Thalia.de

Nach dem Sommer

Roman

(2)
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe nach Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.
Ganz in der Nähe und doch unerreichbar, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit.
Es ist September, als Grace und Sam sich verlieben. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.
Mit „Nach dem Sommer“ schafft Maggie Stiefvater ein großartiges Liebespaar, das weltweit Millionen Leser begeistert hat.
„Nach dem Sommer“ ist der erste Band einer Trilogie.
Portrait
Maggie Stiefvater, geb. im November 1981 in Virginia, verlebte eine nach eigenen Worten sehr chaotische aber sehr kreative und musisch geprägte Kindheit und Jugend. Nach dem College versuchte sie u.a. als Kellnerin, Zeichenlehrerin beruflich Fuß zu fassen. Doch sehr bald schon meldeten sich ihre kreativen Talente und verlangten, ausgelebt zu werden zunächst als Musikerin und Songwriterin, dann zunehmend als bildende Künstlerin. Für ihre künstlerischen Arbeiten wurde sie inzwischen mit einigen wichtigen Preisen ausgezeichnet. Seit 2007 hat sich Stiefvater aufs Schreiben konzentriert und zählt inzwischen zu den erfolgreichsten Autorinnen der Romantasy.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 424
Altersempfehlung 16 - 17
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8390-0167-7
Verlag Script5
Maße (L/B/H) 189/128/43 mm
Gewicht 405
Auflage 1
Verkaufsrang 15.330
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21381966
    Nach dem Sommer / Mercy Falls Bd.1
    von Maggie Stiefvater
    (69)
    Buch
    18,90
  • 40950376
    In deinen Augen
    von Maggie Stiefvater
    (1)
    Buch
    9,95
  • 26979240
    Evermore 1 - Die Unsterblichen
    von Alyson Noel
    (20)
    Buch
    8,99
  • 32106827
    Der Monstrumologe und die Insel des Blutes / Monstrumologe Bd.3
    von Rick Yancey
    (4)
    Buch
    8,99
  • 32174250
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    von Ally Condie
    (34)
    Buch
    9,99
  • 42435691
    Gezeiten der Liebe / Quinn-Saga Bd. 2
    von Nora Roberts
    Buch
    9,99
  • 42379132
    Frostseelen
    von Natalie Speer
    (4)
    Buch
    15,00
  • 37478328
    Das Geschenk der Wölfe
    von Anne Rice
    (3)
    Buch
    9,99
  • 15102202
    Die Schattenplage / Fabelheim Bd.3
    von Brandon Mull
    (3)
    Buch
    8,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 40950415
    Schimmert die Nacht
    von Maggie Stiefvater
    (6)
    Buch
    18,95
  • 17438322
    Engel der Nacht Bd.1
    von Becca Fitzpatrick
    (10)
    Buch
    9,99
  • 29012988
    Ruht das Licht
    von Maggie Stiefvater
    (38)
    Buch
    18,90
  • 35297135
    Wen der Rabe ruft / Raven Boys Bd. 1
    von Maggie Stiefvater
    (21)
    Buch
    18,95
  • 45622520
    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
    von Nina MacKay
    (3)
    Buch
    14,90
  • 44253063
    Im Bann der Wölfe / Alpha & Omega Bd.4
    von Patricia Briggs
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33810641
    Wolf, J: Alles über Elfen
    von Jonas Wolf
    SPECIAL
    3,99 bisher 12,99
  • 16334405
    Schatten des Wolfes / Alpha & Omega Bd.1
    von Patricia Briggs
    (6)
    Buch
    8,95
  • 45165170
    Wolfsträume
    von Bernhard Hennen
    (2)
    Buch
    14,99
  • 18689274
    Spiel der Wölfe / Alpha & Omega Bd.2
    von Patricia Briggs
    (2)
    Buch
    8,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Romantik und Wölfe-eine besondere Mischung“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nach dem Sommer-ruht das Licht-in deinen Augen,so poetisch wie diese Überschrift(en) sind auch die drei Romane der Trilogie über die Wölfe von Mercy Falls.
Die junge Grace hat eine ganz besondere Beziehung zu einem Wolf mit goldfarbenen Augen, den sie am Waldrand hinter ihrem Elternhaus jedes Jahr kurz beobachten kann.Als Kind war
Nach dem Sommer-ruht das Licht-in deinen Augen,so poetisch wie diese Überschrift(en) sind auch die drei Romane der Trilogie über die Wölfe von Mercy Falls.
Die junge Grace hat eine ganz besondere Beziehung zu einem Wolf mit goldfarbenen Augen, den sie am Waldrand hinter ihrem Elternhaus jedes Jahr kurz beobachten kann.Als Kind war Grace einmal von einem Wolfsrudel verschleppt worden und dieser Wolf (Sam) hatte sie zurückgebracht .Was Grace nicht weiss: der Wolf mit den goldenen Augen ist wie sein Rudelgefährten ein Gestaltwandler, im Sommer Mensch , ab dem Winter ein Wolf, allerdings mit dem bitteren Wissen darum, das die Wolfsgestaltphasen immer länger werden, bis er nicht mehr weiß, wie es ist ein Mensch zu sein. Als er dann Grace im September in Menschengestalt kennen- und liebenlernt, gibt es nur einen Wunsch für die beiden:herauszubekommen, ob man das Schicksal austricksen kann. Aber da verletzen andere Wölfe einen Jugendlichen aus dem kleinen Städtchen tödliche und die Jagd auf das Rudel beginnt....
Kapitelweise immer jeweils aus der Ich-Perspektive von Grace und Sam erzählt ,ist man als Leser(in) schnell in die bittersüsse Geschichte der beiden Liebenden abgetaucht, man lebt und leidet mit Grace an ihren verständnislosen Eltern, man freut sich mit dem ruhigeren und besonnen Sam, daß er in Beck, seinem (Wolfs-und )Menschen-Ziehvater einen verständnisvollen Zuhörer hat und wenn die Dynamik zum Ende der Geschichte heftig ansteigt, kann man diese romantische, sprachlich schön erzählte Lovestory gar nicht mehr aus der Hand legen.
Prinzipiell könnte dieser Roman sogar für sich alleine stehen, aber es liegen genügend lose Fäden offen ,um gleich freudig in den zweiten Band "Ruht das Licht" einzutauchen.....
Viel Vergnügen damit !

„*seufz*“

Meike Teuteberg, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Eine Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen bis in die Haarspitzen.
Grace wird als Kind von Wölfen entführt und von einem gerettet. Zu diesem hat sie danach über Jahre hinweg ein besonderes Verhältnis. Sie beobachten sich gegenseitig, bis Grace ihn eines Tages verletzt, nackt und menschlich auf der Veranda findet.
Doch kann er ein Mensch
Eine Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen bis in die Haarspitzen.
Grace wird als Kind von Wölfen entführt und von einem gerettet. Zu diesem hat sie danach über Jahre hinweg ein besonderes Verhältnis. Sie beobachten sich gegenseitig, bis Grace ihn eines Tages verletzt, nackt und menschlich auf der Veranda findet.
Doch kann er ein Mensch bleiben?
Hat ihre Liebe eine Chance?
So richtig schön zum "Welt um einen herum vergessen".

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Fantastische Geschichte über die Vergänglichkeit der Zeit und die unüberwindbare Liebe eines Mädchens zu einem Werwolf. Sehr schöne Jugendfantasy. Fantastische Geschichte über die Vergänglichkeit der Zeit und die unüberwindbare Liebe eines Mädchens zu einem Werwolf. Sehr schöne Jugendfantasy.

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Eine wunderschöne und zugleich sehr dramatische Liebesgeschichte mit wunderbarem Schreibstil. Für alle Werwolf-Fans, die keine klischeehaften Kitsch möchten. Eine wunderschöne und zugleich sehr dramatische Liebesgeschichte mit wunderbarem Schreibstil. Für alle Werwolf-Fans, die keine klischeehaften Kitsch möchten.

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Vom Wolf zum Jungen-damit hatte Sie nie gerechnet.Aber die Zeit ist knapp. Schöner Fantasyschmöker mit einer süßen Liebesgeschichte Vom Wolf zum Jungen-damit hatte Sie nie gerechnet.Aber die Zeit ist knapp. Schöner Fantasyschmöker mit einer süßen Liebesgeschichte

Rebecca Lehnhardt, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Sehr mystisch, verborgen und romantisch. Ein genialer Auftakt der Werwolftrologie. Geheimnisvolle Liebesromanze. Lebe, liebe, lache! Sehr mystisch, verborgen und romantisch. Ein genialer Auftakt der Werwolftrologie. Geheimnisvolle Liebesromanze. Lebe, liebe, lache!

Theresa Lehmann, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Ein sehr schöner Auftakt der Reihe. Insgesamt ist der Roman sehr jugendlich geschrieben. Romantisch, spannend und teils auch berührend. Ein sehr schöner Auftakt der Reihe. Insgesamt ist der Roman sehr jugendlich geschrieben. Romantisch, spannend und teils auch berührend.

„Schön!“

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Diese Geschichte habe ich nicht gelesen, ich habe sie erlebt.
Maggie Stiefvater hat mit Worten Bilder gemalt, Landschaften erschaffen. Das Rascheln des fallenden Laubs ist ebenso real wie das Heulen der Wölfe im kälter werdenden Wald, der Leser kann förmlich sehen, wie Grace durch den taufeuchten Garten schleicht, um die Wölfe im angrenzenden
Diese Geschichte habe ich nicht gelesen, ich habe sie erlebt.
Maggie Stiefvater hat mit Worten Bilder gemalt, Landschaften erschaffen. Das Rascheln des fallenden Laubs ist ebenso real wie das Heulen der Wölfe im kälter werdenden Wald, der Leser kann förmlich sehen, wie Grace durch den taufeuchten Garten schleicht, um die Wölfe im angrenzenden Wald zu beobachten, einen Blick aus goldenen Augen aufzufangen....

„Der Wolf und das Mädchen“

Valentina Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Das Erste, was mir bei diesem Buch ins Auge gefallen ist, ist das traumhafte Cover. Darauf zu sehen: ein Mädchen, ein Wolf und zwischen den beiden ein süßes kleines Herz. Und darum geht es in dem Buch auch: Sam ist ein Werwolf und Grace das Mädchen, das er liebt. Doch in diesem Roman ist es nicht der Mond, sonder die Kälte, die zur Das Erste, was mir bei diesem Buch ins Auge gefallen ist, ist das traumhafte Cover. Darauf zu sehen: ein Mädchen, ein Wolf und zwischen den beiden ein süßes kleines Herz. Und darum geht es in dem Buch auch: Sam ist ein Werwolf und Grace das Mädchen, das er liebt. Doch in diesem Roman ist es nicht der Mond, sonder die Kälte, die zur Verwandlung führt. Und die Tragik der Geschichte liegt darin, dass jeder Werwolf nur eine bestimmte Anzahl an Verwandlungen hat, bevor er für immer ein Wolf bleibt. Den beiden Liebenden ist dieser Umstand schmerzlich bewusst und während Sam jede Sekunde auskostet, will Grace um jeden Preis für ihre Liebe kämpfen. Was mir so gut an diesem ersten Band gefällt ist die abwechselnde Erzählweise der beiden Hauptfiguren Sam und Grace. So bekommt man einen sehr genauen Einblick in die Gefühlswelt der Beiden und erfährt dadurch, wie sehr sie sich lieben und was sie für den jeweils Anderen alles bereit wären zu tun. Sehr originell ist auch die jeweilige Temperaturangabe zu Beginn jedes Kapitels, damit man schon eine ungefähre Ahnung von Sams Gesundheitszustand hat. Der Stil der Autorin ist dabei von solch einer märchenhaften Melancholie, dass es einem während des Lesens zeitweise den Atem verschlägt. Eine bezaubernde Liebesgeschichte, die man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte!

„Romantik pur“

Sinikka Wiese, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

"Nach dem Sommer" ist der Auftakt einer wundervollen Trilogie, die uns die Geschichte von Grace und Sam erzählt.
Absolut spannend erzählt, so dass ich das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte.
Die Autorin schreibt in einem so wunderbaren Stil, dass man sich mitten in der Geschichte befindet. Sie schafft es, dass man
"Nach dem Sommer" ist der Auftakt einer wundervollen Trilogie, die uns die Geschichte von Grace und Sam erzählt.
Absolut spannend erzählt, so dass ich das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte.
Die Autorin schreibt in einem so wunderbaren Stil, dass man sich mitten in der Geschichte befindet. Sie schafft es, dass man sich alle Szenen bildlich vorstellen kann, einfach großartig!

„Toller Auftakt einer Trilogie“

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein Wolf, ein Mensch und die ganz große Liebe!
Die meisten Menschen haben Angst vor Wölfen, doch Grace ist da anders.
Obwohl sie in ihrer Kindheit von einem Rudel angegriffen und von ihnen gebissen wurde faszinieren diese Geschöpfe sie und sie beobachtet sie oft stundenlang im nahe gelegenen Wald. Doch was sie dort beobachtet sind
Ein Wolf, ein Mensch und die ganz große Liebe!
Die meisten Menschen haben Angst vor Wölfen, doch Grace ist da anders.
Obwohl sie in ihrer Kindheit von einem Rudel angegriffen und von ihnen gebissen wurde faszinieren diese Geschöpfe sie und sie beobachtet sie oft stundenlang im nahe gelegenen Wald. Doch was sie dort beobachtet sind keine normalen Wildtiere, sondern Gestaltenwandler. Während sie im Sommer eine menschliche Gestalt annehmen, verwandeln sie sich im Winter zurück in Wölfe. In jungen Jahren vollzieht sich diese Verwandlung noch häufig, doch umso älter sie werden desto seltener die Menschwerdung. Bis zu dem Tag an dem sie sich ein letztes Mal – und dann für immer – in einen Wolf verwandeln.
Als sie Sam kennenlernt und sich in ihn verliebt, muss sie bald feststellen dass auch er zu diesen Wesen gehört. Ihre Liebe ist stark, doch beide wissen dass auch er eines Tages unwiederbringlich ein Wolf werden wird. Haben die beiden eine Chance ihn und ihre Liebe zu retten?! Muss es nicht eine Lösung geben, wo doch bereits Grace den Biss der Wölfe überlebt und ihre menschliche Gestalt behalten hat?!...

„wunderschöne Liebesgeschichte“

Nina Stark, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater ist eine spannende und sehr romantische Liebesgeschichte. Die Autorin schafft es, durch den besonderen Schreibstil, die Leser zu fesseln. Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater ist eine spannende und sehr romantische Liebesgeschichte. Die Autorin schafft es, durch den besonderen Schreibstil, die Leser zu fesseln.

„Absolut spannend und romantisch“

Silke Tetsch, Thalia-Buchhandlung Hilden

Nachdem jetzt der zweite Band gerade frisch erschienen ist, habe ich mir gedacht, liest Du einfach nocheinmal den ersten Teil, um in den Nachfolgeband besser reinzukommen.Ich war auch beim zweiten Lesen wie gefesselt von der spannenden und zugleich auch romantischen Liebesgeschichte zwischen Sam und Grace. Immer wenn es Sommer wird Nachdem jetzt der zweite Band gerade frisch erschienen ist, habe ich mir gedacht, liest Du einfach nocheinmal den ersten Teil, um in den Nachfolgeband besser reinzukommen.Ich war auch beim zweiten Lesen wie gefesselt von der spannenden und zugleich auch romantischen Liebesgeschichte zwischen Sam und Grace. Immer wenn es Sommer wird und die Temperaturen wärmer werden, entschlüpft Sam seinem Wolfskörper und kann einige Wochen in Menschengestalt leben. Dieses Jahr, vorraussichtlich auch sein letztes als Mensch, verliebt er sich in Grace, die er vor Jahren vor seinem eigenen Rudel beschützt hat. Eine sehr romantische Liebesgeschichte beginnt aber man zittert immer mit, wenn es kälter wird und Sam sich in einen Wolf zu verwandeln droht. Was wird aus den Beiden werden? Haben sie mehr als diese paar Wochen miteinander? Und warum verwandelte sich Grace nach einem Wolfsbiss nie in einen Werwolf? Bitte unbedingt lesen!

„Nach dem Sommer“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Grace beobachtet jeden Winter einen Wolf mit bernsteinfarbenen Augen hinter ihrem Garten im Wald. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und kann gar nicht verstehen weshalb.
Sam verwandelt sich jeden Herbst zum Wolf und im Sommer wieder zurück zu einem Menschen, doch das wird wohl sein letzter Sommer als Mensch sein. Bis er Grace kennenlernt
Grace beobachtet jeden Winter einen Wolf mit bernsteinfarbenen Augen hinter ihrem Garten im Wald. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und kann gar nicht verstehen weshalb.
Sam verwandelt sich jeden Herbst zum Wolf und im Sommer wieder zurück zu einem Menschen, doch das wird wohl sein letzter Sommer als Mensch sein. Bis er Grace kennenlernt und Grace endlich begreift, wieso sie sich zu den Wölfen hingezogen fühlt. Eine wunderschön erzählte Liebesgeschichte!

„Wunderschön!“

Anke Staiger, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Ein unglaublich romantisches und schwermütiges Buch. Die Autorin schafft es ,mit ihrem träumerischen Schreibstil, eine Liebesgeschichte sehr gefühlvoll und authentisch zu schreiben. Ein Buch, das man sowohl wegen seiner schönen Handlung, als auch wegen seiner tollen Sprache nicht aus der Hand legen möchte. Absolut lesenswert für Jugendliche Ein unglaublich romantisches und schwermütiges Buch. Die Autorin schafft es ,mit ihrem träumerischen Schreibstil, eine Liebesgeschichte sehr gefühlvoll und authentisch zu schreiben. Ein Buch, das man sowohl wegen seiner schönen Handlung, als auch wegen seiner tollen Sprache nicht aus der Hand legen möchte. Absolut lesenswert für Jugendliche und Erwachsene!

„"Wir haben keine Zeit um traurig zu sein."“

R.Lüke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die Biss-Reihe hat definitiv Konkurrenz bekommen mit dem ersten von drei Romanen von Maggie Stiefvater "Nach dem Sommer".
Wölfe verbinden wir meist mit einem unbehaglichen Gefühl. So doch nicht Grace, obwohl sie als kleines Mädchen von Wölfen am Waldrand ihres Hauses angegriffen wurde. Von seinem Rudel. Doch er, er mit den leuchtend
Die Biss-Reihe hat definitiv Konkurrenz bekommen mit dem ersten von drei Romanen von Maggie Stiefvater "Nach dem Sommer".
Wölfe verbinden wir meist mit einem unbehaglichen Gefühl. So doch nicht Grace, obwohl sie als kleines Mädchen von Wölfen am Waldrand ihres Hauses angegriffen wurde. Von seinem Rudel. Doch er, er mit den leuchtend gelben Augen hat sie gerettet. Von nun an ist dieser "ihr Wolf". Jeden Winter beobachten sie sich gegenseitig, bis der Sommer heran naht. Da lernt sie Sam kennen. Sam, mit leuchtend gelben Augen.
Sam ist "ihr Wolf". Ein Werwolf. Im Sommer ein Mensch und pünktlich zum ersten Frost verwandelt er sich.
Eine bezaubernde, hinreißende Liebesgeschichte beginnt, doch mit Happy-End?
"Wir haben keine Zeit traurig zu sein.",so Sam zu Grace, denn es ist Sams letzter Sommer in Menschengestalt.
"Nach dem Sommer" wird nicht nur aus der Sicht von Grace geschrieben, sondern wir dürfen auch Sams Gedanken erleben. Was das Buch zusätzlich zu etwas besonderem macht.
Ich kann nur sagen:
LESEN! LESEN! LESEN!

„Einfach nur schön!“

Christina Ahlfeld

Als kleines Mädchen wurde Grace von einem Rudel Wölfe entführt, das sich in der Nähe ihres Elternhauses aufhielt. Ein Wolf aus dem Rudel rettete ihr das Leben und brachte sie zurück nach Hause. Seitdem wartet Grace auf den Winter, denn nur dann kann sie „ihren“ Wolf wieder sehen. Den Wolf mit den goldenen Augen. Aber jetzt ist Sommer Als kleines Mädchen wurde Grace von einem Rudel Wölfe entführt, das sich in der Nähe ihres Elternhauses aufhielt. Ein Wolf aus dem Rudel rettete ihr das Leben und brachte sie zurück nach Hause. Seitdem wartet Grace auf den Winter, denn nur dann kann sie „ihren“ Wolf wieder sehen. Den Wolf mit den goldenen Augen. Aber jetzt ist Sommer und Grace lernt Sam kennen. Schnell erkennt sie, Sam ist mehr als ein Mensch. Er hat goldene Augen… Es entwickelt sich eine Liebesgeschichte, deren Ende jedoch absehbar zu sein scheint- dieser Sommer ist Sams letzter in der Gestalt eines Menschen.

„Nach dem Sommer“ ist ein wundervoll romantischer Roman, den ich unheimlich gerne gelesen habe. Für alle Leserinnen der Bis(s)-Reihe und natürlich für alle Romantik-Fans!

„Romantisch und spannend“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Was ist es,das Grace immer wieder so zu den Wölfen zieht,obwohl sie als Kind von ihnen angefallen wurde?Und wieso erkennt sie ihren Wolf mit den bernsteinfarbenen Augen immer wieder?Es braucht seine Zeit,bis Grace hinter das Geheimnis der Wölfe kommt und in dem Jungen Sam auch ihren Wolf erkennt.Haben sie eine Chance auf ein gemeinsames Was ist es,das Grace immer wieder so zu den Wölfen zieht,obwohl sie als Kind von ihnen angefallen wurde?Und wieso erkennt sie ihren Wolf mit den bernsteinfarbenen Augen immer wieder?Es braucht seine Zeit,bis Grace hinter das Geheimnis der Wölfe kommt und in dem Jungen Sam auch ihren Wolf erkennt.Haben sie eine Chance auf ein gemeinsames Glück?Eine wunderschöne Liebesgeschichte voller Spannung, Geheimnis und mit viel Herz!

„so richtig zum Träumen“

Ines Schwarz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Seit Grace als Kind von Wölfen angefallen und fast getötet wurde, ist sie fasziniert von ihnen. Besonders zu dem Wolf mit den gelben Augen fühlt sie sich hingezogen. Nach einer Jagd auf ihre Wölfe, die Grace nur mit Mühe stoppen konnte, findet sie einen angeschossenen jungen Mann liegend auf ihrer Veranda. Doch zwei Tatsachen machen Seit Grace als Kind von Wölfen angefallen und fast getötet wurde, ist sie fasziniert von ihnen. Besonders zu dem Wolf mit den gelben Augen fühlt sie sich hingezogen. Nach einer Jagd auf ihre Wölfe, die Grace nur mit Mühe stoppen konnte, findet sie einen angeschossenen jungen Mann liegend auf ihrer Veranda. Doch zwei Tatsachen machen sie stutzig, er ist nackt und hat die gelben Augen ihres Wolfes...

Am Anfang muss man sich ein bisschen an die Stimmen von Bella und Jacob aus den Twilight-Filmen gewöhnen, aber schon nach ein paar Minuten war ich hin und weg.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ganz ohne Vampire auskommt und voller Poesie und magischer Momente steckt! Perfekt für ein paar schöne Stunden zum Träumen!

„eine Liebesgeschichte die verzaubert“

C. Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Grace ist fasziniert von Wölfen, nach einem Angriff eines ganzen Wolfrudels und der Rettung eines Wolfs mit goldenen Augen, dreht sich Graces Leben noch mehr um die Wölfe. Als dann auch noch ein verwundeter Junge, welcher dieselben goldenen Augen hat wie der Wolf, der sie vor Jahren gerettet hat, auf der Veranda auftaucht, beginnt für Grace ist fasziniert von Wölfen, nach einem Angriff eines ganzen Wolfrudels und der Rettung eines Wolfs mit goldenen Augen, dreht sich Graces Leben noch mehr um die Wölfe. Als dann auch noch ein verwundeter Junge, welcher dieselben goldenen Augen hat wie der Wolf, der sie vor Jahren gerettet hat, auf der Veranda auftaucht, beginnt für Grace ein neues Leben. Aber welches Geheimnis verbirgt der liebenswerte und attraktive Junge namens Sam? Maggies Stiefvater erzählt uns die atemberaubende Geschichte über das Mädchen Grace und den Wolfsjungen Sam. Es ist einfach verzaubernd wie die beiden das Beste aus Sams Geheimnis machen und die Zeit zusammen genießen. Nur der neue Wolfsjunge Jack trübt die Romantik. Es ist super spannend zu lesen wie die junge Liebe wächst, aber wie wird es wenn der Winter kommt? Unbedingt lesen und einfach in die Welt der Wölfe eintauchen.

„Wölfische Liebe“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Die Liebe zwischen Grace und Sam wird einer harten Prüfung unterzogen, denn Sam ist ein Werwolf. Leider bleibt den beiden auch nicht viel Zeit, denn der Zeitpunkt, nach dem Sam immer Wolf bleiben wird, kommt immer näher... Eine sehr ungewöhnliche Liebesgeschichte mit "Festlese-Garantie". "Nach dem Sommer" ist der erste Band einer Trilogie. Die Liebe zwischen Grace und Sam wird einer harten Prüfung unterzogen, denn Sam ist ein Werwolf. Leider bleibt den beiden auch nicht viel Zeit, denn der Zeitpunkt, nach dem Sam immer Wolf bleiben wird, kommt immer näher... Eine sehr ungewöhnliche Liebesgeschichte mit "Festlese-Garantie". "Nach dem Sommer" ist der erste Band einer Trilogie. Für Menschen ab 14 Jahren.

„Bitte, bitte mehr!!!“

Kerstin Neukirch, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Einfach traumhaft schön!Ich habe das Buch wirklich verschlungen! Maggie Stiefvaters Schreibstil ist so wundervoll lebendig,
dass man das Buch nur schwer aus den Händen legen kann. Ohne große Worte: Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band!
Einfach traumhaft schön!Ich habe das Buch wirklich verschlungen! Maggie Stiefvaters Schreibstil ist so wundervoll lebendig,
dass man das Buch nur schwer aus den Händen legen kann. Ohne große Worte: Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band!

„Ach, war das schön!!!“

Heidi Mendel, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Sam ist nicht wie die anderen Jungs. Denn Sam ist ein Werwolf und nur im Sommer darf er ein Mensch sein. Doch das alles ist Grace egal und sie verliebt sich in ihn. Eine wunderbare Sommerromanze beginnt. Aber was ist nach dem Sommer, wenn Sam wieder als Wolf leben muss. Und vielleicht ist es auch der letzte Sommer in dem Sam als Menschen Sam ist nicht wie die anderen Jungs. Denn Sam ist ein Werwolf und nur im Sommer darf er ein Mensch sein. Doch das alles ist Grace egal und sie verliebt sich in ihn. Eine wunderbare Sommerromanze beginnt. Aber was ist nach dem Sommer, wenn Sam wieder als Wolf leben muss. Und vielleicht ist es auch der letzte Sommer in dem Sam als Menschen leben konnte.
Maggie Stiefvater schenkt uns ein ganz wundervolles Buch, gefüllt mit: der Wärme - der ersten Liebe, der Magie – die Werwölfe mit sich bringen und der Spannung – die jedes Buch braucht. Eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht und die man so schnell nicht vergisst

„Romeo und Julia im Wolfspelz“

Andrea Konieczny, Thalia-Buchhandlung Velbert

Die erste Begegnung von Grace und Sam liegt Jahre zurück und ist grausig: die kleine Grace wird im Winter von einem Rudel hungriger Wölfe in den Wald gezerrt. Die Tiere reißen an der dicken Kleidung des Mädchens, um an sein Fleisch zu gelangen.
Es ist wohl bezeichnend für Maggie Stiefvaters Erzähltalent, dass diese gewaltsame Szene
Die erste Begegnung von Grace und Sam liegt Jahre zurück und ist grausig: die kleine Grace wird im Winter von einem Rudel hungriger Wölfe in den Wald gezerrt. Die Tiere reißen an der dicken Kleidung des Mädchens, um an sein Fleisch zu gelangen.
Es ist wohl bezeichnend für Maggie Stiefvaters Erzähltalent, dass diese gewaltsame Szene eine nahezu poetische Stimmung hervorruft.
Der Roman wird sowohl aus der Sicht von Grace, als auch aus Sams erzählt. Dieser ständige Perspektivwechsel ist es sicherlich auch, der die Emotionen des Lesers mitreißt.
Ich gebe unumwunden zu, ich habe bei der Lektüre mitgeliebt und mitgelitten und habe sie schließlich mit Tränen in den Augen beendet.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Schönes spannendes Kinder- und Jugendbuch ab 10 Jahre Schönes spannendes Kinder- und Jugendbuch ab 10 Jahre

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine schöne Liebesgeschichte für junge Fantasyliebhaber, die auch die Biss-Reihe mochten. Eine schöne Liebesgeschichte für junge Fantasyliebhaber, die auch die Biss-Reihe mochten.

Anna Erhardt, Thalia-Buchhandlung Münster

Nach "Bis(s)" kommt "nach dem Sommer". Gibt es Werwölfe wirklich? Nach "Bis(s)" kommt "nach dem Sommer". Gibt es Werwölfe wirklich?

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Grace hatte schon immer eine Fazination für Wölfe. Eines Tages lernt sie Sam kennen und lieben. Jedoch hütet er ein außergewöhnliches Geheimnis. Ein Buch voller Liebe und Spannung! Grace hatte schon immer eine Fazination für Wölfe. Eines Tages lernt sie Sam kennen und lieben. Jedoch hütet er ein außergewöhnliches Geheimnis. Ein Buch voller Liebe und Spannung!

„Augen(blicke) voll Magie“

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Grace trägt den Wölfen,die sie als kleines Kind gebissen haben nichts nach.Im Gegenteil.Voller Sehnsucht wartet sie auf ihre jährliche Rückkehr im Herbst.Und auf ihren Wolf mit den goldenen Augen.Nachdem in diesem Jahr ein junger Mann totgebissen wurde, wird die Jagd auf das Rudel eröffnet.Wenig später steht Grace auf der Veranda vor Grace trägt den Wölfen,die sie als kleines Kind gebissen haben nichts nach.Im Gegenteil.Voller Sehnsucht wartet sie auf ihre jährliche Rückkehr im Herbst.Und auf ihren Wolf mit den goldenen Augen.Nachdem in diesem Jahr ein junger Mann totgebissen wurde, wird die Jagd auf das Rudel eröffnet.Wenig später steht Grace auf der Veranda vor einem Verletzten.Nicht erst im Krankenhaus weiß sie,das sie ihn liebt.Doch es ist Sams letzter Sommer als Mensch.Welche Chanche hat ihr junge Liebe?
Der in >Ich-Form< geschriebene Roman lässt den Leser sofort eins werden mit der jeweiligen Person.Eine gefühlvolle und romantische Liebesgeschichte,die es an Spannung und Dramatik nicht fehlen lässt.Auch wenn eine Hauptperson ein Werwolf ist,sollten alle >Biss<Freunde diesen Titel nicht außer Acht lassen.Nicht nur Vampire können beißen.

„Einfach schön!“

Anja Lindenau, Thalia-Buchhandlung Moers

Es war Liebe auf den ersten Blick.
Grace und „ihr“ Wolf.
Diese Augen…, jeden Winter wartet sie auf ihn.
Und dann begegnen sie sich als Menschen: Grace und Sam.
Er ist ein Werwolf. Die Kälte macht ihn zum Wolf und der Sommer zum Menschen.
Als Menschen lernen sich Grace und Sam erst richtig kennen und lieben.
Sie wünschen sich eine
Es war Liebe auf den ersten Blick.
Grace und „ihr“ Wolf.
Diese Augen…, jeden Winter wartet sie auf ihn.
Und dann begegnen sie sich als Menschen: Grace und Sam.
Er ist ein Werwolf. Die Kälte macht ihn zum Wolf und der Sommer zum Menschen.
Als Menschen lernen sich Grace und Sam erst richtig kennen und lieben.
Sie wünschen sich eine Liebe für immer, doch es ist Sams letzter Sommer, danach wird er nur noch in Wolfsgestalt leben…
Immer abwechselnd von Sam und Grace wird diese Liebesgeschichte erzählt.
Ganz schnell sind wir mittendrin, und erfahren immer mehr über die Vergangenheit von Grace und Sam.
Wir erleben ihre wunderbare intensive Liebe.
Eine Liebesgeschichte für die man sich ein endgültiges, für immer andauerndes Happy End wünscht.

Michéle Schwarz, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Das Buch war anders als erwartet und ich hatte mir mehr unter den Wölfen vorgestellt. Das Buch war anders als erwartet und ich hatte mir mehr unter den Wölfen vorgestellt.

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Es war ganz nett, leider hat es mich nicht überzeugt. Es war ganz nett, leider hat es mich nicht überzeugt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14642800
    Bis(s) zum Morgengrauen / Twilight-Serie Bd.1
    von Stephenie Meyer
    (186)
    Buch
    9,99
  • 26924092
    City of Bones / Chroniken der Unterwelt Bd.1
    von Cassandra Clare
    (48)
    Buch
    13,99
  • 26213910
    Seelen
    von Stephenie Meyer
    (69)
    Buch
    10,99
  • 40396099
    Atlantia
    von Ally Condie
    (56)
    Buch
    16,99
  • 39524190
    Moonlit Nights 01: Gefunden
    von Carina Mueller
    (1)
    Buch
    12,99
  • 39188549
    Elfenglanz
    von Aprilynne Pike
    Buch
    8,99
  • 32017877
    Elfenliebe / Elfen Tetralogie Bd.2
    von Aprilynne Pike
    Buch
    8,99
  • 37356578
    Das geheime Vermächtnis des Pan / Pan-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (9)
    Buch
    8,99
  • 31701465
    Nur ein Blick von dir
    von S. C. Ransom
    eBook
    14,99
  • 40950415
    Schimmert die Nacht
    von Maggie Stiefvater
    (6)
    Buch
    18,95
  • 39260196
    Ruht das Licht / Mercy Falls Bd.2
    von Maggie Stiefvater
    (4)
    Buch
    9,95
  • 28861937
    City of Ashes / Chroniken der Unterwelt Bd.2
    von Cassandra Clare
    (21)
    Buch
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Empfehlung
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 19.06.2015

Meine Meinung: Diese Trilogie hat mich doch sehr interessiert. Der Buchrückentext hat mich sehr neugierig gemacht und auch die guten Bewertungen haben ihr übriges nicht verfehlt. Schon auf den ersten Seiten erfährt man Hintergründe zu den beiden Protagonisten Grace und Sam. Die Vergangenheit wird dem Leser aufgezeigt, damit er die Gegenwart... Meine Meinung: Diese Trilogie hat mich doch sehr interessiert. Der Buchrückentext hat mich sehr neugierig gemacht und auch die guten Bewertungen haben ihr übriges nicht verfehlt. Schon auf den ersten Seiten erfährt man Hintergründe zu den beiden Protagonisten Grace und Sam. Die Vergangenheit wird dem Leser aufgezeigt, damit er die Gegenwart der beiden auch nachvollziehen kann. Als ich zu lesen begonnen habe wurde ich sofort in die Welt von Mercy Falls hineingezogen und konnte alles so langsam miterleben. Trotz, dass gerade in der ersten Hälfte nur bedingt etwas passiert habe ich mich wohl beim Lesen gefühlt. Es war eine sehr ruhige und angenehme Atmosphäre, welche mir das Buch beschafft hat. Ich konnte mich langsam in die Charaktere hineinversetzen und habe sie dadurch besser kennengelernt. Die Schreibweise von Maggie Stiefvater ist sehr flüssig, ausfüllend und relativ einfach geschrieben. Durch ihren leicht verständlichen und einfachen Schreibstil kann man sich sehr gut in die einzelnen Personen und die Gegend hineinfühlen. Durch die intensiven Wörter konnte ich mir Mercy Falls und seine Bewohner bildlich vorstellen und mit ihnen gemeinsam die Gegend erkunden. Das Maggie Stiefvater aus der Sichtweise beider Protagonisten in unregelmäßigem Abstand schreibt kann man sehr gut die Gefühlwelt von beiden Seiten ergründen. Aber nicht nur das, man erhält auch so einen sehr guten Überblick über beide „Welten“. Die der Menschen und die der Wölfe. Die beiden Protagonisten lernt man in diesem ersten Buch doch relativ gut kennen. Sowohl ihre Wünsche, Träume und Erlebnisse. Man erfährt nicht alles, doch so einiges was einem mit Sicherheit in den späteren Bänden weiterhelfen wird. Für einige wird dieses erste Buch sehr langatmig anfangen, doch ich persönlich fand es genau passend. Die Charaktere sind so liebevoll, detailgetreu und wundervoll aufgebaut dass es einfach nur Spaß macht mit ihnen zu fühlen und die Geschehnisse zu erleben. Ich persönlich konnte mich sowohl mit Grace, als auch mit Sam identifizieren und mich hervorragend in sie hineinversetzten. Der Protagonist Sam hat mir persönlich wirklich gut gefallen, obwohl er doch sehr sensibel gestaltet ist. Doch wenn man ihn so die Seiten über verfolgt, ist es auch verständlich wieso er sich so gibt. Er hat Angst, eine nicht gerade leichte Vergangenheit und versucht alles richtig zu machen. Mit seiner schüchternen und ruhigen Art hat er mich von Beginn an begeistert und mitgezogen. Doch auch die Nebencharaktere im Buch sind nicht zu verachten. Besonders, da zum Schluss ein Charakter nicht mehr nur ein Nebencharakter bleibt sondern noch eine wichtigere Rolle spielen wird. Man lernt ein bisschen die Welt von Grace und Sam kennen, wie sie gelebt haben und teilweise noch leben. Welche Kreise sie ziehen und was sich durch sie schon geändert hat. Nach dem Sommer - Seiten Die Idee dieser Geschichte gefällt mir übrigens unheimlich gut. Zwar finde ich es auch irgendwie total traurig, was diese Werwölfe im Grunde durchmachen. Doch es ist wirklich wunderschön erzählt, dass man einfach mitfühlt und hineingezogen wird in die Welt und die Geschichte. Die Umsetzung ist meines Erachtens im ersten Band gut gelöst worden, sodass ich mich sehr wohl gefühlt habe. Die zarte Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten ist schön und herrlich erzählt. Ich fand sie sehr real und konnte sie tatsächlich nachfühlen. Sie beginnt klein, zart und wächst mit der Zeit immer mehr. Mich hat es überzeugt und auch gefallen. Man kann die Liebe nachvollziehen und verstehen, sodass ich sagen würde es ist sehr gut umgesetzt worden. Insgesamt ist das Buch sehr leicht geschrieben und es gibt kaum große Handlungssprünge. Zum Schluss hin nimmt die Geschichte etwas fahrt auf, doch insgesamt ist es eigentlich eher ruhig geschrieben. Doch es passt zu diesem Anfang. Ich habe es überhaupt nicht als langatmig empfunden, sondern so als ob ich mich langsam in diese Welt hineinfinde. Ich konnte mich langsam an alle Charakter und die Umgebung gewöhnen, sodass ich bereit bin für weitere Handlungsstränge die vielleicht in den nächsten Teilen noch rasanter werden. Das Buchende des ersten Teils war für mich leicht überraschend, denn ich hätte damit so nicht gerechnet. Es hat mir zwar letztlich keinen Aufhänger verpasst, doch das ist überhaupt nicht schlimm. Ich habe das Buch zugemacht und war irgendwie einfach zufrieden. Das Ende war für mich in Ordnung und mein Gefühl empfing dieses Buch als angenehm. Trotz dass es keinen an sich Aufhänger gibt, bin ich sehr neugierig wie es mit den Protagonisten und der Gegend um Mercy Falls weitergeht. Mich hat das Buch mitgerissen und auch begeistert. Es ist irgendwie zart und leicht geschrieben, dass ich mich durch das Buch ein bisschen geleitet gefühlt habe. Ich bin habe einen wunderschönen Anfang einer Trilogie erlebt, der mich mit einem guten Gefühl auf das nächste Buch vorbereitet hat. Ich würde dem ersten Teil „Nach dem Sommer“ definitiv 5 Sterne geben, da es mich begeistert und mich in eine sehr intensive und ansprechende Geschichte gezogen hat. Mein Fazit: Mit diesem Buch schafft die Autorin eine wunderbare Fantasywelt, die fasziniert und begeistert. Dieses romantische Buch ist vor allem für junge Erwachsene geeignet, aber für die ältere Generation ebenfalls. Denn diese romantische Fantasy-Geschichte ist einfach nur sehr liebevoll und gefühlvoll geschrieben. Die total sympathischen Charakter und auch die Umgebung selber bringen eine tolle Atmosphäre. Besonders angetan war ich von der gefühlvollen und empfindsamen Schreibweise von Maggie Stiefvater. Die Charaktere sind so liebevoll beschrieben, dass man richtig in sie hineingezogen wird. Ich würde behaupten wollen, dass diese Charaktere so viel Leben eingehaucht bekommen haben wie es nur möglich war. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der eine schöne und sensible Liebesgeschichte gepaart mit einer interessanten und durchaus auch spannenden Fantasygeschichte erleben möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wärmstens zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 30.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Die Liebesgeschichte von Grace und Sam geht einem unter die Haut. Denn nicht nur der faszinierende und vor allem poetische Schreibstil der Autorin ist bezaubernd, sondern auch der spannende, romantische und gut geschilderte Plot, von dem man nicht los kommen will. "Nach dem Sommer" ist eines der Bücher, die... Die Liebesgeschichte von Grace und Sam geht einem unter die Haut. Denn nicht nur der faszinierende und vor allem poetische Schreibstil der Autorin ist bezaubernd, sondern auch der spannende, romantische und gut geschilderte Plot, von dem man nicht los kommen will. "Nach dem Sommer" ist eines der Bücher, die ich am Anfang meines Lesewahns gefunden und sofort verschlungen habe. Ich kann nur sagen: wärmstens zu empfehlen. Ein Buch, das ein Romantik-Fan, sowie Fantasy-Fanatiker nicht verpassen dürfen! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 15.05.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als Grace 11 Jahre alt war, wurde sie von einem Wolf aus dem elterlichen Garten verschleppt. Sie sollte als Nahrung für das Rudel dienen, doch ein junger Wolf mit bernsteinfarbenen Augen rettete sie. Was danach geschah, liegt für Grace im Unklaren, jedoch ist seit diesem Tag von Wölfen fasziniert.... Als Grace 11 Jahre alt war, wurde sie von einem Wolf aus dem elterlichen Garten verschleppt. Sie sollte als Nahrung für das Rudel dienen, doch ein junger Wolf mit bernsteinfarbenen Augen rettete sie. Was danach geschah, liegt für Grace im Unklaren, jedoch ist seit diesem Tag von Wölfen fasziniert. Immer im Winter, wenn sie in den heimatlichen Wald zurückkehren beobachtet sie das Rudel und ganz besonders den Wolf mit dem bernsteinfarbenen Augen. Eines Tages wird ein junger Mann von einem Wolfsrudel getötet. Daraufhin beginnt eine Hetzjagd durch den Wald, mit dem Ziel, alle Wölfe zu vernichten. Als Grace davon erfährt, versucht sie die Jäger aufzuhalten - vergebens. Als sie nach Hause kommt, entdeckt sie auf der Veranda ihres Elternhauses einen blutenden jungen Mann ... und er hat die gleichen bernsteinfarbenen Augen wie ihr Wolf. Grace bringt ihn in ein Krankenhaus und hier offenbart sich, was er wirklich ist. Er ist der Wolf, der Grace das Leben gerettet hat und jetzt, in seiner menschlichen Gestalt, rettet Grace ihn. Grace nimmt Sam mit nach Hause. Ihre Eltern, die nicht sonderlich aufmerksam ihrer Tochter gegenüber sind, bemerken nichts von dem neuen Hausgast. Die beiden, die sich vorher schon in ihren unterschiedlichen Gestalten zugetan waren, verlieben sich ineinandern. Sam zeigt Grace Teile seiner Welt, doch immer ist da das unbewusste Wissen, dass ihre Zeit begrenzt ist, den nach diesem Sommer wird sich Sam nie wieder ein einen Menschen verwandeln können ... Eine wunderbar, einfühlsame Geschichte um ein junges Paar, das sich wider aller Umstände ineinander verliebt und doch mit dem Wissen leben muss, dass dieses Glück nicht für immer sein kann. Sprachlich ist diese Buch sehr gefühlvoll, ja geradezu bezaubernd angelegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Lesen lohnt sich
von einer Kundin/einem Kunden aus Ingolstadt am 10.01.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich habe das Buch praktisch „verschlungen“. Eine sehr schöne Geschichte – sehr romantisch und süß! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Wölfe im Winter - sooooo schön!!!
von Asti am 25.12.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als Grace ein kleines Mädchen ist, wird sie von einem Rudel Wölfe von der Schaukel und in den Wald gezerrt. Ein einzelner Wolf mit orangefarbenen Augen retten sie. Seitdem wartet sie jeden Winter auf ihn. Sie beobachten sich gegenseitig. Doch kaum wird es warm, verschwinden die Wölfe aus Mercy... Als Grace ein kleines Mädchen ist, wird sie von einem Rudel Wölfe von der Schaukel und in den Wald gezerrt. Ein einzelner Wolf mit orangefarbenen Augen retten sie. Seitdem wartet sie jeden Winter auf ihn. Sie beobachten sich gegenseitig. Doch kaum wird es warm, verschwinden die Wölfe aus Mercy Falls. Als ein Junge aus Grace´s Schule angeblich von Wölfen getötet wird, jagt die ganze Stadt die Wölfe. Grace will diese Jagd verhindern, fürchtet sie doch um ihren Wolf. Da taucht plötzlich auf ihrer Veranda ein verletzter Junge auf - mit den Augen ihres Wolfes. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Grace und Sam, dem Wolf, geschrieben. Die Story ist einfach nur zum dahinschmelzen und alles-um-sich-herum-vergessen, die Liebesgeschichte ist nicht zu schnulzig geraten und auch die Außenstehenden kommen nicht zu kurz. Ein wunderschönes Buch, bei dem man sich jetzt schon auf die Fortsetzung freuen kann!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Für alle Bis(s) Mädels, Hundefreunde und andere Romantiker
von Beatrice Peter aus Schaffhausen am 22.12.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eigentlich bin altersmässig nicht in der Zielgruppe, meine Tochter hätte da viel eher reingepasst. Aber da sie seit der Twighlight-Saga keine Bücher mehr angekuckt hat, mit der Meinung, dass diese nicht mehr getoppt werden können, bin ich eben auf der Nachfolgersuche. Hiermit Auftrag gelöst, Buch gefunden. Geniale Geschichte über... Eigentlich bin altersmässig nicht in der Zielgruppe, meine Tochter hätte da viel eher reingepasst. Aber da sie seit der Twighlight-Saga keine Bücher mehr angekuckt hat, mit der Meinung, dass diese nicht mehr getoppt werden können, bin ich eben auf der Nachfolgersuche. Hiermit Auftrag gelöst, Buch gefunden. Geniale Geschichte über Grace und Sam, wirklich obercool, superromantisch ohne kitschig zu werden und das Ende... fulminat, am besten einfach selber lesen - echt. Vielleicht wird dies sogar mein persönliches Buch des Jahres 2010!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wundervoll ..einfach nur wundervoll
von dreamer aus Linz am 08.09.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Schnee. Stille. Wölfe. Schmerz. Ein Mädchen liegt stumm in ihrem eigenen Blut, von seinem Blick gefangen.... Nach dem Angriff der Wölfe auf Grace ist für sie nichts mehr so wie es war. Der Wolf mit den gelben Augen hat ihr in jener Nacht das Leben gerettet und lässt sie seither... Schnee. Stille. Wölfe. Schmerz. Ein Mädchen liegt stumm in ihrem eigenen Blut, von seinem Blick gefangen.... Nach dem Angriff der Wölfe auf Grace ist für sie nichts mehr so wie es war. Der Wolf mit den gelben Augen hat ihr in jener Nacht das Leben gerettet und lässt sie seither nicht mehr los. Jeden Winter wartet sie auf seine Rückkehr, wartet darauf, dass er im Garten auftaucht, nahe am Wald, fast schon unsichtbar und doch da. Die Sommer sind eine Qual, denn das ist die Zeit ohne ihn. Ohne ihren Wolf. Jedes Mal wenn sich ihre Blicke begegnen ist da etwas, Sehnsucht, Wildheit, der Wunsch wie er die kalten Wälder zu erforschen und doch ist da die Gewissheit niemals mehr von dem Wolf zu haben als ihn kurz zu halten, seinen Duft zu kosten der wie der Winter ist nur wilder, animalischer. Keinen kümmern die Wölfe außer Grace und Olivia, ihrer besten Freundin, bis die Wölfe eines Tages einen Jungen aus ihrer Schule angreifen und töten. Die Jagd nach den Tieren geht los und Grace kann die Schützen nicht aufhalten. Voller Angst findet sie ihn ihren Wolf verwundet auf der Veranda ihres Hauses. Nur das er kein Wolf mehr war, nein er war ein Mensch, Sam um genauer zu sein, doch seine Augen sind die Selben die sie immer schon verfolgen, stechend gelb und voller Schmerz. Sie rettet ihm das Leben und mit diesem Tag beginnt ihre Geschichte, nach sechs Jahren warten, dem hoffen und den Blicken. Doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, Sam wird wieder zu dem was er eigentlich sein sollte, die Kälte treibt ihn dazu und der Winter naht. Er weiß das es sein letztes Jahr vor der endgültigen Wandlung ist, aussichtlos, ohne eine Chance auf ein Anhalten ihrer Beziehung Die Wolfe heulen, ein zittern wandert durch seinen Körper, dabei ist er doch NUR Sam, wollte immer nur bei dem Mädchen sein.... FAZIT Dies ist mein erstes Stiefvater Buch, genauso wie mein erster richtiger Werwolf Roman, ohne Vampire oder dergleichen. Also ein Debüt in jeder Hinsicht und ich bin wirklich erstaunt, vollkommen hin und weg. Dieser Roman bekehrt sogar eine Vampirliebhaberin wie mich zur eventuellen Lykantropie. ^^ MIt viel Herz erzählt Maggie Stiefvater die Geschichte von Sam und Grace, deren Sehnsucht sich nur in Blicken äußern konnte, bis zu einem schicksalshaften Tag der alles verändert. Eine Liebe die über die normalen Massstäbe hinausgeht und einen von Anfang bis zum Ende fesselt. Für Romantiker und Fans eine gut erzählten Fantasystory ein absolutes MUSS. Von mir würd es auf 6 Sterne geben wenns möglich wäre. Also ihr Lieben husch husch in die Buchhandlung. Grace und Sam warten nur darauf euch ihre Geschichte zu erzählen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eines der wenigen großen Highlights im Bereich romantische Urban Fantasy
von oliviasbooks am 06.09.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Für mich war „Nach dem Sommer“ eines der wenigen großen Highlights im Bereich romantische Urban Fantasy der letzen Jahre. Es gab einfach zu viele holprig geschriebene „Hilfloses-Mädchen-von-nebenan-liebt-Bad-Boy-mit-Superkräften“-Bücher, bei denen die Frage „Liebt er mich oder frisst er mich“ von allen Seiten beleuchtet wurde. „Nach dem Sommer“ passt – Gott sei... Für mich war „Nach dem Sommer“ eines der wenigen großen Highlights im Bereich romantische Urban Fantasy der letzen Jahre. Es gab einfach zu viele holprig geschriebene „Hilfloses-Mädchen-von-nebenan-liebt-Bad-Boy-mit-Superkräften“-Bücher, bei denen die Frage „Liebt er mich oder frisst er mich“ von allen Seiten beleuchtet wurde. „Nach dem Sommer“ passt – Gott sei Dank – überhaupt nicht in dieses Schema und ragt auch mit seiner wunderschönen, poetisch-melodischen Sprache heraus wie eine Blume auf einem Schrottplatz. Grace Brisbane ist alles andere als hilflos. Sie ist pragmatisch und rational und da ihre Eltern von der unvernünftigen, unerwachsenen Sorte sind, quasi selbst aufgezogen. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind draußen im Garten naturwissenschaftliche Bücher zu lesen und im Winter die Wölfe im Wald zu beobachten, die sie um deren einfaches, Instinkt geleitetes Leben beneidet. Sam Roth ist Grace’ Gegenteil. Er liebt Gedichte von Rilke, komponiert Lieder für seine Gitarre und fürchtet nichts so sehr wie den endgültigen Verlust seiner Menschlichkeit mit all ihren Fehlern. Seit mehr als zehn Jahren verwandelt er sich Winter für Winter in einen Wolf ohne Sprache und ohne Erinnerung und seine menschlichen Sommer werden Jahr für Jahr kürzer. Die wundersame Geschichte ihrer Liebe erzählen Grace und Sam abwechselnd, während in Minnesota der Herbst verrinnt. Für beide gibt es trotz ihrer Gegensätzlichkeit von Anfang an keinen Zweifel daran, dass sie zusammengehören. Trotzdem hat man als Leser einen kalten Kloß in der Kehle, der mit den sinkenden Temperaturen größer wird. Das liegt zum einen daran, dass man sich mit aller Macht wünscht, dass Sam und Grace nicht nur diesen einen gemeinsamen Herbst haben, der mit jedem kalten Tag enden könnte, zum anderen daran, dass das Wolfrudel in Lebensgefahr ist, seit der Schüler Jack Culpepper tot gebissen aufgefunden wurde. Ich habe mich bereits mit vielen anderen Lesern über das Amerikanische Original unterhalten. In meinen Augen ist „Nach dem Sommer“ die perfekte paranormale Liebesgeschichte mit einer originellen Handlung, die ich auch noch ein drittes und viertes Mal lesen werde, für einige andere, die ihre männlichen Helden dominant und unnahbar mögen, ist Sam zu sanft und zu künstlerisch und die Handlung nicht actionreich genug. Was man auf keinen Fall machen darf, ist mit der Erwartung ein „Lamento“ im Werwolfspelz vorzufinden, an das Buch heran zu gehen. Maggie Stiefvater ist offensichtlich so talentiert, dass sie völlig verschiedene Schreibstile und Erzählweisen abrufen kann. „Nach dem Sommer“ ist völlig einzigartig. Eine unvergleichliche Geschichte. Meine Lieblingsstellen, ganz wunderbar übersetzt: „Ich öffnete die Augen und es gab nur Grace und mich – nichts als Grace und mich. Sie presste die Lippen aufeinander, als könne sie den Kuss aufbewahren, und ich nahm den Augenblick in mich auf, als wäre er so zerbrechlich wie ein Vogel in meinen Händen.“ „Was esst ihr?“ - „Kleine Häschen.“ Sie kniff die Augen zusammen. Ich grinste und fuhr fort: Große Häschen auch. Ich sage immer, gleiches Recht für alle Häschen.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schöne Lesestunden
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 15.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte... Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied. Grace liebt einen Wolf. Ihr seltsam übersteigertes Interesse an den Wölfen im angrenzenden Wald ist ihr selbst und ihren Freundinnen unheimlich. Als kleines Mädchen wurde sie von den Wölfen des Rudels angegriffen und verletzt. Ihre eigene Erinnerung an das Geschehnis ist trüb aber seitdem beobachtet sie einen bestimmten Wolf aus dem Rudel und er beobachtet sie, so scheint es. Was Grace nicht weiß, Sam ist ein Werwolf und verwandelt sich jeden Sommer in einen Menschen. Als ein tragisches Ereignis die Wölfe in den Mittelpunkt des Interesses von Mercy Falls gerät Sam in Gefahr und gibt sich Grace zu erkennen. „Nach dem Sommer“ ist der Auftakt einer Jungendbuch-Trilogie von Maggie Stiefvater. Im Fahrwasser von Twilight funktioniert auch eine tragische Liebe zwischen Mensch und Werwolf. Leider krankt die Geschichte an relativ farblosen Protagonisten. Grace ist ein schlaues, berechnetes Mädchen, dass sich auch in den dramatischsten Situationen fest im Griff hat. Sie agiert immer überlegt und erwachsen, was wohl daran liegt, dass ihre Eltern genau das Gegenteil von ihr sind. Weder Vater noch Mutter übernehmen Verantwortung für Grace, so versorgt das Mädchen den Haushalt im Alleingang und bekocht ihre Eltern täglich. Sam’s innerer Konflikt zwischen Mensch und Wolf wird leider wenig Raum eingeräumt, wobei gerade diese Zerissenheit der Geschichte Tiefgründigkeit und Spannung verliehen hätte. Sam liebt Grace und es fällt ihm leicht auch bei zunehmend kühlen Temperaturen ganz Mensch zu bleiben, während der Rest seines Rudels die wölfische Gestalt herbei zu sehnen beginnt. Der Schreibstil und die Kapitelwechsel sind stimmig und flüssig ausgeführt, was über die Schwächen der Charakterausarbeitung leider nicht hinwegtäuscht. Die Geschichte selbst hat immer wieder Längen, während derer wenig passiert und die LeserInnen an Graces’ Haushaltsführung beteiligt werden. Insgesamt ist „Nach dem Sommer“ aber schöner Auftakt für eine Jugendbuch-Trilogie, der ein paar entspannte Lesestunden beschert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fesselnd!
von einer Kundin/einem Kunden aus Weinbach am 29.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

War von Anfang an total begeister und konnte das Buch nicht weglegen. Phantasievoll, spannend, dramatisch! Eine außergewöhnliche Liebe und der Kampf zu bestehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Highlight !
von Seitenakrobatin am 16.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Buch das man gelesen haben muss! Ich habe es an einen Tag durchgelesen und war so überwältigt von der Geschichte und den Charakteren dass ich >Nach dem Sommer< ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen kann. Okay, es gibt eine Kleinigkeit die ich an dem Text zu beanstanden habe und... Ein Buch das man gelesen haben muss! Ich habe es an einen Tag durchgelesen und war so überwältigt von der Geschichte und den Charakteren dass ich >Nach dem SommerNach dem Sommer< gefallen hat. Wenn ich allein an Grace und Sam denke wird mir ganz warm ums Herz. Die Charaktere wurden wunderschön gezeichnet, dass man das Gefühl hatte die beiden zu kennen. Die Liebesgeschichte der beiden fängt nicht auf Seite eins an, sondern schon viel früher, in der Kindheit. Jahrelang sehnt sich Grace nach dem einen Wolf, wie auch er nicht ohne sie sein kann und bei jedem kalten Wetterumschwung sie besuchen kommt. Es kommt einer Seelenverwandtschaft gleich, was es zum Schluss hin ist. Die Idee mit den Wölfen die sich bei Kälte verwandeln und nicht wie üblich bei Vollmond, war mir sympathisch, hat dem Buch eine eigene Note gegeben und das Bild vom bösen Wolf in ein anderes Licht gerückt. Traurig hingegen die Vorstellung dass ein Werwolf sich nicht für immer in den Mensch zurückverwandeln der er einmal war und ein Leben als Wolf bis zum Tod fristen muss. Eine andere Sichtweise des Werwolfs Leben mit einen bitteren Nachgeschmack. Die Kapitelaufteilung war übersichtlich aufgebaut, mit der Grad Zahl versehen, mit denen Sam und die anderen Wölfe zu kämpfen hatte, wie auch mit dem Namen der Erzählenden Person. Das komplette Buch wurde aus der Sicht von Sam und Grace geschildert. So dass die Ich-Form nicht zu vermeiden war. Um ehrlich zu sein hat mir Sams Sicht der Dinge am besten gefallen. Die ruhige Art die er an den Tag legt wurde auf die Kapitel übertragen, was sehr angenehm war. Grace Sicht war einem Teenager sehr viel näher und um einiges hektischer zu Blatt gebracht. Durch diesen stätigen Wechsel von Sams und Grace Kapiteln wurde daraus eine gute Mischung, die bis zum Buchende angehalten hat. Maggie Stiefvater hat mit dem Buch einen schönen Start in eine Serie eingeleitet die unbedingt gelesen werden muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Wolf in mir
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterschleißheim am 26.01.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Grace ist besessen von den Wölfen die im Boundary Wood hinter ihrem Elternhaus leben. Im Sommer sind sie unauffindbar. Doch sobald der Winter naht und es kälter wird, kommt das Rudel zurück. Und mit ihm ihr Wolf. Der mit den beeindruckenden und traurig aussehenden gelben Augen. Zu dem sie... Grace ist besessen von den Wölfen die im Boundary Wood hinter ihrem Elternhaus leben. Im Sommer sind sie unauffindbar. Doch sobald der Winter naht und es kälter wird, kommt das Rudel zurück. Und mit ihm ihr Wolf. Der mit den beeindruckenden und traurig aussehenden gelben Augen. Zu dem sie sich unerklärlicherweise hingezogen fühlt. Grace ahnt bereits seit längerem, dass die Wölfe hinter ihrem Haus Werwölfe sind. Bestätigt wird diese Ahnung aber erst, als sie einen nackten Jungen auf der Veranda findet. Er wurde angeschossen bei der Jagd, die die Bewohner des Kleinstädtischen Mercy Falls auf die Wölfe veranstaltet hat, nachdem einer von Graces Mitschülern, Jack, von den Wölfen getötet wurde. Ihr Wolf heißt Sam. Und ist ein sehr süßer Typ. Grace verliebt sich augenblicklich. Doch den beiden Verliebten bleibt nicht viel Zeit. Es wird täglich kälter und Sam läuft Gefahr, sich wieder zurück in den Wolf zu verwandeln und damit sich selbst zu verlieren. Doch die Beiden müssen unbedingt Jack finden, um Drohenden Schaden von ihm und dem Rudel fernzuhalten... Maggie Stiefvater erzählt diese wunderbare Liebesgeschichte aus verschiedenen Ich-Perspektiven. Sie ermöglicht es einen, die Geschichte aus Sicht von Grace und Sam zu begleiten. Eine für mich bisher einzigartige Erfahrung. Es fällt auch nicht schwer, sich in die Verschiedenen Charaktäre hineinzuversetzen. Im Gegenteil, so erfährt man mehr als üblich von den Gefühlen, Ängsten und der Situation der jeweiligen Person. Eine Erzählweise, die mir sehr gut gefallen hat. Durch den detailreichen Schreibstil fühlt man sich förmlich in die Geschichte hineinversetzt. Ich konnte mir die Wölfe, die Umgebung und die vielen Gesten zwischen Sam und Grace dadurch sehr deutlich vorstellen. Das zart anmutende, wunderschön gestaltete Cover, das ein Mädchen und einen Wolf zeigt, ist schon ein Blickfang und lädt zum lesen ein. Die Kapitel sind angenehm kurz und es steht der Name der Person, aus deren Sicht die Autorin gerade erzählt am Anfang. Und zudem die aktuelle Temperatur, die für Sam Wolf- oder Menschsein bedeuten kann... Ich habe selten so eine liebevoll geschilderte Fantasy-Liebesgeschichte gelesen, die mich an einigen Stellen sogar zu Tränen gerührt hat. Die Wölfe haben auch mich in ihren Bann gezogen, und ich freue mich schon darauf, die Vortsetzung zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte volle Herz
von Traumfeder am 13.11.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eine wunderschöne Geschichte, die die Gefühle der Leser berührt und vielleicht auch das ein oder andere Auge nicht trocken lässt. Da ist Sam, der für Grace um jeden Preis ein Mensch bleiben will, obwohl ein Teil von ihm sich nach der tierischen Gestalt sehnt. Sein innerer Kampf bringt einen... Eine wunderschöne Geschichte, die die Gefühle der Leser berührt und vielleicht auch das ein oder andere Auge nicht trocken lässt. Da ist Sam, der für Grace um jeden Preis ein Mensch bleiben will, obwohl ein Teil von ihm sich nach der tierischen Gestalt sehnt. Sein innerer Kampf bringt einen dazu viel Mitleid für ihn zu empfinden. Man möchte ihn einfach an sich drücken und sagen es würde schon alles gut werden. Dann ist da auch noch Grace, die sich verzweifelt an Sam klammert. Er war immer bei ihr und kennt sie wahrscheinlich sogar besser als ihre eigenen Eltern. Jahr für Jahr hat er sie beobachtet und sie ihn, endlich können sie zusammen sein. Ich kann Grace verstehen, dass sie ihn nicht verlieren will. In ihm hat sie jemanden, bei dem sie Halt findet, was man von ihren Eltern ja nicht behaupten kann. Überhaupt sind die Eltern äußerst seltsam. Wie kann man nur so wenig Interesse an seinem Kind haben? Grace tut mir wirklich Leid. Aber auch Sam hat eine äußerst traurige Kindheit. Maggie Stiefvater hat in diesem Buch einen wirklich schönen Einstieg in die Geschichte geschafft. Als Leser kann man nachempfinden, was die Hauptpersonen fühlen. Ihre Trauer und Einsamkeit erscheinen so real. Ich könnte diese Buch immer wieder lesen. Jedenfalls freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Muss für jeden Romantik-Liebhaber!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2011
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Eine wunderschöne Liebesgeschichte die ein Muss für jeden Liebhaber von romantischer Literatur ist. Selbst wenn man eigentlich keine Fantasy-Literatur mag bezaubert dieses Buch. Grace liebt die Wölfe in ihrem Wald seit sie sie als kleines Kind angefallen haben. Besonders ein Wolf mit goldenen Augen, der sie damals gerettet... Eine wunderschöne Liebesgeschichte die ein Muss für jeden Liebhaber von romantischer Literatur ist. Selbst wenn man eigentlich keine Fantasy-Literatur mag bezaubert dieses Buch. Grace liebt die Wölfe in ihrem Wald seit sie sie als kleines Kind angefallen haben. Besonders ein Wolf mit goldenen Augen, der sie damals gerettet hat, hat es ihr angetan. Als Jagd auf die Wölfe gemacht wird, findet sie einen angeschossenen jungen Mann auf ihrer Terasse und erkennt die goldenen Augen wieder. Sam ist ein Wolf der sich dank warmer Temperatur in einen Menschen verwandeln kann. Und auch er ist seit ihrer ersten Begegnung in sie verliebt. Doch der Winter kommt wieder und es wird kalt. Als ich das Hörbuch gehört habe war ich hin und weg. Besonders Annina Braunmiller als Grace liest toll. Sie schafft es das man so richtig in die Geschichte eintauchen kann. Dieses Buch und Hörbuch ist einfach toll, bazaubernd und wunderbar romantisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nach dem Sommer
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 17.10.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Auf dieses Buch war ich wahnsinnig neugierig, weil viele dieses Buch so lieben. Ich hab unendlich viele Rezi´s dazu gesehen und natürlich waren meine Erwartungen deshalb auch sehr hoch. Und was soll ich sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Ich liebe dieses Buch total, denn Maggie Stiefvater hat es geschafft,... Auf dieses Buch war ich wahnsinnig neugierig, weil viele dieses Buch so lieben. Ich hab unendlich viele Rezi´s dazu gesehen und natürlich waren meine Erwartungen deshalb auch sehr hoch. Und was soll ich sagen: Ich wurde nicht enttäuscht. Ich liebe dieses Buch total, denn Maggie Stiefvater hat es geschafft, mich absolut zu fesseln. Sie hat einen wunderbaren Schreibstil, der sich schön leicht lesen lässt und sie beschreibt alles so toll. Ich konnte mich richtig in Sam und Grace hineinversetzen, was auch daran lag, dass das Buch aus der Ich-Perspektive der beiden geschrieben wurde. Bei jedem Kapitel steht dabei, aus welcher Perspektive gerade erzählt wird. Das hat mir unheimlich gut gefallen, denn ich finde es toll, zu wissen, wie beide empfinden. Sam ist ein total sympathischer Charakter, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Auch Grace ist ein liebenswerter Charakter, doch Sam konnte mich irgendwie mehr überzeugen. Beide haben ihre Schwächen, Ängste und Sorgen und sind keine "Helden". Hier ist keiner perfekt, wie in manch anderen Büchern die Protagonisten gerne mal dargestellt werden. Ich denke, gerade das macht sie so liebenswert. Auch die anderen Charaktere sind Maggie Stiefvater wirklich gut gelungen und ich freue mich schon jetzt darauf, im nächsten Teil mehr von ihnen zu lesen. Die einzigen Personen, die ich gar nicht mochte, sind Grace´ Eltern. Anfangs dachte man noch ein wenig an "Twilight", doch ist die Geschichte so ganz anders. Was ich toll fand, war die Idee dahinter, wie die Wölfe sich verwandeln, die zumindest für mich, absolut neu ist. Sehr selten passiert es mir, dass ich die Tränen in Büchern zurückhalten muss, diesesmal war das aber der Fall. "Nach dem Sommer" ist eine wunderbare Liebesgeschichte und eins der schänsten Bücher, die ich bisher gelesen habe und ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung "Ruht das Licht" zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderschön
von Mrs Buchwurm am 24.09.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als ich dieses Buch angefangen habe zu lesen, dachte ich - was ist das denn? - die ersten paar Kapitel waren so gar nicht mein Fall, einfach viel zu kurz um irgendwie in die Geschichte hineinzufinden. ABER das ging dann doch schneller als gedacht! Das Buch hat mich zwar... Als ich dieses Buch angefangen habe zu lesen, dachte ich - was ist das denn? - die ersten paar Kapitel waren so gar nicht mein Fall, einfach viel zu kurz um irgendwie in die Geschichte hineinzufinden. ABER das ging dann doch schneller als gedacht! Das Buch hat mich zwar an die "Biss"-Reihe erinnert aber trotzdem habe ich mich total in die Geschichte verliebt! Und vorallem Sam hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist zwar nicht soo anspruchsvoll, aber trotzdem fesselnd und einfach wunderschön! Ich konnte nicht an mich halten und musste mir heute den zweiten Teil holen, der da heißt "Ruht das Licht"! Was ich außerdem noch erwähnen möchte ist das wunderschöne Cover! Und die Idee, dass die Titel der drei Teile einen Satz bilden finde ich sehr schön! ? Nach dem Sommer - Ruht das Licht - In deinen Augen Ich freue mich schon auf die nächsten 2 Bände!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne und spannende Liebesgeschichte zwischen Wolf und Menschenmädchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.08.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Es wurden schon einige Bewertungen geschrieben, deshalb halte ich mich kurz. Mir gefällt besonders, dass im Buch immer wieder gewechselt wird zwischen der Sicht von Grace und von Sam. Ich habe dieses Buch wirklich sehr gerne gelesen, da die Geschichte spannend war und man sich gut in die Charaktere hineinversetzen... Es wurden schon einige Bewertungen geschrieben, deshalb halte ich mich kurz. Mir gefällt besonders, dass im Buch immer wieder gewechselt wird zwischen der Sicht von Grace und von Sam. Ich habe dieses Buch wirklich sehr gerne gelesen, da die Geschichte spannend war und man sich gut in die Charaktere hineinversetzen konnte. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was wird nach dem Sommer sein ?
von Frances Kwestereit aus Salzburg Europark am 31.07.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In einem kalten Winter in Minnesota, der Kleinstadt Mercy Falls, treibt der Hunger ein Wolfsrudel zum Haus von Grace, das direkt am Waldrand steht. Grace war erst 11 Jahre alt, als sie von den Wölfen verschleppt und attackiert wurde. Woran Grace sich noch erinnern kann, waren die bernsteingoldenen Augen... In einem kalten Winter in Minnesota, der Kleinstadt Mercy Falls, treibt der Hunger ein Wolfsrudel zum Haus von Grace, das direkt am Waldrand steht. Grace war erst 11 Jahre alt, als sie von den Wölfen verschleppt und attackiert wurde. Woran Grace sich noch erinnern kann, waren die bernsteingoldenen Augen eines Wolfes, der sie rettete. Seit dem verspürt sie eine Verbindung zwischen ihr und den Wölfen. Besonders zu ihrem Wolf, dem Wolf mit den bernsteinfarbenen Augen, der sie im Winter aus dem Waldesdikicht zu beobachten scheint, so wie sie ihn. Eine Frage die Grace immer beschäftigte war, warum die Wölfe mit dem Winter verschwanden und erst mit dem Frost wieder auftauchten. Die Antwort darauf bekommt Grace, als ein Mitschüler von ihr von Wölfen angegriffen und angeblich getötet wird. Dadurch werden die Medien und Behörden wach und die Leute beginnen eine Hetzjagd auf die Wölfe. Grace bekommt von der Hetzjagd mit und will sie aus Verzweiflung ,dass ihr Wolf mit den bernsteinfarbenen Augen den Jägern zum Opfer fallen könnte, aufhalten. Bei ihr zu Hause angekommen, entdeckt sie einen verletzten jungen Mann – mit den selben bernsteinfarbenen Augen, wie ihr Wolf. Grace fährt den jungen Mann, der Sam heißt, ins Krankenhaus. Doch bevor sich noch jemand ärztlich um ihn kümmert, sind seine Wunden so gut wie verheilt. Grace erfährt, dass Sam ihr Wolf mit den bernsteinfarbenen Augen ist und sich nur bei warmen Temperaturen in einen Menschen zurückverwandelt und das dies sein letztes Jahr als Mensch sein könnte. Der Beginn einer wunderschönen Liebesgeschichte, mit dem Kampf um die noch verbleibende Zeit zu zweit. Ein wundervoll Liebesgeschichte, ein muss für jeden Romantiker. Meggie Stiefvater hat eine wunderschöne, poetische und malerische Schreibweise, die den Leser verzaubert. Gelungen fand ich die wechselnden Erzählperpektiven von Grace zu Sam, mit Angabe der Temperatur und des Wissens, was dies für Sam und Grace bedeuten könnte. Schön ist auch die Idee, dass nicht der Vollmond die Verwandlung verursacht, sondern die Außentemperatur.Mal was anderes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohfelden am 23.07.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Buch ist wahnsinnig schön und romantisch geschrieben und wurde sofort eines meiner Lieblingsbücher. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, auch wenn ich leider schon einige Dinge erfahren habe,die es mir noch schwerer machen auf den 2. und 3. Teil zu warten. Bin schon sehr gespannt... Das Buch ist wahnsinnig schön und romantisch geschrieben und wurde sofort eines meiner Lieblingsbücher. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, auch wenn ich leider schon einige Dinge erfahren habe,die es mir noch schwerer machen auf den 2. und 3. Teil zu warten. Bin schon sehr gespannt =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderschön :)
von Barbara Sitter aus Linz am 21.06.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Abseits von Twilight und Ähnlichem beschreibt dieser Roman die Liebe zwischen Grace und Sam. Obwohl ich zu Beginn sehr skeptisch war - hatte ich doch bereits genug Romane dieser Richtung gelesen - war ich am Ende begeistert. Endlich kein perfekter Vampir/Werwolf/Unsterblicher! Stattdessen zwei Jugendliche, die sich trotz aller Widrigkeiten... Abseits von Twilight und Ähnlichem beschreibt dieser Roman die Liebe zwischen Grace und Sam. Obwohl ich zu Beginn sehr skeptisch war - hatte ich doch bereits genug Romane dieser Richtung gelesen - war ich am Ende begeistert. Endlich kein perfekter Vampir/Werwolf/Unsterblicher! Stattdessen zwei Jugendliche, die sich trotz aller Widrigkeiten lieben. Ein sehr sympathischer Hauptcharakter, der mein vollstes Mitgefühl besitzt. Ich persönlich kann dieses Buch nur wärmstens an all jene weiterempfehlen, die gerne schöne Liebesgeschichten mit Tiefgang lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nach dem Sommer

Nach dem Sommer

von Maggie Stiefvater

(2)
Buch
9,95
+
=
Ruht das Licht / Mercy Falls Bd.2

Ruht das Licht / Mercy Falls Bd.2

von Maggie Stiefvater

(4)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen