Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

No heartbeat before coffee

(1)
Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf.
Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Jamie zu vertrauen. Und als wäre ihr Leben nicht verzwickt genug, zieht er sie stärker an, als sie sich selbst eingestehen will.
Gleichzeitig wird Seattle von einer brutalen Mordserie erschüttert, sodass Diana ihre persönlichen Probleme in den Hintergrund stellt, um sich voll und ganz der Aufklärung des Falles widmen zu können. Doch ihre Kollegen dürfen weder von ihren Gefühlen für Jamie erfahren noch, welchen Preis sie für ihr Überleben gezahlt hat …
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 16.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959912495
Verlag Drachenmond Verlag
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46128813
    Darkest Powers: Schattenstunde & Seelennacht
    von Kelley Armstrong
    eBook
    8,99
  • 44627330
    In Blut geschrieben
    von Anne Bishop
    eBook
    4,99
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von Joanne K. Rowling
    (21)
    eBook
    14,99
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (8)
    eBook
    9,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    11,99
  • 45069849
    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (2)
    eBook
    9,99
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 40942455
    Die Stadt der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (1)
    eBook
    9,99
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46202651
    Del - Ungezähmtes Begehren
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 45245098
    Black Dragons - Wo Rauch ist, ist auch Liebe
    von Katie MacAlister
    eBook
    8,99
  • 46202659
    Porter - Geheimnisvolle Leidenschaft
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 44986016
    Everflame - Verräterliebe
    von Josephine Angelini
    eBook
    12,99
  • 40189882
    Leviathan Rising
    von Jonathan Green
    eBook
    4,99
  • 46688775
    Unter den drei Monden
    von Ewa A.
    (2)
    eBook
    4,99
  • 45395141
    Krieger im Schatten
    von J. R. Ward
    eBook
    8,99
  • 35427553
    Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
    von Jonathan Stroud
    (10)
    eBook
    9,99
  • 45472647
    Die Feder eines Greifs
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    13,99
  • 40779361
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (8)
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Böse Vampire, Werwölfe und Hexen treffen auf die R.I.P.A
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 20.07.2016

Diana Cunningham wurde verflucht. Normalerweise passiert einem so etwas nicht so schnell, aber Diana arbeitet bei der Organisation R.I.P.A. („Research and Indentification of Paranomal Activities“). Sie ist zwar normalerweise in der Vampirabteilung zu finden, aber da chronischer Mitarbeitermangel besteht, hilft sie eben in der Hexenabteilung aus. Bei einem Einsatz... Diana Cunningham wurde verflucht. Normalerweise passiert einem so etwas nicht so schnell, aber Diana arbeitet bei der Organisation R.I.P.A. („Research and Indentification of Paranomal Activities“). Sie ist zwar normalerweise in der Vampirabteilung zu finden, aber da chronischer Mitarbeitermangel besteht, hilft sie eben in der Hexenabteilung aus. Bei einem Einsatz gegen einen Hexenzirkel, wurde sie leider von der Clanchefin verflucht. Sie soll bei Sonnenaufgang wie ihre Feinde (die Vampire) sterben. Wie das genau abläuft, ist nicht so ganz klar. Mit Mitte 20 soll ihr Leben also zu Ende sein. Panisch flüchtet sie vom Ort des Geschehens unter Schock in den Wald. Dort trifft sie zufällig auf einen Werwolf. Jamie nimmt sich ihrer an, obwohl sie zum Feind gehört und versucht ihr Leben zu retten. Der Fluch und einem Werwolf verpflichtet zu sein, ist aber nur ein Teil ihrer Probleme. In Seattle geht zurzeit ein Serienmörder um, der irgendwie eine Vorliebe für Rothaarige Frauen hat. Nach langer Zeit habe ich mal wieder einen Roman ohne Unterbrechung gelesen, wenn man mal Arbeiten und Schlafen abzieht. Dieser Roman lädt einfach dazu ein, nicht aus der Hand gelegt zu werden. Der schöne Schreibstil und auch die Spannung des Buches machten es einem fast unmöglich, nicht an die Geschichte und damit an Diana zu denken. In jeder freien Minute war ich am Lesen, auch beim Gehen. Es wurde nie langweilig. Immer passierte irgendetwas. Sei es auf der Suche nach dem Serienmörder, der mit hoher Wahrscheinlichkeit ein paranomales Wesen ist, oder ob Diana den nächsten Tag noch erleben wird. Diana und Jamie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Es darf zwar keiner, gerade ihre Kollegen oder ihr Chef, wissen, dass sie mit einem Werwolf befreundet ist, aber die beiden bekommen das sehr gut hin. Vielleicht entwickelt sich ja doch noch mehr zwischen ihnen. Mich würde das sehr freuen und auch die Spannung zwischen den beiden erklären. Immerhin ist das jetzt erst der erste Teil und was nicht ist, kann ja noch werden. Wobei ca. 175 Jahre auch ein sehr großer Altersunterschied ist. Und dürfen R.I.P.A. Agenten überhaupt etwas mit Werwölfen anfangen? Ist es den Werwölfen eigentlich erlaubt etwas mit Menschen anzufangen? Mit einem R.I.P.A. Agenten aber bestimmt nicht. Ich freue mich auf weitere Romane von der Autorin, aber besonders auf die Fortsetzung der Diana Cunningham Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Action Pur
von Fantasy Books aus Wien am 23.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Klappentext: Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf. Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig,... Klappentext: Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf. Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Jamie zu vertrauen. Und als wäre ihr Leben nicht verzwickt genug, zieht er sie stärker an, als sie sich selbst eingestehen will. Gleichzeitig wird Seattle von einer brutalen Mordserie erschüttert, sodass Diana ihre persönlichen Probleme in den Hintergrund stellt, um sich voll und ganz der Aufklärung des Falles widmen zu können. Doch ihre Kollegen dürfen weder von ihren Gefühlen für Jamie erfahren noch, welchen Preis sie für ihr Überleben gezahlt hat … Inhalt: Als Frau hat man es in einem Männer-Dominierendem Job nicht einfach. Doch Di - wie sie von ihren Freunden genannt wird - lässt sich davon nicht unterkriegen. Als sie jedoch von einer Hexe verflucht wird, bleibt ihr nicht mehr viel Zeit. Sie muss ihr eigenes Leben retten, ohne das jemand davon etwas erfährt. Sie war nicht bereit zu sterben, doch wenn sie schon abtreten musste, dann würde sie es nach ihren eigenen Regeln machen. Doch der gewählte Abgang wird ihr verwährt. Sie lernt Jamie kennen. Einen Werwolf, der ihr helfen wollte. Ihr, einer Agentin die Magisch begabte Kreaturen jagt und zur Strecke bringt, wenn diese gegen die Regeln verstoßen. Sich daher mit einem Werwolf einzulassen, ging ihr gegen den Strich, doch sie wollte Leben. Um jeden Preis wollte sie am Leben bleiben. Schnell geraten die Dinge jedoch aus dem Gleichgewicht und Di findet sich schnell in ein neuen Leben wieder. Wer ist Freund? Wer ist Feind? Und wie kann sie den Fluch dauerhaft brechen? Zu all dem fängt eine Mordserie an, die anscheinend in direkter Verbindung zu Diana zu stehen scheint... Meine Meinung: Sau cool! Ich kann euch gar nicht sagen, wie cool ich das Buch gefunden habe. Die Sprache... Die Wortwahl ... die Charaktere... einfach toll. Diana ist eine Frau ganz nach meinem Geschmack, sie weiß was sie will und braucht keinen Prinzen, der sie mit Samthandschuhen angreift. Ihre Sprache ist witzig und erfrischend. Die Autorin hat mit diesem Buch wirklich was tolles geschaffen. Ich mag alles an dem Buch. Verwirrend fand ich zu Anfang nur den Titel. Doch wenn man den Inhalt kennt, merkt man wie treffend der Titel. Und es ist einfach super witzig. Wer Lust auf ein Abenteuer mit einer spritzigen Heldin und einigen Auseinandersetzungen hat, muss das Buch einfach lesen. Darin kommen so viele gute Stellen vor, das ich sie euch gar nicht alle aufzählen kann. Ich hoffe das wir bald mehr von Diana zu lesen bekommen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meisterhaft, so kenne und liebe ich die Bücher von Maria M. Lacroix!
von Tiana_Loreen am 16.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Taffe Vampirjägerin trifft auf Chauvi-Werwolf. Meisterhaft, so kenne und liebe ich die Bücher von Maria M. Lacroix! Inhalt: Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet... Taffe Vampirjägerin trifft auf Chauvi-Werwolf. Meisterhaft, so kenne und liebe ich die Bücher von Maria M. Lacroix! Inhalt: Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf. Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Jamie zu vertrauen. Und als wäre ihr Leben nicht verzwickt genug, zieht er sie stärker an, als sie sich selbst eingestehen will. Gleichzeitig wird Seattle von einer brutalen Mordserie erschüttert, sodass Diana ihre persönlichen Probleme in den Hintergrund stellt, um sich voll und ganz der Aufklärung des Falles widmen zu können. Doch ihre Kollegen dürfen weder von ihren Gefühlen für Jamie erfahren noch, welchen Preis sie für ihr Überleben gezahlt hat … (Drachenmondverlag) Meine Meinung: Zwei Bücher von Maria M. Lacroix habe ich bereits verschlungen. Zweimal konnten mich die Charaktere überzeugen. Zweimal fand ich die Idee klasse. Natürlich musste ich auch zu dem neusten Buch der Autorin greifen! Und es war kein Fehler! Die Story Diesmal geht es nicht um Feen bzw. Fay (wie in „Das Geheimnis der Feentochter“), sondern um Vampire, Werwölfe und co. Das Beste daran? Vampire sind wirklich blutrünstige Monster, die in der Sonne verbrennen und kein Funken Romantik und Gnade in sich tragen. Endlich! Dazu kommt die taffe Vampirjägerin, die sich nicht unterkriegen lässt und ausgerechnet von einer Hexe verflucht wird. Ihre einzige Rettung? Ein Werwolf! Kurz: Hammer Idee! Gelungene Umsetzung! Die Charaktere Harte Schale, weicher Kern. Das ist Diana – Di – die sich in einem männerdominierten Business einen Namen gemacht hat. Die taffe Vampirjägerin ist ehrlich, um keine Antwort verlegen und gibt nie klein bei. Auf der anderen Seite ist sie aber auch Frau: unsicher und empfindlich. Als der Todesfluch sie trifft bricht ihre Welt von einem Moment auf den anderen zusammen. Doch dann tritt Jamie in ihre Leben... Jamie, der Werwolf, der nicht nur unglaublich gut aussieht, sondern auch witzig, fürsorglich und temperamentvoll ist. Dazu ist er 200 Jahre alt und etwas *hust* chauvinistisch veranlagt, aber Di weiß sich ja zu verteidigen ;P. Die Charaktere sind alle gut gezeichnet, detailgenau dargestellt, authentisch und echt. Maria M. Lacroix weiß mit ihren Protagonisten zu überzeugen! Die Schreibweise Locker, angenehm und voller Sarkasmus. Die Dialoge sind sarkastisch und voller Witz und Ironie. Es gibt kaum eine Seite, wo sich kein Lächeln auf das Gesicht stiehlt, denn sowohl Diana als auch Jamie sind angenehme Charaktere, die die Fremdsprache Sarkasmus fließend sprechen! Im Laufe des Buches taucht man abwechselnd in Dianas und Jamies Sicht ein und lernt so die beiden noch besser kennen und zu verstehen! Fazit: Nachdem der 3. Band der „Das Geheimnis der Feentochter“-Trilogie erst im Dezember rauskommen soll, bin ich unglaublich erleichtert, dass ein anderes Buch von der Autorin erschienen ist. Ihre Ideen wissen immer zu überzeugen, die Charaktere sind authentisch und lebendig und die Seiten fliegen dahin. Das war auch bei diesem Buch so, denn „No Heartbeat before Coffee“ ist spannend, fesselnd und lässt einen den Alltag vergessen! Das einzige, das mir nicht so gefallen hat, war das abrupte und hastige Ende, aber ansonsten ist das Buch top und eine klare Leseempfehlung! „No Heartbeat before Coffee“ ist ein gelungener Start der neuen Reihe von Maria M. Lacroix und bekommt von mir 4,5 von 5 Federn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schreit nach einer Fortsetzung
von MsChili am 04.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„No heartbeat before coffee“ von Maria M. Lacroix ist im Juni 2016 als Taschenbuch im Drachenmond Verlag erschienen und ist der 1. Teil der Reihe. Diana, Spezialistin des Instituts R. I. P. A (Research and Identification of Paranormal Activities) wird bei einem Einsatz gegen einen Hexenclan mit einem tödlichen... „No heartbeat before coffee“ von Maria M. Lacroix ist im Juni 2016 als Taschenbuch im Drachenmond Verlag erschienen und ist der 1. Teil der Reihe. Diana, Spezialistin des Instituts R. I. P. A (Research and Identification of Paranormal Activities) wird bei einem Einsatz gegen einen Hexenclan mit einem tödlichen Fluch belegt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist es auch noch ein Werwolf der ihr aus dieser aussichtlosen Situation heraus hilft. Und dann wird Seattle auch noch von einer grausamen Mordserie erschüttert. Diana’s private Probleme müssen in den Hintergrund rücken, denn sie will diesen Fall unbedingt klären. Denn die Zufälle häufen sich… Dies ist mein 1. Buch der Autorin und auch zeitgleich mein 1. Buch aus dem Drachenmond Verlag, aber definitiv wird es nicht mein letztes Buch sein! Allein schon das Cover und der Klappentext wecken die Neugier und machen den Leser ganz heiß. Denn es ist eben keine typsiche Hexe, Vampir, Werwolf - Geschichte, so wie es ja schon tausende gibt. Nein die Autorin bringt das schon glaubhafter an den Leser, da gibt es keine Schmusewölfe oder Sonnenglitzervampire.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Fluch kommt selten allein!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 30.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Als Diana und ihre Kollegen einen dunklen Hexenclan hochnehmen wollen, kommt es während des Einsatzes zu einem verehrenden Vorfall – Diana wird mit einem tödlichen Fluch belegt. Als kampferprobte Spezialistin des Instituts für „ Research an Indentification of Paranormal Activities“ kurz RIPA hat dies schreckliche Folgen. Zum einen muss... Inhalt: Als Diana und ihre Kollegen einen dunklen Hexenclan hochnehmen wollen, kommt es während des Einsatzes zu einem verehrenden Vorfall – Diana wird mit einem tödlichen Fluch belegt. Als kampferprobte Spezialistin des Instituts für „ Research an Indentification of Paranormal Activities“ kurz RIPA hat dies schreckliche Folgen. Zum einen muss sie dies als Geheimnis wohl hüten um ihren Job nicht zu gefährden und zum anderen ist eine Rettung aus dieser Situation schier unmöglich! Da tritt ausgerechnet Jamie in ihr Leben und obwohl er in ihrer Weltsicht auch zu einem ihrer Feinde gehört, zieht er sie wie magisch an und stellt sich als Beschützer zur freiwilligen Verfügung. Zur gleichen Zeit bricht auch noch in Seattle eine blutrünstige Mordserie aus und zieht Dianas vollkommene Aufmerksamkeit auf sich. Während sie im privaten gegen den eigenen Tod und ihre Gefühle ankämpft, trifft die Mordserie mit persönlichen Annoncen den Nerv der sonst so harten Spezialistin. Doch in wie weit ist Diana bereit um sich und ihr Leben zu schützen, und ihr Geheimnis zu bewahren? Meine Meinung: Mit „No Heartbeat before Coffee“ ist der Autorin Maria M. Lacroix ein absolut genialer und spannender Startschuss der Reihe rund um die Spezialagentin Diana Cunningham gelungen. Von der ersten Seite an herrschte eine mysteriöse knisternde Atmosphäre, die sich mit ordentlicher Spannung, Wendungen und unvorhersehbaren Ereignissen, wie ein roter Faden bis zur letzten Seite durchzieht. So ist der Leser komplett in der Handlung gefangen und geht mit der Protagonistin Di auf Monsterjagd. Während der Blick der Handlung zu Beginn eher auf den Fluch gelegt ist, so schafft es die Autorin mit interessanten Nebenakten eine abwechslungsreiche Szenerie um die Hauptprotagonistin und deren Leben zu gestalten. So gelingt es ihr eine rund um fesselnde Handlung zu entwickeln, die sich als absolut fesselnd entpuppt. Das Ende ist zwar sehr offen gehalten und einige Fragen bleiben unbeantwortet, aber es ist halb so schlimm, denn die Idee gestaltet sich total ausbaubar und bietet etlichen Inhalt für Folgebände! Di ist willensstark, strukturiert und angesehen in ihrem Job der durch die Männerwelt dominiert wird. Sie weiß sich durchzusetzen und erhascht so Anerkennung. Als dann der Einsatz schief geht steht ihre Welt urplötzlich Kopf. Sie muss umdenken, sich neu organisieren und einen neuen Rhythmus finden. Sie ist authentisch gestaltet und man kann sich auf gewisse Weise mit ihr identifizieren. Aber auch die anderen Charaktere sind greifbar und authentisch dargestellt. Dadurch das sie alle nicht durch und durch perfekt gestaltet sind und ihre Stärken bzw. Schwächen aufzeigen, ist es ein sympathischer Haufen mit dem man sich gerne ins nächste Abenteuer stürzen würde. Das Cover ist mit seiner düsteren mysteriösen Art absolut passend zur Handlung gestaltet und bietet den optimalen Eindruck darüber was den Leser so in Etwa dahinter erwarten könnte. Auch verschafft er ein klares Bild über Di um die es in der Handlung geht. Fazit: Ein fesselnder, spannender und wendungsreicher Reihen-Auftakt aus der Feder von Maria M. Lacroix, der mich absolut begeistert hat. Klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tempo- & actionreiches Crossover mit tollen Überraschungseffekten
von smartie11 am 30.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Zum Inhalt: Als Agentin des RIPA-Instituts ist es die taffe Diana Cunningham gewohnt, gegen böse Hexen, blutrünstige Vampire oder auch wilde Werwölfe zu kämpfen. Doch als ihr bei einem Einsatz ein todbringender Fluch an den Hals gehext wird, kommt ihr ausgerechnet der smarte Werwolf Jamie zu Hilfe. Als wenn das... Zum Inhalt: Als Agentin des RIPA-Instituts ist es die taffe Diana Cunningham gewohnt, gegen böse Hexen, blutrünstige Vampire oder auch wilde Werwölfe zu kämpfen. Doch als ihr bei einem Einsatz ein todbringender Fluch an den Hals gehext wird, kommt ihr ausgerechnet der smarte Werwolf Jamie zu Hilfe. Als wenn das für Diana nicht schon verwirrend genug wäre, ereignet sich auch noch eine Serie brutalster Morde. Und plötzlich wird es für Diana sehr persönlich… Meine Meinung: "No heartbeat before coffee" ist der Auftakt zu einer neuen Serie um die RIPA-Agentin Diana „Di“ Cunningham der Autorin Maria M. Lacroix (u.a. „Feentochter-Trilogie“). Vom Genre her würde ich die Story als Crossover aus (Mystery-)Thriller, Urban-Fantasy, Horror und – ja - auch ein bisschen Liebesroman charakterisieren. Hier scheint sich die Autorin nicht festlegen lassen zu wollen und das ist auch gut so! Der Einstieg in die Story ist wahrlich spannend und actionreich, so dass der Leser gleich in den Bann der Geschichte gezogen wird und Diana Cunningham gleich voll in Action kennenlernt. Mir war sie von Beginn an sehr sympathisch, trotz - oder vielleicht gerade wegen - ihrer koddrigen und extrem direkten Art. Eine echt taffe Frau, die in ihrem Leben schon so einiges durchgemacht hat und sich zwischen lauter selbstverliebten Chauvie-Kerlen beweisen muss. Eine Power-Frau, die mehr von Lara Croft und Dark Angel als von der doch sehr braven „Buffy“ hat. Aber auch der zweite Protagonist James („Jamie“), der 200jährige, attraktive und weltgewandte Werwolf, gefällt mir sehr gut. Als besonders gelungen empfunden habe ich die Entwicklung Jamies über die gesamte Story hinweg und die immer wieder hochkochenden Zweifel Dianas, so dass man sich auch als Leser nicht sicher sein konnte, wie Jamies wahres ich aussieht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen und passt für meinen Geschmack perfekt zur Story und der Protagonistin. Auch der immer wieder aufblitzende Humor und vor allem die manchmal sehr direkten Seitenhiebe auf Vampirschmonzetten á la „Twilight & Co.“ haben mir gefallen, denn bei Maria M. Lacroix glitzern die Vampire nicht und es gibt auch keine Kuschel-Werwölfe. Wer dies sucht, sollte von diesem Buch lieber die Finger lassen! Aber nicht nur die Charaktere und das Setting haben mich auf der ganzen Linie überzeugt, sondern auch die Story an sich, die wirklich sehr viel anbietet: Ein weitreichendes Thema mit dem Fluch, einen spannenden Thriller-Plot und knisternde Stimmung zwischen Diana und Jamie. Dabei bleibt der Spannungslevel – mit gleich mehreren Spitzen – kontinuierlich auf so hohem Niveau, dass man das Buch am Liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Als Sahnehäubchen obendrauf konnte mich die Autorin mit ihrer plausibel nachvollziehbaren Auflösung wirklich zu 100% überraschen. Ich freue mich auf weitere Bände mit Diana Cunningham! FAZIT: Ein sehr gutes Cross-Over-Gesamtpaket für spannende und überraschende Leseunterhaltung, nicht nur für Freunde von „Grimm“ & Co.!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinns Buch!
von Mii's Bücherwelt am 29.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf. Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig,... Inhalt Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf. Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Jamie zu vertrauen. Und als wäre ihr Leben nicht verzwickt genug, zieht er sie stärker an, als sie sich selbst eingestehen will. Gleichzeitig wird Seattle von einer brutalen Mordserie erschüttert, sodass Diana ihre persönlichen Probleme in den Hintergrund stellt, um sich voll und ganz der Aufklärung des Falles widmen zu können. Doch ihre Kollegen dürfen weder von ihren Gefühlen für Jamie erfahren noch, welchen Preis sie für ihr Überleben gezahlt hat ... Charaktere Diana ist eine sehr neugierige junge Frau. Sie ist sehr impulsiv und ein wenig tollpatschig. Außerdem ist sie sehr stur und hartnäckig, aber auch eigenständig und selbstständig. Di ist auch sehr mutig und tapfer, aber auch verletzlich und weich. Sie ist sehr stark und hilfsbereit. Außerdem ist Diana immer für ihre Freunde da und fürsorglich. James ist ein sehr neugieriger Mann. Er ist sehr impulsiv und stark. Auch ist er sehr stur und hartnäckig. James lässt sich wenig sagen. Aber er ist auch offen und frei. Und er braucht nicht viel Anerkennung. Außerdem ist er sehr hilfsbereit, fürsorglich und manchmal nervtötend fröhlich. Meta ist eine sehr kluge junge Frau. Sie ist immer für Di da und eine super Freundin. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und hilfsbereit. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, auch wenn ich teilweise nicht wusste, wer erzählt, aber das habe ich auch schnell herausgefunden. Außerdem konnte ich das Buch ziemlich schnell lesen und bin sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen. Der Stil ist sehr angenehm, flüssig und die Seiten fliegen nur so. Der Inhalt gefällt mir sehr gut. Es gibt Übernatürliche und es geht um eine Frau, die sich in einer Männerdomäne behauptet und das ist sehr genial. Auch gefallen mir die Charaktere sehr gut. Sie sind liebevoll ausgearbeitet und jeder hat seine bestimmte Stelle in dem Buch. Zur Autorin Maria M. Lacroix begann während ihres Studiums mit dem Schreiben, um ihren Kopf für Prüfungen freizubekommen. Sie studierte Molekulare Biologie, Geologie und Meteorologie. Tagsüber arbeitet sie in dem Bereich der Forensik und historischen Anthropologie, nachts morpht sie in ein Geschöpf, das versucht, Koffein in Geschichten umzuwandeln. Ihre große Leidenschaft gilt der Fantasy. Empfehlung Ich empfehle das Buch jedem, der gerne etwas mit Fantasy, aber auch der realen Welt lesen möchte. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Leben mir dem Hexen-Fluch
von elafisch aus Rimbach am 26.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Diana gehört einer Spezialeinheit zur Bekämpfung paranormaler Bedrohungen an. Bei einem Einsatz wird sie von einer Hexe mit einem tödlichen Fluch belegt. Todesangst und Schock treiben Diana in den nahegelegenen Wald, dort trifft sie auf den Werwolf Jamie, der Diana nicht so einfach sterben lassen will. Da Jamie eigentlich... Diana gehört einer Spezialeinheit zur Bekämpfung paranormaler Bedrohungen an. Bei einem Einsatz wird sie von einer Hexe mit einem tödlichen Fluch belegt. Todesangst und Schock treiben Diana in den nahegelegenen Wald, dort trifft sie auf den Werwolf Jamie, der Diana nicht so einfach sterben lassen will. Da Jamie eigentlich zu den Feinden zählt dürfen Dianas Kollegen nicht von ihrer Freundschaft zu ihm, seiner Untersztützung oder gar dem Fluch erfahren. Keine einfache Sache für sie. Als plötzlich eine brutale Mordserie beginnt, die nach Werwolfattacken aussieht, kommt Diana in eine schwierige Situation. Besonders gut gefallen hat mir an diesem Buch der Schreibstil, er ist eine gelungene Mischung aus locker, humorvoll, actionreich und spannungsgeladen. Das Buch war ruck zuck gelesen und hat dabei viel Freude gemacht. Auch der Einstieg ins Buch war ganz nach meinem Geschmack, es ging ohne Vorgeplänkel direkt mitten im Geschehen los. Erläuterungen folgten dann später sehr gut in die Handlung eingebaut. Auch die Idee einer Frau, die sich in einem Männer dominierten Job behauptet, gefällt mir gut. Nur die Tatsache, dass die Protagonisten wieder mal mit einem perfekten Aussehen aufwarten, bis auf eineige Narben bei Diana, hat mir etwas aufgestoßen. Sie machen es durch ihren vielschichtigen Charakter aber wieder wett. Laut Klappentext hatte ich mit etwas mehr Romantik gerechnet, die allerdings so gut wie keine Rolle spielt. Das war für mich auch nicht weiter dramatisch, denn die Geschichte war so wie sie ist stimmig für mich. Das Ende lässt einige Fragen offen, leider ist die Entscheidung über Folgebände noch nicht gefällt. Ich hoffe allerdings sehr darauf, denn ich habe die Zeit mit Di und Jamie genossen und wüsste gerne wie es weitergeht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

No heartbeat before coffee

No heartbeat before coffee

von Maria M. Lacroix

(1)
eBook
3,99
+
=
Stadt der Finsternis

Stadt der Finsternis

von Ilona Andrews

eBook
11,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen