Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Propaganda und Berichterstattung während der Olympischen Spiele 1936

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 2,3, Deutsche Sporthochschule Köln, Veranstaltung: Deutschland und die Olympische Bewegung (G 94) (SS 06), 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die XI. Olympischen Spiele 1936 in Berlin waren die ersten wirklich modernen Spiele der Neuzeit. Die Nazis benutzten diese Spiele geschickt, um die Weltöffentlichkeit zu täuschen und machten daraus einen ihrer größten Propagandaerfolge. Dafür setzten sie die neusten Technologien ein, um die Spiele einer möglichst großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Durch diese perfekte Organisation und auch durch staatliche Finanzierung der Spiele und Bauprojekte gelang es ihnen das bis dahin größte Sportereignis der Welt zu zelebrieren. Wie dies gelang und welche Mittel dafür genutzt wurden, soll in dieser Arbeit erläutert werden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 14, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.12.2006
Sprache Deutsch
EAN 9783638587761
Verlag GRIN
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30592276
    Die Begründung der modernen Olympischen Spiele und des Olympismus durch Pierre de Coubertin
    von Tobias Jantz
    eBook
    8,99
  • 44146692
    Der Boykott der Olympischen Spiele von Moskau 1980
    von Anne-Marie Schmidt
    eBook
    12,99
  • 26319066
    Paralympics - Olympische Spiele
    von Jan Bölling
    eBook
    10,99
  • 26180233
    Die Olympischen Spiele im Kalten Krieg
    von Florian Zerfass
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.