Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Ronar

(1)
Der Weg in den Nebelwald führt den zwölfjährigen Ronar zugleich tief in sein Inneres. Als Fremder und Verrückter galt er in der Familie des Schmieds, in der er als Findelkind aufwuchs. Nun bricht er auf, seine Ziehschwester zu suchen, die von finsteren Reitern entführt wurde.
Im Reich der Elthen wird er bereits erwartet. Zwei mächtige Kräfte beginnen um ihn zu ringen: der weise Athanian, der ihn führt und beschützt, und Elaran, der Schwarze König, der ihn unwiderstehlich anzieht.
Ronar entdeckt die Verlockungen der Macht und die dunkle Kraft seines Zorns. Im Erlernen der Zauberkunst wächst er über sich hinaus, aber verliert auch die Kontrolle über sich. Bevor er das Rätsel seiner Herkunft lösen und den Ort seiner Bestimmung finden kann, muss er viele Gefahren bestehen und sich der größten aller Herausforderungen stellen: seinem eigenen Ich.
Ein spannender und poetischer Roman, der die Leser in eine farbenfrohe, reich bevölkerte Welt der Fantasie entführt und zugleich mit zentralen Fragen unserer Existenz konfrontiert.
Portrait
Anke Höhl-Kayser ist als Autorin und freiberufliche Lektorin tätig. Die Literaturwissenschaftlerin, die ihren Magisterabschluss an der Ruhr-Universität Bochum gemacht hat, schreibt All Age Fantasy, Jugendliteratur, Kurzgeschichten und Lyrik.
Weitere Veröffentlichungen finden sich in verschiedenen Anthologien.
Anke Höhl-Kayser lebt mit ihrer Familie in Wuppertal.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783848276356
Verlag Books on Demand
eBook (ePUB)
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 47067913
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    eBook
    11,99
  • 47501743
    Sky-Troopers 2
    von Michael H. Schenk
    eBook
    9,99
  • 45706861
    Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis
    von Sarah Maas
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (6)
    eBook
    6,99
  • 35427553
    Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
    von Jonathan Stroud
    (10)
    eBook
    9,99
  • 44986016
    Everflame - Verräterliebe
    von Josephine Angelini
    eBook
    12,99
  • 45620667
    Ostwind - Auf der Suche nach Morgen
    von Lea Schmidbauer
    (1)
    eBook
    11,99
  • 45472647
    Die Feder eines Greifs
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    13,99
  • 40779361
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (8)
    eBook
    12,99
  • 45284596
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (1)
    eBook
    11,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 45254876
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    eBook
    14,99
  • 45327945
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (1)
    eBook
    12,99
  • 45394984
    Talon - Drachennacht
    von Julie Kagawa
    eBook
    13,99
  • 32104877
    Drachenreiter
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    9,99
  • 31407792
    Die Bestimmung
    von Veronica Roth
    (19)
    eBook
    8,99
  • 45502155
    Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!
    von Jennifer Wolf
    (2)
    eBook
    12,99
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    9,99
  • 23167372
    Die Mitte der Welt
    von Andreas Steinhöfel
    (1)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Tolles Buch
von Nicole aus Nürnberg am 03.01.2016

Meine Meinung zum Buch: RONAR Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ronar, tja wer ist Ronar? Ronar ist ein Junger Mensch von 12 Jahren, der feststellen muss, es gibt gut und es gibt böse, doch dazwischen gibt es noch viele Grauzonen. Letztlich muss... Meine Meinung zum Buch: RONAR Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ronar, tja wer ist Ronar? Ronar ist ein Junger Mensch von 12 Jahren, der feststellen muss, es gibt gut und es gibt böse, doch dazwischen gibt es noch viele Grauzonen. Letztlich muss er sich für eine Sache entscheiden und in seinem Herz begreifen wer er ist. Wie fand ich das gelesene? Anke hat hier ein modernes Märchen erschaffen. Das lohnenswert ist zu lesen. Nicht nur weil ein Drache vorkommt, oder Edelsteine, nicht nur weil Liebe, Freundschaft und Mut vorkommt. Nein, weil Sie es wieder einmal schafft mit ihren Worten zu spielen. Mich in eine Welt hinabtauchen zu lassen, die mich faszinierte und auch gleichzeitig träumen lies. Charakter Bildung: Hier muss ich leider einen kleinen Stern abziehen. Denn Ronar ist bei weitem keine 12 in diesem Buch. Er scheint mir eher reif und Erwachsen zu sein. Denn er macht weit weniger Dummheiten, als ein 12 jähriger es tuen würde. Auch ist er einfach von seinen Handlungen sehr erwachsen. Dafür hat Anke aber alle Charakter liebenswert und spannend geschrieben, selbst mit dem Bösewicht hatte ich meine Freude. Geschichte: Finde ich spannend, an der ein oder anderen Stelle etwas langwierig, aber dafür so schön geschrieben, das ich das Buch sehr schnell durchgelesen hatte. Fazit: Ein modernes Märchen, dass definitiv ein kleiner Hingucker ist. Ich freue mich tierisch darauf, mit Ronar weitere Welten zu erforschen und die Reise mit ihm weiter antreten zu dürfen. Sterne: Ich vergebe 4.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Entdeckung für große und kleine Leseratten
von Annette Hillringhaus am 30.03.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Bereits der dunkle Umschlag des Buches mit den Umrissen einer geheimnisvollen schwarzen Burg vor einem riesigen Vollmond zieht den Leser in seinen Bann: Welches Geheimnis verbirgt sich hier? In ihrem Roman "Ronar" beschreibt die Autorin die Abenteuer des Jungen Ronar, der als Findelkind in der Familie eines Schmiedes aufwächst.... Bereits der dunkle Umschlag des Buches mit den Umrissen einer geheimnisvollen schwarzen Burg vor einem riesigen Vollmond zieht den Leser in seinen Bann: Welches Geheimnis verbirgt sich hier? In ihrem Roman "Ronar" beschreibt die Autorin die Abenteuer des Jungen Ronar, der als Findelkind in der Familie eines Schmiedes aufwächst. Als sich eines Tages eine Horde geheimnisvoller Reiter in dem kleinen Ort niederläßt und diese schließlich bei ihrem Aufbruch etwas aus dem Dorf mitnehmen, ändert sich schlagartig alles im bisherigen Leben der Dorfbewohner. Ronar, der bislang immer als Außenseiter angesehen wurde, macht sich schließlich auf den Weg, um das Verlorene wiederzufinden. Auf seinem Weg erlebt der Zwölfjährige viele Abenteuer, in denen er mehr und mehr seine eigene Identität entdeckt. Nicht zuletzt muss er feststellen, dass es verschiedene Wahrheiten auf einmal geben kann – je nach Standpunkt des Betrachters. Anke Höhl-Kayser erzählt die Geschichte von Ronar in einem klassischen Stil, der den Leser durch klangvolle Sprache und kurze aber prägnante Beschreibungen in eine andere Welt versetzt. Dennoch erkennt man sich in den Gedanken und Empfindungen des Jungen und einzelner Figuren wieder, so dass deutlich wird, dass diese Geschichte nicht nur eine spannende Erzählung ist, sondern den Leser seine eigenen ethischen Prinzipien ergründen lässt. Ronar ist eine Geschichte für Groß und Klein: bezaubernd, spannend, hinterfragend, geheimnisvoll, tiefgründig und nicht zuletzt humorvoll. Man kann auf die Folgegeschichte "Ronar - Zwei Welten" sehr gespannt sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein (Vor)Lesebuch voller Werte
von Carsten Koch aus Schwelm am 02.02.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ronar ist ein Findelkind. Allerdings hat er viel Glück, denn er gerät in die Familie des Dorfschmieds, der ihn hart und gerecht mit seinen eigenen Kindern zusammen aufzieht. Doch Ronar ist anders als diese. Während seine Ziehgeschwister recht einfach und gerade herausleben, grübelt Ronar oft über die Welt nach,... Ronar ist ein Findelkind. Allerdings hat er viel Glück, denn er gerät in die Familie des Dorfschmieds, der ihn hart und gerecht mit seinen eigenen Kindern zusammen aufzieht. Doch Ronar ist anders als diese. Während seine Ziehgeschwister recht einfach und gerade herausleben, grübelt Ronar oft über die Welt nach, in der er lebt. Er mag Tiere, sieht sie nicht nur als Arbeitsmittel und spricht mit ihnen ebenso, wie mit den Bäumen, auf die er zum Träumen klettert. Nicht nur, dass er anders aussieht als seine gesamte Familie, wird er doch auch oft wegen seiner ganz eigenen und eben ungewöhnlichen Art aufgezogen. Seine Sehnsucht, das Geheimnis um seine Herkunft zu lüften, lässt ihn niemals los. Der Schmied lehrt ihn sein gutes Handwerk und Ronar wächst behütet heran, bis eines Tages die scharlachroten Reiter im Dorf erscheinen und eine seiner Ziehschwestern entführen. Mit der alten Stute des Schmiedes macht er sich auf den Weg zur Burg des schwarzen Königs, dessen wilde Horden ihr Unwesen im Lande treiben. Und hier beginnt die im wahrsten Sinne des Wortes zauberhafte Reise des Jungen, der nicht im Geringsten ahnt, wer er ist und welche Kräfte er besitzt. Das klassische Thema des Kindes, das unter fremden Eltern aufwächst und seine Identität sucht, ist hier von der Autorin behutsam und mit viel Feingefühl ausgearbeitet. Die Geschichte von Ronars Wanderung zu seinen inneren Schätzen und Werten, seine Suche nach den Eltern und die Zweifel zwischen Verlockung und Gerechtigkeit sind verständlich und wertvoll dargestellt. Der Titelheld muss das durchleben, was wir wohl alle in unserer Jugend miterlebt haben. Zweifel an den eigenen Kräften, Zweifel an denen, die uns Gutes wollen und das Schwanken zwischen Liebe und Hass. In „Ronar“ erzählt Anke Höhl-Kayser, wie es einem frischgebackenen Sohn und Magier gelingt, den richtigen Weg zu finden, den eigenen Weg. Voller verzauberten Wesen, Orte und Begebenheiten sind es doch auch die informativen Details, die kundige Erwachsene manchmal schmunzeln lassen. Ganz sicher erkennen die Leser in der Autorin eine Pferdeliebhaberin wieder. Kleine Details, die gut recherchiert und bestimmt auch selbst erlebt, in die Geschichte eingeflossen sind. Doch gerade diese Nähe an der Realität lässt die Abenteuer Ronars in greifbare Entfernung rücken. Das Buch eignet sich hervorragend für eine lange Reihe abendlicher Vorlesestunden für Kinder. Es ist eine Geschichte voller Lebendigkeit und Werte, die es in der heutigen Zeit zu vermitteln gibt. Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse findet hier ohne die Darstellung brutaler Gewalt statt. Immer wieder gilt es, zu verstehen und zu verzeihen. Und genau hier liegt der Schatz dieser Lektüre. Die in diesem Buch vermittelten einfachen Grundwerte Lieben, Verzeihen, Verstehen, Frieden und Abkehr von Äußerlichkeiten, machen es kostbar und im Grunde zur Pflichtlektüre für Eltern, die sich mit ihren Kindern beschäftigen möchten. Ronar ist einfach genug geschrieben, um es auch jungen Menschen nahe zu bringen. Doch es birgt ein so deutliches „Ja“ zum friedlichen Leben in sich, den ich in der heutigen leichten Lektüre für die Jugend oft vermisse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Schön geschriebener Fantasyroman für Jugendliche
von Peter Gillmer am 07.09.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Roman ist anspruchsvoll und bildreich geschrieben, ohne den jugendlichen Leser zu überfordern. Er erzählt seine Geschichte spannend und sehr fantasievoll, ohne dabei ausschließlich in den Kategorien Gut und Böse zu denken. Es geht nicht nur um die Abenteuer des sympathischen zwölfjährigen Helden Ronar in einer magisch bevölkerten Welt,... Der Roman ist anspruchsvoll und bildreich geschrieben, ohne den jugendlichen Leser zu überfordern. Er erzählt seine Geschichte spannend und sehr fantasievoll, ohne dabei ausschließlich in den Kategorien Gut und Böse zu denken. Es geht nicht nur um die Abenteuer des sympathischen zwölfjährigen Helden Ronar in einer magisch bevölkerten Welt, sondern er muss sich auch immer wieder Fragen nach der Moral seines Tuns stellen. Am Ende fiebert man als Leser mit, welchen Weg er einschlagen und ob er sich von der Macht, die er inzwischen durch Zauberei erworben hat, korrumpieren lassen wird. Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ronar Band 1 - Wachse über dich hinaus
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 09.10.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ronar ist ein 12-jähriger Junge und lebt im Dorf Haane im Hause des Schmieds mit dessen Familie. Er unterscheidet sich äußerlich von der Familie, in der alle blond sind und helle Augen haben, Ronar hingegen hat dunkle Haare und Augen. Niemand weiß, wo er her kommt, eines Morgens lag... Ronar ist ein 12-jähriger Junge und lebt im Dorf Haane im Hause des Schmieds mit dessen Familie. Er unterscheidet sich äußerlich von der Familie, in der alle blond sind und helle Augen haben, Ronar hingegen hat dunkle Haare und Augen. Niemand weiß, wo er her kommt, eines Morgens lag er einfach als Säugling vor der Tür des Schmiedes, der einer der reichsten Männer des Dorfes ist. Eines Tages kommt eine Gruppe Reiter in das Dorf, die anscheinend auf der Suche nach etwas sind. Die Dorfbewohner überschlagen sich förmlich, um es ihren Gästen Recht zu machen, denn diese haben gutes Geld und sind bereit für alles zu zahlen. Eines Tages begegnet er dem Anführer der Gruppe und dieser fixiert ihn dermaßen interessiert, das Ronar schnell das Weite sucht. Am nächsten Morgen sind die Reiter verschwunden und mit ihnen Irith, eine Tochter des Schmieds. Doch es sieht so aus, als wäre Irith nicht freiwillig mit den Männern mitgegangen, ihre Schlafstatt sieht so aus, als hätte dort ein Kampf stattgefunden - wobei erstaunlich ist, dass ihre Schwestern, mit denen sie sich das Zimmer teilt, nichts bemerkt haben. Der Schmied ist außer sich. Umgehend trommelt er das Dorf zusammen, damit alle mithelfen bei der Suche nach Irith. Ronar hat von dem Nebelwald geträumt, in dem die Elthen leben, und vermutet, dass die Reiter diesen Weg genommen haben. Der Schmied stimmt zu, dass Ronar in dieser Richtung sucht, jedoch weist er ihn darauf hin, dass kein Mensch je den Nebelwald betritt, denn dort wimmelt es vor Wölfen und auch die darin lebenden Elthen sind den Menschen nicht freundlich gesonnen! Ronar beschließt trotzdem, zu erkunden, ob die Reiter den Weg genommen haben könnten. In der Nähe des Nebelwaldes trifft er auf ein weiteres Dorf. Die Bewohner wissen nichts von Reitern, verweisen jedoch auf die Heilerin Parina, die ganz nahe am Nebelwald lebt und von daher wissen müsste, ob dort Reiter entlang gekommen sind. In der Tat kann Ronar die Heilerin Parina ausfindig machen, doch diese spricht eine Weissagung aus und schickt ihn seiner Wege - in den Nebelwald. Eine ganz fantastische Geschichte über einen Jungen, der nirgends wirklich dazugehört und immer von der Gemeinschaft, in der er lebt, ausgeschlossen bleibt. Anfangs wird Ronar als freundlich, ja geradezu naiv dargestellt, doch mit der Zeit kann der Leser seine Entwicklung wunderbar nachvollziehen, wie aus dem kleinen, unsicheren Jungen eine starke Persönlichkeit wird. Auch den inneren Kampf, das Gute gegen das Böse in sich selbst, finde ich ganz wundervoll dargestellt, da jeder Mensch sowohl gute, als auch schlechte Eigenschaften in sich trägt und es an einem selbst ist, welche überwiegen. Der Schreibstil ist ganz wunderbar flüssig und geprägt durch wunderschöne Beschreibung und baut nach und nach die Spannung auf, sodass ich am Ende regelrecht mitgefiebert habe, wie die Geschichte ausgeht. Es handelt sich bei diesem Buch um eine abgeschlossene Geschichte, wo das Ende jedoch soweit offen gelassen wurde, dass ich regelrecht gespannt auf den 2. Band der Reihe "Ronar - Zwei Welten" bin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ronar

Ronar

von Anke Höhl-Kayser

(1)
eBook
2,99
+
=
Hassblüte

Hassblüte

von Agnes Kottmann

eBook
9,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen