Thalia.de

Nada

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi-Preis, Kategorie International 2003

(2)

Die anarchistische Gruppe «Nada», eine Frau und vier Männer, entführt den amerikanischen Botschafter in Frankreich aus einem Pariser Luxusbordell. Aber die Aktion verläuft nicht wie geplant, es gibt Tote. Und die Entführer müssen zusehends erkennen, daß sie die Fäden nicht selbst in der Hand halten, sondern selbst zu Opfern einer staatlichen Manipulation geworden sind, deren Ausführung Kommissar Goémond mit sadistischem Vergnügen übernimmt. Die Gewalt eskaliert.
«Nada», von Claude Chabrol verfilmt, ist der bekannteste Roman von Jean-Patrick Manchette. Der Roman liegt hier in Neuübersetzung vor.

Portrait

Jean-Patrick Manchette, geboren 1942 in Marseille, liebte Jazz, Kino und Literatur. Er radikalisierte den europäischen Roman noir und gilt als Begründer des neueren sozialkritischen französischen Kriminalromans, den sogenannten Néo-polar.
Manchette arbeitete als Drehbuchautor und veröffentlichte neben Theaterstücken und zahlreichen Essays auch zehn Kriminalromane, die ihn zur Kultfigur machten, und von denen die meisten verfilmt wurden.
Alle Kriminalromane sowie die gesammelten Essays zum Roman noir in den "Chroniques" sind auf Deutsch im Distel Literaturverlag erschienen.
Jean-Patrick Manchette starb 1995 im Alter von 52 Jahren in Paris. Er wurde zur Leitfigur für eine neue Generation von Krimiautoren in Frankreich.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 215
Erscheinungsdatum 01.02.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-923208-55-5
Verlag Distel
Maße (L/B/H) 191/116/20 mm
Gewicht 216
Buch (Taschenbuch)
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16478364
    Das Geheimnis der Rosenlinie Teil 2- Die Hexenjäger
    von Wilfried Esch
    Buch
    12,95
  • 2949429
    Die Zwillingsfalle
    von Horst Eckert
    Buch
    9,90
  • 42508330
    Mad Dog Boogie
    von Max Bronski
    Buch
    14,95
  • 15109946
    Liebesdienste / Jackson Brodie Bd. 2
    von Kate Atkinson
    Buch
    8,95
  • 21242340
    Die Zelle
    von Charles den Tex
    (3)
    Buch
    11,00
  • 26225115
    Der Mann mit der roten Kugel
    von Jean-Patrick Manchette
    Buch
    12,80
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • 44153246
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    Buch
    10,99
  • 43891696
    Der Prinzessinnenmörder
    von Andreas Föhr
    Buch
    6,66
  • 45230312
    Ewiges Eis
    von Giles Blunt
    Buch
    9,99
  • 40974405
    Racheherbst / Evelyn Meyers & Walter Pulanski Bd.2
    von Andreas Gruber
    (14)
    Buch
    9,99
  • 4592375
    Größenwahn / Jack Reacher Bd.1
    von Lee Child
    (9)
    Buch
    9,99
  • 39179132
    Die Deutschlehrerin
    von Judith W. Taschler
    (8)
    Buch
    9,99
  • 35327680
    Schattenstill
    von Tana French
    (4)
    Buch
    9,99
  • 41362594
    Verblendung / Millennium Bd.1
    von Stieg Larsson
    (2)
    Buch
    9,99
  • 41362595
    Verdammnis
    von Stieg Larsson
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42435760
    Mr. Mercedes / Bill Hodges Bd.1
    von Stephen King
    (4)
    Buch
    14,99
  • 33718394
    Schwarzer Schmetterling
    von Bernard Minier
    (10)
    Buch
    9,99
  • 4553911
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    (11)
    Buch
    9,99
  • 35058900
    Germania / Kommissar Oppenheimer Bd.1
    von Harald Gilbers
    (11)
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
1

Rasant
von Polar aus Aachen am 30.08.2007

Von der Revolution träumen. Wie die Verbesserung der Welt auszusehen hat, sieht auf jeder Seite anders aus. Man braucht nur einen Tupamaro, einen Taliban, einen Innenminister oder einen Geistlichen zu befragen und bekommt vier verschiedene Antworten. Einen Botschafter zu entführen setzt voraus, daß man sich klare Ziele vorgibt,... Von der Revolution träumen. Wie die Verbesserung der Welt auszusehen hat, sieht auf jeder Seite anders aus. Man braucht nur einen Tupamaro, einen Taliban, einen Innenminister oder einen Geistlichen zu befragen und bekommt vier verschiedene Antworten. Einen Botschafter zu entführen setzt voraus, daß man sich klare Ziele vorgibt, weiß, woran unsere Gesellschaft krankt. Leider scheinen die Protagonisten in Jean-Patrick Manchettes Roman Nada nicht alles bis ins Letzte durchdacht zu haben. Sie verfallen einem Aktionismus, dem sie am Ende selber zum Opfer fallen. Erst mal Fakten schaffen. Es werden Autos gestohlen, Waffen beschafft, Polizisten erschossen und auf der "guten" Seite herrscht dasselbe Chaos, wird nicht mal vor dem möglichen Tod eines Botschafters zurückgeschreckt, weil man auch dort eigene Ziele verfolgt. Manchette führt uns in eine Welt, bei der man sich fragen muß, warum ist nicht mehr passiert? Der Anfang der Siebziger Jahre waren innenpolitisch bewegte Jahre. Sie beherrschten die Schlagzeilen wie in unseren Tagen es nur die Krisenschauplätze der Außenpolitik vermögen. Vor allem Haß schlug einem entgegen. Aufs System, auf Umstürzler, auf die Veränderung an sich. Beim Lesen des Romans kommt man sich wie in einen Film versetzt vor. Wenn der Abspann läuft, muß man durchatmen. So hektisch, wie die Jahre waren, in denen Manchettes Geschichte spielt, so turbulent wechseln Schauplätze, Personen, Ziele in diesem Roman. Nur eines gibt es nicht: Einen Sieger. Nada eben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Nada, niente, nichts
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 06.05.2008

Fünf Anarchisten planen vor der Kulisse eines Frankreichs der 60/70-Jahre den amerikanischen Botschaft in Paris zu entführen. Der Coup gelingt und Richard Poindexter wird pikanterweise in einem Edelbordell gekidnappt und weit außerhalb von Paris in einem abgelegenen Gehöft der einzigen Frau unter den Kidnappern versteckt. Doch der fünfte Mann... Fünf Anarchisten planen vor der Kulisse eines Frankreichs der 60/70-Jahre den amerikanischen Botschaft in Paris zu entführen. Der Coup gelingt und Richard Poindexter wird pikanterweise in einem Edelbordell gekidnappt und weit außerhalb von Paris in einem abgelegenen Gehöft der einzigen Frau unter den Kidnappern versteckt. Doch der fünfte Mann des Teams springt ab und als das Innenministerium den gnadenlosen Kommissar Goemond auf den Fall ansetzt ist es schon fast gelaufen, denn die Entführung wurde von einer Kamera aufgezeichnet. Als es den Ermittlern endlich gelingt an das Band zu kommen hat die "Gruppe Nada" bereits ihre Forderungen an die Presse gestellt... Ein kühler Stil und schwarzer Humor sind es die Nada tatsächlich auszeichnen, doch auch wenn das gereicht haben dürfte das Buch erfolgreich zu verfilmen kann sich die Realität hinter der Verlagswerbung leider nicht für jeden Leser verstecken. Es ist zwar interessant sich mit Anarcho-Terroristen konfrontiert zu sehen, die noch dazu ziemlich hinüber sind und das sogar auf beiden Seiten, doch bleiben die Charaktere ziemlich distanziert und unwirklich, wobei sie auch nur ungenügend vorgestellt werden und ihre Motive bis zuletzt im Dunkeln bleiben. Man erfährt nichts über die Geschichte der Gruppe Nada, die gesamte Handlung beschränkt sich auf eine rasante Entführung, die so schnell wieder vorbei ist, wie sie ihren Anfang genommen hat. Leider und das lässt sich als nur kleiner stilistischer Mangel auch leicht übersehen sind selbst die Dialoge an manchen Stellen sehr unübersichtlich geraten. Fazit: Jean-Patrick Manchette mag ein interessanter Autor gewesen sein, doch Nada hat er vielleicht nicht gerade an einem seiner besseren Tage geschrieben. Dem Krimi oder Thriller fehlen einfach Hintergrundgeschichten, mehr Handlung und lebendigere Charaktere, so ist es nur eine sehr kurzlebige Erzählung über die (fast grundlose) Entführung eines US-Botschafters.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Nada

Nada

von Jean P. Manchette

(2)
Buch
12,80
+
=
Zum Abschuss freigegeben

Zum Abschuss freigegeben

von Jacques Tardi

Buch
24,00
+
=

für

36,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen