Thalia.de

Reden wir über Geld

(1)
Niki Lauda, Formel-1-Experte, Pilot, Unternehmer und Werbeträger hat „nichts zu verschenken“ – und das nicht nur in seiner T V-Werbung für ein Geldinstitut: Seine Freunde und Geschäftspartner kennen den so erfolgreichen wie vermögenden Ex-Sportler und Unternehmer als besonders sparsam, und als Mann der weiß, wie sich Geld vermehren lässt.
Zum ersten Mal spricht er darüber, und belegt seine Einsichten über Geldanlagen, Kredite, Steuern oder die Tugend der Sparsamkeit mit Erfahrungen aus seinem schillernden Leben. Die Einsicht zum Beispiel, dass bei allen, die reich werden wollen, das innere Bedürfnis, Geld zu bewahren, größer sein muss, als das innere Bedürfnis, Geld auszugeben.
Portrait
Niki Lauda, geboren 1949, wurde drei Mal Formel-1-Weltmeister, gründete zwei Fluglinien und ist jetzt unter anderem Aufsichtsratsvorsitzender des Mercedes-Formel- 1-Teams.
Conny Bischofberger ist Star-Interviewerin der Kronen Zeitung. In den vergangenen 25 Jahren führte sie mehr als tausend Interviews und schrieb mehrere Bücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 203
Erscheinungsdatum Oktober 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99001-143-0
Verlag Edition a
Maße (L/B/H) 216/149/22 mm
Gewicht 394
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
21,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Sein Weg zum Geschäftsmann auf den Punkt gebracht
von einer Kundin/einem Kunden aus Vorchdorf am 24.02.2016

Kaum einer hat noch nicht von Niki Lauda gehört, von seinem schweren Unfall in der Formel 1 in den 70er Jahren. Ich war damals noch nicht geboren und kannte Niki Lauda selbst nur aus den Medien, ohne irgendetwas über seine Hintergrund-Geschichte zu wissen. Und dann habe ich mir, mehr als... Kaum einer hat noch nicht von Niki Lauda gehört, von seinem schweren Unfall in der Formel 1 in den 70er Jahren. Ich war damals noch nicht geboren und kannte Niki Lauda selbst nur aus den Medien, ohne irgendetwas über seine Hintergrund-Geschichte zu wissen. Und dann habe ich mir, mehr als Neugier denn als Interesse, den Film „Rush“ angesehen und ich war überrascht, dass mir der Film, der ja von Niki Laudas Leben erzählt, so gut gefallen hat. Wie dem auch sei, als ich die Möglichkeit hatte, dieses Buch zu lesen, siegte die Neugier erneut und ich wollte wissen, was denn Herr Lauda so vom Geld zu berichten hat. Zuerst einmal, wer glaubt, hier Tipps zu erhalten, wie man ans schnelle Geld kommt, der ist hier völlig falsch. Vielmehr spricht Herr Lauda zum Beispiel davon, wie er zu seinem ersten Kredit gekommen ist, welche Steine ihm oftmals in den Weg geworfen wurden, bei dem Versuch seine geschäftlichen Ziele zu verfolgen usw. Das, was Herr Lauda über sein Leben als Geschäftsmann zu sagen und erzählen hat, wird hier auf den Punkt gebracht. Er scheut auch nicht davor zurück Summen zu nennen, weder über die seiner früheren Verdienste noch über vergangene Werbedeals. Auch wer hier detaillierte Einblicke in Niki Laudas Leben erhofft, wird hier enttäuscht werden. Natürlich werden Ausschnitte aus seinem Leben, vor allem seiner Vergangenheit, beschrieben, aber diese bleiben eher oberflächlich und das meiste kennt man vermutlich bereits aus den Medien. Dieses Buch konzentriert sich nicht auf sein privates Leben, sondern sein berufliches. Was für mich sehr deutlich hervorstach, war, dass Herr Lauda sehr stur sein kann, wenn es ums Verhandeln geht. Wobei ich das überhaupt nicht schlimm, sondern die Art und Weise wie er das macht, manchmal durchaus amüsant finde, und er weiß durchaus, wieviel er und seine Fähigkeiten wert sind. In diesem Buch bekommt man auch Herrn Laudas Sichtweise zu lesen, weshalb ihn die Medien wohl als geizigen Menschen betrachten. Jenen, die Niki Lauda als schwierigen Menschen abstempeln, kann ich nach diesem Buch nur halb zustimmen. Denn, Niki Lauda ist direkt und direkte Menschen stoßen andere meist vor den Kopf. Diese Menschen sind nun mal nicht everybody‘s darling und wer nicht mit ihnen umzugehen weiß, hat es schwer. Niki Lauda weiß einfach, was er will und er ist beharrlich, um dieses Ziel zu erreichen. Kann man ihn dafür verurteilen? Das muss wohl jeder für sich entscheiden. Fazit ist, dass mir das Buch (für zwischendurch) gut gefallen hat, obwohl ich Niki Laudas Leben ansonsten in keiner Weise in den Medien verfolge oder je wirklich verfolgt habe. Von mir gibt’s 3,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0