Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Niemandsland

Roman

(1)
Hamburg 1946 – wenn aus Feinden Freunde werden


Hamburg 1946: Ein englischer Offizier soll für die Entnazifizierung und den Wiederaufbau Deutschlands sorgen. Colonel Lewis Morgan wird mit seiner Familie in ein herrschaftliches Haus an der Elbe einquartiert. Seine Frau kann aber nicht verstehen, dass der Hausbesitzer Stefan Lubert nicht ausziehen muss. Sie findet die Idee, mit dem Feind unter einem Dach zu wohnen, unerträglich. Doch als sie den Alltag teilen, erkennt sie, wie grob und falsch ihr Bild von den Deutschen war. Nach und nach entwickelt sich eine unerhörte Nähe zwischen ihr und Stefan Lubert …


Ein selten beschriebenes Kapitel deutscher Geschichte – Rhidian Brook zeichnet ein enorm differenziertes Bild von einem Land, das am Boden liegt, von einer verstörten Bevölkerung, aber auch von dem Hoffnungsschimmer nach Tod und Vernichtung. Ein Roman von größter Intensität.


Rezension
„Rhidian Brooks Blick von außen erhellt nachfolgenden Generationen die schweren Tage einer inzwischen fast sieben Jahrzehnte zurückliegenden Vergangenheit. Sein Verdienst ist dabei der Verzicht auf nur Schwarz oder Weiß, stattdessen mannigfaltige Grautöne. Vor allem hat er es verstanden, ein Stück Nachkriegsgeschichte nachhaltiger und berührender zu vermitteln als das mancher Historiker kann.“
Portrait
Rhidian Brook, geboren 1964, schreibt Drehbücher für Film und Fernsehen, Kurzgeschichten und Romane. Sein Debut "The Testimony of Taliesin Jones" wurde vielfach ausgezeichnet, u .a. mit dem Somerset Maugham Award. Er lebt mit seiner Familie in London.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641122683
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Verkaufsrang 7.975
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422262
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (13)
    eBook
    9,99
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    8,99
  • 18455736
    Der letzte lange Sommer
    von Dagmar Trodler
    eBook
    6,99
  • 42502266
    Das Glück am Ende des Ozeans
    von Ines Thorn
    (2)
    eBook
    14,99
  • 27887250
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (12)
    eBook
    9,99
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (3)
    eBook
    4,99
  • 44140274
    Post Mortem - Tränen aus Blut
    von Mark Roderick
    (3)
    eBook
    4,99
  • 35123752
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (16)
    eBook
    9,99
  • 42746185
    Das Haus bei den fünf Weiden
    von Liz Balfour
    eBook
    8,99
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    9,99
  • 37905886
    Ostende
    von Volker Weidermann
    (3)
    eBook
    8,99
  • 42470100
    Teamcoaching und Teamsupervision
    von Klaus Obermeyer
    eBook
    19,99
  • 39364584
    Wo steckst du, Bernadette?
    von Maria Semple
    (3)
    eBook
    8,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 31371672
    Der Trümmermörder
    von Cay Rademacher
    (4)
    eBook
    7,99
  • 43992177
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (11)
    eBook
    8,99
  • 33748420
    Spritzenmäßig
    von Anna Tarneke
    eBook
    6,99
  • 37922653
    Im Jenseits ist die Hölle los
    von Arto Paasilinna
    eBook
    6,99
  • 42717558
    Leander und die alten Meister: Inselkrimi
    von Thomas Breuer
    eBook
    5,99
  • 37621767
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (32)
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„etwas Einzigartiges“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Unglaublich, aber mit wahrem Kern: Ein englischer Offizier erlaubt den Eigentümern das für ihn und seine Familie beschlagnahmte Haus in Hamburg mitzubewohnen. Eine schwierige Wohngemeinschaft ist das allerdings , die da 1946 entsteht :Lewis und seine Frau Rachael haben sich durch die Kriegsjahre völlig entfremdet, der älteste Sohn

Unglaublich, aber mit wahrem Kern: Ein englischer Offizier erlaubt den Eigentümern das für ihn und seine Familie beschlagnahmte Haus in Hamburg mitzubewohnen. Eine schwierige Wohngemeinschaft ist das allerdings , die da 1946 entsteht :Lewis und seine Frau Rachael haben sich durch die Kriegsjahre völlig entfremdet, der älteste Sohn Michael ist bei einem Luftangriff ums Leben gekommen und die Trauer über den Tod des Sohnes konnten sie nicht miteinander teilen. Edmund, der jüngere Sohn fühlt sich völlig fremd in Deutschland und kann sich nicht eingewöhnen. Lubert, dem die Hamburger Villa gehört , lebt dort mit der verstörten Tochter Frieda und dem verbliebenen feindseligen Dienstpersonal . Seine Frau Claudia ist seit einem Feuer verschollen und tot geglaubt ! Schwierig , brüchig und voller Mißtrauen sind die Beziehungen der Menschen und schrecklich die äußeren Umstände dieser Zeit - aber ein spannender Roman aus den Nachkriegsjahren ist hier gelungen - wirklich lesenswert !

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Geschichte, die einen zutiefst berührt, über die ersten Jahre nach 1945, als die Alliierten Deutschland aufgeteilt hatten. Ein brillanter Roman zur deutschen Geschichte. Eine Geschichte, die einen zutiefst berührt, über die ersten Jahre nach 1945, als die Alliierten Deutschland aufgeteilt hatten. Ein brillanter Roman zur deutschen Geschichte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

1946: im zerstörten Hamburg versucht ein englischer Offizier endlich einen Schlussstrich nach den grausamen Krieg zu ziehen. Doch auf beiden Seiten sind Opfer und Hass zu finden. 1946: im zerstörten Hamburg versucht ein englischer Offizier endlich einen Schlussstrich nach den grausamen Krieg zu ziehen. Doch auf beiden Seiten sind Opfer und Hass zu finden.

„Eine intensive Geschichte“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Mit Niemandsland hat Rhidian Brook den passenden Titel für diese Geschichte gefunden.
Hamburg 1946, der 2. Weltkrieg ist zu Ende und die Siegmächte haben Deutschland unter sich aufgeteilt und arbeiten daran Deutschland Wiederaufzubauen und die Entnazifizierung voranzutreiben. Colonel Lewis Morgan wird mit seiner Familie in einer Villa
Mit Niemandsland hat Rhidian Brook den passenden Titel für diese Geschichte gefunden.
Hamburg 1946, der 2. Weltkrieg ist zu Ende und die Siegmächte haben Deutschland unter sich aufgeteilt und arbeiten daran Deutschland Wiederaufzubauen und die Entnazifizierung voranzutreiben. Colonel Lewis Morgan wird mit seiner Familie in einer Villa an der Elbe einquartiert. Üblich ist es die Hausbesitzer auf die Straße zu setzen, doch Morgan erlaubt Stefan Lubert und seiner Tochter im Dachgeschoss wohnen zu bleiben. Morgans Frau ist hin und her gerissen zwischen den Anweisungen und Informationen, die sie zum Umgang mit den Deutschen bekommen hat und dem erleben in der Villa. Sie muss erkennen, dass ihr Bild ein anderes war und dann entwickelt sich auch noch eine Beziehung zum „Feind“. Ein Roman, der Einblicke gibt in die Konflikte und Unverständnisse der damaligen Zeit, in der es nicht nur darum ging als Sieger auf zu treten, sondern auch darum der Bevölkerung Halt in der schwierigen Zeit zu geben. Eine sehr intensive und beeindruckende Geschichte.

„Ende und Anfang“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Endlich ist der 2. Weltkrieg vorbei - aber nicht unbedingt in den Köpfen der Menschen. Um so ungewöhnlicher diese Geschichte: Colonel Morgan bezieht mit seiner Frau und dem jüngsten Sohn ein Haus an der Elbchaussee. Und eigentlich müsste der deutsche Eigentümer, der Architekt Stefan Lubert, mit seiner Tochter Frieda ausziehen. Aber Endlich ist der 2. Weltkrieg vorbei - aber nicht unbedingt in den Köpfen der Menschen. Um so ungewöhnlicher diese Geschichte: Colonel Morgan bezieht mit seiner Frau und dem jüngsten Sohn ein Haus an der Elbchaussee. Und eigentlich müsste der deutsche Eigentümer, der Architekt Stefan Lubert, mit seiner Tochter Frieda ausziehen. Aber Colonel Morgan setzt auf Versöhnung und erlaubt den Luberts die Mansarde unter dem Dach zu bewohnen. Ungewöhnlich - und Anfangs für alle Beteiligten eine ungute Situation. Jede Familie hat neben dieser Wohnsituation auch noch die eigenen traumatischen Kriegserlebnisse zu bewältigen - und die Morgans müssen sich auch noch als Paar wieder finden. So umschifft man mit viel gutem Willen so manch heikle Situation, schleicht umeinander herum bis es endlich zu den reinigenden Gewittern kommt und man auch untereinander seinen Frieden machen kann.
Eine spannende Geschichte die auf Tatsachen beruht und eine Zeit beleuchtet, die man in dieser Form in keinem Geschichtsbuch findet.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Stück Nachkriegsgeschichte fesselnd erzählt. Einmal angefangen konnte man nicht mehr aufhören mit lesen. Ein Stück Nachkriegsgeschichte fesselnd erzählt. Einmal angefangen konnte man nicht mehr aufhören mit lesen.

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eben noch verhasste Feinde, müssen die Menschen lernen, mit einander zu leben. Feinfühlig zeichnet R. Brook Lernprozesse nach, die die Leben der Personen radikal ändern. Lesen! Eben noch verhasste Feinde, müssen die Menschen lernen, mit einander zu leben. Feinfühlig zeichnet R. Brook Lernprozesse nach, die die Leben der Personen radikal ändern. Lesen!

„Familienschicksale aus der Nachkriegszeit in Hamburg“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Das Buch beschreibt in einer glaubhaften Geschichte viele Facetten des Lebens in der zerstörten Stadt Hamburg 1946. Die tragende Handlung erzählt von zwei Familien, die in einem Haus leben und nur zögerlich eine Annäherung wagen. Zusammen mit der bildhaften Darstellung hungernder, obdachloser Kinder und untergetauchter Nazis, Das Buch beschreibt in einer glaubhaften Geschichte viele Facetten des Lebens in der zerstörten Stadt Hamburg 1946. Die tragende Handlung erzählt von zwei Familien, die in einem Haus leben und nur zögerlich eine Annäherung wagen. Zusammen mit der bildhaften Darstellung hungernder, obdachloser Kinder und untergetauchter Nazis, ergibt sich ein atmosphärisches und stimmiges Bild der Hansestadt unter britischer Besatzung.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (11)
    eBook
    15,99
  • 20423425
    Der nasse Fisch
    von Volker Kutscher
    (8)
    eBook
    9,99
  • 34572581
    Enigma
    von Robert Harris
    eBook
    8,99
  • 39295809
    Wir standen nicht abseits
    von Frauke Geyken
    eBook
    19,99
  • 30934476
    Erzähl es niemandem!
    von Lillian Crott Berthung
    (3)
    eBook
    7,99
  • 37430091
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (7)
    eBook
    9,99
  • 41007251
    Kind, versprich mir, dass du dich erschießt
    von Florian Huber
    eBook
    10,99
  • 34172447
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    eBook
    7,99
  • 31371672
    Der Trümmermörder
    von Cay Rademacher
    (4)
    eBook
    7,99
  • 39283517
    Das Flüstern der Stadt
    von Rosa Ribas
    (1)
    eBook
    9,99
  • 25998256
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (12)
    eBook
    9,99
  • 39799725
    Der eiserne Sommer
    von Angelika Felenda
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Schuld und Sühne..
von einer Kundin/einem Kunden aus Effretikon am 05.12.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein selten beschriebenes Kapitel deutscher Geschichte. Der Autor Rhidian Brook vermittelt mit dieser Nachkriegsgeschichte ein atmosphärischen leicht zu lesenden und gefühlvollen Roman. Die Geschichte spielt im Hungerwinter 1946/47 in der komplett zerbombten Stadt Hamburg, die zur englischen Zone gehört. In der sogenannten "Stunde Null" , in der alles tot und... Ein selten beschriebenes Kapitel deutscher Geschichte. Der Autor Rhidian Brook vermittelt mit dieser Nachkriegsgeschichte ein atmosphärischen leicht zu lesenden und gefühlvollen Roman. Die Geschichte spielt im Hungerwinter 1946/47 in der komplett zerbombten Stadt Hamburg, die zur englischen Zone gehört. In der sogenannten "Stunde Null" , in der alles tot und begraben war und in der die Menschen ihr Leben neu Aufbauen mussten. Trotz aller Befangenheit erkenne Sieger und Besiegte dass der Krieg beide Seiten aus der Bahn geworfen hat. Der Grossvater Rhidian Brooks hat tatsächlich in der Besatzungszeit mit einem Deutschen in einer konfiszierten Villa gelebt. Aus dieser wahren Geschichte hat der Autor einen sensiblen und authentischen Roman geschaffen in dem aufzeigt, dass extreme Situationen sowohl Gutes wie auch Schlechtes in den Menschen hervorrufen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Niemandsland

Niemandsland

von Rhidian Brook

(1)
eBook
8,99
+
=
Altes Land

Altes Land

von Dörte Hansen

(11)
eBook
15,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen