Thalia.de

Pearl Nolan und der tote Fischer

Ein Krimi von der englischen Küste

(58)
Krimi, Kulinarik und Küste: Pearl Nolan macht Lust auf Meer und Austern
Die charmante Pearl Nolan ist eine begnadete Köchin. Ihr Fischrestaurant im kleinen englischen Küstenort Whitstable lockt Einheimische und Touristen an. Aber eigentlich wollte Pearl immer Kommissarin werden. Endlich erfüllt sie sich ihren Traum und eröffnet ein Detektivbüro.
Als das jährliche Austernfest vor der Tür steht, überstürzen sich die Ereignisse.
Pearl bekommt es nicht nur mit zwei Toten, sondern auch mit einem äußerst attraktiven Kommissar aus London zu tun. Die Ermittlungen versprechen spannend zu werden …
Ein Wohlfuhlkrimi fur alle England - Liebhaber
Portrait
Sepp Leeb studierte Amerikanistik und übersetzt vor allem Spannungsliteratur. Unter vielen anderen hat er Thomas Harris, Lawrence Block und Michael Connelly ins Deutsche übertragen. Von Tom Knox hat er bisher die Thriller Genesis Secret und Cagot übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 15.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-471-35138-3
Verlag List Medien AG
Maße (L/B/H) 206/136/33 mm
Gewicht 394
Originaltitel The Whitstable Pearl Mystery
Verkaufsrang 48.380
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37356608
    Inferno / Robert Langdon Bd.4
    von Dan Brown
    (11)
    Buch
    9,99
  • 32725692
    Des Katers Kern / Pippa Bolle Bd.6
    von Auerbach & Keller
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44243201
    Lügenmauer
    von Barbara Bierach
    (86)
    Buch
    9,99
  • 44239725
    Blaue Nacht / Chas Riley Bd.6
    von Simone Buchholz
    (1)
    Buch
    14,99
  • 39179133
    Eisnattern / Chas Riley Bd.4
    von Simone Buchholz
    Buch
    9,99
  • 18667035
    Leichenblässe / David Hunter Bd.3
    von Simon Beckett
    (48)
    Buch
    9,99
  • 45244228
    Der stumme Zeuge
    von Edney Silvestre
    (1)
    Buch
    19,99
  • 45313069
    Rabenschwarzer Winter / Inspecteur Sebag Bd.3
    von Philippe Georget
    (37)
    Buch
    9,99
  • 45255483
    Survive - Du bist allein
    von Alexandra Oliva
    Buch
    14,99
  • 2946576
    Alta moda
    von Magdalen Nabb
    Buch
    9,90
  • 43961913
    Prey - Deine Tage sind gezählt / Jefferson Winter Bd.3
    von James Carol
    (4)
    Buch
    9,95
  • 46299349
    Böser Samstag / Frieda Klein Bd.6
    von Nicci French
    (4)
    Buch
    14,99
  • 43969696
    Schwarzes Herz / D.I. Helen Grace Bd.2
    von M. J. Arlidge
    (9)
    Buch
    9,99
  • 45244984
    Finderlohn
    von Stephen King
    (2)
    Buch
    14,99
  • 21245350
    London Boulevard
    von Ken Bruen
    (1)
    Buch
    8,95
  • 46298667
    Konklave
    von Robert Harris
    (7)
    Buch
    21,99
  • 41584057
    Der Irische Löwe
    von Annelie Wendeberg
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45244112
    Blumenkinder
    von Meike Dannenberg
    (1)
    Buch
    9,99
  • 43074477
    Furia / Sean Reilly Bd.1
    von Raymond Khoury
    Buch
    11,00
  • 44253146
    Weißer Schlaf
    von Emelie Schepp
    (2)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
22
18
18
0
0

Pearl Nolan und der tote Fischer – Amüsanter Krimi mit Spannung
von oztrail am 18.09.2016

Kurzbeschreibung: Pearl Nolan betreibt ein kleines Fischlokal im malerischen Küstenort Whitstable. Niemand kann kochen wie sie, und niemand kann besser Geheimnisse lüften. Erst kürzlich hat Pearl sich einen Lebenstraum erfüllt und ein Detektivbüro als zweites Standbein eröffnet. Doch da wird ein Austernfischer tot aufgefunden, der Tote ist ausgerechnet ihr... Kurzbeschreibung: Pearl Nolan betreibt ein kleines Fischlokal im malerischen Küstenort Whitstable. Niemand kann kochen wie sie, und niemand kann besser Geheimnisse lüften. Erst kürzlich hat Pearl sich einen Lebenstraum erfüllt und ein Detektivbüro als zweites Standbein eröffnet. Doch da wird ein Austernfischer tot aufgefunden, der Tote ist ausgerechnet ihr Lieferant. Der zurückhaltende, aber überaus attraktive Kommissar McGuire spricht von einem Unfall, aber Pearl weiß, dass das nicht stimmen kann. Pearl wird fortan mit ihm gemeinsam ermitteln ? ob McGuire nun will oder nicht. Mein Fazit: Das bunte Cover spiegelt den Inhalt des Krimis. Ein Örtchen an der Küste mit den bunten Strandhäusern. Pearl Nolan, eine Köchin mit eigenem Restaurant und nun auch Privatdetektivin findet ihren Austernlieferanten tot auf seinem Fischerboot. Pearl hatte zuvor einen recht unerfreulichen Termin mit Mr. Stroud. Dieser gereizte Mann, sollte Pearls erste Klient in ihrer neueröffneten Detektei werden. Aber nachdem Mr. Stroud von ihr wollte, dass Pearl ihren Austernlieferanten Vincent Rowe überwachen sollte, hat sie diesen Auftrag abgelehnt. Pearls hatte schon während des Gespräches mit Mr. Stroud ein ungutes Gefühl und versuchte nach dem Gespräch Vincent zu erreichen. Aber sie hörte nur die Stimme von der Mailbox. Vinnie in dunkle Geschäfte verwickelt, das konnte Pearl nicht glauben. Und dann findest sie Vinnie tot auf seinem Boot, aber anstatt gleich die Polizei zu rufen, fährt Pearl das Fischerboot zurück in den Hafen, da die Ebbe bereits eingesetzt hatte und die Native sonst auf dem Trockenen liegen blieb. Für die örtliche Polizei war Pearl jetzt nun die Hauptverdächtige. Sie wurde mit aufs Revier genommen. Dort wird sie dann von Kommissar McGuire nochmals eingehend befragt. Für Pearl steht nämlich fest, dass es sich hier um keinen Unfall handelt, sondern Vincent umgebracht wurde. Was beginnt ist ein netter, lustiger und doch spannender Krimi. Die kleinen Details zur Täterfassung sind sehr gut verpackt und Pearl baucht doch einige Zeit um den Täter zu entlarven. Auch der Leser gerät immer wieder auf eine falsche Spur. Das Ende der Ermittlungen ist aber doch überraschend. Die Erzählweise der Autorin ist frisch und sehr angenehm zu lesen. Neben den Ermittlungsarbeiten über Vinnies Tod, wird auch die Geschichte rund um Pearl und ihrer Familie, die aus der Mutter Dolly und ihrem Sohn Charlie besteht, erzählt. Und alles auf eine leichte Weise. Es wäre schön wenn es nicht bei der einen Geschichte von Pearl Nolan bleibt und es einen weiteren Ermittlungsfall geben wird. Ich kann hier eine klare Leseempfehlung abgeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Rafinesse und gutem Geschmack
von Peter aus Detmold am 13.09.2016

Pearl Nolan hat mir sehr gut gefallen. Eine junge Frau (und Mutter eines Sohnes) die nicht nur ein Standbein im Leben hat sondern gleich zwei vorweisen kann: Zum einen ihr eigenes kleines Restaurant mit der Spezialität des Ortes, Austern... Pearl Nolan hat mir sehr gut gefallen. Eine junge Frau (und Mutter eines Sohnes) die nicht nur ein Standbein im Leben hat sondern gleich zwei vorweisen kann: Zum einen ihr eigenes kleines Restaurant mit der Spezialität des Ortes, Austern , zum anderen einen Hang zum "Detektivieren" gepaart mit einer gehörigen Portion Neugier und auch Rafinesse. Natürlich spielt in diesem Buch auch das Lokalcholorit eine Rolle, das ich ganz toll finde und das mir richtig Spaß auf einen Urlaub dort macht. Aber lieber ohne Austern. Nicht ganz so mein Ding, glaube ich. Aber genau ihr Ding sind die Vorfälle dort: Ein Mord auf einem Boot (es trifft auch noch einen guten Bekannten von ihm) und die damit verbundenen Verwicklungen. Ausserdem ist da ja auch noch die junge Liebe ihres Sohnes.... und mehr verrate ich nicht. Sehr anschaulich und unterhaltsam geschrieben, ich würde mich über einen Nachfolger sehr freuen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
toller Krimi
von simi159 am 11.09.2016

Pearl Nolan betreibt ein Fischlokal im englischen Küstenort Whitstable. Ihr gehen die Touristen und ihr Lokal ein bisschen auf den Geist, denn ihr Herz schlägt mehr für ihr zweites Standbein…ihren Lebenstraum, den sie sich vor kurzem erfüllt hat. Ein Detektivbüro. Nur Aufträge gibt es noch nicht. Doch als Pearl ihren Austernlieferanten,... Pearl Nolan betreibt ein Fischlokal im englischen Küstenort Whitstable. Ihr gehen die Touristen und ihr Lokal ein bisschen auf den Geist, denn ihr Herz schlägt mehr für ihr zweites Standbein…ihren Lebenstraum, den sie sich vor kurzem erfüllt hat. Ein Detektivbüro. Nur Aufträge gibt es noch nicht. Doch als Pearl ihren Austernlieferanten, einen Fischer, tot auffindet, weiß sie, das war kein Unfall. Auch wenn der ermittelnde Kommissar, McGuire, das so sieht. Und so ermitteln sie gemeinsam, wer den Fischer getötet hat und warum er sterben musste. Fazit: Alle die Agatha Christies, Miss Marple geliebt haben oder jetzt Agatha Raisin mögen, werden Pearl Nolan lieben. Wieder ein kleiner Ort, in dem jeder jeden kennt und Traditionen eine große Rolle spielen. Als Leser taucht man tief ein, in diese Welt von Whitstable, seine Umgebung, die lokalen Besonderheiten sowie die historischen Gegebenheiten. Das verleiht der Geschichte neben den liebenswerten Charakteren eine besondere Note. Und der Fall, ja der Fall, wird mehr so nebenbei gelöst. Während man als Leser zu Gast ist, in diesem kleinen Ort und dem Austernfestival da. Die Charaktere sind gut beschrieben, passen perfekt in dieses Setting und wirken authentisch. Pearl ist eine tolle Ermittlerin und ihre Mutter echt eine coole Socke. Sehr gerne würde man auch mal Austern essen, bei ihr in dem kleinen Lokal im beschaulichen Whitstable. Das ist bestimmt nicht der letzte Fall, der Pearl so vor die Füsse fällt…auf den nächsten freue ich mich schon… Für diese locker, leichte Krimiunterhaltung mit einer frischen Meeresbrise und einem toten Fischer gibt es von mir 5 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 06.09.2016

Habe mir das Buch als eBook gegönnt, ging locker zu lesen und hat es geschafft durch seinen malerischen Stil einem die Küstenlandschaft nahezu bis ins Detail zu näher zu bringen; ich hatte fast das Gefühl, direkt dabei zu sein, so als sähe man einen Film. Als Krimi selbst würde... Habe mir das Buch als eBook gegönnt, ging locker zu lesen und hat es geschafft durch seinen malerischen Stil einem die Küstenlandschaft nahezu bis ins Detail zu näher zu bringen; ich hatte fast das Gefühl, direkt dabei zu sein, so als sähe man einen Film. Als Krimi selbst würde ich dieses Buch jedoch nicht bezeichnen, auch wenn immer wieder der Eindruck in mir erweckt wurde, es gäbe zahlreiche Parallelen zu Miss Marple – aber eben in einer weit jüngeren Ausführung. Mr. Cross war – auch wenn er später erst auf dem Bildschirm erschienen ist – als Mr. Stringer zu sehen, der Informationenbesorger; und auch der Inspektor hatte die ähnlichen Züge wie jeniger welcher in den bekannten Christie-Büchern (natürlich ohne die amouröse Gesinnung). Ich fand die Ausgabe überaus kurzweilig – und nachdem des Öfteren eben diese Austern angesprochen worden waren, habe ich mir gestern im Restaurant eine Portion bestellt: und wer weiß, vielleicht liegt es daran, dass man sie wirklich nur in Monaten mit einem R genießen sollte, meins war es jedenfalls nicht…aber ich bin um eine Erfahrung reicher, Dank dieses Buches! :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnder Küstenkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 02.09.2016

Mit "Pearl Nolan - Und der tote Ficher" von Autorin Julie Wassmer liegt dem Leser ein fesselnder Küstenkrimi vor. Wir lernen gleich zu Beginn der Handlung die Protagonistin und heimliche Ermittlerin Pearl Nolan kennen. Sie betreibt ein gut gehendes Seafood-Restaurant im kleinen englischen Küstenort Whistable. Sie ist familiär sehr... Mit "Pearl Nolan - Und der tote Ficher" von Autorin Julie Wassmer liegt dem Leser ein fesselnder Küstenkrimi vor. Wir lernen gleich zu Beginn der Handlung die Protagonistin und heimliche Ermittlerin Pearl Nolan kennen. Sie betreibt ein gut gehendes Seafood-Restaurant im kleinen englischen Küstenort Whistable. Sie ist familiär sehr eingebunden, bekommt Unterstützung von ihrer Mutter Dolly und seit ihr Sohn Charlie studiert hat sie nun auch trotz des Kochens wieder mehr Zeit und realisiert ihren heimlichsten Wunsch und eröffnet ein kleines Detektivbüro. Eines Tages soll sie einen Auftrag übernehmen. Ein gewisser Mr. Stroud möchte Pearl beauftragen, Informationen üben den zahlungsunwilligen oder -unfähigen Fischer Vinnie Rowe einzuholen. Pearl lehnt diesen Auftrag ab, denn dieser Fischer ist nicht nur ihr Austernlieferant, ondenr auch ein guter Freund. Als er auf ihre Anrufen nicht reagiert, macht sie sich auf der Suche nach ihm und entdeckt sein Fischerboot "Native" einsam und verlassen, doch als sie das Boot starten will entdeckt sie auch die Leiche des Freundes im Wasser treibend und muss als Opferfinderin der Polizei Rede und Antwort stehen. Vernommen wird sie vom äußerst attraktiven Kommissar McGuire, der zunächst von einem Unfall ausgeht. Doch Pearl glaubt daran nicht, hatte sie doch zuvor Besuch dieses ominösen Mr. Stroud, nur weilt dieser bald selbst nicht mehr unter den Lebenden.... Dieser Küstenkrimi ist nicht nur äußerst spannend geschrieben mit ebenso spannenden Verwicklungen, sondern wirkt eben sehr anschaulich, da Pearl, ihre Familie, ihr Restaurant ... sehr detailliert beschrieben werden, Pearl ist einem auf Anhieb sympathisch. Den engischen Küstenort Whistable, von dem ich noch nie zuvor gehört hatte, hatte ich auch buchstäblich vor Augen. Die Idee, dass Privat- und Hobby-Ermittler immer mehr die Falllösung in Kriminalromanen übernehmen ist inzwischen bewährt und verbindet eben den eigentlichen Fall als Rahmenhandlung mit der jeweiligen Protagonistin und deren Privatleben als angenehme Nebenhandlung. Insgesamt hat mich dieser Krimi mit seiner Handlung und den Charakteren sehr gut und packend unterhalten, so dass ich gerne 5 Sterne vergebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimi mit Charme und Witz
von AKRD am 29.08.2016

Endlich mal ein Krimi, der sich aus der breiten Masse hervorhebt ! 336 Seiten mit einer sehr unterhaltsamen Protagonistin, die frischen Wind in die Krimiriege bringt. Danke, Julie Wassmer ! Nach nur wenigen Seiten hatte ich schon das Gefühl, selbst in Whitstable zu lesen – so anschaulich beschreibt die Autorin diese... Endlich mal ein Krimi, der sich aus der breiten Masse hervorhebt ! 336 Seiten mit einer sehr unterhaltsamen Protagonistin, die frischen Wind in die Krimiriege bringt. Danke, Julie Wassmer ! Nach nur wenigen Seiten hatte ich schon das Gefühl, selbst in Whitstable zu lesen – so anschaulich beschreibt die Autorin diese Gegend, die zu einem ausgedehnten Erholungsurlaub einlädt. Wäre da nicht der Mord an einem Fischer, der auch noch Pearl´s Lieferant ist. Pearl hat ein Fischlokal und baut sich gerade ein zweites Standbein als Detektivin auf. Da kommt ihr der Mord ja nun gerade äußerst ungelegen... Obwohl... Da könnte sie gleich beweisen, was sie als Detektivin drauf hat..! Natürlich gibt es auch wieder einen attraktiven Kerl, der mit Pearl zusammenarbeitet – scheint unerlässlich, aber da es nicht kitschig wird, passt es hier auch sehr gut zur Geschichte. Von daher, alles gut ! Ein gut ausgeklügelter Krimi, der mit Charme und Witz gut unterhält !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pear Nolan, die Erste
von Anyah Fredriksson aus Hannover am 15.08.2016

Pearl Nolan, Mutter eines Sohnes, Charlie, führt, unterstützt von ihrer Mutter Dolly, das Seafood-Restaurant „Pearl's“ in der kleinen Hafenstadt Whitstables an der Südost-Küste Englands. Mit dem in Kürze startenden örtlichen und jährlich stattfindenden Oyster Festival sollte Pearl ausgelastet sein, so könnte man zumindest denken. Doch da es seit jeher... Pearl Nolan, Mutter eines Sohnes, Charlie, führt, unterstützt von ihrer Mutter Dolly, das Seafood-Restaurant „Pearl's“ in der kleinen Hafenstadt Whitstables an der Südost-Küste Englands. Mit dem in Kürze startenden örtlichen und jährlich stattfindenden Oyster Festival sollte Pearl ausgelastet sein, so könnte man zumindest denken. Doch da es seit jeher ihr Traum ist, Kommissarin zu sein – hat sie doch einmal als Polizistin gearbeitet, hat sie sich ihrem Traumberuf derzeit etwas näher gebracht, denn Pearl hat gerade neu eine Privatdetektei eröffnet. Als sie eines Abends auf die Leiche des Austern-Fischers Vincent „Vinnie“ Rowe stößt, weist zunächst zwar alles auf einen tragischen Unfall hin, wäre da nicht just am selben Tag ein Klient, Mr. Stroud, bei Pearl erschienen, mit dem Auftrag, Erkundigungen über Vinnies Vermögensverhältnisse einzuziehen. Diesen Auftrag hatte Pearl zwar dankend abgelehnt, doch nun beginnt sie im Fall des toten Fischers zu ermitteln, denn der Londoner Detective Chief Inspektor Mike McGuire scheint sie als Hauptverdächtige auserkoren zu haben. Die Autorin Julie Wassmer legt mit ihrem Debütkriminalroman, dem Auftakt einer Reihe, ein kleines Meisterwerk vor. Ihrem Schreibstil ist deutlich anzumerken, dass sie bereits seit Jahren für den BBC schreibt – professionell und wohlproportioniert erzählt sie uns Lesern von der Privatdetektivin und Köchin Pearl Nolan in ihrem ersten Fall. Sie tut dies in schöner Sprache, gutem Tempo und flüssig. Die Charaktere sind ausgeprägt, intensiv und versprühen Leben. Zudem schildert Julie Wassmer die einzigartige Schönheit und das Leben an Englands Küste. Genial finde ich die Idee der Autorin, Pearl zwei Berufe gleichzeitig ausüben zu lassen, das macht das Lesen interessant und abwechslungsreich. Sehr gerne vergebe ich diesem Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Punkten und empfehle es unbedingt weiter. Julie Wassmer konnte bei mir in den Kategorien Gefühl, Spannung, Überraschung und Pageturner voll punkten. Diese Art von Kriminalroman habe ich zuletzt bei Diane Mott Davidson und Rita Mae Brown gelesen und geschätzt, mit Julie Wassmer habe ich nun eine ebenbürtige Nachfolgerin für mich entdeckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt für eine neue Krimireihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterschleißheim am 13.08.2016

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Die Häuser sind einer der Schauplätze des Krimis und daher gut gewählt. Auch die Farben gefallen mir sehr gut. Sie geben die vorherrschende gute Laune wieder. Die Hauptcharaktere sind sehr plastisch von ihren Charaktereigenschaften beschrieben. Nolan ist richtig sympathisch und auch ihre Familie... Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Die Häuser sind einer der Schauplätze des Krimis und daher gut gewählt. Auch die Farben gefallen mir sehr gut. Sie geben die vorherrschende gute Laune wieder. Die Hauptcharaktere sind sehr plastisch von ihren Charaktereigenschaften beschrieben. Nolan ist richtig sympathisch und auch ihre Familie schließt man sehr schnell ins Herz. Der Spannungsaufbau geschieht meiner Meinung nach sehr gut und ich habe bis kurz vor Schluss nicht mit Sicherheit sagen können, wer der Täter war. Auch die Verknüpfung der verschiedenen "Leben" von Nolan fließen nahtlos ineinander. Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kann sehr flüssig und schnell gelesen werden. Ich bin schon sehr auf den zweiten Teil gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Wohlfühlkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 09.08.2016

Pearl Nolan, die Protagonistin dieses Buches, führt ein Fischlokal an der englischen Küste im malerischen Ort Whitstable. Sie kocht wie keine andere, doch ihr Leidenschaft gilt der Kriminologie. Deswegen erfüllt sich sich einen Herzenswunsch und eröffnet in Whitstable ein Dedektivbüro.Sie bleibt auch nicht lange arbeitslos. Ein Austernfischer wird tot... Pearl Nolan, die Protagonistin dieses Buches, führt ein Fischlokal an der englischen Küste im malerischen Ort Whitstable. Sie kocht wie keine andere, doch ihr Leidenschaft gilt der Kriminologie. Deswegen erfüllt sich sich einen Herzenswunsch und eröffnet in Whitstable ein Dedektivbüro.Sie bleibt auch nicht lange arbeitslos. Ein Austernfischer wird tot aufgefunden, ein Mann, der ihr nicht unbekannt ist. Also begibt sich Pearl auf Mördersuche, sehr zum Missfallen des ermittelnden Kommissars. Und es bleibt nicht bei einer Leiche ..... Mit viel Flair und Humor beginnt eine neue Krimireihe, die eine mehr als sympathische Ermittlerin in den Mittelpunkt stellt. Man darf sich auf weitere Folgen freuen. Außerdem läuft einem öfter das Wasser im Mund zusammen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
humorvoller und spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 06.08.2016

Das Cover ist bunt und vielversprechend. Die Autorin hat es geschafft, humorvoll und sehr stimmungsvoll die Leser zu unterhalten. Die Schilderungen der Landschaft und ihrer Bewohner stimmt einem voll den Urlaub ein. Der Krimi ist spannend geschrieben; man wusste... Das Cover ist bunt und vielversprechend. Die Autorin hat es geschafft, humorvoll und sehr stimmungsvoll die Leser zu unterhalten. Die Schilderungen der Landschaft und ihrer Bewohner stimmt einem voll den Urlaub ein. Der Krimi ist spannend geschrieben; man wusste bis zum Schluss nicht, wer der Mörder bzw. Mörderin ist und wie die einzelnen Todesfälle zusammen gehören. Dieser Krimi ist sehr unterhaltsam und trotzdem spannend. Ich war gefesselt von dem Schreibstil, der immer wieder animierte, weiter zu lesen. Es gibt selten einen Krimi, bei dem nicht schon wesentlich früher bekannt ist, wer der Mörder ist und der aber trotzdem Spannung bis zum Schluss aufweist. Ich hoffe, noch mehr von dieser Autorin lesen zu können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schöner, stimmiger und humorvoller Krimi - ein toller Einstieg in eine neue Krimiserie
von geheimerEichkater aus Essen am 05.08.2016

Pearl, die „gut mit Menschen kann“, betreibt als begnadete Köchin das Fischrestaurant „Pearl“ in Whitstable und seit Kurzem, nach dem Auszug ihres Sohnes Charlie, auch eine kleine Detektei – eigentlich ein lang gehegter Wunsch, denn ursprünglich hatte sie eine Ausbildung bei der Polizei begonnen, diese nach Charlies Geburt abgebrochen... Pearl, die „gut mit Menschen kann“, betreibt als begnadete Köchin das Fischrestaurant „Pearl“ in Whitstable und seit Kurzem, nach dem Auszug ihres Sohnes Charlie, auch eine kleine Detektei – eigentlich ein lang gehegter Wunsch, denn ursprünglich hatte sie eine Ausbildung bei der Polizei begonnen, diese nach Charlies Geburt abgebrochen und sich dann als alleinerziehende Mutter dem Aufbau des „Pearls“ gewidmet. Mit viel Witz und englischem Humor erzählt Julie Wassmer von Pearls Gespräch mit ihren potentiellen ersten Detekteikunden, von ihren beiden Leichenfunden, ihren Ermittlungen – auch in Zusammenarbeit mit dem neu nach Whitstable versetzten Chief Inspector Mike Mc Guire. Das alles findet vor dem Hintergrund des jährlich zelebrierten Austernfestes statt, wobei auch Emotionen , Vergangenheitsbewältigung einiges mehr nicht zu kurz kommen. Lockerleicht erzählt, mit vielen Nebenhandlungen und Details hat Julie Wassmer einen sehr ansprechenden, leicht zu lesenden und sehr unterhaltsamen ersten Teil einer neuen Krimireihe geschrieben. Die äußerst sympathischen Akteure sowie der Ort Whitstable werden zum Einstieg in diese Serie besonders ausführlich beschrieben. Das farbenfrohe Cover zeigt einige Strandhäuschen des Ortes, in dem auch eine der beiden Leichen dieses Krimis von Pearl gefunden werden. Die Beschreibungen von Orten oder dem Austernfest haben mir sehr gut gefallen; sie waren so ausführlich, dass ich das Gefühl hatte, mittendrin zu stehen; einiges habe ich dann auch online gesucht und alles entsprach genau dem Beschriebenen, z.B. das Hotel Margate in Walpole oder das einwöchige „Whitstable Oyster Festival“, das traditionell jedes Jahr im Juli gefeiert wird. Ich glaube, für das „Pearl“ stand das „Oyster Fishery Company Restaurant“ Pate; bei den Fotos seiner website sieht selbst die Inneneinrichtung aus, als wäre diese, so wie im Buch, mit Dekoartikeln von Dolly, Pearls Mutter, eingerichtet.... Ich mag es sehr, wenn alles so authentisch beschrieben wird und ich beim Lesen den Eindruck gewinne, mich dort auszukennen, mir sogar Bilder dazu ansehen kann. Am Ende des Buches angekommen, lüftet sich für mich das Geheimnis durch den hinteren Klappentext: Julie Wassner schreibt seit 20 Jahren Drehbücher für die BBC und lebt in Whitstable. Fazit: Ein schöner, stimmiger und humorvoller Krimi von der englischen Küste; ich freue mich schon auf Pearls nächsten Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Englischer Sommerkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 05.08.2016

Cover und Klappentext, sowie die LP passen stimmig zusammen. Hier erwartet der Leser einen sommerlicherlichen Kriminalroman von der englischen Süd-Küste. Im malerischen Whitstable führt Pearl Nolan ein Seafood-Restaurant. Wäre sie damals nicht schwanger geworden, hätte sie weiterhin bei der Polizei gearbeitet , doch nun, da der Sohn studiert und... Cover und Klappentext, sowie die LP passen stimmig zusammen. Hier erwartet der Leser einen sommerlicherlichen Kriminalroman von der englischen Süd-Küste. Im malerischen Whitstable führt Pearl Nolan ein Seafood-Restaurant. Wäre sie damals nicht schwanger geworden, hätte sie weiterhin bei der Polizei gearbeitet , doch nun, da der Sohn studiert und jetzt auch eine Freundin hat, möchte sie eine Detektei eröffnen. Für ihren ersten Klienten Mr. Stoud soll sie Vinnie, einen alten Bekannten und Austernfischer, ausspionieren. Sie lehnt den Fall zwar ab, findet dann aber Vinnie ertrunken an seiner Ankerkette und kurz darauf Mr. Stoud an Herzversagen gestorben in einer von außen verschlossenen Strandhütte. DCI McGuire, neu in Whitstable, vernimmt Pearl, glaubt aber eher an einen Unfall und eine natürliche Todesursache. Pearl, die eigentlich mit dem Oyster Festival genug zu tun hätte, beginnt eigene Nachforschungen. Mit sehr viel Lokalkolorit und Einblicken in das Leben der Beteiligten gerät der Fall eher zur Nebensache. Ein leicht zu lesendes Buch mit durchaus interessanten Charakteren, das leider sowohl als Sommerroman, wie auch als Kriminalroman ein wenig zu oberflächlich bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hart bei Graz am 04.08.2016

Mit „Pearl Nolan und der tote Fischer“ ist der Autorin ein spannender Auftakt einer neuen Krimireihe gelungen. Mir sind bereits zu Beginn der Geschichte Ähnlichkeiten mit anderen englischen Krimireihen von Jean Goodhind oder Anne Granger aufgefallen. Als Hauptfigur eine junge Frau die gern ermittelt, der attraktive Kommissar, dazu eine... Mit „Pearl Nolan und der tote Fischer“ ist der Autorin ein spannender Auftakt einer neuen Krimireihe gelungen. Mir sind bereits zu Beginn der Geschichte Ähnlichkeiten mit anderen englischen Krimireihen von Jean Goodhind oder Anne Granger aufgefallen. Als Hauptfigur eine junge Frau die gern ermittelt, der attraktive Kommissar, dazu eine exzentrische Mutter. Man kann schon zu Beginn Vermutungen anstellen, ob und in welchem Band die beiden ein Paar werden. Es mangelt nicht an Klischees und die Beschreibung des beschaulichen Küstenstädtchens lässt Urlaubsstimmung aufkommen. Obwohl sich die Geschichte eher als Unterhaltungsroman liest, sind die Morde sehr brutal und die Leichen grausig detailliert beschrieben. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Ich lese sehr gern Krimireihen – vor allem englische – und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Beim Lesen bekommt man Lust, sofort nach Whitstable zu reisen und die köstlich beschriebenen Speisen zu probieren. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band. Dieser war absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und unterhaltsam
von zauberblume am 25.07.2016

"Pearl Nolan und der Tote Fischer" von Julie Wassmer ist ein spannender und unterhaltsamer Krimi, der vor der englischen Küste spielt. Die Autorin entführt uns in das kleine Städtchen Whitstable. Hier lernen wir die bezaubernde Pearl Nolan kennen, die eine begnadete Köchin ist und hier in dem kleinen englischen Küstenort... "Pearl Nolan und der Tote Fischer" von Julie Wassmer ist ein spannender und unterhaltsamer Krimi, der vor der englischen Küste spielt. Die Autorin entführt uns in das kleine Städtchen Whitstable. Hier lernen wir die bezaubernde Pearl Nolan kennen, die eine begnadete Köchin ist und hier in dem kleinen englischen Küstenort ein Fischrestaurant betreibt. Pearl wollte eigentlich Kommisar werden, doch wie das Leben manchmal so spielt, kommt es oft anders als man denkt. Jetzt hat sie sich jedoch noch einen Traum verwirklicht. Sie hat ein kleines Detektivbüro eröffnet. Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse, das jährliche Austernfest steht vor der Tür und Pearl bekommt es mit zwei Toten zu tun. Und wäre da nicht der smarte Kommissar. Ich bin begeistert und wäre gerne noch länger in Whitstable geblieben. Hier ist es traumhaft schön. Ich hätte in Pearl Restaurant gern ihre Fischgerichte probiert, es läuft dem Leser ja das Wasser im Mund zusammen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Man ist einfach mittendrin im Geschehen. Ich begleite Pearl bei ihren Erkundigungen und würde mich gerne mal mit ihr unterhalten. Der Kommissar ist ja auch ein äußerst sympathischer Mensch und ein gewisses Knistern ist zwischen den beiden ja auch zu spüren. Doch ob darauf mehr werden kann? Ich war von der spannenden und unterhaltsamen Krimi wirklich restlos begeistert. Ich hoffe, dass es wieder mal Neues von Pearl Nolan gibt. Gerne würde ich Whitstable wieder einen Besuch abstatten. Das traumhafte Cover ist auch ein echter Hingucker. Passt wunderbar zur Geschichte. Für mich ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühbuch. Gerne vergebe ich 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Krimi mit Schmunzelfaktor
von HK1951/trucks am 25.07.2016

Allein schon das Cover mit dem ein wenig blutenden Seestern und den „schreienden“ Farben finde ich wirklich gelungen. Ein echter „eye-catcher“, der einem im Buchladen auch zwangsläufig auffällt und das durchaus positiver Natur. Pearl Nolan ist eine junge Frau, die ein kleines Fischlokal ihr Eigen nennen darf, das auch noch... Allein schon das Cover mit dem ein wenig blutenden Seestern und den „schreienden“ Farben finde ich wirklich gelungen. Ein echter „eye-catcher“, der einem im Buchladen auch zwangsläufig auffällt und das durchaus positiver Natur. Pearl Nolan ist eine junge Frau, die ein kleines Fischlokal ihr Eigen nennen darf, das auch noch in einem wunderschönen kleinen Örtchen namens Whitstable liegt. Dort ist es sehr malerisch und ruhig an sich. Doch ihr wahrer Berufswunsch ist ein anderer: Detektivin. Und den erfüllt sich Pearl auch und eröffnet ein Detektivbüro. Als ein Toter aufgefunden wird, sieht sie ihre Chance. Doch dieser war ausgerechnet ihr Lieferant... Der zurückhaltende, aber überaus attraktive Kommissar McGuire spricht von einem Unfall, aber Pearl weiß, dass das nicht stimmen kann. Pearl wird fortan mit ihm gemeinsam ermitteln – ob McGuire nun will oder nicht. „Pearl Nolan und der tote Fischer“ ist nicht nur ein lustiges, sondern auch spannendes Buch. Ich habe länger nicht mehr so Unterhaltsames gelesen, das war wirklich toll ! Besonders Pearl als Hauptfigur fand ich prima. Sie ist mal so ganz anders und absolut sympathisch. Man wünscht ihr nur das Beste und sieht ihr gern bei ihrem Leben zu. Ich habe das Buch schon weiterempfohlen und auch dort kam es sehr gut an. Ganz klar ein Kandidat für 5 Sterne !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Krimi mit Schmunzelfaktor
von HK1951/trucks am 25.07.2016

Schöner Krimi mit Schmunzelfaktor Allein schon das Cover mit dem ein wenig blutenden Seestern und den „schreienden“ Farben finde ich wirklich gelungen. Ein echter „eye-catcher“, der einem im Buchladen auch zwangsläufig auffällt und das durchaus positiver Natur. Pearl Nolan ist eine junge Frau, die ein kleines Fischlokal ihr Eigen nennen darf,... Schöner Krimi mit Schmunzelfaktor Allein schon das Cover mit dem ein wenig blutenden Seestern und den „schreienden“ Farben finde ich wirklich gelungen. Ein echter „eye-catcher“, der einem im Buchladen auch zwangsläufig auffällt und das durchaus positiver Natur. Pearl Nolan ist eine junge Frau, die ein kleines Fischlokal ihr Eigen nennen darf, das auch noch in einem wunderschönen kleinen Örtchen namens Whitstable liegt. Dort ist es sehr malerisch und ruhig an sich. Doch ihr wahrer Berufswunsch ist ein anderer: Detektivin. Und den erfüllt sich Pearl auch und eröffnet ein Detektivbüro. Als ein Toter aufgefunden wird, sieht sie ihre Chance. Doch dieser war ausgerechnet ihr Lieferant... Der zurückhaltende, aber überaus attraktive Kommissar McGuire spricht von einem Unfall, aber Pearl weiß, dass das nicht stimmen kann. Pearl wird fortan mit ihm gemeinsam ermitteln – ob McGuire nun will oder nicht. „Pearl Nolan und der tote Fischer“ ist nicht nur ein lustiges, sondern auch spannendes Buch. Ich habe länger nicht mehr so Unterhaltsames gelesen, das war wirklich toll ! Besonders Pearl als Hauptfigur fand ich prima. Sie ist mal so ganz anders und absolut sympathisch. Man wünscht ihr nur das Beste und sieht ihr gern bei ihrem Leben zu. Ich habe das Buch schon weiterempfohlen und auch dort kam es sehr gut an. Ganz klar ein Kandidat für 5 Sterne !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pearl Nolan und der tote Fischer
von einer Kundin/einem Kunden aus Mengen am 22.07.2016

Das Buch " Pearl Nolan und der tote Fischer" von Julie Wassner fällt durch sein buntes Cover, das einen sofort in Urlaubsstimmung versetzt, auf. Dem entspricht auch der Schreibstil, er ist locker spannend und sehr angenehm zu lesen. Die Hauptfigur Pearl Nolan besticht durch ihre Vielseitigkeit. Zum einen... Das Buch " Pearl Nolan und der tote Fischer" von Julie Wassner fällt durch sein buntes Cover, das einen sofort in Urlaubsstimmung versetzt, auf. Dem entspricht auch der Schreibstil, er ist locker spannend und sehr angenehm zu lesen. Die Hauptfigur Pearl Nolan besticht durch ihre Vielseitigkeit. Zum einen betreibt sie mit sehr großem Erfolg ein Spezialitäten Restaurant. Andererseits füllt sie dieser Beruf nicht vollständig aus, so dass sie nebenbei noch ein Detektivbüro eröffnet hat. Pearl ist alleinerziehend und ihr Sohn gerade am Selbständig werden. Innerhalb zweier Tage trifft Pearl durch Zufall auf zwei Leichen. Jedoch kommt ihr alles etwas merkwürdig vor und sie versucht die Zusammenhänge zwischen den Toten zu ergründen. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, es hat mich sehr gut unterhalten. Es war spannend und unvorhersehbar. Ich kann " Pearl Nolan und der tote Fischer" nur wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswert
von Oma57 am 21.07.2016

Pearl Nolan betreibt ein kleines Fischlokal im malerischen Küstenort Whitstable. Ihr Hobby ist ermitteln und so hat sie ein Detektivbüro als zweites Standbein eröffnet. Da passiert ein Mord und der Tote ist ausgerechnet ihr Lieferant.Kommissar McGuire spricht von einem Unfall, aber Pearl weiß, dass das nicht stimmen kann. Pearl... Pearl Nolan betreibt ein kleines Fischlokal im malerischen Küstenort Whitstable. Ihr Hobby ist ermitteln und so hat sie ein Detektivbüro als zweites Standbein eröffnet. Da passiert ein Mord und der Tote ist ausgerechnet ihr Lieferant.Kommissar McGuire spricht von einem Unfall, aber Pearl weiß, dass das nicht stimmen kann. Pearl wird fortan mit ihm gemeinsam ermitteln - ob McGuire nun will oder nicht. Die Leseprobe war wirklich spannend und lustig zugleich. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben und man bekommt Lust ,das Buch zu lesen. Das Cover des Buches hat mich persönlich sehr angesprochen, und ich wurde nicht enttäuscht.Das Buch eignet sich hervorragend als Sommerlektüre und ich freue mich auf mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein packender Sommerkrimi für alle England-Liebhaber.
von Inge Weis aus Pirmasens am 21.07.2016

Die charmante Pearl Nolan ist eine begnadete Köchin. Ihr Fischrestaurant im kleinen englischen Küstenort Whitestable lockt Einheimische und Touristen an. Das idyllische Fischerstädtchen Whitstable war nicht nur zunehmend beliebter, sondern auch weltoffener geworden, als es jemals gewesen war, und... Die charmante Pearl Nolan ist eine begnadete Köchin. Ihr Fischrestaurant im kleinen englischen Küstenort Whitestable lockt Einheimische und Touristen an. Das idyllische Fischerstädtchen Whitstable war nicht nur zunehmend beliebter, sondern auch weltoffener geworden, als es jemals gewesen war, und das »Pearl’s« profitierte in jeder Hinsicht von dieser Entwicklung, die mit einer landesweit rückläufigen Rate von Balkonienurlaubern einherging. Aber eigentlich wollte Pearl immer Kommissarin werden. Endlich erfüllt sie sich ihren Traum und eröffnet ein Detektivbüro. Als das jährliche Austernfest vor der Tür steht, überstürzen sich die Ereignisse. Pearl bekommt es nicht nur mit zwei Toten, sondern auch mit einem äußerst attraktiven Kommissar aus London zu tun. Pearl wird fortan mit ihm gemeinsam ermitteln – ob McGuire nun will oder nicht....Turbulenter Fall, stimmige Charaktere, viel englische Lebensart und das beste Seafood - außer Austern gibts noch eine ganze Reihe anderer interessanter Gerichte: Oktopus in leichtem Chili-Tempurateig, gebratene und in Brotkrumen gewendete Jakobsmuscheln oder marinierte Thunfisch-, Makrelen- und Wildlachs-Sashimi. Hier wurde kein großspuriges kulinarisches Statement abgegeben, sondern ein klares Bekenntnis zu einfachen Gerichten mit hochwertigen Zutaten in Pearl’s Oyster Bar. Die Ermittlungen versprechen spannend zu werden....Krimi, Kulinarik und Küste: Pearl Nolan macht Lust auf Meer und Austern. Ein wunderbares Sommerbuch, das einen einlädt in Pearls und Mike McGuires Geschichte einzutauchen und das einen am Ende einfach mit einem guten Gefühl zurücklässt. Wie eine Flasche Prosecco. Aber ganz ohne Kater! Es perlte und prickelte, über 328 Seiten. Ein Wohlfühlkrimi für alle England Liebhaber. Ein köstlicher Roman, gespickt mit Wortwitz, angefüllt mit Situationskomik und randvoll mit liebenswerten, aber exzentrischen Persönlichkeiten. Ein unbeschwertes Leseerlebnis!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
humorvoller Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2016

Pearl Nolan ist die Hauptperson in diesem Buch, sie führt ein Fischlokal an der englischen Küste. Ihr Herz hängt jedoch an der Kriminologie, deswegen eröffnet sie ein Detektivbüro... Durch das Auffinden, eines ihr nicht unbekannten Austernfischers, begibt sich Pearl auf die Suche nach dem Mörder... doch es bleibt nicht bei... Pearl Nolan ist die Hauptperson in diesem Buch, sie führt ein Fischlokal an der englischen Küste. Ihr Herz hängt jedoch an der Kriminologie, deswegen eröffnet sie ein Detektivbüro... Durch das Auffinden, eines ihr nicht unbekannten Austernfischers, begibt sich Pearl auf die Suche nach dem Mörder... doch es bleibt nicht bei diesem einen Zwischenfall. Die ermittelnde Polizei ist gar nicht begeistert über die "Mitarbeit" von Pearl... Eine humorvolle Geschichte, die eine tolle neue Krimireihe verspricht... sympathische Hauptperson, mit Charme, Humor... Der Schreibstil und die Geschichte haben das Buch unglaublich spannend gemacht, aber auch die sympathische Ermittlerin regt zum Weiterlesen an. Ein wirklich tolles Buch für Krimifans, das man gelesen haben sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Pearl Nolan und der tote Fischer

Pearl Nolan und der tote Fischer

von Julie Wassmer

(58)
Buch
14,99
+
=
Thera-Band® Schulter und Nacken

Thera-Band® Schulter und Nacken

von Simone Tatay

Buch
14,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen