Thalia.de

Rückkehr der Wölfe

Wie ein Heimkehrer unser Leben verändert

150 Jahre lang waren Wölfe in Mitteleuropa ausgerottet. Doch seit der Jahrtausendwende ist Deutschland wieder Wolfsland, und auch im restlichen Europa erobern Wölfe angestammte Lebensräume zurück. Der Journalist Eckhard Fuhr hat umfassend über die Rückkehr der Wölfe recherchiert. Er berichtet nicht nur über die neue Konkurrenz für Jäger und die Not der Schäfer, ihre Herde zu schützen, sondern auch über das mythologisch begründete Bild des Wolfs in der Volksseele. Daraus wird deutlich, dass wir uns heute nicht nur mit der physischen Präsenz der Wölfe auseinandersetzen müssen. Denn die größere Herausforderung ist die mentale: Wir müssen den Gedanken zulassen, dass in unserer durchorganisierten und gut kontrollierten Welt die wilde Natur immer noch mächtig ist.



Portrait
Eckhard Fuhr (Jahrgang 1954) studierte Geschichte und Soziologie und trat danach in die politische Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein. Zehn Jahre lang leitete er das Feuilleton der Welt und ist zurzeit Korrespondent für Kultur und Gesellschaft bei der WELT-Gruppe. Er schreibt die wöchentlichen Kolumnen »Fuhrs Woche« und »Fuhrs Hund« und greift immer wieder Themen des Naturschutzes, der Landwirtschaft und der Jagd auf.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 18.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-15898-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 188/125/22 mm
Gewicht 209
Abbildungen farbige r Bildteil
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.