Thalia.de

Murphy

Roman

(1)
"Mit Murphy hat Beckett seinen realistischsten und heitersten Roman geschrieben, ein Buch glänzender Ironie. Der 'Held' scheitert bei dem Versuch, die völlige Ruhe jenseits alles Irdischen zu erlangen, und endet auf ihm sehr gemäße Weise in einem lächerlichen Tod. Damit ist bereits das Thema angeschlagen, das Beckett immer wieder beschäftigt hat: der Zweifel an der Größe und Vollkommenheit des Menschen."
Walter Boehlich Bereits in seinem frühen Roman "Murphy" schreibt Samuel Beckett über das Thema, das ihn zeit seines Lebens beschäftigen sollte - die Absurdität des menschlichen Strebens. Ein junger Ire verbringt nackt, gefesselt und bewegungslos Stunden in einem Schaukelstuhl, um den Zwängen allen irdischen Seins in mystischer Versenkung zu entgehen. Die Liebe zu einer Prostituierten scheitert an seiner Weigerung, sich dem Diktat der alltäglichen Notwendigkeiten zu unterwerfen. Er verdingt sich als Hilfspfleger in einer Irrenanstalt, wo er sich mit den Insassen verbrüdert. "Murphy" bricht radikal mit den Gesetzmäßigkeiten und Sinnstiftungen des traditionellen Romans.
Das Buch ist, wie es an einer Stelle heißt, "sorgfältig darauf zugeschnitten, den gebildeten Leser zu verderben".
Rezension
Mit Murphy hat Backett seinen realistischsten und heitersten Roman geschrieben, ein Buch glänzender Ironie. Der Held scheitert bei dem Versuch, die völlige Ruhe jenseits alles Irdischen zu erlangen, und endet auf ihm sehr gemäße Weise in einem lächerlichen Tod. Damit ist bereits das Thema angeschlagen, das Backett immer wieder beschäftigt hat: der Zweifel an der Größe und Vollkommenheit des Menschen. Walter Boehlich
Portrait
Samuel Beckett, geb. am 13. April 1906 in Foxrock, Dublin, wuchs in einem bürgerlich protestantischen Elternhaus auf. Zwischen 1923 und 1927 studierte er Romanistik am Trinity College in Dublin. Nach Abschluss seines Studiums ging er nach Paris und lernte dort James Joyce kennen. Erste Gedichte und Essays entstanden. Er kehrte 1930 kurzzeitig nach Dublin zurück, um am Trinity College zu unterrichten. In den folgenden Jahren wechselte er immer ohne Geld und unter Depressionen leidend zwischen Dublin, London und Paris. Beckett reiste durch Europa, er besuchte Deutschland mehrere Male, bevor er sich 1937 auf Dauer in Paris niederließ. In diesem Jahr lernte er seine spätere Frau, die Pianistin Suzanne Dechevaux-Dumesnil kennen. Beide schlossen sich der Résistance an und konnten sich nur durch Flucht in unbesetztes Gebiet vor der Gestapo retten. Im Roussillon kamen sie bei Bauern unter. Nach Kriegsende begann Beckett auf französich zu schreiben, er wendete sich dem Theater zu. Die Uraufführung von "En attendant Godot" fand am 3. Januar 1953 unter der Regie von Roger Blin im Theâtre de Babylone statt, Beckett wurde über Nacht berühmt, zum ersten Mal hatte er auch finanziell Erfolg. 1969 erhielt Beckett den Literaturnobelpreis. Er starb am 22. Dezember 1989 in Paris.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 219
Erscheinungsdatum 01.09.1994
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-13525-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/140/22 mm
Gewicht 185
Auflage 23
Verkaufsrang 55.258
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25921976
    Barroco tropical
    von Jose Eduardo Agualusa
    Buch
    22,80
  • 43955123
    Die Brüder Karamasow 1 - 6
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    Buch
    21,90
  • 18690125
    Licht im August
    von William Faulkner
    (1)
    Buch
    9,99
  • 3007748
    Die Zwerge
    von Harold Pinter
    (1)
    Buch
    7,90
  • 2978657
    Ein eigenes Zimmer
    von Virginia Woolf
    Buch
    8,95
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (1)
    Buch
    22,00
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (1)
    Buch
    14,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (20)
    Buch
    14,99
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    9,99
  • 44466765
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (9)
    Buch
    9,99
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (24)
    Buch
    9,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    9,99
  • 45255259
    Winterzauberküsse
    von Sue Moorcroft
    (2)
    Buch
    9,99
  • 9198058
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (3)
    Schulbuch
    1,60
  • 43961892
    Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
    von Matt Haig
    (13)
    Buch
    18,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Findet Murphy!
von Zitronenblau am 19.08.2008

Murphy, dessen Physis von der Psyche abweicht, sucht und findet einen Job - fernab von seiner Dubliner Verehrerin - als Irrenpfleger in London, um seine sich prostituierende Geliebte zufrieden zu stellen und findet letztlich den lächerlichen Tod im Feuer. Seine Asche wird - nachdem verkippt - zusammen mit Erbrochenem... Murphy, dessen Physis von der Psyche abweicht, sucht und findet einen Job - fernab von seiner Dubliner Verehrerin - als Irrenpfleger in London, um seine sich prostituierende Geliebte zufrieden zu stellen und findet letztlich den lächerlichen Tod im Feuer. Seine Asche wird - nachdem verkippt - zusammen mit Erbrochenem in einer Bar weggefegt. Murphy erinnert etwas an den Sinologen Kien ("Die Blendung" von Elias Canetti), denn er ist etwas wirr. Die einen warten auf Godot, die anderen suchen Murphy - eine Odyssee - ulyssesartig wohl nach penelope'schen Vergleich und am Ende ist alles nur absurd. Ein typischer Beckett. Teilweise sehr kompliziert oder sinnfrei, denn die Tochter des Blutegels ist ein geschlossenes System - das Quantom ihres Mankos ist unveränderlich. Für mich ist dieses Buch zu reif, oder bin ich nur einfach nicht reif genug für dieses Buch. Eine Lesevergnügen beim Sich-Einlassen, beim Zu-Lassen - mit Humoreskem und Tragischem und Absurdem und für - was sonst - intellektuelle Verderbnis. Irgendwie genial und vom Autor (Verzeihung! Schriftsteller!)wohl auch gehasst!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Murphy

Murphy

von Samuel Beckett

(1)
Buch
8,99
+
=
Nein. Ein Manifest

Nein. Ein Manifest

von Eric Jarosinski

Buch
12,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen