Thalia.de

Sämtliche Gedichte

(1)
Im vorliegenden Band sind alle gedruckten und auch die zu Lebzeiten Benns ungedruckten Gedichte enthalten.
Benns Dichtung hat die Themen des europäischen Nihilismus in einer Sprache formuliert, deren Faszinationskraft bis heute nicht verblaßt ist. 1912 tritt er mit den schockierend zynischen Gedichten der »Morgue« an die Öffentlichkeit, den Primat der Ratio und der Geschichte radikal verwerfend. Zwischen den Kriegen wird die wilde Formlosigkeit des Anfangs durch Metrum und Reim abgelöst, durch einen Stil, in dem das »lyrische Ich« der Formtradition folgt. Benns Gedichte bannen das Material der Geschichte in Chiffren, die sich zum »Valse triste«, zum Abschiedsgestus, zur Lebensstimmung des »Aprèslude« fügen. Seine Ästhetik, die gegen die finale Lage ihrer Epoche die »Transzendenz der schöpferischen Lust« setzt, hat bis in unsere Tage unabsehbare Wirkung auf die deutsche Literatur gehabt.
Portrait
Gottfried Benn (1886-1956) ist einer der bedeutendsten deutschen Lyriker des 20. Jahrhunderts. Auch in seiner Prosa, seinen Essays, autobiographischen Schriften und Briefen ist er der "Phänotyp" seiner Epoche. 1951 erhielt der den Georg-Büchner-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 543
Erscheinungsdatum 28.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-93449-6
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 181/121/24 mm
Gewicht 379
Auflage 9. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11399959
    Gedichte
    von Gottfried Benn
    Buch
    12,00
  • 25997011
    Blumen
    von Gottfried Benn
    Buch
    13,90
  • 16505891
    Uferlose augen
    von Christoph Kujawa
    Buch
    9,80
  • 29022049
    Deutschland. Ein Wintermärchen
    von Heinrich Heine
    Buch
    9,95
  • 18688691
    Buch der Sehnsüchte
    von Leonard Cohen
    (1)
    Buch
    9,99
  • 2904141
    Deutschland. Ein Wintermärchen
    von Heinrich Heine
    Buch
    2,40
  • 11469570
    Statische Gedichte
    von Gottfried Benn
    Buch
    16,00
  • 35360464
    »Der zarte Faden, den die Schönheit spinnt«
    von Edward de Vere
    Buch
    24,95
  • 45383870
    Was kann einer allein gegen Zen Buddhisten
    von Mani Matter
    Buch
    29,00
  • 45217625
    Saukopf Natur
    von Thomas Gsella
    Buch
    16,00
  • 42614121
    Heinz Erhardt - Die Gedichte
    von Heinz Erhardt
    (1)
    Buch
    14,99
  • 42399633
    Die göttliche Komödie (Illustrierte Iris®-LEINEN-Ausgabe)
    von Dante Alighieri
    Buch
    9,95
  • 32276301
    Du musst das Leben nicht verstehen
    von Rainer Maria Rilke
    (1)
    Buch
    6,00
  • 15204623
    Lyrics
    von Bob Dylan
    Schulbuch
    4,60
  • 26066584
    Glück reimt sich nicht auf Leben.
    von Bjarne Mädel
    (1)
    Buch
    6,99
  • 44898190
    Hermann Burger - Lokalbericht
    von Hermann Burger
    Buch
    29,95
  • 45313008
    Im Bernstein der Balladen
    von Wolf Biermann
    Buch
    24,00
  • 40414900
    Die Gedichte
    von Till Lindemann
    (1)
    Buch
    12,99
  • 2816881
    Die Göttliche Komödie
    von Dante Alighieri
    (1)
    Buch
    2,80
  • 14235628
    Mein Lied geht weiter
    von Mascha Kaleko
    (3)
    Buch
    6,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Hier schwillt der Acker schon um jedes Bett. Fleisch ebnet sich zu Land. Glut gibt sich fort, Saft schickt sich an zu rinnen. Erde ruft.
von Jasmin Müller aus Basel am 16.07.2010

Gottfried Benn (1886 – 1956) war einer der bedeutendsten Dichter und Essayisten der literarischen Moderne Anfang des 20. Jahrhunderts. Seine Gedichte handeln von Krankheit und Tod, dem fleischlichen Zerfall ohne Hoffnung, von der Sinnlosigkeit des Lebens, vom Wahnsinn und der Einsamkeit. Er provozierte und spielte mit den ästhetischen... Gottfried Benn (1886 – 1956) war einer der bedeutendsten Dichter und Essayisten der literarischen Moderne Anfang des 20. Jahrhunderts. Seine Gedichte handeln von Krankheit und Tod, dem fleischlichen Zerfall ohne Hoffnung, von der Sinnlosigkeit des Lebens, vom Wahnsinn und der Einsamkeit. Er provozierte und spielte mit den ästhetischen Werten der Bürger und schockierte mit seiner Sprache. Für mich, einer der besten Lyriker. Seine Gedichte regen zum denken an und wirken trotz der ganzen Melancholie und Hoffnungslosigkeit, tröstend, denn: Kann keine Trauer sein. Zu fern, zu weit, zu unberührbar Bett und Tränen, kein Nein, kein Ja, Geburt und Körperschmerz und Glauben ein Wallen, namenlos, ein Huschen, ein Überirdisches, im Schlaf sich regend, bewegte Bett und Tränen — schlafe ein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sämtliche Gedichte

Sämtliche Gedichte

von Gottfried Benn

(1)
Buch
19,95
+
=

"Gäbe es keine Kirschblüten"

von Yukitsuna Sasaki

(1)
Buch
5,00
+
=

für

24,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen