Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Nicht auch noch der!

(6)
Nachdem die Studentin Luca ihren Freund im Bett mit einer anderen Frau erwischt hat, ist sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Im Studentenwohnheim wird sie versehentlich in einer Männer-WG einquartiert. Aus Geldnot fügt Luca sich in ihr Schicksal, aber ihr Mitbewohner Ben treibt sie in den Wahnsinn. Er ist genau die Art Mann, mit der sie so gar nichts anfangen kann: ein totaler Playboy, zwar unverschämt attraktiv, aber mindestens genauso überheblich und selbstverliebt. Doch je besser sich die beiden kennenlernen, desto mehr erkennt Luca, dass sich hinter Bens Draufgänger-Fassade viel mehr verbirgt, als sie vermutet hat. Und plötzlich bringt er ihr Herz aus ganz anderen Gründen zum Rasen -
Portrait
Lena Marten wurde in Stuttgart geboren. Sie studierte BWL in Nürnberg und verbrachte einige Jahre in den USA. Nach dem Studium arbeitete sie für die Industrie. Schon immer war ihre ganz große Leidenschaft das Lesen, aber mit dem Schreiben begann sie erst vor ein paar Jahren. Seitdem kann sie nicht mehr davon lassen und widmet sich voll Hingabe dem Verfassen von Liebesromanen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783736300309
Verlag Lyx.digital
Verkaufsrang 2.507
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44187620
    Ausgerechnet du
    von Lena Marten
    (2)
    eBook
    8,99
  • 30441308
    Ausgerechnet den?
    von Susan Elizabeth Phillips
    eBook
    8,99
  • 41044252
    Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?!
    von Emma Chase
    eBook
    6,99
  • 36508715
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (8)
    eBook
    9,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 40942550
    Ohne dich fehlt mir was
    von Paige Toon
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44193558
    Hardwired - verführt
    von Meredith Wild
    (26)
    eBook
    9,99
  • 44193675
    Hardpressed - verloren
    von Meredith Wild
    (2)
    eBook
    9,99
  • 42286279
    Tinman
    von Moni Kaspers
    (2)
    eBook
    6,99
  • 37442761
    Verbotene Versuchung
    von Kitty French
    (4)
    eBook
    8,99
  • 42623757
    Liebe nur in Ausnahmefällen
    von Emma Chase
    eBook
    6,99
  • 40669589
    Rogue - Wir gegen die Welt
    von Katy Evans
    eBook
    8,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 46305337
    True Crush
    von Liora Blake
    (27)
    eBook
    4,99
  • 40332174
    Tigers & Devils - Schlaflos mit dir
    von Sean Kennedy
    eBook
    6,99
  • 42885534
    Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
    von Jennifer L. Armentrout
    eBook
    14,99
  • 44794337
    Der eine Andere
    von Catharina Clas
    eBook
    10,99
  • 42623777
    Kommt Kuchen, kommt Liebe
    von Amy Reichert
    eBook
    8,99
  • 44187647
    Puppenruhe
    von Ben Bauhaus
    eBook
    8,99
  • 39321166
    Himmel, Herz und Kuss
    von Susan Andersen
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Draufgänger trifft auf Chaosqueen
von Blonderschatten's Welt der Bücher am 30.03.2016

Cover: Ein wunderschönes Cover, das uns mit hellen Farben entgegen strahlt und die Körperhaltung der Charaktere uns sofort ihre Eigenschaften in Form des ersten Eindrucks symbolisieren. Ben der Draufgänger und Luca, die engstirnige Chaosqueen. Meinung: Seit Luca ihren Freund mit einer anderen erwischt hat, hat sie die Nase von Männern gestrichen voll.... Cover: Ein wunderschönes Cover, das uns mit hellen Farben entgegen strahlt und die Körperhaltung der Charaktere uns sofort ihre Eigenschaften in Form des ersten Eindrucks symbolisieren. Ben der Draufgänger und Luca, die engstirnige Chaosqueen. Meinung: Seit Luca ihren Freund mit einer anderen erwischt hat, hat sie die Nase von Männern gestrichen voll. Doch dank ihres Namens, der noch nicht einmal ihr echter ist, kommt es zu einer Verwechslung und sie findet sich inmitten von gleich zwei männlichen Mitbewohnern wieder. Zwischen ihr und Tobi bricht das Eis umgehend, mit Ben hingegen sieht das Spiel ganz anders aus. Seine lässig, selbstbewusste Art lässt ihn in Lucas Augen überheblich erschienen, weshalb sie ihn in die gleiche Schublade steckt, wie ihren Exfreund. Zugegeben, Luca ist manchmal ganz schön zickig und biestig, doch betrachtet man die Hintergründe, kann ich es ihr auch nicht wirklich übel nehmen. Auch wenn der erste Eindruck wichtig ist, so ist er nicht entscheidend. Der Blickwinkel der Studentin war aufgrund ihrer schmerzlichen Erfahrungen geblendet und ihre Handlungen – sprich, ihre flapsig distanzierte Art Ben gegenüber – dient reinem Selbstschutz. Ben ist ein Draufgänger wie er im Buche steht und offenbart, je weiter wir im Buch voran rücken, eine Seite an sich, die diesem Bild vollkommen wiederspricht. Die beiden liefern sich ein Katz-und-Maus Spiel, bei dem sie einander immer wieder einen Seitenhieb verpassen und sich auch gerade dadurch näher kommen. Ursache und Wirkung, ist ein Prinzip, dass wir auf Luca anwenden können, da uns als Leser ersichtlich ist, woher ihre Handlungen rühren. Bei Ben sieht das ganze allerdings anders aus. Auch sein Verhalten liegt in vergangenen Erfahrungen begründet, die im Laufe der Zeit aufgedeckt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Gefühle zu kompensieren und diese werden in ihrer Unterschiedlichkeit durch unsere Protagonisten wiedergespiegelt. Draufgänger und Chaosqueen halten ihr wahres Ich verborgen, da sie aufgrund schlechter Erfahrungen eine Maske aufgesetzt haben, die dafür sorgt, dass die Wahrnehmung der anderen auf sie getrübt ist. Auch wenn uns unser Kopf die Dinge noch so sehr vorgibt, so ist es letztendlich das Herz, welches relevante Entscheidungen trifft. Dickköpfig und verbohrt, stehen sich die beiden in nichts nach. So verschieden sie auch wirken, ähneln sie sich dennoch in ein und demselben Punkt. Ob diese Hartnäckigkeit jedoch auch ausreicht, um dem anderen die Augen zu öffnen? >>Weißt du was Phylis?>Au ja>Bitte lächeln. Sag "Ouistiti"!>Ouistiti", französisch für "kleines Äffchen", zaubert das schönste Fotolächeln aufs Gesicht<<[...] Das WG-Leben, eigentlich eine schöne Erfahrung, aber hier treffen mit zwei Männern und einer Frau Welten aufeinander. Sauberkeit lässt sich nicht so einfach definieren, vor den Kühlschrank gehört am besten eine Eisenkette mit riesigem Vorhängeschloss und bezüglich Bens Anhängsel, bestehend aus ständig wechselnden Frauen, sollte eine Regel aufgestellt werden. Allein das sind Punkte, die Luca immer wieder auf die Palme bringen und Ben bewusst provoziert, bei diesen Arten von Auseinandersetzungen soll es jedoch nicht bleiben. Tobi ist einerseits das schlichtende Bindeglied und andererseits, ein Freund, der zwischen den Fronten von Luca und Ben steht. Er ist ein geselliger und offenherziger Mann, den Frau einfach sofort ins Herz schließen muss, während Luca und Ben ihre Kanten haben, die sie besonders machen. Zwei Protagonisten, deren Vergangenheit sie geformt haben. Werden die beiden die Zweifel der Vergangenheit abschütteln und gemeinsam nach vorne schauen können? Charaktere: Luca ist mit ihrer widerspenstigen, genervten, kratzbürstigen und besonderen Art von Humor, jemand, den man entweder sofort mag, oder mit dem man erst im Laufe der Zeit warm wird. Mit Ben wird ihr ganz eigenes Männer-Klischee bedient, denn er ist nicht nur oberflächlich und arrogant, sondern dabei auch noch höllisch attraktiv. Mit der Zeit muss sie allerdings erkennen, dass sie ihre Vorsätze nochmals überdenken sollte, denn nicht alles ist so, wie es auf den ersten Blick scheint. Ben scheint ein offenes Buch zu sein, versteckt sich jedoch hinter einer trügerischen Fassade. Sein Frauenverschleiß ist enorm, doch offenbart er Seiten an sich, die seinen Ruf als Aufreißer in ein ganz neues Licht rücken. Schafft er es Lucas Zweifel gegen die Männerwelt zu zerstreuen und seine eigenen Lasten zu bewältigen? Schreibstil: Lena Marten hat mich bereits mit ihren Büchern unter dem Pseudonym Ute Jäckle gefesselt und in beeindruckende Welten entführt. Mit "Nicht auch noch der" hat sie sich in ein neues Gebiet gewagt und mich aufs Neue begeistert. Wir erleben hier eine Vielzahl authentischer Charaktere, denen Leben eingehaucht wurde. Nicht selten, werden Nebencharaktere eher flach gehalten, nicht so hier. Die Mischung verschiedenster Persönlichkeiten verleiht der ganzen Geschichte ein besonderes Flair. Hinzukommend mit Ironie, Sarkasmus und verschiedenster emotionaler Stufen, die wir hier durchlaufen, haben wir ein eindrucksvolles Gesamtpaket, das zu Tränen rührt, die Lachmuskeln trainiert und ernsthafte Ereignisse thematisiert. Ben, Tobi und Luca in einer WG war ein Schauspiel für sich. Wie Hund und Katz reden und leben sie aneinander vorbei, getreu dem Motto, Regeln sind da um gebrochen zu werden. Aber so schön es auch ist von zwei so ansehnlichen Männern umgeben zu sein, ist es doch auch zum Haare raufen. Die Eigenarten von Luca und Ben sind speziell, dennoch habe ich sie gleich ins Herz geschlossen. Beide verstecken sich hinter ihren Gefühlen, doch Luca hat mich besonders beeindruckt. Es ist leicht, ein Lächeln aufzusetzen und anderen zu symbolisieren, dass alles okay sei. Aber dem Unmut Ausdruck zu verleihen, ist nochmal etwas ganz anderes. Es zeigt, dass man verletzt wurde, gibt Menschen um einen herum die Möglichkeit, Rücksicht zu nehmen oder ein offenes Ohr anzubieten, während ein Mensch der seine wahren Emotionen vollkommen verbirgt, sich selbst immer weiter verliert und das unbeachtet von der Außenwelt. Ein wundervoller Roman, der mich gespannt auf den Folgeband warten lässt <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Konnte mich voll und ganz überzeugen!
von Tiana_Loreen am 06.03.2016

Die Schreibweise ist locker, angenehm und die Seiten rasen dahin. Der Sarkasmus kommt nicht zu kurz! Aber auch ernste Themen werden besprochen, bei dem einen mulmig und schwer im Magen wird! Inhalt: Nachdem die Studentin Luca ihren Freund im Bett mit einer anderen Frau erwischt hat, ist sie auf der Suche... Die Schreibweise ist locker, angenehm und die Seiten rasen dahin. Der Sarkasmus kommt nicht zu kurz! Aber auch ernste Themen werden besprochen, bei dem einen mulmig und schwer im Magen wird! Inhalt: Nachdem die Studentin Luca ihren Freund im Bett mit einer anderen Frau erwischt hat, ist sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Im Studentenwohnheim wird sie versehentlich in einer Männer-WG einquartiert. Aus Geldnot fügt Luca sich in ihr Schicksal, aber ihr Mitbewohner Ben treibt sie in den Wahnsinn. Er ist genau die Art Mann, mit der sie so gar nichts anfangen kann: ein totaler Playboy, zwar unverschämt attraktiv, aber mindestens genauso überheblich und selbstverliebt. Doch je besser sich die beiden kennenlernen, desto mehr erkennt Luca, dass sich hinter Bens Draufgänger- Fassade viel mehr verbirgt, als sie vermutet hat. Und plötzlich bringt er ihr Herz aus ganz anderen Gründen zum Rasen … meine Meinung: Todmüde begann ich zum Lesen und um halb 4 in der FRÜH war es schließlich beendet! Das Buch fesselte mich sofort und plötzlich war von Müdigkeit keine Spur mehr zu sehen! Breit grinsend versank ich in Lucas Welt! Die Story An sich ist die Idee dahinter nichts Neues: Frauenschwarm und Aufreißer trifft auf widerspenstige, zickige und total abweisende Frau. ABER das Neue dabei war: Die zickige Frau muss plötzlich mit zwei MÄNNER in der gleichen WG wohnen! Alleine die Szenen BEVOR sie überhaupt in die Nähe der WG kommt, waren schon voller Lachkrämpfe meinerseits! Die Handlung überrascht, obwohl man vermutet, wie es endet, ist der Weg dorthin komplett anders, als gedacht. Ich habe gelacht, geschmunzelt, die Augen verdreht und war tief erschüttert! Dieses Buch löste jedes erdenkliche Gefühl in mir aus, von tiefer Traurigkeit bis hin zur überdrehten Glückseligkeit! Die Charaktere Wenn ich jetzt so über die weibliche Hauptprotagonistin Luca nachdenke, könnte ich nicht mit Sicherheit sagen, ob ich sie im wahren Leben von Anfang an gemocht hätte. Mit der Zeit wäre sie mir sicher ans Herz gewachsen, aber auf den ersten Blick hätte es wohl freundschaftlich nicht geklappt. Luca ist ein nicht ganz einfacher Charakter, da sie hochgradig männerfeindlich ist. Frisch von ihrem untreuen Ex getrennt, steht sie vor dem Nichts. Schnell braucht sie eine neue Wohnung und wie der Zufall es will, wird Luca fälschlicherweise als männlich abgestempelt und in eine Männer WG einquartiert. Genervt und frustriert nimmt sie sich ihrem Schicksal an und trifft dabei nicht nur auf den sympathischen Tobi, sondern auch auf Aufreißer Ben. Luca ist exzentrisch, übertreibt viel zu oft viel zu sehr, aber ich mochte sie von der ersten Seite an. Ihr Humor ist unverwechselbar und ihre Sticheleien Ben gegenüber bereiten dem Leser ein Dauergrins, das sich fast über das ganze Buch zieht. Luca ist nicht einfach, aber kann man ihr das mit DIESER Vergangenheit verdenken? Ben und Tobi sind Lucas neue Mitbewohner. Tobi habe ich sofort ins Herz geschlossen, mit seiner aufgeschlossenen, freundlichen Art. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, da darin Tobi eine Hauptrolle bekommt! Ben ist Playboy, Aufreißer und wechselt seine Bettgefährtinnen, wie andere ihre Unterwäsche – jeden Tag. In Lucas Augen ist Ben ein Arsch, und doch mochte ich ihn auf Anhieb. Klar, er ist eigen und sein Humor ist – vor allem in Luca’s Nähe – fast immer unter der Gürtellinie, aber ganz schnell ist klar, dass es einen Grund gibt, warum Ben ist, wie er ist. Es einen Auslöser geben MUSS! Ben ist anders, als er der Welt zu zeigen versucht. Er besitzt seinen persönlichen Abgrund, in dem er gefangen scheint. Ob Luca es schafft, ihn daraus zu befreien? Lena Marten schaffte einen kunterbunten Mix aus verschiedenen Charakteren. Es gab schräg, absolut liebenswerte und dann die typischen Hass-Personen. Ich fühlte ihren Schmerz oder freute mich mit ihnen. Sie waren keine leeren Hüllen, sondern Menschen aus Fleisch und Blut, die selbst ihren Weg versuchen zu gehen! Schreibweise: Die Schreibweise ist locker, angenehm und die Seiten rasen dahin. Luca ihre Ich-Perspektive ist erstklassig gewählt, denn man fühlt sich ihr noch mehr verbunden und ihre Gefühle scheinen zu den eigenen zu werden! Durch die sarkastischen Dialoge musste ich praktisch Dauergrinsen und auch wenn Luca teilweise wie eine Zicke reagiert, genoss ich ihre Sicht der Dinge sehr. Doch neben dem Witz und der Ironie, gab es durchaus auch ernstere Themen. Da kann es passieren, dass man schockiert und fassungslos unseren Protagonisten lauscht und mit mauen Gefühl und wild klopfendem Herzen pausenlos mit dem Kopf schütteln muss! Eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Fazit: Ein Buch, das mich bis halb 4 in der Früh durchlesen lässt, obwohl ich VOR dem Lesen total müde war, verdient eindeutig 5 von 5 Federn! Ich bin hin und weg, und wechsle zwischen Himmelhoch Jauchzend bis hin zu Tode betrübt (da es jetzt vorbei ist und Band 2 erst im August erscheint *.*). Das Buch hat mich positiv überrascht, denn ich war zwar von der Leseprobe begeistert, hätte aber nie gedacht, dass sich die Begeisterung durch das ganze Buch ziehen würde. Ich habe die Charaktere ins Herz geschlossen, mit ihnen gelitten, mich gefreut und sogar ein paar Trenchen verdrückt (ich schiebe es auf die späte Stunde xP). Die Schreibweise war locker, angenehm und man wollte gar nicht mehr aus Lucas Welt auftauchen. Das Buch ist toll! Ich bin begeistert und freue mich jetzt schon auf weitere Werke der Autorin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein herrlich erfrischender und humorvoller Roman, dem es auch an ernsthaften Themen nicht mangelt ;)
von Bianca aus Köln am 04.03.2016

Meine Meinung Lena Marten / Ute Jäckle hat hier eine absolut prickelnde, unterhaltsame und auch sehr tolle Geschichte mit einigen Überraschungseffekten und tiefgründigen Themen geschrieben. Ich habe von ihr bisher alle Bücher gelesen … doch dieses jetzt, war ein anderes Genre, als ihre anderen Bücher bisher. Sie... Meine Meinung Lena Marten / Ute Jäckle hat hier eine absolut prickelnde, unterhaltsame und auch sehr tolle Geschichte mit einigen Überraschungseffekten und tiefgründigen Themen geschrieben. Ich habe von ihr bisher alle Bücher gelesen … doch dieses jetzt, war ein anderes Genre, als ihre anderen Bücher bisher. Sie hat mich mit dieser Geschichte mehr als überrascht und begeistert. Lena Marten / Ute Jäckle hat einen wahnsinnig tollen, locker leichten und sehr angenehmen Schreibstil. Dieser ermöglicht es in die Geschichte sofort mit reingezogen zu werden und sie nicht mehr loszulassen. Doch das alleine ist noch nicht alles. Ihre Charaktere, Luca, Ben, Tobi und alle anderen, sind mit soviel Herzblut und Hingabe ausgeschmückt und detailliert dargestellt, das hat mir besonders gut gefallen. Luca, eine junge Studentin, die von ihrem Freund betrogen wurde, hat es im Moment nicht leicht. Sie ist auf der Suche nach einer neuen Bleibe und landet dann auch noch in einer Männer WG. Luca ist ein sehr spritziger, unterhaltsamer und eigensinniger Charakter, der mich mehr als einmal zum Schmunzeln und lauthals Lachen gebracht hat. Ben hingegen lies mich mit gemischten Gefühlen erstmal aufschlagen. Er kam schon sehr arogant, herablassend und absolut machomässig rüber. Aber genau das war ja wohl auch so gewollt und hat Ute mit der Erschaffung dieses Charakters, perfekt hinbekommen. Letztendendes hab ich beide total in mein Herz geschlossen. Der Schlagabtausch dieser beiden, war einfach nur zu genial. Wenn Feuer und Eis aufeinandertreffen … da sind Reibereien nicht ausgeschlossen. Und wenn es sich dabei noch um ZWEI DICKKÖPFE handelt, mit sehr unterschiedlichen Lebenseinstellungen … herrlich. Diese verbalen Schlagabtausch-Szenen hab ich sehr geliebt… sie lassen ja beide nicht locker und sind sich irgendwie doch ähnlicher, als man zu Beginn auch nur erahnen kann. Wenn man dann noch als Leser die beiden begleiten darf, ihnen beim sich Verlieben über die Schulter spicken darf … *seufz* … was will man mehr. „Was sich liebt das neckt sich“ … das passt hier sehr gut rein ? Aber auch die ganzen Nebencharaktere (die teilweise im 2. Band dann eine größere Rolle spielen) sind mir sehr ans Herz gewachsen … und ich wäre des öfteren gerne mittendrin dabei gewesen. Solche Freunde zu haben … das ist schon klasse. Mit sehr viel Witz, heiklen aber auch sehr unterhaltsamen Situationen wird hier aufgewartet …. und das hat mich als Leser mehr als einmal überrascht!!! Fazit „Nicht auch noch der!“ von Lena Marten ist ein wundervoller, spritziger, locker-leichter und sehr unterhaltsamer Roman. Die Geschichte brachte mich mehr als einmal lauthals zum Lachen … und ich habe die Charaktere sehr ins Herz geschlossen. Dieser Roman bietet allerhand Überraschungen, Wendungen, die man als Leser zu Beginn so nicht erwartet hat und auch nicht erahnen konnte. Genau das macht die ganze Geschichte zu etwas Besonderem. Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil „Ausgerechnet Du“ der im August 2016 erscheinen soll. Absolute Leseempfehlung von mir !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit Esprit und Tiefgang
von Jennifer aus Stadtroda am 27.02.2016

INHALT Biologiestudentin Luca, Anfang 20, wurde gerade von ihrem Freund betrogen und sucht nach einem neuen Wohnheimzimmer in Erlangen. Überraschenderweise landet sie in einer Männer-WG. Ihre beiden Mitbewohner sind immens gut aussehend und zudem noch sehr schlau. Während sie mit Mathematikstudent Tobi keine Probleme hat, eckt sie mit dem notorischen... INHALT Biologiestudentin Luca, Anfang 20, wurde gerade von ihrem Freund betrogen und sucht nach einem neuen Wohnheimzimmer in Erlangen. Überraschenderweise landet sie in einer Männer-WG. Ihre beiden Mitbewohner sind immens gut aussehend und zudem noch sehr schlau. Während sie mit Mathematikstudent Tobi keine Probleme hat, eckt sie mit dem notorischen Womanizer Ben ständig an. Der Frauenverschleiß und die Machosprüche des Informatikstudenten bringen sie fast täglich auf die Palme. Würde er nur nicht so verdammt attraktiv und lieb zu seinen Mitmenschen sein... MEINUNG Lena Marten konnte mich mit ihrem Roman "Nicht auch noch der!" von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen. Ich habe mit der Hauptfigur Luca innig mitgefiebert. Ihre Wortgefechte mit Frauenheld Ben waren Highlights des insgesamt sehr flüssig zu lesenden Buchs. Luca und Ben haben sehr gegensätzliche Lebenseinstellungen und Charaktereigenschaften. Während die empathische Luca gern tiefstapelt und sich nach einer romantischen Paarbeziehung sehnt, ist der wilde Ben überzeugter Single und mit einem überdurchschnittlich großem Selbstbewusstsein ausgestattet. Doch sowohl Ben als auch Luca haben ein Geheimnis, das diese im Alltag belastet. Die antagonistische Anlage beider Figuren hat mir gefallen und bis zum Romanende gut unterhalten. Darüber hinaus hat die Autorin sehr ansprechende Nebencharaktere geschaffen, die die Story wesentlich bunter machen. Neben dem Studentenalltag geht es vor allem um unterschiedliche Lebens- bzw. Beziehungsentwürfe. Im Großen und Ganzen wirkt alles sehr modern und zeitgemäß. Lucas beste Freundin ist lesbisch, Bens Kumpel Erdi ist schon Vater und Ben immer auf der Pirsch. Man wähnt sich in einer Art TV-Soap, aber zwischenmenschlich wird hier eindeutig authentischer agiert, obgleich sich dabei einige Mann-Frau-Klischees nicht vermeiden ließen; was mich aber nicht gestört hat. FAZIT Ein Liebesroman, der mit Esprit und nachdenklichen Tönen punktet. Moderne Lektüre genau nach meinem Geschmack. Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sympathische, ruhige Protagonistin trifft Weiberheld - explosive, emotionale Mischung
von Anja am 23.02.2016

Luca ist schockiert: Aufgrund einer Verwechslung ihres Namens soll die junge Frau in eine Männer WG ziehen, in der sich das einzige freie Zimmer des Studentenwohnheimes befindet. Aber was bleibt ihr anderes übrig – zu ihrem Ex-Freund, der sie betrogen hat, kann sie nicht zurück, und die Wohnung ihrer... Luca ist schockiert: Aufgrund einer Verwechslung ihres Namens soll die junge Frau in eine Männer WG ziehen, in der sich das einzige freie Zimmer des Studentenwohnheimes befindet. Aber was bleibt ihr anderes übrig – zu ihrem Ex-Freund, der sie betrogen hat, kann sie nicht zurück, und die Wohnung ihrer Freundin, bei der sie vorübergehend unterkommen konnte, ist zu klein für zwei. So fügt sie sich in ihr Schicksal. Und es wäre alles nur halb so schlimm, wenn nicht ausgerechnet der Frauenheld Ben, der jede Nacht ein anderes Mädchen mitbringt, einer ihrer Mitbewohner wäre. Doch mit der Zeit entdeckt Luca auch noch eine andere Seite von Ben... Luca ist eine unglaublich sympathische Protagonistin. Sie ist die Ich-Erzählerin der Geschichte und führt mit ihrer mal lustigen, mal sarkastischen Art in einen jungen, frechen Stil durch die Handlung. Nach außen gibt sie sich selbstbewusst und kämpferisch, und versteckt damit die tiefe Verletzung, die sie in ihrer Vergangenheit erfahren hat. Die Perspektive erlaubt zwar intensive Einblicke in Lucas Gedanken und Gefühle, ihr Geheimnis behält sie aber lange für sich. Ben ist ein Charakter, der sehr unterschiedliche Gefühle in mir hervorruft. Einerseits mag ich seine lockere Art und das Beschützerverhalten, das er an den Tag legt. Sein Umgang mit Frauen führt allerdings dazu, dass er alle soeben erhaltenen Sympathiepunkte sofort wieder verliert. Auch wenn er sich im Verlauf der Geschichte öffnet und zuletzt auch offenbart, warum er sich so verhält, kann ich mich nicht vollständig mit ihm anfreunden. Auch Luca hat so ihre Probleme mit ihm. Immer wieder kommt es zu hitzigen Wortgefechten, die oft sehr spaßig zu lesen sind. Es gibt noch viele weitere, sehr unterschiedliche Figuren, sodass eine interessante, konfliktgeladene Mischung entsteht. Der Ausgang der Geschichte ist in diesem Genre vorhersehbar. Der Weg dahin ist aber sehr interessant gestaltet. Es gibt immer wieder witzige Szenen, einige kleine Dramen und eine Menge unerwartete Ereignisse. Sowohl Luca als auch Ben kämpfen mit ihren Geheimnissen, die sie lange verbergen. Doch besonders Luca wird früh von ihrer Vergangenheit eingeholt, was für sehr spannende, temporeiche Passagen sorgt. Die Aufdeckung, was beide Figuren beschäftigt, kam für mich überraschend, fügt sich aber gut in die Geschichte und erklärt einige Verhaltensweisen. Fazit: Eine Geschichte voller Emotionen und spaßiger Passagen. Dramatisch Momente und verborgene Geheimnisse sorgen für Spannung. Und obwohl man sich sicher ist, den Ausgang zu kennen, gibt es auf dem Weg dahin einige Überraschungen. Es hat Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen und dank der flüssigen Erzählweise kann man sich auch leicht in Luca hineinführen. Einzig mit Ben hadere ich noch immer... ziehe dafür letztlich aber keinen Punkt ab, dafür hat mir das Buch dann doch zu gut gefallen:

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschung und Leseempfehlung zugleich. ;)
von büchersalat am 03.03.2016

Für mich sind diese humorvollen Bücher ja doch noch ziemliches Neuland. Ich habe bisher erst eine handvoll solcher Bücher gelesen. Aber ich muss sagen, auch nach diesem Buch bin ich sehr in Versuchung geraten, weiter in dieses Genre abzutauchen. Kurz um ich freue mich schon jetzt auf Band 2!... Für mich sind diese humorvollen Bücher ja doch noch ziemliches Neuland. Ich habe bisher erst eine handvoll solcher Bücher gelesen. Aber ich muss sagen, auch nach diesem Buch bin ich sehr in Versuchung geraten, weiter in dieses Genre abzutauchen. Kurz um ich freue mich schon jetzt auf Band 2! ;) Das Cover ist ok. Die Frau an der Laterne...mhm sieht für mich eher nach einer Prostituierten aus. Ich finde es nicht unbedingt passend und würde mir da glaube eher etwas anderes wünschen. Der Schreibstil ist locker, einfach und verständlich. Die Wortgefechte zwischen den Protagonisten ließen mich oft schmunzeln und auch hier und da mit einem kleinen Kopfschütteln zurück. Die Protagonisten Tobi, Ben und Luca sind mir von Anfang an sehr sympatisch. Ben und Tobi leben in einer Studenten WG zusammen und kennen sich auch schon seit der Schulzeit. Luca wird aufgrund ihres Namens versehentlich als Mann "eingestuft" und muss nun nach der Trennung von Ihrem langjährigen Freund auch noch kurzerhand in einer Männer WG ziehen. Es wird aus Lucas Sicht erzählt. Sie ist ein sehr emotionaler Mensch, der im Augenblick mit Männern nicht mehr viel zu tun haben will. Und dann auch noch eine Männer WG. Sie nimmt sich vor ganz schnell etwas anderes zu finden. Mit Tobi freundet sie sich schnell an. Tobi ist ein offener und ehrlicher Typ. Nur Ben...mit ihm hatte sie keinen guten Start und auch das gemeinsame Wohnen endet oft in einem Streit oder hitzigen Wortgefechten. Aber ist Ben wirklich so ein arroganter Frauen verschlingender Mistkerl wie sie immer denkt? Hier will ich euch nicht zu viel verraten. Ich bin sehr positiv überrascht von der Geschichte. Ehrlich gesagt bin ich auf das Buch durch puren Zufall beim rumstöbern aufmerksam geworden. Dazu kann ich nur sagen "Gott sei dank". :) Wie es in der WG weiter geht und wer mit wem oder ob überhaupt jemand mit jemanden... . Das findet ihr am besten selbst heraus. Von mir eine absolute Leseempfehlung für alle die gerne mal eine witzige Geschichte mit einen gutem Spritzer Liebe mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Humorvolle Lovestory mit einer sympathischen Protagonistin!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaiserpfalz am 05.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meinung: Ich will gleich zu Beginn klar stellen, dass das Buch definitiv seine klischeemäßigen Stellen hat und auch keine unerwarteten Handlungen zu bieten hat, und trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich mochte den Schreibstil der Autorin unheimlich gerne. Mithilfe den Eigenschaften ihrer Charaktere, konnte man die eine... Meinung: Ich will gleich zu Beginn klar stellen, dass das Buch definitiv seine klischeemäßigen Stellen hat und auch keine unerwarteten Handlungen zu bieten hat, und trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich mochte den Schreibstil der Autorin unheimlich gerne. Mithilfe den Eigenschaften ihrer Charaktere, konnte man die eine oder andere lustige Stelle im Buch finden und ist nur so durch die Seiten geflogen, was durch die kurzen Kapitel sehr gut unterstützt wurde. Ich kann euch einfach nicht die Stelle vorenthalten, bei der ich mich mindestens 2 Minuten im Bett gekugelt habe. Kondom = Nahkampfsocke. Ich habe mich so gekringelt vor lachen. :D Man verfolgt die ganze Geschichte aus der Sicht von Luca, die ich sehr gerne mochte. Das lag vor allem daran, dass sie jedes gottverdammte Mal in das größte Fettnäpfchen tritt, was sie zu dem Zeitpunkt auffinden kann und sie mir somit sofort sympathisch war. Ben mochte ich auch ganz gerne. Anfangs war er dieser typische BadBoy, der jeden Abend eine andere abschleppt, Lucas Herz schneller schlagen lässt und gerne 'fiese' Andeutungen gegenüber ihr macht. Beide haben sie ihr eigenes kleines Päckchen zu tragen, was schon lange Zeit auf ihnen lastet und über das sie nie wieder reden wollten. Beide haben eine sehr sensible Seite, die sie hinter einer Mauer zu verbergen versuchen. Durch Lucas Vergangenheit kommt der spannungsliebende Leser wenigsten ein ganz kleines bisschen auf seine Kosten, aber auch nur ganz gering. :D Es handelt sich hier halt wirklich eher um eine klischeemäßige Lovestory, die man trotzdem gerne ließt, weil sie einfach Spaß macht. Erfreulicherweise wurden auch die Nebencharaktere etwas mehr beleuchtet und bekamen einen angemessenen Platz in der Geschichte zugeteilt. Bei diesem Buch hält man auch keinen New Adult Roman in der Hand, wie das manche vielleicht hoffen könnten. Das Buch ist also durchaus für jüngere Leser geeignet, die sich gerne in eine süße Lovestory fallen lassen wollen und den Sex für nicht so wichtig halten. Cover: Das Cover mag ich sehr gerne, weil es so süß aussieht, was vor allem an der pinken Farbe liegt. Was mir aber am meisten zusagt, sind die zwei Silhouetten, die wahrscheinlich Luca und Ben darstellen sollen. Statt 'richtiger Menschen' wird auf zwei Silhouetten zurückgegriffen, was mir einfach 1.000 Mal besser gefällt und so noch Platz für die eigene Fantasie bleibt. Fazit: Zwar eine klischeemäßige aber überaus gelungene Lovestory, die es geschafft hat, mich komplett zu begeistern. Mithilfe einer sympathischen Protagonistin und einer durchaus lustigen Geschichte ist es Lena Marten gelungen, mich schmachtend aber auch traurig zurückzulassen, da die Geschichte nun leider schon wieder vorbei ist. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mir gut gefallen
von MsChili am 01.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Nicht auch noch der!" von Lena Marten ist 2016 im LYX Verlag erschienen. Luca, Studentin in Erlangen, sucht eine neue Bleibe, denn ihr Freund hat sie mit einer anderen betrogen. Wegen einer Verwechslung landet sie in einer Männer-WG. Und zwar genau bei dem überheblichen Ben, der sie von Anfang an... "Nicht auch noch der!" von Lena Marten ist 2016 im LYX Verlag erschienen. Luca, Studentin in Erlangen, sucht eine neue Bleibe, denn ihr Freund hat sie mit einer anderen betrogen. Wegen einer Verwechslung landet sie in einer Männer-WG. Und zwar genau bei dem überheblichen Ben, der sie von Anfang an auf die Palme gebracht hat. Doch nach und nach entdeckt sie, dass sich hinter seiner Fassade mehr verbirgt als der Frauenheld... Lena Marten, das Pseudonym der Autorin Ute Jäckle, bringt einen mit ihrem lockeren, jugendlichen Schreibstil schnell und einfach in die Geschichte und die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf. Die ausdrucksstarken Charaktere mit ihren Eigenarten und Geheimnissen machen die Geschichte spannend und emotional. So bekommt man hier keinen seichten Jugendroman, sondern eine Geschichte mit Tiefgang, eine Geschichte, die real wirkt, ohne diese Zufälle. Außerdem hat mir die Nähe zu meiner Heimat gefallen, so kannte ich einige Orte, an denen die Geschichte spielt! Luca hat ihre Facetten und Geheimnisse und niemand soll ihren richtige Namen erfahren, denn sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Ich konnte mich richtig gut in Luca hinein versetzen und habe mitgefühlt und mitgehofft und das Ende hat mir sehr gut gefallen. Für mich ein toller Roman, der nicht nur den Spaß, sondern auch den Ernst des Lebens aufzeigt. Hat mir gut gefallen und ich kann ihn empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Flüssig, kurzatmig, humorvoll, romantisch, leidenschaftlich und unterhaltsam. Genau diese 6 Adjektive beschreiben dieses Buch perfekt! Frau Marten hat wunderbare Charaktere, eine süße Geschichte und witzige Dialoge geschaffen, die mich begeistern konnten! Für alle Fans von "Wir in 3 Worten"& "Eigentlich bist du gar nicht mein Typ"!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ergreifender, humorvoller und facettenreicher Roman über die Liebe und auch ernstere Themen
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 28.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Luca hat sich gerade von ihrem Freund getrennt, der sie betrogen hat. Nun erstmal die Nase voll von Männern, ist sie umso geschockter, als sie in eine Männer-WG ziehen soll. Das will sie auf keinen Fall und dann läuft sie auch noch Ben über den Weg. Immer wieder gerät sie mit ihm... Luca hat sich gerade von ihrem Freund getrennt, der sie betrogen hat. Nun erstmal die Nase voll von Männern, ist sie umso geschockter, als sie in eine Männer-WG ziehen soll. Das will sie auf keinen Fall und dann läuft sie auch noch Ben über den Weg. Immer wieder gerät sie mit ihm aneinander , doch dann spürt sie, das er auch ganz anders sein kann. Wer ist Ben? Und was verbirgt sich hinter dem Womanizer, der sie nicht unberührt lässt? Erwartet sie ein Reinfall oder könnte es viel mehr werden? Doch Luca droht auch die Vergangenheit einzuholen, denn sie trägt ein Geheimnis mit sich herum. Wird sie die Schatten der Vergangenheit bewältigen können und nach vorne blicken? Bereits als ich mit diesem Buch begann, war es um mich geschehen. Luca ist einfach toll, sie hat mein Herz im Sturm erobert. Ihre natürliche Art, ihr Leben und ihre spürbaren Ecken und Kanten haben mich förmlich mitgerissen. Lucas Hintergrund hat mich sehr nachdenklich gestimmt und auch mitgenommen. Aber auch Ben fand ich ungemein klasse. Auf den ersten Blick ein Womanizer wie er im Buche steht. Aber es verbirgt sich so viel mehr in ihm, das man ihn einfach ergründen muss. Er ist charmant, aber auch nicht auf den Mund gefallen. Diese beiden haben mich immer wieder zum lachen und weinen gebracht. Es war so toll sie zu beobachten. Wie sie sich umkreist haben und immer wieder Abstand nahmen. Ich konnte das prickeln förmlich spüren und das war richtig toll. Denn es hat in mir zu brodeln begonnen und es gab einfach keinen Ausweg aus diesem Gefühlschaos. Was sich nach einer typischen Liebesgeschichte anhört, ist doch so viel mehr als das. Es geht um große Gefühle, um Vergangenheitsbewältigung und auch um ernste Themen, die uns die Autorin recht gut aufgezeigt hat. Man spürt dabei förmlich den Schmerz und die Verzweiflung, aber auch die Wut und die Ausweglosigkeit. Ich hab so gelitten, geweint und war stellenweise einfach total am Boden. Mir wurde das Herz herausgerissen und wieder zusammengesetzt. Einfach unglaublich. Die Autorin hat einen Roman geschaffen, der einfach unglaublich ans Herz geht. Durch die wirklich tollen Beschreibungen und die liebevoll gestalteten und lebendigen Charaktere, erlebt man ein Kopfkino erster Klasse. Man nimmt Anteil am Leben der Charaktere. Dabei bezaubern nicht nur Luca und Ben, sondern auch die Nebencharaktere. Ich habe sie allesamt unglaublich ins Herz geschlossen. Sie versprühen einfach große Gefühle. Doch hier geht es auch um Freundschaft und was diese ausmacht. Der Roman glänzt durch atemlose Spannung und sehr viel Emotionen. Man fühlt sich einfach überwältigt. Die Story ist abwechslungsreich gehalten und man weiß eigentlich nie, was als nächstes kommt und gerade das macht ihn sehr gut in meinen Augen. Schlussendlich ein Roman der mich zu hundert Prozent begeistern konnte. Er versprüht einfach unglaublich viel Charme, Herzschmerz und auch Leidenschaft. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Luca, was ihr sehr viel Raum und Tiefe schenkt. Die Handlungen und Gedankengänge der Charaktere waren stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, aber auch sehr fließend, mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein ergreifender, humorvoller und facettenreicher Roman über die Liebe und auch ernstere Themen. Die Charaktere bezaubern und sind einfach lebendig. Ich hab gezittert,gelacht, geliebt, gelitten, geweint und war stellenweise einfach total am Boden. Unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf Tuchfühlung - Badboy vs. Zimtzicke!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 24.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Nicht das Lucas Leben schon kompliziert genug ist durch den Seitensprung ihres Freundes, so wird die Suche nach eine neuen Bleibe zu einer reinen Herausforderung. Doch die Vermittlerin der WG-Zimmer in einem Studentenwohnheim setzt dem ganzen dann doch noch die Krone auf Untergebracht in einer Männer-WG fügt sie sich... Inhalt: Nicht das Lucas Leben schon kompliziert genug ist durch den Seitensprung ihres Freundes, so wird die Suche nach eine neuen Bleibe zu einer reinen Herausforderung. Doch die Vermittlerin der WG-Zimmer in einem Studentenwohnheim setzt dem ganzen dann doch noch die Krone auf Untergebracht in einer Männer-WG fügt sie sich ihrem Schicksal, wäre da nur nicht ihr Mitbewohner Ben der sie in den Wahnsinn treibt. Ben der selbsternannte Playboy ist so gar nicht der Typ Mann mit dem sie sich sonst abgibt. Selbstverliebt und überheblich schreitet er durchs Leben, und doch hat er eine Seite an sich, die sie nach längerem Zusammenleben recht interessant findet. Als sie immer mehr Einblicke hinter die Fassade des Draufgängers erhaschen kann, bemerkt sie, dass er ihr Herz auch auf andere Weise zum Rasen bringen kann. Wäre da nur nicht seine Abneigung gegen feste Beziehungen… Meine Meinung: Mit ihrem Debüt unter dem Pseudonym Lena Merten zeigt die Autorin Ute Jäckle, dass sie auch Mut zur Veränderung besitzt. Kennt man sie normalerweise eher mit ihren Büchern aus dem Genre „ Romantic-Thrill „ wie z.Bsp. aus „ Verloren in der grünen Hölle „ so schlägt sie hier einen ganz neuen Ton an mit dem sie mehr als überzeugen kann. „Nicht auch noch Der“ ist eine amüsante und romantische Geschichte, die durch ihre Dramatik, gefühlvolle Elemente und unterhaltsamen Humor hervorsticht, den Leser im Nu in ihren Bann zieht. Der locker-flockige Schreibstil ermöglicht es tief in die Handlung einzudringen und erzeugt einen Hochgenuss an Lesevergnügen. Der Aufbau der Handlung ist vielschichtig gehalten, so dass man nicht erahnen kann wie es weiter gehen könnte oder wird. Durch den Humor kommt kein Hauch von Langeweile auf und durch die unvorhersehbaren Überraschungsmomente wird der Handlung immer wieder aufs Neue einen frischen Wind verliehen. Luca ist ein richtiger Wohlfühlcharakter. Durch ihre charismatische, authentische und liebevolle Persönlichkeit, der man gerne bei ihrer Erzählung lauscht und gemeinsam mit ihr durch die Handlung schreitet. Ben macht dem Ruf als Playboy alle Ehre. Man unterliegt seinem Charme und kann zugleich ganz gut nachvollziehen, weshalb er Luca so ziemlich auf den Geist geht. Aber durch das nähere Kennenlernen während der Handlung versteht man was Luca in ihm sieht und läuft Gefahr sich selbst in ihn zu verlieben. Fazit: Ein lebendiger Roman wie aus dem Leben gegriffen, der durch seinen Humor, seiner Dramatik und seinem Gefühl vollkommen begeistern und überzeugen konnte. Bin sehr gespannt auf den zweiten Band der im August unter dem Titel „ Ausgerechnet Du „ bei Egmont Lyx erscheinen wird! Hier kann ich nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen und lege euch den Roman echt ans Herz – Liest selbst und lasst euch genauso wie ich in den Bann der Autorin und ihren Roman ziehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absoluter Muss für Romantik Fans
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 11.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich freue mich auf weitere Bücher von Lena Marten,,,, Ein schöner Mix zwischen Romantik, Humor und etwas Erotik. Das Buch liest sich sehr flüssig und schnell. Auch wenn man das Ende schon erahnen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman, der den Wunsch nach mehr weckt!
von Merlins Bücherkiste aus Sundern am 08.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nach dem plötzlichem Aus ihrer gescheiterten Beziehung muss Luca ins Studentenwohnheim ziehen. Doch leider gibt es nur noch ein Zimmer in einer Männer-WG. Was nicht so schlimm wäre, wenn nicht einer ihrer Mitbewohner der besserwisserische und gutaussehenden Ben wäre, der ihr Herz regelmäßig höherschlagen lässt. Denn neben den Streitereien... Nach dem plötzlichem Aus ihrer gescheiterten Beziehung muss Luca ins Studentenwohnheim ziehen. Doch leider gibt es nur noch ein Zimmer in einer Männer-WG. Was nicht so schlimm wäre, wenn nicht einer ihrer Mitbewohner der besserwisserische und gutaussehenden Ben wäre, der ihr Herz regelmäßig höherschlagen lässt. Denn neben den Streitereien scheint sie sich auch so ganz langsam in den smarten Sonnyboy zu vergucken. Dumm nur, dass dieser sich niemals auf eine feste Beziehung einlassen würde... Ute Jäckle beschreibt mit diesem Werk unter ihrem neuen Pseudonym Lena Marten eine romantische Geschichte, die für Humor, Dramatik und viel Gefühl steht! Luca ist die junge Protagonistin, die die Handlung aus ihrer Sicht beschreibt und durch ihre herzlichen Worte den Leser mit in ihre Welt nimmt. Sie ist ein warmherziger und bodenständiger Mensch, der viele positive Aspekte vereint. Es ist einfach eine Freude, diese Frau kennen zu lernen und sich mit ihr zu freuen. Wenn sie auch ab und an ein wenig zickig erscheint, lassen gerade diese Momente sie lebendig und authentisch wirken. An ihrer Seite gibt es eine ganze Reihe von interessanten Charakteren, wobei Ben der wichtigste Teil ist. Er ist der Mann, der Lucas Herz zum Klopfen bringt. Außerdem sind die Dialoge zwischen den beiden so herrlich erfrischend, dass es Spaß macht, die kleine Romanze hautnah mitzuerleben. Die Geschichte selbst ist vielschichtig gestaltet, so dass nicht alle Hintergründe gleich zu Beginn offenbart werden. Es bleibt noch genügend Raum, dass sich die Protagonisten weiterentwickeln und den Leser überraschen können. Es ist also nicht bloß eine simple Lovestory, sondern vielmehr eine Geschichte voller tragischer und magischer Momente. Ich liebe diesen Roman einfach. Mein persönliches Fazit: Luca und Ben sind mir bereits nach wenigen Seiten ans Herz gewachsen und ich konnte sie mir lebendig und bildlich vorstellen. Außerdem wurde hier nichts unnötig in die Länge gezogen oder umschrieben. Alles liest sich in einem richtig angenehmen Tempo und vermittelt Leidenschaft und Dramatik. Das Zusammenspiel aus ernsten Themen in Kombination mit der leichten romantischen Note hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen und ich musste einfach immer weiterlesen. Bis zum Schluss habe ich mit gefiebert und gebangt. Außerdem gefällt mir dieser leichte Lesefluss und die verständlichen Worte, mit denen die Autorin mich verzaubern konnte. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf den zweiten Band, der voraussichtlich im August ebenfalls beim Egmont-LYX-Verlag erscheinen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nicht auch noch der!

Nicht auch noch der!

von Lena Marten

(6)
eBook
8,99
+
=
Hot As Ice - Heißkalt verliebt

Hot As Ice - Heißkalt verliebt

von Helena Hunting

(7)
eBook
6,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen