Thalia.de

Muffins und Marzipan. Vom großen Glück auf den zweiten Blick

(4)

Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen - damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt.

Portrait
Marta Martin, geboren 1999 in Köln, ist eine junge Nachwuchsschauspielerin und wurde durch ihre Rolle in "Die Vampirschwestern" bekannt. Sie lebt in Köln.
Stefanie Gerstenberger, 1965 in Osnabrück geboren, studierte Deutsch und Sport, bis sie erkannte, dass sie keine Lehrerin werden wollte. Nach einem Wechsel in das Hotelfach lebte und arbeitete sie auf Elba und Sizilien, in der Karibik und in San Francisco. Die Reiserei fand 1993 in Köln ein Ende, wo sie als Requisiteurin Polizeiserien, Krimis und Liebesfilme ausstattete und dabei den Schauspieler Thomas Balou Martin kennenlernte, mit dem sie heute verheiratet ist und zwei Kinder hat.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 376
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum Juni 2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-60218-9
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 211/139/43 mm
Gewicht 672
Verkaufsrang 3.126
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44162474
    Endlich 15
    von Heike Abidi
    (6)
    Buch
    9,99
  • 42462783
    Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft
    von Marta Martin
    (6)
    Buch
    14,99
  • 45305931
    Natascha. Gefährlich blond
    von Hanna Dietz
    Buch
    9,99
  • 42240072
    Sturz ins Bodenlose
    von Jane Casey
    Buch
    9,95
  • 2817154
    Insel der blauen Delfine
    von Scott O'Dell
    (8)
    Buch
    6,95
  • 46299345
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    (1)
    Buch
    17,99
  • 37326726
    Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1
    von Eva Völler
    (9)
    Buch
    7,99
  • 39264081
    Jungs sind wie Kaugummi - süß und leicht um den Finger zu wickeln
    von Kerstin Gier
    (2)
    Buch
    6,99
  • 21706679
    Tintenherz / Tintenwelt Trilogie Bd.1
    von Cornelia Funke
    (26)
    Buch
    9,95
  • 45244360
    Wintersternschnuppen
    von Kim Culbertson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 43982061
    Über mir der Himmel
    von Jandy Nelson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45244434
    Wie ein Fisch im Baum
    von Lynda Mullaly Hunt
    (1)
    Buch
    12,99
  • 45306078
    Winterpferde
    von Philip Kerr
    Buch
    9,99
  • 45327005
    Mord ist nichts für junge Damen
    von Robin Stevens
    (3)
    Buch
    14,95
  • 45243649
    Für dich soll's tausend Tode regnen
    von Anna Pfeffer
    (11)
    Buch
    14,99
  • 44068473
    Nur ein Tag
    von Gayle Forman
    (91)
    Buch
    14,99
  • 42439480
    Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens
    von Sarah Moore Fitzgerald
    (6)
    Buch
    14,99
  • 37821960
    Das Flüstern der Wellen / Blue Secrets Bd.2
    von Anna Banks
    (2)
    Buch
    8,99
  • 44930947
    Book of Lies
    von Teri Terry
    (14)
    Buch
    17,95
  • 14267326
    Hilfe - lost in London!
    von Wolfram Hänel
    Buch
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Eine geniale Idee
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2016

Denn in ihrem zweiten Buch "verfilmen" die Autorinnen ihren ersten Titel "Zwei wie Zucker und Zimt". Da beide Autorinnen schon am Filmset waren, ist die Erzählung über den Filmalltag sehr detailreich und auch glaubhaft. Und sehr interessant, wer hat sich noch nicht gefragt, wie so ein Tag am Set... Denn in ihrem zweiten Buch "verfilmen" die Autorinnen ihren ersten Titel "Zwei wie Zucker und Zimt". Da beide Autorinnen schon am Filmset waren, ist die Erzählung über den Filmalltag sehr detailreich und auch glaubhaft. Und sehr interessant, wer hat sich noch nicht gefragt, wie so ein Tag am Set wohl abläuft?! Hat man das erste Buch gelesen, kann man sich durch die Filmszenen herrlich daran erinnern und weiss natürlich Bescheid über die Personen. Aber auch wenn man es noch nicht gelesen hat, ist das Buch einfach toll. Themen wie Jungs, Erachsen werden und Ausgrenzung bringen richtig Spannung hinein - ich hatte es ratzfatz gelesen und freue mich auf mehr von diesem Autorenteam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ellas Weg zu neuem Lebensmut
von einer Kundin/einem Kunden aus Werneuchen am 24.11.2016

Das Buch „Muffins und Marzipan: Vom grossen Glück auf den zweiten Blick“ des Autorenduos Stefanie Gerstenberger und Marta Martin erschien im Juni 2016 über den Arena Verlag. Es handelt sich um ein Hardcoverbuch mit 376 Seiten. Inhalt: Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle... Das Buch „Muffins und Marzipan: Vom grossen Glück auf den zweiten Blick“ des Autorenduos Stefanie Gerstenberger und Marta Martin erschien im Juni 2016 über den Arena Verlag. Es handelt sich um ein Hardcoverbuch mit 376 Seiten. Inhalt: Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen - damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt. Cover und Gestaltung: Das Cover zeigt in der Mitte einen großen Muffin. Dieser ist rosa und in blauem Muffinpapier. Auf dem Papier steht der Titel des Buches. Der Muffin hat oben eine kleine blaue Schleife. Außerdem sind auf dem Cover auch noch der Familienhund Ewan und eine Schultasche nebst Büchern zu sehen. Auf der Rückseite findet sich eine Brieftaube. Der Klappentext des Buches steht stilecht auf einer geöffneten Filmklappe. Es sind weitere kleine Bilder (u.a. ne Filmrolle und Schuhe) auf dem Front- und Backcover verteilt. Ich finde diese Covergestaltung sehr passend und auch sehr gelungen. Story und Stil: Ella lebt mit Ihrer Mutter allein in München. Nach dem Tod des Vaters sind sie aus Köln hier her gezogen. Da sich das Grab des Vaters in Köln befindet und Ella mitten in der Pubertät ist, ist sie über den Umzug samt Schulwechsel natürlich nicht glücklich. Die Beziehung zur Mutter ist etwas angespannt. Auf der neuen Schule fiel es ihr bislang schwer, Anschluss zu finden. Auch der Versuch, über eine Theatergruppe Kontakte zu knüpfen gestaltet sich schwierig, da Ella hier auf „Schulprinzessin“ Justina trifft, die ihren Willen mit aller Macht und allen Mitteln immer durchsetzen will. Dies bekommt auch Ella schnell zu spüren. Zufälligerweise taucht Familienhund Ewan genau an dem Tag vor Ellas Schule auf, als Justina zu einem Film-Casting fahren will. Ella bringt ihn nach Hause und da sich das Casting in der Nähe ihres Zuhauses befindet, fährt auch Justina in der selben Straßenbahn. Durch einen Zufall nimmt auch Ella an dem Casting teil und bekommt sogar die Hauptrolle, sehr zum Missfallen von Justina. Bekommt auch Justina eine Rolle in dem Film? Wie kommt Ella bei dem Dreh klar? Wie entwickelt sich das Verhältnis von Ella und Justina? Nähert sich Ella ihrer Mutter wieder an? Welches Geheimnis nahm Ellas Vater mit in sein Grab? Alle diese Fragen klären die beiden Autorinnen im Laufe des Buches auf. Der Stil ist sehr gut zu lesen. Man kann mit den Charakteren gut mitfühlen und sich in diese hineinversetzen. Bis auf Justina sind die Charaktere auch durchweg sympathisch. Besonders Hund Ewan glänzt mit britischem Humor. Es gibt immer wieder kleine Einblicke hinter die Kulissen eines Filmdrehs. Fazit: Ein Jugendbuch, dass sich auch für junggebliebene Erwachsene eignet. Es bietet gerade auch Filmfans immer wieder kleine Blicke hinter die Kulissen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Jugend Roman am Filmset mit einer Prise Fantasie
von einer Kundin/einem Kunden aus Hürth am 21.10.2016

Nachdem ich "Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft" von dem Autorenteam schon mit Begeisterung gelesen habe, freute ich mich auf den neuen Roman ... Diesmal keine Zeitreise, aber mit einem sprechenden Hund ;-) Dass die beiden sich als Grundidee für die Story für die Verfilmung von... Nachdem ich "Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft" von dem Autorenteam schon mit Begeisterung gelesen habe, freute ich mich auf den neuen Roman ... Diesmal keine Zeitreise, aber mit einem sprechenden Hund ;-) Dass die beiden sich als Grundidee für die Story für die Verfilmung von ihrem ersten Roman ausgedacht haben, ist wunderbar ... man erinnert sich wieder an das Buch (oder wird neugierig es jetzt zu lesen) und da sich beide am Filmset auskennen (Marta Martins hat schon in den Vampierschwestern 3 mal eine Hauptrolle gespielt und Stefanie Gerstenberger hat lange Zeit als Requisiteurin gearbeitet.) wirken alle Ereignisse am Filmset authentisch und die Rahmenhandlung ist sehr glaubhaft geschildert. Die Geschichte selber erzählt von den typischen Problemen eines Teenagers, sich selber finden, Anerkennung in der Gruppe, Mobbing, erste Liebe, die rätselhaften Erwachsenen und ist durch verschiedene Einflüsse in dem Leben der Hauptdartstellerin so komplex, dass es nie langweilig wird und so spannend, dass ich beim Lesen kaum eine Pause machen wollte...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sprechender Hund bringt Glück!
von kathiduck aus Poing am 05.12.2016

Nach dem überraschenden Tod ihres Vaters musste Ella Ellerbrake Hals über Kopf mit ihrer Mutter und dem etwas seltsamen Hund Ewan von Köln nach München ziehen. Zwei Jahre später hat sie sich dort immer noch nicht eingelebt und das Verhältnis zu ihrer depressiven Mutter wird auch nicht gerade besser.... Nach dem überraschenden Tod ihres Vaters musste Ella Ellerbrake Hals über Kopf mit ihrer Mutter und dem etwas seltsamen Hund Ewan von Köln nach München ziehen. Zwei Jahre später hat sie sich dort immer noch nicht eingelebt und das Verhältnis zu ihrer depressiven Mutter wird auch nicht gerade besser. Dann taucht plötzlich Familienhund Ewan in der Schule auf und spricht nicht nur zu ihr, sondern lotst sie auch direkt zu einem Casting für einen großen Kinofilm, wo sie für die Hauptrolle gecastet wird. Am Filmdreh blüht Ella richtiggehend auf, alle am Set sind wie eine große Familie für sie und da wäre noch der süße Jeremy, in den sie sich verguckt hat. Allerdings führt das noch lange nicht zum Happy End, denn Ella vermisst ihren Vater immer noch schrecklich und möchte mit ihrer Mutter endlich wieder eine Familie werden, doch dafür muss sie erst einmal das Rätsel um dessen Tod lösen. "Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick" ist ein witziger Jugendroman, bei dem auch ernstere Seiten angeschlagen werden, der von mir vier Sterne bekommt. Es dauerte nicht lange, dann war ich bereits Teil der Geschichte und habe Ella zum Filmdreh begleitet und bin ich auch sonst überallhin gefolgt, manchmal bereitwilliger mal etwas weniger. Sehr positiv waren hierbei in meinen Augen die tiefen Einblicke hinter die Kulissen eines Filmdrehs, welche der gesamten Szenerie Authentizität verleihen und den Leser ganz nah an ein echtes Set heranbringen. An einigen Stellen hatte ich wirklich das Gefühl nur den Arm ausstrecken zu müssen, um in diese Welt einzutauchen. Mein absolutes Highlight war aber dennoch etwas beziehungsweise jemand anderes: Familienhund Ewan. Zunächst einmal ist die Idee, einen Hund sprechen zu lassen, alleine schon klasse, aber die Art wie Ewan alles trocken kommentiert ist einmalig. Mit seinem ungewöhnlichen Humor hat er mich an einen brummeligen Schotten erinnert, wie ich ihn mir vorstelle, nur eben in Hundeform, der mich im Laufe der Geschichte mehrmals zum Lachen gebracht hat. Für Ella hingegen ist er ein Rettungsanker, denn auch nach zwei Jahren ist die Wunde, die der Tod ihres Vaters in ihre Brust gerissen hat, noch nicht verheilt. An dieser Stelle kommt nun Ewan ins Spiel, auch wenn er zunächst nur fies zu Ella zu sein scheint, gibt er ihr doch Hoffnung, dass sie ihr Glück finden wird und das sogar schon bald. Hierbei zeigt sich der wechselseitige Charakter der Geschichte, der mir persönlich sehr zugesagt hat. Auf der einen Seite gibt es die fluffige Rosa-Zuckerwatte-Teeniewelt, in der alles toll, locker sowie einfach ist und Ella sich mit Haut und Haaren in Jeremy verliebt, auf der anderen jedoch verdichten sich die familiären Probleme in Form von düsteren Gewitterwolken immer mehr. Größtenteils meistert Ella diese Situationen auch dank der Unterstützung ihrer neuen Freundin Fiona und Hund Ewan mit Bravour, aber manchmal hätte ich sie gerne eine Runde durchgeschüttelt, denn ihre beinahe grenzenlose Naivität ist mir einige Male dermaßen auf die Nerven gegangen. Kein einziges Mal fragt sie sich, wie es denn für Jeremys aktuelle Freundin sein muss, dass dieser den Kontakt immer weiter abbrechen lässt, weil er am Set ein anderes Mädchen, Ella, kennengelernt hat. Ella hat nicht nur einen einzigen Gedanken an sie verschwendet, sondern hat von Jeremy unterschwellig verlangt sich von dieser zu trennen, was ich ehrlich gesagt doch sehr verwunderlich und ein bisschen abschreckend fand. Generell fordert Ella sehr viel von ihren Mitmenschen, jeder muss sich immer ihren Vorstellungen entsprechend verhalten und vielleicht ist das in gewisser Weise auch der Ursprung der familiären Probleme gewesen, denn Ella verlangt von ihrer Mutter den Alltag wie bisher weiterzuleben ohne sich auch nur ansatzweise für deren Trauer ob des Todes ihres Mannes zu interessieren. Doch dieser Kritikpunkt nur am Rande, insgesamt ist es wirklich ein tolles Buch, das ich jedem ab einem Alter von zwölf Jahren empfehlen kann. Auf den ersten Blick handelt es sich bei "Muffins und Marzipan" um eine locker leichte Teeniegeschichte über das Erwachsenwerden in all seinen Facetten mit einem Hauch von Ernsthaftigkeit, doch unter der Oberfläche verbirgt sich zudem eine ergreifende Geschichte über Verlust und die Kraft des Vergebens.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Muffins und Marzipan. Vom großen Glück auf den zweiten Blick

Muffins und Marzipan. Vom großen Glück auf den zweiten Blick

von Marta Martin , Stefanie Gerstenberger

(4)
Buch
14,99
+
=
Eine Woche voller Montage

Eine Woche voller Montage

von Jessica Brody

(10)
Buch
17,95
+
=

für

32,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen