Thalia.de

Mount Pingo (Kinderspiel)

Für 1-5 Spieler. Spieldauer: 15 Min.

(2)

Während die Mistkäferkinder unten im Tal warten, rollen die Eltern ihre Mistkugeln den Hügel hinauf. Dann genügt ein kleiner Schubs, und die Kugel rollt von ganz allein hinunter. Doch wer versteckt sich da im Gebüsch? Der freche Igel Donnerfix will beim Kugelspaß mitmischen! Schon rollt er sich zusammen und kullert mit Schwung den Abhang hinunter. Da fliegen die schönen Mistkugeln in alle Richtungen davon. Wer schafft es als Erster, alle seine Kugeln sicher nach Hause zu bringen ?

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Altersempfehlung 5 - 99
Warnhinweis Warnhinweis:<br>ACHTUNG! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren: Erstickungsgefahr durch Kleinteile.<br>
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Sprache Englisch, Deutsch, Serbisch, Niederländisch, Französisch
EAN 4260071878977
Hersteller Huch & Friends
Maße (L/B/H) 200/142/58 mm
Gewicht 485
Illustratoren Markus Binz
Spielwaren
10,99
bisher 15,95

Sie sparen: 31 %

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41967473
    Brain Box (Kinderspiel), Meine ersten Bilder
    (1)
    Spielwaren
    11,99 bisher 16,99
  • 41763446
    Mmm! (Kinderspiel)
    von Reiner Knizia
    (1)
    Spielwaren
    13,99 bisher 19,95
  • 37520664
    Catan Junior
    von Klaus Teuber
    Spielwaren
    17,99 bisher 24,99
  • 41807381
    Twister Hip Hop (Kinderspiel)
    Spielwaren
    29,99 bisher 34,99
  • 41819711
    Cubingos (Kinderspiel)
    (1)
    Spielwaren
    21,82
  • 44725779
    Noris 606011449 - Ausgefuchst, Kinderspiel, bunt
    Spielwaren
    14,99 bisher 19,99
  • 43979096
    Schnapp die Schätze (Kinderspiel)
    von Lena Burkhardt
    Spielwaren
    17,99
  • 41489149
    Ratzeputz Brettspiel
    von Christine Basler
    (1)
    Spielwaren
    25,99 bisher 29,99
  • 40065665
    Im Tal der Drachen (Kinderspiel)
    von Johannes Berger
    Spielwaren
    26,99 bisher 32,99
  • 32191513
    Asmodee 882679 - Small World - Realms, Days of Wonder
    Spielwaren
    44,98
  • 37929494
    Zieh Leine, Flynn (Kinderspiel)
    von Stefan Dorra
    (2)
    Spielwaren
    10,99
  • 41819719
    Alfa Beta (Spiel)
    (1)
    Spielwaren
    22,99
  • 45087521
    Ravensburger 22316 - Flippi Flatter, Aktionsspiel
    Spielwaren
    39,99
  • 44195350
    Sau-Bande!
    Spielwaren
    5,99 bisher 6,99
  • 36607773
    Richard Ritterschlag (Kinderspiel)
    von Johannes Zirm
    (2)
    Spielwaren
    9,99
  • 44869528
    Drache Donnerzahn Die Feuerkristalle (Spiel)
    von Felix Leicht
    Spielwaren
    6,99 bisher 9,99
  • 44414586
    Die drei ??? Kids - Gespensterjagd
    von Inka Brand
    Spielwaren
    7,99 bisher 9,99
  • 44787707
    Pingo Pingo (Spiel)
    Spielwaren
    26,99
  • 46157789
    LEGO® Friends 41131 - Adventskalender
    Spielwaren
    17,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Geschicklichkeitsspiel für 1-5 Spieler ab 5 Jahren von Arno Steinwender und Christoph Puhl.
von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2015

Die Spieler müssen den Pinguinen helfen einen schönen Sonnenplatz zu ergattern, ohne dabei von vorbeischnappenden Walrössern oder lästigen Möwen gestört zu werden. Keine einfache Angelegenheit, denn so ein Platz auf der Scholle kann mitunter recht wackelig und rutschig sein^^. Spielvorbereitung: Eisberg und Scholle werden zusammengesteckt und je nach Schwierigkeitswunsch noch mit... Die Spieler müssen den Pinguinen helfen einen schönen Sonnenplatz zu ergattern, ohne dabei von vorbeischnappenden Walrössern oder lästigen Möwen gestört zu werden. Keine einfache Angelegenheit, denn so ein Platz auf der Scholle kann mitunter recht wackelig und rutschig sein^^. Spielvorbereitung: Eisberg und Scholle werden zusammengesteckt und je nach Schwierigkeitswunsch noch mit den Murmeln (unten drunter) versehen. Ein großer Pinguin wird gemütlich an eine Eiswand gelehnt und die Möwen und (Klemm-)Fische parat gelegt. Die Spielkarten werden gut gemischt und an alle Mitspieler gleichmäßig (und verdeckt) ausgeteilt - bleiben Karten übrig, kommen diese aus dem Spiel. Die Spieler legen die Karten als verdeckten Stapel vor sich ab. Spielziel: Als Erster alle eigenen Karten los zu werden! Spielablauf: Der aktive Spieler dreht die oberste Karte seines Stapels um und führt die zur Karte gehörige Aktion aus: - großer Pinguin; die Karte muss auf der Scholle an eine Eisbergwand oder andere Pinguine gelehnt werden. Dabei wird sie aber immer leicht versetzt hingestellt, so dass sie nie eine Wand oder einen Pinguin komplett verdeckt! - kleine Pinguine; den Pinguinkindern ist das Anlehnen an einer eisigen Wand noch zu kalt, daher müssen sie an einen anderen Pinguin angekuschelt werden. - Walross; das große Tier mag auch in die Sonne, aber stellt sich dabei so tolpatschig an, dass es andere Pinguine herunterschubst. Mit der Walross-Karte wird ein große Pinguin heruntergeschnippt - kleine Pinguine dürfen nicht ins Wasser geschubst werden - und dann werden beide Karten aus dem Spiel genommen. - Wolke; die Karte verdunkelt den sonnigen Himmel und wird von oben auf den Eisberg gelegt. Dabei darf sie nie den Schollenboden berühren und nicht komplett auf eine vorhandene Wolkenkarte gelegt werden. - Möwe; die Pappkameraden werden beliebig auf dem Eisberg bzw. den Karten untergebracht, also z.B. auf eine Wolke legen oder an einen Pinguin hängen, usw. Die Möwen-Karte wird danach neben die Eisscholle gelegt. - Fisch; die frechen Fische schnappen aufgedreht nach den Pinguinen und so wird das wässrige Plastiktier an eine Pinguinkarte geklemmt und die zugehörige Karte neben der Scholle abgelegt. Die Pinguinkarten müssen immer mit den Füssen nach unten zeigend^^ ausgerichtet werden. Wenn beim Abstellen eine oder mehrere Karten umfallen (auf der Scholle liegen oder gänzlich herunterfallen), muss der Spieler sie zu sich nehmen und offen ablegen - die Karten zählen am Ende Minuspunkte. Sind Möwen oder Fische beteiligt, kommen diese in den Vorrat zurück und der Spieler nimmt sich die zuvor beiseite gelegten Karten der Tiere. Es kann vorkommen, dass eine Aktion nicht ausgeführt werden kann, weil z.B. gerade kein großer Pinguin auf der Scholle steht, wenn das Walross kommt. Dann wird die Karte einfach unter den Stapel geschoben und der Zug ist beendet. Ob eine Karte nun untergebracht wurde oder nicht, es folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn^^. Spielende: Das Spiel endet, sobald ein Spieler seinen Kartenstapel aufgebraucht hat. Die Mitspieler legen ihre vorhandenen Karten zu den evtl. gesammelten Karten und zählen alle zusammen als Minuspunkte. Sieger ist, wer die wenigsten Minuspunkte erhalten hat! Varianten: Um das Spiel schwieriger zu gestalten, kann verlangt werden, dass alle nur mit einer Hand agieren dürfen. Als weitere Schwierigkeitssteigerung können noch die Murmeln unter die Eisscholle gelegt werden, dann wird das ganze zu einer sehr wackeligen Angelegenheit :). Fazit: "Mount Pingo" ist ein sehr lustiges und vor allem süß gestaltetes Geschicklichkeitsspiel für die ganze Familie. Gedacht als Kinderspiel, haben aber auch die Großen viel Freude an dem Spiel in diversen Testrunden gehabt - und natürlich kamen dabei auch die obligatorischen Trinkspiel-Hausregeln ins Gespräch^^. Derlei Tests für ruhige Hände und dem richtigen Quentchen Glück beim Kartenziehen gibt es zwar schon einige, aber "Mount Pingo" bringt nicht nur das allseits beliebte Pinguin-Modethema mit an Bord, sondern wurde auch entsprechend gestaltet. Die Grafiken sind Zucker und die Materialqualität passt ebenfalls wunderbar zum positiven Eindruck. Auch die Idee verschiedene Geschicklichkeitsproben zu kombinieren, gefällt! So müssen ruhige Hände nicht nur die Karten, wie beim Kartenhausbau, abstellen, sondern auch noch ein Gleichgewicht beim Unterbringen der Möwen gefunden werden und die sehr kleine Klemmweite der Fischmäuler stellt auch so manchen Geduldsfaden auf die Probe^^. Eine lockere Spielrunde dauert dabei nicht mehr als 20min. und der Spaß ist in aller Regel so groß, dass gerne noch eine Runde gespielt wird. Rundum liegt hier ein sehr schönes und "cooles" Familienspiel vor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geschicklichkeitsspiel für 2-4 Spieler ab 5 Jahren von Katrin Kuhr und Helmut Ast.
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2014

Die Spieler sind als kinderliebe Mistkäfer unterwegs und rollen leckere Kugeln vor sich her, um sie ihrem Nachwuchs im Tal herunterkullern zu lassen. Dabei müssen sie aber gut zielen, damit die Mistkugel nicht an der eigenen Höhle vorbeirauscht und dann ist da noch der freche Igel, der sich ab... Die Spieler sind als kinderliebe Mistkäfer unterwegs und rollen leckere Kugeln vor sich her, um sie ihrem Nachwuchs im Tal herunterkullern zu lassen. Dabei müssen sie aber gut zielen, damit die Mistkugel nicht an der eigenen Höhle vorbeirauscht und dann ist da noch der freche Igel, der sich ab und an einmischt und die Kugelei zusätzlich erschwert. Spielvorbereitung: Der Waldbodenspielplan kommt in die Tischmitte und die Rampen der Spieler ca. zwei Rampenlängen entfernt drum herum. Jeder Spieler erhält 3 Kugeln (4 bei zwei Spielern) seiner Wunschfarbe, die erwähnte Rampe und einen Kugelplatz zum Ablegen sowie 3 Waldbodenchips. Spielziel: Als Erster alle drei Waldbodenchips eingesetzt zu haben! Spielablauf: Die Spieler lassen reihum eine ihrer Kugeln von der Rampe herunterkullern, um eines der Löcher im Waldbodenplan zu treffen. Bleibt die Kugel liegen, folgt im nächsten Zug hoffentlich die Nächste, rollt sie aus dem Wald heraus, muss sie wieder zurückgenommen werden. In beiden Fällen folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn. Bleibt die Kugel - im späteren Spielverlauf zwischen anderen Kugeln durchaus möglich - so im Wald liegen, ohne in eine Höhle gerollt zu sein, darf sie auch liegen bleiben. Die Rampen haben Markierungen auf der Schrägen abgebildet, die in etwa vorgeben, wie schnell die Kugel wohl rollen wird. Dabei ist logisch, dass die Kugel schneller rollt, je höher sie abgesetzt wurde. Daher sollte zu Beginn des Spiels bzw. immer, wenn wenige Kugeln im Wald liegen, möglichst weit unten auf der Rampe angesetzt werden, damit die Mistkugel nicht über das Ziel hinausschiesst. Später, wenn viele Kugeln im Wald sind, macht es dagegen Sinn, ordentlich Gas zu geben, um so andere Kugeln wegzuschubsen und die Eigene durch die Kollision(en) auszubremsen. Sobald ein Spieler mindestens eine Kugel im Wald (in einer Höhle) liegen hat, darf er, statt einer weiteren Mistkugel, auch die große Igelkugel nutzen. Diese setzt er ebenfalls auf der Rampe an und läßt sie in den Wald preschen - in der Regel, um möglichst viele andere Kugeln wegzustossen. Gelingt es einem Spieler, bei all den Widrigkeiten dennoch alle drei eigenen Kugeln sicher im Wald unterzubringen, darf er einen seiner Waldbodenchips im Wald einsetzen. Dazu dreht er den Chip auf die Rückseite (Höhlengrafik) und verschließt damit ein Waldbodenloch nach Wahl. Ausserdem darf er noch die Sonderfunktion des genutzten Chips einsetzen, nachdem er seine drei Kugeln wieder zurückgenommen hat: - "rollende Mistkugel"; sofort noch eine eigene Mistkugel rollen lassen - "rollende Igelkugel"; sofort die Igelkugel benutzen - "Kugel wegnehmen"; eine beliebige im Wald liegende Mistkugel an ihren Besitzer zurückgeben. Spielende: Sobald es einem Spieler gelungen ist, dreimal seine drei Mistkugeln unbehelligt im Waldboden zu versenken und somit die drei Waldbodenchips einsetzen konnte, endet das Spiel mit ihm als Gewinner. Fazit: Ein schönes und schnelles Kinderspiel für geschickte und geduldige Hände mit einem guten Vorrat an Zielwasser am Tisch - oder anderem bei Erwachsenenrunden^^. Die Regeln sind simpel und der Rundenablauf eingängig, hier gibt es auch kein Zögern und Warten, da ist laufend Action angesagt und die Kugeln rollen und fliegen über den Tisch, ein großer Spaß! Allerdings brauchen die Spieler oft auch Glück, damit die Kugeln bei vorsichtigem Einsatz auch über den Waldbodenrand rollen oder im Wald nicht wieder schwungvoll aus den Höhlenlöchern herauspurzeln. So verlief eine Testrunde z.B. über eine Stunde, da es niemandem gelang mehr als 2 Kugeln zugleich sicher unterzubringen - weil sie nicht trafen oder laufend wieder herausgestossen wurden. Die Rampen wollen auch vorsichtig zusammengesteckt werden, da die Falz zwar gut vorgegeben ist, aber sich die Ecken einiger Exemplare beim Stecken leicht wölbten und so nicht 100% abschlossen. Insgesamt ist das Spiel aber gelungen und machte den jungen Probanden eine Menge Spaß! weiterführende Hinweise: - Verlag: Huch & Friends - BGG-Eintrag: ... - HP: ... - Anleitung: deutsch, englisch, franzözisch, holländisch, türkisch - Material: sprachneutral - Fotos: ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mount Pingo (Kinderspiel)

Mount Pingo (Kinderspiel)

von Arno Steinwender , Christoph Puhl

(2)
Spielwaren
10,99
bisher 15,95
+
=
Moses 90241 - Die Jagd nach dem verschollenen Schatz, mehrfarbig

Moses 90241 - Die Jagd nach dem verschollenen Schatz, mehrfarbig

von Anja Dreier Brückner

(1)
Spielwaren
9,99
bisher 14,95
+
=

für

20,35

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen