Thalia.de

Räuberbier

Kriminalroman

(3)
Hauptkommissar Reiner Palzki aus Schifferstadt wird von seinem Freund Ferdinand Jäger, der für die Eichbaum-Brauerei tätig ist, um Hilfe gebeten: Mehrfach mussten in den letzten Wochen große Mengen Bier wegen unerklärlicher Geschmacksveränderungen vernichtet werden.
Kurz darauf kommt es zu einem Todesfall in der Brauerei. Als auch noch ein Arzt ermordet wird, in dessen Wohnung mehrere Dosen Hopfenextrakt gefunden werden, schwant Palzki langsam, dass die Mannheimer Traditionsbrauerei in ernsthaften Schwierigkeiten steckt ...
Portrait
Harald Schneider, Jahrgang 1962, lebt in der Metropolregion Rhein-Neckar, in Schifferstadt bei Ludwigshafen. Der Betriebswirt arbeitet in einem Medienkonzern im Bereich Strategieplanung. Bekannt geworden ist er als Autor von Rätselkrimis und Detektivgeschichten für Kinder und Jugendliche. 2008 startete er seine beliebte Romanreihe um den Schifferstadter Kommissar Reiner Palzki. Lesern der regionalen Tageszeitungen ist Palzki bereits seit 2003 aus zahlreichen Kurzgeschichten gut bekannt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 324
Erscheinungsdatum 07.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1129-8
Reihe Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 205/122/25 mm
Gewicht 343
Auflage 3
Verkaufsrang 69.444
Buch (Taschenbuch)
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15185379
    Ernteopfer
    von Harald Schneider
    (3)
    Buch
    9,90
  • 32166231
    Pilgerspuren
    von Harald Schneider
    (2)
    Buch
    11,90
  • 43844188
    Krabbenkönig
    von Wolf S. Dietrich
    (1)
    Buch
    12,00
  • 41016191
    Weinrausch
    von Harald Schneider
    Buch
    11,99
  • 43915703
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (10)
    Buch
    9,99
  • 16428138
    Schwarzkittel
    von Harald Schneider
    (1)
    Buch
    9,90
  • 18708069
    Der Feind im Schatten / Kommissar Wallander Bd.10
    von Henning Mankell
    (42)
    Buch
    26,00
  • 3220099
    Der Mörder mit der Strumpfhose
    von Helge Schneider
    Buch
    7,95
  • 42432734
    Brauerehre
    von Andreas Schröfl
    (4)
    Buch
    11,99
  • 15344198
    Tod im Seminar / Kurpfalz-Krimi Bd.2
    von Manfred H. Schmitt
    Buch
    9,80
  • 18604466
    Waldverein
    von Lucille Clauss
    Buch
    9,95
  • 14345484
    Gottes Mühlen
    von Lilo Beil
    (2)
    Buch
    9,90
  • 35319364
    Ahnenfluch
    von Harald Schneider
    (1)
    Buch
    11,99
  • 39238560
    Schultheater
    von Bernd Franzinger
    Buch
    11,99
  • 30631623
    Blutbahn
    von Harald Schneider
    (1)
    Buch
    11,90
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (47)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (128)
    Buch
    22,00
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (18)
    Buch
    22,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Hopfen, Malz und 2 Todesfälle“

Roland Kern, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Harald Schneider hat mit seinem Hauptkommissar Palzki einen grundsoliden, aber auch immer zum Schmunzeln komischen Serienhelden erschaffen. In seinem inzwischen 5. Fall klärt er zwei mysteriöse Todesfälle auf, die sich unter anderem in der renommierten Eichbaum Brauerei in Mannheim ereignet haben. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, Harald Schneider hat mit seinem Hauptkommissar Palzki einen grundsoliden, aber auch immer zum Schmunzeln komischen Serienhelden erschaffen. In seinem inzwischen 5. Fall klärt er zwei mysteriöse Todesfälle auf, die sich unter anderem in der renommierten Eichbaum Brauerei in Mannheim ereignet haben. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da Palzki eigentlich nicht zuständig ist aber mit einer grossen Portion Scharfsinn und Schlitzohrigkeit wird auch dieser Fall bis zum überraschenden Ende aufgeklärt. Ein nicht nur regionales Lesevergnügen!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Dieses Bier ist gefährlich ...
von goat am 27.04.2011

Mit „Räuberbier“, dem 5. Band aus der Palzki-Reihe, ist Harald Schneider wieder ein einwandfreier Krimi gelungen, an dem es rein gar nichts auszusetzen gibt. Durchgängig spannend und mit viel Humor durchsetzt, lässt uns der Autor wieder teilhaben am kurzweiligen Alltag des Hauptkommissars Reiner Palzki. Kurz vor Jahresende kommt es... Mit „Räuberbier“, dem 5. Band aus der Palzki-Reihe, ist Harald Schneider wieder ein einwandfreier Krimi gelungen, an dem es rein gar nichts auszusetzen gibt. Durchgängig spannend und mit viel Humor durchsetzt, lässt uns der Autor wieder teilhaben am kurzweiligen Alltag des Hauptkommissars Reiner Palzki. Kurz vor Jahresende kommt es in der Eichbaum-Brauerei in Baden-Württemberg, in der Palzkis Freund Ferdinand Jäger arbeitet, zu einem Todesfall Obwohl gar nicht sein Zuständigkeitsbereich, steckt Palzki wieder mitten im Geschehen, weil ihm der Tote mehr oder weniger vor die Füße fällt. Palzki, der seinem Freund eigentlich behilflich sein wollte, einen Panschskandal aufzudecken, stellt recht schnell fest, dass es sich bei dem Tod nicht um einen Unglücksfall, sondern um Mord handelt – sehr zum Missfallen des zuständigen Kommissars, der seit zwei Jahren im Innendienst arbeitet und sehnsüchtig seine Pensionierung erwartet. Und ein paar Tage vor ebendieser kommt ein Mordfall recht ungelegen. Auch Palzkis Chef Klaus P. Diefenbach (von allen nur KPD genannt) ist nur mäßig begeistert über Palzkis „Einmischung“ in die Ermittlungen. Aber da das Kind bereits vom Gärtank – ähm in den Brunnen gefallen ist, wird Palzki mit folgenden Worten der Fall übertragen: „Fangen Sie den Mörder. Wenn es geht, noch dieses Jahr, sonst sieht es in unserer Statistik blöd aus. Die geht ja immer vom 1.1. bis zum 31.12. Wenn Sie den Mörder erst im Januar schnappen, verfehlen wir dieses Jahr unsere hundertprozentige Aufklärungsquote. Und im nächsten Jahr klären wir wegen des Übertrags dann mehr Verbrechen auf, als es geben wird. Das glaubt uns dann kein Mensch.“ Und als wäre dieser Fall nicht genug, gibt es einen weiteren Ermordeten im Ebertpark in Ludwigshafen. Palzki, der froh ist, dass seine schwangere Frau Stefanie gerade erst wieder mit den beiden Kindern bei ihm eingezogen ist, verbringt seine Freizeit schon wieder mit der Arbeit anstatt mit seiner Familie – und das ausgerechnet um die Weihnachtszeit … Harald Schneider hat einen Schreibstil, der spannend und gleichzeitig so herrlich locker ist, dass man gar nicht anders kann, als seine Romane zu lieben. Sein manchmal etwas unbeholfener Protagonist ist so normal, dass es der nette Nachbar von nebenan sein könnte und gerade das macht ihn so sympathisch. Seiner Kollegin Jutta, die das Auto bei den winterlichen Temperaturen kurzerhand in eine Sauna umfunktioniert, wird auf der Rückfahrt einfach die Sicherung für die Heizung rausgedreht. Man muss nur Ideen haben. Die sind ihm, was das Weihnachtsgebäck betrifft, allerdings leider ausgegangen. Was es damit auf sich hat, wird nicht verraten. Aber auch hier gibt es eine Schmunzelgarantie. Die Auflösung der Fälle ist wie immer nicht ganz so einfach, aber gut nachvollziehbar. Und damit hat der Autor beim Schreiben wieder ein glückliches Händchen für seinen Krimi bewiesen. Dickes Lob auch wieder an den Gmeiner-Verlag für die Auswahl des passenden Covers – auch wenn ich das Gefühl hatte, zu tief ins Glas geschaut zu haben. Sehr hilfreich ist auch das Inhaltsverzeichnis zu Beginn des Buches, welches gleich auf das Personenglossar am Ende des Buches hinweist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimi für Biertrinker
von einer Kundin/einem Kunden aus Fünfseen am 19.03.2011

Dieses Buch ist ein echter Kriminalroman für Biertrinker aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Wenn man die Vorgänge rund um das Bierbrauen und auch noch die Ortschaften in diesem Krimi kennt, kann man sich besonders gut in die Handlung hineinversetzen, als wäre man dabei gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Räuberbier

Räuberbier

von Harald Schneider

(3)
Buch
11,90
+
=
Wassergeld

Wassergeld

von Harald Schneider

Buch
11,90
+
=

für

23,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen