Thalia.de

Scherbenpark

Roman

(13)
»Die aufregendste Newcomerin der Saison« (Der Spiegel) – jetzt als KiWi-PaperbackEs war die unwahrscheinliche Geschichte eines unverlangt eingesandten Manuskriptes, das den Verlag sofort begeisterte, und es wurde eines der erfolgreichsten Debüts: Mit ihrer Geschichte von Sascha, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, hat Alina Bronsky die Herzen ihrer Leser erobert.Was macht ihr Debüt so besonders? Da ist zum einen die siebzehnjährige Sascha Naimann, die aus Moskau nach Deutschland gekommen ist und mit ihren zwei jüngeren Geschwistern im Scherbenpark lebt – einem Hochhaus-Ghetto, in dem eigene Gesetze herrschen, die sie mit wilder Entschlossenheit bricht. Da ist zum anderen das katholische Elite-Gymnasium, das Sascha wegen ihrer Hochbegabung und ihrer prekären Lebenssituation angenommen hat, mitsamt den behüteten und ausstaffierten Mitschülerinnen, die keinen Schimmer von Algebra haben, aber ein volles Freizeitprogramm. Und da ist der Ton, in dem Sascha ihre Geschichte erzählt: Selbstbewusst und geradeheraus, beiläufig und trocken kommentiert sie ihre Umgebung, das verzweifelte Streben nach Glück, Freiheit und Wohlstand, das Scheitern ringsum und das eigene Aufbegehren.
Portrait
Alina Bronsky, geboren 1978 in Jekaterinburg/Russland, lebt seit Anfang der Neunzigerjahre in Deutschland. Ihr Debütroman »Scherbenpark« wurde zum Bestseller, fürs Kino verfilmt und ist inzwischen beliebte Lektüre im Deutschunterricht. Es folgten die Romane »Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche« und »Nenn mich einfach Superheld«. »Baba Dunjas letzte Liebe« wurde für den Deutschen Buchpreis 2015 nominiert. Die Rechte an Alina Bronskys Romanen wurden in 15 Länder verkauft. Sie lebt in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 21.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04150-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 193/135/18 mm
Gewicht 230
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 35.918
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42541515
    Baba Dunjas letzte Liebe
    von Alina Bronsky
    (32)
    Buch
    16,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15551975
    Scherbenpark
    von Alina Bronsky
    (7)
    Buch
    16,95
  • 2917437
    Die neuen Leiden des jungen W
    von Ulrich Plenzdorf
    (10)
    Buch
    6,00
  • 42419294
    Macht und Widerstand
    von Ilija Trojanow
    (2)
    Buch
    24,99
  • 38931888
    Scherbenpark
    von Alina Bronsky
    Buch
    12,50
  • 39272451
    Wir haben Raketen geangelt
    von Karen Köhler
    (8)
    Buch
    19,90
  • 15149084
    Feuchtgebiete
    von Charlotte Roche
    (130)
    Buch
    14,90
  • 44066609
    Das Gegenteil von Einsamkeit
    von Marina Keegan
    Buch
    9,99
  • 42462685
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Großartig“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Alina Bronsky erzählt die Geschichte der 17jährigen Sascha, die mit ihren zwei jüngeren Geschwistern in einem Hochhaus-Ghetto lebt. Sascha ist hochbegabt und sie hat nur zwei Wünsche. Sie möchte ein Buch über ihre Mutter schreiben und ihren gehaßten Stiefvater Vadim umbringen. Scherbenpark ist ein großartiger Roman. Die Geschichte berührt Alina Bronsky erzählt die Geschichte der 17jährigen Sascha, die mit ihren zwei jüngeren Geschwistern in einem Hochhaus-Ghetto lebt. Sascha ist hochbegabt und sie hat nur zwei Wünsche. Sie möchte ein Buch über ihre Mutter schreiben und ihren gehaßten Stiefvater Vadim umbringen. Scherbenpark ist ein großartiger Roman. Die Geschichte berührt von Anfang bis Ende. Unbedingt LESEN und weiterempfehlen.

„Scherbenpark“

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden, Dr.-Külz-Ring

Wahnsinn! Dieses Buch liest man in einer Nacht, das kann man nicht aus der Hand legen. Und die Augen schließen und süß schlummern, können Sie vergessen. Wirklich ein unglaubliches Debüt. Unbedingt lesen und verschenken an alle, die Sie kennen!
C.Graf
Wahnsinn! Dieses Buch liest man in einer Nacht, das kann man nicht aus der Hand legen. Und die Augen schließen und süß schlummern, können Sie vergessen. Wirklich ein unglaubliches Debüt. Unbedingt lesen und verschenken an alle, die Sie kennen!
C.Graf

„Eines meiner Lieblingsbücher“

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Gehen Sie in ihre Lieblingsbuchhandlung, schlagen die erste Seite diese Buches auf und lesen Sie die ersten fünf Sätze. Entscheiden sie dann, ob Sie dieses Buch kaufen wollen oder nicht. Ich verspreche Ihnen, Sie werden es nicht bereuen!

Die 17 Jahre alte Sascha wird Sie mit in ihre Welt nehmen und ihre Gedanken mit Ihnen teilen.
Gehen Sie in ihre Lieblingsbuchhandlung, schlagen die erste Seite diese Buches auf und lesen Sie die ersten fünf Sätze. Entscheiden sie dann, ob Sie dieses Buch kaufen wollen oder nicht. Ich verspreche Ihnen, Sie werden es nicht bereuen!

Die 17 Jahre alte Sascha wird Sie mit in ihre Welt nehmen und ihre Gedanken mit Ihnen teilen. Alina Bronsky beschreibt in ihrem Debutroman eine sehr bewegende Geschichte, die aber nicht nur nachdenklich stimmt, sondern zum Teil wirklich erheitert. Denn Sascha trägt so viel Kraft und jugendliche Ungestümheit in sich, dass sie ihre Welt gehörig durcheinander bringt. Für mich eines der schönsten Bücher der letzten Jahre.

„ich konnte es nicht weglegen...“

Lina Rehschuh, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Sascha ist 17, kommt aus Russland, geht aufs Gymnasium und lebt mit ihren zwei kleinen Geschwistern und der Großtante, die kaum ein Wort deutsch versteht, in einem Hochhausblock voller russischer Einwanderer in Frankfurt. Sie hat zwei Ziele im Leben: Vadim töten und ein Buch über Ihre Mutter schreiben.Vadim ist ihr Vater, und er hat Sascha ist 17, kommt aus Russland, geht aufs Gymnasium und lebt mit ihren zwei kleinen Geschwistern und der Großtante, die kaum ein Wort deutsch versteht, in einem Hochhausblock voller russischer Einwanderer in Frankfurt. Sie hat zwei Ziele im Leben: Vadim töten und ein Buch über Ihre Mutter schreiben.Vadim ist ihr Vater, und er hat ihrer Mutter getötet.
Sehr direkt nehmen wir an Saschas Gedankenspielen teil, auf welche Weise sie ihren Vater für all das bestrafen könnte, was er der Familie und vor allem seiner Ehefrau angetan hat.
Geradezu sarkastisch und zynisch erleben wir ihren Alltag und den Umgang mit ihren Mitmenschen. Auch die Dreiecksbeziehung zu Volker und seinem Sohn Felix erscheint zunächst sehr skurril, erweist sich aber immer mehr als die einfache Suche nach Liebe, Geborgenheit und auch Sex. Dabei lernt sie eben auch die andere Welt kennen, die sich außerhalb ihres isolierten Horizontes erstreckt.
Der jugendliche Sprachstil macht Sascha für den Leser sehr real und vor allem sympathisch und gewährt ihm durch die sehr datailierten Beschreibungen ihrer Gefühle einen wunderbaren Einblick in die Welt des Erwachsenwerdens mit all seinen Höhen und Tiefen.
Absolut empfehlenswert!

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung SIegburg

Gehen Sie in ihre Lieblingsbuchhandlung und lesen Sie die ersten fünf Sätze. Kraftvoll und voller jugendlicher Ungestümtheit. Eines meiner Lieblingsbücher. Gehen Sie in ihre Lieblingsbuchhandlung und lesen Sie die ersten fünf Sätze. Kraftvoll und voller jugendlicher Ungestümtheit. Eines meiner Lieblingsbücher.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein Hammer erster Satz: die Heldin will ihrer Mutter ein Buch schreiben und ihren Vatertöten!! Eine junge Einwanderin aus der Platte trift gutbürgerlichen Junge. Klar kracht es! Ein Hammer erster Satz: die Heldin will ihrer Mutter ein Buch schreiben und ihren Vatertöten!! Eine junge Einwanderin aus der Platte trift gutbürgerlichen Junge. Klar kracht es!

Marta Gorecki, Thalia-Buchhandlung Münster

Harter Stoff für einen Jugendroman, aber die geniale Hauptfigur und die wütende, messerscharfe Sprache machen es unvergleichlich! Harter Stoff für einen Jugendroman, aber die geniale Hauptfigur und die wütende, messerscharfe Sprache machen es unvergleichlich!

„Was für ein Debüt!“

Jasmin Jungiereck, Thalia-Buchhandlung Kiel

Die junge Autorin schreibt sehr eindringlich und mit voller Wucht über das Leben der 17-jährigen Hauptfigur Sascha. Sascha lebt im „Scherbenpark“, einem Bezirk in Berlin in dem es heftig zur Sache geht zwischen Ost und West, den Kulturen, Mann und Frau, Reich und Arm und Jung und Alt. Sascha hat in ihrem Leben keine Träume mehr. Sie Die junge Autorin schreibt sehr eindringlich und mit voller Wucht über das Leben der 17-jährigen Hauptfigur Sascha. Sascha lebt im „Scherbenpark“, einem Bezirk in Berlin in dem es heftig zur Sache geht zwischen Ost und West, den Kulturen, Mann und Frau, Reich und Arm und Jung und Alt. Sascha hat in ihrem Leben keine Träume mehr. Sie will nur noch zwei Dinge: Ein Buch über ihre Mutter schreiben und ihren Vater Vadim töten…
Frech und sehr provokativ. Eins meiner Lieblingsbücher!

„Alina Bronsky: Scherbenpark“

Hendrikje Adriani, Thalia-Buchhandlung Berlin, Eastgate

Sascha, die Hauptfigur dieses Romans hat in ihrem jungen Leben wirklich schon eine Menge erlebt: seit ihr Stiefvater ihre Mutter getötet hat, lebt sie mit ihrem jüngeren Bruder und ihrer extra aus Russland angereisten Tante in ihrer Wohnung in einer Hochhaussiedlung. Von den Nachbarn wird die Familie seit dem tragischen Vorfall gemieden, Sascha, die Hauptfigur dieses Romans hat in ihrem jungen Leben wirklich schon eine Menge erlebt: seit ihr Stiefvater ihre Mutter getötet hat, lebt sie mit ihrem jüngeren Bruder und ihrer extra aus Russland angereisten Tante in ihrer Wohnung in einer Hochhaussiedlung. Von den Nachbarn wird die Familie seit dem tragischen Vorfall gemieden, in der Schule ist Sascha eine Außenseiterin und auf den Straßen ihres Viertels wird auch nicht immer nett miteinander umgegangen. All das ist für Sascha aber kein Grund sich zu verkriechen, im Gegenteil: wenn es mal wieder so richtig hart kommt, geht sie Laufen um den Stress loszuwerden. Selbstbewusst und mit viel Humor schlägt sie sich durch und lässt sich von niemandem so leicht die Butter vom Brot nehmen. Ein berührender Roman, mitreißend erzählt, genau das richtige für alle jungen und junggebliebenen Erwachsenen.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ein schlaues, starkes Mädchen in schwierigem Umfeld. Realistisches Märchen aus dem sozialen Brennpunkt. Toller Erstling. Ein schlaues, starkes Mädchen in schwierigem Umfeld. Realistisches Märchen aus dem sozialen Brennpunkt. Toller Erstling.

„"Scherbenpark zeigt die Splitter unserer Gesellschaft"“

E. Baumgärtel, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Die siebzehnjährige, hochbegabte Sascha aus Moskau lebt mit ihren zwei jüngeren Geschwistern zwischen Hochhausghetto und Elite-Gymnasium.
Eine Geschichte wahrer als unsere Zeit - voller Tempo, traurigem Witz und dabei rührend ehrlich.
Unbedingt lesen!!
Die siebzehnjährige, hochbegabte Sascha aus Moskau lebt mit ihren zwei jüngeren Geschwistern zwischen Hochhausghetto und Elite-Gymnasium.
Eine Geschichte wahrer als unsere Zeit - voller Tempo, traurigem Witz und dabei rührend ehrlich.
Unbedingt lesen!!

„Traurige Unterhaltung“

Katharina Leyendecker

Sascha erzählt uns von ihrem Leben als Jugendliche mit "Migrationshintergrund" und das tut sie sehr eindringlich und ohne jeglichen Schnörkel.
Aber zwischendurch blitzen immer wieder ihr Humor und ihre unbändige Hoffnung auf ein besseres Leben auf.
Eine an sich sehr traurige Geschichte verpackt in einem wunderschönen Unterhaltungsroman.
Sascha erzählt uns von ihrem Leben als Jugendliche mit "Migrationshintergrund" und das tut sie sehr eindringlich und ohne jeglichen Schnörkel.
Aber zwischendurch blitzen immer wieder ihr Humor und ihre unbändige Hoffnung auf ein besseres Leben auf.
Eine an sich sehr traurige Geschichte verpackt in einem wunderschönen Unterhaltungsroman.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40895904
    Funny girl
    von Anthony McCarten
    (3)
    Buch
    13,00
  • 2808191
    Russendisko
    von Wladimir Kaminer
    (8)
    Buch
    8,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 33710284
    Der Russe ist einer, der Birken liebt
    von Olga Grjasnowa
    (4)
    Buch
    9,90
  • 35564386
    Nilowsky
    von Torsten Schulz
    Schulbuch
    6,99
  • 38837190
    Tschick von Wolfgang Herrndorf. Königs Erläuterungen.
    von Wolfgang Herrndorf
    eBook
    6,99
  • 30612627
    Pampa Blues
    von Rolf Lappert
    (11)
    Buch
    14,90
  • 20948458
    Die Einsamkeit der Primzahlen
    von Paolo Giordano
    (35)
    Buch
    9,99
  • 17575182
    Feuchtgebiete
    von Charlotte Roche
    (37)
    Buch
    9,99
  • 44066609
    Das Gegenteil von Einsamkeit
    von Marina Keegan
    Buch
    9,99
  • 20936194
    Nichts
    von Janne Teller
    (50)
    Buch
    12,90
  • 45299001
    Spinner
    von Benedict Wells
    (3)
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
5
0
0
0

Entdeckung...
von Ma Toes aus Wien am 25.01.2014

...die Autorin. Fast möchte man denken: egal, worüber sie schreibt, der Sog reisst einen an jeder Stelle mit. Thema: Wohngegend im sozialen Brennpunkt, junge Russin in Deutschland - ohne jede Weinerlichkeit erzählt, super.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eines der besten Bücher, die ich in der letzten Zeit gelesen habe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 27.07.2010

"Scherbenpark" erzählt die traurige Geschichte von Sascha: die Mutter wird aus Eifersucht von dem Ex- Freund umgebracht und Sascha steht mit ihren Geschwistern alleine da. Dieses Buch ist aber viel mehr als eine klischeebehaftete Tragödie: Sascha ist eine Heldin, denn sie glänzt durch Stärke und Intelligenz. Mit viel Witz und... "Scherbenpark" erzählt die traurige Geschichte von Sascha: die Mutter wird aus Eifersucht von dem Ex- Freund umgebracht und Sascha steht mit ihren Geschwistern alleine da. Dieses Buch ist aber viel mehr als eine klischeebehaftete Tragödie: Sascha ist eine Heldin, denn sie glänzt durch Stärke und Intelligenz. Mit viel Witz und Energie von Alina Bronsky erzählt, deren zweiter Roman übrigens im August erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswert
von Elvira Schulz aus Ahrensfelde am 16.03.2010

Sascha, eine siebzehnjährige Russlanddeutsche, lebt mit ihren kleinen Geschwistern in einem ghettoartigen Hochhaus, das überwiegend von Aussiedlern bewohnt ist. Saschas Vater Vadim sitzt im Gefängnis, da er ihre Mutter und deren neuen Freund erschossen hat. Nur eine Tante, die kein Wort Deutsch spricht, kümmert sich um die Kinder. Sascha hat... Sascha, eine siebzehnjährige Russlanddeutsche, lebt mit ihren kleinen Geschwistern in einem ghettoartigen Hochhaus, das überwiegend von Aussiedlern bewohnt ist. Saschas Vater Vadim sitzt im Gefängnis, da er ihre Mutter und deren neuen Freund erschossen hat. Nur eine Tante, die kein Wort Deutsch spricht, kümmert sich um die Kinder. Sascha hat zwei besondere Wünsche. Sie möchte Vadim umbringen und zusätzlich ein Buch über ihre Mutter schreiben. Ein Buch mit ernstem Hintergrund, aber aus der Sicht des siebzehnjährigen Mädchens frech, humorvoll und temporeich geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsbuch
von K. Voß aus Limburg am 07.03.2010

Die hochintelligente Sascha lebt in einem Hochhausghetto und ist durch ihre schwierige Familiensituation völlig zerrissen... Es ist beeindruckend wie Alina Bronsky es schafft, ein Schicksal dieser Art mit einer selbstbewussten und entschiedenen Protagonistin zu kleiden. An manchen Stellen kann man nur lachen, da Sascha einen so amüsant-zynischen Humor an... Die hochintelligente Sascha lebt in einem Hochhausghetto und ist durch ihre schwierige Familiensituation völlig zerrissen... Es ist beeindruckend wie Alina Bronsky es schafft, ein Schicksal dieser Art mit einer selbstbewussten und entschiedenen Protagonistin zu kleiden. An manchen Stellen kann man nur lachen, da Sascha einen so amüsant-zynischen Humor an den Tag legt. Eine wirklich tolle Mischung aus Verzweiflung, Realität und dem eigenen Weg in die Zukunft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungenes Debüt
von J.G. aus Berlin am 12.03.2011

Alina Bronsky erzählt die Geschichte von Sascha, einer sehr reifen 17jährigen, und ihren Geschwistern. Der Stiefvater von Sascha hat ihre Mutter und deren Freund vor ihren Augen erschossen. Nun sitzt der Vater im Gefängnis und sie hat zwei Ziele vor Augen: Ein Buch über ihre Mutter zu schreiben und... Alina Bronsky erzählt die Geschichte von Sascha, einer sehr reifen 17jährigen, und ihren Geschwistern. Der Stiefvater von Sascha hat ihre Mutter und deren Freund vor ihren Augen erschossen. Nun sitzt der Vater im Gefängnis und sie hat zwei Ziele vor Augen: Ein Buch über ihre Mutter zu schreiben und ihren Stiefvater Vadim zu ermorden. Hier handelt es sich um einen beeindruckenden Debütroman der Autorin. Das Buch hat keine wirkliche Handlung und ist eher eine Aneinanderreihung von Tagen und Geschehnissen, aber trotzdem gelingt Alina Bronsky den Leser von der ersten Seite an in den Bann zu ziehen. Mit 17 Jahren hat die Protagonistin mehr erlebt als man sich für jemanden wünschen kann. Aber Sascha ist ein starker Charakter und hat sehr klare Vorstellungen und Ziele im Leben. Sie hat dabei aber immer ihre Geschwister Anton und Alissa im Blick und geht auf ihre Art liebevoll mit ihnen um. Den gesamten Roman spürt man Saschas Wunsch mit ihren Geschwistern aus dem Wohnkomplex auszubrechen und woanders neu anzufangen. Der Roman ist ein durchgehender Text ohne Kapitelaufteilung, die Sprache ist sehr einfach und verständlich, so dass der Lesefluss kaum unterbrochen werden kann. Der Schreibstil hat mich sehr beeindruckt. Ein wirklich gelungenes Debüt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scherbenpark
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 06.05.2010

Alina Bronsky wurde 1978 in Jekaterinburg/Russland geboren, verbrachte ihre Kindheit auf der asiatischen Seite des Ural-Gebirges und ihre Jugend in Marburg und Darmstadt. Nach abgebrochenem Medizinstudium arbeitete sie als Texterin in einer Werbeagentur und als Redakteurin bei einer Tageszeitung. Heute lebt sie in Frankfurt und veröffentlichte mit „Scherbenpark“ ihr... Alina Bronsky wurde 1978 in Jekaterinburg/Russland geboren, verbrachte ihre Kindheit auf der asiatischen Seite des Ural-Gebirges und ihre Jugend in Marburg und Darmstadt. Nach abgebrochenem Medizinstudium arbeitete sie als Texterin in einer Werbeagentur und als Redakteurin bei einer Tageszeitung. Heute lebt sie in Frankfurt und veröffentlichte mit „Scherbenpark“ ihr erstes literarisches Werk. Sascha, 17 Jahre, kam mit ihrer Familie aus Russland nach Deutschland. Nach dem Mord an ihrer Mutter und deren Freund Harry, durch ihren Stiefvater Vadim hat Sascha zwei Ziele: Sie will ihren Stiefvater töten, so wie er ihre Mutter und Harry getötet hat und sie will ein Buch schreiben über ihre Mutter. Mit einem humorvollem, fast ironischem Unterton erzählt Alina Bronsky realitätsnah die jedoch sehr ernste, traurige Geschichte eines jungen Mädchens, dessen Leben schon jetzt durchzogen ist von Verlust, Trauer und Mordgedanken. Von der ersten Seite an verleitet diese Geschichte zum Weiter lesen und bleibt durchgehend spannend. Mir fiel es leicht, den Charakteren des Buches Bilder zuzuordnen und mich in die Geschichte einzudenken. Durch den jugendlichen Schreibstil war das Buch sehr angenehm zu lesen. Ich denke jedoch, dass dieses Buch auch trotz des jugendlichen Schreibstils ansprechend ist für Leser jeden Alters. Ein offenes Ende lässt Luft für eigene Ideen und Fantasien. Allem in allem würde ich dieses Buch jedem weiter empfehlen, es lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht schlecht...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 06.05.2010

Hallo liebe Leserinnen und Leser, Alina Bronsky ist die Autorin des Romans „Scherbenpark“ und wurde 1978 in Jekaterinburg/Russland geboren, verbrachte ihre Kindheit allerdings auf der asiatischen Seite des Ural-Gebirges und ihre Jugend in Marburg und Darmstadt. Sie gab ihr Medizinstudium auf und arbeitete als Texterin in einer Werbeagentur und auch... Hallo liebe Leserinnen und Leser, Alina Bronsky ist die Autorin des Romans „Scherbenpark“ und wurde 1978 in Jekaterinburg/Russland geboren, verbrachte ihre Kindheit allerdings auf der asiatischen Seite des Ural-Gebirges und ihre Jugend in Marburg und Darmstadt. Sie gab ihr Medizinstudium auf und arbeitete als Texterin in einer Werbeagentur und auch als Redakteurin bei einer Tageszeitung. Jetzt lebt sie in Frankfurt und telefoniert fast täglich mit ihren Großeltern in Sibiriern. Ihre erste literarische Veröffentlichung ist der Roman „Scherbenpark“. Mit Spannung und Interesse habe ich diesen Roman gelesen und würde ihn auf jeden Fall an alle weiterempfehlen, die Spannung lieben und gerne über alles weit hinaus denken. Zwar ist er manchmal sehr dramatisch und mit Angst verbunden, jedoch auch lustig. Man merkt schnell, dass Sascha - eine im Solitär lebende Deutschrussin - ein sehr starkes junges Mädchen ist, welches sich rührend um ihre zwei jüngeren Geschwister Alissa und Anton kümmert. Sie hat einen riskanten Plan: Sascha will ihren Stiefvater Vadim umbringen..denn er brachte vor ihren Augen ihre Mutter um... Hinzu kommt ihre Tante Maria, die Schwester von Vadim , welche mit gar nichts klar kommt in ihrem neuen Leben, außer mit Alissa und Anton. Sie kümmert sich zwar liebevoll um alle, jedoch wird sie von Sascha immer wieder unterdrückt...Alles ein Zeichen von Liebe und Hass. Als wenn nicht alles schon schlimm genug wäre, lernt Sascha den Redakteur Volker kennen und schläft mit seinem 16-jährigen lungenkranken Sohn Felix. Es passiert, dass sie sich in Volker verliebt...Und somit passieren noch viele andere Sachen, aber das muss man selbst lesen und erleben! Viel Spaß :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurzweilige Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 06.05.2010

In dem Roman „Scherbenpark“ von der Newcomming Autorin Alina Bronsky geht es um die 17-jährige Deutschrussin Alexandra “Sascha“ Naimann, die nur 2 große Träume hat, ein Buch für ihre Mutter zu schreiben und ihren Stiefvater zu töten. Sascha lebt in dem Hochhausghetto Solitär in Frankfurt mit ihren zwei... In dem Roman „Scherbenpark“ von der Newcomming Autorin Alina Bronsky geht es um die 17-jährige Deutschrussin Alexandra “Sascha“ Naimann, die nur 2 große Träume hat, ein Buch für ihre Mutter zu schreiben und ihren Stiefvater zu töten. Sascha lebt in dem Hochhausghetto Solitär in Frankfurt mit ihren zwei kleineren Geschwistern Alissa, Anton und ihrer Tante Maria. Nachdem ihre Mutter Marina von ihrem Stiefvater Vadim ermordet wurde, war Sascha mit ihren Geschwistern allein und von dem Hasswunsch erfüllt ihren Stiefvater zu töten. Alina Bronsky wurde 1978 in Jekaterinburg in Russland geboren und verbrachte ihre Kindheit auch dort, in ihrer Jugend verbrachte sie in Marburg und Darmstadt. Sie lebt heute in Frankfurt, hält aber immer noch Kontakt zu ihren Großeltern in Russland. Früher arbeitete sie nach einem abgebrochenen Medizinstudium als Texterin bei einer Werbeagentur und als Redakteurin bei einer Tageszeitung. Dieser Debütroman ist erstaunlich gut geschrieben und spannend und die Geschichte ist äußerst fesselnd. Dieser Einblick in Saschas Situation und Leben ist vieles zu gleich interessant, lustig, traurig und doch irgendwie so nachgehend, das man mit der Figur mitleidet. Ich fand das Buch sehr gut, auch wenn die fehlenden Kapitelnummern manchmal die Orientierung sehr erschweren und man sich manchmal aufgrund der Rückblenden ein paar Seiten zurückblättern muss. Trotz den Orientierungsschwierigkeiten wird die Atmosphäre nicht gestört und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Also ein Kauf, wenn man mal ein Wochenende Zeit hat. Ansonsten nur ein kurzweiliger Spaß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 06.05.2010

Scherbenpark Alina Bronsky wurde im Jahre 1978 in Russland geboren. Heute lebt sie in Frankfurt und arbeitet für eine Redaktion . Sie veröffentliche ihren Roman im Jahr 2008 . In dem Roman „ Scherbenpark „ geht es... Scherbenpark Alina Bronsky wurde im Jahre 1978 in Russland geboren. Heute lebt sie in Frankfurt und arbeitet für eine Redaktion . Sie veröffentliche ihren Roman im Jahr 2008 . In dem Roman „ Scherbenpark „ geht es um ein Mädchen die ihre ganze Familie verloren hat und sich jetzt alleine durch den Solitär kämpfen muss wo sie viele schöne und schreckliche Dinge erlebt. In dem Roman geht es um ein Mädchen namens Sascha die ihre Familie verloren hat , sie will sich an dem Mann rächen der ihre Mutter getötet hat während diesen Weges erlebt Sascha viele Dinge . Sie ist 17 Jahre alt und wohnt im Solitär in Frankfurt . Sie hasst Männer und versucht jeden Kontakt mit ihnen zu meiden. Der Roman „ Scherbenpark „ ist leicht und locker geschrieben , durch die umgangssprachliche Schreibweise der Autorin ist das Buch gut geeignet für Jugendliche. Meiner Meinung nach ist das Buch eine sehr gute Aufgabe für die Schule , weil das Buch einfach zu verstehen ist und nicht langweilig wird . Das Preisleistungsverhältnis stimmt auch . Also alles in allem ist das Buch „ Scherbenpark „ ein klasse Roman . Sie schreibt ihre n Roman mit viel Gefühl und Leidenschaft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Kezia Kriegler am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hart und so real, dass man meint, die Geschichte könnte unmittelbar vor der eigenen Haustür stattfinden...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scherbenpark
von Stefanie Schedy aus Wiesbaden am 02.12.2010
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ich hab schon lange nicht mehr im Zug gesessen, gelesen und dabei bei jedem fünften Satz laut lachen müssen! Meine Mitreisenden hatten sicher ihren Spaß...Warum ist mir dieses Buch nicht vorher aufgefallen?: Die Geschichte eines wirklich schlagfertigen Mädchens. Ich kann nur eins empfehlen: LESEN!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Irre!
von Vera Politynski aus Augsburg am 22.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich hätte nie gedacht das mir "so" ein Buch gefallen könnte. Man fängt sorglos an das Buch zu lesen und wird in solch einer mitreißender Sprache voll lebendiger Dialoge und Szenen gefesselt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderbares Buch....
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 09.09.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich kann meinen zwei Vorrezensenten nur zustimmen!!! Ein wunderbares Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Klare, kraftvolle Sprache und viele verschiedene Emotionen ziehen den Leser in seinen Bann. Ich kann mir von diesem Buch auch gut eine intelligente Verfilmung vorstellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scherbenpark
von Christiane Graf aus Dresden (Dr.-Külz-Ring) am 06.05.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wahnsinn! Dieses Buch liest man in einer Nacht, das kann man nicht aus der Hand legen. Und die Augen schließen und süß schlummern, können Sie vergessen. Wirklich ein unglaubliches Debüt. Unbedingt lesen und verschenken an alle, die Sie kennen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Scherbenpark

Scherbenpark

von Alina Bronsky

(13)
Buch
9,99
+
=
Nenn mich einfach Superheld

Nenn mich einfach Superheld

von Alina Bronsky

Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen