Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Perfectly Royal

Eine Liebe gegen jede Regel

(4)
Meldrina, ein kleiner Inselstaat vor der Küste Frankreichs, wird seit jeher von einer einflussreichen Königsfamilie regiert. Als Teil dieser Familie muss sich auch Prinz Thomas den strengen Regeln der Monarchie beugen. Dabei würde er viel lieber rauschende Partys feiern und mit schönen Frauen flirten. Als Thomas jedoch Anna kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Er kann an nichts anderes mehr denken als an sie. Doch eine Beziehung zwischen den beiden scheint unmöglich, denn Anna ist eine Bürgerliche und noch dazu das Kindermädchen der königlichen Familie. Pflichtbewusst ergibt sich Thomas in sein Schicksal und versucht, sich Anna aus dem Kopf zu schlagen. Doch kann der Prinz die Liebe seines Lebens wirklich so einfach vergessen?
Von Sandra Baunach sind bei Forever erschienen:
Perfectly Royal - Eine Liebe gegen jede Regel
Back to you - Eine Christmas Love-Story
Portrait
Sandra Baunach, geboren 1982 in Koblenz, wohnt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in der Vordereifel. Schon während der Schulzeit schrieb sie kleine Geschichten, die sie in der Schülerzeitung veröffentlichte. Inzwischen ist sie Erzieherin und leitet eine Kindertagesstätte. Neben dem Schreiben hat sie noch eine zweite Leidenschaft, die Tortenkunst. Wenn sie in ihrer Freizeit nicht gerade Texte verfasst, backt sie leckere Kuchen und kreiert wahre Tortenkunstwerke.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 315, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958181014
Verlag Forever
Verkaufsrang 33.418
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25960570
    Engel aus Eis
    von Camilla Läckberg
    (7)
    eBook
    8,99
  • 42623759
    Dunkle Liebe - Schuld
    von Sophie Jackson
    eBook
    8,99
  • 44368355
    Royal: Alle sechs Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    (3)
    eBook
    19,99
  • 43860796
    Royal Passion - Die Royals Saga 01
    von Geneva Lee
    (36)
    eBook
    9,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 43656632
    Games of Trust
    von Isadorra Ewans
    eBook
    6,99
  • 35938554
    Diamonds are Forever: The Royal Marriage Arrangement / The Diamond Bride / The Diamond Dad (Mills & Boon M&B)
    von Rebecca Winters
    eBook
    6,95
  • 46324653
    Schneetänzerin
    von Judith Nicolai
    (1)
    eBook
    6,99
  • 30107662
    Office Escort
    von Lilly An Parker
    eBook
    5,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46339107
    Hot as Ice - Heißkalt geküsst
    von Helena Hunting
    eBook
    6,99
  • 44883973
    Royal Forever
    von Geneva Lee
    (1)
    eBook
    9,99
  • 44108809
    Schuld bist du
    von Jutta Maria Herrmann
    eBook
    9,99
  • 46339108
    After Hours
    von Cara McKenna
    eBook
    6,99
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (10)
    eBook
    4,99
  • 42154005
    Im Rausch der Verlockung
    von Patricia E. James
    (3)
    eBook
    4,99
  • 44880785
    Wiedersehen in Dorset
    von Lily Baxter
    (1)
    eBook
    7,49
  • 29132211
    Dunkle Obsession
    von Fredrica Alleyn
    eBook
    6,49
  • 40942139
    Das Geheimnis jenes Tages
    von Annette Dutton
    eBook
    9,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
1
2
0
0

Royale Liebesgeschichte mit Drama, Missverständnissen, Freude, Trauer und einer gewissen Prise Witz
von franzi303 aus Tribsees am 20.07.2016

Eine Liebe gegen jede Regel Das Cover: Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Es zeigt eine Frau im hübschen rötlichen Kleid, die dem Betrachter den Rücken zudreht und eilig wegläuft. Der Hintergrund ist dunkel, wodurch die Lichtpunkte sehr schön auffallen. Das macht das Cover irgendwie romantisch und sehr hübsch. Die Geschichte: Prinz... Eine Liebe gegen jede Regel Das Cover: Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Es zeigt eine Frau im hübschen rötlichen Kleid, die dem Betrachter den Rücken zudreht und eilig wegläuft. Der Hintergrund ist dunkel, wodurch die Lichtpunkte sehr schön auffallen. Das macht das Cover irgendwie romantisch und sehr hübsch. Die Geschichte: Prinz Thomas von Meldrina besucht nach einer längeren Reise seine Schwester, Kronprinzessin Mary und sieht dort zum ersten Mal die Nanny von Marys beiden Kindern, Anna. Thomas lebt nach dem Autounfall und Tod seiner Eltern bei seiner Großmutter, der Königin von Meldrina, welche ihn immer wieder tadelt, da er sich nicht wie ein Prinz benimmt und auch noch keine passende Frau gefunden hat. Doch nach und nach nähert er sich Anna an. Nach einem Attentat ändert sich jedoch alles, denn nun wird Thomas Kronprinz und Anna verschwindet. Doch schon bald kreuzen sich ihre Wege erneut und die royale Liebesgeschichte nimmt seinen Lauf … Meine Meinung: Ich war so gespannt auf diese neue Royal-Geschichte der deutschen Autorin Sandra Baunach und war deshalb sehr erfreut, als ich bei der Leserunde auf lovelybooks ein eBook-Exemplar gewonnen habe. Natürlich hatte ich bestimmte Erwartungen und Hoffnungen, und ich wurde nicht enttäuscht, denn hier erwartet den Leser/die Leserin keine erotische Geschichte, sondern eine wundervolle Liebesgeschichte mit Höhen, Tiefen und vielen Emotionen und Missverständnissen. Thomas ist Prinz des Landes Meldrina und trifft bei seiner Schwester Mary auf Anna. Schnell habe ich gemerkt, dass Thomas sich langsam immer mehr in Anna verliebt. Nach einem Attentat trennen sich ihre Wege, da sich das Leben von beiden danach sehr verändert. Sie treffen sich bald wieder und neue Personen tauchen auf, so u. a. Thomas sein Bodyguard John, den ich recht schnell in mein Herz geschlossen habe. Natürlich macht die Tatsache, dass Thomas (der ja eigentlich James Edward Thomas heißt) eine sehr bekannte Person ist, das Kennenlernen und Näherkommen von Anna und ihm kompliziert, so z.B. bei einem Besuch im Kino. Auch ist Frau Königin, also Thomas‘ Großmutter nicht gerade einfach. Sie findet, dass Anna keine passende königliche Begleitung/Gemahlin sein kann und zeigt dies auch überdeutlich, was natürlich sehr verletzend für Anna ist. Überhaupt muss Anna durch viele Höhen und Tiefen gehen, jedoch muss sie sich selbst auch fragen, was sie will und womit sie leben kann. Kann sie sich in die royale Welt einleben, die Gepflogenheiten erlernen und ständig im Rampenlicht stehen? Fragen über Fragen. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle noch Lady Caroline, auf dessen Rolle ich hier nicht näher eingehen möchte, die jedoch das Herz am richtigen Fleck hat, freundlich und verständnisvoll ist und mir echt für die (viel zu) kurze Zeit sympathisch geworden ist. Toll fand ich außerdem, dass man ein bisschen hinter die königliche Kulissen blicken kann. Was z.B. eine Begleitung auf eine Veranstaltung bedeutet und wie das mit königlichen Hochzeiten und dem Abdanken so ist. Erinnert mich irgendwie an die britischen Royals mit Charles und Diana und so. Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet und haben alle ihre Facetten. Anna ist eine sehr unsichere Frau, die auf ihre Instinkte hört und auch so reagiert. Ich konnte ihre Taten leider nicht immer nachvollziehen, dafür jedoch Thomas‘ seine umso mehr. Es gibt irgendwie noch so viel zu berichten, was allerdings schwer ist, ohne zu viele Teile der Geschichte gespoilert werden. Was ich noch sagen kann, ist, dass dieser erste Band aus drei Teilen besteht: Thomas, Anna und Anna & Thomas. Das sollte genügen, ohne zu viel zu verraten. Es wird noch sehr romantisch und traurig und dramatisch … Ach, es geschieht so viel und dann endet es natürlich mit einem fiesen Cliffhanger (hmpf). Dafür bin ich aber total gespannt wie ein Flitzebogen auf den zweiten Band; wann der jedoch erscheint ist noch nicht bekannt. Meine Bewertung: ‚Perfectly Royal‘ ist eine perfekte royale Liebesgeschichte zwischen Prinz Thomas und der bürgerlichen Anna mit Drama, Missverständnissen, Freude, Trauer und einer gewissen Prise Witz und Humor. Anna und Thomas durchleben allein und/oder so manche Höhen und Tiefen, was mir sehr gut gefallen hat. Ich habe, bis auf kleinere Schreibfehler nichts an der Geschichte auszusetzen, finde sie wirklich wundervoll und emotionsgeladen. Es geht nicht nur um das Eine, sondern um Liebe und Vertrauen, gepaart mit alltäglichen Situationen. Ich vergebe vollkommen verdiente fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr nette Geschichte!
von EvaMaria aus Bregenz am 11.07.2016

Da ich ja ein kleiner Royalist bin, musste ich natürlich dieses Buch lesen.? Die Geschichte spielt in Meldrina, einem kleinen Inselstaat vor der Küste Frankreichs und hier gibt es noch eine Königsfamilie und natürlich einen schnuckeligen Prinzen. Als dieser Anna kennenlernt, ist er hin und weg von ihr. Er weiß... Da ich ja ein kleiner Royalist bin, musste ich natürlich dieses Buch lesen.? Die Geschichte spielt in Meldrina, einem kleinen Inselstaat vor der Küste Frankreichs und hier gibt es noch eine Königsfamilie und natürlich einen schnuckeligen Prinzen. Als dieser Anna kennenlernt, ist er hin und weg von ihr. Er weiß allerdings, dass seine Großmutter noch die alten Regeln durchsetzen will, dass nur eine Adelige geheiratet wird….. Die Handlung ist wahrscheinlich nichts Neues, da es ja schon oft ähnliche Sachen zu lesen gegeben hat, wie eine Bürgerliche einen Prinzen kennenlernt und nach langem hin und her, es dann doch ein Happy End gegeben hat. Aber mir hat die Geschichte dennoch sehr gut gefallen, ich denke es liegt auch mit der Sympathie gegenüber der beiden Hauptcharaktere zusammen. Anna, ein junge Frau, die als Nanny arbeitet, lernt Thomas kennen und klar, ist sie verzückt von ihm. Ich meine, wer wäre das nicht. Aber ich finde dennoch ihre Entwicklung, wie sie ihn will, aber dann doch geht, weil sie glaubt, es ist besser, fand ich toll beschrieben und hat mir Anna richtig sympathisch gemacht. Auch als die beiden sich wiedergesehen haben und sie dennoch Bedenken gehabt hat, fand ich irgendwie reizend. So hat man auch als Leser gemerkt, sie will ihn und nicht den Titel. Auch der Thomas war mir sehr sympathisch. Ich fand es toll, dass er Anna nicht losgelassen hatte und drangeblieben ist. Die Handlung war ja eigentlich nichts Neues, es gibt aber einige Ereignisse mit denen ich als Leser nicht gerechnet habe und die doch etwas Spannung in die Geschichte bringen. Das Ende, logisch, war ein Happy End, aber es war sehr nett zu lesen und ich fand es richtig nett. Der Schreibstil ist auf alle Fälle positiv und war leicht und flüssig, somit man als Leser gut in die Handlung reinkommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebe gegen jede Regel
von Blonderschatten's Welt der Bücher am 13.08.2016

Meinung: Was tun, wenn die Bestimmung eines Menschen, dass Glück zweier Liebenden verhindert? Thomas Großmutter ist eine Patriarchin, die nicht bereit ist, von den königlichen Gepflogenheiten abzurücken. Schon immer war es ihre Lösung, Thomas fortzuschicken, wenn er nicht ihren Erwartungshaltungen nachgekommen ist. Doch mit Anna hat er immer vor Augen, was... Meinung: Was tun, wenn die Bestimmung eines Menschen, dass Glück zweier Liebenden verhindert? Thomas Großmutter ist eine Patriarchin, die nicht bereit ist, von den königlichen Gepflogenheiten abzurücken. Schon immer war es ihre Lösung, Thomas fortzuschicken, wenn er nicht ihren Erwartungshaltungen nachgekommen ist. Doch mit Anna hat er immer vor Augen, was er mehr als alles andere ersehnt und dennoch nicht haben kann, denn sie ist nur ein Kindermädchen die den gewünschten Wohlstand und Ansehen in den Augen seiner Großmutter missen lässt. Seine Einsätze im Ausland waren Pflichten, dennoch hat er genossen, einer unter vielen zu sein und nicht aus der Masse hervorzustechen. In seinen Einsätzen ist er nicht der Prinz, zu dem die Menschen aufsehen und Erwartungen in ihn setzen. Mit seinen Gefühlen zu Anna konfrontiert, die immer weiter an Intensität gewinnen, macht der sich Annas Impuls zu Eigen - er flüchtet. Anna ist eine Meisterin der Flucht, so scheint es zumindest, denn Thomas gelingt es nicht ihre Fährte aufzunehmen. Wie also schafft es eine mittellose Frau, die alles zurückgelassen hat, ohne Hinweise in der Versenkung zu verschwinden? Die Antwort ist nahe liegend und Annas Beweggründe selbstlos. Mit Charlotte hätte Thomas die perfekte Frau an seiner Seite, welche auch in den Augen seiner Großmutter akzeptabel wäre, aber sie wäre nicht die richtige für ihn. Obwohl Charlotte nur wenige Passagen erhält, so ist sie eine Frau, vor der ich den Hut ziehe. Auch sie hat Wünsche und Sehnsüchte, stellt diese aber nicht vor die anderer. Sie betrachtet die Geschehnisse aus einem realistischen Blickwinkel und macht sie gerade deshalb liebenswert. Dave ist ein guter Freund von Thomas, der ebenso bodenständig ist. Durch seine Betrachtung hat er Anna einen großen Teil ihrer Angst genommen, denn egal ob man einen Status hat oder nicht, verbergen auch sie eine Vergangenheit, die weniger respekteinflößend und damit viel menschlicher wirken. Sie grübelt lange über die Gegebenheiten nach, anstatt ihrem Herzen nachzugeben, dabei verrennt sie sich und macht einen Rückzieher. Wird Thomas ihr die nötige Zuversicht und Sicherheit schenken können, damit sie nicht die Flucht ergreift, sondern einen Schritt nach vorne wagt? Anna weiß genau was sie will, findet aber nicht den Mut, dazu zu stehen und es einfach durchzuziehen. Mit den richtigen Freunden an ihrer und Thomas Seite, werden allerdings die größten Bedenken beiseite gewischt. Die größte Hürde scheint genommen, doch stellt sich noch die Frage, ist Thomas bereit sich für Anna gegen seine Großmutter aufzulehnen, Regeln zu brechen und sowohl über Grenzen, als auch Traditionen zu gehen? Wie reagiert das Volk auf den Traditionsbruch von Thomas? Und eins ist bald klar, dass Volk hat bereits entschieden! Charaktere: Anna lässt sich nicht von Thomas früherem Image oder seinem Geständnis beeinflussen, denn sie weiß, jeder hat eine Vergangenheit, wichtig ist die Gegenwart. Sie ist stur und verbissen, doch wenn es um ihr eigenes Glück geht, fehlen ihr diese Charakterstärken. Ist sie trotz aller Hindernisse bereit, den Platz an Thomas Seite einzunehmen und die mit ihm verbundenen Bürden - im Fokus der Öffentlichkeit - zu tragen? Früher hat Thomas begonnen zu rebellieren, hat gegen Regeln verstoßen und sich gegen die Fesseln der Monarchie gewehrt. Doch trotz allem ist er nicht auch nur einen Schritt zu weit gegangen, bis er in Anna jemanden gefunden hat, wofür es sich zu kämpfen lohnt und Risiken in Kauf zu nehmen. Schreibstil: Sandra Baunach hat mit Anna und Thomas eine bezaubernde Liebesgeschichte geschaffen, die nicht nur Hürden und Tiefen überstanden haben, sondern auch die Zeit überdauert hat. Der Fluchtinstinkt von Anna ist in meinen Augen verständlich, denn wer möchte ständig etwas vor Augen haben, was man doch nicht haben kann? Von Situationen überfordert, bricht sie alle Zelte ab und sucht das Weite und auf dieser Reise trifft sie zwei Menschen die ihr zu wichtigen Freunden werden. Mit der Zeichnung dieser Nebencharaktere ist der Autorin eine besondere Atmosphäre gelungen, denn trotz aller Hindernisse entsteht so ein wichtiger Teil von Geborgenheit und Sicherheit, die auch Anna geerdet haben. Die beiden beeinflussen Anna in ihrer Meinung nicht, geben ihr lediglich Hinweise, von welchen Blickwinkeln man Ereignisse noch betrachten könnte und ob man bereit ist, eine Bürde abzuwehren und sich damit sein größtes Glück zu verwehren. Die Liebe lässt uns über uns selbst hinauswachsen, macht uns selbstlos und genau das vermittelt uns Sandra Baunach in ihrem gefühlvollen Roman. Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr, die Ausarbeitung hingegen hat in meinen Augen, an manchen Stellen nicht das vorhandene Potential ausgeschöpft. Zum einen erfolgt mit den Kapitelwechseln meist ein Zeitsprung von Wochen, Monaten und auch Jahren. Da manche Kapitel nur wenige Seiten beinhalten, haben diese Zeitsprünge doch immer recht "abgehackt" gewirkt, da viel Zeit verstreicht und wir den Werdegang und die Entwicklung in diesen Zeitabschnitten nicht nachvollziehen können. Thomas Großmutter hat für einige hitzige Auseinandersetzungen gesorgt. Aufgrund ihrer Äußerungen und dem vertreten ihres Standpunktes haben sich bei mir "Erwartungshaltungen" für den weiteren Verlauf der Geschichte entwickelt, die jedoch keinen Einzug gefunden haben. Dabei scheint sie als Patriarchin nicht gewillt auch nur ein Stück von ihrem Standpunkt abzurücken und auch nicht vor unlauteren Mittel zurück zu schrecken, weshalb das Bild, welches unweigerlich von ihr entsteht, an Vehemenz verliert. Ein dramatisches Ereignis zum Beginn der Geschichte hingegen hat diese Dramatik missen lassen. Obwohl das Geschehen ohne Frage grausam ist, sind die damit einhergehenden Emotionen nicht auf mich übergesprungen. Auch hier führt der Zeitsprung dazu, dass man als Leser das Gefühl erhält nur kurzweilig einen Blick auf einen wichtigen Moment erleben zu können. Nichts desto trotz hat mich die Autorin mit ihren Charakteren beeindruckt. Anna und Thomas kämpfen um ihre Liebe, auch wenn manches eher nach einer Flucht aussieht, denn nur wer wirklich liebt, handelt selbstlos. Ihr Weg zueinander bringt tolle Nebencharaktere mit sich, die durch ihre Persönlichkeit und Individualität auszeichnen und auch deshalb, auf jedenfall eine lesenswerte Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Idee hat mir gefallen
von einer Kundin/einem Kunden aus Herrenberg am 09.07.2016

"Perfectly Royal" entführt uns nach Meldrina, eine kleine Insel vor der Küste Frankreichs. Hier lenkt noch eine royale Familie die Geschicke des Landes. Thomas ist der jüngste Enkelsohn der amtierenden Königen und hat eigentlich nur sekundäre Regierungsgeschäfte zu erledigen. Mit diesen will seine Großmutter vor allem von Partys und... "Perfectly Royal" entführt uns nach Meldrina, eine kleine Insel vor der Küste Frankreichs. Hier lenkt noch eine royale Familie die Geschicke des Landes. Thomas ist der jüngste Enkelsohn der amtierenden Königen und hat eigentlich nur sekundäre Regierungsgeschäfte zu erledigen. Mit diesen will seine Großmutter vor allem von Partys und Frauen fernhalten. Dass die größte Gefahr bereits bei seiner Schwester Mary - der Kronprizessin - als Nanny beschäftigt ist, ahnt Königin Margarete nicht. So lernt Thomas Anna kennen und verliebt sich beinahe auf den ersten Blick in sie. Natürlich steht diese Liebe unter keinem guten Stern und nach einem Attentat auf Mary verlieren sich die beiden aus den Augen. Thomas ist nach Marys Tod nun der Thronfolger und bereitet sich mit einem Studium auf sein Amt als König vor. An der Universität trifft er Anna zufällig wieder. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundschaft, die von Thomas Großmutter kritisch beäugt und letztendlich interveniert wird. Erneut reißt der Kontakt der beiden ab, doch sie können sich nicht vergessen und besonders Thomas, der nun König ist, hängt seiner großen Liebe noch nach. Durch einen Zufall findet er sie - doch kann er sie diesmal für immer binden? Meine Meinung: Das Cover lädt zum Lesen ein und passt auch einigermaßen zum Inhalt des Buches, da sich Anna immer wieder von Thomas entfernt. Allerdings kann man in der Frau auf dem Cover ansonsten nur wenig von Anna wiederfinden. Bei der ersten gemeinsamen Gala mit Thomas trägt sie z.B. ein nachtblaues Kleid, kein pinkes. Mit dem Inhalt des Buches hatte ich immer wieder meine Probleme. Zum einen finde ich den Anteil der Erzählungen zu groß. Für meinen Geschmack kommen die Protagonisten viel zu wenig zu Wort, stattdessen wird häufig bloß beschrieben und dabei noch die Perspektive gewechselt. Zum anderen passiert relativ viel im ersten drittel des Buches. Viele Ereignisse werden nur angerissen und mir persönlich haben zu viel Hintergrundinformationen gefehlt. Später wird dies besser, aber manche Szenen sind auch hier nur "angesprochen" und schwupps rutscht man in das nächste Ereignis. Weiterhin fand ich Anna recht kindisch, denn sie läuft mehrmals vor Thomas weg und er tappt ihr liebesblind nach. Die Idee für die Geschichte fand ich wirklich gut, aber meiner Meinung nach wurde diese nicht konsequent genug umgesetzt. So wurde mit Meldrina zwar extra ein eigener Staat geschaffen, der dann aber doch wieder häufig an Großbritannien erinnert. Die fängt bei den Namen an und geht hin bis zu Verhaltensweisen der Briten. Thomas als König fand ich sehr sympathisch und ich musste manchmal wirklich mit ihm mitleiden bei dem, was er mit der widerspenstigen Anna mitmachen musste. Die Liebesgeschichte der beiden ist durchaus lesenswert, allerdings darf man sich nicht an zu vielen Nebenereignissen stören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Perfectly Royal

Perfectly Royal

von Sandra Baunach

(4)
eBook
3,99
+
=
Forbidden Lyrics

Forbidden Lyrics

von Olivia Mikula

(2)
eBook
4,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen