Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Nicht mein Märchen

(13)

Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen.

So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben.

Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird.

Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen.

Alle Teile der "Nicht mein Märchen" - Reihe: 

1. Nicht mein Märchen (Buch 1) 
2. Prinzessin in Not (Buch 2) 
3. Break it Up (Spin-off) 
4. A Safe Space (Spin-off) 
5. Jagd nach dem großen bösen Wolf (Buch 3) 
6. Das tapfere Schwesterlein (Buch 4 - erscheint am 29.07.2016)
(weitere Teile folgen) 

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 24.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9780984896530
Verlag E.M. Tippetts
Verkaufsrang 52.958
eBook (ePUB)
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40990829
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (7)
    eBook
    8,99
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    9,99
  • 42749229
    Heute schon geküsst?
    von Dagmar Hansen
    eBook
    4,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 42379000
    Der Palast der Meere
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    19,99
  • 42347993
    Sex, Lügen und Einmachbohnen
    von Kerstin Eger (Herausgeberin)
    (39)
    eBook
    7,99
  • 43787661
    Tote Oma mit Schuss
    von Christiane Martini
    (4)
    eBook
    5,99
  • 39981628
    Todesurteil
    von Andreas Gruber
    (27)
    eBook
    8,99
  • 32525178
    Die Dämonenschatz-Saga. Die Abenteuer von Bandath, dem Zwergling
    von Carsten Zehm
    eBook
    5,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    9,99
  • 42784820
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    eBook
    13,99
  • 45298188
    Perfect Touch - Intensiv
    von Jessica Clare
    eBook
    8,49
  • 46688775
    Unter den drei Monden
    von Ewa A.
    (2)
    eBook
    4,99
  • 42488525
    Babys fallen nicht vom Himmel
    von Britta Blum
    eBook
    4,99
  • 47589609
    Weihnachtsengel zum Verlieben
    von Claudia Weber
    eBook
    4,99
  • 45395250
    Das Auge Gottes
    von James Rollins
    eBook
    8,99
  • 45121700
    Calendar Girl 04 - Ersehnt
    von Audrey Carlan
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45245094
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (16)
    eBook
    9,99
  • 46857323
    Versteigert
    von Linda Mignani
    (2)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
2
1
0
1

Ach, ich liebe es einfach von einem Buch überrascht zu werden
von einer Kundin/einem Kunden aus Aldenhoven am 12.09.2015

Ach, ich liebe es einfach von einem Buch überrascht zu werden und um ehrlich zu sein, sehr oft passiert das nicht. Zu gut sind doch die Vorabwerbekampagnen der meisten Bücher und so macht man sich von den meisten Büchern doch schon vorher sein Bild. Man weiss, wie... Ach, ich liebe es einfach von einem Buch überrascht zu werden und um ehrlich zu sein, sehr oft passiert das nicht. Zu gut sind doch die Vorabwerbekampagnen der meisten Bücher und so macht man sich von den meisten Büchern doch schon vorher sein Bild. Man weiss, wie sie beispielsweise in England oder Amerika angekommen sind oder liest schon die ersten Pressestimmen. "Nicht mein Märchen" war für mich völlig unbekannt. Von diesem Roman hatte ich vorher noch nie etwas gehört und als man mich auf dieses Buch hinwies machte es bereits beim Anblick des Covers zum ersten Mal *klick*. Die kurze Zusammenfassung tat dann sein übriges um mich davon zu überzeugen, diesen Roman lesen zu müssen. Und genau das hab ich getan wobei das eigentlich untertrieben ist, denn ich habe ihn verschlungen! Dieses Buch hat einen ganz besonderen Charme und ich fürchte, ich finde gar nicht die richtigen Worte um zu beschreiben, worin genau dieser Charme liegt. Natürlich ist es eine Liebesgeschichte aber hier kommt nicht der Ritter auf dem weißen Pferd in den sich das arme, schüchterne Mädchen halsüberkopf verliebt... eigentlich kommt ein Gladiator... aber lassen wir das an dieser Stelle... "Nicht mein Märchen" ist eben nicht (m)ein Märchen. Ein Schlüssel zum Charme dieses Romans sind in jedem Fall die Protagonisten Chloe und Jason, die einfach unglaublich gut gelungen sind. Jason, der berühmte Schauspieler, der aber gar nicht so oberflächlich ist, wie man erwartet... Chloe, misstrauisch, bodenständig, vorsichtig und intelligent... man lernt während des Romans nicht nur die beiden Protagonisten sehr gut kennen, sondern auch die verschiedensten Seiten. Das macht die beiden zu wirklich charaktervollen und interessanten Personen. Neben einer sich anbahnenden Romanze, oder auch nicht.... fällt immer wieder wie beiläufig das Thema auf die Narben an Chloes Bein und so grübelt man zu Beginn unwillkürlich über ihre Vergangenheit nach. Was geschah vor 10 Jahren mit Chloe? Damit schafft sie, neben der Liebesgeschichte gleichzeitig sehr viel Spannung, aber auch viel Tiefe. Ich möchte gar nicht viel über dieses Buch erzählen denn ihr solltet die Vielschichtigkeit einfach selber entdecken. Für mich war es ein Roman, der nachwirkt und immer noch erzeugt der Gedanke an die Geschichte ein wunderschönes, warmes Gefühl in mir. Der Schreibstil ist sehr angenehm, leider gibt es noch ein paar kleinere Übersetzungsfehler, aus sicherere Quelle weiss ich aber, dass daran gearbeitet wird. Aber, dieser Roman hat mich dermaßen mitgerissen, dass ich diese Fehler einfach überlesen konnte und da die Geschichte einfach so toll ist haben sie auch keinen Einfluß auf meine Bewertung. Ich wette, im Original sind diese Fehler nicht vorhanden :))) Dieser Roman ist wirklich etwas besonderes und ein echter kleiner Schatz den ich euch uneingeschränkt empfehlen kann. Derzeit gibt es noch ein paar kleine Fehlerchen, die aber, wie man mir versichert hat, bereits ausgemerzt werden. So könnt ihr also die Geschichte einfach geniessen und solltet dieses Buch unbedingt auf euren Wunschliste setzen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Überraschend anders und einfach gut
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 28.07.2015

Man stelle sich vor, dass man selbst durch einen Zufall einen der angesagtesten Schauspieler in Hollywood kennenlernt. Alles ist wie im Traum, denn er scheint ehrlich interessiert zu sein, nur man selbst hat so gar kein Interesse... So ergeht es Chloe Winters, die mit ihren Freunden zu einem Drehtag des... Man stelle sich vor, dass man selbst durch einen Zufall einen der angesagtesten Schauspieler in Hollywood kennenlernt. Alles ist wie im Traum, denn er scheint ehrlich interessiert zu sein, nur man selbst hat so gar kein Interesse... So ergeht es Chloe Winters, die mit ihren Freunden zu einem Drehtag des neuen Jason Vanderholt-Films geht. Als Statistin ist alles aufregend und tatsächlich, auch Jason kommt um die Menge zu begrüßen. Viele weibliche Fans werden zittrig, manche weinen oder kreischen und einige fallen sogar in Ohnmacht. Doch durch einen Zufall landet Jason Vanderholt auch bei Chloe und kommt mit ihr ins Gespräch. Und obwohl es ja eigentlich mehr als unwahrscheinlich ist, der Schauspieler scheint ernsthaft interessiert an der Studentin zu sein. Doch Chloe, die einen harten Weg in ihrem Leben hinter sich hat, interessiert sich so gar nicht für Jason. Sie steht halt einfach nicht auf Märchen... Das Buch „Nicht mein Märchen“ von der Autorin E.M. Tippetts hat mich sehr beeindruckt, da es so anders war, als ich es zu Beginn noch gedacht hatte. Aber zunächst einmal zur Reihenfolge der Bücher: 1) Nicht mein Märchen 2) Prinzessin in Not Was mich an „Nicht mein Märchen“ so beeindrucken konnte, war ganz sicher die Protagonistin Chloe Winters. Erst nach und nach erfährt man einiges über ihr bisheriges Leben, doch sofort ist mir ihre geerdete Art und Selbständigkeit aufgefallen. Chloe kann man nicht mit materiellen Dingen, dem eigenen Beruf, oder anderen Sachen beeindrucken. Sie ist und bleibt sie selbst. Auch der Hype um einen Schauspieler kann bei ihr nichts erzwingen, was für sie nicht da ist. Jason hingegen, der mit seinem Erfolg ja auf Wolken schweben könnte, hat für mich sein Herz am rechten Fleck. Auch er beeindruckte mich mit seiner normalen Art, seiner Spontanität und seiner Menschlichkeit, die ihm nicht abhanden gekommen ist. Und genau diese Art macht das Buch so gut. Denn hier ist nichts vorhersehbar. Wo meist Mann und Frau sich treffen, sich lieben und ein Paar werden, war für mich nicht klar, wie das Buch ausgehen wird. Und dies bis zum Ende hin nicht. Zusätzlich war ich überrascht von Wendungen, Handlungen und Dingen, die in diesem Buch passieren. Denn E.M. Tippetts hat doch ein paar Überraschungen für ihre Leserinnen und Leser parat und die machten mir Spaß, brachten Abwechslung und ließen mich dieses Buch regelrecht inhalieren. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen, zitterte mit, schmolz dahin und war gespannt was noch passieren wird. Der Schreibstil war für mich gefühlvoll, aber auch einfühlend und sehr locker. Beim Lesen hatte ich das Gefühl Chloe regelrecht zu begleiten. So konnte ich ihre Wohnung sehen, fühlte mich in sie hinein und genoss jede Seite. Ein wirklich gutes Buch, bei dem ich gerade so dankbar für die Fortsetzung bin. Schließlich mag ich mich hier noch nicht verabschieden. Mein Fazit: „Nicht mein Märchen“ ist aber total MEIN Märchen. ;) Ein Buch, das ich genossen habe, Protagonisten die ich unheimlich gerne begleitet habe und eine Geschichte die ganz anders war als ich zu Beginn vermutete. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine erfrischende Überreaschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchs SG am 04.08.2016

Leichte Lektüre der feinen Art. Eine Geschichte die in keinster Weise vorhersehbar ist. Natürlich geschrieben und die Personen sind gut charakterisiert. Vom ersten bis zum letzten Wort hing ich an den Zeilen und als ich zur letzten Seite kam habe ich es bedauert schon das Ende erreicht zu haben.... Leichte Lektüre der feinen Art. Eine Geschichte die in keinster Weise vorhersehbar ist. Natürlich geschrieben und die Personen sind gut charakterisiert. Vom ersten bis zum letzten Wort hing ich an den Zeilen und als ich zur letzten Seite kam habe ich es bedauert schon das Ende erreicht zu haben. Kurz gesagt eine Geschichts-Welt in die man mit Leichtigkeit eintaucht. Eine Geschichte die weder zu schnulzig noch übertrieben oder überschwänglich ist. Für m/w geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Märchen
von Lesefieber am 01.03.2016

Das Buch war eine richtige Überraschung. Wunderbar entspannt und unaufgeregt erzählt die Autorin, wie Chloe und Jason sich kennenlernen. Obwohl sehr unrealistisch, dass man jemals einen Megastar kennenlernt, war die Geschichte nie abgehoben. Man konnte es gut nachvollziehen und richtig darin versinken. Die Dialoge sind wunderbar spritzig und die... Das Buch war eine richtige Überraschung. Wunderbar entspannt und unaufgeregt erzählt die Autorin, wie Chloe und Jason sich kennenlernen. Obwohl sehr unrealistisch, dass man jemals einen Megastar kennenlernt, war die Geschichte nie abgehoben. Man konnte es gut nachvollziehen und richtig darin versinken. Die Dialoge sind wunderbar spritzig und die Figuren so lebendig gezeichnet. Der Familienkonflikt von Jasons Schwester mit ihrer Stieftochter ist wirklich gut gelungen. Überhaupt hat das Buch einige Überraschungen parat und entwickelt sich mehrmals in eine Richtung, die man nicht erwartet hat. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, nachdem ich angefangen hatte. Obwohl einige Rechtschreibfehler in der Geschichte störend sind, ist es ein fantastisches Buch. Es bekommt von mir eine 100%ige Leseempfehlung für alle Romantiker.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Rieschweiler-Mühlbach am 09.08.2015

Beim Lesen des Klapptextes war ich mir ziemlich unsicher ob so eine Geschichte wirklich Lesen möchte, über "Filmstars", die auf "normale" Leute stehen und sogar mit ihnen abhängen, klingt ja wirklich erstmal wie "Nicht Mein Märchen" (Der Titel ist übrigens sehr passend gewählt, was ich noch bei keinem anderen Buch... Beim Lesen des Klapptextes war ich mir ziemlich unsicher ob so eine Geschichte wirklich Lesen möchte, über "Filmstars", die auf "normale" Leute stehen und sogar mit ihnen abhängen, klingt ja wirklich erstmal wie "Nicht Mein Märchen" (Der Titel ist übrigens sehr passend gewählt, was ich noch bei keinem anderen Buch so empfunden habe, das es zu 100% passt) Danke der guten Bewertung habe ich mich doch dazu entschieden es zu lesen und ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist so flüßig und einwandfrei geschrieben, das es nicht sehr lange gedauert hat bis ich das Buch durch hatte. Die Spannung wurde durchgehend aufrechterhalten und man fiebert sehr mit den Charakteren mit. Fazit: Ein lesenswertes Buch das ich nur Empfehlen kann und ich werde es auf jeden Fall noch mehrmals Lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine wundervolle Geschichte
von Manja Teichner am 24.07.2015

Meine Meinung: Chloe Winters ist eine typische Studentin. Von ihren Freunden lässt sie sich überreden und nimmt eine Statistenrolle für einen Film an. Am Filmset trifft sie auf Jason Vanderholt, ein Hollywood-Star, der seinen neuen Film in seinem Heimatort Albuquerque dreht. Jason ist fasziniert von Chloe, denn sie sieht in... Meine Meinung: Chloe Winters ist eine typische Studentin. Von ihren Freunden lässt sie sich überreden und nimmt eine Statistenrolle für einen Film an. Am Filmset trifft sie auf Jason Vanderholt, ein Hollywood-Star, der seinen neuen Film in seinem Heimatort Albuquerque dreht. Jason ist fasziniert von Chloe, denn sie sieht in ihm nicht den Filmstar, sondern einen ganz normalen Menschen und flippt daher in seiner Gegenwart auch nicht aus. Sie lässt ihn sogar abblitzen als Jason sie zu seinem Wohnwagen zitiert. Jason aber lässt sich davon nicht irritieren und versucht weiterhin mit Chloe in Kontakt zu treten. Zwischen den beiden entwickelt sich irgendetwas, doch dann wird Chloe von ihrer schrecklichen Vergangenheit eingeholt … Dieses Buch „Nicht mein Märchen“ aus der Feder von E. M. Tippetts war mir eigentlich vollkommen unbekannt. Bis zu dem Zeitpunkt als ich die Anfrage des Übersetzers Michael Drecker, auf Empfehlung von Emily Bold, bekam. Ich habe mir den Klappentext durchgelesen und das Buch dann angenommen. Und ich habe es nicht bereut! Dieses Buch ist wirklich ein kleiner Schatz unter den Büchern, man liest es einfach gerne, lässt sich gerne entführen. Die Protagonistin Chloe ist eine bodenständige Studentin. Sie weiß genau was sie will, in ihren Studienhauptfächern ist sie sehr gut. Nur ihr Studium zählt für sie, von Männergeschichten lässt sie sich nicht ablenken. Chloe versteht auch überhaupt nicht weshalb man für einen Filmstar schwärmen kann und dann in seiner Gegenwart auch noch in Ohnmacht fällt. Von diesem Phänomen ist sie genervt. Chloe hat zudem ein Geheimnis, welches etwa in der Mitte des Buches gelüftet wird. Jason ist der Filmstar und wird von seinen weiblichen Fans angehimmelt. Von Chloe allerdings erfährt er eine nicht gekannte Ablehnung, die ihn jedoch fasziniert und neugierig macht. Er möchte mit ihr in Kontakt kommen. Jason ist charmant und zuvorkommend und gegenüber Chloe verhält er sich anders als gegenüber seinen Schauspielkollegen und Fans. Jason hat Ecken und Kanten, eine davon ist seine Familie. Auch die Nebencharaktere, wie beispielsweise Chloes beste Freundin Lori, die zur in Ohnmacht fallenden Spezies gehört, sind sehr gut ausgearbeitet. Es macht einfach Spaß mit allen Figuren durch die Geschichte zu reisen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach und flüssig zu lesen. Die Handlung ist spannend aber auch recht humorvoll gestaltet. Die Autorin hält so manche Überraschung parat und führt den Leser nicht selten in die Irre. Besonders toll finde ich, dass eine Fortsetzung geplant ist. Diese soll wohl im Frühjahr 2013 erscheinen. Ich jedenfalls bin schon sehr gespannt auf sie. Fazit: „Nicht mein Märchen“ von E. M. Tippetts ist eine wundervolle Geschichte. Die tollen Charaktere und die Idee hinter der Handlung überzeugen komplett und es macht einfach Spaß das Buch zu lesen. Wirklich empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur WOW
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 29.06.2015

Diesmal fällt es mir ziemlich schwer eine Zusammenfassung zu schreiben. Eigentlich sollte es das aber nicht sein, da dieses Buch nicht schwierig ist oder schlecht geschrieben oder um irgendetwas merkwürdiges geht. Ganz im Gegenteil, ist eine ganz tolle Liebesgeschichte mit oder ohne Happy End. Das verrate ich Euch natürlich... Diesmal fällt es mir ziemlich schwer eine Zusammenfassung zu schreiben. Eigentlich sollte es das aber nicht sein, da dieses Buch nicht schwierig ist oder schlecht geschrieben oder um irgendetwas merkwürdiges geht. Ganz im Gegenteil, ist eine ganz tolle Liebesgeschichte mit oder ohne Happy End. Das verrate ich Euch natürlich wieder nicht, ansonsten kauft ihr das Buch ja nicht :-) und ich kann Euch auch diesmal garantieren, dass ihr das Buch verschlingen werdet. Ich hab es getan! Ich versuche mal mein Glück. Also was würdet ihr tun, wenn der angesehenste Leinwandstar plötzlich vor Euch steht. Ihr kennt keinen? Na ja dann nehmt zum Beispiel Robert Pattinson, kein Vampir-Fan, dann eben…. ach setzt einfach einen ein. Also was würdet Ihr tun? Reihenweise in Ohnmacht fallen oder so? Würde wohl jeder. Nicht so die Protagonistin aus diesem Buch, Chloe Winters. Eben weil das so ist, findet Jason Vanderholt, der große Filmstar im Buch, dem alle Mädchen zu Füßen liegen, Chloe besonders anziehend. Ich denke, das war zumindest am Anfang der Grund. Chloe will von ihm aber so überhaupt nicht wissen. Wie sich die Geschichte so entwickelt und ob die Beiden doch noch zusammenkommen oder nicht, könnt Ihr in dem Buch nachlesen. Ich wünsche Euch schon einmal viel Spaß dabei. Wie oben schon erwähnt, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es zieht einen in seinen Bann und man kommt erst wieder los, wenn man fertig ist. Warum ist das so? Tja, es liegt an der Spannung im Buch und man möchte unbedingt wissen, was aus den Protagonisten wird. Außerdem umgibt Chloe ein Geheimnis, welches nur angedeutet wird und dadurch wird es regelrecht mysteriös. Erst dachte ich es wäre gruselig, aber mysteriös trifft es viel besser. Ungefähr in der Mitte des Buches wird das Geheimnis von Chloe aufgelöst, aber die Spannung bleib erhalten und es kann auch sehr witzig werden in diesem Buch. Es macht einfach richtig Spaß dieses Buch zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Nicht mein Märchen" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte der besonderen Art.
von Lielan am 27.06.2015

"Nicht mein Märchen" ist eines dieser Bücher, die mich absolut überraschen. Bevor ich dieses gelesen habe, hätte ich niemals gedacht, dass so viele Emotionen und Gefühle in diesem Buch stecken könnten. Die Autorin Emily Mah Tippetts hat sich hier eine wirklich tolle Geschichte einfallen lassen. Sehr mitreißend, gefühlvoll... "Nicht mein Märchen" ist eines dieser Bücher, die mich absolut überraschen. Bevor ich dieses gelesen habe, hätte ich niemals gedacht, dass so viele Emotionen und Gefühle in diesem Buch stecken könnten. Die Autorin Emily Mah Tippetts hat sich hier eine wirklich tolle Geschichte einfallen lassen. Sehr mitreißend, gefühlvoll und unglaublich real wirkend. Als Leser hatte ich teilweise das Gefühl mich mitten in der Handlung wieder zu finden, alles an der Seite der Protagonistin mit zu erleben und die Charaktere persönlich zu kennen. Diese Nähe zu den einzelnen Charakteren macht es dem Leser noch viel einfacher sich voll und ganz verzaubern zu lassen und in Chloes Märchen ein zu tauchen. Emily Mah Tippetts Schreibstil ist sehr gefühlvoll. Sie schmückt Geschehnisse wundervoll aus und bringt sie dem Leser näher, was das Leseerlebnis definitiv steigert und somit auch den Lesespaß. Neben den sehr romantischen Szenen, darf natürlich auch die Spannung nicht fehlen. Mehrfach hat mich die Autorin überrascht und ich liebe es, wenn die Handlung nicht vollkommen vorhersehbar ist, sondern man mit den Charakteren mitfiebert. Offene Fragen gibt es auch massenhaft, sodass die Handlung zu keinem Zeitpunkt langweilig erscheint. Viele dunkle Geheimnisse und spannungsvollen Wandlungen der Handlung warten auf den Leser. Die Charaktere aus "Nicht mein Märchen" gefallen mir alle sehr. Jeder ist auf seine Art und Weise einzigartig und unersetzbar für die Handlung. Allerdings gibt es immer Charaktere der mir als Leser weniger gefallen und so hat es in diesem Roman Chloes Mutter und ihren "besten" Freund Matthew getroffen. Ihre Mutter ist absolut nicht das was man sich unter dem Wort "Mutter" vorstellt. Chloe musste immer für sich selbst sorgen und schlimmstenfalls noch für ihre Mutter mit. Diese hat nie Verantwortung übernommen und Chloe eher auflaufen und allein gelassen. So auch ihr bester Freund. Dieser ist zu keinen Zeitpunkt wirklich für sie da. Er legt ihr eher noch Steine in den Weg und denkt nur an seinen eigenen Vorteil. Matthew ist sehr egoistisch und das sprüht aus jeder seiner Handlungen. Hingegen habe ich mich in Hollywood-Superstar Jason Vanderholt gleich auf der ersten Seite verliebt. Ich wusste gleich dieser würde Chloe definitiv gut tuen. Natürlich gibt es in jeder Beziehung einen kleinen Makel, hier wäre das seine abnormale Berühmtheit. Fürchterlich, mit den ganzen Paparazzis könnte ich auch so gar nicht umgehen, allerdings könnte dieser Traumprinz, nicht nur von der Optik, sondern auch ein innerlicher Traumprinz, jeden Wunsch erfüllen. Nur das dies überhaupt nicht Chloes Art ist, sie möchte sich nichts von ihm schenken lassen und sich alles selbst ermöglichen. Dem Leser beschert diese teilweise sehr anstrengende, aber trotzdem wunderschöne Liebesgeschichte, mit Höhen und Tiefen, ein Leseerlebnis der besonderen Art. Für mich klang bereits der Titel super interessant, denn welcher Mensch hat schon das Glück, dass sein Märchentraum in Erfüllung geht. Im Grunde ist jeder Mensch selbst für das Schmieden seines eigenen Märchens verantwortlich. Genau derselben Meinung war auch die Protagonistin Chloe Winters. Allerdings haben einige schlimmen Schicksalsschläge ihren Weg bisher geprägt. Trotzdem blickt sie nach vorne und lässt sich keinesfalls unterkriegen. Chloe ist ein sehr interessanter Charakter, denn für ihr doch noch relativ junges Alter ist die Studentin mir zu wenig weiblich. Das klingt nun bescheuert, aber irgendetwas quitschiges, quirliges, sinnliches fehlt hier. Dennoch liegt das definitiv an ihrer Vergangenheit, sie versucht ihre inneren Verletzungen zu verstecken und so unterdrückt sie nicht nur die negativen, sondern auch die positiven Gefühle. Ich wünsche ihr sehr, dass sie glücklich wird und hoffentlich öfter das kleine Mädchen, dem die Kindheit genommen wurde, hervor brechen lässt. Ich würde gerne noch viel, viel mehr von Chloe lesen, denn irgendwie habe ich mich sehr in sie als Protagonistin verliebt und konnte teilweise sehr gut mit ihr fühlen und würde demnach sehr gerne erfahren, wie ihre Lebensgeschichte weitergeht. Aber man muss seine liebsten Protagonistin auch los lassen können. Ab jetzt kann sie hoffentlich richtig LEBEN und zwar ihr eigenes Märchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut großartig und empfehlenswert!
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 27.06.2015

Inhalt: Chloe wird wohl nie verstehen können, warum manche Mädchen hysterisch werden, wenn sie Schauspieler sehen. Als sie als Statistin an einem Set von dem derzeit begehrtesten Schauspieler angesprochen wird, ist es für sie eher lästig. Sicher, er sieht nett aus, aber das tun andere genau so und der ganze... Inhalt: Chloe wird wohl nie verstehen können, warum manche Mädchen hysterisch werden, wenn sie Schauspieler sehen. Als sie als Statistin an einem Set von dem derzeit begehrtesten Schauspieler angesprochen wird, ist es für sie eher lästig. Sicher, er sieht nett aus, aber das tun andere genau so und der ganze Rummel würde Chloe krank machen. Doch Jason scheint ausgerechnet an ihr einen Narren gefressen zu haben. Oder ist es vielleicht nur deshalb, weil da endlich mal ein Mensch ist, der sich nicht durch Geld und Ruhm blenden lässt? Während Chloe nicht verstehen kann, warum sich Jason immer wieder bei ihr meldet, versucht sie ihre Freundschaft zu Mathew zu vertiefen. Was zunächst vielversprechend beginnt, endet in einem Fiasko. Doch jeder Tiefschlag bringt auch die Erkenntnis dessen, was man bisher übersah. Nämlich wer die wahren Freunde sind und wer Chloe in einer schweren Stunde beisteht. Meine Meinung: Wow, das war wirklich großartig. Ich gebe zu, ich fand die Inhaltsbeschreibung des Buches schon interessant. Doch ich habe mich in dem, was ich von dem Buch erwartet habe, ein bisschen vertan. Eigentlich dachte ich, es ist wieder eine dieser typischen Teenie-Geschichten mit Schwärmereien und großem Hollywood-Happy End. Statt dessen erwartet mich hier fast das Gegenteil. Chloe war eine absolut überzeugende Protagonistin, die ich fast sofort umwerfend sympathisch fand. Sie war so umwerfend in ihrer Art, so immun gegen diesen Star-Rummel, gegen Geld und Ruhm, das es wirklich Spaß gemacht hat, ihr dabei zuzusehen. Ich gebe zu, mir ging es da auch immer ein bisschen wie Chloe. Natürlich gibt es Schauspieler, die hauen mich glattweg um, keine Frage. Trotzdem .. ich würde nie anfangen, ihnen aufzulauern, zu kreischen oder gar in Ohnmacht zu fallen. Ich konnte das auch nie verstehen und wahrscheinlich machte es mir deshalb so großen Spaß, diesen Roman zu lesen. Jason .. fand ich fast unwirklich sympatisch. Kann so eine Berühmtheit so bodenständig sein? Ja ich denke er kann, denn er ist ja auch nur ein Mensch wie Du und ich. Ich fand es eher bemerkenswert, mit welcher Ruhe er ständig versuchte, den Rummel so gut wie möglich zu umgehen. Andersrum tat der arme Kerl mir streckenweise absolut leid, weil Chloe ihrer Überzeugung so strikt folgte, dass selbst ich da und dort mal gewillt war, sie am liebsten schütteln zu wollen, weil ich es schon zu hart fand. Es gab aber auch zwei Charaktere, die ich nicht so gerne mochte. Zum einen Mathew ... und Chloes Mutter ... Chloe selbst beschreibt sie an einer Stelle so passen, dass ich laut lachen musste .. denn genau so war sie und ging mir damit gehörig auf den Geist: "Meine Mutter saß auf dem Beifahrersitz meines Autos. Sie hatte aufgehört zu weinen, aber ihre Augen waren riesig. Wenn sie in meinem Alter gewesen wäre, hätte dieser Ausdruck kindisch gewirkt. Bei einer fast vierzig Jahre alten Frau, sah es aus, als hätte sie nicht alle Tassen im Schrank." Das Buch hat wirklich Höhen und Tiefen. Also nicht, dass das Buch schlechter oder besser wird, sondern es fühlt sich teilweise so real an, dass man glaubt, man verfolgt eine reale Geschichte und keine Fiktion. So viele normale Situationen wo man denkt .. ja .. mein Handeln. Wo man lacht, oder mit den Charakteren fühlt, wo man traurig ist, oder einfach nur überfordert von der Situation. Es war so abwechslungsreich, so unvorhersehbar, dass ich es auf keinen Fall aus der Hand legen wollte. Wie eine Sucht. Weiter und weiter und weiter. Das Ende ... war für mich völlig überraschend und brachte mich dazu, zu denken, dass wäre ein perfektes Buch für einen perfekten Film .. einer, den ich garantiert auch immer wieder anschauen könnte. Ein Buch, das man mit einem richtig schönen Gefühl schließt und *hach* sagt und das man so schnell bestimmt nicht vergisst. Auch, wenn es so völlig anders kam als ich erwartet habe. Fazit: Bitte gebt mir mehr davon, denn ich fand es wirklich großartig. Und so wundervoll anders, als erwartet und dennoch unglaublich schön und unter die Haut gehend. Dieses Buch sollte man einfach lesen und sich fallen lassen in .. nun irgendwie ... in ein Märchen. Ich kann es Euch wirklich wärmstens empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Dorsten am 11.07.2016

Habe dieses eBook für meine Mutter gekauft, die gerne solche Liebesgeschichten liest. Habe es dann mal selbst gelsen und war angenehm überrascht. Die Geschichte ist nett zu lesen, den Minuspunkt gibt es für den Schluß, denn nachdem die Geschichte auf den ersten 200 Seiten sehr detailliert ist, kommt der... Habe dieses eBook für meine Mutter gekauft, die gerne solche Liebesgeschichten liest. Habe es dann mal selbst gelsen und war angenehm überrascht. Die Geschichte ist nett zu lesen, den Minuspunkt gibt es für den Schluß, denn nachdem die Geschichte auf den ersten 200 Seiten sehr detailliert ist, kommt der Schluß dann sehr holprig und für den Detailreichtum vorher viel zu kurz daher. Schade, denn es war wirklich eine angenehme Überraschung. Kann ich als NICHTLESERIN solcher Titel nur empfehlen. Und im übrigen, wer erwartet schon Realismus bei solchen Titeln.Ich lese eigentlich immer Thriller und auch da erwarte ich keinen Realismus, sondern Unterhaltung und den bietet dieses eBook tatsächlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine schöne und realistische Liebesgeschichte
von Letannas Bücherblog am 05.08.2015

Chloe Winter führt ein bescheidendes Leben. Ihr Kindheit war nicht, als Kind einer Affäre hatte sie es nicht immer leicht. Außerdem gibt es in ihrer Vergangenheit ein sehr schlimmes Erlebnis, dass sich natürlich auch auf ihr Verhalten auswirkt. Als Chloe dann eines Tages zusammen mit zwei ihrer Freund eine... Chloe Winter führt ein bescheidendes Leben. Ihr Kindheit war nicht, als Kind einer Affäre hatte sie es nicht immer leicht. Außerdem gibt es in ihrer Vergangenheit ein sehr schlimmes Erlebnis, dass sich natürlich auch auf ihr Verhalten auswirkt. Als Chloe dann eines Tages zusammen mit zwei ihrer Freund eine Statistenrolle übernimmt, tritt sie auf den Hauptdarsteller und Supuerstar Jason Vanderholt. Der erkennt sich als jemanden aus seiner Heimatstadt und unterhält sich mit ihr. Das sie kein Fan von ihm ist, nimmt sie das ganze sehr locker. Sie ist dann aber doch überrascht als er sich mit ihr treffen will. Da sie aber überhaupt keine romantischen Gefühle für ihn hat, entwickelt sich erst einmal eine platonische Freundschaft zwischen den beiden. Ich muss gestehen, dass ich irgendwie etwas anders erwarten habe, an manchen Stellen zieht sich die Story ein wenig, aber trotzdem hat mir das Buch gut gefallen. Die Geschichte ist natürlich sehr romantisch, aber auch dramatisch. In der ersten Hälfte lernen sich die beiden erst einmal nur kennen. Für meinen Geschmack betont Chloe einfach zu oft, dass sie nur Freunde sind. Ihre Einsicht kommt relativ spät, fast schon zu spät. Trotzdem ist Chloe ein sympatischer Charakter. Sie ist sehr bodenständig und hat es weit gebracht in ihrem Leben. Gerade, dass sie Jason nicht anhimmelt und ihn nur als Freund haben will, macht die Romanze sehr schön. Da Chloe bis zur Hochzeit unberührt bleiben will, gestaltet sich ihre Beziehung nicht so einfach. Und auch der Ruhm vom Jason ist nicht so einfach für Chloe. Neben den beiden Hauptfiguren gibt es viele Nebenfiguren wie z. B. Jasons Familie oder Chloes Freunde, die immer wieder für Abwechslung sorgen. Auch Chloes spielt eine wichtige Rolle und sorgt für eine gehörige Portion Dramatik und Spannung. Insgesamt eine sehr schöne realistische Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Merkwürdiges Buch.
von Daniela am 25.03.2016

Ich finde es ist ein merkwürdiges Buch! Die Geschichte wirkt auf mich wie "an den Haaren herbeigezogen". Eine irgendwie unglaubwürdige Zusammenstellung an Charakteren und Geschehnissen: -der bekannte Schauspieler Jason mit angesehener Familie, -die in der Kindheit traumatisierte Chloe, die keinen Sex haben will, mit merkwürdigen Familienverhältnissen, -der keusch lebende "Kumpel" von... Ich finde es ist ein merkwürdiges Buch! Die Geschichte wirkt auf mich wie "an den Haaren herbeigezogen". Eine irgendwie unglaubwürdige Zusammenstellung an Charakteren und Geschehnissen: -der bekannte Schauspieler Jason mit angesehener Familie, -die in der Kindheit traumatisierte Chloe, die keinen Sex haben will, mit merkwürdigen Familienverhältnissen, -der keusch lebende "Kumpel" von Chloe, -.......... Irgendwie passt da nichts zusammen und am allerwenigsten passt das Cover zur Geschichte! Was sollen diese merkwürdigen Cover??? Eine Vorrednerin hat sich negativ zur Sprache geäußert, und ich muss ihr recht geben! Ständig abgehackte Sätze während der Unterhaltungen. Der eine spricht, wird unterbrochen und derjenige redet den Satz von ersten zuende. Auf die Länge des Buches nervt diese Sprache wirklich und ist anstrengend zu lesen! Ich denke nicht, dass ich die weiteren Bände lesen werde, obwohl es mich schon interessiert ob Chloe und Jason endlich Sex haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was ist das denn?
von einer Kundin/einem Kunden aus Weingarten am 09.03.2016

Schon auf den ersten Seiten ein Haufen Rechtschreibfehler, dazu mieseste Übersetzung und dann das Schlimmste, die dauerhafte Umgangssprache. Welches soziale Niveau soll denn da dargestellt werden? Unterste Unterschicht? Mag die Liebesgeschichte auch noch so schön sein, so werde ich mir das nicht zu Gemüte führen. Bah, super unattraktiv wie... Schon auf den ersten Seiten ein Haufen Rechtschreibfehler, dazu mieseste Übersetzung und dann das Schlimmste, die dauerhafte Umgangssprache. Welches soziale Niveau soll denn da dargestellt werden? Unterste Unterschicht? Mag die Liebesgeschichte auch noch so schön sein, so werde ich mir das nicht zu Gemüte führen. Bah, super unattraktiv wie der Kerl "redet", sie natürlich genauso. Nein, nein, nein für dieses Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1

Wird oft zusammen gekauft

Nicht mein Märchen

Nicht mein Märchen

von E.M. Tippetts

(13)
eBook
0,99
+
=
MORDrhein-Westfalen (Vier Krimis mit Tatorten in NRW - Münsterland, Sauerland, Niederrhein)

MORDrhein-Westfalen (Vier Krimis mit Tatorten in NRW - Münsterland, Sauerland, Niederrhein)

von Alfred Bekker

eBook
4,99
+
=

für

5,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen