Thalia.de

Oh Boy

(3)
Niko ist Ende zwanzig und hat vor einiger Zeit seinem Studium ade gesagt. Seitdem lebt er in den Tag hinein, driftet schlaflos durch die Straßen seiner Stadt und wundert sich über die Menschen seiner Umgebung. Niko ist ein Flaneur und Zuhörer, dem die Menschen ihre Geschichten erzählen. Mit stiller Neugier beobachtet er sie bei der Bewältigung des täglichen Lebens. Bis zu diesem turbulenten Tag: Seine Freundin zieht einen Schlussstrich, sein Vater dreht ihm den Geldhahn zu und ein Psychologe attestiert ihm "emotionale Unausgeglichenheit". Eine sonderbare Schönheit namens Julika konfrontiert ihn mit den Wunden der gemeinsamen Vergangenheit, sein neuer Nachbar schüttet ihm bei Schnaps und Buletten sein Herz aus und in der ganzen Stadt scheint es keinen "normalen" Kaffee mehr zu geben. Sollte Niko nach diesem Tag wirklich seine "Komfortzone" verlassen und sein Leben ändern? Kriegt er am Ende vielleicht Julika? Und sogar die heißersehnte Tasse Kaffee?
Portrait
Friederike Kempter, geboren 1979 in Stuttgart, absolvierte von 2003 bis 2006 eine Ausbildung an der Schauspielschule "Der Kreis" (Fritz-Kirchhoff-Schule) in Berlin. In "Zwei vom Blitz getroffen" spielte sie im Jahr 2000 neben Mariele Millowitsch eine Hauptrolle. Dem Fernsehpublikum bekannt ist Friederike Kempter vor allem als Kommissaranwärterin Nadeshda Krusenstern an der Seite von Axel Prahl und Jan Josef Liefers im "Tatort" aus Münster sowie durch ihr Mitwirken im Ensemble von "Ladykracher" (2008 2012). 2011 trat Kempter in der Comedysendung "Die Wochenshow" bei Sat.1 auf. Seit 2012 ist sie in der ARD-Vorabendserie Heiter bis tödlich Hauptstadtrevier zu sehen, in der Kempter eine Hauptrolle als Elitepolizistin spielt. Für die Nebenrolle der neurotischen Ausdruckstänzerin Julika in Jan-Ole Gersters Berliner Tragikomödie "Oh Boy" (2012) wurde sie für den Deutschen Filmpreis nominiert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 24.05.2013
Regisseur Jan-Ole Gerster
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Keine Untertitel)
EAN 5051890151926
Genre Komödie/Drama
Studio Warner Home Video
Originaltitel (2012)
Spieldauer 100 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 8.572
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34690950
    Oh Boy
    (1)
    Film
    13,99
  • 39588550
    Für immer Single?
    (1)
    Film
    5,99
  • 40974900
    Magic in the Moonlight
    (1)
    Film
    5,99
  • 43090202
    Die Mannschaft
    Film
    6,99
  • 40747054
    Im Labyrinth des Schweigens
    (4)
    Film
    5,99
  • 39521589
    Boyhood
    (2)
    Film
    5,99
  • 42839352
    The Artist
    Film
    5,99
  • 4120270
    Kick it like Beckham
    (8)
    Film
    8,99
  • 41025033
    Madame empfiehlt sich
    Film
    5,99
  • 38546767
    La Grande Bellezza - Die große Schönheit
    (1)
    Film
    5,99
  • 36503007
    Das Leben ist nichts für Feiglinge
    Film
    5,99
  • 32720357
    Verblendung
    (2)
    Film
    5,99
  • 39725205
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    (17)
    Film
    8,99
  • 43426713
    Margos Spuren
    (3)
    Film
    6,99
  • 38709109
    Vaterfreuden
    (3)
    Film
    5,99
  • 40007562
    Rico, Oskar und die Tieferschatten
    (2)
    Film
    7,99
  • 34375543
    Lincoln
    (3)
    Film
    8,99
  • 39522294
    A Long Way Down
    Film
    5,99
  • 38489815
    12 Years a Slave
    (7)
    Film
    5,99
  • 34308857
    Verbrechen - Die Serie zum Bestseller (Ferdinand von Schirach)
    (1)
    Film
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Oh boy! Eine Geschichte über das Leben“

Valerie Bartel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein Film über das Leben, welches manchmal mehr Tiefen als Höhen zu haben scheint und trotzdem weiter geht. Mit toller Jazzmusik untermalt. Nicht nur ein Muss für alle Tom Schilling Liebhaber, sondern auch alle, die tolle deutsche Filme mögen. Ein Film über das Leben, welches manchmal mehr Tiefen als Höhen zu haben scheint und trotzdem weiter geht. Mit toller Jazzmusik untermalt. Nicht nur ein Muss für alle Tom Schilling Liebhaber, sondern auch alle, die tolle deutsche Filme mögen.

„Und was jetzt?“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

In "Oh Boy" spielt Tom Schilling den Berliner Studenten Nico, der sich einen Tag und eine Nacht lang ziellos durch die Stadt treiben lässt, und dabei den verschiedensten Menschen begegnet. Was jetzt vielleicht nicht besonders spektakulär anmutet, ist meiner Meinung nach aber einer der besten deutschen Filme der letzten Jahre. Die Geschichte In "Oh Boy" spielt Tom Schilling den Berliner Studenten Nico, der sich einen Tag und eine Nacht lang ziellos durch die Stadt treiben lässt, und dabei den verschiedensten Menschen begegnet. Was jetzt vielleicht nicht besonders spektakulär anmutet, ist meiner Meinung nach aber einer der besten deutschen Filme der letzten Jahre. Die Geschichte wird getragen von ausnahmslos interessanten Figuren (und großartigen Darstellern), einer herrlich unaufgeregten Stimmung, und ganz viel Situationskomik. In der Figur des Niko spiegelt sich dabei das Lebensgefühl einer ganzen Generation wider, auf eine Weise wie es zuletzt vielleicht Sven Regener mit "Herrn Lehmann" gelungen ist. Ein vielfach ausgezeichnetes Film-Highlight, bei dem ich am Ende einfach nur aufstehen und applaudieren wollte.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Großartig!!!...
von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2013

…Dieser mehrfach ausgezeichnete Film von Jan Ole Gerster beeindruckt durch die stilistische Entscheidung diesen Film vor der Kulisse Berlins in schwarzweiß zu drehen. Tom Schilling stellt Niko dar, der als planloser Studienabbrecher ein wenig verloren in der Welt wirkt. Dieses Gefühl wird mit dem „Running Gag“ des Films, das... …Dieser mehrfach ausgezeichnete Film von Jan Ole Gerster beeindruckt durch die stilistische Entscheidung diesen Film vor der Kulisse Berlins in schwarzweiß zu drehen. Tom Schilling stellt Niko dar, der als planloser Studienabbrecher ein wenig verloren in der Welt wirkt. Dieses Gefühl wird mit dem „Running Gag“ des Films, das ihm die heißersehnte Tasse Kaffee andauernd durch die Lappen geht, verstärkt. An alle Filmfans: unbedingt ansehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Oh Boy

Oh Boy

mit Tom Schilling , Marc Hosemann , Friederike Kempter

(3)
Film
5,99
+
=
Grand Budapest Hotel

Grand Budapest Hotel

(7)
Film
7,99
+
=

für

13,56

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen