Thalia.de

Nur einen Sommer lang

Roman

(8)
Gerade als Laura ihre Freunde zu einem gemeinsamen Abendessen in ihrer Berliner Wohnung erwartet, flattert ihr der Brief eines Anwalts auf den Küchentisch: Völlig überraschend wurde sie mit einem Nachlass bedacht, der sie für mindestens ein halbes Jahr in die oberbayerische Gemeinde Schliersee entführen soll. Noch sieht sie sich allerdings nicht jodelnd und im Dirndl über die Kuhweiden laufen. Doch als ihre Freunde sie überreden, das Abenteuer zu wagen, lernt sie nicht nur die Eigenheiten des malerischen Voralpenortes kennen, sondern auch das Geheimnis des abweisenden, aber äußerst gut aussehenden Tierarztes Anton …
Rezension
"Eine leichte Liebesgeschichte und ein hübscher Sommerroman.", Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln, 17.06.2016
Portrait
Susanne Rößner lebt nach drei Jahren im Ausland (Italien und USA) heute wieder in ihrer Heimatstadt München. Als berufliches Multitalent hat sie sich unter anderem als Werbekauffrau, Assistentin eines Magiers, Geschäftsleitungsassistentin, Key Account Managerin und Tauchlehrerin engagiert. Derzeit arbeitet sie bei der Deutschen Lufthansa AG am Münchner Flughafen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30902-8
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 185/128/27 mm
Gewicht 285
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (53)
    Buch
    19,95
  • 45161426
    Charlotte
    von David Foenkinos
    Buch
    10,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 3011896
    Buchbinder Wanninger
    von Karl Valentin
    Buch
    3,80
  • 45244113
    Inselwinter
    von Elin Hilderbrand
    Buch
    9,99
  • 43074470
    Das Olivenhaus
    von Margherita Balbi
    Buch
    10,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 37430334
    Keidtel, M: Karaoke für Herta
    von Matthias Keidtel
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (16)
    Buch
    24,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 45306070
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (5)
    Buch
    9,99
  • 39180828
    Dörr, C: Muffensausen
    von Christoph Dörr
    (3)
    SPECIAL
    3,99 bisher 12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
4
0
0
0

Als Krimiautorin hab ich sie neulich kennenlernen dürfen,
von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 14.10.2016

.... die Susanne, aber sie kann auch anders. Obwohl der nicht ganz außen vor bleibt, denn ohne kann das >>Münchner Kind<< anscheinend nicht. So setzt sich die Berlinerin Laura im bayerischen Exil an ihr Laptop und schreibt einen. Doch wie kommt Laura nach Bayern, auf eine einsame Alm? Tja,... .... die Susanne, aber sie kann auch anders. Obwohl der nicht ganz außen vor bleibt, denn ohne kann das >>Münchner Kind<< anscheinend nicht. So setzt sich die Berlinerin Laura im bayerischen Exil an ihr Laptop und schreibt einen. Doch wie kommt Laura nach Bayern, auf eine einsame Alm? Tja, das ist eine lange Geschichte, die mit einer anzutretenden Erbschaft, ihrer Oma, dem 2. Weltkrieg, einer jahrzehntelangen Feindschaft und einer atemberaubenden Landschaft zu tun hat. Die Liebe zu dieser ihrer Heimat spricht aus jedem Wort der Autorin und so kann es nicht ausbleiben, dass auch die Großstadtpflanze Laura sich in die Ruhe und Gemütlichkeit der Valepp verliebt und sich rundum wohlfühlt in der eventuellen neuen Heimat. Aber nicht nur in die Alm und das Drumherum verliebt sie sich, sondern auch in ihren abweisenden Nachbarn. Trotzdem oder gerade deswegen muss die Berliner *Feuerwehr* in Gestalt ihrer besten Freunde mehrmals herhalten, denn die uralte Feindschaft ist nicht von heute auf morgen abzustellen. Auch im Genre der Belletristik ist Susanne lesenswert, sehr lesenswert, am Ende standen mir sogar die Tränen in den Augen, so traurig war es. Das soll euch aber nicht abhalten, das Buch zu lesen, denn es ist amüsant und ihr bekommt Einblick in eine sehenswerte Ecke Deutschlands, auch dialektmäßig müsst ihr keine Bange haben, mehr als zwei, drei Sätze sind nicht im *gscherten* bayerischen und/ oder frechen Berliner Slang enthalten. Also deutschlandweit verständlich ;) Fünf ganze Chaospunkte bekommt Susanne von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
kurzweiliger Roman
von Katrin Roisz aus Wien am 17.06.2016

Laura erbt von ihrer Tante einen Hof in Bayern und einen alten Streit mit den Nachbarn gleich dazu. Der neue Nachbar entpuppt sich als der Schönling Oberhofer, der mit ihr aber nichts zu tun haben will. Eine Frau aus dem Ort, Franzi, nimmt sich ihrer an und zeigt ihr... Laura erbt von ihrer Tante einen Hof in Bayern und einen alten Streit mit den Nachbarn gleich dazu. Der neue Nachbar entpuppt sich als der Schönling Oberhofer, der mit ihr aber nichts zu tun haben will. Eine Frau aus dem Ort, Franzi, nimmt sich ihrer an und zeigt ihr die schönen Seiten des Almlebens. Soweit so gut. Diese alberne Fehde aus dem Jahre Schnee ist ja noch zu verkraften, als dann aber Laura tagelang von der Bildfläche verschwindet und sich weder Franzi noch andere aus dem Ort Sorgen machen wo sie abgeblieben ist habe ich nur mehr mit dem Kopf geschüttelt. In einer Großstadt fällt einem wahrscheinlich nicht mal auf wenn die Nachbarn ein Monat auf Urlaub sind, aber in einem kleinen beschaulichen Dorf wo jeder jeden kennt ist das was anderes. Als sich Laura dann aber noch komplett kindisch verhält, dümmer als jeder Teenager in der Pubertät, war für mich der Ofen aus. Das einzige was mich mit dem Buch halbwegs versöhnt hat war der sehr traurige Schluss. Denn eigentlich hatte ich einen kitschigen erwartet a la "Sommer Sonne Sonnenschein".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nur einen Sommer lang
von einer Kundin/einem Kunden aus Marzling am 08.06.2016

Inhalt: Laura Wagner , die nach dem Tod ihrer Grossmutter alleine in Berlin lebt bekommt einen Brief von einem Anwalt, erst will sie ihn nicht öffnen,denn Anwalt bedeutet ja nie etwas gutes. Ihre Freundin Helene überredet sie dann doch dazu und die beiden staunen nicht schlecht, eine Tante von der... Inhalt: Laura Wagner , die nach dem Tod ihrer Grossmutter alleine in Berlin lebt bekommt einen Brief von einem Anwalt, erst will sie ihn nicht öffnen,denn Anwalt bedeutet ja nie etwas gutes. Ihre Freundin Helene überredet sie dann doch dazu und die beiden staunen nicht schlecht, eine Tante von der Laura noch nie etwas gehört hat hat ihr eine Alm am Schliersee vermacht, Doch an das Erbe ist eine Bedingung geknüpft, Laura erbt nur wenn sie mindestens ein halbes Jahr auf der Alm lebt, noch ist sie sehr unsicher ob sie sich auf dieses Abenteuer in der Fremde einlasssen soll. Meine Meinung: Das war das erste Buch das ich von Susanne Rößner gelesen habe und ich habe jede Seite genossen.Die Geschichte von Laura ist sehr humorvoll erzählt, es gibt aber auch die ernsteren Töne und nicht immer meint das Schicksal es nur gut mit ihr. Die Landschaft am Schliersee ist wunderbar beschrieben und es stellt sich bald ein "da will ich auch mal hin" Gefühl ein.Das farbenfrohe Cover gefällt mir sehr gut und hatte mich sehr neugierig auf das Buch gemacht.Der Schluss der Geschichte, die zwar abgeschlossen ist,lässt doch darauf hoffen das es noch einen zweiten Teil geben könnte, ich würde mich sehr darüber freuen mehr von Laura zu lesen. Fazit: Ein sehr schöner Roman den ich vollstens empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traumhafte Unterhaltungslektüre
von zauberblume am 26.05.2016

"Nur einen Sommer lang" von Susanne Rößner ist ein traumhafter, berührender Roman. Die Autorin, die bereits einige Krimis, u.a. Fangermandl, veröffentlicht hat, betritt nun ein neues Terrain. Und ich muss sagen, ihr erster Roman ist bestens gelungen. Susanne Rößner entführt uns in eine traumhafte Gegend. Die Berlinerin Laura bekommt eines... "Nur einen Sommer lang" von Susanne Rößner ist ein traumhafter, berührender Roman. Die Autorin, die bereits einige Krimis, u.a. Fangermandl, veröffentlicht hat, betritt nun ein neues Terrain. Und ich muss sagen, ihr erster Roman ist bestens gelungen. Susanne Rößner entführt uns in eine traumhafte Gegend. Die Berlinerin Laura bekommt eines Tages Post von einem Anwalt aus München. Die beste Freundin ihrer Großmutter hat ihr eine Alm am Schliersee vermacht. Das Erbe enthält aber eine Klausel: Laura muss erst ein halbes Jahr auf dieser Alm leben, um in den Genuss des Erbes zu kommen. Da Laura die angebliche Tante nicht kennt, ist sie äußerst skeptisch und macht sich erst nach gutem Zureden ihrer Freunde auf nach München. In Bayern angekommen, muß Laura feststellen, daß sie nicht allen Bewohnern herzlich willkommen ist. Schuld daran ist ein lange zurückliegender Nachbarsstreit, der den ganzen Ort gespalten hat. Ihr ärgster Widersacher ist jedoch ihr neuer Nachbar, der Tierarzt Anton, der jedoch auf Laura eine gewisse Faszination ausübt. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort begeistert. Und ich habe die Zeit am Schliersee und in den Bergen, dieser herrlichen Landschaft, sehr genossen. Bei Laura auf der Alm habe ich mich sofort wohlgefühlt. Einen liebenswerte Protagonistin, der man es wirklich nicht leicht gemacht hat. Aber Laura hat nicht aufgegeben und hat in Franzi auch eine wunderbare Freundin gefunden. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die Alm vor mir, höre den Bach rauschen und genieße einfach die Stille. Ihr neuer Nachbarn Anton, ein weicher Kern unter eine harten Schale. Das Knistern zwischen den beiden ist ja förmlich zu spüren. Und es ist für beide nicht einfach, gewisse Dinge aus dem Weg zu räumen. Eine traumhafte Geschichte, die mich zum Lachen und zum Weinen gebracht und zum Teil auch sehr berührt hat. Das farbenprächtige Cover ist für mich ein echter Hingucker. Und den Titel vesteht man, wenn man das ganze Buch gelesen hat. Ein absolutes Lesevergnügen. Susanne Rößer ist auch bei diesem Genre eine Meisterin. Gratuliere! Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nur einen Sommer lang
von dorli am 16.06.2016

Laura Wagner hat überraschend von einer ehemaligen Freundin ihrer verstorbenen Großmutter eine Alm in der Valepp geerbt. An das Erbe ist die Bedingung geknüpft, dass Laura vorher ein halbes Jahr dort leben muss. Die Berlinerin ist unentschlossen, doch ihre Freunde ermuntern sie, die Gelegenheit wahrzunehmen und das Leben in... Laura Wagner hat überraschend von einer ehemaligen Freundin ihrer verstorbenen Großmutter eine Alm in der Valepp geerbt. An das Erbe ist die Bedingung geknüpft, dass Laura vorher ein halbes Jahr dort leben muss. Die Berlinerin ist unentschlossen, doch ihre Freunde ermuntern sie, die Gelegenheit wahrzunehmen und das Leben in den Bergen auszuprobieren. Und so lässt Laura sich auf dieses Abenteuer ein und macht sich auf nach Oberbayern… Susanne Rößner hat sich als Handlungsort ein idyllisches Fleckchen in den bayerischen Voralpen ausgesucht, ganz wundervoll werden die Landschaft und die beeindruckende Natur rund um den Schliersee beschrieben. Doch diese Beschaulichkeit stellt sich für Laura schon nach kurzer Zeit als sehr trügerisch dar, denn nicht jeder in dem kleinen Ort ist dem Neuankömmling wohlgesinnt. Ein seit Jahrzehnten schwelender Nachbarschaftsstreit teilt die Einwohner in zwei Lager und Laura steckt ohne ihr Zutun mittendrin in diesem Zwist - mehr noch, sie gerät durch eine fiese Machenschaft unversehens in eine äußerst gefährliche Lage, aus der sie ausgerechnet von ihrem größten „Feind“ gerettet wird. Susanne Rößner hat Lauras Weg und ihre Beziehung zu dem Tierarzt Anton Oberhofer mit einigen Höhen und Tiefen gespickt, die Laura nicht immer besonnen meistert. Manchmal ist ihr Verhalten recht unreif und sie handelt, bevor sie denkt. Als dann schließlich alles rund läuft für Laura und Anton, hat die Autorin für ihre Protagonistin eine Wendung einbaut, die ein weiteres Mal alles auf den Kopf stellt. „Nur einen Sommer lang“ lässt sich angenehm flott lesen und ist eine romantische Sommergeschichte, mit einem Ende, dass ich so ganz und gar nicht erwartet habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf der Alm ...
von leseratte1310 am 09.06.2016

Der Brief eines Anwaltes bedeutet für Laura nichts Gutes und daher öffnet sie ihn erst gar nicht. Doch ihre Freundin überredet sie dann doch. Der Inhalt ist eine große Überraschung für Laura, denn ihre Tante, von der sie noch nie gehört hat, hat sie als Erbin eingesetzt. Sie will... Der Brief eines Anwaltes bedeutet für Laura nichts Gutes und daher öffnet sie ihn erst gar nicht. Doch ihre Freundin überredet sie dann doch. Der Inhalt ist eine große Überraschung für Laura, denn ihre Tante, von der sie noch nie gehört hat, hat sie als Erbin eingesetzt. Sie will sich vom Anwalt informieren lassen und ist nicht sehr erbaut als sie hört, dass das Erbe mit Bedingungen verknüpft ist. Sie soll ein halbes Jahr auf einer Alm in Schliersee leben. Die Freunde reden Laura zu und sie startet einen Versuch. Da weiß sie allerdings noch nichts von den ererbten Feindschaften. Das Buch ist leicht zu lesen und sehr humorvoll. Doch auch da, wo das Leben es gut mit einem meint, gibt es auch Schicksalsschläge. Laura, die Großstadtpflanze aus Berlin, kann sich ein Leben auf der Alm nicht vorstellen. Dazu kommt, dass sie eine neue Fassung ihrer Familiengeschichte erfährt. Das muss erst einmal verarbeitet werden. Aber auch der unhöfliche, aber gutaussehende Tierarzt Anton schleicht sich immer wieder in ihre Gedanken. Laura ist sympathisch und ich mag sie, aber manches Mal könnte ich sie auch nur schütteln. Sie ist stur und verhält sich auch schon mal ziemlich kindisch. Da ist es gut, dass sie Freunde hat, die ihr den Kopf zurechtrücken. Da ich bereits um den Schliersee herum Urlaub gemacht habe, war es für mich ein Wiedererkennen, denn die Landschaft ist sehr gut beschrieben. Zunächst hatte ich gedacht, dass es eine lockere Liebesgeschichte ist. Doch ich musste mich eines Besseren belehren lassen, denn das Schicksal schlägt zu und Laura braucht eine ganze Zeit, um sich dem Leben wieder zuzuwenden. Das Buch hat mich gut unterhalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausflug in die bayrische Lebensart mit traurigem Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 29.05.2016

„Nur einen Sommer lang“ ist ein Roman von Susanne Rößner, erschienen 2016. Inhalt: Laura Wagner lebt ihr Leben in Berlin, trifft sich oft mit ihren besten Freunden. Ihr Leben ändert sich, als sie plötzlich von einer Tante erfuhr, die ihr eine Almhütte am Schliersee vererbt hat. Eine Bedingung ist, dass sie... „Nur einen Sommer lang“ ist ein Roman von Susanne Rößner, erschienen 2016. Inhalt: Laura Wagner lebt ihr Leben in Berlin, trifft sich oft mit ihren besten Freunden. Ihr Leben ändert sich, als sie plötzlich von einer Tante erfuhr, die ihr eine Almhütte am Schliersee vererbt hat. Eine Bedingung ist, dass sie ein halbes Jahr auf der Alm leben muss. Ermutigt von ihren Freunden lässt sich Laura auf das Abenteuer Bayern ein. Bereits nach wenigen Tagen ist sie sich aber nicht sicher ob das die richtige Entscheidung war. Besonders ihr Nachbar Anton Oberhofer, ein gutaussehender Tierarzt macht ihr das Leben schwer. Grund ist ein Streit ihrer Tante mit der Familie Oberhofer. Laura muss sich entscheiden, ob sie das Experiment schaffen will. Meine Meinung: Das Buch klingt nach einem sommerlichen Urlaubsroman und so war es auch größtenteils. Die Geschichte um Laura Wagner war geschrieben aus einer guten Mischung von Humor und Spannung. Es ist interessant zu lesen, wie Laura den Alltagsumbruch bewältigt. Sie hat ihr altes Leben quasi zurückgelassen und muss es ohne ihre Freunde in einer völligen fremden Umgebung schaffen. Ein wirklich interessantes Experiment! Etwas langgezogen waren einige Wiederholungen, z.B das Leben ihrer Großmutter nach dem Krieg in den Bergen und das Verhältnis ihrer Großmutter zu ihrer Tante. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, man taucht sehr schön in die bayrische Welt um den Schliersee ein und mit Laura kann man sich gut identifizieren. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber das Ende hat mich echt geschockt. Damit habe ich beim besten Willen nicht gerechnet. Man fiebert immer mehr mit den Protagonisten mit, da ging mir dieses Ende doch sehr nah und ich musste das erstmal verarbeiten. Das hatte ich mir anders gewünscht, dass nimmt doch sehr die Stimmung eines Urlaubsromanes. Aber das Leben ist eben kein Ponyhof. Das Buch finde ich lesenswert, für Fans eines Happy-Ends aber eher nicht zu empfehlen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderbare Geschichte
von gaby2707 am 20.05.2016

Die Versicherungsangestellte Laura Wagner, 33, aus Berlin bekommt Post von einer Rechtsanwaltskanzlei in München. Als sie nach langem Zögern den Brief zusammen mit ihrer Freundin Helene öffnet, kommt sie aus dem Staunen nicht mehr raus: Sie ist als Alleinerbin einer Freundin ihrer verstorbenen Oma eingesetzt worden und bekommt das... Die Versicherungsangestellte Laura Wagner, 33, aus Berlin bekommt Post von einer Rechtsanwaltskanzlei in München. Als sie nach langem Zögern den Brief zusammen mit ihrer Freundin Helene öffnet, kommt sie aus dem Staunen nicht mehr raus: Sie ist als Alleinerbin einer Freundin ihrer verstorbenen Oma eingesetzt worden und bekommt das Erbe aber nur, wenn sie für ein halbes Jahr in der Almhütte lebt, die ebenfalls zum Erbe gehört. Nach langem Hin und Her entschließt sie sich, die Hütte wenigstens mal anzuschauen und das Almleben zu versuchen. Dass sich damit ihr ganzes Leben ändern wird, das ahnt sie da noch nicht... Da ich die Gegend rund um Tegernsee und Schliersee recht gut kenne, habe ich es genossen, mit Laura hier auf Entdeckungstour zu gehen. Und ich habe den Eindruck gewonnen, dass sich auch die Autorin hier sehr gut auskennt. Für Nichtkenner sind die äußerst farbig und vielfältig beschriebenen Landschaftsbilder bestimmt ein Anreiz, dieses wunderschöne Fleckchen Erde auch einmal zu besuchen. Genauso so vielschichtig und mit ihren kleinen und großen Macken, aber auch ihren liebenswerten Seiten ausgestattete Protagonisten, lassen mein Kopfkino ab der ersten Seite flimmern. Besonders Laura und Anton haben sich schnell in mein Herz geschlichen. genauso wie die Mitglieder der "Feuerwehr" aus Berlin. Um so geschockter war ich über das Ende der Geschichte, das ich so nicht erwartet habe. Die ganze Geschichte ist aber auch mit diesem Ende absolut rund und eindrucksvoll geschrieben. Ich habe mit den beiden Hauptprotagonisten mitgefiebert und mit gelitten und war vollkommen drin in diesem Teilzeitleben auf der Alm. Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen und hat einiges an Emotionen in mir geweckt. Mal wieder ein Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. Hier und da war mir die Geschwindigkeit des Geschehens allerdings etwas zu hoch, was dann das gerade Geschehene für mich etwas unglaubwürdig erscheinen lässt. Alles in allem habe ich einen wunderschönen Liebesroman gelesen, der so ganz anders als gemeinhin ausgeht. Ich hatte einige sehr schöne, manchmal etwas traurige Lesestunden und kann dieses Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nur einen Sommer lang

Nur einen Sommer lang

von Susanne Rössner

(8)
Buch
8,99
+
=
Ein zauberhafter Sommer

Ein zauberhafter Sommer

von Corina Bomann

Buch
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen