Thalia.de

Nur mit deinen Augen

Roman

(7)
Zwei Fremde in Venedig
Alice Breuer glaubt, das große Los gezogen zu haben. Sie ist Au-pair-Mädchen in Venedig. Ein Traum geht in Erfüllung, doch leider hat die Familie Scarpa andere Pläne. Alice soll nicht nur die beiden Kinder hüten, sondern sich um den ganzen Haushalt kümmern. Nur nachts hat sie Zeit, sich die Stadt anzuschauen – und da trifft sie einen geheimnisvollen Mann, der in ihrer Nachbarschaft wohnt. Tobia ist Amerikaner, und er ist blind. Alice verliebt sich in ihn, ohne zu ahnen, auf welches Abenteuer sie sich einlässt.
Die Geschichte einer schicksalhaften Begegnung vor der romantischen Kulisse Venedigs.
Portrait
Valerie Bielen, 1971 in München als Tochter einer Journalistin und Kinderbuchautorin geboren, wurde als junge Frau in die venezianische Gesellschaft eingeführt. Hautnah erlebte sie über Jahre das Leben und Treiben der Stadt und ihrer Menschen. Nach dem Abschluss ihres Studiums in Florenz und New York arbeitete sie in New York, Amsterdam, London und Locarno in diversen Marketing- und Verkaufs-Funktionen. Zurzeit lebt sie mit ihrem Mann und ihren Kindern in Basel.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 05.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3082-3
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 190/119/30 mm
Gewicht 303
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44066616
    Der Horizont in deinen Augen
    von Patricia Koelle
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 32165962
    Du und ich und all die Jahre
    von Amy Silver
    (16)
    Buch
    9,99
  • 39145407
    Der Feind meines Vaters
    von Almudena Grandes
    (1)
    Buch
    10,90
  • 32018157
    Die verlorene Geschichte
    von Rebecca Martin
    (5)
    Buch
    9,99
  • 40784596
    Jetzt oder Nils
    von Nikola Hotel
    (1)
    Buch
    8,99
  • 43040294
    Milchgesicht
    von Jan Snela
    Buch
    17,95
  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (72)
    Buch
    9,99
  • 39179348
    Violets Vermächtnis
    von Rae Meadows
    Buch
    8,99
  • 39180911
    Augen zu und glücklich
    von Gemma Burgess
    (1)
    Buch
    9,99
  • 28893331
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (43)
    Buch
    9,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine märchenhafte Liebesgeschichte vor der Kulisse Venedigs! Vielleicht an der ein oder anderen Stelle etwas vorhersehbar, aber trotzdem eine tolle Unterhaltung. Eine märchenhafte Liebesgeschichte vor der Kulisse Venedigs! Vielleicht an der ein oder anderen Stelle etwas vorhersehbar, aber trotzdem eine tolle Unterhaltung.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (72)
    Buch
    9,99
  • 42570887
    Paris ist immer eine gute Idee
    von Nicolas Barreau
    (1)
    Buch
    9,99
  • 33790766
    Julie weiß, wo die Liebe wohnt
    von Gilles Legardinier
    (12)
    Buch
    8,99
  • 28893331
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (43)
    Buch
    9,99
  • 32165962
    Du und ich und all die Jahre
    von Amy Silver
    (16)
    Buch
    9,99
  • 37477968
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (62)
    Buch
    14,99
  • 41007786
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (20)
    Buch
    20,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
1
0

Tiefe Gefühle an romantischem Setting
von Kerstin Thieme aus Zittau am 21.06.2015

Die 24jährige Alice Breuer aus Berlin lebt zurückgezogen in einer Traumwelt aus Büchern. Als sie nach dem Tod ihrer an MS erkrankten Mutter, die sie aufopferungsvoll gepflegt hat, eine Anzeige liest, in der ein Au-Pair-Mädchen in Venedig gesucht wird, erscheint es ihr wie ein Wink des Schicksals. Denn sie... Die 24jährige Alice Breuer aus Berlin lebt zurückgezogen in einer Traumwelt aus Büchern. Als sie nach dem Tod ihrer an MS erkrankten Mutter, die sie aufopferungsvoll gepflegt hat, eine Anzeige liest, in der ein Au-Pair-Mädchen in Venedig gesucht wird, erscheint es ihr wie ein Wink des Schicksals. Denn sie selbst ist das Ergebnis einer heißen Romanze ihrer Mutter mit einem Italiener und diese liebte die Stadt über alles. Kurzentschlossen bricht sie aus ihrer gewohnten Welt aus und nimmt die Stelle an. Von der Familie Scarpa wird sie jedoch gnadenlos ausgenutzt und findet nur in den frühen Morgenstunden Zeit, die wunderschöne Stadt auf ihre Weise zu erkunden. Dabei begegnet ihr der attraktive und vermögende Amerikaner Tobia Manin, der jedoch aufgrund seiner Erblindung zutiefst verbittert und in sich zurückgezogen wirkt. Sie werden Freunde und Alice bringt Tobia Venedig nahe und ihn damit ein Stück ins Leben zurück. Doch die Beziehung wird weder von Alices Gasteltern noch von Tobias Bruder gern gesehen, und so heißt es für eine Liebe zu kämpfen, die keiner der beiden gesucht hat. Meine Meinung: Mit ihrem Debütroman „Nur mit deinen Augen“ hat mich Valerie Bielen von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Vor der traumhaften Kulisse Venedigs erzählt sie eine herzzerreißende Liebesgeschichte, die wirklich unter die Haut geht. Beginnen wir beim Setting. Ich selbst war bisher leider nie in Venedig, aber das Buch hat mir die Stadt viel näher gebracht, als ich je erwartet hatte. Umso größer jetzt der Wunsch, das alles selbst mal zu erleben. Man erkennt beim Lesen sehr deutlich, dass die Autorin sowohl Ortskenntnisse besitzt als sich auch mit der Gesellschaft dort und ihren Ritualen/Festivitäten auseinandergesetzt hat. Die beiden Hauptcharaktere berühren den Leser. Alice, anfangs unbedarft und schüchtern, gewinnt im Laufe des Buches an Format und kämpft mit allem Mut für ihre Liebe. Auch der vor allem innerlich stark verletzte Tobia weiß zu überzeugen und es ist sehr schön zu lesen, wie er langsam Vertrauen und Hoffnung zurückgewinnt. Natürlich sind die Antagonisten dazu wenig vielschichtig, aber das stört nicht wirklich. Mit ihrer wunderbar bildhaften Sprache bringt Valerie Bielen den Leser zum Träumen. Die Liebesgeschichte voller Romantik, wobei die Erotik mal wohltuender Weise keine so große Rolle spielt, ist zu keiner Zeit langweilig und entwickelt sich sogar so einem wahren Krimi, der durchaus einen tödlich Ausgang hätte nehmen können. Neben großen Gefühlen, die eben nicht dem äußeren Schein entstammen, taucht man in Abgründe, die Neid und Missgunst zum Vorschein brachten. Dieses rundum gelungene Leseerlebnis empfehle ich herzlich gern weiter und ich bin gespannt, was sich die Autorin für ihren nächsten Roman ausgedacht hat. Ich werde sie auf jeden Fall im Blick behalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderbare Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Aesch am 07.03.2015

Das Buch beschreibt die ungewöhnlich Begegnung und entstehende Liebe zwischen der schüchternen Buchhändlerin Alice und dem erblindeten reichen Amerikaner Tobia. Mich hat das Buch sehr berührt weil es einfühlsam die Gefühle wiedergibt die entstehen wenn man aus seinem Kokon ausbrechen muss oder daraus herausgerissen wird. Eingebettet in eine Geschichte... Das Buch beschreibt die ungewöhnlich Begegnung und entstehende Liebe zwischen der schüchternen Buchhändlerin Alice und dem erblindeten reichen Amerikaner Tobia. Mich hat das Buch sehr berührt weil es einfühlsam die Gefühle wiedergibt die entstehen wenn man aus seinem Kokon ausbrechen muss oder daraus herausgerissen wird. Eingebettet in eine Geschichte die auch Krimi-Elemente hat und vor der sehr gut beschriebenen Kulisse Venedigs ist dies eine absolut empfehlenswerte Lektüre die man kaum aus der Hand legen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschöne Liebesgeschichte in Venedig
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 20.02.2015

Dieser Roman handelt von der 24 -jährigen Alice Breuer und den erblindeten Tobia Manin. Alice hat sich nach dem Tod ihrer Mutter als Au - Pair bei der Familie Scarpa beworben und wird von ihnen als billige Arbeitskraft für Haushalt und Kinder ausgenutzt. Um neben Botengängen für die... Dieser Roman handelt von der 24 -jährigen Alice Breuer und den erblindeten Tobia Manin. Alice hat sich nach dem Tod ihrer Mutter als Au - Pair bei der Familie Scarpa beworben und wird von ihnen als billige Arbeitskraft für Haushalt und Kinder ausgenutzt. Um neben Botengängen für die Familie mehr von Venedig sehen zu können, spaziert die junge Frau nach kurzer Zeit morgens ab 4 Uhr durch die Gassen und Plätze. Dort entdeckt sie den blindeten Tobia mit seinem Hund, gibt sich ihm jedoch nicht zu erkennen, sondern drückt sich einmal sogar in eine Nische. Vorab hat sie Tobia schon von ihrem Balkon aus gesehen und Herrn Scarpa nach dem Mann gefragt. Sie treffen sich immer wieder nachts bis Tobia Manin die junge Frau anspricht . Nach kurzer Zeit freffen sich die beiden an Alice's freien Sonntagen und die sie beschreibt Tobia mit bildlichen Worten was sie alles unterwegs sieht. Die Eheleute Scarpa möchten nicht das ihr Au -Pair sich mit den reichen Mann trifft und Tobia 's Bruder Stefano möchte den Kontakt ebenfalls unterbinden und versucht dieses mit allen möglichen Mitteln und Tricks. MEINE MEINUNG : Valerie Bielen schreibt in einen lockeren und recht bildlichen Schreibstil. Neben der liebevoll gestalteten Liebesgeschichte geht es um Egoismus, Intrigen und den "Reichen und Schönen ". Plätze, Gassen, Kanäle und Räumlichkeiten wie zum Beispiel ein Museum in Venedig werden so deutlich beschrieben und dargestellt, sodass man Sehnsucht nach einem Urlaub dort hin bekommen kann. Im Verlauf des Buch's merkt man als Leser schnell das sich Alice und Tobia gegenseitig gut tun - Alice gewinnt an Selbstbewusstsein und setzt sich auch mal gegenüber ihrer Gastfamilie durch und Tobia bekommt Lebensfreude und geht wieder unter die Leute. Auch wenn dieser Roman gängige Klischees bedient, wie zum Beispiel der böse Bruder und man bei dieser Genre ein "Happy End " erwartet, sprüht er voller Herz - Schmerz und es hat mir Freude bereitet diesen Roman zu lesen. Sicherlich hat man das eine oder andere in ähnlicher Weise gelesen, die Ausführung ist jedoch sehr schön und interessant gestaltet. Der Titel des Romans passt sehr gut zum Inhal. Der Klappentext hat mich vor dem Lesen ziemlich neugierig auf den Roman gemacht. Fazit : "Nur mit Deinen Augen " ist im Aufbau - Verlag erschienen. Das Buch kann nur empfehlen. Land und Leute verpackt in einer Liebesgeschichte hat mir sehr unterhaltsame Stunden bereitet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit allen Sinnen lesen ...
von arunaa aus München am 18.02.2015

Valerie Bielen hat mit ihrem Debütroman etwas wundervolles erschaffen. Eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit, die uns erinnert an unsere Kleinmädchenträume und dennoch genau so wahr werden kann. Denn die Fähigkeit mit dem Herzen zu sehen, lernen viele Menschen auf die ein oder andere Weise ohne das dem eine Behinderung vorweg... Valerie Bielen hat mit ihrem Debütroman etwas wundervolles erschaffen. Eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit, die uns erinnert an unsere Kleinmädchenträume und dennoch genau so wahr werden kann. Denn die Fähigkeit mit dem Herzen zu sehen, lernen viele Menschen auf die ein oder andere Weise ohne das dem eine Behinderung vorweg gehen muss. Valerie hat einen wunderschönen bildhaften Schreibstil der einen sofort in die Geschichte zieht und plötzlich spaziert man des Nachts mit Alice durch Venedig, hat einen tierischen Hals auf die Familie Scarpa, fühlt die Romantik bei der Annäherung zwischen Alice und Tobia und hat Angst vor seinem unheimlichen Bruder Stefano. Man ist mittendrin, statt nur dabei. Die Spannung die sich erst auf leisen Sohlen durch das Buch schleicht, gipfelt zum Ende hin immer stärker, dass man regelrecht den Atem anhält. Es ist Liebe ohne kitschig zu sein, es ist ein wenig Krimi und Thriller. Und es wird umgeben von einem Hauch Romantik. Gott, was hab ich dieses Buch geliebt und ich bin soo dankbar, dass ich es mitlesen durfte in der Leserunde. So geht mein Dank an die Autorin Valerie Bielen und den Aufbau Verlag für das Leseexemplar, denn sonst wäre diese Perle wohl an mir vorbeigezogen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Venedig sehen und lieben
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 15.02.2015

Alice Breuer geht als Au-pair -Mädchen nach Venedig ,die Stadt ,die ihr und ihrer Mutter unendlich viel bedeutet.Doch die Gastfamilie entpuppt sich als gefühlskalte Menschen ,die ihre beiden Jungs nur zu gerne an Alice abgeben und in ihr nur die billige Arbeitskraft... Alice Breuer geht als Au-pair -Mädchen nach Venedig ,die Stadt ,die ihr und ihrer Mutter unendlich viel bedeutet.Doch die Gastfamilie entpuppt sich als gefühlskalte Menschen ,die ihre beiden Jungs nur zu gerne an Alice abgeben und in ihr nur die billige Arbeitskraft sehen.Doch Alice wird durch den Ausblick auf die Lagune immer wieder entschädigt.da sie tagsüber kaum aus dem Haus kommt außer für Besorgungen beginnt Alice nachts durch Venedig zu streifen.Dabei lernt sie den blinden Tobia kennen ,der in der Nachbarschaft wohnt.Sie verliebt sich ihn ihn ohne ihn näher zu kennen.Doch das wird sich bald ändern und eine Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf die zu Herzen geht ,doch lest einfach selbst und taucht ein in die wunderbare Atmosphäre von Venedig. Ein Buch das einen nicht mehr los läßt und man versinkt im Zauber dieser wunderschönen Stadt und einer Liebe so filigran wie die Stadt und ihre Lagune.Man liebt und leidet mit den beiden Hauptfiguren und möchte am liebsten sofort dort hin um mit ihnen durch die Stadt ihrer Träume zu wandeln. Ein Buch ,das süchtig macht und das man nicht aus der Hand legen kann

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein modernes Märchen vor traumhafter Kulisse
von Birgit aus NÖ am 24.02.2015

Alice, eine unscheinbare, unsichere junge Frau lernt einen mysteriösen, reichen Mann kennen. Tobias einziger "Makel" - er ist blind. Durch ihre gemeinsame Liebe zur Einsamkeit, lernen sie sich vor der zauberhaften Kulisse von Venedig, das immer wieder malerisch beschrieben wird, kennen. Tobia lernt Alice immer mehr zu vertrauen und Alice... Alice, eine unscheinbare, unsichere junge Frau lernt einen mysteriösen, reichen Mann kennen. Tobias einziger "Makel" - er ist blind. Durch ihre gemeinsame Liebe zur Einsamkeit, lernen sie sich vor der zauberhaften Kulisse von Venedig, das immer wieder malerisch beschrieben wird, kennen. Tobia lernt Alice immer mehr zu vertrauen und Alice blüht durch Tobias Gesellschaft zusehends auf. Alice hilft Tobia, Venedig durch ihre Augen zu sehen. Die beiden ergänzen sich und alles scheint perfekt zu laufen... Doch es Laufen Intrigen. Eifersucht und Geld kommen den beiden in die Quere. Ich würde das Buch denjenigen empfehlen, die gerne Geschichten mit viel Gefühl lesen, denen es aber nicht ausreicht, wenn es "nur" um die Liebe geht, denn dieses Buch ist viel mehr als nur Liebesgeschichte. Venedig ist wunderschön beschrieben und für mich stechen vor allem die Nebencharaktere oft heraus. Manchmal fehlen etwas die Gespräche, die einem die Hauptdarsteller näher bringen könnten. So kommt für mich das ganz große Gefühl erst im zweiten Teil des Buches rüber. Dann aber so richtig und man fiebert bis zum Schluss mit Alice und Tobia mit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu schmalzig, gestelzte Dialoge und unglaubwürdige Story
von Ruth Busch aus Bad Griesbach am 26.02.2015

Alice Breuer lernt als Au-pair-Mädchen in Venedig den blinden Millionär Tobia Manin kennen und verliebt sich in ihn. Mit dem Buch Nur mit deinen Augen versucht Valerie Bielen auf den Zug sick-lit aufzuspringen. Alle Zutaten stehen bereit: eine schüchterne Deutsche, ein blinder gutaussehender Millionär, ein paar Hindernisse und die große... Alice Breuer lernt als Au-pair-Mädchen in Venedig den blinden Millionär Tobia Manin kennen und verliebt sich in ihn. Mit dem Buch Nur mit deinen Augen versucht Valerie Bielen auf den Zug sick-lit aufzuspringen. Alle Zutaten stehen bereit: eine schüchterne Deutsche, ein blinder gutaussehender Millionär, ein paar Hindernisse und die große Liebe. Davon abgesehen, dass man nach Ziemlich beste Freunde und den Büchern von Jojo Moyes genug von diesen Geschichten hat, meint es die Autorin zu „gut“. Zu viel romantisches Gefasel, absolut unrealistische Dialoge und eine vorhersehbare Story. Der Erzählton des Buches hätte eher zu einer Liebesgeschichte aus dem 19. Jahrhundert gepasst. Aber selbst dann wäre er zu gespreizt gewesen. Darüber hinaus hätte mich der inflationäre Gebrauch z.B. von dem Wort sanft oder dem fuhr sich durch die Haare genervt. Gefallen haben mir die Beschreibungen von Venedig. Man merkt, dass die Autorin die Stadt kennt und lässt sich von ihr gerne die Schönheiten des Ortes vor Augen führen. Damit hatte ja schon die Protagonistin bei ihrem Helden Erfolg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nur mit deinen Augen

Nur mit deinen Augen

von Valerie Bielen

(7)
Buch
9,99
+
=
Totenleuchten / Lappland-Krimi Bd.1

Totenleuchten / Lappland-Krimi Bd.1

von Klara Nordin

(26)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen