Thalia.de

Die Begabte / Night Academy Bd.1

Die Begabte

(6)
Dancia Lewis will so wenig wie möglich auffallen, um ihr Geheimnis für sich zu bewahren: Immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist … passiert es einfach! Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen – und meist wird jemand verletzt. Als ihr ein Stipendium an der berühmten Night Academy angeboten wird, gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn. Was soll sie an dieser Schule für Genies? Und wie kommt es, dass sogar der umschwärmte Cam sich für sie zu interessieren scheint? Aber da ist auch noch Jack, der davon überzeugt ist, dass an der Night Academy nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Er und Dancia versuchen, hinter das Geheimnis der Schule zu kommen …
Portrait

Inara Scott war Rechtsanwältin, Naturführerin und Lehrerin, aber ihr Herz hing schon immer am Schreiben. Sie liebt Bücher, moosüberwucherte Wälder und Computertastaturen. Inara Scott lebt im regendurchtränkten Nordwesten der USA mit ihrem Ehemann, zwei Kindern und einem unglaublich süßen kleinen weißen Hund. "Night Academy, Die Begabte" ist ihr erstes Buch. Inara Scott tauscht sich gerne mit ihren Lesern aus.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 08.03.2012
Serie Night Academy 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86396-042-1
Verlag Egmont INK
Maße (L/B/H) 219/160/36 mm
Gewicht 647
Originaltitel Talents, The Candidates
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 65.186
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32007238
    Blutige Rosen / Optimum Bd.1
    von Veronika Bicker
    (3)
    Buch
    14,99
  • 30616341
    Zirkel / Engelsfors Trilogie Bd.1
    von Sara Bergmark Elfgren
    (27)
    Buch
    19,95
  • 30574384
    Dark Queen
    von Kimberly Derting
    (14)
    Buch
    17,99
  • 33787628
    Göttlich verdammt
    von Josephine Angelini
    (8)
    Buch
    9,99
  • 30574385
    Wem gehört Dein Herz? / Mortal Kiss Bd.2
    von Alice Moss
    (3)
    Buch
    14,99
  • 28916370
    Brennendes Herz / Ashes Bd.1
    von Ilsa J. Bick
    (31)
    Buch
    19,99
  • 30574383
    Julia für immer / Romeo & Julia Bd.1
    von Stacey Jay
    (30)
    Buch
    17,99
  • 32159995
    Frostfluch / Mythos Academy Bd.2
    von Jennifer Estep
    (16)
    Buch
    14,99
  • 42415175
    Verdammtes Königreich / Kings & Fools Bd.1
    von Natalie Matt
    (7)
    Buch
    9,99
  • 17637910
    Lilith Fortune und der Prinz der Vampire
    von Andrea van Schwarzenberg
    Buch
    4,90
  • 44160092
    Das Spiel beginnt / Pala Bd. 1
    von Marcel van Driel
    (21)
    Buch
    10,99
  • 28891475
    Eternally
    von Lisa Cach
    (13)
    Buch
    17,99
  • 4203298
    Der Tag X - die Zeit läuft
    von Ron Koertge
    (1)
    Buch
    5,95
  • 42221647
    Throne of Glass 1 - Die Erwählte
    von Sarah Maas
    (16)
    Buch
    9,95
  • 26450016
    Göttlich verdammt / Göttlich Trilogie Bd.1
    von Josephine Angelini
    (83)
    Buch
    19,95
  • 30698415
    Dark Angels´ Summer - Das Versprechen
    von Kristy Spencer
    (15)
    Buch
    18,99
  • 11500470
    Der schwarze Hengst Bento
    von Ditha Holesch
    Buch
    14,80
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (25)
    Buch
    17,00
  • 43846103
    Mystic City 1. Das gefangene Herz
    von Theo Lawrence
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30698348
    Der Vampir, den ich liebte 02. Ein Kuss für die Unsterblichkeit
    von Beth Fantaskey
    (5)
    Buch
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ganz nach meinem Geschmack...“

Mia Platen, Thalia-Buchhandlung Wiesbaden

Tauchen Sie ein, in die Welt der Night Academy von Inara Scott. In dieser Schule werden junge begabte Menschen in ihren außergewöhnlichsten Talenten so weit gefördert, bis sie weit jenseits sind von jeglichem Durchschnitt. Mitten in dieser Szenerie befindet sich Dancia Lewis, die eigentlich so gar nicht weiß, wieso sie in einem Internat Tauchen Sie ein, in die Welt der Night Academy von Inara Scott. In dieser Schule werden junge begabte Menschen in ihren außergewöhnlichsten Talenten so weit gefördert, bis sie weit jenseits sind von jeglichem Durchschnitt. Mitten in dieser Szenerie befindet sich Dancia Lewis, die eigentlich so gar nicht weiß, wieso sie in einem Internat für die Reichen und Schönen gelandet ist... Schnell stellt sich heraus, dass auch sie ein paar Dinge kann, die sie einmalig machen...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
4
1
1
0

Freundschaft, Spannung und Rätsel ...
von Conny Z. am 22.01.2014

Kurzform meiner Rezension: Die Protagonistin ist ein typischer Teenager, ein wenig trotzig, mit keinem Gefühl für sich und ihr Können. Durch die Chance auf die Night Academy zu gehen erfüllt sich der Traum ihrer toten Mutter und ihre Großmutter ist vollkommen aus dem Häuschen, nur eben nicht Dancia, die an... Kurzform meiner Rezension: Die Protagonistin ist ein typischer Teenager, ein wenig trotzig, mit keinem Gefühl für sich und ihr Können. Durch die Chance auf die Night Academy zu gehen erfüllt sich der Traum ihrer toten Mutter und ihre Großmutter ist vollkommen aus dem Häuschen, nur eben nicht Dancia, die an dem Ganzen zweifelt. Und hierbei musste ich als Leserin ihr beipflichten, denn wenn sie wirklich nur so durchschnittlich ist, wie sie denkt und auch ihre Noten belegen, warum wird sie dann von der angesehensten Schule im Land angeworben. Die Gabe, die sie besitzt, ist enorm, sie hat damit zwar schon Menschenleben gerettet, aber man bemerkt, dass sie Angst hat eines Tages nicht mehr die Heldin in diesem Spiel zu sein, sondern jemanden ernsthaft zu verletzen. Der Leser ist bei jedem Gedankengang von Dancia dabei und bekommt somit die Gefühle und geheimnisvollen Gegebenheiten um sie herum hautnah mit. Auch versucht man zu ergründen, warum sich gewisse Personen ihr gegenüber so verhalten oder wem sie vertrauen kann. Im Laufe des Buches nämlich werden viele Zweifel an manchen Figuren gesät, aber der mit den größten ist Jake. Ihn lernt sie noch vor Beginn der Night Academy kennen und bei ihm weiß man nie so recht, was er als Nächstes im Schilde führt und ob es gut sein wird für Dancia. Sie bewegt sich mit Jake ehr in einem freundschaftlichen Rahmen und lenkt ihre Aufmerksamkeit mehr auf Cam. Dieser ist der typische Mädchenschwarm, auch umgeben ihn immer diese und treiben Dancia zur schieren Verzweiflung. Das Geheimnis der ganzen Night Academy ist es, was der Geschichte die nötige Spannung verpasst. Denn alle Schüler, die von ihr abgehen, sind immer erfolgreich in dem, was sie am besten können. Dancia wird gefordert mit Aufgaben, in denen sie schwer mit sich und ihrer Gabe kämpfen muss, um sie nicht freizusetzen und damit ihre Mitschüler zu verletzten. Nur Jake kann sie sich öffnen, da dieser Ähnliches durchmachen muss. Hemie und Esther sind es, die Dancia ganz normale Teenagerszenen bescheren. Die Beiden sind ein wenig flippig, gleichen Dancia, in ihrem oft zurückgezogenen Leben, aus und geben ihr sehr viel Normalität dann wieder, wenn sie diese gerade benötigt. Inara Scott versteht es ihre Handlung mit rätselhaften Elementen zu spicken und somit die ganze Umgebung mystisch und mit sehr viel Anreiz zum Lesen zu versehen. Sie lässt ihrer Protagonistin Raum sich zu entwickeln, aber schweift in den Erzählungen nicht ab und behält immer den Weg dieser im Auge. Teil zwei der Reihe „Night Academy - Die Verschwörer“ ist bereits am 13.September 2012 ebenfalls im INK-Verlag erschienen. „Night Academy – Die Begabte“ vereint Fantasie mit Freundschaft, schafft Spannung, wo sie gebraucht wird und Gefühle, wo sie am nötigsten sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 29.08.2012

Seit ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen, lebt Dancia bei ihrer Oma, die sie sehr liebt. Dancia hat eine Gabe, die sie versucht, vor der Welt geheim zu halten. Immer, wenn sie einen ihrer Freunde oder ihre Oma als bedroht oder gefährdet hält, passieren Dinge, die sie sich... Seit ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen, lebt Dancia bei ihrer Oma, die sie sehr liebt. Dancia hat eine Gabe, die sie versucht, vor der Welt geheim zu halten. Immer, wenn sie einen ihrer Freunde oder ihre Oma als bedroht oder gefährdet hält, passieren Dinge, die sie sich gerade in Gedanken vorgestellt hat, bei denen Personen verletzt werden. Sie will das nicht, kann es aber nicht unter Kontrolle halten. Damit ihre "Gabe" nicht zur Anwendung kommt, bleibt sie allein, ohne Freunde, denn Freunde zu haben, machen sie verletzlich. Eines Tages stehen zwei Fremde vor ihrer Tür und bieten ihr ein Stipendium an der "Night Academy" an, eine Schule, die nur Talentierte und Hochbegabte aufnimmt. Obwohl sie nicht nachvollziehen kann, warum gerade sie ein Stipendium für diese Schule bekommt, wo sie doch nur "Durchschnitt" ist, nimmt sie das Angebot gern an. Entgegen ihrem Vorsatz findet sie dort auch Freunde. Und dann ist da auch noch der gut aussehende Cameron, für den sie gern mehr empfinden würde und Jack, der Eigenbrödler und Draufgänger, der hinter allem ein Komplott vermutet. Auch wenn sie Jack nicht glaubt, irgend etwas geht an dieser Schule vor sich, was auch sie neugierig werden lässt... Mit diesem Buch hält man auch noch ein schönes Exemplar in den Händen, wenn man den Schutzumschlag abgemacht hat. Das Motiv der Ranken und Blätter der Rückseite des Schutzumschlages findet man auf dem freigelegten Buchdeckel wieder. Dieser Band ist der Auftakt einer Reihe um die Night Academy, einer besonderen Schule für Talentierte und Hochbegabte. Man wird dazu berufen, dort zur Schule gehen zu dürfen. Jack und Dancia, zwei Außenseiter, die sich selbst nicht vorstellen können, warum sie dort gelandet sind, sind anders als die Anderen, ohne dies den anderen mitteilen zu können. Die Ängste, die Dancia befallen, wenn ihre "natürliche Gabe" ihr Recht fordert, lässt sich sehr gut nachvollziehen. Sie hat sich nicht mehr unter Kontrolle und hat Angst, dass man sie als Freak abstempelt. Dancia erscheint anfangs als aufmüpfig und unsicher. Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto mehr kann man sich innerlich mit Dancia anfreunden und identifizieren. Jack, ein seit seiner frühesten Jugend gehetzter Junge, kann ich nicht wirklich greifen. Seine Aufgabe dort hat sich mir nicht ganz erschlossen, aber ich gehe davon aus, dass er Gegenstand einer der kommenden Teile sein wird. Diesen Band sehe ich als Einführungsband. Der Leser wird mit den Örtlichkeiten, die sehr gut beschrieben wurden, bekannt gemacht wie auch mit den Protagonisten. Einige Geheimnisse werden angeschnitten, andere gelöst und erklärt. Der Leser wird bei der Stange gehalten, so dass sie Neugierde sich bereits bemerkbar macht und man auf den 2. Teil wartet, wo man die Ereignisse weiter verfolgen kann. Den Schreibstil der Autorin kann man als leicht und flüssig beschreiben. Es ist ein Jugendbuch, so ist es auch sprachlich einfach gehalten, so dass sich Jugendliche damit identifizieren können. Es umreisst die Geschicht kurz und macht den Leser mit allem bekannt, ohne alle Geheimnisse zu lüften. Ein Buch, dass definitiv Lust auf den Folgeband macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Jugendroman
von Lielan am 09.08.2012

Inara Scott hat einen sehr angenehmen, flüssig zu lesenden Schreibstil. Ich muss gestehen, dass ich anfangs eher abgeneigt war, als ich das Alter der Protagonistin erfahren habe. Denn 14 Jahre sind mir eigentlich viel zu jung. Dennoch hat mich die Autorin voll und ganz von ihr überzeugen können, denn... Inara Scott hat einen sehr angenehmen, flüssig zu lesenden Schreibstil. Ich muss gestehen, dass ich anfangs eher abgeneigt war, als ich das Alter der Protagonistin erfahren habe. Denn 14 Jahre sind mir eigentlich viel zu jung. Dennoch hat mich die Autorin voll und ganz von ihr überzeugen können, denn trotz ihres jungen Alters wächst die Protagonistin von Seite zu Seite mehr und wirkt letztendlich kaum noch naiv oder kindisch. Außerdem denke ich mir, dass es 'Harry Potter' ähnlich aufgebaut werden soll, sodass der Leser beim Lesen der 'Night Academy' Reihe merkt, wie die Protagonistin älter wird und sie somit durch die Jahre an der Schule begleiten kann. Spannungtechnisch könnte mehr sein. Anfangs ist überhaupt keine Spannung vorhanden, ich war absolut nicht neugierig was passieren wird, vieles war einfach zu vorraussichtlich. Doch nach einigen Einführungsseiten wird das Interesse des Lesers gefesselt und lässt ihn bis zur letzten Buchseite nicht mehr los. Die Protagonistin Dancia wirkt zu Beginn ein wenig unangenehm. Sie ist sehr aufmüpfig, trotzig, hat schlechte Laune und lässt niemanden an sich heran (außer vielleicht ihre Großmutter). Dadurch wirkt sie besonders jung, naiv und irgendwie auch nervig. Das stößt nicht nur eventuelle Freundschaftsanwärter ab, sondern auch den Leser. Somit: Ziel erfüllt liebe Dancia. Doch sobald sie auf Cameron trifft bröckelt ihre Fassade und die eigentliche Dancia kommt zum Vorschein. Denn im Grunde ist sie ein liebenswürdiger Charakter, der sich nichts sehnlicher wünscht als wahre Freunde. Aber aufgrund ihrer Gabe musste sie bislang alle Menschen von ihr stoßen, da sie Angst hatte diese wieder zu benutzen im jemanden zu retten, der ihr etwas bedeutet. Doch sobald sie die Night Academy betritt kann sie ihre '2 Schritte Taktik' nicht mehr anwenden und sie findet tatsächlich Freunde. Hennie und Esther, sind zwar ein wenig aufgedreht, aber ansonsten richtig gute Freundinnen, wie man sie sich eben vorstellt. Sie quatschen über Jungs, Frisuren, Klamotten und natürlich Jungs. Eben typisch Teenagermädchen Gespräche. Außerdem gibt es da noch Jack, zu dem sich Dancia sehr hingezogen fühlt, da er ebenso ein Außenseiter ist wie sie, ihre gleichen Kurse belegt und scheinbar auch eine geheimnisvolle Gabe besitzt. Dennoch empfindet sie für ihn nur freundschaftliche Gefühle, aber wie sieht das umgekehrt aus? Sieht Jack in ihr auch nur eine gute Freundin? Diese Fragen haben mich das gesamte Buch über beschäftigt, aber zum Glück wurden sie letztendlich beantwortet. Auch Cam, Cameron, zählt zu Dancias Freundeskreis. Da er sie angeworben hat, ist er eine enge Bezugsperson und er unterstützt Dancia wo er nur kann. Dennoch ist er zwei Jahre älter als sie und sie fühlt sich immer wieder, als würde Cam sein Interesse nur vorheucheln. Stimmen Dancias Zweifel, wird Cam noch sein wahres Interesse an ihr offen legen? Jack und Cam sind absolute Gegensätze. Cam ist ein Schönling, der intelligent ist, viele Freunde hat, natürlich zum Schülersprecher gewählt wurde und sportlich sehr engagiert ist. Jack hingegen ist eher in sich gekehrt, zurückhaltend, sehr gutaussehend, aber auch eine geheimnisvolle Art und Weise. Dennoch haben scheinbar beide ein großes Interesse an der Protagonistin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
durchschnittliche, aber gute Geschichte
von Naturejoghurt am 10.03.2013

Wie die Ueberschrift sagt, fand ich die Geschichte recht durchschnittlich aber doch gut geschrieben. Die Idee "junges Mädchen - Internat - 2 Jungs" ist nicht neu und vieles dünkt mich aus House of night übernommen. Die junge Hauptdarstellerin - zwischen 2 Jungs - soll die Welt am Ende retten.... Wie die Ueberschrift sagt, fand ich die Geschichte recht durchschnittlich aber doch gut geschrieben. Die Idee "junges Mädchen - Internat - 2 Jungs" ist nicht neu und vieles dünkt mich aus House of night übernommen. Die junge Hauptdarstellerin - zwischen 2 Jungs - soll die Welt am Ende retten. Trotzdem ist das Buch zu empfehlen und ich habs gern gelesen. War nie langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht schlecht, aber zu durchschnittlich!
von Tanja Voosen aus Nideggen am 29.03.2012

Dancia als Hauptcharakter war okay. Erst einmal finde ich ihren Namen total außergewöhnlich und cool! Ja, so viel dazu ;) Ansonsten ist Dancia der typische Jugendbuch Charakter. Sie ist nett, sieht gut aus, ist eine Außenseiterin mit einem guten Herzen, handelt ein bisschen naiv und schwärmt für einen gut... Dancia als Hauptcharakter war okay. Erst einmal finde ich ihren Namen total außergewöhnlich und cool! Ja, so viel dazu ;) Ansonsten ist Dancia der typische Jugendbuch Charakter. Sie ist nett, sieht gut aus, ist eine Außenseiterin mit einem guten Herzen, handelt ein bisschen naiv und schwärmt für einen gut aussehenden Jungen. Die meiste Zeit kann man sich mit ihren Gedankengängen und Handlungen anfreunden, zeitweilig ist man als Leser aber auch oft vor den Kopf gestoßen, da Dancia sehr oft einfach nur passiv bleibt. Sie denkt sich oft ihren Teil, anstatt ihre Meinung auszusprechen oder zu handeln. Zudem sind ihre Gedanken sehr oft etwas übertrieben. Man sollte vielleicht auch bedenken, das Dancia erst 14 Jahre alt ist und sich auch dementsprechend verhält. Ein paar Dinge waren mir persönlich aber einfach zuwider. Z.B. findet sie rasch zwei sehr nette Freundinnen, denkt aber oft schlecht über diese oder stößt sie ohne ersichtlichen Grund von sich weg. Warum? Es kam mir manchmal so vor, als wolle Dancia keine Freunde haben und ein bisschen länger „Opfer“ spielen. Die anderen Nebencharaktere waren auch nett. Ihre Charakterzüge wurden oberflächlich angerissen und sie haben ein bisschen zur Geschichte beigetragen. Oft blieben die Dialoge aber auf einem oberflächlichen Level und Tiefgang gab es auch nicht. Cam, Dancias Schwarm bekommt ein wenig mehr Spielraum, aber leider zeigt auch sein Charakter nichts, was über „typisch Jugendbuch“ hinausgehen würde. Der interessanteste Charakter des ganzen Buches ist Jack. Jack ist mit Dancia der Einzige, der aus armen Verhältnissen stamm und die beiden werden schnell Freunde. Er ist der Einzige, der Dinge hinterfragt und für sich selbst einsteht. Oft versucht er Dancia dazu zu bringen, hinter die Fassade der Academy zu blicken, aber diese will einfach nicht die Wahrheit sehen. Der Kerl hat es nicht leicht, doch er gibt Dancia nicht auf, auch, wenn alle seine Versuche stets vergebens sind. Das größte Problem aber hatte ich mit dem Plot. Der Schreibstil von Inara Scott ist wirklich sehr schön und flüssig und lässt die Geschichte schnell verstreichen, aber leider kann das Umschreiben der Dinge nicht kaschieren, das der Plot eigentlich sehr hohl ist. Sage und schreibe 250 Seiten handeln von Dancias Ankunft in der Schule und dem Alltag dort. Hin und wieder treten Konflikte auf, die aber so schnell wie sie gekommen sind verpuffen. Die ganze Sache mit Dancias Gabe und denen einiger anderer wird immer nur am Rand erwähnt, dabei weiß der Leser sehr genau, was hinter der Night Academy steckt. Die Idee mit den übernatürlichen Gaben ist leider auch nicht neu, es wird kaum darauf eingegangen und erst auf den letzten 50 Seiten wird eine Erklärung geliefert, die alles andere als überraschend ist. Vorhersehbarkeit ohne Grenzen. Dabei liest sich die Geschichte gut, man wartet aber umsonst auf etwas Action oder spannende Sequenzen in diesem Buch. Highlight des Buches ist ein Streit zwischen Dancia und Jack, der endlich ein klitzekleines bisschen für Furore sorgt und dafür, das ein wenig mehr auf die Schule eingegangen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Begabte / Night Academy Bd.1

Die Begabte / Night Academy Bd.1

von Inara Scott

(6)
Buch
17,99
+
=
Die Verschwörer / Night Academy Bd.2

Die Verschwörer / Night Academy Bd.2

von Inara Scott

(3)
Buch
17,99
+
=

für

35,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Night Academy

  • Band 1

    30574307
    Die Begabte / Night Academy Bd.1
    von Inara Scott
    (6)
    Buch
    17,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32007231
    Die Verschwörer / Night Academy Bd.2
    von Inara Scott
    (3)
    Buch
    17,99

Kundenbewertungen