Thalia.de

Nellys Geister

Roman

(5)
Das Testament ihrer Großtante Nelly beschert der jungen Kunsthistorikerin Carolin nicht nur eine marode Villa, sondern auch jede Menge Konfliktpotenzial: Neid und Missgunst bei ihrer Verwandtschaft, die Weigerung ihres Lebensgefährten, in dem Haus auch nur zu übernachten, und die Spannungen innerhalb einer Wohngemeinschaft, in der das Zusammenleben schon bald zum Alptraum wird.
Auch Nellys Tod lässt Carolin nicht los. Ist sie wirklich nur an Altersschwäche gestorben? Und welches Rätsel birgt das Kinderfoto, das sie über all die Jahre sorgfältig versteckt hielt?
Für Carolin beginnt die längst fällige Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ihrer Familie.
Portrait

Meyers Bücher lesen sich nie en passant, sondern etwas kriminalistisches Gespür und vor allem Aufmerksamkeit ist vonnöten. [...]
Stefan Bergmann in: Münstersche Zeitung vom 30. November 2010

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum August 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8309-3330-4
Verlag Waxmann Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 215/149/24 mm
Gewicht 485
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40974432
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (11)
    Buch
    9,99
  • 42555279
    Der Mann ist das Problem
    von Gisa Pauly
    (6)
    Buch
    14,99
  • 43300499
    Kolberg - Angermünde - Goslar
    von Marion Kerber
    Buch
    12,90
  • 43008436
    Wie Anatolij Petrowitsch Moskau den Rücken kehrte und beinahe eine Revolution auslöste
    von Katharina Johanna Ferner
    (1)
    Buch
    19,90
  • 37915397
    Der Werwolf von Münster
    von Maria Rhein
    (6)
    Buch
    12,99
  • 41016035
    Das Porzellanhaus
    von Joanna Trollope
    Buch
    9,99
  • 42435899
    Nenn mich nicht Hasi!
    von Sandra Girod
    (3)
    Buch
    8,99
  • 43008435
    Zuerst der Tee
    von Gàbor Fònyad
    (2)
    Buch
    19,90
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Spannung rund um ein geerbtes Haus
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 06.11.2015

Wie das im Übrigen sehr gelungene Coverbild und der Titel verheißen, bietet dieser Roman einiges an Spannung und auch Potential zum Mitraten. Es ist aber weder ein Horrorroman, noch ein klassischer Krimi. Im Mittelpunkt steht eine Hausgemeinschaft aus sehr unterschiedlichen, gut gezeichneten und interessanten Charakteren, die eine unverhoffte Erbschaft... Wie das im Übrigen sehr gelungene Coverbild und der Titel verheißen, bietet dieser Roman einiges an Spannung und auch Potential zum Mitraten. Es ist aber weder ein Horrorroman, noch ein klassischer Krimi. Im Mittelpunkt steht eine Hausgemeinschaft aus sehr unterschiedlichen, gut gezeichneten und interessanten Charakteren, die eine unverhoffte Erbschaft zusammenführt. Die Handlung wurde ja schon beschrieben, so dass ich hier nicht weiter darauf eingehen will. Was ich sehr gelungen fand, ist die Darstellung der zunehmenden Zweifel der Hauptperson an ihren Mitbewohnern, das Zusammenleben mit Menschen, die man doch sehr wenig kennt, besonders, wenn es zu Schwierigkeiten kommt. Auch die Suche nach Nellys Vergangenheit ist sehr spannend geschildert. Situiert ist die Geschichte in Münster, das sicher manchem zumindest aus den Tatort-krimis bekannt ist. Man kann das Buch aber auch ohne jeglichen Bezug zum Ort gut lesen (schließlich spielt jede Geschichte irgendwo). Nicht zuletzt macht auch der gelungene Genre-Mix den Reiz des Buchs aus, ohne überladen zu wirken. Dazu fällt das Buch auch sprachlich positiv auf, besonders durch die originellen Bilder und Vergleiche, die einen trotz der oft ernsten Handlung auch wieder zum Schmunzeln bringen und für Auflockerung sorgen. Angesichts der reichhaltigen Verwandtschaft, die um das Erbe streitet, hätte dem Buch ein Personenverzeichnis nicht geschadet, aber nachdem die Verhältnisse der einzelnen Personen zueinander gleich am Anfang dargestellt werden, kann man sich das auch auf einem Blatt Papier selbst aufzeichnen, um den Überblick zu behalten. Alles in allem ein sehr empfehlenswerter Roman, der vor allem in der dunkleren Jahreszeit für spannende Stunden sorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch - spannender Münsterkrimi
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2015

Auf der Durchreise ist mir dieses Buch in die Hände gefallen, als ich mich nach neuen Münsterkrimis umgesehen habe. Es ist kein klassischer Krimi wie ich nach früheren Romanen von Ursula Meyer erwartet hatte. In Kenntnis ihrer bisher veröffentlichten Titel rechnete ich schon mir einer detaillierten Schilderung der Stadt,... Auf der Durchreise ist mir dieses Buch in die Hände gefallen, als ich mich nach neuen Münsterkrimis umgesehen habe. Es ist kein klassischer Krimi wie ich nach früheren Romanen von Ursula Meyer erwartet hatte. In Kenntnis ihrer bisher veröffentlichten Titel rechnete ich schon mir einer detaillierten Schilderung der Stadt, aber dieses Buch bietet mehr: Es vermittelt einen erstklassigen Blick hinter die so sorgsam gepflegte Fassade einer alteingesessenen Familie und zeigt gleichzeitig das Bild einer modernen Provinzmetropole, in der einheimische, bodenständige Strukturen und neue Gesellschaftskreise aufeinander treffen. Es gibt - wie man es bei Meyer nicht anders erwartet - drei zunächst ungeklärte Todesfälle. Alles in allem ein tolles Buch mit einem super Einblick in die Hintergründe der Stadt Münster.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und sehr zu empfehlen!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2015

Ich habe bisher alle Krimis von Ursula Meyer sehr gerne gelesen, und so hat mich auch dieses neue Buch rund um eine geheimnisvolle Erbschaft neugierig gemacht. Und meine Erwartungen sind voll und ganz erfüllt worden: wieder eine von der ersten bis zur letzten Seite spannende Geschichte mit einer überraschenden... Ich habe bisher alle Krimis von Ursula Meyer sehr gerne gelesen, und so hat mich auch dieses neue Buch rund um eine geheimnisvolle Erbschaft neugierig gemacht. Und meine Erwartungen sind voll und ganz erfüllt worden: wieder eine von der ersten bis zur letzten Seite spannende Geschichte mit einer überraschenden Wendung und Auflösung am Schluss. Auch diesmal spielt die Handlung in Münster, das sich als Krimistadt ja schon einen Namen gemacht hat. Ursula Meyer’s Schreibstil ist sehr angenehm, die einzelnen Charaktere sind schön gezeichnet und alle Schauplätze und Details gut recherchiert und beschrieben, sodass man sich alles sehr gut vorstellen kann - was mir bei Büchern immer wichtig ist. Eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr Drama als Krimi - spannende Lektüre aus dem Münsterland
von ech am 29.07.2016

Dieses Buch unterscheidet sich doch sehr stark von den bisherigen Büchern von Ursula Meyer, die ich gelesen habe. Kannte ich bisher nur ihre Münster-Krimis um die Kommissarin Sieglinde Züricher, so handelt es sich bei diesem Buch eher um ein Drama mit Krimi-Elementen, das über einen Zeitraum von ca. einem... Dieses Buch unterscheidet sich doch sehr stark von den bisherigen Büchern von Ursula Meyer, die ich gelesen habe. Kannte ich bisher nur ihre Münster-Krimis um die Kommissarin Sieglinde Züricher, so handelt es sich bei diesem Buch eher um ein Drama mit Krimi-Elementen, das über einen Zeitraum von ca. einem Jahr erzählt wird. Im Mittelpunkt des Buches steht die Kunsthistorikerin Carolin, die von ihrer Großtante Nelly ein etwas heruntergekommendes Haus in Münster erbt, das für sie mit vielen Erinnerungen verbunden ist. Da ihr Freund Luca sich strikt weigert, mit ihr in dieses Haus zu ziehen, gründet sie mit ihrem guten Bekannten Benno und seiner Freundin Rieke eine WG. Später stoßen noch die Krankenschwester Laura und der angehende Arzt Jan hinzu. Doch wer ist der unheimliche Besucher, der immer wieder ums Haus streicht, sich dabei auch Zugang verschafft und unheimliche Botschaften hinterläßt ? Ein Familienmitglied, das Carolin die Erbschaft nicht gönnt ? War der Tod von Nelly wirklich ein natürlicher Tod ? Carolin taucht in die Vergangenheit ihrer Familie ein und fördert Überraschendes zu Tage. Währenddessen sorgt die permanente Bedrohungslage dafür, das in der WG immer mehr die Nerven blank liegen. Auch wenn die Suche nach dem unheimlichen nächtlichen Besucher und seinen Motiven einen breiten Raum einnimmt, stehen in dem Buch doch eher die Mitglieder der WG und ihre Verhältnisse untereinander im Mittelpunkt, Jeder der Hausbewohner hat seine Macken bzw. sogar dunklen Seiten, die nach und nach immer stärker zu Tage treten. Obwohl es dadurch anfangs keine echten Symphatieträger gibt (Carolin wird durch ihre Entwicklung erst nach und nach zu Einem.), fiebert man dennoch mit den Bewohnern mit. Ursula Meyer beschreibt das Ganze in ihrem bekannt ruhigen Schreibstil, die Geschichte ist aber vor allem pychologisch sehr gut ausgearbeitet und entwickelt nach und nach eine ziemliche Sogwirkung, auch wenn das Erzähltempo lange Zeit konstant niedrig bleibt und erst zum Ende etwas anzieht. Die einzelnen Charakter sind sehr gut beschrieben, so das ihre Handlungen immer glaubwürdig bleiben, so krass sie auch ausfallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider wenig spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 08.01.2016

Verspricht mehr als es hält, da es zwischendurch einfach zu langweilig wird. Fängt ganz gut an, baut aber nie wirklich Spannung auf! Schade, hatte mir wirklich mehr erhofft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nellys Geister

Nellys Geister

von Ursula I. Meyer

(5)
Buch
14,95
+
=
Geister, Dämonen - Phantasmen

Geister, Dämonen - Phantasmen

von Christa Agnes Tuczay

Buch
6,00
+
=

für

20,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen