Thalia.de

Scherbenseele

Psychothriller. Gekürzte Lesung

(1)
"Erik Axl Sund sorgt für Stoff, aus dem Albträume gemacht sind." BILD
Eine Welle bizarrer Selbstmorde erschüttert Schweden. An den unterschiedlichsten Orten im Land nehmen sich Jugendliche auf ungewöhnliche, grausame Weise das Leben, und sie alle haben eines gemeinsam: Sie hören die düstere Musik eines Interpreten namens Hunger auf alten Musikkassetten, während sie sich umbringen. Zur gleichen Zeit wird in Stockholm der erste von mehreren einflussreichen Männern ermordet. Als Kommissar Jens Hurtig ihn mit den Selbstmorden in Verbindung bringt, zeigt sich das ganze schreckliche Ausmaß des Falls ...
(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 42)
Portrait
Der Schauspieler Thomas M. Meinhardt ist gleichermaßen aus Fernseh- und Hörbuchproduktionen bekannt. Er hat bereits in mehreren TV-Serien wie beispielsweise "Tatort", "SOKO 5113" oder "Polizeiruf 110" mitgewirkt. Er spielte an zahlreichen renommierten Bühnen – vornehmlich am Münchner Metropoltheater in Erfolgsstücken wie "Tannöd" und "Unter dem Milchwald". Für den Hörverlag las er u. a. "Jimi Hendrix – Starting at Zero", Elisabeth Herrmanns "Versunkene Gräber" und Erik Axl Sunds "Victoria-Bergman"-Trilogie.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Thomas M. Meinhardt
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 11.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783844519440
Genre Krimi/Thriller
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 450 Minuten
Verkaufsrang 7.599
Hörbuch (MP3-CD)
9,54
bisher 13,99

Sie sparen: 31 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42451970
    Die dunkle Seite
    von Frank Schätzing
    Hörbuch
    12,99 bisher 15,99
  • 40952541
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (2)
    Hörbuch
    14,99 bisher 18,99
  • 32106861
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 32111744
    Die Entdeckung der Langsamkeit
    von Sten Nadolny
    Hörbuch
    29,99
  • 42436424
    Der Giftzeichner
    von Jeffery Deaver
    Hörbuch
    17,99
  • 42357495
    Leberkäsjunkie
    von Rita Falk
    (4)
    Hörbuch
    15,29 bisher 17,99
  • 42425902
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (4)
    Hörbuch
    12,79 bisher 15,99
  • 38943873
    Schattenschrei
    von Erik Axl Sund
    (1)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
  • 42908125
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (6)
    Hörbuch
    12,99
  • 42169724
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    Hörbuch
    15,99
  • 42595513
    Ihr eigen Fleisch und Blut
    von Patricia Cornwell
    Hörbuch
    17,99
  • 42430737
    Conni geht zum Film
    von Julia Boehme
    Hörbuch
    7,99
  • 42436416
    Cop Town - Stadt der Angst
    von Karin Slaughter
    Hörbuch
    17,99
  • 42381337
    Das Lächeln der Signorina
    von Andrea Camilleri
    Hörbuch
    18,99
  • 40936362
    Das bisschen Hüfte, meine Güte. Die Online-Omi muss in Reha
    von Renate Bergmann
    Hörbuch
    12,99
  • 31671667
    Winter der Welt
    von Ken Follett
    (4)
    Hörbuch
    10,19 bisher 15,99
  • 33840980
    Ein ganz normaler Tag
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    7,99 bisher 8,99
  • 42451994
    Breaking News
    von Frank Schätzing
    Hörbuch
    12,99
  • 42451940
    Finderlohn
    von Stephen King
    (1)
    Hörbuch
    16,99 bisher 18,99
  • 43349806
    Schlaf in Himmlischer Ruh
    von Charlotte MacLeod
    Hörbuch
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Scherbenseele ist ein abgründiger, düsterer Thriller der Auftakt einer neuen Trilogie. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten. Scherbenseele ist ein abgründiger, düsterer Thriller der Auftakt einer neuen Trilogie. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der Auftakt für die neue Reihe ist den beiden Autoren wirklich gut gelungen. Unheimlich spannend auch durch die schnell wechselnde Erzählperspektive. Unheimlich und verstörend. Der Auftakt für die neue Reihe ist den beiden Autoren wirklich gut gelungen. Unheimlich spannend auch durch die schnell wechselnde Erzählperspektive. Unheimlich und verstörend.

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Düster und überragend Düster und überragend

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Es brauchte etwas bis ich ins Buch reingekommen bin, die kurzen Kapitel waren störend. Doch das Finale war grandios, deshalb ist das Buch empfehlenswert! Es brauchte etwas bis ich ins Buch reingekommen bin, die kurzen Kapitel waren störend. Doch das Finale war grandios, deshalb ist das Buch empfehlenswert!

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein wirklich gelungener Start in eine neue Reihe! Besonders gut finde ich aber, dass dieser unglaublich spannende Krimi ein "richtiges" Ende hatte Ein wirklich gelungener Start in eine neue Reihe! Besonders gut finde ich aber, dass dieser unglaublich spannende Krimi ein "richtiges" Ende hatte

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Ein richtiger Skandinavier: düster, blutig und tief hinabblickend in menschliche Abgründe. Dabei spannend und gut zu lesen. Nichts für schwache Nerven! Ein richtiger Skandinavier: düster, blutig und tief hinabblickend in menschliche Abgründe. Dabei spannend und gut zu lesen. Nichts für schwache Nerven!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Für mich nach der Victoria-Bergmann-Trilogie eine vergleichsweise schwache Leistung. Das Buch hat mich nicht so gefesselt. Trotzdem ein solider Thriller. Für mich nach der Victoria-Bergmann-Trilogie eine vergleichsweise schwache Leistung. Das Buch hat mich nicht so gefesselt. Trotzdem ein solider Thriller.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Verwirrend viele Charaktere zu Beginn, was sich im weiteren Verlauf der Story aber egalisiert. Gut geschrieben und recht spannend, aber nicht hundertprozentig mein Fall. Verwirrend viele Charaktere zu Beginn, was sich im weiteren Verlauf der Story aber egalisiert. Gut geschrieben und recht spannend, aber nicht hundertprozentig mein Fall.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Jugendliche im Stockholmer Underground: Drogen, Hoffnungslosigkeit, grausame Suizidmethoden, Aggression, Misstrauen - wirklich nichts für schwache Nerven! Geht an die Psyche. Jugendliche im Stockholmer Underground: Drogen, Hoffnungslosigkeit, grausame Suizidmethoden, Aggression, Misstrauen - wirklich nichts für schwache Nerven! Geht an die Psyche.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38943874
    Krähenmädchen
    von Erik Axl Sund
    (2)
    Hörbuch
    10,36 bisher 16,99
  • 38943873
    Schattenschrei
    von Erik Axl Sund
    (1)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
  • 38943866
    Narbenkind
    von Erik Axl Sund
    Hörbuch
    12,99
  • 28963921
    Paganinis Fluch
    von Lars Kepler
    (2)
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 42436501
    Gejagt / Henning Juul Bd.4
    von Thomas Enger
    (3)
    Buch
    14,99
  • 36856628
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    (4)
    Hörbuch
    9,99 bisher 11,99
  • 39200939
    Ahnhem, S: Und morgen du/9 CDs
    von Stefan Ahnhem
    (1)
    Hörbuch
    18,99
  • 41944159
    Ich finde dich. Limitierte Sonderausgabe
    von Harlan Coben
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 39262582
    Der Sarg (Hörbestseller)
    von Arno Strobel
    (1)
    Hörbuch
    14,99
  • 41362951
    Verblendung
    von Stieg Larsson
    Hörbuch
    9,99
  • 42216977
    Herzsammler
    von Stefan Ahnhem
    Hörbuch
    15,99 bisher 19,99
  • 23259112
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (31)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Düster-melancholisch und psychologisch fein gesponnen
von Silke Schröder aus Hannover am 09.09.2015

Nachdem die beiden Autoren Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist unter dem Pseudonym Erik Axl Sund mit ihrer Victoria-Bergman-Trilogie für viel Aufsehen gesorgt haben, knüpfen sie jetzt mit “Scherbenseele” an diese Geschichte an. Zwar nimmt die wackere Kommissarin Jeanette Kihlberg gerade eine Auszeit, doch ihr Kollege Jens Hurtig vertritt... Nachdem die beiden Autoren Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist unter dem Pseudonym Erik Axl Sund mit ihrer Victoria-Bergman-Trilogie für viel Aufsehen gesorgt haben, knüpfen sie jetzt mit “Scherbenseele” an diese Geschichte an. Zwar nimmt die wackere Kommissarin Jeanette Kihlberg gerade eine Auszeit, doch ihr Kollege Jens Hurtig vertritt sie würdig und landet auch gleich in seinem persönlichsten Fall, denn auch seine eigene Schwester nahm sich vor Jahren das Leben. Die Autoren bauen ihre Story wieder in mehreren verschiedenen Erzählsträngen auf, so dass man das Hörbuch aufmerksam verfolgen muss, um den Faden nicht zu verlieren. Wie von Sund gewohnt, ist die Geschichte manchmal düster-melancholisch, manchmal auch etwas behäbig, aber stets psychologisch fein gesponnen – bis das Finale brutal über alle Ereignisse hinwegfegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Perfide
von Maria Vaclavicek aus Bludenz am 26.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Schon während der Bergmann Trilogie wurde einem als Leser relativ schnell klar, dass Erik Axl Sund anders sind, als andere Krimiautoren. Sehr düster und durchaus perfide. Auch in diesem Psychothriller (und hier ist nomen tatsächlich omen :) ) wird einem das relativ schnell klar. Kommissar Hurtig ermittelt hier in... Schon während der Bergmann Trilogie wurde einem als Leser relativ schnell klar, dass Erik Axl Sund anders sind, als andere Krimiautoren. Sehr düster und durchaus perfide. Auch in diesem Psychothriller (und hier ist nomen tatsächlich omen :) ) wird einem das relativ schnell klar. Kommissar Hurtig ermittelt hier in einer Reihe von Jungendselbstmorden, begibt sich für die Ermittlungen in die Underground Szene und kommt dabei mit tiefen menschlichen Abgründen in Kontakt. Man brauch als Leser recht gute Nerven um dieses Buch zu lesen, zart besaitete lassen lieber die Finger davon. Mir hat's sehr gut gefallen und ich freu mich schon auf Nachfolgerbände und noch mehr Nervenkitzel!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Ein grandioser Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nach dem Abschluss der Bergmann-Reihe war ich wirklich gespannt auf den ersten Jens Hurtig-Thriller - und wurde komplett eingesogen in die dunkle melancholische Welt Stockholms...!!! Rasant, packend und in kurzen flotten Kapiteln geschrieben, die Figuren - die ja teilweise schon aus der Bergmann-Reihe bekannt sind - schön gezeichnet und die... Nach dem Abschluss der Bergmann-Reihe war ich wirklich gespannt auf den ersten Jens Hurtig-Thriller - und wurde komplett eingesogen in die dunkle melancholische Welt Stockholms...!!! Rasant, packend und in kurzen flotten Kapiteln geschrieben, die Figuren - die ja teilweise schon aus der Bergmann-Reihe bekannt sind - schön gezeichnet und die Story dunkel, gruselig, spannend! Ich mag den Schreibstil sehr gerne, fühle mich gleich wohl und kann in einem durchlesen! Und auch das Ende war gut - was will man mehr ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
das tut weh!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Was für ein Wahnsinnsbuch! Schade nur um.... Das hat mich schockiert und gleichzeitig auch ungeheuer berührt - das Leben ist nun mal kein Ponyhof!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr düster
von PMelittaM aus Köln am 07.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

In Schweden gibt es eine Reihe spektakulärer jugendlicher Selbstmorde. Bei den Toten werden Walkmen, die Kassetten mit individueller Musik bespielt, gefunden. Gibt es jemanden, der Jugendliche darin bestärkt, sich umzubringen? Erik Axl Sund (hinter diesem Namen verbirgt sich ein Autorenduo), die mit ihrer Victoria-Bergman-Trilogie bekannt geworden sind, legen hier... In Schweden gibt es eine Reihe spektakulärer jugendlicher Selbstmorde. Bei den Toten werden Walkmen, die Kassetten mit individueller Musik bespielt, gefunden. Gibt es jemanden, der Jugendliche darin bestärkt, sich umzubringen? Erik Axl Sund (hinter diesem Namen verbirgt sich ein Autorenduo), die mit ihrer Victoria-Bergman-Trilogie bekannt geworden sind, legen hier den ersten Band der Kronoberg-Reihe vor. Ich selbst habe die Trilogie nicht gelesen, hatte aber viel darüber gehört und war sehr gespannt auf diesen Roman. Dass zumindest einer der Autoren auch Künstler und Musiker ist, merkt man dem Roman stark an, denn Kunst und Musik spielen eine große Rolle, letztere vor allem in ihrer recht düsteren Form des Black und Death Metal, zusammen mit dem Thema „jugendlicher Selbstmord“ ist der Roman dadurch insgesamt sehr düster und nicht immer leicht zu lesen. Erzählt wird in kurzen Abschnitten und vielen Perspektivewechseln, das erfordert konzentriertes Lesen, zumal die Geschichte zunächst etwas verwirrend erscheint. Wenn man sich darauf einlässt, hat man sich aber schnell eingelesen. Nach und nach entwirrt sich das Knäuel und man ahnt mehr und mehr, was dahinter steckt. Trotzdem gibt es einige Überraschungen und auch ein paar Schocksituationen. Ich fand den Roman sehr spannend, mich hat er schnell gepackt und ließ sich nur noch schwer wieder aus der Hand legen. Die Charaktere sind gut gezeichnet, auch sie werden größtenteils, wie der ganze Roman, von einer düsteren Stimmung begleitet. Dadurch ist der Roman womöglich nicht für jeden geeignet, man muss sich schon darauf einlassen können. Die Auflösung ist meiner Meinung nach logisch und gut hergeleitet, wer aufmerksam liest kann gut miträtseln. Auch das Ende spiegelt noch einmal die Stimmung des Romanes wieder. Mich hat der Roman neugierig gemacht auf weitere Romane der beiden Autoren. Dass dies der erste Band zu einer neuen Reihe ist, trifft es daher gut. Wer gerne skandinavische Krimis/Thriller liest und sich von düsteren Themen nicht abschrecken lässt, sollte zugreifen. Ich vergebe 4,5 Sterne, die ich wieder aufrunde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Aufwühlend...
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nach der erfolgreichen Reihe Krähenmädchen-Narbenkind-Schattenschrei legen die Autoren mit Scherbenseele ein weiteres genauso beklemmendes und dramatisches Werk vor. Scherbenseele, treffender könnte der Titel nicht sein. Es gibt ein Wiedersehen mit Kommissarin Kihlberg, allerdings nur kurz. Kollege Jens Hurtig macht sich auf die Suche nach „Hunger“, der Jugendliche in den Selbstmord... Nach der erfolgreichen Reihe Krähenmädchen-Narbenkind-Schattenschrei legen die Autoren mit Scherbenseele ein weiteres genauso beklemmendes und dramatisches Werk vor. Scherbenseele, treffender könnte der Titel nicht sein. Es gibt ein Wiedersehen mit Kommissarin Kihlberg, allerdings nur kurz. Kollege Jens Hurtig macht sich auf die Suche nach „Hunger“, der Jugendliche in den Selbstmord treibt. Ich will nicht mehr verraten; atemberaubend bis zum Schluss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend
von Kristina am 26.10.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich habe lange überlegt da mich der Klappentext auf irgendeine Weise nicht so ansprach... Ich habe mich dann trotzdem zum Kauf entschieden da mir das Buch (die Buchreihe) von einer Kollegin empfohlen wurde. Und sie hat mir nicht zu viel versprochen. Sehr packend und gut geschrieben. Perfekte Lektüre für... Ich habe lange überlegt da mich der Klappentext auf irgendeine Weise nicht so ansprach... Ich habe mich dann trotzdem zum Kauf entschieden da mir das Buch (die Buchreihe) von einer Kollegin empfohlen wurde. Und sie hat mir nicht zu viel versprochen. Sehr packend und gut geschrieben. Perfekte Lektüre für die dunkle Jahreszeit

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
düster und packend
von Seitenzauber am 03.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

In Schweden häufen sich merkwürdige Selbstmorde von Jugendlichen. Sie hören aber alle vor ihrem Tod die gleiche düstere Musik von einem Interpreten namens "Hunger". Kommissar Jens Hurtig hat alle Hände voll zu tun um der Sache auf den Grund zu gehen... Endlich habe ich mal wieder einen guten und spannenden... In Schweden häufen sich merkwürdige Selbstmorde von Jugendlichen. Sie hören aber alle vor ihrem Tod die gleiche düstere Musik von einem Interpreten namens "Hunger". Kommissar Jens Hurtig hat alle Hände voll zu tun um der Sache auf den Grund zu gehen... Endlich habe ich mal wieder einen guten und spannenden Psychothriller gelesen. Ich finde nämlich, dass viele Thriller ähnliche Themen haben und dieser hier war für mich mal wieder außergewöhnlich. Das Cover finde ich schön und düster. Dieses Buch lenkt sofort die Aufmerksamkeit auf sich. Die Geschichte beginnt sofort mit einem Selbstmord von einer Jugendlichen, was mich als Leser natürlich gleich gepackt hat. Und so rasant geht die Geschichte dann auch weiter. Das Buch gliedert sich in sehr viele kurze Kapitel. Die Sichtweisen der Haupt- und Nebencharaktere wechseln sehr rasch, was einen noch größeren Spannungsgehalt erzeugt. Wiederum war ich nach den ersten paar Kapiteln sehr verwirrt und konnte die Puzzleteile nicht wirklich zuordnen. Erst ab der Mitte habe ich langsam eins und eins zusammengezählt. Doch die Autoren schaffen es den Leser so zu verwirren, dass man letztendlich wieder nicht weiß wieso, weshalb, warum. Das macht einen guten Psychothriller für mich aus. Ich fand die Schreibweise auch teilweise schwer. Einige Kapitel habe ich einfach nicht verstanden. Es kommen einige Charaktere in der Geschichte vor, die man sich aber schnell merken kann. Sehr viele Personen haben eine negative Einstellung zum Leben und wollen nur noch sterben, was die Geschichte wiederum sehr düster macht. Das Ende hat mich dann doch etwas überrascht und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil! Letztendlich bin ich sehr froh, dass ich diesen ersten Teil der Kronoberg-Reihe gelesen habe. Ich kann euch diesen düsteren Psychothriller trotz kleiner Verwirrungen wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düster und beklemmend
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Kommissar Hurtig ermittelt im schwedischen Untergrund und untersucht eine Selbstmordwelle unter Jugendlichen. Schonungslos bieten die beiden Autoren ihren Lesern harten Tobak. Ein beklemmender Thriller der in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt. Für begeisterte Thriller-Fans - aber nichts für zart besaitete Leserinnen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwarze Melancholie, selbstmordende Teenager und Männer werden zu Mordopfern
von zane2604 aus Schmalfeld am 15.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Der Psychothriller Scherbenseele ist am 09.09.2015 beim Goldmann Verlag erschienen. Geschrieben wurde Scherbenseele von Erik Axl Sund, das Pseudonym für das schwedische Autorenduo Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist. In Schweden begehen eine Reihe Teenager mysteriöse Selbstmorde. Schon bald fällt auf, dass alle Selbstmorde eine Gemeinsamkeit haben. Alle Jugendlichen hatten... Der Psychothriller Scherbenseele ist am 09.09.2015 beim Goldmann Verlag erschienen. Geschrieben wurde Scherbenseele von Erik Axl Sund, das Pseudonym für das schwedische Autorenduo Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist. In Schweden begehen eine Reihe Teenager mysteriöse Selbstmorde. Schon bald fällt auf, dass alle Selbstmorde eine Gemeinsamkeit haben. Alle Jugendlichen hatten bei ihrem Suizid einen alten Walkman und hörten immer einen Geräuschemix von einem Künstler Namens „Hunger“. Gleichzeitig werden mehrere Männer getötet und Kommissar Jens Hurtig muss nun die Morde klären und die Selbstmorde untersuchen. Rückhalt bekommt Jens Hurtig von seinen Freunden, bei denen er versucht alles auszublenden. Dann kommt Hurtig der Verdacht, dass die Morde und Selbstmorde vielleicht miteinander zu tun haben könnten. Protagonisten gibt es in diesem Buch viele und die Perspektive der Protagonisten wechselt ständig, so dass man kaum Gelegenheit hat einen Charakter näher kennen zu lernen. Jedes Kapitel ist aus der Sicht eines anderen Protagonisten geschrieben. Die Verbindung aller Charaktere ist Jens Hurtig. Wir erleben ihn und seine Kollegen bei der Arbeit und dann erleben wir ihn mit seinen Freunden. z. B. Isaak, Aiman und Holger… sowie den möglichen Opfer (Vanja, Simon usw.) Auf Grund der ständig wechselnden Charaktere und der Erzählstränge ist es schwierig in das Buch reinzukommen. Wenn man aber durchhält kann man dem Ganzem ganz gut folgen. Auch bezüglich des Spannungsaufbaus fand ich die ständig wechselnde Erzählweise zuerst von Nachteil, ist aber gerade zum Ende hin gut gedacht. Was dem Autorenduo aber wirklich gut gelungen ist, sind die düstere Atmosphäre, die Melancholie und die zerbrochenen Seelen wieder zu geben. Die Idee mit den selbstmordenen Teenagern ist gut umgesetzt auch die düstere Grundstimmung und Szenarien der Selbstverstümmelung sowie die vereinzelten Selbstmorde sind ausführlich dargestellt. Als Schwachpunkt sehe ich wie bereits erwähnt die ständig wechselnden Perspektiven und Charaktere, dies macht den Einstieg in das Buch etwas mühselig. Interessant fand ich den Einblick in eine Szene, die man so nicht kennenlernt. Bis zum Ende war mir nicht klar wer der Täter sein könnte und als man es dann erfahren war ich umso mehr verwundert, dass ich nicht mal im Ansatz daran gedacht hatte. Hinzukommt das der Schluss für mich unvorhersehbar und ebenfalls überraschend war. Für Thrillerliebhaber lohnt sich "Scherbenseele" auf jeden Fall. Alle die es nicht so düster und melancholisch mögen, wird das Buch wohl eher nicht zusagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Durchschnittlich gut
von wasliestlisa am 29.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Wie schon oben kurz erwähnt, hat mir das Cover wirklich gut gefallen und es war auschlaggebend, dass ich das Buch lesen wollte. Der Klapptext hat mich dann nur noch mehr imponiert. Viele Selbstmorde werden verübt und ein Bindeglied ist eine Musik, deren Interpret Hunger heißt. Hunger soll den Jugendlichen helfen... Wie schon oben kurz erwähnt, hat mir das Cover wirklich gut gefallen und es war auschlaggebend, dass ich das Buch lesen wollte. Der Klapptext hat mich dann nur noch mehr imponiert. Viele Selbstmorde werden verübt und ein Bindeglied ist eine Musik, deren Interpret Hunger heißt. Hunger soll den Jugendlichen helfen sich zu trauen, Suizid zu verüben. Die Geschichte fand ich spannend, auch wenn es leider ein paar Stellen gab, wo es sich sehr gezogen hat. Leider tat ich mir schwer dieses Buch am Abend zu lesen, da es ein wenig zäh war und demnach hohe Konzentration erforderte. So ab der Hälfte fand ich den Schreibstil und das Buch gut. Es kam Spannung und Leben die Charaktere. Alles fügte sich zu einem Faden und man kam richtig gut mit. Was mich auch freute war, dass es Schwierigkeiten oder Probleme gab, die der Kommissar bewältigen musste. Die überraschenden Wendungen waren zwar beim ersten Teil gar nicht vorhanden, doch so zum Ende hin sprudelte es nur so von Wendungen. Mit diesem Ende hab ich ehrlich gesagt nicht gerechnet und das ist sozusagen das Tüpfelchen auf dem i. Was ich noch positiv herausnehmen möchte ist, dass das Buch verschiedene Einteilungen hat, welche zu diesem Thema passten. Im Großen und Ganzen bin ich durchschnittlich zufrieden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neuer Lesestoff von Erik Axl Sund!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

In Schweden beschäftigt eine seltsame Selbstmordserie den Kommissar Jens Hurtig. Der einzige Hinweis den Jens hat ist, dass alle die gleiche Musik eines Interpreten der sich „Hunger“ nennt kurz vor ihrem Tod hörte. Doch was ist der Grund für diese Selbstmorde? Die Autoren dürften ja einigen Lesern schon bekannt... In Schweden beschäftigt eine seltsame Selbstmordserie den Kommissar Jens Hurtig. Der einzige Hinweis den Jens hat ist, dass alle die gleiche Musik eines Interpreten der sich „Hunger“ nennt kurz vor ihrem Tod hörte. Doch was ist der Grund für diese Selbstmorde? Die Autoren dürften ja einigen Lesern schon bekannt sein aus der „Victoria-Bergmann-Trilogie“. Dieser Thriller ist sehr düster, fesselnd und grotesk.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider keine Glanzleistung...
von Büchersüchtig am 14.09.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

INHALT: Kaum kehrt Kriminalkommissar Jens Hurtig von einem Kurzurlaub in den Dienst zurück, bekommt er auch schon eine Reihe von rätselhaften Suiziden zugeteilt. Alle Selbstmörder waren Jugendliche, die neben ihrem Tod nur eins gemeinsam haben: Bei allen Teenagern wird eine alte Musikkassette mit düsterer Musik gefunden, die von einem geheimnisvollen... INHALT: Kaum kehrt Kriminalkommissar Jens Hurtig von einem Kurzurlaub in den Dienst zurück, bekommt er auch schon eine Reihe von rätselhaften Suiziden zugeteilt. Alle Selbstmörder waren Jugendliche, die neben ihrem Tod nur eins gemeinsam haben: Bei allen Teenagern wird eine alte Musikkassette mit düsterer Musik gefunden, die von einem geheimnisvollen Interpreten namens "Hunger" stammt. Doch was genau treibt die Jugendlichen in den Freitod und wer steckt hinter dem mysteriösen Musiker, dessen Name immer wieder auftaucht? Ein schwieriger Fall für Jens Hurtig, denn seine geliebte Schwester hat ebenfalls Selbstmord begangen... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Nach den der Victoria Bergman-Trilogie war ich auf das neueste Werk des Autoren-Duos gespannt. Reihe: "Scherbenseele" heißt der 1. (in sich abgeschlossene) Band der Kronoberg-Reihe. Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde nach Schweden verlegt und spielt sich vorwiegend in Stockholm ab. Jedes Kapitel beginnt mit der Erwähnung des Erzählers und des Schauplatzes, wie z.B. Salem, Kronoberg, Södermalm oder Runmarö. Handlungsdauer: Die Geschichte, die sich in 4 Phasen (Schock, Reaktion, Verarbeitung und Neuorientierung) gliedert, dauert schätzungsweise mehrere Wochen. Hauptperson: Kriminalkommissar Jens Hurtig ist ungefähr 40, Single und wohnt in einer kleinen Wohnung in dem Stockholmer Stadtteil Vasastan. Seit seine Chefin Jeanette Kihlberg wegen eines Burn-outs vom Dienst befreit ist, hat Jens ihr Büro in der Mordkommission Stockholm übernommen und ermittelt fieberhaft an der Aufklärung einer bizarren Reihe von Selbstmorden, die ihn an seine Vergangenheit erinnert... Jens, den wir bereits aus den Büchern von Erik Axl Sund kennen, ist ein interessanter Protagonist mit Potential, der streckenweise ein wenig blass bleibt und dessen Handlungen für mich nicht immer ganz nachvollziehbar sind. Nebenfiguren: Die mitwirkenden Charaktere wie Isaak Swärd (der gutaussehende 30-jährige Künstler verkauft seine Bilder sehr erfolgreich, ist ein guter Freund von Jens Hurtig und arbeitet in dem Projektzentrum "Lilja" mit Jugendlichen), Aiman Chernikova (die 43-jährige Bibliothekarin stammt aus Russland, wohnt seit einigen Jahren in Schweden und arbeitet ebenfalls für "Lilja" als Buchbinderin), Vanja Hjorth (Vanja wird bald 16 Jahre jung, wohnt mit ihren Adoptiveltern in Knivsöder und fühlt sich unglücklich, weshalb sie sich häufig ritzt und klaut), Simon Carlgren (der junge Mann ist drogensüchtig, stammt aus einer wohlhabenden Familie und wohnt in einer vererbten Wohnung in Södermalm neben Aiman), der bosnische Rechtsmediziner Ivo Andric, Polizeichef Dennis Billing und Hurtigs Vorgesetzte Jeanette Kihlberg (bekannt aus der Victoria Bergman-Trilogie) sind interessante Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen, aber ebenfalls etwas farblos erscheinen. Allerdings finden hier für meinen Geschmack viel zu viele Nebencharaktere Verwendung und die meisten Figuren haben massive Probleme. Romanidee: In "Scherbenseele" spielen Selbstzerstörung, Vergangenheitsbewältigung, Musik, die eine Todessehnsucht auslöst und Drogen und eine große Rolle Erzählperspektiven: Die temporeichen Geschehnisse werden abwechselnd aus der Warte von Jens Hurtig und einigen Nebenfiguren wie Vanja, Simon, Ivo, Isaak und Aiman (in der 3. Person) und dem Täter (in der 1. Person) erzählt, dabei gewähren uns die Erzähler einen Einblick in ihre Gedanken & Gefühle. In Rückblenden erfahren wir mehr über die Vergangenheit und verstehen dadurch die aktuellen Ereignisse besser. Handlung: "Scherbenseele" wartet mit einer durchwegs spannenden, leicht verworrenen Geschichte auf, die einige Irrwegen und unerwartete Wendungen gepaart mit unzähligen Leichen, menschlichen Schicksalen, Gewalt und Blut birgt. Bedauerlicherweise enthält die Handlung auch kleine Längen, Hänger und detaillierte Beschreibungen sowie viele Nebenfiguren, Erzählperspektiven & Handlungsstränge. Die Story ist abgeschlossen und lässt Raum für den 2. Kronoberg-Band, den ich trotz des wendungsreichen Endes wahrscheinlich nicht mehr lesen werde. Schreibstil & Co: Abgerundet wird der schwedische Psychothriller durch die ausdrucksstarke, emotionsgeladene Schreibweise, die düstere, selbstzerstörerische Grundstimmung und die kurzen Kapitel. Wegen der schonungslos beschriebenen bzw. ekeligen und manchmal ein wenig verstörenden Szenen ist die Geschichte eher nicht für zartbesaitete Leser geeignet. FAZIT: "Scherbenseele" heißt das neueste Werk des Autorenduos Erik Axl Sund, das uns ein weiteres Mal in die Abgründe der menschlichen Seele und Schicksale blicken lässt. Der Auftakt der Kronoberg-Reihe ist ein solider Thriller, der mir dank der rasanten Story sowie der anschaulichen Szenen voller Blut & Leichen ein paar spannende Lesestunden beschert hat. Wegen etlicher Mankos, die mich teilweise sehr gestört haben, bekommt "Scherbenseele" von mir 3 STERNE und keine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu konstruiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 10.02.2016
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Weil ich die Victoria-Bergman-Trilogie richtig gern gelesen hab, war ich auch auf dieses Buch gespannt! Es hat mich allerdings enttäuscht. Es wirkt noch konstruierter als die Trilogie, imitiert ziemlich unerfolgreich die POV-Erzählhaltung von Game of Thrones, dreht sich im Kreise und wirkt alles in allem wenig authentisch. Ich liebe... Weil ich die Victoria-Bergman-Trilogie richtig gern gelesen hab, war ich auch auf dieses Buch gespannt! Es hat mich allerdings enttäuscht. Es wirkt noch konstruierter als die Trilogie, imitiert ziemlich unerfolgreich die POV-Erzählhaltung von Game of Thrones, dreht sich im Kreise und wirkt alles in allem wenig authentisch. Ich liebe spannende Bücher, aber wenn einfach Twist um Twist folgt, damit der Lesende überrascht ist, dann ist auch das ziemlich absehbar. Ganz abgesehen davon wirkt das schwere Thema Suizid flach und nicht themenentsprechend abgehandlt, und auch die besprochenen Subkulturen sind beschrieben, als würden Erwachsene eine Jugendbewegung zu beschreiben suchen. Eine nervige und sich auf vorherigem Erfolg ausruhende Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Scherbenseele

Scherbenseele

von Erik Axl Sund

(1)
Hörbuch
9,54
bisher 13,99
+
=
Das Dornenkind

Das Dornenkind

von Max Bentow

(2)
Hörbuch
9,99
bisher 13,99
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen