Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Pay in Love

Ein Chef für gewisse Stunden ...

(10)
Alexandra Woods kann ihr Glück kaum fassen, als ihr Chef, Cole Lowell, sie bittet, ihn auf eine Geschäftsreise nach Berlin zu begleiten. In der Hoffnung, endlich sein Herz zu gewinnen, lässt sie sich auf eine heiße Affäre mit ihm ein, nur um am nächsten Morgen in eine Katastrophe zu schlittern. Cole hat sie nur mitgenommen, damit sie seinem Kunden schöne Augen macht. Wird sich Alex auf das gefährliche Spiel einlassen, um Coles Herz zu gewinnen?
*** Eine romantische und prickelnde Kurzgeschichte (114.463 Zeichen, entspricht 74 Taschenbuchseiten im Format 12 x 19 cm) ***
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 74, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9789963526444
Verlag Bookshouse ready-steady-go
eBook (ePUB)
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45395424
    Driven. Tiefe Leidenschaft
    von K. Bromberg
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    eBook
    8,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    5,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (2)
    eBook
    18,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (17)
    eBook
    6,99
  • 46339113
    Easy Love - Ein Pitch für die Liebe
    von Kristen Proby
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (9)
    eBook
    8,99
  • 45310463
    Winterblüte
    von Corina Bomann
    (1)
    eBook
    13,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 45395311
    Winterzauber in Manhattan
    von Mandy Baggot
    eBook
    8,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 46339107
    Hot as Ice - Heißkalt geküsst
    von Helena Hunting
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
3
2
1
0

Tolle Kurzgeschichte
von Jessica Huber aus Überackern am 13.11.2014

Eine schöne Geschichte. Prickelnd und einfach schön zu lesen. Empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manchmal offenbaren ein kleiner Zufall und ein Wochenende in einer fremden Stadt verborgene Gefühle.
von diebobsi aus NRW am 07.09.2014

Das Cover ist etwas Besonderes und springt aus der Menge an erotischer Literatur hervor. Es wirkt so klar, sortiert und sowohl das Bild, als auch der Banner des Verlages an der rechten Coverseite, lassen darauf schließen, dass es sich mehr um die Liebe, als um Sex dreht. Gut gemacht!!! Ich... Das Cover ist etwas Besonderes und springt aus der Menge an erotischer Literatur hervor. Es wirkt so klar, sortiert und sowohl das Bild, als auch der Banner des Verlages an der rechten Coverseite, lassen darauf schließen, dass es sich mehr um die Liebe, als um Sex dreht. Gut gemacht!!! Ich gehöre seit wenigen Wochen nun auch zu denen die ?Shades of Grey? gelesen haben, was ich in dem Fall von Alexandra und Coles Wochenendtrip nach Berlin nicht bereut habe. Diese Anspielung auf SUB und DOM hätte ich sonst ehrlicher Weise nicht verstanden. Aber keine Sorge hier spielt dieses ganze BDSM-Zeug keine wirklich wichtige Rolle. Alex war mir von Anfang an sympathisch und ich spürte und hoffte, dass ihre Zuneigung zu Cole keine Einbahnstraße war. Sein kalter Blick und die Zurückhaltung verursachten selbst mir als Leser eine Gänsehaut. Es schien so, als hätte er Alexandra nur mit nach Berlin genommen, weil ihre Vorfahren von dort kamen und sie die Sprache verstand, doch weit gefehlt, es gab noch einen ganz anderen Grund. Die Spannung der beiden war spürbar und als Alex ihren Gefühlen freien Lauf ließ und sich in einsamer Sicherheit wiegt um ihrem Körper wenigstens einen Teil davon zugeben wonach er sich sehnt, stand plötzlich Cole vor ihr. Diese Szene war so erfrischend, amüsant, leicht peinlich und doch ungemein prickelnd, dass ich sie zu meiner Lieblingsszene erkläre. 60 Seiten und drei Tage - ich war überrascht wie tiefgründig diese Geschichte war und wie neugierig ich auf die Geschehnisse im Hotel wurde. Der Schreibstil war sehr angenehm und die Liebeszsenen waren wirklich heiß, detailreich, nicht billig und vor allem kein bisschen klischeehaft! Tja, auch bei ?Pay in Love? wäre es besser gewesen, wenn Alex und Cole mal miteinander gesprochen hätten! Ich bekomme jedes Mal eine mittelschwere Kriese, wenn die Protagonisten nicht miteinander über das reden was sie fühlen und dadurch mehr Distanz schaffen, als sie zu überwinden. Aber zum Glück gibt es auch hier ein romantisches Happy End, wie ich es liebe. Ich vergebe 5, am Berliner Fernsehturm hängende, kurvenreiche und unmissverständliche, Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein heißes Abenteuer!!! :D
von Solara300 aus Contwig am 18.08.2014

Kurzbeschreibung Alexandra macht eigentlich die Buchhaltung und muss als Reiseersatz für Caroline an Cole Lowells Seite Reisen. Alex ist zwar begeistert stellt sich aber die Frage warum ausgerechnet ich. Und nachdem Sie vor Ort angekommen sind glaubt Sie zu wissen warum. Sie soll mit Pohl Junior flirten das Cole... Kurzbeschreibung Alexandra macht eigentlich die Buchhaltung und muss als Reiseersatz für Caroline an Cole Lowells Seite Reisen. Alex ist zwar begeistert stellt sich aber die Frage warum ausgerechnet ich. Und nachdem Sie vor Ort angekommen sind glaubt Sie zu wissen warum. Sie soll mit Pohl Junior flirten das Cole und Pohl Senior einen Deal abschließen könne. Außer sich, will sie die Firma und somit Cole denn sie seit Jahren heimlich liebt verlassen.... Cover Das Cover ist ein Eyecatcher und macht Lust auf mehr und der Titel rundet das ganze sehr gut ab! :D Ein Mann der eine Frau auf Händen trägt! ;) Charaktere Alexandra Woods hat eine strenge Katholische Erziehung hinter sich die nicht gerade sehr schön war und lebt Ihr Leben mittlerweile weit weg. Sie findet sich nicht gerade sehr schön und will Ihren üppigen Busen hinter weiter legerer Kleidung verdecken. Ihr Selbstvertrauen ist in der Gegenwart Ihres Chefs nicht sehr ausgeprägt. Cole Lowell ist nicht nur sehr gutaussehend sondern auch noch arrogant. Jedenfalls anderen gegenüber und manchmal oder ziemlich oft auch sehr undurchsichtig. Sein Verhalten wechselt und man möchte mehr über in erfahren. Die Autorin Lina Roberts hat einen flüssigen Schreibstil mit einer Geschichte gepaart, die mir persönlich sehr gut gefallen hat. Einzigster Kritikpunkt. Es hätte länger sein können. Denn das Lesevergnügen war kurz aber Super!!! ;) Meinung Alexandra Woods ist eigentlich recht zufrieden mit Ihrem Job und seit Jahren heimlich verliebt in Ihren Chef Cole Lowell. Da jeder in der Firma weiß das Cole mit Caroline zusammen ist, die anders als Lina Modellmaße hat, weiß Sie dass Sie niemals die erste Geige spielen wird. Geschweige das er sich für Sie interessieren könnte. Aber wie es der Zufall nun mal so will, kann eines Tages Caroline nicht mit auf Geschäftsreise und Alexandras Deutsch Kenntnisse werden benötigt. Alex freut sich schon darauf aber Cole ist nicht gerade sehr umgänglich und das zeigt sich auch kaum nach der Ankunft. Kaum dort angekommen treffen sich Alex und Cole mit Pohl Senior und Pohl Junior. Und ich muss sagen ich hatte eine extreme Abneigung gegen Pohl Junior und konnte Alex Gefühle voll und ganz nachvollziehen. Jedenfalls geht Lina davon aus, dass Sie Pohl Juniors Bettgenossin sein soll. Und das kommt für Alex nicht in Frage, erbost und stocksauer bricht sie den Abend ab und pfeffert Cole noch die treffenden Worte entgegen und entschließt sich zu kündigen. Aber der Abend ist noch jung und Cole und Sie scheinen doch besser zu harmonisieren als Alex es sich jemals erträumt hätte. Aber auch hier ist der Weg noch mit einigen Missverständnissen gepflastert und Alex muss lernen Cole zu vertrauen... Fazit Sehr empfehlenswert aber wegen der Erotik, nichts für jüngere! :D 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
kurz, knackig, viel zu schnell zu Ende
von büchersalat am 12.04.2016

Das Cover ist ok. Es passt zum Inhalt. Das es sich um eine Liebesgeschichte handelt merkt man ja bereits an dem Klappentext. Ich habe die Klappe gelesen und dachte mir, das wäre mal wieder etwas schönes für Zwischendurch. Was ich leider nicht gesehen habe und was mich immer etwas ärgert,... Das Cover ist ok. Es passt zum Inhalt. Das es sich um eine Liebesgeschichte handelt merkt man ja bereits an dem Klappentext. Ich habe die Klappe gelesen und dachte mir, das wäre mal wieder etwas schönes für Zwischendurch. Was ich leider nicht gesehen habe und was mich immer etwas ärgert, die Seitenzahl. Ich achte selten auf Seitenzahlen und war dementsprechend schockiert als da plötzlich nach knapp 80 Seiten bereits wieder "ENDE" stand. Hach, ich mag Kurzgeschichten irgendwie nicht, meistens sind es genau die Geschichten bei denen einfach alles zu schnell geht und vieles dadurch zu kurz kommt. Eine Liebesgeschichte auf so wenig Seiten zu reduzieren gelingt nicht vielen. Sie bekommen sich meist viel zu schnell und es ist immer die große Liebe. Zack wir kennen uns nun ganze 5 Seiten, Zeit zu heiraten und Babys, da lassen wir uns noch mind. 10 Seiten Zeit. :) Zum Anfang der Geschichte ist man direkt mitten drin in Alexandras Leben und somit in ihrem Gefühlschaos. Ihr Chef Cole hat sie mit nach Berlin für ein wichtiges Geschäft genommen. Sie ist schon lange heimlich in ihn verliebt und erhofft sich nun von dieser Reise viel mehr. Cole kann man nicht wirklich einordnen. Mal ist er nett und charmant und dann wieder eiskalt und auf Abstand. Sie kommen sich schnell näher und es knistert auf beiden Seiten mehr. Ich fand den Schreibstil sehr angenehm, auch die erotischen Szenen waren völlig in Ordnung. Die Grundidee ist natürlich keine neue, aber man kann daraus soviel machen, dass es irgendwie nie langweilig wird. Fazit Kurz, knackig, viel zu schnell zu Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der kleine erotische Quickie für Nebenbei
von Christiane Petra am 10.03.2015

Meine Meinung- ein persönlicher Eindruck Die Romanfiguren In der hier vorliegenden Kurzgeschichte , einem Ready-Steady Go, sind Alexandra , genannt Alex und Cole die Hauptfiguren. Mit Alex gehe ich gemeinsam auf diese erotische Reise der Lust ins beschauliche Berlin. Ich darf an ihrer Lust, ihrer Ektase und... Meine Meinung- ein persönlicher Eindruck Die Romanfiguren In der hier vorliegenden Kurzgeschichte , einem Ready-Steady Go, sind Alexandra , genannt Alex und Cole die Hauptfiguren. Mit Alex gehe ich gemeinsam auf diese erotische Reise der Lust ins beschauliche Berlin. Ich darf an ihrer Lust, ihrer Ektase und ihren geheimen Fantasien teilhaben, die mich natürlich auch nicht kalt lassen. Das Alex dabei nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht macht sie in meinen Augen zu der idealen Figur für dieses Abenteuer und mir leicht ihr zu folgen. Der Autorin gelingt es auf eine interessante Art und Weise trotz der Kürze der Geschichte dem Charakter von Alexandra Tiefe und Charme zu geben. Das gleiche gilt auch für den männlichen Charakter – Cole Lowell. Durch kleine Attribute, eingestreute Beschreibungen und witzige Dialoge gewinnt auch dieser Charakter an Profil und lässt ein realistisches Mannsbild für mich als Leserin zurück. So ergänzen sich beide Charaktere und runden das insgesamt stimmige Bild ab. Die Handlung, die Geschichte und die Erzählweise Die Handlung ist ganz klar die eines Erotikromans und die Autorin nimmt diesbezüglich kein Blatt vor den Mund. Sie redet nicht drum herum, sondern schreibt das was Frauen brauchen und wollen. Sinnlich, erotisch, leidenschaftlich und ekstatisch begehen die beiden Protagonisten ihre Liebe und treiben mir dabei, als Leserin die eigenen Gedanken in den Kopf. Ich erlebe die Fantasien der beiden und habe natürlich keine Chance mich einem Kopf Kino zu verweigern. Ich kenne glaube ich keine Leserin die bei diesen gekonnt gewählten Worten der Autorin gleichgültig geblieben wäre. Sie schafft es Akte der Lust und Ekstase zu schildern ohne vulgär oder abstoßend zu klingen. Die Geschichte ist aber nicht nur auf das Eine reduziert sondern rankt sich im Großen und Ganzen um die Geschäftsreise nach Berlin. So hat der Leser nochmal einen anderen Blickwinkel auf die beiden Protagonisten und lernt nebenbei noch einige andere Figuren kennen. Dadurch lockert die Autorin die ganze Geschichte auch ein wenig auf und bietet dem Leser mehr Facetten von sich an. Mir gefiel die Idee der Geschichte , die Umsetzung und auch das Ende sehr gut, da es sich vom klassischen Muster abhebt und dem Leser etwas neues, abseits schon zigmal gelesener Pfade anbietet. Das FAZIT Lina Roberts ist nicht nur gelungen mich zu einem anregenden Kopf Kino zu inspirieren, sondern sie hat mich auch mit einer Geschichte mit vielen Wendungen und interessanten Charakteren sehr gut unterhalten. Obwohl die Geschichte als Ready-Steady Go relativ kurz ist, habe ich nichts vermisst und diesen kleinen erotischen Quickie sehr genossen. Ich freue mich auf den zweiten Band – Ein Unfall mit bittersüßen Folgen- der diesen Monat erschienen ist. Sterne und Dankeschön Einzelwertung Cover 4 von 5 Sternen Romanfiguren 4 von 5 Sternen Handlung, Geschichte 5 von 5 Sternen Gesamtwertung 4,5 Sterne von 5 Sternen Ich danke der Autorin für die fantasiereichen, sinnlichen Momente, die ich mit dem Buch erleben durfte und dem Verlag Bookshouse für das Rezensionsexemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
hinreißend und verlockend erotisch...
von Angelblue am 22.10.2014

Alexandra Woods entspricht nicht den Modelmaßen. Leider scheint sie sich ihren fraulichen Vorzügen jedoch nicht bewusst zu sein und träumt deshalb nur von einer zärtlichen Begegnung mit ihrem unwiderstehlichen Chef. Auch auf der gemeinsamen Geschäftsreise macht sie sich nicht viel vor bis zu jenem Augenblick, als er ihr doch... Alexandra Woods entspricht nicht den Modelmaßen. Leider scheint sie sich ihren fraulichen Vorzügen jedoch nicht bewusst zu sein und träumt deshalb nur von einer zärtlichen Begegnung mit ihrem unwiderstehlichen Chef. Auch auf der gemeinsamen Geschäftsreise macht sie sich nicht viel vor bis zu jenem Augenblick, als er ihr doch näher kommt und sie die elterliche und vor allem züchtige Erziehung über Bord wirft. Denn er scheint der Ort zu sein, an dem sie sein möchte. Wäre da nicht Caroline... eine jahrelange Büroaffäre. Ich glaube, dass sich viele Frauen in Alex wieder erkennen werden. Denn welche Frau kann schon Maße wie 90-60-90 aufweisen ? ... und hat nicht jede Frau so ihre eigenen Träume? Schön an dieser Kurzgeschichte ist auf jeden Fall, dass mal ein "Problem" angesprochen wird, auch wenn es im Grunde gar keins ist... das Männer "nur" auf schlanke Frauen stehen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Kurzgeschichte
von Tami von littlecornerformybooks aus Wien am 06.07.2016

Meinung zum Cover: Das Cover ist ein Eyecatcher, mir gefällt es sehr gut und es war auch ein Grund wieso ich mich für das Buch entschieden habe. Meinung zum Inhalt: Unterhalten hat mich das Buch zwar schon ganz gut, einige Schwachstellen hat es in meinen Augen leider trotzdem. Vor... Meinung zum Cover: Das Cover ist ein Eyecatcher, mir gefällt es sehr gut und es war auch ein Grund wieso ich mich für das Buch entschieden habe. Meinung zum Inhalt: Unterhalten hat mich das Buch zwar schon ganz gut, einige Schwachstellen hat es in meinen Augen leider trotzdem. Vor allem die weibliche Protagonistin, Alexandra. Meistens ist sie ein schüchternes Mauerblümchen aber dann gibt es Momente, in denen sie selbstgewusst wirkt und sogar ihrem knallharten Chef, Cole, Paroli bietet. Auch mit ihm bin ich leider gar nicht warm geworden, ich finde ihn merkwürdig und nicht besonders nett. Wie sich Alex in ihn verlieben konnte, bleibt mir ein Rätsel. Der Schreibstil ist sehr angenehm, ich bin nur so durch die zirka 80 Seiten geflogen. Auch die erotischen Szenen haben mir sehr gut gefallen. Sehr ansprechend und nicht zu vulgär. Dass die Ereignisse alle sehr schnell passieren, ist natürlich bei einem Kurzroman kein Wunder, doch hier bekommt man leider den Eindruck, es würde alles vorbei rasen. Fazit: Wer eine kurze erotische Geschichte mit ein bisschen Romantik haben möchte, ist hier genau richtig. Viel Tiefgang hat die Geschichte allerdings nicht. Obwohl ich mit den Protagonisten nicht warm geworden bin, war es eine gute Unterhaltung für Zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nichts Neues
von einer Kundin/einem Kunden aus Walldorf am 23.04.2015

Meine Meinung: Da ich aktuell ganz viel zu lesen habe, war ich froh, dass uns Katzen etwas "kurzes" angeboten wurde. Pay in Love kommt als Novelle daher, perfekt für zwischendurch. Erotik darf dabei auch nicht fehlen, also durchaus ein rasches Leseabenteuer. Wie bei Novellen üblich, geht es kopfüber ins Geschehen und... Meine Meinung: Da ich aktuell ganz viel zu lesen habe, war ich froh, dass uns Katzen etwas "kurzes" angeboten wurde. Pay in Love kommt als Novelle daher, perfekt für zwischendurch. Erotik darf dabei auch nicht fehlen, also durchaus ein rasches Leseabenteuer. Wie bei Novellen üblich, geht es kopfüber ins Geschehen und ich darf Alexandra (Alex) Woods kennenlernen, die, nach kurzer Erklärung, in Berlin sitzt (aber aus London kommt), wo sie ihr Chef Cole mit hingeschleppt hat. Die gebürtige und streng katholisch erzogene Deutsche (wo ich mich frage, wie es zum Nachnamen Woods kommt, so deutsch ist der nämlich nicht) katapultiert sich dadurch ins perfekte Gefühlschaos, denn Cole ist heiß. Und eigentlich will sie ihn ja schon lange, wäre da nicht Caroline, seine vermeintliche Geliebte. So wie mir Cole vorgestellt wird, kann ich ihn nicht ansatzweise leiden, wenn ich ehrlich bin. Er ist mir zu perfekt und da reißt er es auch nicht raus, dass er insgeheim auf eine Frau mit Kurven steht. Ebenso unecht wirkt das Insiderwissen über den Sohn desjenigen, den er gerne als Vertragspartner hätte. Oha, ein Dom! Das lässt mich leider nur müde seufzen, denn es klingt und wirkt sehr inszeniert. Sex hingegen bietet diese Novelle viel. Sogar in verschiedenen Variationen - prima. Dennoch quatschen mir die zwei ein bisschen viel, also nicht so frei nach dem Motto, »wo hättest's denn gern«, sondern mehr so nach diesem, »Oh nimm mich, ich war ja so unartig«. Äh ja. Vielleicht liegt es daran, dass Alex die ganze Zeit über mit ihren Minderwertigkeitskomplexen kämpft, da sie nicht das 08/15 Modell darstellt, sondern die gewünschten Kanten bzw. Kurven beherbergt. Etwas rasch kam dann der Höhepunkt, der in diesem Zusammenhang dann tatsächlich mal nichts mit Sex zu tun hat, quasi der kleine unschöne Eklat, bevor es mit ganz viel Herz weitergehen kann, was die Autorin gut eingesetzt hat. Wobei, so am Rande die Frage im Raum stünde, wer hier wen wegen Körperverletzung verklagen kann. Fazit: Für die Unterhaltung zwischendurch sicher eine schmucke Geschichte, die hier und da ein wenig schwächelt, aber deswegen nicht mit wenig Gefühl und Herz daherkommt, generell und nüchtern betrachtet, ist es nicht wirklich etwas Besonderes, es ist einfach eine weitere Beziehungskiste zwischen reichem, hübschen Geschäftsmann und normalem Mädchen. Hier hätte man evtl. noch ein bisschen was aus dem imaginären Hut zaubern können. Aber dafür bekommt man sein Happyend. Wie es wohl weitergeht?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scheitert für mich an den Protagonisten
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 11.11.2014

Die Grundidee ist einfach: Die junge Alexandra ist hoffnungslos in ihren Chef verliebt, der hat jedoch eine Affäre mit seiner 19-jährigen Assistentin und beachtet Alexandra scheinbar überhaupt nicht. Bis sie ihn eines Tages doch auf eine Geschäftsreise begleiten darf und sich all ihre Träume zu erfüllen scheinen - nur... Die Grundidee ist einfach: Die junge Alexandra ist hoffnungslos in ihren Chef verliebt, der hat jedoch eine Affäre mit seiner 19-jährigen Assistentin und beachtet Alexandra scheinbar überhaupt nicht. Bis sie ihn eines Tages doch auf eine Geschäftsreise begleiten darf und sich all ihre Träume zu erfüllen scheinen - nur um dann in einem bösen Erwachen zu enden... Oder? Und sehr viel mehr hat die Geschichte in meinen Augen leider auch nicht zu bieten. Ich fand sie eher flach und wenig aufregend, alles passiert unheimlich schnell und hopplahopp, und auch die Wendungen am Schluss kamen für mich leider gar nicht so unerwartet, wie sie wahrscheinlich sein sollten. Ich hatte das Gefühl, dass die Handlung eigentlich ohnehin nur als Gerüst für die erotischen Szenen dienen sollte. Der Schreibstil ist eher einfach, liest sich aber durchaus flüssig und angenehm. In den erotischen Szenen schwingt er sich manchmal zu interessanteren, bildreicheren Beschreibungen auf, die ich zum Teil gelungen fand und zum Teil etwas zu blumig und klischeehaft. Dennoch, die erotischen Szenen sind einfallsreich und durchaus ansprechend geschrieben, was ja eigentlich das Wichtigste sein sollte bei einem Erotikroman, oder? Allerdings konnte mich die Erotik trotzdem nicht wirklich ansprechen, und auch nicht die Romantik - was daran lag, dass ich mit den Charakteren einfach nicht warm werden konnte, besonders nicht mit Cole Lowell, dem Chef. Denn den fand ich, zumindest am Anfang der Geschichte, sehr unangenehm. Er starrt Alexandra ungeniert auf die Brüste, als ihre Bluse vor Schweiß in der Sommerhitze an ihr klebt - und sie findet das direkt unheimlich erregend, obwohl er sich ihr gegenüber nicht gerade nett verhält. Und danach stürmt er türenknallend davon, was sie sich damit erklärt, dass ihr Anblick ihn so entsetzt hat, dass er vor Wut die Fassung verloren hat! Auch später gab es Szenen, die für mich beinahe eher nach sexueller Belästigung klangen als nach Erotik... Seine Vorstellung einer Liebeserklärung ist anscheinend, ihr entweder zu sagen, sie sei sein Viagra - oder anzudrohen, jeden Mann zu kastrieren, der an ihr Interesse zeigt. Alexandra ist im Prinzip eine sympathische junge Frau, aber ich fand wenig glaubhaft, wie begriffstutzig sie manchmal war; dadurch entstehen Konflikte und Probleme, wo eigentlich keine sind, was für mich aber nicht zur Spannung beitrug, weil es mir konstruiert vorkam. Sie zieht gewagte Schlüsse, die sie dann nicht hinterfragt, obwohl sich mit einem kurzem Gespräch alles klären ließe. Außerdem macht sie sich immer und immer wieder schlecht und sagt sich, dass Cole zu gut für sie ist und dass er sie gar nicht lieben kann, weil sie das nicht verdient hat. Dass sie uninteressant ist, pummelig, nicht in seiner Liga, dumm... Dass er gar nicht mit ihr ins Bett geht, weil ihm etwas an ihr liegt, sondern nur, weil sie gerade verfügbar ist. Auch als sie später ein anderer Mann belästigt, sagt sie sich direkt, dass das ihre Schuld ist. Mal ist sie gehemmt und verhält sich wie ein Mauerblümchen, dann wird sie kurz zur Femme Fatale, die Cole Paroli bietet... Ich hatte Schwierigkeiten damit, sie wirklich als glaubhafte Person wahrzunehmen. Fazit: 78 Seiten Erotik, verpackt in ein wenig Handlung. Eine junge Frau mit katastrophalem Selbstwertgefühl beginnt eine Affäre mit ihrem eiskalten, stahlharten Chef. Mit beiden konnte ich leider einfach nicht warm werden, wodurch Erotik und Romantik mich nicht wirklich ansprechen konnten, obwohl sich der Schreibstil durchaus angenehm liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagenow am 06.08.2014

Es ist eine Kurzgeschichte die sich flüssig liest und bei der die Liebe nicht zu kurz kommt. Am Ende stellt sich ein Missverständnis raus, aber mehr will ich nicht verraten. Diese erotische Geschichte sollte man gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Pay in Love

Pay in Love

von Lina Roberts

(10)
eBook
1,49
+
=
Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

von Lucinda Riley

eBook
15,99
+
=

für

17,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen