Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Mort(e)

Fantasy-Thriller

(3)
»Ein epischer Science-Fiction-Thriller … Mort(e) wird noch lange bei Ihnen sein, nachdem Sie die Buchseiten geschlossen haben.« [Tor.com]
Der »Krieg ohne Namen« hat begonnen, und sein Ziel besteht darin, die Menschheit auszurotten. Eingefädelt wurde er von der Kolonie, einer Rasse intelligenter Ameisen, die über Jahrtausende hinweg heimlich eine Armee aufgebaut haben, um die menschlichen Zerstörer und Unterdrücker für immer von der Erde zu tilgen.
Unter den wachsamen Augen der Kolonie soll eine Utopie frei vom Hang der Menschen zu Gewalt, Ausbeutung und religiösem Aberglauben entstehen. In einem letzten Schritt ihrer Kriegshandlungen verwandelt die Kolonie die Tierwelt auf der Erde in zu Höchstleistungen fähige Zweibeiner, die sich erheben und ihre Herren vernichten sollen.
Mort(e), ein ehemaliger Hauskater, der zum Kriegshelden avancierte, ist berüchtigt dafür, die gefährlichsten Aufträge anzunehmen und gegen die gefürchtete menschliche Biowaffe EMSAH anzukämpfen. Was ihn jedoch tatsächlich zu derartigem Draufgängertum treibt, ist seine andauernde Suche nach jemandem, mit dem er vor der Verwandlung befreundet gewesen war: der Hündin Sheba.
Als er die Nachricht erhält, dass Sheba noch am Leben sein soll, tritt er eine Reise an, die ihn von den verbliebenen menschlichen Festungen ins Herz der Kolonie führt, wo er von den Ursprüngen von EMSAH und dem endgültigen Los aller Lebewesen der Erde erfahren wird.
---------------------------------------------------------------
»Nachdem Sie dieses Buch gelesen haben, werden Sie ihr Haustier mit ganz anderen Augen sehen.« [Daniel H. Wilson, Robopocalypse]
»Mort(e) katapultiert den Leser in eine wilde, apokalyptische Welt … [Mort(e) 's] Reise, vor dem Hintergrund eines ideologischen Krieges zwischen reiner Rationalität und Mystik, sorgt für ein sonderbare, bewegende Geschichte.« [The Washington Post]
Portrait
Robert Repino wuchs in Drexel Hill, Pennsylvania auf. Nach seinem Dienst im Friedens-Corps (Grenada 2000-2002) erwarb er einen M.F.A. Creative Writing am Emerson College. Seine Geschichten wurden bereits für verschiedene Preise nominiert. Repino ist Pitcher des Oxford University Press Softball-Teams und Quarterback einer Footballmannschaft, doch seine Visitenkarte sagt, dass er ein Schriftsteller ist. Sein Debüt-Roman Mort(e), eine Science-Fiction-Geschichte über Krieg zwischen Mensch und Tier, wurde im Jahr 2015 bei Soho Press veröffentlicht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958351295
Verlag Luzifer-Verlag
Verkaufsrang 3.679
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47589341
    2085
    von John Marc
    eBook
    4,99
  • 38565840
    Träumende Leere
    von Peter F. Hamilton
    eBook
    6,99
  • 44248073
    Trapped - Gefangen
    von Michael Hodges
    eBook
    4,99
  • 40995105
    Squids
    von Leo Aldan
    (11)
    eBook
    5,99
  • 47874650
    Dunkle Materie
    von Carolyn Ives Gilman
    eBook
    7,99
  • 44317260
    Drake Ramsey: Das Gold der Inka
    von Russell Blake
    (1)
    eBook
    4,99
  • 41519101
    Overkill - Asylum
    von Sönke Hansen
    eBook
    4,99
  • 47788265
    Innocence Lost
    von Claudia Mayer
    eBook
    4,99
  • 45182861
    Versunken
    von Cheryl Kaye Tardif
    (3)
    eBook
    4,99
  • 45394877
    Gebieterin der Schatten
    von Sherrilyn Kenyon
    eBook
    8,99
  • 46426996
    Dohlenwinter & Feuerträger
    von Anders Björkelid
    eBook
    9,99
  • 47663661
    Dishonored: Zersplittert
    von Adam Christopher
    eBook
    11,99
  • 36476703
    In die Dunkelheit
    von Evan Currie
    eBook
    9,49
  • 31163344
    Die Macht der Sechs
    von Pittacus Lore
    (2)
    eBook
    7,99
  • 44471208
    Asgaroon - Visions
    von Allan J. Stark
    eBook
    9,99
  • 41844741
    Blood River - Fluss des Grauens
    von Phillip Tomasso
    (2)
    eBook
    4,99
  • 51022634
    Der Lebensschreiber. Roman
    von Christoph A. G. Klein
    eBook
    4,99
  • 45395086
    Die Feenjägerin – Das verbotene Königreich
    von Elizabeth May
    eBook
    11,99
  • 47745121
    Das Erdenbuch von Sturmtor
    von Poul Anderson
    eBook
    4,99
  • 46701780
    Suicide Forest
    von Jeremy Bates
    (1)
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Der Krieg ohne Namen
von Nenatie am 14.01.2017

Inhalt Sebastian ist ein niedlicher Hauskater der nicht lieber macht als seine Familie zu beschützen und mit seiner Hundefreundin Sheba zu kuscheln. Doch eines Tages verwandelt er sich, in ein menschenähnliches Tierwesen. Und dann ist er schon mitten drin im Krieg ohne Namen, dem Krieg den die Ameisen gegen die... Inhalt Sebastian ist ein niedlicher Hauskater der nicht lieber macht als seine Familie zu beschützen und mit seiner Hundefreundin Sheba zu kuscheln. Doch eines Tages verwandelt er sich, in ein menschenähnliches Tierwesen. Und dann ist er schon mitten drin im Krieg ohne Namen, dem Krieg den die Ameisen gegen die Menschheit führen. Um Hilfe im Kampf zu haben haben die Ameisen ein Hormon entwickelt das Säugetiere verwandelt. Sie werden zu Soldaten die auf der Seite der Ameisenkollonie kämpfen. Sebastian nennt sich von nun an Mort(e) und wird zu einem der größten Kriegshelden. Doch als der Krieg zu ende scheint gibt es eine neue Bedrohung: Einen von Menschen gemachten Virus der EMSAH genannt wird. Und dann ist dann noch Sheba, Mort(e) Freundin. Kurz vor dem Krige ist sie verschwunden und Gerüchte besagen dass sie noch lebt! Mort(e) macht sich auf die Suche nach ihr. Meinung Als ich das Buch in der Vorschau des Luzifer Verlags entdeckt habe wusste ich das ich es lesen will. Der Klappentext klingt schon so abgefahren! Ein Buch für mich. Nun habe ich es gelesen und kann sagen das es nicht mal halb so abgefahren ist wie erwartet! Erwartet habe ich einfach eine abgefahrene und vielleicht auch übertriebene Geschichte. Bekommen habe ich ein spannendes Abenteuer und viel Stoff zum nachdenken. Es ist nicht einfach hier meine Gedanken zum Buch nieder zu schreiben. Dieses Buch bietet soviele Ansätze, wirft Fragen auf und bringt den Leser zum nachdenken. Robert Repino schafft es hier den Menschen einen Spiegel vorzuhalten ohne dabei auch nur ein bisschen belehrend zu wirken. Fast könnte man sagen bei Mort(e) handelt es sich um eine Parabel. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und man ist sehr schnell in der Welt. Es ist interessant alles mal aus der Sicht von Tieren zu erleben, und man wird alle Tiere dann mit anderen Augen sehen. Und wie man mit ihnen umgeht. Es bleibt fast immer spannend und auch unvorhersehbar. Ab und an passiert recht wenig und alles plätschert so vor sich hin aber alles steuert auf das große Finale zu. Langweilig wird es nie, nur ein bisschen ruhiger. Mort(e)s Verhalten kann man immer nachvollziehen. Er ist teilweise sehr pragmatisch und haut den einen oder anderen sarkastischen Spruch raus. Eigentlich sehr sympathisch trotzdem blieb er das ganze Buch über unnahbar und wirkte etwas fremd. Ich weiß nicht woran genau dies lag, irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Es gibt Nebencharaktere die ich mehr ins Herz geschlossen habe. Wer gerne Science Fiction liest und vor komplexen Geschichten nicht zurückschreckt sollte Mort(e) auf jeden Fall lesen! Erwartet aber kein leichtes lustiges Buch. Anmerkung: Das ist eines der wenigen Bücher bei denen der Werbetext absolut zutrifft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine tierische Ansicht zum Leben der Tiere
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwalmtal am 09.12.2016

MORT(E) von Robert Repino, erschienen im Luzifer-Verlag am 11. November 2016. Der Krieg ohne Namen ist der Kampf der Ameisen gegen die Menschen. Eine Kolonie Ameisen mit ihrer frustrierten Königin will die Menschen von der Erde vertreiben und hat zu diesem Zweck die Tiere in Zweibeiner mit Intelligenz verwandelt die... MORT(E) von Robert Repino, erschienen im Luzifer-Verlag am 11. November 2016. Der Krieg ohne Namen ist der Kampf der Ameisen gegen die Menschen. Eine Kolonie Ameisen mit ihrer frustrierten Königin will die Menschen von der Erde vertreiben und hat zu diesem Zweck die Tiere in Zweibeiner mit Intelligenz verwandelt die nun wiederum ihre Herren bekämpfen sollen. Die Menschheit versucht sich dagegen zu wehren indem sie einen Virus mit Namen EMSAH freisetzen. Mort(e), ein ehemaliger Hauskater, der eigentlich ein friedliches und verwöhntes Leben gelebt hat, wird zum dekorierten Krieger, der aber eigentlich nur seine Hundefreundin Sheba finden möchte. Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich nur wie verworren das klingt. Aber da der Verlag für gute Bücher spricht, habe ich mich auf Mort(e) eingelassen und es nicht bereut. Das Buch ist viel weniger skurril als es den Anschein hat und hat mehr zu bieten als einen Krieg. Es sind die feinen Untertöne die in diesem Buch die Melodie spielen. Robert Repino ist mit Mort(e) ein interessanter, spannender und unterhaltsamer Thriller gelungen der hoffentlich auch mal von Lehrern als Schullektüre entdeckt wird da die Entwicklung der Tiere zu Menschen viel Spielraum für Diskussionen lässt und der Autor so Fragen aufwerfen kann die man im normalen Leben nicht mehr stellen darf da sie politisch nicht korrekt sind. In sich abgeschlossen aber nicht ohne Möglichkeiten für weitere Geschichten in der Welt die einen Krieg ohne Namen führt freue ich mich wenn weitere Bände rauskommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ist ein Tier der bessere Mensch
von Argentumverde aus Patersberg am 22.12.2016

Eine Katze die wächst und aufrecht geht, sich entwickelt und wie ein Mensch denkt und spricht, schien mir ein äußerst interessanter Ansatz für ein Buch. Robert Repino schickt den Leser auf eine Reise mit dem Kater Mort(e). Von seiner Zeit als Stubenkater Sebastian, über seine Umwandlung und Namensfindung, bis hin... Eine Katze die wächst und aufrecht geht, sich entwickelt und wie ein Mensch denkt und spricht, schien mir ein äußerst interessanter Ansatz für ein Buch. Robert Repino schickt den Leser auf eine Reise mit dem Kater Mort(e). Von seiner Zeit als Stubenkater Sebastian, über seine Umwandlung und Namensfindung, bis hin zu seiner Zeit als Krieger und als Veteran. Dabei ist Mort(e)s Bestreben einzig und allein darauf gerichtet seine ehemalige Nachbarshündin Sheba, die einzige Freundin aus ihrer Zeit als Haustiere, wiederzufinden. Mit diesem Buch liefert der Autor eine ganze Reihe von interessanten Themen und Fragestellungen, Denkansätze die mehr als nur diskussionswürdig sind. Er entwickelt die berühmte Frage "Was wäre wenn?" in einer ganz eigenen und spannenden Idee weiter. Leider bleibt das Buch trotz des interessanten Inhalts auf vielen Strecken leer und platt, obwohl es vom Schreibstil her flüssig und unkompliziert ist. Erst ab Mitte des Buches bleibt ein konstanter Spannungsbigen durchgehend erhalten. Der Leser hat Schwierigkeiten sich mit dem Protagonisten zu identifizieren, was vielleicht gewollt sein mag, aber nicht unbedingt hilfreich ist. Mein Fazit: Ein sehr lesenswertes Werk, das mit vielen interessanten Diskussionsgrundlagen aufwartet, aber leider im Fluss nicht ganz überzeugen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mort(e)

Mort(e)

von Robert Repino

(3)
eBook
4,99
+
=
Aurora

Aurora

von Kim Stanley Robinson

eBook
11,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen