Thalia.de

Russland. Die Tragödie eines Volkes

Die Epoche der russischen Revolution 1891 bis 1924

Über Orlando Figes’ modernes Meisterwerk erklärte der große Historiker Eric Hobsbawn: »Die Tragödie eines Volkes wird mehr zum Verständnis der russischen Revolution beitragen als irgendein anderes Buch, das ich kenne.« Figes’ erzählerisch überragendes und analytisch brillantes Werk setzt mit der Hungersnot von 1891 ein und reicht bis zum Tod Lenins im Jahr 1924. Es schildert damit jene Epoche, die zu begreifen für das Verständnis des modernen Russlands unentbehrlich ist.
»Mein Ziel war es«, schreibt Orlando Figes im Vorwort, »das Chaos dieser Jahre aufzuzeigen, wie es gewöhnliche Frauen und Männer empfunden haben müssen. Ich habe versucht, die Revolution nicht als einen Aufmarsch abstrakter gesellschaftlicher Kräfte und Ideologien vorzuführen, sondern als einen Prozess, der sich aus individuellen Tragödien zusammensetzt.« Aus einer Fülle von Augenzeugenberichten erschafft Figes ein Panorama dieser Zeit der Wirren und erweitert die Geschichtsschreibung um den Erlebnishorizont. In ihren Tagebüchern und privaten Aufzeichnungen melden sich Menschen unterschiedlichster Herkunft und politischer Couleur zu Wort: vom liberalen Edelmann Fürst Lwow, dem ersten Premier nach der Februarrevolution 1917, über General Brussilow, den besten General des Zaren, der sich der Roten Armee anschloss, bis zum ländlichen Tolstoi-Aktivisten Sergei Semjonow; vom revolutionären Dichter Maxim Gorki bis zum Bauernsoldaten Dmitri Oskin, der zum bolschewistischen Kader aufstieg. Schonungslos legt der Historiker Zeugnis ab von der menschenverachtenden Grausamkeit dieser Epoche der Gewalt. Figes' monumentales Werk nimmt allein Partei für die Menschen und wird so zum tiefgreifenden Dokument, das zudem mit außergewöhnlichen Photographien ausgestattet ist.
Portrait
Orlando Figes, geboren 1959 in London, lehrt Geschichte am Birkbeck College in London. Er ist nicht nur einer der besten Kenner der russischen Geschichte, sondern zugleich ein überragender Erzähler. Über sein preisgekröntes Meisterwerk »Die Tragödie eines Volkes« (1998; Neuausgabe 2008) schrieb der große Historiker Eric Hobsbawm, es werde »mehr zum Verständnis der russischen Revolution beitragen als irgendein anderes Buch, das ich kenne«. Seine Bücher »Nataschas Tanz. Eine Kulturgeschichte Russlands« (2003; Neuausgabe 2011), »Die Flüsterer. Leben in Stalins Russland« (2008) sowie »Krimkrieg« (2011; Neuausgabe 2014) wurden von der Kritik ebenfalls begeistert aufgenommen. Alle vier Bücher sind im Berlin Verlag erschienen.

Barbara Conrad, geboren 1937 in Heidelberg, studierte nach abgeschlossener Ausbildung zur Bibliothekarin Slawistik, Anglistik und Germanistik. 1971 promovierte sie mit einer Arbeit zu I. F. Annenskij. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin am Slawistischen Institut der Universität Heidelberg sowie Lehrbeauftragte der Universität Kassel. Seit 1982 ist sie als freiberufliche Übersetzerin und Herausgeberin tätig. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören Fjodor Dostojewski, Nicolai Gogol, Lew Tolstoi sowie Orlando Figes.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 980
Erscheinungsdatum 10.11.2014
Sprache Englisch, Deutsch
ISBN 978-3-8270-1275-3
Verlag Berlin Verlag
Maße (L/B/H) 187/128/55 mm
Gewicht 1089
Originaltitel A People's Tragedy: The Russian Revolution 1891-1924
Abbildungen 48 schwarzweisse Abbildungen
Buch (Paperback)
26,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42420875
    Der Kreml
    von Catherine Merridale
    Buch
    12,99
  • 29500152
    Der König und sein Richter
    von Uwe Schultz
    (1)
    Buch
    24,95
  • 19245867
    Wolk2: Der Lasarewski-Report zur Wolfsnot in Russland
    von Wasilij Matwejewitsch Lasarewski
    Buch
    29,80
  • 39945509
    Die Brüder Young - Alles über die Gründer von AC/DC
    von Jesse Fink
    Buch
    19,99
  • 42436060
    Mythos Überforderung
    von Michael Winterhoff
    Buch
    19,99
  • 44389275
    Pulverfass Kaukasus
    von Manfred Quiring
    Buch
    18,00
  • 17638635
    Geschichte Russlands
    von Bert Hoppe
    Buch
    19,95
  • 42329284
    Russland regieren
    von William Zimmerman
    Buch
    39,95
  • 41026745
    Hundert Jahre Revolution
    von Orlando Figes
    Buch
    26,00
  • 42378747
    Das neue Russland
    von Michail Gorbatschow
    (1)
    Buch
    25,00
  • 44953409
    Illegale Kriege
    von Daniele Ganser
    (2)
    Buch
    24,95
  • 45244623
    Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    Buch
    24,99
  • 45368529
    Aufwachen!
    von Friedrich Orter
    (1)
    Buch
    20,00
  • 45243604
    Tiere denken
    von Richard David Precht
    (2)
    Buch
    22,99
  • 45303534
    Das Tagebuch der Menschheit
    von Carel P. van Schaik
    Buch
    24,95
  • 46021635
    Die Akte Trump
    von David Cay Johnston
    Buch
    24,00
  • 45255188
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    Buch
    28,00
  • 45244499
    Höllensturz
    von Ian Kershaw
    (2)
    Buch
    34,99
  • 46472156
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    (1)
    Buch
    12,00
  • 40997846
    Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (4)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Russland. Die Tragödie eines Volkes

Russland. Die Tragödie eines Volkes

von Orlando Figes

Buch
26,99
+
=
Die Macht des Unwahrscheinlichen

Die Macht des Unwahrscheinlichen

von David Hand

(1)
Buch
21,95
+
=

für

48,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen