Thalia.de

#rausmitderdicken

(4)
OMG! Sasha und Rose, weltbeste Freundinnen, kommen ins Fernsehen! Mit ihrem Song stehen sie kurz davor ins Finale von Killer Act katapultiert zu werden. Schon jetzt ist ihre vierköpfige Girlband DAS Gesprächsthema auf Twitter. Eine einmalige Chance, denn Millionen von Zuschauern verfolgen die Show. Doch die Mädchen können nur zu dritt gewinnen – eine muss raus. Also trifft Sasha eine Entscheidung. Und löst damit eine Hetzjagd im Netz aus, die vollkommen außer Kontrolle gerät. Wird Rose ihr das jemals verzeihen?
Rezension
"Sophia Bennettts "rausmitderdicken" ist die authentischste und vielschichtigste Auseinandersetzung mit Cybermobbing, die mir je in Literatur, Film, Fernsehen und pädagogischen Angeboten begegnet ist. Zugleich ist es eine großartige Geschichte über Freundschaft.", phantasiereisen.de, 01.10.2014 20151104
Portrait

Sophia Bennett, geboren 1966, gewann mit ihrem Debüt "Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" den Times-Chicken-House-Schreibwettbewerb 2009. Schon mit 20 Jahren wollte sie Schriftstellerin werden, studierte aber zunächst Sprachen. Ihre großen Leidenschaften sind Kunst und Design, ihre vier Kinder, Modezeitschriften, Cappuccino, ihr Mann und ihr Beruf (vielleicht nicht unbedingt in dieser Reihenfolge). Sie lebt mit ihrer Patchwork-Familie in London.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 12 - 17
Erscheinungsdatum 21.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-52065-4
Reihe Chicken House
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 196/134/38 mm
Gewicht 458
Verkaufsrang 68.616
Buch (Taschenbuch)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29488223
    Nur eine Liste
    von Siobhan Vivian
    (13)
    Buch
    16,99
  • 39978433
    Blackbird
    von Anna Carey
    (13)
    Buch
    16,99
  • 40402008
    Weil wir uns lieben
    von Colleen Hoover
    (8)
    Buch
    9,95
  • 40974259
    Ein heißer Sommer / Rock my world Bd.1
    von Christine Thomas
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42436145
    Girl Online on Tour / Girl Online Bd.2
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (1)
    Buch
    14,99
  • 40353315
    Girl Online
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (6)
    Buch
    14,99
  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (21)
    Buch
    9,95
  • 39416625
    Nibelar - Die Gruft
    von Christine Troy
    Buch
    13,90
  • 39255033
    Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte
    von Jessica Park
    (9)
    Buch
    17,95
  • 44290766
    #selbstschuld - Was heißt schon privat
    von Thomas Feibel
    (1)
    Buch
    6,99
  • 42378790
    Da waren's nur noch zwei
    von Mel Wallis de Vries
    (2)
    Buch
    10,00
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 40404361
    Aprikosensommer
    von Deniz Selek
    (6)
    Buch
    9,99
  • 42436212
    Schau mir in die Augen, Audrey
    von Sophie Kinsella
    (33)
    Buch
    14,99
  • 2822363
    Ich knall euch ab!
    von Morton Rhue
    (17)
    Buch
    6,99
  • 39263996
    7 Tode sollst du sterben
    von Jordan Orlando
    (1)
    Buch
    12,99
  • 39264081
    Jungs sind wie Kaugummi - süß und leicht um den Finger zu wickeln
    von Kerstin Gier
    (2)
    Buch
    6,99
  • 39200724
    Du lebst, solange ich es will
    von April Henry
    (1)
    Buch
    7,95
  • 42433310
    Nur eine Liste
    von Siobhan Vivian
    Buch
    8,99
  • 39289575
    Feuer und Flamme
    von Jenny Han
    (1)
    Buch
    16,90

Buchhändler-Empfehlungen

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Ein sehr aktuelles Thema über mobbing in eine richtig gute und spannende Geschichte gepackt. Ein sehr aktuelles Thema über mobbing in eine richtig gute und spannende Geschichte gepackt.

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Wie alle Bücher von Sophia Bennett: mit Köpfchen geschrieben und doch super zu lesen. Der Umgang mit Medien, Vorstellungen über das Leben eines Stars, Freundschaft und so viel mehr Wie alle Bücher von Sophia Bennett: mit Köpfchen geschrieben und doch super zu lesen. Der Umgang mit Medien, Vorstellungen über das Leben eines Stars, Freundschaft und so viel mehr

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Vier Mädels die eine großartige Chance haben, der Haken jedoch: Es können nur drei gewinnen. Eine Hetzjagd beginnt. Ein sehr schwieriges Thema "Cybermobbing". Vier Mädels die eine großartige Chance haben, der Haken jedoch: Es können nur drei gewinnen. Eine Hetzjagd beginnt. Ein sehr schwieriges Thema "Cybermobbing".

Melanie Kehl, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Eine tief beeindruckende Geschichte, um 4 Mädchen, die durch eine Fehlentscheidung die negative Seite sozialer Netzwerke kennen und fürchten lernen! Cybermobbing und die Folgen!!! Eine tief beeindruckende Geschichte, um 4 Mädchen, die durch eine Fehlentscheidung die negative Seite sozialer Netzwerke kennen und fürchten lernen! Cybermobbing und die Folgen!!!

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Was ist ein Teenager bereit für den Erfolg zu geben? Eine packende Geschichte von vier Freundinnen mit unerwarteten Wendungen Was ist ein Teenager bereit für den Erfolg zu geben? Eine packende Geschichte von vier Freundinnen mit unerwarteten Wendungen

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42433310
    Nur eine Liste
    von Siobhan Vivian
    Buch
    8,99
  • 31997579
    Modemädchen 01: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden
    von Sophia Bennett
    Buch
    7,99
  • 40353315
    Girl Online
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (6)
    Buch
    14,99
  • 40952930
    Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen
    von Susan Juby
    (7)
    Buch
    16,99
  • 37905782
    Es wird keine Helden geben
    von Anna Seidl
    (31)
    Buch
    14,95
  • 45189631
    Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam
    von Jennifer Gooch Hummer
    Buch
    7,99
  • 31983525
    Du darfst keinem trauen / Night School Bd.1
    von C. J. Daugherty
    (35)
    Buch
    17,95
  • 20961054
    Du oder das ganze Leben / Du oder ... Trilogie Bd.1
    von Simone Elkeles
    (27)
    Buch
    8,99
  • 39145607
    Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen
    von Jacqueline Kelly
    (1)
    Buch
    8,95
  • 42436212
    Schau mir in die Augen, Audrey
    von Sophie Kinsella
    (33)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Nicht nur für Jugendliche interessant
von Beate Senft aus Ludwigshafen am Rhein am 06.11.2014

Die 4 Freundinnen Sasha, Rose, Jodie und Nell haben viel Spaß miteinander. Am liebsten verkleiden sie sich, singen zusammen und hüpfen dabei im Zimmer umher. Na gut, Rose hüpft nicht, aber dafür spielt sie die Gitarre. Als Sasha von ihrem Vater ein iPhone geschenkt bekommt, filmen sie sich bei... Die 4 Freundinnen Sasha, Rose, Jodie und Nell haben viel Spaß miteinander. Am liebsten verkleiden sie sich, singen zusammen und hüpfen dabei im Zimmer umher. Na gut, Rose hüpft nicht, aber dafür spielt sie die Gitarre. Als Sasha von ihrem Vater ein iPhone geschenkt bekommt, filmen sie sich bei diesen "Auftritten" und komponieren ganz spontan einen neuen und lustigen Song. Doch kurze Zeit später ist Sashas Handy verschwunden und die Vier geraten in Panik. Was, wenn jemand diese peinlichen Videos ins Netz stellt? Und genau das passiert. Das Video ihres selbst geschriebenen Songs taucht im Internet auf und als wäre das nicht schon schlimm genug, meldet sie auch noch jemand damit bei Killer Act, dem größten Online-Contest im ganzen Land an. Seltsamerweise bleiben die gehässigen und gemeine Kommentare aus. Ganz im Gegenteil, sie bekommen Unmengen von Stimmen und schaffen es wirklich bis in die Shows, wo der Gewinner gewählt werden soll. Sie kommen auch dort gut an, doch dann müssen sie eine Entscheidung treffen: Sie können nur zu dritt weitermachen. Eine von ihnen muss gehen. Und was danach folgt ist nur noch die Hölle.... Als ich das Buch vom Verlag angeboten bekam, dachte ich: "Ach ein Jugendbuch. Ist mal was nettes für zwischendurch." Dass mich dieses Buch aber dermaßen fesseln wird, damit hätte ich niemals gerechnet. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und ärgerte mich, wenn mir die Augen zufielen und ich deshalb nicht weiterlesen konnte. Sophia Bennett hat hier ein unglaublich gutes Buch geschrieben. Es handelt von Freundschaft, schlimmen Fehlern die man manchmal begeht, den fiesen Methoden der Casting-Show-Veranstalter und von Vergebung. Eine kleine Liebesgeschichte ist auch dabei, aber die hält sich dezent in Grenzen und störte mich überhaupt nicht. Im Gegenteil, ich fand sie sogar schön.Und das aus meinem Munde. ;-) Die Charaktere der Mädels sind sehr gut ausgearbeitet. Vor allem der von Sasha, die alles aus ihrer Sicht erzählt. Da erfährt man natürlich direkt alle ihre Gefühle und kann sich wunderbar in sie hineinversetzen. Dazu kommt noch dieser lebendige und bildhafte Schreibstil, der mich alles hautnah miterleben ließ. Ich war wirklich mittendrin statt nur dabei. ;-) Die Story ist super ausgearbeitet und vor allen Dingen das Ende fand ich genial. Aber es ist ja klar, dass ich nichts weiter dazu schreiben werde. Ich will euch ja nicht die Spannung nehmen. Das Buch zeigt auf, wie schnell sich im Internet Nachrichten verbreiten, es warnt davor alles öffentlich zu posten und man sieht sehr deutlich, wie schnell Sympathie in Hass umschlagen kann. Was die Mädels da durchmachen müssen, wünsche ich wirklich keinem. Auch nicht meinem schlimmsten Feind. Ich vergebe für dieses sehr authentische und gut geschriebene Jugendbuch 5 von 5 Punkte, den Favoritenstatus und eine Leseempfehlung an alle. Man muss kein Jugendlicher sein, um an dem Buch gefallen zu finden. Aus dem Alter bin ich nämlich schon seeeeeehr lange raus. Ich finde, es kann Menschen jeden Alters begeistern und bin gespannt auf eure Meinung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr gutes Buch zu einem aktuellen Thema
von Manja Teichner am 04.11.2014

Kurzbeschreibung: OMG! Sasha und Rose, weltbeste Freundinnen, kommen ins Fernsehen! Mit ihrem Song stehen sie kurz davor ins Finale von Killer Act katapultiert zu werden. Schon jetzt ist ihre vierköpfige Girlband DAS Gesprächsthema auf Twitter. Eine einmalige Chance, denn Millionen von Zuschauern verfolgen die Show. Doch die Mädchen können... Kurzbeschreibung: OMG! Sasha und Rose, weltbeste Freundinnen, kommen ins Fernsehen! Mit ihrem Song stehen sie kurz davor ins Finale von Killer Act katapultiert zu werden. Schon jetzt ist ihre vierköpfige Girlband DAS Gesprächsthema auf Twitter. Eine einmalige Chance, denn Millionen von Zuschauern verfolgen die Show. Doch die Mädchen können nur zu dritt gewinnen – eine muss raus. Also trifft Sasha eine Entscheidung. Und löst damit eine Hetzjagd im Netz aus, die vollkommen außer Kontrolle gerät. Wird Rose ihr das jemals verzeihen? (Quelle: Chicken House) Meine Meinung: Sasha, Rose, Nell und Jodie sind beste Freundinnen. Sie haben Spaß miteinander und sie singen zusammen, sind eine richtig Girlband. Doch dann wird ihr Song „Sonnenbrille“ auf dem Portal Killer Act hochgeladen. Und sie stehen bald schon kurz vor dem Finale, der Preis ist ein Werbevideo. Allerdings nur für ein Trio, die Girls sind aber zu viert. Also muss eine Entscheidung her, Sasha fällt sie letztlich und löst damit eine Welle im Netz aus, die so nicht mehr aufzuhalten ist … Der Jugendroman „#rausmitderdicken“ stammt aus der Feder der Autorin Sophia Bennett. Für mich war es das erste Werk der Autorin und ich war aufgrund des ansprechend klingenden Klappentextes sehr neugierig auf die Umsetzung. Die 4 Mädchen sind alle sehr unterschiedlich. Sie wirken aber glaubhaft und authentisch gestaltet. Sasha ist zu Beginn noch recht naiv und teilweise leichtgläubig, ja fast schon blauäugig, wie sie in Dinge hineinschlittert. Sie sieht gut aus und ist sehr beliebt. Mit ihren Freundinnen macht sie gemeinsam Musik, sie geben ihr den Halt in ihrem Leben. Im Verlauf der Handlung macht Sasha einen Wandel durch, der nachvollziehbar ist. Sie wird stärker. Nell und Jodie gehören zur Girlband. Ihr Handeln ist nicht immer wirklich nachvollziehbar, sie handeln nicht aus Überzeugung. Im Ernstfall stehen sie auch nicht hinter Sasha, lassen sie alleine, was ich ein wenig schade fand. Rose ist die Dicke. Sie ist Nummer 4 im der Band und die, die quasi am meisten abbekommt. Allerdings erfährt man erst zum Ende hin wirklich etwas über Rose. Zuvor gibt es nur Sashas Erzählungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Das Buch ist in Tagebuchform geschrieben und lässt sich so recht leicht lesen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Sasha. So bekommt man einen guten Einblick in die Handlungen und lernt zugleich Sasha gut kennen. Die Handlung selber ist sehr gut recherchiert. Einerseits ist es spannend aber auch irgendwie humorvoll. Die Gefühle der Charaktere kommen sehr gut rüber. Das Thema Cybermobbing ist nicht gerade einfach. Es ist aktuell und wurde von Sophia Bennett sehr gut ins Geschehen eingebaut. Es wirkt authentisch und man fühlt als Leser mit, denkt über das Gelesene nach. Fazit: Abschließend gesagt ist „#rausmitderdicken“ von Sophia Bennett ein wirklich sehr gutes Buch zu einem immer aktuellen Thema. Die authentisch gezeichneten glaubhaften Charaktere, der angenehm lesbare Stil und eine Handlung, die gut recherchiert ist, den Leser mitfühlen lässt und zum nachdenken anregt, haben mich hier vollends überzeugt. Klar zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich habe nicht erwartet, dass das Buch so ernst - so gut werden würde!
von Stephanie Fuchs aus Wiesbaden am 30.10.2014

Die Geschichte hat medienpädagogische Züge. So belehrt uns die Geschichte, das man nicht alles in den Medien glauben sollte. Außerdem zeigt uns das Erlebte von Sasha und ihren Freundinnen auch, dass man einmal mehr nachschauen sollte, wer was lesen darf, auf den Social Network Plattformen. Man sollte seine Privatsphäre... Die Geschichte hat medienpädagogische Züge. So belehrt uns die Geschichte, das man nicht alles in den Medien glauben sollte. Außerdem zeigt uns das Erlebte von Sasha und ihren Freundinnen auch, dass man einmal mehr nachschauen sollte, wer was lesen darf, auf den Social Network Plattformen. Man sollte seine Privatsphäre wichtiger nehmen. Vor allem, da es aus Sicht eines Teenagers geschrieben ist, kann sich die Zielgruppe genau heinein versetzen, wie es Sasha und Co. ergeht. Man leidet mit den Mädchen während des Shitstorms mit und möchte sie am liebsten in die Arme schließen und trösten. Hier hat mir vor allem auch das Verhalten der Mutter von Sasha gefallen. Am meisten hat mich fasziniert, dass ich nicht erwartet habe, wie ernst das Buch wirklich werden würde und damit auch, wie gut. Ich habe eine lustige und typische Teenie-Geschichte erwartet: naiv und verträumt mit dem Hang zum Unrealistischen. Stückweise hat das auch gestimmt. Dennoch war sie ebenso belehrend. Am Anfang dachte ich noch so: “Ja, klar. Natürlich musste das so kommen”. Aber die Entwicklung ist bewegend, ja fast schon dramatisch. Bis zum Ende hat für mich das überraschende Niveau angehalten. Das Buch richtet sich klar an Teenager ab 12/13 Jahren, doch auch ich, mit meinen “alten” 25 Jahren, habe das Buch mit jeder Seite genossen. Die Thematik und vor allem auch die Herangehensweise sind sehr beeindruckend. Zudem waren mir die vier Teenager unglaublich sympathisc. Sie haben einen hohen Wiedererkennungswert, denn auf nahezu jedem Schulhof findet man solche Mädchen wie sie. Minimale Abstriche gab es, weil es mich etwas gestört hat, dass die Autorin ständig “das supertolle iPhone” erwähnte. Da hätte nur noch der große Werbebanner gefehlt. Im Kontrast dazu wurde ein neues Social Network aus dem Boden gestampft: Interface, dass so viel erfolgreicher als Facebook und Twitter sein soll. Hier stellte sich mir die Frage: Wenn sie sich so etwas ausdenken kann, hätte man da nicht auch eine “supertolle” Alternative zu dem Markenamen “iPhone” finden können? Aber gut, das ist mir nur am Anfang extrem aufgefallen. Die Sache mit dem iPhone … daran muss man sich allerdings gewöhnen. Es fällt auch nicht stark ins Gewicht der Bewertung, weil das Buch so viel mehr zu bieten hat, als dieses “kleine” Ärgernis, daher hier nur einen halben Stern Abzug. Das Buch ist optimal an die Zielgruppe ausgerichtet und kann auch junge Erwachsene, wie mich, überzeugen. Eine Geschichte zwischen Loyalität, Freundschaft unter Mädels, Liebe und der Hässlichkeit des Internets. Herausragend und absolut lesenswert! Eine kleine Anmerkung am Rande: Einige werden beim Lesen sicherlich stutzig werden, was die Hacking-Tricks im Buch betrifft. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es gar nicht so untypisch ist, dass Jugendliche in dem Alter diese Fähigkeiten haben. Auch die Sache mit dem Hotel, etwas weiter hinten in der Story, klingt zwar absurd und weit hergeholt, aber selbst ich habe so etwas als Teenager in meiner “Fanphase” hinbekommen. Wenn man will, ist es wirklich “so einfach” an einen Star zu kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich habe nicht erwartet, dass das Buch so ernst - so gut werden würde!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 30.10.2014

Die Geschichte hat medienpädagogische Züge. So belehrt uns die Geschichte, das man nicht alles in den Medien glauben sollte. Außerdem zeigt uns das Erlebte von Sasha und ihren Freundinnen auch, dass man einmal mehr nachschauen sollte, wer was lesen darf, auf den Social Network Plattformen. Man sollte seine Privatsphäre... Die Geschichte hat medienpädagogische Züge. So belehrt uns die Geschichte, das man nicht alles in den Medien glauben sollte. Außerdem zeigt uns das Erlebte von Sasha und ihren Freundinnen auch, dass man einmal mehr nachschauen sollte, wer was lesen darf, auf den Social Network Plattformen. Man sollte seine Privatsphäre wichtiger nehmen. Vor allem, da es aus Sicht eines Teenagers geschrieben ist, kann sich die Zielgruppe genau heinein versetzen, wie es Sasha und Co. ergeht. Man leidet mit den Mädchen während des Shitstorms mit und möchte sie am liebsten in die Arme schließen und trösten. Hier hat mir vor allem auch das Verhalten der Mutter von Sasha gefallen. Am meisten hat mich fasziniert, dass ich nicht erwartet habe, wie ernst das Buch wirklich werden würde und damit auch, wie gut. Ich habe eine lustige und typische Teenie-Geschichte erwartet: naiv und verträumt mit dem Hang zum Unrealistischen. Stückweise hat das auch gestimmt. Dennoch war sie ebenso belehrend. Am Anfang dachte ich noch so: “Ja, klar. Natürlich musste das so kommen”. Aber die Entwicklung ist bewegend, ja fast schon dramatisch. Bis zum Ende hat für mich das überraschende Niveau angehalten. Das Buch richtet sich klar an Teenager ab 12/13 Jahren, doch auch ich, mit meinen “alten” 25 Jahren, habe das Buch mit jeder Seite genossen. Die Thematik und vor allem auch die Herangehensweise sind sehr beeindruckend. Zudem waren mir die vier Teenager unglaublich sympathisc. Sie haben einen hohen Wiedererkennungswert, denn auf nahezu jedem Schulhof findet man solche Mädchen wie sie. Minimale Abstriche gab es, weil es mich etwas gestört hat, dass die Autorin ständig “das supertolle iPhone” erwähnte. Da hätte nur noch der große Werbebanner gefehlt. Im Kontrast dazu wurde ein neues Social Network aus dem Boden gestampft: Interface, dass so viel erfolgreicher als Facebook und Twitter sein soll. Hier stellte sich mir die Frage: Wenn sie sich so etwas ausdenken kann, hätte man da nicht auch eine “supertolle” Alternative zu dem Markenamen “iPhone” finden können? Aber gut, das ist mir nur am Anfang extrem aufgefallen. Die Sache mit dem iPhone … daran muss man sich allerdings gewöhnen. Es fällt auch nicht stark ins Gewicht der Bewertung, weil das Buch so viel mehr zu bieten hat, als dieses “kleine” Ärgernis, daher hier nur einen halben Stern Abzug. Das Buch ist optimal an die Zielgruppe ausgerichtet und kann auch junge Erwachsene, wie mich, überzeugen. Eine Geschichte zwischen Loyalität, Freundschaft unter Mädels, Liebe und der Hässlichkeit des Internets. Herausragend und absolut lesenswert! Eine kleine Anmerkung am Rande: Einige werden beim Lesen sicherlich stutzig werden, was die Hacking-Tricks im Buch betrifft. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es gar nicht so untypisch ist, dass Jugendliche in dem Alter diese Fähigkeiten haben. Auch die Sache mit dem Hotel, etwas weiter hinten in der Story, klingt zwar absurd und weit hergeholt, aber selbst ich habe so etwas als Teenager in meiner “Fanphase” hinbekommen. Wenn man will, ist es wirklich “so einfach” an einen Star zu kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

#rausmitderdicken

#rausmitderdicken

von Sophia Bennett

(4)
Buch
14,99
+
=
Ohne mich kannst du nicht leben!

Ohne mich kannst du nicht leben!

von Heike Schwandt

Buch
7,95
+
=

für

22,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen