Thalia.de

Nicht Schuldig!

Wie ich zum Opfer der US-Justiz wurde

(6)
Seit einem Vierteljahrhundert sitzt der Deutsche Jens
Söring in den USA im Gefängnis – für ein Verbrechen,
das er nicht begangen hat. Als junger Student legte
er aus blinder Liebe ein falsches Geständnis ab,
um seine damalige Freundin vor der Todesstrafe zu
bewahren. Am Ende lautete das Urteil: zweimal
lebenslänglich.
Sörings Fall sorgte für internationale Schlagzeilen.
Nun berichtet er von dem fatalen Fehler, der sein
Leben zerstörte, von der Hoffnungslosigkeit des
amerikanischen Haftalltags und von seinem bis heute
andauernden Kampf um die Freiheit.
Authentisch, packend und eindringlich erzählt:
Jens Sörings Lebensgeschichte geht unter die Haut.
Portrait
Jens Söring, geboren 1966 in Bangkok, ist seit 1986 wegen eines Doppelmordes in Virginia (USA) inhaftiert. Angeblich soll er die Eltern seiner damaligen Freundin Elizabeth Haysom getötet haben. Jens Söring beteuert bis zum heutigen Tag seine Unschuld.
2001 lehnte der Oberste US Gerichtshof seine Revision endgültig ab. Jens Söring begann daraufhin zu schreiben. Er ist Autor zahlreicher Bücher zum Thema Spiritualität, Meditation, Rechtsprechung und Haftbedingungen in den USA.
Ulrike Strerath-Bolz hat 1978 am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium in Duisburg-Marxloh Abitur gemacht.
Die promovierte Skandinavistin und Anglistin lebt als freie Übersetzerin, Lektorin und Autorin in Friedberg/Bayern.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 399
Erscheinungsdatum 01.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-27579-5
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 124/125/34 mm
Gewicht 585
Verkaufsrang 54.790
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39179697
    Zweimal lebenslänglich
    von Jens Söring
    Buch
    10,99
  • 15502604
    Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet
    von Jens Söring
    Buch
    12,80
  • 21232501
    Mein Herz, das schlägt, gehört nicht mir
    von Aline Feuvrier-Boulanger
    Buch
    7,99
  • 28943348
    Warum war ich bloß ein Mädchen?
    von Gabi Köpp
    (2)
    Buch
    8,99
  • 45243671
    Nicht schuldig
    von Steffen Ufer
    (1)
    Buch
    19,99
  • 42568423
    Godot hinter Gittern
    von Erika Tophoven
    Buch
    21,00
  • 40994447
    Verschollen in der Südsee
    von Damaris Kofmehl
    (3)
    Buch
    14,95
  • 18796066
    Gewalt ist eine Lösung
    von Stefan Schubert
    (5)
    Buch
    19,90
  • 37420937
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (44)
    Buch
    16,99
  • 39237987
    Orange Is the New Black
    von Piper Kerman
    (1)
    Buch
    9,99
  • 39213987
    Euer Traum war meine Hölle
    von Natacha Tormey
    (1)
    Buch
    8,99
  • 11470514
    Nur dein Herz kennt die Antwort
    von Charlotte Castens
    Buch
    14,80
  • 13857623
    Wettlauf gegen den Tod
    von Michael Schiffmann
    Buch
    21,90
  • 32135096
    Partner auf Leben und Tod
    von Shirley Michaela Seul
    (2)
    Buch
    9,99
  • 21405908
    Grundlagen der Analysis für Dummies
    von Krystle Rose Forseth
    Buch
    19,95
  • 17537650
    Von Muttermilch bis Heroin
    von Burghard Gerner
    Buch
    9,90
  • 31171123
    Meine Seele hört nie auf zu kämpfen!
    von Cindy Gorski
    Buch
    22,00
  • 45165551
    Shore, Stein, Papier
    von $ick
    Buch
    14,99
  • 4501252
    Killing Pablo
    von Mark Bowden
    (2)
    Buch
    11,99
  • 40136822
    Christiane F. Mein zweites Leben: Autobiografie
    von Christiane V. Felscherinow
    (2)
    Buch
    9,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

NICHT schuldig!!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 24.02.2012

Dieses Buch erzählt Jens Sörings ungewöhnliche Geschichte, die es schafft, den Leser zu fesseln, zu beeindrucken und nicht mehr loszulassen. Am Ende des Buches ist man sich sicher, er sitzt zu Unrecht seit 26 Jahren in Virginia/USA im Gefängnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Trauige Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 22.03.2012

Dieses Buch geht echt unter die Haut man fühlt richtig mit.Er wollte das Leben seiner Freundin, seiner großen Liebe retten. Die ihre Eltern ermordet hatte.Die US-Justiz hat kein Interesse daran Fehlurteile einräumen zu müssen, lässt Söring wieder und wieder als Verlierer dastehen. Er kämpfte 26 Jahre lang um seine... Dieses Buch geht echt unter die Haut man fühlt richtig mit.Er wollte das Leben seiner Freundin, seiner großen Liebe retten. Die ihre Eltern ermordet hatte.Die US-Justiz hat kein Interesse daran Fehlurteile einräumen zu müssen, lässt Söring wieder und wieder als Verlierer dastehen. Er kämpfte 26 Jahre lang um seine Unschuld...eine echt berührendte trauige Geschichte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Justizopfer + Politisierung = Schande
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 19.03.2012

Am Anfang der Traum von einer Liebesgeschichte, die nach wenigen Monaten, exakt am 30.März 1985, zum Albtraum wird. Denn an diesem Samstag wird zwei Menschen auf brutale Art und Weise ihr Leben genommen. Das juristische Nachspiel dauert bis in die jüngste Gegenwart. Pünktlich zum Auftakt des Präsidentenwahljahres in Amerika... Am Anfang der Traum von einer Liebesgeschichte, die nach wenigen Monaten, exakt am 30.März 1985, zum Albtraum wird. Denn an diesem Samstag wird zwei Menschen auf brutale Art und Weise ihr Leben genommen. Das juristische Nachspiel dauert bis in die jüngste Gegenwart. Pünktlich zum Auftakt des Präsidentenwahljahres in Amerika nun auch noch die Politisierung dieses Falles. Schwer zu glauben, dass es das im Land der Freiheit, der unbegrenzten Möglichkeiten, der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit tatsächlich gibt. Zumindest liefert seit rund zweieinhalb Jahrzehnten der Bundesstaat Virginia dafür Tatsachen, dass es sich bei diesen Freiheiten und Möglichkeiten im Mordfall Haysom und Jens Sörings damit verbundenem Schicksal um die dunkle Kehrseite der Medaille handeln könnte. Es ist die wahre Geschichte eines Doppelmordes und einem, der es nicht getan hat. Jens Söring nimmt uns mit auf die Reise durch die letzten 26 Jahre seines Lebens, einem Leben hinter amerikanischen Gefängnismauern. Er berichtet von seinem bisher aussichtslosen Kampf um Freiheit oder wenigstens Haftüberstellung nach Deutschland. Da war er schon einmal ganz nah dran. Anfang 2010. Der scheidende Gouverneur Kaine hatte sozusagen in letzter Minute der Haftüberstellung nach Deutschland stattgegeben. Der neue Gouverneur McDonnell hat sie dann in den ersten Minuten seines Amtes gestoppt und die Entscheidung seines Vorgängers verworfen. Im Kapitel 21 auf Seite 387 seines Buches schreibt Jens Söring über eine "böse Macht" und "Satan". Das liest sich wie esoterischer Hokuspokus - zunächst. Nach der Lektüre des Buches jedoch und Recherchen im Internet kommt man um die Akzeptanz des Vorhandenseins zumindest einer bösen Macht bzw. mehrerer böser Mächte, die da in Virginia an höchst offizieller Stelle agieren, nicht mehr herum. Das Buch macht zutiefst traurig, aber auch wütend. Es bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Vor allem aber gibt es starke Impulse, sich für Jens Söring zu engagieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dieses Buch ist "A Must Have"
von einer Kundin/einem Kunden aus Willich am 18.03.2012

Faszinierende aber auch betroffen machende Geschichte. Ich habe dieses Buch in einem durch verschlungen. Jedem der diese Geschichte liest - vielen bestimmt auch schon aus diversen Zeitungs- und namhaften Fernsehsendungen bekannt - wird sicherlich einmal mehr bewußt, welche unglaublichehn Ungerechtigkeiten es auf der Welt gibt und wie abgebrüht doch... Faszinierende aber auch betroffen machende Geschichte. Ich habe dieses Buch in einem durch verschlungen. Jedem der diese Geschichte liest - vielen bestimmt auch schon aus diversen Zeitungs- und namhaften Fernsehsendungen bekannt - wird sicherlich einmal mehr bewußt, welche unglaublichehn Ungerechtigkeiten es auf der Welt gibt und wie abgebrüht doch (in diesem Fall amerikanische) Polizisten und Politiker sein können. Für eine Karriere und der damit verbundenen Kohle, zerstört man einfach mal das Leben eines 18 jährigen - hochintelligenten jungen Deutschen. Und man hat wirklich den Eindruck - gerade die Super-Intelligenz und das absolut einwandfreie Verhalten in den vergangenen 26 !! Jahren im Gefängnis von Jens, bringt die für die immer noch andauerende Haft Verantwortlichen noch mehr auf die Palme. Denn: Die meisten Insassen in amerikanschen Gefängnissen haben weder die intellektuelle, noch finazielle Chance sich gegen die teilweise Willkür zu wehren. Jens Soering hat glücklicherweise einen inzwischen prominenten und recht großen Unterstützerkreis - seine einzige Chance nicht im Gefängnis sterben zu müssen. Wer sich informieren möchte:www.jenssoering.de. Und dann: Mithelfen - nur gemeinsam kann etwas erreicht werden - und es ist wirklich nicht schwer, teuer oder aufwendig etwas zu tun. Ich wünsche Jens Soering alle Kraft dieser Welt und nutze meine Möglichkeiten um zu helfen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glaubwürdig
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 01.03.2012

Was für ein Alptraum: Unschuldig im Gefängnis zu sitzen. Dieses Schreckgespenst ist Jens Sörings Realität, sein Leben. Seit fast 26 Jahren schon. Er wollte ein Leben retten, das Leben seiner Freundin, seiner großen Liebe. Dummerweise unterliefen ihm dabei gravierende Fehler, für die er in den USA bis zu seinem Tod... Was für ein Alptraum: Unschuldig im Gefängnis zu sitzen. Dieses Schreckgespenst ist Jens Sörings Realität, sein Leben. Seit fast 26 Jahren schon. Er wollte ein Leben retten, das Leben seiner Freundin, seiner großen Liebe. Dummerweise unterliefen ihm dabei gravierende Fehler, für die er in den USA bis zu seinem Tod mit seiner Freiheit büßen soll. Bis dahin kann es noch lange dauern: Söring ist heute 45 Jahre alt. Verurteilt für einen Doppelmord, den er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht begangen hat. In einem Verfahren, das nicht rechtsstaatlichen Ansprüchen entspricht. Eine Wiederaufnahme, die aufgrund neuer entlastender Beweise und Erkenntnisse eigentlich zwingend geboten wäre, wird ihm verwehrt. Die US-Justiz hat kein Interesse daran, Fehlurteile einräumen zu müssen, lässt Söring wieder und wieder als Verlierer dastehen. Aber der Mann hat einen enormen Kämpferwillen, gibt nicht auf. Kämpft, kämpft, kämpft. Seit fast 26 Jahre schon. Und er schreibt. Beeindruckend. Aber auch erschütternd. „Ich bin unschuldig!“ Sagt er. Glaubwürdig: Was er zu seiner Entlastung vorbringt, kann er belegen, ist in öffentlich einsehbaren Unterlagen nachzulesen. Ein tragisches Schicksal. Gekonnt zu Papier gebracht. Ohne Selbstmitleid, ohne Druck auf die Tränendrüse. Das macht "Nicht schuldig!" umso lesenswerter. Ergreifendes Buch, sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
NICHT schuldig
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 25.02.2012

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Am Ende war ich zutiefst berührt und zu 100% sicher, Jens Söring ist NICHT schuldig. Auf jeden Fall ein sehr spannendes und empfehlenswertes Buch!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nicht Schuldig!

Nicht Schuldig!

von Jens Söring

(6)
Buch
19,99
+
=
Die Mörderin

Die Mörderin

von Damaris Kofmehl

(1)
Buch
9,95
+
=

für

29,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen