Thalia.de

Rache

Roman. Deutsche Erstausgabe

(23)
Ein junges Paar in einer heißen Sommernacht. Alles wäre perfekt, wenn da nur nicht dieser mysteriöse Mann wäre, der die beiden schon seit geraumer Zeit beobachtet, der alles über sie weiß – und der beabsichtigt, auf fürchterliche Weise Rache zu üben … Ein Geheimtipp und zugleich ein geheimer Bestseller: In den USA und Großbritannien ist Richard Laymon seit Jahren einer der bestverkauften zeitgenössischen Horror-Autoren. „Rache“ gilt als sein zentrales Werk: nicht nur ein Roman - ein buchgewordener Alptraum.





Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: So abgefahren wie Richard Laymon schreibt keiner, daher ist er eine Ikone der Spannungs- und Trashliteratur.
Portrait
Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001 gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und Dean Koontz hoch geschätzt wird.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 556
Erscheinungsdatum 03.04.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67503-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 187/118/43 mm
Gewicht 451
Originaltitel Come Out Tonight
Verkaufsrang 67.414
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435763
    Das Haus
    von Richard Laymon
    (7)
    Buch
    9,99
  • 14255289
    Nacht
    von Richard Laymon
    (18)
    Buch
    9,99
  • 11427000
    Die Insel
    von Richard Laymon
    (47)
    Buch
    9,95
  • 41919987
    Zombie Zone Germany: Die Anthologie
    von Christian Günther
    Buch
    12,90
  • 22142210
    Furien
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    13,95
  • 35493525
    Kill for fun
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    13,95
  • 20948397
    Finster
    von Richard Laymon
    (5)
    Buch
    9,99
  • 18689187
    Das Inferno
    von Richard Laymon
    (11)
    Buch
    9,95
  • 32592045
    Night Show
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    12,80
  • 17442989
    Der Pfahl
    von Richard Laymon
    (8)
    Buch
    9,95
  • 26146478
    Der Wald
    von Richard Laymon
    (10)
    Buch
    9,99
  • 33791106
    Die Gang
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42435760
    Mr. Mercedes / Bill Hodges Bd.1
    von Stephen King
    (4)
    Buch
    14,99
  • 15302285
    Gewebte Welt
    von Clive Barker
    Buch
    22,90
  • 37822578
    Der Geist
    von Richard Laymon
    (10)
    Buch
    9,99
  • 44185435
    Ewige Jugend
    von Donna Leon
    (4)
    Buch
    24,00
  • 40931259
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6
    von Chris Carter
    (42)
    Buch
    9,99
  • 33789902
    Der Gesang des Blutes
    von Andreas Winkelmann
    (2)
    Buch
    9,99
  • 11449115
    Die dunklen Wasser von Aberdeen / Detective Sergeant Logan McRae Bd.1
    von Stuart MacBride
    (7)
    Buch
    8,95
  • 35482497
    Blutiger Segen
    von Shaun Hutson
    Buch
    13,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Psycho aber guter Psycho“

Christopher Rebmann, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Richard Laymon ist mein absoluter Lieblings Autor in dem Thrillerbereich. Jedes Mal schafft er es aufs Neue, einem eine Gänsehaut zu verpassen und Schockmomente gekonnt einzusetzen. Nicht zu unrecht läuft Richard Laymon unter dem Heyne Hardcore Verlag. Ich als großer Thrillerleser freue mich jedes Mal wenn ein neuer Laymon auf den Markt Richard Laymon ist mein absoluter Lieblings Autor in dem Thrillerbereich. Jedes Mal schafft er es aufs Neue, einem eine Gänsehaut zu verpassen und Schockmomente gekonnt einzusetzen. Nicht zu unrecht läuft Richard Laymon unter dem Heyne Hardcore Verlag. Ich als großer Thrillerleser freue mich jedes Mal wenn ein neuer Laymon auf den Markt kommt. Laymon ist krank und das ist gut so.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
7
7
5
1
3

Wieder ein toller Laymon
von Ulrike aus Niederösterreich am 04.01.2009

Wieder schafft es Richard Laymon den Leser zu fesseln. Doch dieses Buch hat einige längen durch die man durch muß, aber die Story ist wieder traumhaft spannend. Was passiert wenn ein Paar sich liebt aber von einem Wahnsinnigen beobachtet wird und dieser einen Plan schmiedet wie man es nicht... Wieder schafft es Richard Laymon den Leser zu fesseln. Doch dieses Buch hat einige längen durch die man durch muß, aber die Story ist wieder traumhaft spannend. Was passiert wenn ein Paar sich liebt aber von einem Wahnsinnigen beobachtet wird und dieser einen Plan schmiedet wie man es nicht zu denken wagt. Dann ist man hier genau richtig denn Sherry und Dueane sind das sich liebende Paar und Toby der Psychopath. Ein brutaler und sehr blutiger Weg den sich Toby auf dem Weg zu seinem "Glück" bahnt wartet auf den Leser. Der ihn gefangen nimmt in einem Strudel aus purem Wahnsinn. Für Richard Laymon Fans ein Muß

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nicht immer logisch - trotzdem super spannend
von CaWa - die Leseratte aus Hilden am 13.04.2008

Vorweg sei gesagt: bei diesem Buch handelt es sich um absolute Trivialliteratur. Teilweise mehr als unlogisch, brutal, aber trotzdem spannend geschrieben. Dieses Genre trifft normalerweise nicht meinen Geschmack, trotzdem 5 Sterne. Es gibt durchaus Werke, die man neben seinen normalen Ansprüchen einfach mal so genießen sollte. Zu dieser Gruppe... Vorweg sei gesagt: bei diesem Buch handelt es sich um absolute Trivialliteratur. Teilweise mehr als unlogisch, brutal, aber trotzdem spannend geschrieben. Dieses Genre trifft normalerweise nicht meinen Geschmack, trotzdem 5 Sterne. Es gibt durchaus Werke, die man neben seinen normalen Ansprüchen einfach mal so genießen sollte. Zu dieser Gruppe gehört dieses Buch auf alle Fälle. Die Story als solche fängt sogar ziemlich humorvoll an: Ein Pärchen möchten miteinander Sex haben, was fehlt sind Kondome. Also zieht er los, um welche zu besorgen. Dann die Wendung: er kehrt nicht zurück. Nach einiger Zeit des Wartens auf die Rückkehr des Lovers macht sie sich auf die Suche nach ihm. Leider ohne Erfolg. Stattdessen trifft sie einen "harmlosen" jungen Mann, der ihr seine Hilfe anbietet...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ungeheures Tempo!
von Marco Rauber am 04.08.2006

Richard Laymon legt in diesem Buch ein ungeheures Tempo vor. Ich lese sehr viel und ich muß eindeutig gestehen, dass mich selten ein Buch so gefesselt hat. Natürlich gibt es anspruchsvollere Literatur - ohne Zweifel. Das steht aber hier ganz und gar nicht im Vordergrund. In erster Linie soll... Richard Laymon legt in diesem Buch ein ungeheures Tempo vor. Ich lese sehr viel und ich muß eindeutig gestehen, dass mich selten ein Buch so gefesselt hat. Natürlich gibt es anspruchsvollere Literatur - ohne Zweifel. Das steht aber hier ganz und gar nicht im Vordergrund. In erster Linie soll ein Buch unterhalten. Ich denke, wenn man ein Buch nicht mehr aus der Hand legen kann, weil es einen so fesselt, hat der Autor sein Ziel erreicht. Dies ist hier eindeutig der Fall. Richard Laymon hat hier ein kleines Meisterwerk vollbracht. Es ist eine sehr spannende und erschreckende Geschichte, in unglaublichem Tempo geschrieben, die einen vom Anfang bis zum Ende in seinen Bann zieht. Unbedingt zu empfehlen!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Geteilte Meinung, trotzdem gut!
von Senser am 15.01.2007

Ich kann einigen der Bewertern zustimmen dass die Geschichte im Buch nicht immer logisch ist. Manchmal kann das Opfer nicht entrinnen egal was es versucht und ein paar Kapitel weiter gelingt es dann überraschend einfach. Zudem schreibt Richard Laymon ziemlich pervers. Doch gerade das und seine fliessende Schreibweise hat... Ich kann einigen der Bewertern zustimmen dass die Geschichte im Buch nicht immer logisch ist. Manchmal kann das Opfer nicht entrinnen egal was es versucht und ein paar Kapitel weiter gelingt es dann überraschend einfach. Zudem schreibt Richard Laymon ziemlich pervers. Doch gerade das und seine fliessende Schreibweise hat mich positiv überrascht. Bei seinen sexistischen Erzählungen kann er sehr gut ins Details gehen, sodass man sich ein gutes Bild der jeweiligen Szene oder Person machen kann. Abgesehen von der teils unlogischen Handlung fand ich das Buch gut und kann es weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
557 Seiten in ca 11 h. Spannung pur !
von Tanja aus Grevenbroich am 09.08.2006

"Rache" von Richard Laymon ähnelt sehr dem Roman "Die Insel" (ebenfalls von Richard Laymon). Genau wie "Die Insel" hat auch "Rache" mich in ihren Bann gezogen. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen und hatte das Buch in ca. 11 h gelesen. Spannung pur! Ich gebe diesem Roman 4... "Rache" von Richard Laymon ähnelt sehr dem Roman "Die Insel" (ebenfalls von Richard Laymon). Genau wie "Die Insel" hat auch "Rache" mich in ihren Bann gezogen. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen und hatte das Buch in ca. 11 h gelesen. Spannung pur! Ich gebe diesem Roman 4 Sterne und kann es nur jedem empfehlen, der auf Psychothriller mit viel Spannung und Aufregung steht! Klasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Superspannend
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2006

Die Handlungen sind nicht immer logisch, aber insgesamt ist das Buch sehr spannend. Innerhalb von 2 Tagen hatte ich es gelesen. Nichts für schwache Nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einer der besten Horrorautoren
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2011

Richard Laymon, eine Mischung aus Stephen King und Dean Koontz. Ein jungens Paar in einer zu heissen Nacht vergnügt sich in einem Fereinhaus. Mitten in der Nacht jedoch, muss er noch schnell in den Laden um die Ecke. Jedoch wird er nie mehr widerkehren. Sie macht sich auf die Suche nach ihm,... Richard Laymon, eine Mischung aus Stephen King und Dean Koontz. Ein jungens Paar in einer zu heissen Nacht vergnügt sich in einem Fereinhaus. Mitten in der Nacht jedoch, muss er noch schnell in den Laden um die Ecke. Jedoch wird er nie mehr widerkehren. Sie macht sich auf die Suche nach ihm, und muss feststellen, dass sie ab da in einem Alptraum lebt. Ein Unbekannter folgt ihr überallhin um RACHE zu üben.... Zitate von 2 Bestseller Autoren über Richard Laymon: "Es wäre ein Fehler, Richard Laymon nicht zu lesen" Stephen King " Keiner schreibt wie Richard Laymon" Dean Koontz

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Laymon ist der Beste
von Chris Steinberger aus Hagen am 07.07.2010

Seinen Genre-Kollegen weit voraus, trotz der Tatsache, dass dieser außergewöhnliche AUtor schon verstorben ist. Gewohnt aufs Gaspedal des Horror-Autos getreten, ist dieser Roman eine wahre Horror-Fahrt durch die Dunkelheit der Misantrophie...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fast so gut wie "Die Insel"...
von MiriamM35 aus Hofheim am 03.10.2006

Dieses Buch hat mich wie alle anderen von Richard Laymon regelrecht gefesselt. Manche Passagen sind allerdings schon "merkwürdig" wie von anderen weiter unten schon beschrieben. Es wird kein Krankenwagen gerufen und der Polizei wird nicht erzählt wie der Mörder heißt. Aber sieht man einmal davon ab ist es wirklich... Dieses Buch hat mich wie alle anderen von Richard Laymon regelrecht gefesselt. Manche Passagen sind allerdings schon "merkwürdig" wie von anderen weiter unten schon beschrieben. Es wird kein Krankenwagen gerufen und der Polizei wird nicht erzählt wie der Mörder heißt. Aber sieht man einmal davon ab ist es wirklich horrormäßig und äußerst spannend. So viele kranke Leute auf einem Fleck :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Wiedermal ein sehr gutes Buch von RL!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2010

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich vergleiche es gern mit "Der Regen" und "die Jagd" weil mir diese ebenfalls sehr gut gefallen habe. Vom Anfang an bis zum Schluss spannend, aufregend und nicht zu vergessen Sexistisch! Aber so schreibt nun mal RL! Seine Bücher sind nicht jedermanns... Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich vergleiche es gern mit "Der Regen" und "die Jagd" weil mir diese ebenfalls sehr gut gefallen habe. Vom Anfang an bis zum Schluss spannend, aufregend und nicht zu vergessen Sexistisch! Aber so schreibt nun mal RL! Seine Bücher sind nicht jedermanns Sache, aber wer seinen Schreibstill, in warsten Sinne des Wortes, verträgt, der kommt 100%ig auf seine Kosten!!! Was mir besonders gut gefallen hat war, dass man diese "Rache" als Leser selbst spüren konnte. Man konnte sich sehr gut in die Rollen der Hauptdarsteller versetzten und die Rache spüren! - Einfach super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
nicht schlecht
von Michaela M. aus Lohmar am 11.01.2010

Ich habe schon mehr Bücher von ihm gelesen. Ich lese Laymon sehr gerne, aber man muss seinen Stil mögen. Verrückt, leicht abgedreht, sexistisch und fantastisch. Aber gut. Und ich finde, das hat er auch hier in diesem Buch wieder bewiesen. Viel spaß

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat das Zeug zur Nachtlektüre!
von Florian Feth am 19.07.2008

Das Buch ist natürlich wie man es von Richard Laymon gewohnt ist, gespickt mit nicht alltäglichen Gedankenspielen, trotzdem durchdacht erzählt und mit einer Prise Realismus versehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Spannend bis zur letzten Seite
von Dabis am 10.06.2006

Vom Anfang bis Ende erwartet einen nervenzehrende Spannung, man fiebert richtig mit. Dennoch habe ich nur 4 Sterne vergeben, weil: Die Story wirkt mitunter doch etwas übertrieben und erinnert zeitweise an ein echtes Kettensägenmassacker. Wäre dieses Buch ein Film, hätte ich ihn sicher nicht zu Ende geschaut. Nicht wegen... Vom Anfang bis Ende erwartet einen nervenzehrende Spannung, man fiebert richtig mit. Dennoch habe ich nur 4 Sterne vergeben, weil: Die Story wirkt mitunter doch etwas übertrieben und erinnert zeitweise an ein echtes Kettensägenmassacker. Wäre dieses Buch ein Film, hätte ich ihn sicher nicht zu Ende geschaut. Nicht wegen dem Splatter, sondern weil die Geschichte in einigen Passagen doch etwas kitschig herüberkommt. Außerdem verliert die Story an Authenzität, dadurch daß die gejagte Frau nachdem sie entkommen ist, nicht mal auf die Idee kommt die Polizei zu rufen, sondern sich noch zweimal freiwillig in die Hände des psychopathischen Killers begibt. Das erscheint mir doch äußerst unrealistisch. Wenn man aber von diesen Kleinigkeiten mal absieht, ist "Rache" ein absolut packender Thriller, der allerdings nichts für schwache Nerven ist. Mein Resultat: sehr empfehlenswert wenn man auf atemlose Spannung steht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2011

Wenn man vor diesem Buch bereits die Insel von Richard Laymon gelesen hat, mag dieses Buch hier etwas enttäuschend sein, jedoch fesselt Laymon auch hier wieder mit seinem spannenden Schreibstil, der einem das Buch nicht aus den Händen legen lässt. Lesenswert, aber sicher nicht auf Platz eins seiner Romane.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toby, Toby, Toby
von Vito Corleone am 23.10.2010

Die Beschreibung des dicken und schwitzigen Protagonisten und die Phantasien des Autors sind einfach nur klasse. Natürlich sind die Handlungen der Personen teilweise unlogisch, doch was in solchen Extremsituationen logisch ist und was nicht, wer weiss das schon? Brutal, sexistisch und unrealistisch. Nicht jedermanns Sache, aber wer den... Die Beschreibung des dicken und schwitzigen Protagonisten und die Phantasien des Autors sind einfach nur klasse. Natürlich sind die Handlungen der Personen teilweise unlogisch, doch was in solchen Extremsituationen logisch ist und was nicht, wer weiss das schon? Brutal, sexistisch und unrealistisch. Nicht jedermanns Sache, aber wer den Stil mag, wird Rache lieben ! Leider war es meiner Meinung nach einer der schlechtesten Laymon´s. Es gibt auf jeden Fall bessere...von mir 3 Sterne... Idee : 3 Sterne / Spannung : 3 Sterne / Unterhaltungswert : 3 Sterne Gesamt : 3 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, aber...
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.03.2010

Rache ist ein spannender Roman von Laymon, hab schon besseres von Ihm gelesen aber jeder Laymon-Fan kommt auf seine Kosten. Blutig, spannend & ein angenehmer Zeitvertreib!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
was spannendes? was zum fürchten? Vielleicht ein bisschen Horror?
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2009

Dann ist dieses Buch genau das richtige für sie! Ich habe das Buch in einer Nacht gelesen, absoluter Gänsehautfaktor und nix für schwache Nerven, wenn auch nicht immer nachvollziehbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einigermaßen Spannend
von Ramona aus Bremen am 10.01.2007

Dafür, dass das Buch ein "wenig" Spannung geboten hat, hat es einen stern verdient, allerdings hat es viele logische Fehler. Da ich bereits von diesen Autor ein paar Bücher gelesen habe, muss ich nun sagen, dass alle seine Bücher irgendwie pervers und unnötig Brutal sind bzw. etwas Brutalität ist ja... Dafür, dass das Buch ein "wenig" Spannung geboten hat, hat es einen stern verdient, allerdings hat es viele logische Fehler. Da ich bereits von diesen Autor ein paar Bücher gelesen habe, muss ich nun sagen, dass alle seine Bücher irgendwie pervers und unnötig Brutal sind bzw. etwas Brutalität ist ja ok, aber er übertreibt einfach an sehr vielen Stellen. "Die Rache" hat keine wirkliche Handlung und der Schluß ist totaler Schund!!! Versteht mich nicht Falsch, "Die Insel" hat mir z.B. sehr gut gefallen, aber nach ein paar Büchern von ihm hat man das Gefühl, dass er einige Passagen seiner Geschichten einfach auf das nächste Buch rüberkopiert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, aber mit vielen logischen Brüchen
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2006

Der Stil ist spannend, die Handlung mitreißend und nachvollziehbar. Leider gibt es einige logische Brüche, die durch die hektische Handlung überspielt werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Es wäre Zeitverschwendung Richard Laymon zu lesen!
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 13.10.2008

Kult ist ein Wort, das im Zusammenhang mit dem Namen des Autors Richard Laymon immer wieder genannt wird. Aus welchen Gründen ihm seine Anhängerschaft diesen Status verliehen hat, bleibt für mich nach der Lektüre von Rache" leider nicht nachvollziehbar. Lediglich der Ankündigung Kings im Klappentext, Es wäre ein Fehler,... Kult ist ein Wort, das im Zusammenhang mit dem Namen des Autors Richard Laymon immer wieder genannt wird. Aus welchen Gründen ihm seine Anhängerschaft diesen Status verliehen hat, bleibt für mich nach der Lektüre von Rache" leider nicht nachvollziehbar. Lediglich der Ankündigung Kings im Klappentext, Es wäre ein Fehler, Richard Laymon nicht zu lesen", stimme ich zu. Sofern man das Wort nicht" streicht, denn selten zuvor hab ich mich durch ein so miserables Buch gequält. Dabei sollte erwähnt werden, dass ich mich schon geistig auf nicht anspruchsvolle, kurzweilige Literatur eingestellt hatte. Letztendlich hat dies nichts genützt, denn die Storyline, wenn man hier überhaupt von so etwas sprechen kann, hat meine schlimmsten Erwartungen übertroffen. Trotz einer eigentlich guten Ausgangssituation mit viel Potenzial geht dem Plot schon nach wenigen Seiten sprichwörtlich die Luft aus. Was übrig bleibt ist eine Zusammenmischung von realitätsfremden und schwachsinnigen Dialogen, die bis zum Äußersten in die Länge gezogen werden. Damit wird eine Geschichte, die eigentlich von ihrer Tiefe vielleicht für eine zwanzigseitige Kurzgeschichte angemessen gewesen wäre, aufgebläht und Platz für gleich eine Vielzahl tumber Charaktere geschaffen. Die Darstellung sämtlicher Figuren ist schlichtweg völlig unglaubwürdig, platt und oberflächlich. Eine innere Handlung ist nicht existent, es bleiben leblose, leere Hüllen die hirnlos (ein anderes Wort fällt mir dafür nicht ein) durch die Story taumeln, um ebenso hirnlose Dinge zu tun. Einen Spannungsbogen sucht man, wie eine irgendwie geartete Logik, vergebens. Hier ist es normal, es sich als Frau nackt zwischen zwei 16-jährigen bequem zu machen, obwohl man weiß, dass die eigene Familie ins Visier eines psychopathischen Killers geraten ist. Eine kurze Mitteilung auf dem AB genügt, dann wird sich wieder dem erotischen Techtelmechtel und den Bloody-Marys gewidmet. Da hat mir teilweise nur noch der verschwitzte Klempner an der Tür gefehlt. Warum das Buch in der Heyne Hardcore"-Reihe erschienen ist, bleibt eine ebenfalls nicht zu beantwortende Frage. Die erhoffte" Brutalität spiegelt sich höchstens in wilden Schießereien und Messerstechereien wieder. Stattdessen ergeht sich der Autor in genüsslichen Beschreibungen von Brustwarzen und Schweißperlen, sowie hastig durchgeführten Vergewaltigungen, an denen die Opfer irritierenderweise dann auch noch Freude finden. Ausgerechnet an der Stelle, an der Laymon tatsächlich in Gewaltphantasien schwelgen könnte und die sich selbst der humanste Leser als langerwarteten Höhepunkt ersehnt hat, deckt er dezent das Tuch des Schweigens aus und lässt die wohlverdiente, titelgebende Rache der Protagonistin unbeschrieben. Ein unbefriedigenderes Ende hätte man nicht finden können. Insgesamt ist Rache" ein Thriller, der nach einem guten Beginn in eine dümmliche, extrem anspruchslose Story verflacht, die sich im weiteren Verlauf auch nicht mehr entwickelt und mit dem enttäuschenden Ende, auf das man spannungstechnisch gut fünfhundert Seiten gewartet hat, das schlechte Bild abrundet. Allein schon aufgrund einer Vielzahl besserer Alternativen wird dieser erste Laymon auch mein Letzter bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Rache

Rache

von Richard Laymon

(23)
Buch
9,95
+
=
Die Show

Die Show

von Richard Laymon

(11)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen