Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Phantasmen

(2)
Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.
Portrait
Kai Meyer, geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in siebenundzwanzig Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 14.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783646926651
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 17.678
eBook (ePUB)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39286500
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    eBook
    9,99
  • 26801587
    Das Drehbuch des eigenen Lebens
    von Hermann Meyer
    eBook
    9,99
  • 43607291
    Faustus
    von Kai Meyer
    eBook
    8,99
  • 41125497
    Crazy Games
    von Mirjam Mous
    eBook
    5,99
  • 40779214
    Die unsichtbare Bibliothek
    von Genevieve Cogman
    (2)
    eBook
    11,99
  • 43942642
    Hot As Ice - Heißkalt verliebt
    von Helena Hunting
    (7)
    eBook
    6,99
  • 28475583
    Die dunkle Wahrheit des Mondes
    von Andrea Camilleri
    eBook
    7,49
  • 41053033
    Eve & Caleb - Die komplette Trilogie
    von Anna Carey
    eBook
    14,99
  • 38960625
    Saranormal - Die Geisterstadt
    von Phoebe Rivers
    eBook
    9,99
  • 43607292
    Nibelungengold
    von Kai Meyer
    eBook
    10,99
  • 43131222
    Ever After High (1). Das süße Gift der Prinzessin
    von Suzanne Selfors
    eBook
    10,99
  • 32016501
    Die Unsterbliche - Die Alchimistin II
    von Kai Meyer
    (1)
    eBook
    8,99
  • 25419187
    Die sieben Königreiche, Band 1: Die Beschenkte
    von Kristin Cashore
    (4)
    eBook
    9,99
  • 38203223
    Loreley
    von Kai Meyer
    eBook
    4,99
  • 43797842
    Shiverton Hall - Düstere Schatten
    von Emerald Fennell
    eBook
    10,99
  • 41040151
    Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin
    von Victoria Aveyard
    (5)
    eBook
    14,99
  • 42555803
    Die Luna-Chroniken, Band 4: Wie Schnee so weiß
    von Marissa Meyer
    (1)
    eBook
    13,99
  • 38222543
    Der dunkle Kuss der Sterne
    von Nina Blazon
    (2)
    eBook
    8,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 45706861
    Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis
    von Sarah Maas
    (1)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Tod durch Lächeln“

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Endlich mal wieder ein neuer Kai Meyer. Und wieder ist er anders als die anderen und wieder sehr gut. Auch wenn die Dystopien und düsteren Zukunftsszenarien in letzter Zeit überhand nehmen und anfangen, sich zu ähneln, schafft es Kai Meyer wiedereinmal, etwas komplett neues zu kreieren.

Keine Vampire, keine Werwölfe, Zombies, Killerbakterien
Endlich mal wieder ein neuer Kai Meyer. Und wieder ist er anders als die anderen und wieder sehr gut. Auch wenn die Dystopien und düsteren Zukunftsszenarien in letzter Zeit überhand nehmen und anfangen, sich zu ähneln, schafft es Kai Meyer wiedereinmal, etwas komplett neues zu kreieren.

Keine Vampire, keine Werwölfe, Zombies, Killerbakterien oder sonstige Katastrophen, die für das nahende Ende der Menscheheit sorgen, nein, es sind Geister die lächeln.

Anders wie seine meisten bisherigen Werke, ist Phantasmen keine reine Fantasyliteratur, die beschriebene Geschichte könnte durchaus in nicht allzu ferner Zukunft so geschehen.
Definitiv fünf Sterne plus!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Fantastisch, im wahrsten Sinne des Wortes. Ein geheimnisvoller und ungewöhlicher Pageturner, der zum Nachdenken anregt. Fantastisch, im wahrsten Sinne des Wortes. Ein geheimnisvoller und ungewöhlicher Pageturner, der zum Nachdenken anregt.

Megagruseliges Geisterszenario. Ich bekomme jetzt noch Gänsehaut davon! Megagruseliges Geisterszenario. Ich bekomme jetzt noch Gänsehaut davon!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Hier zeigt Kai Meyer wieder, was er kann! "Phantasmen" ist unheimlich, hat eine frische Grundidee und lässt sich schnell weglesen, da man einfach wissen muss, wie es weitergeht. Hier zeigt Kai Meyer wieder, was er kann! "Phantasmen" ist unheimlich, hat eine frische Grundidee und lässt sich schnell weglesen, da man einfach wissen muss, wie es weitergeht.

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Fesselnd von der ersten Seite an! Spannende Endzeitstimmung in der Gegenwart und Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Must-have für Fantasy-Fans! Fesselnd von der ersten Seite an! Spannende Endzeitstimmung in der Gegenwart und Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Must-have für Fantasy-Fans!

Sandra Bischoff, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Übernatürlich, spannend und voller Rätsel bis zur letzten Seite. Gelegentliche Gänsehaut ist nicht auszuschließen. Übernatürlich, spannend und voller Rätsel bis zur letzten Seite. Gelegentliche Gänsehaut ist nicht auszuschließen.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Kai Meyer einmal anders! Statt fantastischer Monster sind es hier die Geister der Toten die nicht nur Rain, Emma und Tyler das gruseln lehren. Kai Meyer einmal anders! Statt fantastischer Monster sind es hier die Geister der Toten die nicht nur Rain, Emma und Tyler das gruseln lehren.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr coole Geister/Survival Geschichte! Sehr zu empfehlen, wenn man mal "etwas anderes" lesen möchte! Sehr gut! Sehr coole Geister/Survival Geschichte! Sehr zu empfehlen, wenn man mal "etwas anderes" lesen möchte! Sehr gut!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Unheimlich, die Geister, die reglos überall stehen, überall dort, wo sie verstorben sind...dieser Roman ist spannend und wirft die Frage auf, wie weit darf die Forschung gehen... Unheimlich, die Geister, die reglos überall stehen, überall dort, wo sie verstorben sind...dieser Roman ist spannend und wirft die Frage auf, wie weit darf die Forschung gehen...

Meike Kastl, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Fesselnde Story: Spannend und gruselig! Authentische, facettenreiche Charaktere und ein super Setting machen 'Phantasmen" zu einem hervorragenden Buch für verregnete Herbsttage. Fesselnde Story: Spannend und gruselig! Authentische, facettenreiche Charaktere und ein super Setting machen 'Phantasmen" zu einem hervorragenden Buch für verregnete Herbsttage.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Die Rache der Geister. Mit “Phantasmen“ bringt uns Kai Meyer in eine andere Welt, in die Welt der Untoten. Die Geister wollen Gerechtigkeit oder doch Rache? Gänsehaut garantiert! Die Rache der Geister. Mit “Phantasmen“ bringt uns Kai Meyer in eine andere Welt, in die Welt der Untoten. Die Geister wollen Gerechtigkeit oder doch Rache? Gänsehaut garantiert!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Was suchen die Geister der Toten auf einmal in der lebendigen Welt? Rain und Emma schweben plötzlich in Lebensgefahr. Was suchen die Geister der Toten auf einmal in der lebendigen Welt? Rain und Emma schweben plötzlich in Lebensgefahr.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine Geistergeschichte mal ganz anders. Die Idee, die hinter dem Buch steckt, ist einfach genial und sorgt ganz subtil für Gänsehautmomente. Eine Geistergeschichte mal ganz anders. Die Idee, die hinter dem Buch steckt, ist einfach genial und sorgt ganz subtil für Gänsehautmomente.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Wieder ein Buch voller Ideenreichtum und Einfühlungsvermögen. Einmal angefangen, lässt es einen nicht mehr los. Wieder ein Buch voller Ideenreichtum und Einfühlungsvermögen. Einmal angefangen, lässt es einen nicht mehr los.

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Fantasievoll und eine wunderbare Sprache, die einen in eine andere Welt zieht! Fantasievoll und eine wunderbare Sprache, die einen in eine andere Welt zieht!

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wieder ein Endzeitroman? Dieser hier ist anders! Geister sind diesmal die Todesbringer und keine Zombies! Ich wünsche viel Spaß bei dieser gruseligen und actionreichen Lektüre! Wieder ein Endzeitroman? Dieser hier ist anders! Geister sind diesmal die Todesbringer und keine Zombies! Ich wünsche viel Spaß bei dieser gruseligen und actionreichen Lektüre!

Nicole Müller, Thalia-Buchhandlung Soest

Eine mysteriöse Geistergeschichte Eine mysteriöse Geistergeschichte

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15527438
    Die Wellenläufer / Wellenläufer-Trilogie Bd.1
    von Kai Meyer
    (5)
    Buch
    9,95
  • 42050728
    Arkadien-Reihe: Arkadien - Die Trilogie (Gesamtausgabe, Band 1 - 3)
    von Kai Meyer
    (1)
    eBook
    19,99
  • 39423755
    Silber - Das zweite Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (10)
    eBook
    17,99
  • 29193202
    Reckless. Steinernes Fleisch
    von Cornelia Funke
    (9)
    eBook
    10,99
  • 35427553
    Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
    von Jonathan Stroud
    (10)
    eBook
    9,99
  • 30934173
    Die Sturmkönige - Dschinnland
    von Kai Meyer
    (1)
    eBook
    8,49
  • 41040151
    Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin
    von Victoria Aveyard
    (5)
    eBook
    14,99
  • 35069981
    Seelen (inklusive Bonus-Kapitel)
    von Stephenie Meyer
    (8)
    eBook
    9,99
  • 40157411
    Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (4)
    eBook
    13,99
  • 35146807
    The Legion - Der Kreis der Fünf
    von Kami Garcia
    (12)
    Buch
    16,99
  • 42378868
    Magisterium
    von Cassandra Clare
    eBook
    12,99
  • 28872110
    Das Gläserne Wort / Merle Trilogie Bd.3
    von Kai Meyer
    (2)
    Buch
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Spannent
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 16.05.2014

Endlich was neues, und wieder anders.Nicht mit den anderen Bücher vergleichbar aber spannent. Habe nur 4 Tage gebraucht und muß mir jetzt was neues lesen suche. Toll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Idee
von Jasmin Rickenberg aus Lemgo am 12.06.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eines Tages tauchen überall auf der Welt die Geister von Verstorbenen auf, sie verharren ganz starr und es geht keine Gefahr von ihnen aus. Rain und ihre Schwester Emma sind auf dem Weg zum Absturzort der Maschine, mit der ihre Eltern unterwegs waren um dort auf das Erscheinen ihrer... Eines Tages tauchen überall auf der Welt die Geister von Verstorbenen auf, sie verharren ganz starr und es geht keine Gefahr von ihnen aus. Rain und ihre Schwester Emma sind auf dem Weg zum Absturzort der Maschine, mit der ihre Eltern unterwegs waren um dort auf das Erscheinen ihrer Geister zu warten und sich von ihnen zu verabschieden. Doch plötzlich fangen die Geister an zu lächeln und jeder, der sich in einem bestimmten Radius dazu befindet, stirbt. Sie können gerade noch entkommen und treffen auf Tyler, der dort auf den Geist seiner großen Liebe Flavie warten wollte. Schon bald kommen die drei dahinter, dass noch mehr hinter dem Auftauchen der Geister steckt, als zunächst gedacht. Durch den Klappentext bin ich mit hohen Erwartungen an dieses Buch heran gegangen, denn durch die knapp umrissene Handlung sticht es auf Anhieb aus dem momentan recht einseitigen „Jugendbuch-Knäuel“ um Vampire und Co. heraus. Leider hatte ich beim Lesen trotzdem das Gefühl, dass die Geister an sich für mich eine zu geringe Rolle eingenommen haben. Vielmehr steht das Drumherum um Emma, Rain und Tyler im Vordergrund. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor, weil ich mir etwas anderes unter dem Buch vorgestellt hatte. Mir fehlte schlicht ein bisschen Nervenkitzel. Rains Schwester Emma ist seit dem Tod der Eltern sehr in sich gekehrt und Rain hat es sich zur Aufgabe gemacht, sie zu beschützen und für sie zu sorgen. Mir gefällt die Entwicklung, die die Charaktere, insbesondere Emma, im Laufe der Geschichte durch machen. Emma ist einfach ein toller vielschichtiger Charakter. Die Idee des Buches ist gut und für mich neu, leider hapert es aber etwas an der Umsetzung. Für meinen Geschmack sind einfach zu viele Themen in ein so verhältnismäßig dünnes Buch gepackt und zu kurz abgehandelt worden. Es ging mir alles ein bisschen zu schnell, plötzlich ist alles vorbei. Das ist definitiv noch ausbaufähig! Das klingt jetzt vielleicht alles ein bisschen negativ aber tatsächlich hat mir das Buch, obwohl ich etwas anderes erwartet hatte, sehr gut gefallen. Es liest sich flüssig und die Worte konnten die passenden Bilder in mir heraufbeschwören. Auch das Ende ist gelungen und voller Hoffnung. Ich hätte mir alles nur etwas ausführlicher gewünscht. =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wenn Gespenster lächeln...
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 15.02.2016
Bewertetes Format: Hörbuch (MP3-CD)

Seit 18 Monaten tauchen Geister auf. Keiner weiß, woher sie kommen, keiner weiß, was sie wollen und es werden stündlich mehr. Sie stehen auf der Stelle und drehen sich immer nur mit der Sonne. Rain und ihre Schwester Emma machen sich auf in die spanische Wüste, um dort an... Seit 18 Monaten tauchen Geister auf. Keiner weiß, woher sie kommen, keiner weiß, was sie wollen und es werden stündlich mehr. Sie stehen auf der Stelle und drehen sich immer nur mit der Sonne. Rain und ihre Schwester Emma machen sich auf in die spanische Wüste, um dort an die Unglücksstelle eines Flugzeuges zu fahren, bei dessen Absturz ihre Eltern ums Leben kamen. Doch kaum dort angekommen, überstürzen sich die Ereignisse. Die Geister scheinen doch nicht so harmlos wie gedacht, denn auf ihren Gesichtern erscheint plötzlich ein Lächeln – und das ist tödlich. Wieder eine Geschichte, die mich dermaßen fasziniert hat, dass ich wie gefesselt zuhören musste. Kai Meyer schafft es, dass man nach jedem Kapitel einfach noch ein hören muss. Man kann sich kaum losreißen, die Spannung steigt stetig an und ist dann auch teilweise nicht auszuhalten. Es ist immer wieder faszinierend, wo der Autor seine Ideen hernimmt und mit welch Präzision diese dann ausgearbeitet werden. Erfrischend fand ich die Idee, dass sich ein Schreckensszenario abzeichnet, dass mal nicht von Zombies, Vampiren oder Werwölfen angezettelt wird und auch keinen überaus dystopischen Charakter hat. Die Fantasie ist zwar vorhanden, doch wird auch ein realistischer Hintergrund genannt, der für manche bestimmt denkbar ist, gerade wenn man an übernatürliche Dinge glaubt. Die Hauptcharaktere Rain hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine junge Frau, die sich bedingungslos für das einsetzt, was sie liebt. In diesem Fall ist das ihre jüngere Schwester Emma. Da beide ihre Eltern verloren haben, halten sie wie Pech und Schwefel zusammen und der eine ist für den anderen da. Durch die realitätsnahe Beschreibung der Szenen hatte das Kopfkino ordentlich zu tun und manchmal spulte einfach ein Film vor meinem inneren Auge ab. Ich hatte von allen ein klares Bild und konnte die Emotionen spüren. Nur die letzten drei Kapitel haben mich dann etwas gestört. Sie passten nicht so recht in das Bild, dass ich mir gemacht habe und waren auch etwas zu „soft“. Hier hätte ich mir dann letztendlich doch etwas mehr Informationen gewünscht. Die Sprecherin Maria Koschny, vor allem mir bekannt als Synchronstimme von Jennifer Lawrence aus "Die Tribute von Panem", hat in die Geschichte eine gewisse Lebendigkeit hineingebracht. Sie hat mit Hilfe ihrer Stimme so viel Energie fließen lassen, dass ich mir zeitweise sogar den Hauptcharakter Rain als Jennifer Lawrence vorstelle konnte. Ich hatte das Gefühl, sie steht neben mir und schreit mich an, versucht mir gut zuzureden oder mir ihre Ängste mitzuteilen. Die Stunden des Hörens verflogen regelrecht und da ich dabei die meiste Zeit im Auto verbrachte, war ich wieder mal versucht, immer weiterzufahren, nur um weiterhören zu können. Maria Koschny werde ich merken. Fazit: Eine spannende, faszinierende Geschichte mit einem phantastischen Endzeitszenario.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein mitreißendes, apokalyptisches Thriller-Highlight mit atemberaubender Action
von Skyline Of Books am 01.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Klappentext: "Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern.... Klappentext: "Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln." Gestaltung: Das Cover passt einfach perfekt zum Buch und seinem Inhalt! Die Gesichter könnten die Geister sein und das leicht verwischte ihr Totenlicht, das von den Geistern ausgeht. Es wirkt mystisch, geheimnisvoll und vor allem gespenstisch-gruselig! Daumen hoch! Meine Meinung: „Phantasmen“ ist endlich mal ein Buch auf dem Buchmarkt, das hervorsticht. Nicht nur durch die außergewöhnliche Gestaltung, sondern auch durch seine Thematik und seinen Inhalt. Geister. Eigentlich nichts neues, aber Geister als Weltzerstörer aufgrund dessen fast die gesamte Weltbevölkerung stirbt oder sich mit dem Tod konfrontiert sieht? Neu und spannend! Hinzu kommt eine Organisation, die dunkle Machenschaften betreibt und von der man nur erahnen kann, was ihre Intentionen und Motive sind… Geschrieben ist der Roman in der Ich-Perspektive von Rain, einem Mädchen mit roten Dreadlocks. Nicht gerade die typische Protagonistin, die man von anderen Romanen her kennt. Und genau das macht sie besonders. Sie ist leidgeprüft, hat von ihren Eltern, die immer nach Afrika folgen, nichtviel gehabt und hat in diesem Land selber schreckliches durchgemacht. Ihre Sorge für und Liebe zu ihrer kleinen Schwester Emma ist für den Leser immer spürbar und berührt. Auch Emma wächst dem Leser durch ihre frische Art sofort ans Herz, sie sagt gerade heraus was sie denkt, aber scheint irgendeine Krankheit zu haben, über die man nur spekulieren kann. Sie ist er rational, vernünftig und denkt immer logisch und ist Gefühlen gegenüber immun. Die beiden treffen auf Tyler, den Norweger, der die beiden in ein rasantes Abenteuer stürzt. Er ist mutig, stark und interessant gestaltet. Auf der einen Seite ist er seiner Freundin Flavie treu und hegt für sie noch Hoffnungen, aber auf der anderen Seite ist ihm die Hoffnungslosigkeit der Situation, in der sich die drei befinden, ständig bewusst, sodass er immer ein wenig zwiegespalten ist. Aber dennoch gibt er nie auf. Neben diesen vielschichtigen Protagonisten, die einfach auch so besonders menschlich sind, bleiben auch die Nebencharaktere nicht auf der Strecke. Da gibt es den „Bösewicht“ Haven, der auch seine weichen Seiten hat, und seinen Boss „Whitehead“ oder auch einen Söldner-Arzt, der gegen aller Erwartungen nett zu Geiseln ist. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Charaktere im Laufe der Handlung eine Entwicklung durchmachen. Ist Rain zu Beginn traumatisiert, kann sie dieses Trauma im Laufe der Geschichte langsam ablegen und auch ihre Schwester Emma zeigt irgendwann Emotionen. Auch Tyler macht eine solche Veränderung durch und lässt wieder Menschen in sein Leben. Zudem gab es ganz seichte Andeutungen einer Liebesbeziehung zwischen Rain und Tyler, was mich als Leser immer wieder zum Lächeln gebracht hat. Jedoch bleibt auch Raum für Spekulationen. Beispielsweise was für eine Krankheit Emma nun genau hat oder wie die genauen Hintergründe der Entstehung der Geister aussehen. Mich hat dies jedoch nicht so sehr gestört, da die Handlung an sich abgeschlossen wird und man sich als Leser nun selber noch Gedanken über die Szenarien und bestimmte Fakten machen kann. Ich mochte diese Tiefgründigkeit, da ich mich beim Lesen ab und zu dabei erwischt habe, wie ich mich gefragt habe „Wie würde ich in dieser Situation handeln?“. Und so ist es auch mit den offenen Fragen. Es lässt dem Leser Spielraum, sodass man sich seine eigenen Gedanken über den Inhalt machen kann. Am besten hat mir jedoch gefallen, dass die Handlung so rasant und atmosphärisch dicht erzählt war. An so manch einer Szene setzte praktisch das Kopfkino ein und man sah(!) die Szene fast vor Augen, statt sie nur zu lesen. „Phantasmen“ sprüht geradezu vor Action und Spannung. Es passiert immer etwas und die Protagonisten geraten von einer Gefahr in die nächste. So kommt man als Leser nicht dazu, Luft zu holen, sondern muss einfach immer weiter lesen. Besonders die Kapitelenden waren immer so gewählt, dass es mir in den Fingern juckte umzublättern und gleich das nächste zu lesen, da man einfach wissen musste, wie es weiter geht. „Phantasmen“ hat wirklich Lieblingsbuch-Potenzial. Fazit: „Phantasmen“ ist ein actiongeladener, spannender und vor allem rasanter Thriller, der durch das „Geister-Setting“ apokalyptische Züge in sich trägt und somit Abwechslung auf dem Buchmarkt bietet. Die Handlung ist so fesselnd und aufregend gestaltet, dass man „Phantasmen“ nicht aus der Hand legen kann. Hinzu kommen die menschlichen, vielschichtigen Charaktere, die voller Individualität sind und einfach nur bezaubern. Ein Roman, der Kopfkino entfacht und nicht eine Sekunde Langeweile aufkommen lässt. Einfach atemberaubend! 5 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein unglaubliches Buch!
von Tautröpfchen am 15.05.2014
Bewertetes Format: Hörbuch (MP3-CD)

Für mich als bekennenden Kai Meyer-Fan war von Anfang an klar, dass dieses Buch in meine Sammlung aufgenommen werden muss. Nur dass ich mich dieses Mal für die Hörbuch-Version anstatt für das gedruckte Buch entschieden habe. Und ich wurde nicht enttäuscht. Kai Meyer hat es wieder einmal geschafft eine... Für mich als bekennenden Kai Meyer-Fan war von Anfang an klar, dass dieses Buch in meine Sammlung aufgenommen werden muss. Nur dass ich mich dieses Mal für die Hörbuch-Version anstatt für das gedruckte Buch entschieden habe. Und ich wurde nicht enttäuscht. Kai Meyer hat es wieder einmal geschafft eine Realität zu schaffen, die so erschreckend echt und gleichzeitig so unglaublich fantastisch ist. Die Figuren wirken so glaubhaft echt, die Ereignisse so wirklich, die beschriebene Umgebung so authentisch, dass man während der Lektüre die ganze Zeit das Gefühl hat mit Rain, Emma und Tyler im Auto oder hinten auf der Black Shadow zu sitzen. Dies ist nicht zuletzt Maria Koschny zu verdanken, deren Stimme wir als deutsche Synchronstimme von Gemma Arterton oder Jennifer Lawrence kennen. Ihre Erfahrung mit Synchronarbeit merkt man deutlich. Ein spannendes, fantastisches, unglaubliches Hörbuch, das man nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Phantasmen
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 26.04.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Alleine die Vorstellung, dass Geister überall auf der Erde an der Stelle zu sehen sind, an der sie gestorben sind, ist absolut unheimlich. Diese Geister stehen anfangs einfach nur da und leuchten vor sich hin, doch eines Tages beginnen sie zu lächeln und damit ändert sich alles. Um nicht... Alleine die Vorstellung, dass Geister überall auf der Erde an der Stelle zu sehen sind, an der sie gestorben sind, ist absolut unheimlich. Diese Geister stehen anfangs einfach nur da und leuchten vor sich hin, doch eines Tages beginnen sie zu lächeln und damit ändert sich alles. Um nicht zu spoilern möchte ich gar nicht mehr vom Inhalt verraten. Auf jeden Fall ist dieses Buch ganz anders, als ich anfangs erwartet hätte. Kai Meyer fesselt den Leser schon von der ersten Seite an dieses Buch, denn die Geschichte ist nicht nur fantastisch geschrieben, sondern auch ungewöhnlich und sehr spannend. Rain und ihre Schwester Emma treffen durch einen Zufall auf Tyler. Alle drei haben jemanden bei einem Flugzeugabsturz verloren und wollen ein letztes Mal Abschied nehmen, indem sie auf die Geister der Verstorbenen warten. Genau in diesem Augenblick erscheint das erste Mal das Lächeln auf den Gesichtern der Geister und von nun an sind die drei aufeinander angewiesen und auf der Flucht. Diese drei Protagonisten sind - ebenso wie alle anderen, die noch auftauchen werden - wahnsinnig interessant und passen in kein wirkliches Schema. Rain, die Ich-Erzählerin in dieser Geschichte, hat ein schlimmes Trauma zu verarbeiten, bei dem der Leser erst im Laufe der Geschichte erfährt, worum es sich überhaupt handelt. Emma ist einfach absolut anders als die meisten Menschen und Tyler würde fast alles tun, um seine geliebte Flavie noch einmal zu sehen. Alle drei haben ungewöhnliche Vorgeschichten, die ihnen hier jedoch zugute kommen, denn anders wären die Geschehnisse kaum durchzustehen. Überraschend waren oft nicht nur die Geschehnisse im Buch, sondern auch, wie die Charaktere damit umgehen. Oftmals handeln sie vollkommen anders, als erwartet, was mir hier aber sehr gut gefallen hat, denn diese Handlungen wirkten keinesfalls aufgesetzt oder unnatürlich, sondern passten einfach zum jeweiligen Protagonisten dazu. Fazit: Kai Meyer entwickelt sich immer mehr zu einem meiner Lieblingsautoren. Ungewöhnliche Charaktere, die man kaum einschätzen kann und die ebenso wie die Handlung immer wieder überraschen, sein fantastischer Schreibstil, eine außergewöhnliche Story - für mich perfekte Unterhaltung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Lächeln der Toten
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 27.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Unerwartet und ohne jede Vorwarnung erschienen die Geister Verstorbener wieder auf der Erde in Form von Gestalten aus gleißendem Licht. Mit jeder Stunde werden es mehr - denn nicht nur die kürzlich Verstorbenen "kommen" wieder, sondern auch Menschen, die schon länger verstorben... Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Unerwartet und ohne jede Vorwarnung erschienen die Geister Verstorbener wieder auf der Erde in Form von Gestalten aus gleißendem Licht. Mit jeder Stunde werden es mehr - denn nicht nur die kürzlich Verstorbenen "kommen" wieder, sondern auch Menschen, die schon länger verstorben sind. Es ist so, als würde für sie die Zeit rückwärts gehen. Die Geister sind einfach nur da, stehen regungslos am Ort ihres Todes - und tun nichts. Die Schwestern Rain und Emma sind in Spanien unterwegs, genauer gesagt in der Wüste Spaniens. Hier starben vor einigen Jahren ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz und die Zeit der Wiederkehr ihrer Geister steht kurz bevor. Sie wollen sich endgültig von ihnen verabschieden, sie noch einmal sehen. Auf ihrem Weg treffen sie auf dem mürrischen Norweger Tyler, der genau wie sie zur Absturzstelle des Flugzeuges will, denn bei diesem Absturz starb seine große Liebe Flavie. Auch er will sich von ihr verabschieden. Doch als die Zeit reif ist und die Geister erscheinen, müssen die drei feststellen, dass es nicht so viele sind, wie es sein sollten - es fehlen definitiv welche! Dies kann nur bedeuten, dass nicht alle Passagiere des Fluges ums Leben gekommen sind! Emma kann jedoch, dank ihrer sensitiven Empfindung, bestätigen, dass ihre Eltern unter den Geistern sind. Noch während die drei vor Ort sind, geschieht etwas Außergewöhnliches mit den Geistern. Die sonst nur starr stehenden Lichtsäulen beginnen plötzlich zu lächeln und lösen damit eine Kettenreaktion von Todesfällen aus, denn jeder der zu nah an einem lächelnden Geist ist, stirbt umgehend und kehrt als Geist wieder. Die Geister lächeln nicht unentwegt, doch immer wieder in regelmäßigen Abständen und zwar alle, sodass sich die Todesfälle unter den Menschen immer mehr häufen, denn die Geister sind überall und es werden nach wie vor mehr. Die drei vor Ort können sich in letzter Sekunde retten, doch sie wissen, dass das erst der Beginn einer erschreckenden Abwärtsspirale ist und dennoch bleibt die Frage bestehen - warum waren nicht alle Geister vor Ort. Was ist mit den Menschen geschehen, die nicht bei dem Flugzeugabsturz ums Leben kamen und schlimmer noch, war es überhaupt ein Flugzeugabsturz? Tyler will unbedingt herausfinden, was dort geschehen ist, denn seine Flavie war nicht als Geist vor Ort. Zusammen mit den beiden Mädchen macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit ... Das Lächeln der Toten! Der Plot des Buches wurde fantastisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir die Idee gefallen, dass die Geister der Toten wiederkehren (an sich nichts Neues), aber dass sie hier auch noch eine extreme Bedrohung für die Lebenden darstellen hat mich schlicht und einfach umgehauen. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Besonders gut hat mir die Figur des Tyler gefallen, der auf den ersten Blick alles andere als ein Sympathieträger ist, doch er hat irgendwas an sich, dass mein Herz von Beginn an für ihn schlugen ließ und ich hatte recht, denn dieser anfängliche raubeinige Mann entpuppt sich als liebender Mann, der niemals die Frau seines Herzens aufgegeben hat, auch wenn ein Leben mit ihr alles andere als leicht gewesen ist. Den Schreibstil empfand ich als spannend zu lesen, sodass sich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Phantasmen von Kai Meyer
von Kat B. aus Thun am 09.12.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zitat vom Klappentext: "Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt [...] Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich." Rain und ihre kleine Schwester Emma wollen sie sehen - die Geister ihrer Eltern, die vor Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen... Zitat vom Klappentext: "Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt [...] Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich." Rain und ihre kleine Schwester Emma wollen sie sehen - die Geister ihrer Eltern, die vor Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind. Gemeinsam reisen sie durch Europa bis zur Absturzstelle. Doch etwas ist anders, die Geister tauchen auf, doch diesmal lächeln sie - ein bösartiges und angsteinflössendes Lächeln, das töten kann. Die beiden Mädchen fliehen, und dabei stossen sie auf Tyler, der sie kurzerhand mitnimmt. Gemeinsam mit dem irgendwie geheimnisvollen jungen Mann versuchen sie herauszufinden, weshalb die Geister auftauchen, was es mit den Smilewaves auf sich hat - und warum das Flugzeug damals abgestürzt ist. Kai Meyer hat mit "Phantasmen" eine tolle Apokalypse herbeigeführt. Die Geschichte ist spannend geschrieben und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind tiefgründig und gut durchdacht, ihre Beweggründe nachvollziehbar und manchmal lässt der Autor die richtige Menge Humor einfliessen, was "Phantasmen" etwas leichter zu ertragen macht. Einen Stern Abzug gibt es, weil mir der Teil in New York (ich will hier jetzt nicht spoilern) so gar nicht gepasst hat, da war's mit Rain's Phobie etwas zu viel des Guten. Ansonsten ein Top-Buch, das mir sehr gefallen hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geister überall ...
von Barbara Diehl am 12.06.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Tag an dem die ersten Geister auf der Erde erschienen sind, wird „Tag Null“ genannt. Niemand weiß warum sie erscheinen, die Geister der Verstorbenen, aber sie erscheinen in einem bestimmten mathematischen Muster. Genau an den Stellen an denen die Menschen der Tod ereilt hat erscheint ihr Geist. Und... Der Tag an dem die ersten Geister auf der Erde erschienen sind, wird „Tag Null“ genannt. Niemand weiß warum sie erscheinen, die Geister der Verstorbenen, aber sie erscheinen in einem bestimmten mathematischen Muster. Genau an den Stellen an denen die Menschen der Tod ereilt hat erscheint ihr Geist. Und diese Geister tun nichts anderes als sich über Tag mit dem Lauf der Sonne zu drehen., sie stehen einfach in der Gegend herum. Die Eltern von Rain und Emma Mazursky sind bei einem Flugzeugabsturz in der einzigen Wüste Europas, der Desierto de Tabernas in der Provinz Almeria, im Süden Spaniens ums Leben gekommen und anhand des mathematischen Musters können sich Rain und Emma ausrechnen wann genau die Geister ihrer Eltern in der Wüste erscheinen werden. Also machen sie sich mit ihrem klapperigen Mini Cooper auf den Weg zu den Geistern ihrer Eltern – um sich zu verabschieden. An der Absturzstelle angekommen stellen sie fest, daß noch jemand den gleichen Gedanken hatte wie sie. Da steht ein Typ mit einem Wohnmobil und wartet. Pünktlich zum errechneten Zeitpunkt erscheinen die Geister der Absturzopfer und dann passieren 2 Dinge: Emma stellt fest, daß von den 94 Geistern 12 fehlen und die Geister verändern sich – sie fangen an zu lächeln ..... und es ist ein böses Lächeln. Rain und Emma können sich aus der Gefahrenzone retten, denn jeder im Umkreis von einigen Metern um die Geister stirbt während dieser „Smilewave“, so auch der Typ mit dem Wohnmobil. Als die Geister aufhören zu lächeln erscheint Taylor, ein Norweger, an der Absturzsstelle. Er möchte noch einmal seine große Liebe Flavie sehen. Aber ihr Geist gehört zu den 12 die nicht erschienen sind ......... Mein Fazit: Kai Meyer hat hier ein überaus spannendes Buch geschrieben, das man gar nicht aus der Hand legen mag um zu erfahren wie es denn weitergeht – wer sind die Geister, warum stehen sie überhaupt da und warum lächeln sie in bestimmten Abständen?? Warum fehlen an der Absturzstelle 12 Geister? Und was hat der Typ mit dem Wohnmobil mit der Sache zu tun? Rain, Emma und Tyler bekommen es mit Söldnern zu tun die über Leichen gehen, mit einem Magier und dessen Frau und es geht um skrupellose Versuche an Menschen. Hoffen wir, daß so etwas in unserer realen Welt niemals möglich sein wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Apokalyptische Geistergeschichte
von Lilli33 am 08.06.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Rain und Emma sind Waisen. Ihre Eltern kamen vor drei Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Seitdem ist ihr Leben etwas durcheinander. Seit eineinhalb Jahren tritt auf der Erde ein seltsames Phänomen auf. Die Geister der Toten erscheinen an der Stelle, wo die Menschen gestorben sind. Hier stehen sie... Inhalt: Rain und Emma sind Waisen. Ihre Eltern kamen vor drei Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Seitdem ist ihr Leben etwas durcheinander. Seit eineinhalb Jahren tritt auf der Erde ein seltsames Phänomen auf. Die Geister der Toten erscheinen an der Stelle, wo die Menschen gestorben sind. Hier stehen sie unverrückbar und erstrahlen in einem hellen Licht. Das Auftauchen der Geister folgt einem zeitlichen Plan, es tauchen nicht alle auf einmal auf. Als der Tag gekommen ist, an dem Rains und Emmas Eltern als Geister erscheinen sollen, fahren die beiden aus Wales quer durch Europa bis zu der Absturzstelle in der Wüste in Spanien, um sich von ihren Eltern zu verabschieden, einen Schlussstrich zu ziehen und ihr Leben neu zu beginnen. Hier lernen sie Tyler kennen, einen Norweger, der wegen seiner Freundin Flavie gekommen ist. Die Geister erscheinen. Doch plötzlich passiert etwas ganz Unerwartetes. Sie lächeln, und es ist ein böses Lächeln. Rain und Emma flüchten zum Glück, denn es stellt sich heraus, dass das Lächeln der Geister tödlich ist. Das Lächeln verebbt, doch es wird wiederkommen, und wer zu nah dran ist, wird sterben. So wird es schnell immer mehr Geister geben und es wird schwierig sein, ihnen auszuweichen. Damit nicht genug, bekommen es Rain, Emma und Tyler auch noch mit einer Söldnergruppe zu tun, von denen sie fortan gejagt werden. Meine Meinung: Ich mag Kai Meyers Schreibstil. Er versteht es, den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Bildhafte Beschreibungen, sodass auch direkt das Kopfkino in Gang gesetzt wird, interessante Charaktere und eine weitgehend durchdachte Handlung machen das Lesen zu einem wahren Vergnügen. Dabei punktet der Autor mit einem fantasievollen Geschehen, das außerdem höchst spannend abläuft. Wir erleben die Handlung aus der Sicht der 19-jährigen Rain, die liebevoll um ihre jüngere Schwester Emma bemüht ist. Rain ist ein ziemlich kantiger Charakter, der mir über weite Strecken erst einmal suspekt blieb, obwohl sie als Ich-Erzählerin fungiert. Sie hat schon einiges mitgemacht in ihrem kurzen Leben und wenig Nähe erfahren. Doch nach und nach wird dieser Charakter immer mehr enthüllt. Emma fand ich dagegen von Anfang an sehr interessant und schillernd. Ein äußerst intelligentes Mädchen mit einer enormen Auffassungsgabe und quasi ohne jede Angst, da es mit Gefühlen jeglicher Art bei ihr hapert. Sie trägt mit ihren unerwarteten klugen Sprüchen viel zur Handlung bei und war meine heimliche Heldin in dieser Geschichte. Tyler fand ich zuerst gar nicht so sympathisch, wirkt er doch anfangs recht abweisend. Aber natürlich kann er die Mädchen nicht einfach ihrem Schicksal überlassen. So schließen sich die drei notgedrungen zusammen. Dabei entwickeln sich dann auch sachte Gefühle, doch spielen sie keine vordergründige Rolle, sondern runden die Charaktere einfach ab. Die Beschreibung der Geister hat mich sehr fasziniert. Hier hatte ich direkt Bilder vor Augen, das strahlende Leuchten, das boshafte Lächeln, ganze Gruppen von Geistern, die neben- und übereinander stehen. Das wechselt von gruselig über wunderschön bis zu unvorstellbar. Das Buch liest sich spannend wie ein Thriller. Man kann es kaum aus der Hand legen. Dabei ist alles so geheimnisvoll, dass man lange nicht weiß, wohin das alles führt und woher diese Geister plötzlich kommen. Kai Meyer hat so manche Überraschung eingebaut, die ich so nicht erwartet hätte. Ich war beim Lesen wirklich total begeistert von diesem Buch und auch lange Zeit davon überzeugt, dass ich es mit 5 Sternen bewerten würde. Doch der Schluss, die Auflösung des Geisterrätsels, hat mich dann sehr unzufrieden zurückgelassen. Hier werden leider die genauen Zusammenhänge nicht erklärt. Es ist einfach so. Punkt. Das war mir dann einfach zu wenig. Aber das ist mein persönlicher Eindruck und sollte niemanden vom Lesen abhalten. Manchen Leuten wird die Ausführung so reichen. Fazit: Ein fantasievoller, gruseliger, spannender, apokalyptischer Jugendroman, den ich gerne weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
abwechslungsreich und interessant
von Manja Teichner am 11.05.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

18 Monate ist es nun her, dass sich die Welt verändert hat. Damals tauchten die ersten Geister von Verstorbenen auf und seitdem sind es steig mehr. Sogar die aus der Vergangenheit werden nun sichtbar. Rain und ihre Schwester Emma sind auf ihrem Weg zur Absturzstelle des Flugzeuges mit dem... 18 Monate ist es nun her, dass sich die Welt verändert hat. Damals tauchten die ersten Geister von Verstorbenen auf und seitdem sind es steig mehr. Sogar die aus der Vergangenheit werden nun sichtbar. Rain und ihre Schwester Emma sind auf ihrem Weg zur Absturzstelle des Flugzeuges mit dem ihre Eltern vor nunmehr 3 Jahren ums Leben gekommen sind. Sie wollen neuerlich Abschied nehmen. Als die Geister von ihnen vor ihnen auftauchen scheint aber etwas anders zu sein. Normalerweise haben Geister eine ausdruckslose starre Mimik, jetzt aber taucht da ein Lächeln auf. Doch es ist kein gutes Lächeln, nein dieses hier ist totbringend … Der Roman „Phantasmen“ stammt vom Autor Kai Mayer. Für mich persönlich war dieses Buch das erste, das ich von ihm gelesen habe. Seine bekannte „Arkadien – Trilogie“ steht hier noch ungelesen, doch dies wird nicht mehr lange so bleiben. Die Protagonistin Rain ist ein wirklich toller Charakter. Sie ist taff, auch wenn sie nach dem Tod ihrer Eltern auch noch ein traumatisches Erlebnis in Afrika durchmachen musste. Sie leidet ganz besonders daran das die Eltern nicht mehr da sind. Mit rain habe ich mich ziemlich gut verbunden gefühlt. Ihre Unruhe und Panik als das erste Lächeln auftauchte war für mich spürbar. Immerhin will sie nichts mehr als das Emma und Tyler in Sicherheit sind. Emma war mir auch sehr sympathisch. Sie ist Autistin und zeigt keine Gefühle. Dennoch hat sie aber eine einzigartige und herzliche erfrischende Art an sich, man kann wirklich nicht anders als sie ins Herz zu schließen. Mit Tyler hatte ich zugegeben ein paar Probleme. Er wirkt merkwürdig distanziert und unnahbar. Zudem ist er auf der Suche nach Flavie, seiner verlorenen Liebe. Der Schreibstil des Autors ist gut zu lesen. Er erklärt alles verständlich und nachvollziehbar. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Rain in der Ich-Perspektive. So kann man sich als Leser recht gut in sie hineinversetzen. Die Handlung selber gefiel mir richtig gut. Die Idee hinter der Geschichte, dass überall Geister auftauchen, fand ich absolut faszinierend. Man wird als Leser zu Beginn sehr gut in die Geschichte eingeführt. Allerdings muss ich sagen die Einführung war mir doch ein wenig zu ruhig, zu lang. Dann aber nimmt die Spannung doch relativ schnell merklich zu und man möchte wissen wie es weitergeht. Sie bleibt dann auch das gesamte Buch über auf einem konsequent hohen Niveau. Das Ende hat mir persönlich gut gefallen. Es ist sowohl actionreich hat aber auch traurige Momente und passt gut zur Gesamthandlung. Fazit: „Phantasmen“ von Kai Mayer ist eine interessante Mischung aus Dystopie und Fantasyroman. Die recht guten Charaktere und eine doch abwechslungsreiche spannende Handlung haben mir angenehme teils auch gruselige Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gruselig und spannend
von mithrandir am 24.03.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kai Meyers Bücher sind fast zur Pflichtlektüre für mich geworden und natürlich konnte ich auch "Phantasmen" nicht lange widerstehen. Ich bewundere den Autor für die zahlreichen Ideen, die seinen Büchern zugrunde liegen und auch dieses konnte mich wie immer begeistern. Der Gedanke, dass die Geister Verstorbener noch immer unter... Kai Meyers Bücher sind fast zur Pflichtlektüre für mich geworden und natürlich konnte ich auch "Phantasmen" nicht lange widerstehen. Ich bewundere den Autor für die zahlreichen Ideen, die seinen Büchern zugrunde liegen und auch dieses konnte mich wie immer begeistern. Der Gedanke, dass die Geister Verstorbener noch immer unter uns weilen ist nicht neu, doch hier kann jeder Mensch sie sehen. Sie leuchten von innen heraus, können den Ort ihres Todes jedoch nicht verlassen. Allein der Gedanke, mein Leben mit der ständigen Präsenz von Geistern an den unmöglichsten Orten zu teilen, finde ich schon sehr gruselig. Das ist jedoch nichts zu dem, was geschieht, wenn diese zu lächeln beginnen. Ich fühlte mich schnell mit der Protagonistin Rain verbunden, aus deren Sicht der Roman geschildert ist und ich konnte ihre Panik förmlich spüren, als das erste Lächeln einsetzt. Ich habe mit ihr mitgefiebert und eine wachsende, innere Unruhe verspürt, denn ich wollte sie, ihre Schwester und auch Tyler in Sicherheit wissen. Alle drei Charaktere haben schon einiges hinter sich. Während Rain stets unter der Abwesenheit ihrer Eltern litt, hat sie nach deren Tod auf einem Trip nach Afrika furchtbare Dinge erlebt. Derweil wirkt ihre Schwester Emma eher wie ein zum Leben erwachter Computer, denn der Ausdruck von Gefühlen scheint ihr nicht möglich. Auch optisch könnten die beiden nicht gegensätzlicher sein. Nichtsdestotrotz fühlen sie sich stets einander verbunden und besonders für Rain steht der Schutz von Emma an oberster Stelle. Währenddessen Tyler einer verlorenen Beziehung hinterhertrauert, die auch ihn an die Absturzstelle geführt hat. Hier werden die Jugendlichen zu Weggefährten. Erst aus der Not heraus, später aus Überzeugung. Gemeinsam versuchen sie, das Geheimnis der Geisterscheinungen zu lösen. Die Zeit dafür wird immer knapper, denn immer schneller tauchen immer mehr von ihnen auf. Alle Charaktere fand ich eindrucksvoll geschildert, wobei die Mädels für mich persönlich mehr Tiefe als ihr männlicher Mitstreiter besaßen, doch auch bei ihnen war für mich nach oben gesehen da durchaus noch ein bisschen Luft. Fazit: Unheimlich spannend und fesselnd ist "Phantasmen", die neueste Veröffentlichung des Autors Kai Meyer. Überraschende Wendungen hielten mich stets auf Trab und ließen dabei nie Längen aufkommen. Die beeindruckende Grundidee wurde hier in eine atmosphärisch dichte und gruselige Handlung umgesetzt und konnte mich dabei voll und ganz überzeugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Muenster am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Tolle Story, sehr spannend. Mir fehlt nur eine gewisse Tiefe der Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Phantasmen

Phantasmen

von Kai Meyer

(2)
eBook
13,99
+
=
Ein Herzschlag danach

Ein Herzschlag danach

von Sarah Alderson

(1)
eBook
7,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen