Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Scherbenmädchen

(2)
Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre später taucht sie wieder auf. Doch sie kann sich an nichts erinnern. Auch nicht daran, woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen.
Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn jede von ihnen trägt einen kleinen Teil von Angies dunklem Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamte Ausmaß des Erlebten nicht ertragen kann.
Sie würde zerbrechen ...
Rezension
"Liz Coley ist mit Scherbenmädchen ein mitreißender Thriller gelungen, ein echter Pageturner, den man in einer Nacht durchlesen möchte." Neue Presse



"Liz Coles fesselt in ihrem Thriller ab 14 von der ersten bis zur letzten Seite." Bezirksrundschau Wels



"Scherbenmädchen ist ein interessanter und spannender Roman über ein Thema, das lange Zeit tabuisiert wurde." Ruth van Nahl, Alliteratus
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783732506170
Verlag Bastei Entertainment
eBook (ePUB)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40669541
    YOU - Du wirst mich lieben
    von Caroline Kepnes
    (1)
    eBook
    9,99
  • 30045315
    Percy Jackson, Band 5: Percy Jackson - Die letzte Göttin
    von Rick Riordan
    (4)
    eBook
    9,99
  • 41078617
    Infinity Drake 1 - Scarlattis Söhne
    von John McNally
    eBook
    8,99
  • 35416459
    Nashville oder Das Wolfsspiel
    von Antonia Michaelis
    (1)
    eBook
    8,99
  • 39364800
    Sag, dass du mich liebst
    von Joy Fielding
    (2)
    eBook
    8,99
  • 40942120
    Das Institut der letzten Wünsche
    von Antonia Michaelis
    (5)
    eBook
    17,99
  • 41563029
    Denn es wird kein Morgen geben
    von Angélique Mundt
    eBook
    8,99
  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (20)
    eBook
    4,99
  • 40779342
    Einfach Schicksal
    von Cat Patrick
    eBook
    12,99
  • 38208650
    Das Mädchen mit den gläsernen Füßen
    von Ali Shaw
    eBook
    9,99
  • 45384579
    Höhenflug abwärts
    von Jana Frey
    eBook
    4,99
  • 39231888
    Niemand liebt November
    von Antonia Michaelis
    eBook
    12,99
  • 33120482
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (1)
    eBook
    7,99
  • 32891689
    Der geträumte Duft
    von Jean-Claude Ellena
    eBook
    12,99
  • 40942284
    Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
    von Lilly Lindner
    (1)
    eBook
    9,99
  • 33752361
    Wen küss ich und wenn ja, wie viele?
    von Mara Andeck
    (7)
    eBook
    5,99
  • 40942111
    Until We Fly - Ewig vereint
    von Courtney Cole
    eBook
    9,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Fesselnd!“

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Wow! Dieses Buch musste ich in einem Rutsch durchlesen. Es ist sehr spannend geschrieben und man fiebert mit jeder Seite mit. Ein Muss für jeden Krimi-Fan! Wow! Dieses Buch musste ich in einem Rutsch durchlesen. Es ist sehr spannend geschrieben und man fiebert mit jeder Seite mit. Ein Muss für jeden Krimi-Fan!

Julia Symanski, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Unglaublich spannender und gut geschriebener Titel! Der Jugendthriller besticht mit der Düsternis um Angies Schicksal und ihrem Kampf um ein normales Leben ohne DIS. Empfehlenswert Unglaublich spannender und gut geschriebener Titel! Der Jugendthriller besticht mit der Düsternis um Angies Schicksal und ihrem Kampf um ein normales Leben ohne DIS. Empfehlenswert

Ein sehr spannendes und vor allem packendes Buch.Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen.Sehr zu empfehlen und ein absolutes Muss!!! Ein sehr spannendes und vor allem packendes Buch.Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen.Sehr zu empfehlen und ein absolutes Muss!!!

Danna Müller, Thalia-Buchhandlung Soest

Angie ist auf der Suche nach ihrem wahren Ich, nach einem tragischen Erlebnis. Wenn man einmal anfängt,kann man es nicht mehr aus der Hand legen. Angie ist auf der Suche nach ihrem wahren Ich, nach einem tragischen Erlebnis. Wenn man einmal anfängt,kann man es nicht mehr aus der Hand legen.

Julia Metzger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine dramatische Geschichte über Verdrängung, Schmerz und schreckliche Geheimnisse.
So spanned geschrieben, dass man es einfach nicht mehr aus der Hand legen will.
Eine dramatische Geschichte über Verdrängung, Schmerz und schreckliche Geheimnisse.
So spanned geschrieben, dass man es einfach nicht mehr aus der Hand legen will.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Extrem (und) spannend! Die Altersempfehlung ab 17 finde ich sehr angemessen, handelt es sich doch um ein sehr heftiges Thema, das sehr nahe geht. Auch gut für Erwachsene zu lesen. Extrem (und) spannend! Die Altersempfehlung ab 17 finde ich sehr angemessen, handelt es sich doch um ein sehr heftiges Thema, das sehr nahe geht. Auch gut für Erwachsene zu lesen.

Nicole Treuholz, Thalia-Buchhandlung Wildau

Überraschend spannender und guter Thriller über eine dissoziative Persönlichkeitsstörung und die traumatischen Ursachen dafür. Unbedingt lesen! Überraschend spannender und guter Thriller über eine dissoziative Persönlichkeitsstörung und die traumatischen Ursachen dafür. Unbedingt lesen!

Natalie Knobbe, Thalia-Buchhandlung Weimar

Scherbenmädchen ist das gleichzeitig schönste aber auch erschreckendste Buch das ich je gelesen haben. Einfach grandios. Scherbenmädchen ist das gleichzeitig schönste aber auch erschreckendste Buch das ich je gelesen haben. Einfach grandios.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses mutige Madchen hat immer mehr Fasetten. Erschreckend und aufbauend zugleich, ihre Heilung zu verfolgen. Dieses mutige Madchen hat immer mehr Fasetten. Erschreckend und aufbauend zugleich, ihre Heilung zu verfolgen.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Als Angie verschwindet,ist sie 13.Mit 16 ist sie wieder da,ohne Erinnerungen.Was ist passiert?Wo war sie?Was wollen diese Stimmen von ihr?Packend!Ich konnte das Buch nicht weglegen Als Angie verschwindet,ist sie 13.Mit 16 ist sie wieder da,ohne Erinnerungen.Was ist passiert?Wo war sie?Was wollen diese Stimmen von ihr?Packend!Ich konnte das Buch nicht weglegen

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wow, was für ein Buch. Hier wird sehr packend ein inetressantes und spannendes Thema beschrieben, das den Leser mit auf einen ständigen AUfklärungsprozess nimmt. Unbedingt lesen!! Wow, was für ein Buch. Hier wird sehr packend ein inetressantes und spannendes Thema beschrieben, das den Leser mit auf einen ständigen AUfklärungsprozess nimmt. Unbedingt lesen!!

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

Macht sehr neugierig, man kann das Buch nicht weglegen, bis man weiß, was in den letzten Jahren geschehen ist und warum sich Angie an nichts erinnert... Macht sehr neugierig, man kann das Buch nicht weglegen, bis man weiß, was in den letzten Jahren geschehen ist und warum sich Angie an nichts erinnert...

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Mein neues Lieblingsbuch! Nichts für schwache Nerven und unglaublich spannend. Mein neues Lieblingsbuch! Nichts für schwache Nerven und unglaublich spannend.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nicht wirklich Thriller, aber absolut gänsehautfördernd! Spannend und wirklich erschreckend, ein toller Roman für ältere Jugendliche und Erwachsene! Nicht wirklich Thriller, aber absolut gänsehautfördernd! Spannend und wirklich erschreckend, ein toller Roman für ältere Jugendliche und Erwachsene!

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie viel Leid kann ein Mensch ertragen bevor er zerbricht? Ein packender und zugleich verstörender Jugendthriller, dem es an Nervenkitzel nicht fehlt. Wie viel Leid kann ein Mensch ertragen bevor er zerbricht? Ein packender und zugleich verstörender Jugendthriller, dem es an Nervenkitzel nicht fehlt.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Super Jugendthriller ab 16 Jahren. Ein Mädchen wird entführt und erinnert sich an nichts. Bis ihre anderen Persönlichkeiten die Wahrheit über ihr Martyrium erzählen. Super Jugendthriller ab 16 Jahren. Ein Mädchen wird entführt und erinnert sich an nichts. Bis ihre anderen Persönlichkeiten die Wahrheit über ihr Martyrium erzählen.

„Ein ganz besonderer Thriller nicht nur für Jugendliche“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Mir 13 wird Angie aus einem Pfadfinderlager entführt. 3 Jahre später ist sie plötzlich zurück ohne jede Erinnerung daran, was in den 3 Jahren passiert ist. Mit Hilfe der Psychologin Dr. Grant findet Angie heraus, dass in ihr mehrere Persönlichkeiten agieren, die sie beschützt haben und ihr so das Leben gerettet haben. Sie hat eine sogenannte Mir 13 wird Angie aus einem Pfadfinderlager entführt. 3 Jahre später ist sie plötzlich zurück ohne jede Erinnerung daran, was in den 3 Jahren passiert ist. Mit Hilfe der Psychologin Dr. Grant findet Angie heraus, dass in ihr mehrere Persönlichkeiten agieren, die sie beschützt haben und ihr so das Leben gerettet haben. Sie hat eine sogenannte "multiple Persönlichkeitsstörung". Nun möchte Angie ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen. Wird ihr das gelingen und vor allem- will sie wissen, was in den 3 Jahren geschah?
Ein sehr ergreifender Roman mit einem überaus sensiblen Thema für junge Leser ab ca. 15 Jahren.

„Psychothriller auch für Erwachsene“

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Endlich mal ein Thriller, der sich nicht mit der Suche nach dem Täter beschäftigt, sondern mit der Psyche des Opfers.
Drei Jahre war Angie in der Gewalt von einem Fremden und hat die Jahre komplett ausgeblendet. Nun versucht sie mithilfe einer Psychologin die verlorenen Jahre wieder zu bekommen.
Am Ende wird der Täter natürlich ermittelt,
Endlich mal ein Thriller, der sich nicht mit der Suche nach dem Täter beschäftigt, sondern mit der Psyche des Opfers.
Drei Jahre war Angie in der Gewalt von einem Fremden und hat die Jahre komplett ausgeblendet. Nun versucht sie mithilfe einer Psychologin die verlorenen Jahre wieder zu bekommen.
Am Ende wird der Täter natürlich ermittelt, sonst hätte das Buch keinen richtigen Schluss.
Lesealter ab 16 Jahre

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Gut recherchiertes Jugendbuch ab 15-16,das auf sensible Weise schwierige Themen behandelt. Gut recherchiertes Jugendbuch ab 15-16,das auf sensible Weise schwierige Themen behandelt.

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Nach einer Entführung taucht Angie ohne Erinnerungen wieder auf. Nach und nach wird das Trauma deutlich. Denn ihre Persönlichkeit hat sich gespalten. Interessante Thematik. Nach einer Entführung taucht Angie ohne Erinnerungen wieder auf. Nach und nach wird das Trauma deutlich. Denn ihre Persönlichkeit hat sich gespalten. Interessante Thematik.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Angie wurde entführt. Nach Jahren der Qual flieht sie nach Hause.Durch ihr Trauma hat Angie nun mehrere Persönlichkeiten.
Sehr spannend.Psychlogisch. Kraftvoll. Mutig.
Gutes Ende
Angie wurde entführt. Nach Jahren der Qual flieht sie nach Hause.Durch ihr Trauma hat Angie nun mehrere Persönlichkeiten.
Sehr spannend.Psychlogisch. Kraftvoll. Mutig.
Gutes Ende

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein dreizehn Jahre altes Mädchen wird entführt und taucht plötzlich nach drei Jahren wieder auf. Was ist geschehen, woher stammen all ihre Narben? Ein dreizehn Jahre altes Mädchen wird entführt und taucht plötzlich nach drei Jahren wieder auf. Was ist geschehen, woher stammen all ihre Narben?

„Aus Sicht des Opfers“

C. Winkler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Nach 3 Jahren taucht Angie plötzlich wieder auf! Wo ist Sie gewesen, Was wurde ihr angetan? Fragen über Fragen, die nun eine Psychologin klären soll. Angie war 13 Jahre, als sie plötzlich verschwand. Sie kann sich an Nichts erinnern, ihr Bewußtsein ist gespalten in mehrere Persönlichkeiten. Der Täter wird am Ende natürlich gefunden, Nach 3 Jahren taucht Angie plötzlich wieder auf! Wo ist Sie gewesen, Was wurde ihr angetan? Fragen über Fragen, die nun eine Psychologin klären soll. Angie war 13 Jahre, als sie plötzlich verschwand. Sie kann sich an Nichts erinnern, ihr Bewußtsein ist gespalten in mehrere Persönlichkeiten. Der Täter wird am Ende natürlich gefunden, aber in diesem Buch geht es endlich mal um das Opfer!

„Und nun wird alles wieder gut???“

Ursula Grützner, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Drei Jahre haben die Eltern nach ihr gesucht, jede Hoffnung aufgegeben - und nun steht sie wieder vor ihnen und weiß nicht, dass sie nicht mehr 13 ist, sondern schon 16.
Dieses Buch fesselt von der ersten Seite an. Wir Leser wissen leider sehr schnell, was Angie erst mühsam begreifen muss. Sie lernt auf diesem Weg Teile ihrer Persönlichkeit
Drei Jahre haben die Eltern nach ihr gesucht, jede Hoffnung aufgegeben - und nun steht sie wieder vor ihnen und weiß nicht, dass sie nicht mehr 13 ist, sondern schon 16.
Dieses Buch fesselt von der ersten Seite an. Wir Leser wissen leider sehr schnell, was Angie erst mühsam begreifen muss. Sie lernt auf diesem Weg Teile ihrer Persönlichkeit kennen, von denen sie keine Ahnung hatte. Doch sie gehören zu ihr, haben sie in den schrecklichen Jahren beschützt und langsam wird das Puzzle zu einem bestürzenden Bild.
Am Ende zeigt Angie eine innere Stärke, die dieses spannende und bedrückende Buch noch lange im Gedächtnis wach hält!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28946110
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (5)
    eBook
    3,99
  • 38224178
    Wenn ihr uns findet
    von Emily Murdoch
    (2)
    eBook
    12,99
  • 17414127
    Der Mädchenmaler
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    7,99
  • 17857507
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (22)
    eBook
    3,99
  • 39231888
    Niemand liebt November
    von Antonia Michaelis
    eBook
    12,99
  • 38223735
    Die unterirdische Sonne
    von Friedrich Ani
    (2)
    eBook
    8,99
  • 38409964
    Singe, fliege, Vöglein, stirb
    von Janet Clark
    eBook
    7,99
  • 18176341
    Der Schattengänger
    von Monika Feth
    eBook
    7,99
  • 21907402
    Lilienblut
    von Elisabeth Herrmann
    (2)
    eBook
    7,99
  • 41198281
    Der Libellenflüsterer
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    9,49
  • 38684692
    Zeitsplitter - Die Jägerin
    von Cristin Terrill
    eBook
    8,49
  • 35459632
    Soul Beach 1 - Frostiges Paradies
    von Kate Harrison
    (4)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Fesselnd!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2015

Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Nach drei Jahren taucht sie plötzlich wieder auf, kann sich aber an gar nicht erinnert. Schreckliche Dinge sind passiert, denn in Angie haben sich verschiedene Persönlichkeiten gebildet um ihre Gefangenschaft durchstehen zu können. Mit Hilfe einer Psychologin versucht Angie die... Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Nach drei Jahren taucht sie plötzlich wieder auf, kann sich aber an gar nicht erinnert. Schreckliche Dinge sind passiert, denn in Angie haben sich verschiedene Persönlichkeiten gebildet um ihre Gefangenschaft durchstehen zu können. Mit Hilfe einer Psychologin versucht Angie die Wahrheit heraus zu finden. Schaurig, mitreißender und auch schockierender Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scherbenmädchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 09.06.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mit „Scherbenmädchen“ hat Liz Coley ein gelungenes Werk verfasst, welches sich nur schwer in ein Genre einordnen lässt. Es ist eine Art dramatisches Jugendbuch, welches aber bestimmt ohne Abstriche auch von Erwachsenen als spannend empfunden wird. Inhaltsangabe (Quellenangabe: Lübbe): Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre... Mit „Scherbenmädchen“ hat Liz Coley ein gelungenes Werk verfasst, welches sich nur schwer in ein Genre einordnen lässt. Es ist eine Art dramatisches Jugendbuch, welches aber bestimmt ohne Abstriche auch von Erwachsenen als spannend empfunden wird. Inhaltsangabe (Quellenangabe: Lübbe): Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre später taucht sie wieder auf. Doch sie kann sich an nichts erinnern. Auch nicht daran, woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn jede von ihnen trägt einen kleinen Teil von Angies dunklem Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamte Ausmaß des Erlebten nicht ertragen kann. Sie würde zerbrechen... Zuerst möchte ich das Cover und auch das Titelbild loben. Beides passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Das Mädchen auf dem Buchcover verdeutlicht sehr gut, wie zersplittert sich der Hauptcharakter Angie in dem Buch fühlen muss – wie sie selber ihre Vergangenheit und ihre Persönlichkeit Stück für Stück – wie ein Puzzle – zusammensetzen muss. Das Buch ist verschiedene Kapitel eingeteilt. Die Überschriften Du, Wir und Ich sind wirklich treffend in Bezug auf den Inhalt und somit den Zustand von Angie gewählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm, sodass sich das gesamte Buch sehr flüssig lesen lässt. Außerdem ist es inhaltlich durchweg spannend, die Folge ist, dass man das Buch nur ungern wieder aus der Hand legen möchte. Kleine Zwischenfälle und unverhoffte Wendungen bauen einen Spannungsbogen auf, die gut mit der eigentlichen Handlung harmonisieren. Angie ist ein wirklich starker Charakter, wie sie sich mit der Situation auseinandersetzt und versucht, diese zu bewältigen. Man leidet mit ihr mit und kann sehr gut nachvollziehen, dass sie sich erst mal an ihren eigenen Körper gewöhnen muss. Auch wie man mit so einer Situation umgeht, ist nicht einfach. Coley schafft es dabei, ein so brisantes Thema einfühlsam und mit gelungenen Eindrücken zu beschreiben. Zusammen mit Angie erfährt man nach und nach, was eigentlich passiert ist und fühlt sich schockiert, ist von der Situation überwältigt. Innerhalb des Buches muss Angie lernen, den Alltag zu bewältigen. Z.B. muss sie zwischen wahren und falschen Freunden unterscheiden, welche vielleicht nur sie und ihre Situation ausnutzen wollen. Auch diesen Aspekt, welche Folgen es für Angie haben, fand ich sehr interessant und ansprechend beschrieben. In „Scherbenmädchen“ wird auch das Thema der dissoziativen Identitätsstörung, kurz DIS, thematisiert. Dieser Begriff ist im Allgemeinen eher unter multipler Persönlichkeitsstörung bekannt. Angie leidet unter dieser Störung, in Folge von schweren psychischen Belastungen. Zusammen mit einer Therapeutin Dr. Grant versucht sie, die Situation zu verstehen und mit ihr umzugehen. Auch arbeiten sie an einer Integration der Persönlichkeiten. Diese verschiedenen Teilpersönlichkeiten sind allesamt sehr interessant dargestellt. Sie mussten unterschiedliche Aufgaben erledigen und haben daher auch verschiedene Geschichten zu erzählen. Die Ideen, wie die Persönlichkeiten mit Angie kommunizieren fand ich sehr interessant. Innerhalb des Buches wird ein experimentelles medizinisches Verfahren angesprochen, welches diese Teilpersönlichkeiten löschen soll. Im Nachwort geht Liz Coley nochmal auf diese Methode ein. Über die ethischen Bedenklichkeiten eines solchen Verfahrens könnte man lange nachdenken oder debattieren. Auch ihre Eltern müssen mit dieser schweren Situation fertig werden und gehen dabei unterschiedliche Wege. Die Mutter steht Angie eher zu Seite und hilft ihr mit Rat und Tat, soweit sie kann. Der Vater wirkt eher distanzierter – er scheint sich etwas von seiner Tochter abzukapseln. Ihn scheinen Schuldgefühle zu plagen, weil er seine Tochter nicht vor diesem schlimmen Schicksal bewahren konnte. Auch fragt man sich, wie man sich selber in so einer Situation verhalten würde. Allgemein wirft das Buch einige Fragen auf, wie man sich in so einer Situation verhalten würde oder welche Maßnahmen die besseren wären. Es gefällt mir, dass das Buch zum Nachdenken anregt. Leider empfand ich das Ende etwas unstimmig und auch zu rasch – mir persönlich war es einfach etwas zu viel. Näher möchte ich aber auf Grund von Spoilern nicht darauf eingehen. Und bis auf ein paar kleine Ungereimtheiten und großen Zufällen hat mir das Buch ausgesprochen gut gefallen. Mit „Das Scherbenmädchen“ hat Liz Coley ein wirklich bewegendes Buch zum Nachdenken geschrieben, das mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird. Auf Grund von ein paar Kleinigkeiten gebe ich dem Buch 4,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Seele in Scherben
von LizzyCurse am 20.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Angie verschwindet auf einem Ausflug vom Erdboden. Jede noch so verzweifelte Suche bleibt erfolgslos, bis die Eltern die Hoffnung schon beinahe verloren haben. Bis Angie drei Jahre später unverhofft wieder vor ihrer Türschwelle steht. Doch sie kann sich an nichts erinnern, denkt noch immer es wären nicht mehr als... Angie verschwindet auf einem Ausflug vom Erdboden. Jede noch so verzweifelte Suche bleibt erfolgslos, bis die Eltern die Hoffnung schon beinahe verloren haben. Bis Angie drei Jahre später unverhofft wieder vor ihrer Türschwelle steht. Doch sie kann sich an nichts erinnern, denkt noch immer es wären nicht mehr als ein paar Tage vergangen seit ihrem Verschwinden. Gemeinsam mit einer Psychologin macht sie sich auf die Suche nach ihren verschollenen Erinnerungen und nach sich selbst. Wir begegnen einem jungen Mädchen, voller Neugierde und Tatendrang, deren Gedanken sich um das Gekicher ihrer Freundinnen und das nächste Abzeichen der Pfadfindergruppe, mit der sie unterwegs ist, dreht. Durch den detaillierten und liebevollen Schreibstil der Autorin wurde ich direkt an Angies Seite katapultiert. Ich folgte ihr über die dämpfenden Nadeln der Bäume, durch den Wald. Ich mochte die Protagonistin schon nach wenigen Seiten. Die Autorin schafft es mit einfacher und klarer Sprache Angie vor unseren Augen lebendig erscheinen zu lassen. Um so grausamer empfand ich, dass Verbrechen, dass an ihr verübt wird. Angie kann sich jedoch an ihr jahrelanges Martyrium nicht mehr erinnern und weder ihre Familie noch die Polizei findet anfangs eine Erklärung für ihre Amnesie. Ich habe Angie begleitet auf ihrem steinigen Weg zurück ins Leben und jede einzelne Seite gebannt verfolgt. Was wird sich als nächstes offenbaren? Was für ein Splitter ihrer Vergangenheit wird als nächstes umgedreht? Solche Fragen beschäftigten mich während der Lektüre. Angie muss sich nicht nur in der Schule und in ihrem Elternhaus wieder integrieren, sie jagt auch gemeinsam mit einer Psychologin ihrer Erinnerungen nach und stößt dabei auf unterschiedliche Fragmente ihrer Persönlichkeit, ohne jetzt zu viel verraten zu wollen. Diesen Punkt der Geschichte fand ich persönlich sehr interessant, da ich derartige Romane nicht so häufig lese. Die Stärke der Geschichte sind die Charaktere, allen voran Angie, die nicht weinerlich oder zickig dargestellt wird, sondern stark und mutig, jedoch auch auf glaubhafte Art und Weise immer wieder auf ihrem Weg schwankt und aus der Bahn geworfen wird. Ein paar Szenen vor allen Dingen gegen Ende des Buches fand ich ein wenig übertrieben, aber alles in allem ist Angies Kampf um ihre Persönlichkeit und ihre Erinnerungen glaubwürdig dargestellt. Insgesamt halte ich mit Scherbenmädchen ein wirklich gutes Jugendbuch in den Händen, welches sich aus dem Einheits-Dystopie-Mädchen-Brei erstaunlich erfrischend und ernst abhebt. Eine klare Leseempfehlung von mir mit 4,5 Sternen. Ich freue mich darauf, weitere Romane aus der Feder von Liz Coley zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scherbenmädchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemwerder am 14.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Scherbenmädchen von Liz Coley sieht mit dem roten Cover ansprechend aus. Im Prolog wird aus dem Sommerzeltlager wird die 13jährige Angie entführt. Im 1. Kapitel meint Angie, das sie gerade aus dem Zeltlager kommt, in Wirklichkeit sind 3 Jahre vergangen. Dieser Roman zeigt wie die Psyche mit Missbrauch und Misshandlung... Das Scherbenmädchen von Liz Coley sieht mit dem roten Cover ansprechend aus. Im Prolog wird aus dem Sommerzeltlager wird die 13jährige Angie entführt. Im 1. Kapitel meint Angie, das sie gerade aus dem Zeltlager kommt, in Wirklichkeit sind 3 Jahre vergangen. Dieser Roman zeigt wie die Psyche mit Missbrauch und Misshandlung zu überleben kann Es bilden sich Teilpersönlichkeiten, die Angie helfen, dadurch hat sie auch diese Amnesie. Diese Charaktere übernehmen teilweise ihr Persönlichkeit. Mit Hilfe einer Psychologin wird Angie langsam geholfen. Ich habe mit Angie gelitten und gehofft. Die Autorin lässt mich alles miterleben, der Schreibstil ist flüssig und spannend. Ich erfahre gleichzeitig mit Angie was sie erlebt hat. Ich erfahre von der Krankheit (Dis) Dissoziative Identitätsstörung, und wie sie behandelt wird. Im Anhang erklärt die Autorin noch wie und wie lange diese Krankheit behandelt wird. Ein sehr spannender Roman, der mich nachdenklich stimmt, trotz aller Ernsthaftigkeit versteht es Liz Coley auch positives einwirken zu lassen. Ich habe das Scherbenmädchen sehr gerne gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leseempfehlung!
von teddybaer66 am 13.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre später taucht sie wieder auf. Sie kann sich an nichts erinnern. Auch nicht daran, woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn... Inhalt: Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre später taucht sie wieder auf. Sie kann sich an nichts erinnern. Auch nicht daran, woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn jede von ihnen trägt einen kleinen Teil von Angies dunklem Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamte Ausmaß des Erlebten nicht ertragen kann. Sie würde zerbrechen. Meine Meinung: Das Buch handelt von einer Krankheit; einer dissoziativen Identitätsstörung, kurz DIS genannt. Die Betroffenen entwickeln,meist ausgelöst durch gewaltsame Erfahrungen, mehrere verschiedene Persönlichkeiten, die abwechselnd die Kontrolle über das Verhalten der Betroffenen übernehmen. In diesem Buch ist die Betroffene Angie, ein dreizehnjähriges Mädchen. Sie wurde aus einem Sommerzeltlager entführt und drei Jahre vermisst. Dann taucht sie plötzlich wieder an ihrem Elternhaus auf - ohne jegliche Erinnerung an die letzten drei Jahre. Zuerst ist nicht klar, dass sie eine solche Persönlichkeitsstörung entwickelt hat und sie selbst weiß davon auch nichts. Angie ist nun 16 Jahre alt, fühlt sich aber noch wie 13. Sie hat natürlich enorme Probleme, sich wieder in den Alltag einzufinden. Ob an der Schule oder zu Hause, nichts ist mehr so wie es vorher war. Aber sie bekommt eine wirklich kompetente Psychologin an ihre Seite gestellt, mit deren Hilfe sie ihre unterschiedlichen Teilpersönlichkeiten kennenlernt. So kommt sie auch ihrer Vergangenheit Schritt für Schritt näher. Einer Vergangenheit, von der sie letztendlich gar nichts wissen will... Das Buch ist aufgeteilt in drei verschiedene Abschnitte; Du, Wir und zum Schluß Ich. Der Schreibstil ist enorm flüssig und leicht zu lesen; trotz dem komplizierten und doch sehr interessanten Thema. Die Leseabschnitte werden auch etwas aufgelockert durch Briefe oder Erläuterungen der einzelnen Teilpersönlichkeiten. Am Schluß sind die letzten drei Jahre aufgedeckt; mit einem Ende, dass ich mir vielleicht etwas anders gedacht hätte. Die Autorin glänzt da mit ein wenig zu viel Zufall! Das aber nur als kleiner halber Minuspunkt. Das Thema ist echt hochinteressant und man hat darüber noch nicht viel gelesen. Gerade das machte den Reiz in diesem Jugendthriller aus, der so ganz anders ist als die anderen. Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und passt hervorragend zum Buch. Man sieht ein Mädchen, um dieses verteilen sich viele (Glas)Scherben. Die Grundfarbe des Covers ist warmes, etwas dunkleres Rot, nach dem in einer Buchhandlung bestimmt oft gegriffen wird! Ich vergebe viereinhalb von fünf Sternen. Fazit: Absolut lesenswert und eine ganz dicke Empfehlung von mir! Und nicht nur für Jugendliche!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gut recherchiertes Jugendbuch ab 15-16,das auf sensible Weise schwierige Themen behandelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packender Thriller für junge Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2015
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Liz Coleys "Scherbenmädchen" ist ein Thriller für Jugendliche, den man nicht so schnell vergisst. Angie war dreizehn Jahre alt, als sie entführt wurde. Heute, drei Jahre später, steht sie plötzlich vor ihrem Elternhaus und kann sich an nichts erinnern. Nach und nach erfährt sie, dass sie um das Trauma zu... Liz Coleys "Scherbenmädchen" ist ein Thriller für Jugendliche, den man nicht so schnell vergisst. Angie war dreizehn Jahre alt, als sie entführt wurde. Heute, drei Jahre später, steht sie plötzlich vor ihrem Elternhaus und kann sich an nichts erinnern. Nach und nach erfährt sie, dass sie um das Trauma zu verarbeiten, mehrere Persönlichkeiten erschaffen hat, die ihr das Leid abgenommen haben. Um den Täter zu finden, muss das Mädchen Kontakt zu ihren anderen Ichs aufnehmen und sein Gedächtnis wiedererlangen, aber will es das wirklich? Dieser Thriller ist gut durchdacht, punktet mit einer durchgehend packenden Handlung und tollen Charakteren. Als Leser fühlt man mit Angie, schließt aber auch ihre anderen Persönlichkeiten ins Herz und hofft auf ein versöhnliches Ende. Mir gefällt dieser Thriller sehr gut und ich empfehle ihn auf jeden Fall weiter. Besonders toll finde ich die Art und Weise wie die anderen Persönlichkeiten mit Angie in Kontakt treten -> Gänsehaut pur! Aufgrund der doch sehr schwierigen und für jüngere vielleicht teilweise zu verstörenden Themen, empfehle ich diesen Thriller für junge Erwachsene ab 14-16 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mädchen in Scherben
von Zank am 04.04.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Buch "Scherbenmädchen" behandelt die Geschichte eines Mädchens namens Angie, das im Alter von 13 Jahren bei einem Pfadfinderlager entführt wird und das 3 Jahre später ohne die geringste Erinnerung an das Geschehen wieder auftaucht. Es stellt sich heraus, dass sie eine multiple Persönlichkeit hat und dass andere, innere... Das Buch "Scherbenmädchen" behandelt die Geschichte eines Mädchens namens Angie, das im Alter von 13 Jahren bei einem Pfadfinderlager entführt wird und das 3 Jahre später ohne die geringste Erinnerung an das Geschehen wieder auftaucht. Es stellt sich heraus, dass sie eine multiple Persönlichkeit hat und dass andere, innere Persönlichkeiten für Angie die Zeit der Gefangenschaft überstanden haben. Für ein Jugendbuch ist dies ein sehr spezielles Thema, was mich sehr neugierig gemacht hat. Der Titel "Scherbenmädchen" ist hierfür wirklich sprechend und passend gewählt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, man kommt schnell in die Geschichte hinein und verfolgt gespannt Angies Weg zurück in die Gesellschaft. Nach und nach kommen auch ihre anderen Persönlichkeiten zu Wort und erzählen ihre schockierenden Geschichten. Wird es Angie gelingen, wieder "eins" zu werden und was für Geheimnisse verbergen sich in ihrem Inneren? Leider gibt es auch eine Reihe von mehr und weniger wichtigen Dingen, die in der Geschichte zu unrealistisch dargestellt werden oder wo manche Sachen einfach viel zu schnell passieren. Das reicht von den Reaktionen von Familie und Freunden auf Angies Wiederauftauchen und ihre Persönlichkeitsstörung bis zu fragwürdigen Therapiemethoden und "Zufällen" in dem Buch. Der Schluss kam dann leider auch viel zu plötzlich und wirkte übertrieben. Bei einem solch sensiblen Thema hätte mich eine weniger actiongeladene und realistischere Darstellung mehr überzeugt. Alles in allem dennoch ein gutes Jugendbuch. Das Buch ist nichts für schwache Nerven, kann jedoch als erster Einstieg in die Thematik "multiple Persönlichkeiten" gut genutzt werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Facettenreicher Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hochspannender Roman über ein 16-jähriges Mädchen, das nach 3 Jahren wieder in ihrer Straße auftaucht in dem Glauben noch 13 zu sein. Ein Thriller über eine Kindesentführung und Teilpersönlichkeiten einer dissoziative Identitätsstörung als Aufdecker und Erzähler der Gräueltaten. Sehr gelungen. Angie ist 13, als sie im Angeles National Forest von einem... Hochspannender Roman über ein 16-jähriges Mädchen, das nach 3 Jahren wieder in ihrer Straße auftaucht in dem Glauben noch 13 zu sein. Ein Thriller über eine Kindesentführung und Teilpersönlichkeiten einer dissoziative Identitätsstörung als Aufdecker und Erzähler der Gräueltaten. Sehr gelungen. Angie ist 13, als sie im Angeles National Forest von einem Unbekannten entführt wird. Nach 3 Jahren taucht sie bei ihren Eltern wieder auf. Die Familie muss feststellen, dass dies keine Amnesie ist. Bei Dr. Grant findet Angie heraus, dass Pfadfinderin, Kleine Frau und Engel ihr Leben gerettet haben. Doch welche Geheimnisse verbirgt außerdem Petze? Und will Angie überhaupt wissen, was geschehen ist?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Seele, die in Scherben liegt
von Nane Bouquineur am 22.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Jugendthriller “Scherbenmädchen” von Liz Coley handelt von der 16-jährigen Angie, die drei Jahre spurlos verschwunden war. Als sie eines Tages unverhofft vor der Haustür ihrer Eltern steht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Lediglich die Narben an ihrem Körper und die merkwürdige Kleidung lassen darauf schließen, dass... Der Jugendthriller “Scherbenmädchen” von Liz Coley handelt von der 16-jährigen Angie, die drei Jahre spurlos verschwunden war. Als sie eines Tages unverhofft vor der Haustür ihrer Eltern steht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Lediglich die Narben an ihrem Körper und die merkwürdige Kleidung lassen darauf schließen, dass ihr etwas geschehen sein muss. Detective Brogan, der in diesem Fall ermittelt und mittlerweile ein Freund der Familie geworden ist, versucht Licht ins Dunkel zu bringen. Daher muss Angie einiges über sich ergehen lassen: Untersuchungen im Krankenhaus, Gespräche mit dem Detective und eine Therapie bei Dr. Grant. Sie hilft dem Mädchen, sich an die Geschehnisse wieder zu erinnern. Dabei stellt sich heraus, dass Angie an einer dissoziativen Identitätsstörung, kurz DIS, leidet und mehrere Persönlichkeiten besitzt, die das schreckliche Trauma für sie durchlebt haben. Angie ist eine starke Persönlichkeit und ein wundervoller Charakter, den man ziemlich schnell ins Herz schließt. Aufgrund ihrer schrecklichen Erlebnisse und dem lebendigen Schreibstil bekommt man einen intensiven Bezug zu ihr. Es ist fast so, als wäre man live dabei. Sie macht eine interessante Entwicklung durch, da das Verhältnis zu ihren Eltern mehr als angespannt ist. Ihre Mutter sowie ihr Vater sind froh, dass sie lebt und wieder zuhause ist. Doch beide haben Probleme mit der Situation und kapseln sich ein wenig von Angie ab. Zum Glück findet sie in der Schule alte und neue Freunde, die eine große Stütze für sie sind. Der Roman ist in drei Abschnitte aufgeteilt. In »DU«, »WIR« und »ICH«. Durch diesen Aufbau nehmen wir an dem Aufklärungsprozess teil und erfahren nicht mehr wie Angie. Dies sorgt für eine ordentliche Portion Spekulationen und fesselnde Spannung, da immer wieder neue und überraschende Erkenntnisse ans Tageslicht kommen. Zudem kommen auch ihre Teilpersönlichkeiten immer mal wieder zu Wort. Diese Passagen werden durch andere Schriften kenntlich gemacht und geben dem Thriller einen besonderen und manchmal auch unheimlichen Charme. Fakt ist, hat man einmal mit dem Buch angefangen, kann man nicht wieder aufhören. Auch wenn der Thriller insgesamt sehr stimmig ist, gibt es ein/zwei Punkte, die nicht optimal gelöst worden sind. Hier spielt der “Zufall” eine zu große Rolle. Im Nachwort gibt es auch noch interessante Informationen zu dem Krankheitsbild und zu den im Roman erwähnten Therapien. Fazit: Ein spannender und fesselnder Jugendroman mit einem extremen Thema, das raffiniert umgesetzt wurde. Dieser Thriller ist nicht nur für Jugendliche ein exzellenter Lesestoff, sondern auch für die ältere Generation geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Die verlorene Zeit" (Kapitelüberschrift des Prologs).
von kvel am 11.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Angie wurde als 13-jähriges Mädchen aus einem Sommerzeltlager entführt. Drei Jahre später taucht sie plötzlich wieder zu Hause auf - ohne jede Erinnerung. Gemeinsam mit einer Psychologin versucht sie "die verlorene Zeit" aufzuarbeiten: Ihre Erinnerungen zurückzugewinnen und das Erlebte zu verarbeiten. Dabei stellt sich heraus, dass sich in ihr mehrere Persönlichkeiten entwickelt... Inhalt: Angie wurde als 13-jähriges Mädchen aus einem Sommerzeltlager entführt. Drei Jahre später taucht sie plötzlich wieder zu Hause auf - ohne jede Erinnerung. Gemeinsam mit einer Psychologin versucht sie "die verlorene Zeit" aufzuarbeiten: Ihre Erinnerungen zurückzugewinnen und das Erlebte zu verarbeiten. Dabei stellt sich heraus, dass sich in ihr mehrere Persönlichkeiten entwickelt haben, die in verschiedenen Situationen die Kontrolle über Angie übernommen haben, um sie vor dem Erlebten zu schützen. Meine Meinung: Ich fand es als Leser plausibel dargestellt, dass sich durch die Ereignisse nach der Verschleppung die Persönlichkeit der Protagonistin in mehrere "Einzel-Personen" gespalten hat. Gut fand ich, dass die Autorin auch beschreibt, wie es sich für die Protagonistin aufgrund ihrer Erinnerungslücke anfühlt; denn für sich selbst fühlt sie sich immer noch als 13-Jährige; dies zeigt die Autorin z.B. dadurch, dass die Protagonistin ihren eigenen Körper nicht erkennt und sich z.B. über ihre langen Arme wundert. Die Wechsel der Sprünge, dass die Geschichte der Protagonistin über die vergangenen drei Jahre aus der Sichtweise und Erfahrung der unterschiedlichen Persönlichkeiten erzählt werden, machen die Geschichte spannend, weil man als Leser so nach und nach häppchenweise immer mehr erfährt. Ich fand dies ist mal eine andere Art mit dem Thema Entführung und Missbrauch umzugehen. Fazit: Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Scherbenmädchen

Scherbenmädchen

von Liz Coley

(2)
eBook
11,99
+
=
Der Schneegänger

Der Schneegänger

von Elisabeth Herrmann

(5)
eBook
8,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen