Thalia.de

Noah

Thriller

(39)
Er weiß nicht, wie er heißt. Er hat keine Ahnung, wo er herkommt. Er kann sich nicht erinnern, wie er nach Berlin kam, und seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah, weil dieser Name tätowiert auf der Innenseite seiner Handfläche steht. Noahs Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Tour de force. Für ihn und die gesamte Menschheit. Denn er ist das wesentliche Element in einer Verschwörung, die das Leben aller Menschen auf dem Planeten gefährdet und schon zehntausende Opfer gefunden hat.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 13.01.14
Mit "Noah" gelingt Bestsellergarant Sebastian Fitzek eine Mischung aus dem, was die deutschen Autorenschwergewichte Frank Schätzing, Thomas Thiemeyer und Andras Eschbach ausmacht. "Noah" ist rasend schnell erzählt, hält den Pulsschlag verdammt hoch und man vergisst alles um einen herum. Sebastian Fitzek beweist mit "Noah" eindrucksvoll, dass er nicht nur exzellente Psychothriller schreiben kann, sondern auch den globalen Thriller mit einer tiefgehenden Message beherrscht. Ein Buch, das zu einer öffentlichen Diskussion führen sollte. Denn die Themen, die in diesem Thriller angesprochen werden, betreffen uns alle. Und wenn wir keine Lösung finden, wird die Erde, so wie wir sie kennen, nicht mehr lange durchhalten können. Was dann den Tod von Hunderten Millionen Menschen nach sich ziehen würde.
Portrait
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Sebastian Fitzek lebt mit seiner Familie in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 559
Erscheinungsdatum 20.12.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2482-8
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 222/147/42 mm
Gewicht 730
Originaltitel Projekt Noah
Auflage 3. Auflage 2013
Verkaufsrang 35.775
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39214067
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    (11)
    Buch
    9,99
  • 30571594
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (31)
    Buch
    19,99
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    19,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (104)
    Buch
    9,99
  • 33718576
    Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    (68)
    Buch
    9,99
  • 40426115
    Stimmen / Beatrice Kaspary Bd.3
    von Ursula Poznanski
    (14)
    Buch
    14,95
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (61)
    Buch
    19,99
  • 33790317
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (33)
    Buch
    10,99
  • 17572396
    Limit
    von Frank Schatzing
    (32)
    Buch
    26,00
  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    (42)
    Buch
    12,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    10,90
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99
  • 25903287
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (62)
    Buch
    9,99
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    9,99
  • 32134995
    Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    (27)
    Buch
    9,99
  • 18617217
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (47)
    Buch
    9,99
  • 14242990
    Amokspiel
    von Sebastian Fitzek
    (51)
    Buch
    9,99
  • 16332669
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (32)
    Buch
    9,99
  • 28941856
    P. S. Ich töte dich
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    Buch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein fantastischer Thriller - Fitzek in Höchstform“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Berlin. Der Obdachlose Oskar findet einen Mann mit Schusswunde und kümmert sich um ihn. Dieser Mann hat den Namen "Noah" auf seiner Hand eintätowiert. Noah weiss nicht wer er ist und woher er kommt. Erst als er sich für die Nacht mit alten Zeitungen zudeckt, entdeckt er darin einen Artikel, der ihn auf eine Spur bringt. Dieser Thriller Berlin. Der Obdachlose Oskar findet einen Mann mit Schusswunde und kümmert sich um ihn. Dieser Mann hat den Namen "Noah" auf seiner Hand eintätowiert. Noah weiss nicht wer er ist und woher er kommt. Erst als er sich für die Nacht mit alten Zeitungen zudeckt, entdeckt er darin einen Artikel, der ihn auf eine Spur bringt. Dieser Thriller ist aktuell, kritisch und lässt jeden Leser mit Sicherheit nachdenklich zurück. Zugegeben- ich bin absoluter Fitzek-Fan, aber dieses Buch muss man gelesen haben: Wohin geht es mit der Welt und der gesamten Menschheit? Noch nie habe ich so ein "tagesaktuelles" und gleichermaßen rasant spannendes Buch gelesen!!!

„Großartig!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

... und ganz anders als die Vorgänger. Empfehlenswert für eine breitere Leserschaft ist "Noah" weniger exzentrisch, aber genauso spannend, wie wir es von Fitzek gewohnt sind. Eine unbedingte Empfehlung: temporeich mit unwahrscheinlichem Thrill. Toll! ... und ganz anders als die Vorgänger. Empfehlenswert für eine breitere Leserschaft ist "Noah" weniger exzentrisch, aber genauso spannend, wie wir es von Fitzek gewohnt sind. Eine unbedingte Empfehlung: temporeich mit unwahrscheinlichem Thrill. Toll!

„Projekt "Noah" “

Nina Mayr, Thalia-Buchhandlung Kissing

Was ist , wenn es die Erde bald nicht mehr schafft, dem ständigen Bevölkerungswachstum gerecht zu werden?
Darum geht es in Fitzeks Roman "Noah". Dieser Autor ist einfach genial. Selbst wenn er über einen umgefallenen Reissack in China schreiben würde, wäre es bei ihm noch unendlich spannend und oftmals haarsträubend. Diese Fähigkeit
Was ist , wenn es die Erde bald nicht mehr schafft, dem ständigen Bevölkerungswachstum gerecht zu werden?
Darum geht es in Fitzeks Roman "Noah". Dieser Autor ist einfach genial. Selbst wenn er über einen umgefallenen Reissack in China schreiben würde, wäre es bei ihm noch unendlich spannend und oftmals haarsträubend. Diese Fähigkeit zu schreiben plus ein sehr gutes Thema ergibt ein rundum gelungenes, lesenswertes Buch!

„Der 10. Fitzek!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Sebastian Fitzek legt mit seinem 10. Thriller ein Buch mit aktuellen Problemthemen vor: Überbevölkerung, Klimaprobleme, Krankheiten. Dabei nimmt er den Leser mit auf eine Achterbahnfahrt bei der man immer weiter lesen muss. Der Autor schreibt selbst, dass dies sein persönlichstes Buch sei. Ein toller Schmöker, der zum Nachdenken anregt. Sebastian Fitzek legt mit seinem 10. Thriller ein Buch mit aktuellen Problemthemen vor: Überbevölkerung, Klimaprobleme, Krankheiten. Dabei nimmt er den Leser mit auf eine Achterbahnfahrt bei der man immer weiter lesen muss. Der Autor schreibt selbst, dass dies sein persönlichstes Buch sei. Ein toller Schmöker, der zum Nachdenken anregt. Den ich gerne jedem ans Herz legen möchte. Ob bereits Fitzek-Leser oder nicht, dieses Buch bietet viel Diskussionsstoff und jeder sollte es lesen.
Im Dunkeln hat das Buch zudem einen zusätzlichen Schocker zu bieten.

„Fitzek kann auch anders“

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Kein 'normaler' Fitzek, aber ein unglaublich guter. Ich war erst skeptisch, da man bei Fitzek ja eher an Psychothriller und die Abgründe der menschlichen Seele denkt, aber einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Aktuelle Thematik, spannende Handlung und einige Überraschungen. Ich fand es super!
Kein 'normaler' Fitzek, aber ein unglaublich guter. Ich war erst skeptisch, da man bei Fitzek ja eher an Psychothriller und die Abgründe der menschlichen Seele denkt, aber einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Aktuelle Thematik, spannende Handlung und einige Überraschungen. Ich fand es super!

„Typisch Fitzek eben“

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Eine weltweit ausbrechende Grippepandemie, ein Mann, welcher sein Gedächtnis verloren hat, eine Menge Profikiller die ihn jagen und eine im Geheimen agierende Gruppe machen Fitzeks neuen Thriller zu einem actiongeladenen Roadtrip rund um die ganze Welt und einem unglaublich spannenden Buch, welches man so schnell nicht aus der Hand Eine weltweit ausbrechende Grippepandemie, ein Mann, welcher sein Gedächtnis verloren hat, eine Menge Profikiller die ihn jagen und eine im Geheimen agierende Gruppe machen Fitzeks neuen Thriller zu einem actiongeladenen Roadtrip rund um die ganze Welt und einem unglaublich spannenden Buch, welches man so schnell nicht aus der Hand legt.

„Szenario einer neuen Weltordnung...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Energiekrise, Klimawandel, Kriege, Wassermangel ,Armut und nicht zuletzt die explodierende Überbevölkerung sind die enormen Probleme unserer Zeit - die Zusammenhänge , die in unserem Verbraucherverhalten liegen, sind ebenfalls klar - doch was machen wir mit diesen Informationen ?
Sebastian Fitzek hat aus diesen großen Fragen einen
Energiekrise, Klimawandel, Kriege, Wassermangel ,Armut und nicht zuletzt die explodierende Überbevölkerung sind die enormen Probleme unserer Zeit - die Zusammenhänge , die in unserem Verbraucherverhalten liegen, sind ebenfalls klar - doch was machen wir mit diesen Informationen ?
Sebastian Fitzek hat aus diesen großen Fragen einen hochspannenden, nachdenklichen Thriller gemacht und zeigt damit auch eine ganz neue Seite seines Könnens.
Room 17 ist eine Gruppe die eine neue Weltordnung schaffen will, doch letztendlich geht es auch hier nur um Machtansprüche und viel Geld - vor grausamsten Verbrechen wird nicht zurückgeschreckt . NOAH , der Mann ohne Langzeitgedächtnis wird gejagt, da er Informationen besitzen soll, die die ganze Welt in Aufruhr stürzen wird..
Die Lage bleibt wirklich düster, doch ist wirklich alles aussichtslos ? Es scheint so, die Globalisierung hat eben auch eine Kehrseite. Wir sollten trotzdem nicht aufhören in unserem Bemühen unseren Planeten zu bewahren,weiter nachzudenken über das was uns wirklich wichtig ist und unser Verbraucherverhalten zu überprüfen... Step by Step dann geht schon was....

„Fitzek mal anders!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Hier liefert Fitzek einen spannenden Thriller, den auch Schätzing oder Elsberg hätten schreiben können. Es geht um die Erde, die Überbevölkerung und wie man das Problem lösen könnte.
Spannend erzählt Fitzek seine Geschichte, die den Leser zum Nachdenken animiert und etwas schockiert und ratlos zurücklässt. Man fängt unweigerlich an
Hier liefert Fitzek einen spannenden Thriller, den auch Schätzing oder Elsberg hätten schreiben können. Es geht um die Erde, die Überbevölkerung und wie man das Problem lösen könnte.
Spannend erzählt Fitzek seine Geschichte, die den Leser zum Nachdenken animiert und etwas schockiert und ratlos zurücklässt. Man fängt unweigerlich an zu grübeln.

Ein Fitzek der sich lohnt!

„Düstere Weltuntergangsstimmung“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Dessau

Er weiß nicht wer er ist!
Sie weiß nicht wie sie ihr Kind ernähren soll!
Er weiß alles und versucht die Welt zu ändern!
Viele verschiedene Schicksale sind in diesem düsteren und verworren Thriller verbunden. Schockierend und schrecklich zu sehen wozu Menschen in der Lage sind.

Wenn Sie sich für Verschwörungstheorien interessieren
Er weiß nicht wer er ist!
Sie weiß nicht wie sie ihr Kind ernähren soll!
Er weiß alles und versucht die Welt zu ändern!
Viele verschiedene Schicksale sind in diesem düsteren und verworren Thriller verbunden. Schockierend und schrecklich zu sehen wozu Menschen in der Lage sind.

Wenn Sie sich für Verschwörungstheorien interessieren dann ist dieser Fitzek genau der richtige für Sie.
Packend und spannend!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Ein Mann ohne Gedächtnis aber ungewöhnlichen Fähigkeiten. Ein untypischer Fitzek aber genau so genial wie die anderen. Ein Mann ohne Gedächtnis aber ungewöhnlichen Fähigkeiten. Ein untypischer Fitzek aber genau so genial wie die anderen.

„Hier ist Fitzek ein echtes Meisterwerk gelungen!“

Andrea Pehle, Thalia-Buchhandlung Leer

Noah handelt bei Weitem nicht "nur" um einen Obdachlosen, der sein Gedächtnis verloren hat.
Der packende Hintergrund rund um eine weltweite Verschwörung, ein Medikament, names "Clear", dass via Chemtrails die Weltbefölkerung belastet und die packende Reise der Hauptfigur samt seines schrägen, neu gewonnenen Freundes Oscar lassen den
Noah handelt bei Weitem nicht "nur" um einen Obdachlosen, der sein Gedächtnis verloren hat.
Der packende Hintergrund rund um eine weltweite Verschwörung, ein Medikament, names "Clear", dass via Chemtrails die Weltbefölkerung belastet und die packende Reise der Hauptfigur samt seines schrägen, neu gewonnenen Freundes Oscar lassen den Leser so schnell nicht mehr los. Die gelungenen Sprünge innerhalb des Romans sorgen zusätzlich für Spannung. Dies ist kein "gewöhnlicher" Fitzek! Für mich ist es eine Meisterleistung, die es auf jeden Fall mit Schätzing und Elsberg aufnehmen kann.

Kim Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Gesellschaftskritisch, spannend und wahnsinnig gut geschrieben. Fitzek ist brillant und klug. Unbedingt lesen! Gesellschaftskritisch, spannend und wahnsinnig gut geschrieben. Fitzek ist brillant und klug. Unbedingt lesen!

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannend, spannender, Fitzek. Der Autor erschafft ein Szenario, dass den Leser zum Nachdenken anregt und schockiert. Was passiert mit uns, wenn die Bevölkerung immer weiter wächst? Spannend, spannender, Fitzek. Der Autor erschafft ein Szenario, dass den Leser zum Nachdenken anregt und schockiert. Was passiert mit uns, wenn die Bevölkerung immer weiter wächst?

Jennifer Gerling, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Sebastian Fitzek nimmt die Überbevölkerung der Erde als Thema seines durchaus vorstellbaren Meisterwerkes - ein weiter entwickelter Fitzek mit Suchtfaktor! Sebastian Fitzek nimmt die Überbevölkerung der Erde als Thema seines durchaus vorstellbaren Meisterwerkes - ein weiter entwickelter Fitzek mit Suchtfaktor!

Ganz anders als seine anderen Bücher, aber auch sehr spannend! Hat mich noch lange beschäftigt... Ganz anders als seine anderen Bücher, aber auch sehr spannend! Hat mich noch lange beschäftigt...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Kein Thriller im üblichen Sinne und trotzdem typisch Fitzek. Greift das aktuelle Thema der Überbevölkerung auf. Klare Kaufempfehlung! Kein Thriller im üblichen Sinne und trotzdem typisch Fitzek. Greift das aktuelle Thema der Überbevölkerung auf. Klare Kaufempfehlung!

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

Einer von Fitzeks Meisterwerken!
Endzeitstimmung, kombiniert mit jede Mengen Rätseln & unerwarteten Wendungen!
Nicht nur für Fans von Fitzek ein Muss, sonder für jeden Krimi-Fan
Einer von Fitzeks Meisterwerken!
Endzeitstimmung, kombiniert mit jede Mengen Rätseln & unerwarteten Wendungen!
Nicht nur für Fans von Fitzek ein Muss, sonder für jeden Krimi-Fan

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Mein erster Fitzek und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ein sehr gelungener Thriller, der auch viel Stoff zum Nachdenken gibt. Mein erster Fitzek und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ein sehr gelungener Thriller, der auch viel Stoff zum Nachdenken gibt.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Alles was er weiß ist, dass ihm jemand NOAH in die Hand geritzt hat. Er erinnert sich an nichts, er weiß nicht wer er ist. Ist er vielleicht gefährlich? Spannung pur! Alles was er weiß ist, dass ihm jemand NOAH in die Hand geritzt hat. Er erinnert sich an nichts, er weiß nicht wer er ist. Ist er vielleicht gefährlich? Spannung pur!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Kein typischer Fitzek, trotzdem super gut. Mitreißend, spannende und temporeiche Handlung dazu ein wichtiges und relevantes Thema das beleuchtet wird. Lesen! Kein typischer Fitzek, trotzdem super gut. Mitreißend, spannende und temporeiche Handlung dazu ein wichtiges und relevantes Thema das beleuchtet wird. Lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Weimar

Wer bin ich und wo komm ich her? Begeben Sie sich zusammen mit Noah auf Spurensuche und entdecken Sie die Abgründe der Humanität. Spannend und erschreckend realistisch! Wer bin ich und wo komm ich her? Begeben Sie sich zusammen mit Noah auf Spurensuche und entdecken Sie die Abgründe der Humanität. Spannend und erschreckend realistisch!

Johannes Willner, Thalia-Buchhandlung Bernburg

Noah beinhaltet ein hochaktuelles brisantes Thema. Fitzek gelingt es eine wahnsinnig spannende Story darum zu stricken, bei der man bis zum Ende nicht weiß, wer wer ist. Noah beinhaltet ein hochaktuelles brisantes Thema. Fitzek gelingt es eine wahnsinnig spannende Story darum zu stricken, bei der man bis zum Ende nicht weiß, wer wer ist.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Wieder ein unglaublich gut recherchierter Fitzek, der durch sein außergewöhnliches Zusammenspiel aus Fiktion und Realität nicht nur das Fürchten lehrt. Wieder ein unglaublich gut recherchierter Fitzek, der durch sein außergewöhnliches Zusammenspiel aus Fiktion und Realität nicht nur das Fürchten lehrt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Genialer Wissenschaftsthriller zum "Thema" Überbevölkerung. Man bleibt gut unterhalten, aber nachdenklich zurück. Undenkbares wir zur Möglichkeit. Dazu: J.-C. Rufin: 100 Stunden Genialer Wissenschaftsthriller zum "Thema" Überbevölkerung. Man bleibt gut unterhalten, aber nachdenklich zurück. Undenkbares wir zur Möglichkeit. Dazu: J.-C. Rufin: 100 Stunden

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Dieses Buch ist spannend, es lässt einen nicht mehr los, es geht unter die Haut. Großes Kopfkino. Dieses Buch ist spannend, es lässt einen nicht mehr los, es geht unter die Haut. Großes Kopfkino.

Ein mitreißender Thriller zum Thema Überbevölkerung und noch eine unglaubliche Verschwörung dazu! Ein ganz anderer Fitzek als sonst. Ein mitreißender Thriller zum Thema Überbevölkerung und noch eine unglaubliche Verschwörung dazu! Ein ganz anderer Fitzek als sonst.

Eine moderne Verschwörungstheorie mit Elementen, erschreckend nah an der Realität! Eine moderne Verschwörungstheorie mit Elementen, erschreckend nah an der Realität!

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

Ein überraschend anderer Fitzek, der seinen anderen Thrillern aber in wirklich nichts nach steht - vor allem aber nachhaltig zu denken gibt... Ein überraschend anderer Fitzek, der seinen anderen Thrillern aber in wirklich nichts nach steht - vor allem aber nachhaltig zu denken gibt...

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Eine sehr gesellschaftskritische Darstellung und ein wenig apokalytische Anwandlungen macht dieses Buch zu einem super Thriller! Eine sehr gesellschaftskritische Darstellung und ein wenig apokalytische Anwandlungen macht dieses Buch zu einem super Thriller!

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Noah weiß über sich so gut wie nichts- andere scheinen ihn dafür um so besser zu kennen. Wem kann man trauen und wer verfolgt welches Ziel? Ein spannendes Buch mit globalem Thema. Noah weiß über sich so gut wie nichts- andere scheinen ihn dafür um so besser zu kennen. Wem kann man trauen und wer verfolgt welches Ziel? Ein spannendes Buch mit globalem Thema.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Thriller! Sehr spannender Thriller!

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Kein typischer Fitzek. Aber jedem Thriller-Leser wird "Noah" gefallen. Kein typischer Fitzek. Aber jedem Thriller-Leser wird "Noah" gefallen.

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Ein Thriller der die Welt verändern möchte! Ein Thriller der die Welt verändern möchte!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wohnungslosen ohne Gedächtnis,nur mit "Noah" auf die Hand tätowiert auf der Suche nach seiner Identität.Hochspannung bis zur letzten Sekunde Wohnungslosen ohne Gedächtnis,nur mit "Noah" auf die Hand tätowiert auf der Suche nach seiner Identität.Hochspannung bis zur letzten Sekunde

„Schnell zugreifen!“

Kristin Seidler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein Thriller von Sebastian Fitzek- immer spannend!
Ein Hörbuch gelesen von Simon Jäger- immer fesselnd!
Ein Hörbuch mit Bonus Musik CD- genial!

Bei der Fitzek Lesung in Hamburg (Feb. 2014) war ich nicht nur von Sebastian Fitzek´s Art und natürlich seinem neuen Thriller "Noah" begeistert, sondern vor allem von der musikalischen
Ein Thriller von Sebastian Fitzek- immer spannend!
Ein Hörbuch gelesen von Simon Jäger- immer fesselnd!
Ein Hörbuch mit Bonus Musik CD- genial!

Bei der Fitzek Lesung in Hamburg (Feb. 2014) war ich nicht nur von Sebastian Fitzek´s Art und natürlich seinem neuen Thriller "Noah" begeistert, sondern vor allem von der musikalischen Unterstützung.
Die Musiker haben die Lesung nicht nur abgerundet, sondern unvergesslich gemacht.

Also schnell zugreifen, denn die Bonus CD ist nur in der 1. Auflage enthalten.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Dieses Buch regt zum Nachdenken an und öffnet einem die Augen. Dieses Buch regt zum Nachdenken an und öffnet einem die Augen.

Carolin Brehmeier, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Kein typischer Fitzek, aber dennoch packend bis zur letzten Seite! Das Buch lässt einen noch lange über unsere Welt grübeln! Kein typischer Fitzek, aber dennoch packend bis zur letzten Seite! Das Buch lässt einen noch lange über unsere Welt grübeln!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein Mann ohne Erinnerung, anscheinend mit Namen Noah, geht seiner Herkunft auf den Grund! Eine weltweite Verschwörung und Noah ist mittendrin! Spannend bis zum Ende! Ein Mann ohne Erinnerung, anscheinend mit Namen Noah, geht seiner Herkunft auf den Grund! Eine weltweite Verschwörung und Noah ist mittendrin! Spannend bis zum Ende!

Mareike Frank, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Spannend geschrieben und tolle Geschichte. Allerdings für meinen Geschmack dann doch zu viele Cliffhänger, die sich dann als Blindgänger entpuppen. Schade! Spannend geschrieben und tolle Geschichte. Allerdings für meinen Geschmack dann doch zu viele Cliffhänger, die sich dann als Blindgänger entpuppen. Schade!

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Noah kann sich an nichts mehr erinnern. Als Obdachloser zieht er in Berlin durch die Straßen bis er plötzlich wieder Erinnerungen auftauchen. Ein etwas anderer Fitzek! Noah kann sich an nichts mehr erinnern. Als Obdachloser zieht er in Berlin durch die Straßen bis er plötzlich wieder Erinnerungen auftauchen. Ein etwas anderer Fitzek!

„Ein ganz anderer Fitzek“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Spannend erzählt Fitzek die Geschichte des Obdachlosen Noah der an Amnesie leidet. Dabei deckt er viele Missstände in unserer Gesellschaft auf. Es ist ein völlig anderes Buch, als die anderen von Sebastian Fitzek, aber deshalb nicht weniger spannend, bzw. flüssig zu lesen, bzw. hören. Gut gelesen von Simon Jäger. Wer bisher nichts mit Spannend erzählt Fitzek die Geschichte des Obdachlosen Noah der an Amnesie leidet. Dabei deckt er viele Missstände in unserer Gesellschaft auf. Es ist ein völlig anderes Buch, als die anderen von Sebastian Fitzek, aber deshalb nicht weniger spannend, bzw. flüssig zu lesen, bzw. hören. Gut gelesen von Simon Jäger. Wer bisher nichts mit diesem Autor anfangen konnte sollte es mit diesem Buch ruhig noch einmal versuchen.
Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen.

„Fitzeks ambitioniertester Roman bisher“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Fitzeks Thriller handelten bisher ja immer von den Problemen einer einzelnen Hauptfigur – dieses Konzept wird in „Noah“ erstmal kräftig über den Haufen geworfen. Dieser Roman findet im Breitwand-Format statt; er wirkt epischer, ambitionierter als die bisherigen Bücher des Autors. Und zum ersten Mal wirkt es so, als transportiere Fitzek Fitzeks Thriller handelten bisher ja immer von den Problemen einer einzelnen Hauptfigur – dieses Konzept wird in „Noah“ erstmal kräftig über den Haufen geworfen. Dieser Roman findet im Breitwand-Format statt; er wirkt epischer, ambitionierter als die bisherigen Bücher des Autors. Und zum ersten Mal wirkt es so, als transportiere Fitzek hier ein wirklich wichtiges Anliegen, das ihm sehr am Herzen liegt: das Problem der Überbevölkerung und der Frage, wie viel ein, eine Million oder eine Milliarde Menschenleben wert sind. Verpackt werden diese Themen in einen rasanten Thriller um einen Amnesiepatienten, der auf der Suche nach seiner Identität ist und dabei einer gewaltigen Verschwörung auf die Spur kommt.
„Noah“ ist ein Roman, wie ihn auch Frank Schätzing oder Andreas Eschbach geschrieben haben könnten. Wer mit Fitzek bisher nichts anfangen konnte, findet hier möglicherweise einen Einstieg in sein Werk. Wer Fitzeks bisherige Romane verschlungen hat, der wird auch an „Noah“ seinen Spaß haben und überdies einige neue Elemente entdecken, die für Abwechslung sorgen – und den Leser möglicherweise auch ein wenig zum Nachdenken anregen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein etwas anderer Thriller, ein bisschen weniger typisch Fitzek, dennoch voller Rätsel und Action. Ein etwas anderer Thriller, ein bisschen weniger typisch Fitzek, dennoch voller Rätsel und Action.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Verschwörungsthriller inkl. moralischem Zeigefinger, der zu bemüht wirkt und kaum Neuigkeiten bietet. Aktuelle Themen, lesbar, aber kein Pageturner, wie oft bei Fitzek üblich. Ein Verschwörungsthriller inkl. moralischem Zeigefinger, der zu bemüht wirkt und kaum Neuigkeiten bietet. Aktuelle Themen, lesbar, aber kein Pageturner, wie oft bei Fitzek üblich.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30571594
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (31)
    Buch
    19,99
  • 34201026
    Inferno
    von Dan Brown
    (51)
    Buch
    26,00
  • 39978442
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    (20)
    Buch
    14,99
  • 41320865
    Die Suche
    von Nick Louth
    (36)
    Buch
    12,99
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (61)
    Buch
    19,99
  • 40803610
    Todesengel
    von Andreas Eschbach
    Buch
    9,99
  • 4594939
    Der Schwarm
    von Frank Schätzing
    (35)
    Buch
    24,99
  • 37326691
    Verdorbenes Blut
    von Geoffrey Girard
    (12)
    Buch
    14,99
  • 32457585
    Virus
    von Dustin Thomason
    (1)
    eBook
    7,49
  • 25713416
    Das verlorene Symbol / Robert Langdon Bd.3
    von Dan Brown
    (32)
    Buch
    9,99
  • 3839384
    Akte Atlantis / Dirk Pitt Bd.15
    von Clive Cussler
    (4)
    Buch
    9,99
  • 11397917
    Die Anstalt
    von John Katzenbach
    (41)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
33
3
2
1
0

Spannend
von Leserin Dinni am 11.10.2014

Jedesmal, wenn ich ein Flugzeug am Himmel sehe, denke ich an dieses Buch .... !!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Meister des Psychothrillers
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2014

Stellen Sie sich vor: Sie wachen obdachlos und ohne Gedächtnis auf. Der einzige der ihnen beisteht ist ein Obdachloser der voller Wahnvorstellungen ist und recht verrückt zu sein scheint. Die Geschichte wird aber immer komplexer. Es geht schlussendlich darum, wie viele Menschen auf der Erde zuviel sind bevor der totale... Stellen Sie sich vor: Sie wachen obdachlos und ohne Gedächtnis auf. Der einzige der ihnen beisteht ist ein Obdachloser der voller Wahnvorstellungen ist und recht verrückt zu sein scheint. Die Geschichte wird aber immer komplexer. Es geht schlussendlich darum, wie viele Menschen auf der Erde zuviel sind bevor der totale Kollaps droht. Ein kritisches Buch welches aber "nur" Unterhaltung bleibt doch trotzdem sehr zum Denken anregt! Unbedingt lesen! Wenn Sie dieses Buch ins Regal stellen, wird es Ihnen noch lange im Gedächtnis nachhallen....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesen!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2014

Der Psychothriller Autor mit einer Geschichte, die durchaus zum Nachdenken anregt. Atemlose Spannung ,viele Wendungen die einem immer wieder überraschen. Ein apokalyptischer und dystopischer Roman. Ich war sehr begeistert, wie die vielen Erzählstränge nach und nach miteinander verbunden werden. Super Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2014

Nach einer Schussverletzung wacht Noah im Berliner Untergrund bei einem Obdachlosen auf. Er kann sich an nichts erinnern und versucht rauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Inzwischen breitet sich eine neue Grippe aus und bedroht, zu einer Pandemie zu werden. Diese Grippe scheint das Ergebnis einer Verschwörung zu sein,... Nach einer Schussverletzung wacht Noah im Berliner Untergrund bei einem Obdachlosen auf. Er kann sich an nichts erinnern und versucht rauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Inzwischen breitet sich eine neue Grippe aus und bedroht, zu einer Pandemie zu werden. Diese Grippe scheint das Ergebnis einer Verschwörung zu sein, bei der auch Noah eine Rolle spielen soll. Was steckt hinter dieser Pandemie, kann Noah seine Erinnerungen wieder finden? "Noah" ist ein unglaublich spannender Thriller, das dem Leser auf die verschwenderische Lebensweise der westlichen Zivilisation aufmerksam machen soll. Sehr gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super spannend !
von einer Kundin/einem Kunden aus Spittal am 23.03.2014

Ein Thema, das unter die Haut geht. Dieser Thriller ist spannend und geheimnisvoll, von der ersten bis zur letzten Seite. Dieses Buch macht aber auch sehr nachdenklich bezüglich der Überbevölkerung und somit auch des Versorgungsproblems unserer Bevölkerung, hauptsächlich aber in der dritten Welt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nachdenker
von Jack Göbelix aus Wetzlar am 08.02.2014

---wer sich mit Überbevölkerung dieser Erde, einer logisch-langfristigen und dazu auch noch akzeptablen Lösung auseinandersetzen will und parallel dazu einige Fakten aus dem Alltag unserer verschwenderischen Lebensweise verkraften kann, der sollte dieses Buch lesen. Ich denke seit Jahren über die 9 Milliarden um 2050 nach und gestehe, es macht... ---wer sich mit Überbevölkerung dieser Erde, einer logisch-langfristigen und dazu auch noch akzeptablen Lösung auseinandersetzen will und parallel dazu einige Fakten aus dem Alltag unserer verschwenderischen Lebensweise verkraften kann, der sollte dieses Buch lesen. Ich denke seit Jahren über die 9 Milliarden um 2050 nach und gestehe, es macht mir Angst, zu wissen, wie es in der Welt ausschaut. Zu wissen, man kann allein nahezu nichts unternehmen und doch die eigenen Kinder in diese erschreckende Zukunft zu begleiten, schreit nach Tatendrang. Fitzek beschreibt eine nicht ganz unwahrscheinliche Lösung, die in den letzten 100 Seiten an Dramatik und Ausweglosigkeit kaum noch zu toppen ist. Lesen und nachdenken ist angesagt. Wer nie die Slums dieser Welt mit eigenen Augen gesehen hat, wird das Buch nicht verstehen, da er die Geschichte von Noel und Alicia als Hirngespinst abtun wird. Leider. VIEL SPASS.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenheim am 05.02.2014

Ein wirklich toller und spannender Thriller . Mein Liebling von Fitzek ! Sebastian Fitzek hat mit diesem Buch ein richtiges Meisterwerk erschaffen . Auch der Schreibstil zieht den Leser sofort in seinen Bann !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein etwas anderer Fitzek!!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 25.01.2014

Sebastian Fitzek hat viele Fans.Zu Recht,denn er kann unglaublich tolle,mitreissende Krimis schreiben.Aber hier übertrifft er sich absolut.In diesem Buch geht es vorrangig um einen jungen Mann,der sein Gedächtnis verloren hat und sich immer nur an Fragmente erinnert.Mit einem Kumpel aus dem Obdachlosenmilieu,versucht er sich selber auf die Spur zu... Sebastian Fitzek hat viele Fans.Zu Recht,denn er kann unglaublich tolle,mitreissende Krimis schreiben.Aber hier übertrifft er sich absolut.In diesem Buch geht es vorrangig um einen jungen Mann,der sein Gedächtnis verloren hat und sich immer nur an Fragmente erinnert.Mit einem Kumpel aus dem Obdachlosenmilieu,versucht er sich selber auf die Spur zu kommen.Und dabei entdecken sie beide Unglaubliches..Eine riesige Verschwörung,die auf ihre Art mit der Überbevölkerung aufräumen möchte.Dabei kommen die "Bilderberger" ins Spiel,eine Gruppe hochrangiger Politiker,Manager,Militärs,Wirtschaftsbosse,die sich treffen und Entscheidungen über die Menschen treffen.Und genau hier ist der Punkt,an dem die ganze Sache realistisch wird.Denn diese Gruppe gibt es wirklich und sie hat auch eben solche Ziele.Fitzek beschreibt detaliert die Gesamtsituation der Menschheit.Hunger,Elend,Spekulation mit Rohstoffen,Wasser,Nahrung.Ein eindringliches,dicht und realistisch geschriebenes Buch,daß man unbedingt lesen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noah
von Birgit Hanin aus Villach Atrio am 25.01.2014

Toller Endzeit-Thriller von Sebastian Fitzek um Überbevölkerung und einen Impfstoff, der das Problem lösen soll. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noah
von Lulu Wab am 19.01.2014

Meine Meinung Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll... Es war so ... GENIAL! Ich bin nach wie vor begeistert, wie es Herr Fitzek schafft, mich immer wieder umzuhauen und an seine Bücher zu fesseln! Also von vorne: Das Buch handelt von Noah, der keine Erinnerung an sein bisheriges Leben... Meine Meinung Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll... Es war so ... GENIAL! Ich bin nach wie vor begeistert, wie es Herr Fitzek schafft, mich immer wieder umzuhauen und an seine Bücher zu fesseln! Also von vorne: Das Buch handelt von Noah, der keine Erinnerung an sein bisheriges Leben hat und nun mit dem Obdachlosen Oscar umherzieht. Nach und nach stellt sich heraus, dass Noah anscheinend Teil einer weltweiten Verschwörung ist und überall gesucht wird. Es beginnt eine Reise quer durch Europa, bei der sich langsam alles aufklärt. Kann Noah am Ende eine Katastrophe aufhalten? Das Cover zeigt wunderbar die Thriller-Spannungs-Atmosphäre des Buches. Man sieht Noahs tätowierte Handfläche vor einem ansonsten schwarzen Hintergrund. Leute, macht mal das Licht aus, die Hand leuchtet im Dunkeln! Eines wusste ich schon, bevor ich das Buch aufgeschlagen habe: Der Schreibstil wird mich ganz schnell so tief in die Geschichte ziehen, dass ich kaum wieder herausfinde. Fitzek ist eben Fitzek und allein deshalb ist jedes seiner Bücher lesenswert, völlig unabhängig von der Geschichte. Zu den Protagonisten muss ich gar nicht viel sagen. Jeder hat seine Rolle perfekt übernommen, die Guten schließt man schnell ins Herz und auch die weniger Guten überzeugen auf ihre ganz eigene Art und Weise. Die Idee, aus dem Problem der Überbevölkerung der Erde einen solchen Thriller zu machen, ist absolut genial. Die Umsetzung stimmt von A bis Z, ohne das Nachwort könnte man sogar meinen, dass auf diese radikale Art tatsächlich versucht wird, die Menschenmenge in Schach zu halten. Es passt alles zusammen, jede noch so kleine Kleinigkeit ist Teil des großen Ganzen. Fazit Schon nach den ersten Kapiteln wusste ich, dass dieses Buch eines meiner Highlights 2014 sein wird und dabei hat das Jahr gerade erst begonnen. Fitzek überzeugt (mal wieder und wie nicht anders zu erwarten) auf voller Länge. Verschwörungsfanatiker kommen voll auf ihre Kosten und selbst Anti-Thriller-Leser sollten diesem Werk eine Chance geben. Absolut verdient volle Punktzahl!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 17.01.2014

Ein sehr spannendes und unterhaltsames Buch, welches einen nachdenklichen Hintergrund bietet und das noch weit nach der letzten Seite. Die Geschichte ist wiedereinmal sehr spannend geschrieben und am Ende eines jeden Kapitels, möchte man einfach weiterlesen um zu erfahren wie geht es denn nun weiter. Ich freue mich schon auf das... Ein sehr spannendes und unterhaltsames Buch, welches einen nachdenklichen Hintergrund bietet und das noch weit nach der letzten Seite. Die Geschichte ist wiedereinmal sehr spannend geschrieben und am Ende eines jeden Kapitels, möchte man einfach weiterlesen um zu erfahren wie geht es denn nun weiter. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Sebastian Fitzek, denn jedes seiner Exemplare ist ein Genuss für den Nervenkitzel!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überbevölkerung dezimieren
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2014

Für Fitzeks neuen Roman vergebe ich gerne mehr als 5 Sterne! Fitzek ist ein Umweltthriller mit dem Kernthema „Überbevölkerung“ gelungen, der mich dermaßen gefesselt hat. Passagen aus dem Buch wie: „Egal ob Hunger, Kriege, Klimawandel, Armut, Müll oder Energiekrise; die Verursacher all dieser Katastrophen sind Menschen. Viele Menschen, viel... Für Fitzeks neuen Roman vergebe ich gerne mehr als 5 Sterne! Fitzek ist ein Umweltthriller mit dem Kernthema „Überbevölkerung“ gelungen, der mich dermaßen gefesselt hat. Passagen aus dem Buch wie: „Egal ob Hunger, Kriege, Klimawandel, Armut, Müll oder Energiekrise; die Verursacher all dieser Katastrophen sind Menschen. Viele Menschen, viel zu viele Menschen. Die Zahl der Menschen wächst von Sekunde zu Sekunde, weil das natürliche Regulativ wie Krankheiten weggefallen ist. Der Planet braucht dringend wieder ein Ereignis, das die Dinge ins Gleichgewicht bringt. Indem Menschen getötet werden? Gibt es einen Virus um den Großteil der Weltbevölkerung zu dezimieren?“ haben mich beschäftigt. Extreme Spannung, apokalyptisches Szenario, schockierend, unbedingt lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer bist du und was hast du getan?
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 12.01.2014

Am 14. Februar stehen Oscar und Noah in einer Schlange in Berlin an, in einer Schlange, um ins Obdachlosenasyl eingelassen zu werden. Beide leben auf der Straße, kennen tun sie sich allerdings erst seit vier Wochen. Oscar ist so etwas wie Noahs Mentor, denn Noah ist neu auf der... Am 14. Februar stehen Oscar und Noah in einer Schlange in Berlin an, in einer Schlange, um ins Obdachlosenasyl eingelassen zu werden. Beide leben auf der Straße, kennen tun sie sich allerdings erst seit vier Wochen. Oscar ist so etwas wie Noahs Mentor, denn Noah ist neu auf der Straße, aber Noah ist auch anders - er hat keinerlei Erinnerungen daran, wer er ist und wo er herkommt. Vor vier Wochen fand Oscar ihn mit einer Schussverletzung, von der sich Noah zwischenzeitlich fast vollständig erholt hat, doch sein Gedächtnis funktioniert noch nicht wieder. Den Namen Noah hat er auf Grund einer Tätowierung, die er an der Hand hat. Noah hat ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsbedürfnis, sodass sie, schon im Obdachlosenasyl, ihre Plätze wieder verlieren, weil Noah unbedingt einer jungen Frau helfen will. Oscar und Noah sind somit wieder auf der Straße. Zwar haben sie einen Unterschlupf, doch im Asyl wären sie wenigstens medizinisch versorgt worden, denn weltweit ist eine Pandemie der Manila-Grippe ausgebrochen. In einer alten Zeitung entdeckt Noah ein Bild, das Erinnerungen in ihm wachruft. Der Maler des Bildes wird von der New York News gesucht, dem Künstler winken Ruhm und Reichtum, wenn er sich den melden würde. Noah nimmt Kontakt mit der New York News auf und Celine Henderson bearbeitet seinen Anruf. Zwar ist die Aktion bereits abgelaufen, aber irgendwas fasziniert die junge Journalistin an dem Mann ohne Gedächtnis in Deutschland. Doch noch ehe es sich Celine versieht, wird sie in Geschehnisse hineingezogen, von denen sie angenommen hat, dass so etwas niemals möglich wäre. Derweil wird auf Jonathan Zaphire ein Anschlag verübt. Zaphire, dessen Unternehmen einen wirksamen Impfstoff gegen die Manila-Grippe produziert, hatte kurz zuvor bekannt gegeben, dass er diesen Impfstoff lediglich den Menschen in der 3. Welt kostenlos zur Verfügung stellen wird, alle übrigen Menschen sollen keinen erhalten. In der Zwischenzeit sind in Berlin Oscar und Noah einen Schritt weiter gekommen, was die Identität Noahs angeht - doch dann wird ein Mordanschlag auf ihn verübt. Was weiß Noah, dass es rechtfertigt, ihm nach dem Leben zu trachten? Wer bist du und was hast du getan? Der Plot abwechslungsreich und ausgesprochen spannend erarbeitet. Ich persönlich habe zwischendurch zur Schnappatmung geneigt, weil ich diesem überaus rasanten Plot unaufhörlich gefolgt bin. Richtig gut hat mir gefallen, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven (u. a. einer jungen Mutter aus Manila) erzählt wird. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet, gerade von Noah war ich ausgesprochen fasziniert, denn er, der keine Erinnerungen hat, weiß dennoch instinktiv, was richtig ist und was falsch und verfügt über ausgesprochen beeindruckende Fähigkeiten, sich für das einzusetzen, was er als richtig ansieht. Den Schreibstil empfand ich als geradezu fesselnd zu lesen, sodass ich das Buch fast gar nicht aus der Hand legen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Actionthriller mit nachhallender Wirkung
von Julian Knabe aus Essen am 12.01.2014

Biaher habe ich alle Fitzek-Bücher gelesen und auch von diesem Buch bin ich absolut begeistert. Stehen üblicherweise bei Sebastian Fitzek physische und psychische Qualen im Vordergrund, so erlebt der Leser hier eine Thematik die brandaktuell und hochbrisant ist. Ich habe das Buch verschlungen und finde es regt zum Nachdenken... Biaher habe ich alle Fitzek-Bücher gelesen und auch von diesem Buch bin ich absolut begeistert. Stehen üblicherweise bei Sebastian Fitzek physische und psychische Qualen im Vordergrund, so erlebt der Leser hier eine Thematik die brandaktuell und hochbrisant ist. Ich habe das Buch verschlungen und finde es regt zum Nachdenken an. Und diese Wirkung erzielt Fitzek bei jedem seiner Bücher - absolut grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
UNGLAUBLICH!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berka am 06.01.2014

Ich bin 16 Jahre alt und habe dieses Buch zu Weihnachten bekommen! Innerhalb von drei Tagen habe ich es gelesen! Es ist unfassbar fesselnd und einfach atemberaubend! Es versetzt in Gedanken und woooah ich war total begeistert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Er schafft es immer wieder
von Nicole Mohr aus Heilbronn am 06.01.2014

Fitzek hat diese magische Fähigkeit, mich immer wieder zu überraschen, in die Irre zu führen, zu schocken, den Atem anhalten zu lassen und in seinen Bann zu ziehen. Diese Fähigkeit, die mich bisher an all seine Bücher gebunden hat, wurde diesesmal noch mit einem hochinteressantem Thema gepaart: Die Menschheit. Man... Fitzek hat diese magische Fähigkeit, mich immer wieder zu überraschen, in die Irre zu führen, zu schocken, den Atem anhalten zu lassen und in seinen Bann zu ziehen. Diese Fähigkeit, die mich bisher an all seine Bücher gebunden hat, wurde diesesmal noch mit einem hochinteressantem Thema gepaart: Die Menschheit. Man liest das Buch und dieses mulmige Gefühl im Bauch, dass man viel zu oft wegsieht, bleibt und lässt einen nachdenken. Vielleicht lässt es ja ganz viele Menschen nachdenken, ich hoffe es. Und wie lässt man sich am liebsten zum Nachdenken bewegen? Richtig, durch eine hochspannende Fitzek-Geschichte =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend – mit einem Kern Wahrheit!
von kvel am 06.01.2014

Noah wird verwundet aufgefunden und von dem Berliner Obdachlosen Oskar wieder aufgepäppelt. Während dessen wütet eine Grippe-Pandemie, mit katastrophalen Auswirkungen weltweit. Noah hat keine Erinnerungen mehr und kann sich nicht erklären, warum er von professionellen Killern gejagt wird. Sein Name ist ein seine Handinnenfläche eintätowiert, Und was hat er... Noah wird verwundet aufgefunden und von dem Berliner Obdachlosen Oskar wieder aufgepäppelt. Während dessen wütet eine Grippe-Pandemie, mit katastrophalen Auswirkungen weltweit. Noah hat keine Erinnerungen mehr und kann sich nicht erklären, warum er von professionellen Killern gejagt wird. Sein Name ist ein seine Handinnenfläche eintätowiert, Und was hat er mit einer weltweiten Verschwörung zu tun? Er kann es sich nicht erklären und versucht die Hintergründe seines Ichs herauszufinden. Mir persönlich gefällt die sehr gut ausformulierte Sprache des Autors sehr gut; wie beispielsweise die Beschreibung eines Slums mit den Worten: „… lebenden Organismus. Eine sich windende und wachsende Wellblechschlange, gespeist von einem niemals abreisenden Nachschub an menschlichem Strandgut, eingehüllt in eine Wolke ätzend säuerlichen Gestanks … . Hin und wieder häutet sich die Schlange, Wirbelstürme und Regenfälle …“ (S. 10). Die Spannung wird sehr gut und logisch aufgebaut, mit immer wieder überraschenden Wendungen – aber nicht übertrieben, unlogisch oder nervend. Der Autor hat ein Händchen dafür die Szenen sehr detailliert zu beschreiben, so hat man als Leser das Gefühl live dabei zu sein – dabei schafft er es nicht Gefahr zu laufen, zu ausschweifend zu erzählen, denn dann könnte beim Leser leicht das Gefühl „Wann geht es endlich weiter“ entstehen – der Autor schafft es mit seinem Schreibstil sehr gut die Balance zu halten. Der Sprachstil des Autors schafft es, dass der Text gespickt ist mit interessanten Informationen, was ich sehr gut und informativ fand. Mein persönlicher Lieblingssatz - sehr gut gedacht, in der Story nachvollziehbar und philosophisch - finde ich: „Ich kann mich nicht erinnern, was ich vergessen habe.“ (S. 545). Der Roman liest sich sehr spannend und man kann das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Es fesselt auch noch nach dem Beenden des Romans und das Thema lässt einen nicht mehr los. Meine Meinung: Insgesamt eine sehr gut konstruierte Story zu einem sehr faszinierenden Thema mit einem großen Kern an Wahrheit. Fazit: Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend – mit einem Kern Wahrheit!
von kvel am 06.01.2014

Noah wird verwundet aufgefunden und von dem Berliner Obdachlosen Oskar wieder aufgepäppelt. Während dessen wütet eine Grippe-Pandemie, mit katastrophalen Auswirkungen weltweit. Noah hat keine Erinnerungen mehr und kann sich nicht erklären, warum er von professionellen Killern gejagt wird. Sein Name ist ein seine Handinnenfläche eintätowiert, Und was hat er... Noah wird verwundet aufgefunden und von dem Berliner Obdachlosen Oskar wieder aufgepäppelt. Während dessen wütet eine Grippe-Pandemie, mit katastrophalen Auswirkungen weltweit. Noah hat keine Erinnerungen mehr und kann sich nicht erklären, warum er von professionellen Killern gejagt wird. Sein Name ist ein seine Handinnenfläche eintätowiert, Und was hat er mit einer weltweiten Verschwörung zu tun? Er kann es sich nicht erklären und versucht die Hintergründe seines Ichs herauszufinden. Mir persönlich gefällt die sehr gut ausformulierte Sprache des Autors sehr gut; wie beispielsweise die Beschreibung eines Slums mit den Worten: „… lebenden Organismus. Eine sich windende und wachsende Wellblechschlange, gespeist von einem niemals abreisenden Nachschub an menschlichem Strandgut, eingehüllt in eine Wolke ätzend säuerlichen Gestanks … . Hin und wieder häutet sich die Schlange, Wirbelstürme und Regenfälle …“ (S. 10). Die Spannung wird sehr gut und logisch aufgebaut, mit immer wieder überraschenden Wendungen – aber nicht übertrieben, unlogisch oder nervend. Der Autor hat ein Händchen dafür die Szenen sehr detailliert zu beschreiben, so hat man als Leser das Gefühl live dabei zu sein – dabei schafft er es nicht Gefahr zu laufen, zu ausschweifend zu erzählen, denn dann könnte beim Leser leicht das Gefühl „Wann geht es endlich weiter“ entstehen – der Autor schafft es mit seinem Schreibstil sehr gut die Balance zu halten. Der Sprachstil des Autors schafft es, dass der Text gespickt ist mit interessanten Informationen, was ich sehr gut und informativ fand. Mein persönlicher Lieblingssatz - sehr gut gedacht, in der Story nachvollziehbar und philosophisch - finde ich: „Ich kann mich nicht erinnern, was ich vergessen habe.“ (S. 545). Der Roman liest sich sehr spannend und man kann das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Es fesselt auch noch nach dem Beenden des Romans und das Thema lässt einen nicht mehr los. Meine Meinung: Insgesamt eine sehr gut konstruierte Story zu einem sehr faszinierenden Thema mit einem großen Kern an Wahrheit. Fazit: Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend – mit einem Kern Wahrheit!
von kvel am 06.01.2014

Noah wird verwundet aufgefunden und von dem Berliner Obdachlosen Oskar wieder aufgepäppelt. Während dessen wütet eine Grippe-Pandemie, mit katastrophalen Auswirkungen weltweit. Noah hat keine Erinnerungen mehr und kann sich nicht erklären, warum er von professionellen Killern gejagt wird. Sein Name ist ein seine Handinnenfläche eintätowiert, Und was hat er... Noah wird verwundet aufgefunden und von dem Berliner Obdachlosen Oskar wieder aufgepäppelt. Während dessen wütet eine Grippe-Pandemie, mit katastrophalen Auswirkungen weltweit. Noah hat keine Erinnerungen mehr und kann sich nicht erklären, warum er von professionellen Killern gejagt wird. Sein Name ist ein seine Handinnenfläche eintätowiert, Und was hat er mit einer weltweiten Verschwörung zu tun? Er kann es sich nicht erklären und versucht die Hintergründe seines Ichs herauszufinden. Mir persönlich gefällt die sehr gut ausformulierte Sprache des Autors sehr gut; wie beispielsweise die Beschreibung eines Slums mit den Worten: „… lebenden Organismus. Eine sich windende und wachsende Wellblechschlange, gespeist von einem niemals abreisenden Nachschub an menschlichem Strandgut, eingehüllt in eine Wolke ätzend säuerlichen Gestanks … . Hin und wieder häutet sich die Schlange, Wirbelstürme und Regenfälle …“ (S. 10). Die Spannung wird sehr gut und logisch aufgebaut, mit immer wieder überraschenden Wendungen – aber nicht übertrieben, unlogisch oder nervend. Der Autor hat ein Händchen dafür die Szenen sehr detailliert zu beschreiben, so hat man als Leser das Gefühl live dabei zu sein – dabei schafft er es nicht Gefahr zu laufen, zu ausschweifend zu erzählen, denn dann könnte beim Leser leicht das Gefühl „Wann geht es endlich weiter“ entstehen – der Autor schafft es mit seinem Schreibstil sehr gut die Balance zu halten. Der Sprachstil des Autors schafft es, dass der Text gespickt ist mit interessanten Informationen, was ich sehr gut und informativ fand. Mein persönlicher Lieblingssatz - sehr gut gedacht, in der Story nachvollziehbar und philosophisch - finde ich: „Ich kann mich nicht erinnern, was ich vergessen habe.“ (S. 545). Der Roman liest sich sehr spannend und man kann das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Es fesselt auch noch nach dem Beenden des Romans und das Thema lässt einen nicht mehr los. Meine Meinung: Insgesamt eine sehr gut konstruierte Story zu einem sehr faszinierenden Thema mit einem großen Kern an Wahrheit. Fazit: Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Öko-Actionthriller
von Silke Schröder aus Hannover am 04.01.2014

Mit “Noah” wendet sich Sebastian Fitzek einem etwas anderen Genre zu – der Großmeister des deutschen Psychothrillers begibt sich auf neues Terrain. Denn in seiner über 500 Seiten starken Öko-Action-Story geraten seine Figuren auf eine wilde, temporeiche Jagd durch halb Europa, in der es um hochaktuelle Fragen wie die... Mit “Noah” wendet sich Sebastian Fitzek einem etwas anderen Genre zu – der Großmeister des deutschen Psychothrillers begibt sich auf neues Terrain. Denn in seiner über 500 Seiten starken Öko-Action-Story geraten seine Figuren auf eine wilde, temporeiche Jagd durch halb Europa, in der es um hochaktuelle Fragen wie die Überbevölkerung und den verschwenderischen Umgang mit den fossilen Energiereserven geht. Sind es wirklich „nur“ die sieben Milliarden Menschen, die einfach zu viel für unseren Planeten sind? Oder ist nicht eher der verschwenderische Umgang der Industrienationen mit der Energie das eigentliche Problem? Und was bedeutet es, wenn manche Metropole mehr Brennstoff verschleudert, als ein ganzer Flächenstaat? Fitzek gibt zwar keine Antworten auf diese Fragen, aber er regt mit “Noah” einmal mehr zum Nachdenken darüber an, wie nachlässig wir alle und vor allem Industrie und Politik noch immer mit unserer aller Zukunft spielen. Ein Öko-Actionthriller, echt Made in Germany – nicht nur bei den erneuerbaren Energien sind wir weit vorn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Noah

Noah

von Sebastian Fitzek

(39)
Buch
19,99
+
=
Das Paket

Das Paket

von Sebastian Fitzek

(48)
Buch
19,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen