Thalia.de

Schattenspringer

Wie es ist, anders zu sein

(2)
Die faszinierende Geschichte eines nicht ganz gewöhnlichen Mädchens!
Daniela Schreiter – Comic-Zeichnerin, Autorin und Illustratorin aus Berlin – beschreibt in der Graphic Novel „Schattenspringer - Wie es ist, anders zu sein“ unterhaltsam und berührend ihre Kindheit und Jugend. Schon als kleines Mädchen verhielt sie sich anders als andere Mädchen ihres Alters – unverständlich für ihre Umwelt, bis bei ihr das Asperger-Syndrom, eine spezielle Form des Autismus, diagnostiziert wurde. Menschen mit Asperger fühlen sich bisweilen, als kämen sie von einem anderen Stern.
Der Form eines gezeichneten Tagebuchs ähnlich, erzählt Daniela Schreiter wie sie die Welt erlebt. Dabei klärt sie über den in Deutschland noch kaum bekannten Asperger-Autismus auf und räumt Vorurteile aus dem Weg. Ihre gezeichneten Erlebnisse sind derart charmant und pointiert, dass man ihr gerne auf dem Weg ins Erwachsenwerden folgt. Auch Lachen ist erlaubt, wenn man sie dabei begleitet, wie sie täglich über ihren eigenen Schatten springen muss, um am öffentlichen Leben teilzuhaben und dabei immer wieder in die Fettnäpfchen tappt, die die menschliche Gesellschaft für „Aliens“ bereithält.
Ein faszinierendes Buch für jedermann und jedes Alter. Die Autorin schafft es wundervoll unterhaltend über ein Tabuthema aufzuklären, ohne dabei in eine Leidensgeschichte abzugleiten oder belehrend zu wirken.
Portrait
Daniela Schreiter wurde im wilden Berlin der 1980er Jahre geboren und erforscht seit jeher mit Stift und Papier die Welt um sich herum. Mit vier Jahren zeichnete sie ihren ersten Comic und ist seit dem Studium als Illustratorin und Comic-Zeichnerin tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 158
Erscheinungsdatum 17.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86201-950-2
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 246/179/25 mm
Gewicht 662
Auflage 2. Auflage
Illustratoren Daniela Schreiter
Verkaufsrang 4.722
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37478594
    Warum ich euch nicht in die Augen schauen kann
    von Naoki Higashida
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45290997
    Pokémon: Die ersten Abenteuer 05
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    6,99
  • 35360386
    Der Mann ohne Eigenschaften
    von Nicolas Mahler
    (1)
    Buch
    18,99
  • 34810802
    Die Schlacht von Tull
    von Stephen King
    Buch
    29,80
  • 4177753
    Buntschatten und Fledermäuse
    von Axel Brauns
    (6)
    Buch
    9,90
  • 37880101
    Graphic Novel paperback: Faust
    von Flix
    (1)
    Buch
    7,99
  • 45243896
    Studierst du noch oder lebst du schon?
    von Tiphaine Rivière
    Buch
    19,99
  • 39484084
    Mein Leben auf dem falschen Planeten
    von Jessica Preiss
    Buch
    8,90
  • 33806281
    Mein Freund Dahmer
    von Derf Backderf
    Buch
    22,99
  • 15143860
    Maus
    von Art Spiegelman
    (9)
    Buch
    14,95
  • 32046453
    Die letzten Tage von Stefan Zweig
    von Laurent Seksik
    Buch
    24,00
  • 41011872
    Ein Sommer am See
    von Mariko Tamaki
    Buch
    29,00
  • 42547414
    Der Fluch der Spindel
    von Neil Gaiman
    (4)
    Buch
    16,95
  • 45290741
    Star Wars Comic-Kollektion 05
    von John Ostrander
    Buch
    12,99
  • 45892504
    Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles
    von James Tynion IV
    (1)
    Buch
    16,99
  • 44336670
    Unorthodox
    von Deborah Feldman
    (4)
    Buch
    22,00
  • 42457830
    Deadpool: Die Kunst des Krieges
    von Peter Allen David
    Buch
    12,99
  • 15517112
    Gute Nacht, Liebster
    von Katrin Hummel
    (1)
    Buch
    9,99
  • 18742409
    Anne Frank
    von Sid Jacobson
    (3)
    Buch
    16,90
  • 40973309
    Buffy The Vampire Slayer, Staffel 9. Bd. 06
    von Joss Whedon
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ausgezeichnete Graphic Novel
von breedstorm am 10.05.2014

Schattenspringer – Wie es ist, anders zu sein Autismus ist mittlerweile durch die Medien bekannt. Meint man zumindest. Durch erfolgreiche Filme wie „Rain Man“ oder „Das Mercury Puzzle“ hat man schon Autisten in Aktion gesehen, und konnten sich ein genaues Bild davon machen. Und einige Reportagen gibt es ja auch zu... Schattenspringer – Wie es ist, anders zu sein Autismus ist mittlerweile durch die Medien bekannt. Meint man zumindest. Durch erfolgreiche Filme wie „Rain Man“ oder „Das Mercury Puzzle“ hat man schon Autisten in Aktion gesehen, und konnten sich ein genaues Bild davon machen. Und einige Reportagen gibt es ja auch zu dem Thema. Genau davon will Daniela Schreiter, Autorin und Zeichnerin von „Schattenspringer“, aber weg. Sie selbst leidet am Asperger-Syndrom und weiß: Jede Form von Autismus ist individuell und kann vollkommen anders sein als die Schublade „Rain Man“. Mit ihrer autobiographischen Graphic Novel schildert sie mit sich selbst als Beispiel, wie das Leben für Autisten sein kann. Dabei wird die gesamte Entwicklung von der frühen Kindheit bis ins Erwachsenenalter dargestellt. Daniela fiel durch den Autismus bedingt, vieles schwerer als anderen Kindern. Die Entwicklungsstörung sorgt nämlich dafür, daß sie die Welt vollkommen anders wahrnimmt als andere. Der natürliche Filter des Gehirn der dazu dient, wichtige von unwichtigen Informationen zu trennen, fehlt ihr. So kann sie viele und laute Geräusche nur schlecht ertragen, da alles auf einmal auf die einströmt. Kakophonie² könnte man dazu sagen. Auch im Bereich der Motorik treten bei ihr Probleme auf, sei es beim Gehen lernen, oder später im Sport- und Schwimmunterricht. Daniela muß sich sehr konzentrieren, um überhaupt annähernd mit anderen mitzuhalten. Im sozialen Bereich fiel es ihr schwer, auf andere zuzugehen und Freundschaften zu schließen, den Kommunikation unterliegt keinen Regeln, die man erlernen kann, erst recht nicht, wenn man auch niemanden bei Reden gern in die Augen sieht. Und so gestaltete sich die Kindheit und Jugend der Künstlerin schwierig, da sie von vielen als merkwürdig und verschroben angesehen wurde. Verstärkt wurde dies dadurch, daß dieschulistischen Leistungen überdurchschnittlich gut waren – und schon war man der freakige Streber. Sonne und Hitze mag Daniela nicht, eben sowenig wie kratzige Kleidung, und schon das Laufen auf Gras oder Duschen verursachte bei ihr Probleme, da die übersteigerte Wahrnehmungsfähigkeit Alarm gab. Am wohlsten fühlt sie sich in kühler, abgedunkelter Umgebung. Aber keine Sorge, dies ist keine Klagegeschichte. Daniela Schreiter beschreibt auf äußerst witzige Weise ihr Leben mit dem Asperger-Syndrom. Jeden Tag muß sie über ihren Schatten springen, und entwickelt Methoden, um mit Problemen fertig zu werden. Sehr persönlich und verständlich vermittelt sie dabei „ihre Welt“. Die Zeichnungen sind dabei caartoonig gehalten, und vermitteln in kurzen Episoden Informationen zum jeweiligen Thema. Besonders die Eigenwahrnehmung ist dabei gelungen, z.B. wenn wie auf dem Cover Fühler aus dem Kopf von Daniela wachsen, weil sie sich vorkommt wie ein Alien, das als einziges seiner Art auf der Erde ist. Oder wie Muster z.B. von einem Vorhang in ihrer Wahrnehmung zu etwas vollkommen anderem verschwimmen. Koloriert sind jedoch nur die 8 Seiten, daß Rest des Bandes ist in Schwarzweiß gehalten. Mit „Schattenspringer“ überrascht Panini Comics erneut mit einem Band, den man in dem Verlagsprogramm so nicht erwartet hätte. Der Verlag, der ursprünglich mit Superhelden-Comics auf sich aufmerksam gemacht hatte, bietet nun eine breite Palette auch von sehr guten Graphic Novels wie z.B. Schloggers "Danach", "Smile" oder „Alicia im wahren Leben“. Mir hat der Band sehr geholfen, Autismus besser zu verstehen. Aber, und das ist noch viel wichtiger, er hat mich ausgezeichnet unterhalten. Ich würde mich freuen, bald mehr von Daniela Schreiter zu sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Menschen kommen von der Erde, Aspies aber auch
von Marc Schmitz aus Köln am 25.03.2014

Daniela Schreiter ist Asperger-Autistin und Comiczeichnerin. Was läge also näher beides miteinander zu verbinden und das eine durch das andere einem breiten Publikum näher zu bringen? Das ergebnis ist ‘Schattenspringer’, ein autobiografischer Comic zu Danielas Leben und davon, was es für sie persönlich bedeutet, ein “Aspie” zu sein. Die Hürden Mit... Daniela Schreiter ist Asperger-Autistin und Comiczeichnerin. Was läge also näher beides miteinander zu verbinden und das eine durch das andere einem breiten Publikum näher zu bringen? Das ergebnis ist ‘Schattenspringer’, ein autobiografischer Comic zu Danielas Leben und davon, was es für sie persönlich bedeutet, ein “Aspie” zu sein. Die Hürden Mit einer entspannten Abgeklärtheit, sowie einer tüchtigen Portion Selbstironie, erklärt uns die Autorin ihre Welt, die zwar identisch mit der unsrigen ist, sich aber in ihrer Auswirkung auf die Sinne und den ganzen Menschen, für diesen radikal unterscheidet. Da wird die Seepferdchen-Prüfung zum Jakobsweg und der normale Alltag als Schüler zum täglichen Kraftakt. Der Humor Trotz des durchaus ernsten Themas -schließlich geht es hier um das Leben mit einer Entwicklungsstörung- gelingt es ihr dabei jedoch, mit einem lockeren Mix aus Fatalismus und Optimismus, auch die humorvolle Seite nicht zu kurz kommen zu lassen. Oftmals auch auf kosten der “Normalen”, die sich nur allzu oft, wie ein irrationaler, chaotischer Haufen Irrer aufführen. Das Spektrum Dabei beschreibt sie zugleich Aspekte ihres Asperger-Autismus, die trotz ihrer anfänglichen Fremdartigkeit, eine Verbindung zum Leser herstellen. Man kommt unweigerlich ins Grübeln und beginnt sich selbst mit anderen Augen zu sehen. Ist SIE -obwohl anders- vielleicht eine ganz eigene Farbe auf dem menschlichen Spektrum? Und damit ist das Ziel von ‘Schattenspringer’ erreicht. Es will zum Nachdeneken anregen, zum Überdenken unser eigenes Verhalten im Umgang mit -im wahrsten Sinne des Wortes- anderen Menschen, und letztlich, will es informieren und so Berührungsängste mit Asperger-Autisten abbauen. Einer ganz besondere Spielart Mensch, die am Ende des Tages aber genauso zu uns gehört, wie wir uns das doch alle wünschen. Die Bilder Mit klarer Linie und ohne unnötigen Schnickschnack, zeichnet Daniela Schreiter ein Leben nach, das wir uns sonst wohl nur schwer hätten vorstellen können. Mit einer solch fröhlichen Energie begleitet sie uns dabei von Bild zu Bild, dass es wie von selbst von der ersten bis zur letzten Seite geht. Dabei erzählt fast jede Seite eine eigenen kleine Geschichte. Mal ulkig, mal ernst und doch immer mit spielerischer Leichtigkeit, erhält man so einen ersten Einblick in ihre ganz eigene Welt, die ihren ganz eigenen Regeln folgt. Ist das Kunst? Wahre Kunst verändert die Welt. Sie verändert sie dadurch, dass sie unsere Sichtweise auf die Welt und auf uns, die wir darin leben, verändert. Somit lässt sich die Frage also mit einem eindeutigen, “Ja!” beantworten. Fazit Schattenspringer holt den Leser ab und entführt ihn sanft aber unweigerlich, in die intime Wahrnehmungs-Welt eines faszinierenden Menschen. Und damit in ein Leben so voller Gefühl und Erfahrung, dass es manchmal kaum zu ertragen ist. Erschütternd, faszinierend und zutiefst menschlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Schattenspringer

Schattenspringer

von Daniela Schreiter

(2)
Buch
19,99
+
=
Schattenspringer

Schattenspringer

von Daniela Schreiter

Buch
19,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen