Thalia.de

Schiffbruch mit Tiger

Roman. Ausgezeichnet mit dem Booker Prize 2002 und dem Deutschen Bücherpreis, Kategorie Internationale Belletristik 2004

(20)

Schiffbruch mit Tiger? Diese Geschichte würden Sie nicht glauben? Kein Wunder. Fantastisch. Verwegen. Atemberaubend. Wahnsinnig komisch. Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt.
Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoobesitzers und praktizierender Hindu, Christ und Muslim erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem 450 Pfund schweren bengalischen Tiger namens Richard Parker Schiffbruch. Bald hat der Tiger alle erledigt – alle, außer Pi. Alleine treiben sie in einem Rettungsboot auf dem Ozean.
Eine wundersame, abenteuerliche Odyssee beginnt.

»Martel schreibt wie ein leidenschaftlicher Paul Auster.«
Times Literary Supplement

»Eine Reminiszenz an Italo Calvino.«
Independent on Sunday

Rezension
Der sechzehnjährige Pi Patel, Sohn eines Zoobesitzers und bekennender Christ, Hindu und Muslim, gerät in eine schier unglaubliche Odyssee. Er erleidet Schiffbruch, und findet sich plötzlich auf einem Rettungsboot wieder. Doch er ist nicht allein. Mit an Bord sind ein Orang-Utan, ein Zebra, eine Hyäne und ein bengalischer Tiger mit dem Namen Richard Parker. Für Pi beginnt ein Kampf um Leben oder Tod..... Ein Märchen? Ein Abenteuer? Eine extrem realistische Anleitung, um seine Chancen zu steigern, einen Schiffbruch mit einem 450 Pfund schweren bengalischen Tiger zu überstehen? Eine Geschichte über Glaubensfragen? Ein Ansammlung zoologischer Anekdoten? Martels Roman entzieht sich jeder pauschalen Einordnung, und gerade diese Spannung macht „Schiffbruch mit Tiger“ besonders lesenswert. 3/07 Anna Baumann
Portrait

Yann Martel wurde 1963 in Spanien geboren. Er wuchs in Costa Rica, Frankreich, Mexiko, Alaska und Kanada auf, als Sohn eines Diplomaten, und lebte später im Iran, in der Türkei und in Indien. Sein Roman ›Schiffbruch mit Tiger‹ erschien in über 50 Ländern, wurde millionenfach verkauft und 2002 mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet. Die Verfilmung von Regisseur Ang Lee wurde 2013 mit vier Oscars prämiert. Yann Martel lebt mit seiner Familie in Saskatoon, Kanada.

Literaturpreise:

Booker Prize 2002
Quality Paperback Book Club Award for New Voices (USA) 2003
Deutscher Bücherpreis 2004

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.08.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-15665-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 189/125/16 mm
Gewicht 337
Originaltitel Life of Pi
Auflage 19. Auflage
Verkaufsrang 64.880
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11428054
    Schiffbruch mit Tiger
    von Yann Martel
    (7)
    Buch
    10,00
  • 15531420
    Schiffbruch mit Tiger
    von Yann Martel
    (1)
    Buch
    24,00
  • 17449995
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (58)
    Buch
    9,99
  • 30501014
    Die Insel der letzten Wahrheit
    von Flavia Company
    (10)
    Buch
    9,99
  • 13713052
    Die Hintergründe zu den Helsinki-Roccamatios
    von Yann Martel
    Buch
    9,95
  • 42413926
    Frankenstein
    von Mary Shelley
    (1)
    Buch
    17,90
  • 21266198
    Strobo
    von Airen
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42473294
    36,9°
    von Nora Bossong
    (1)
    Buch
    19,90
  • 14020896
    Koriandergrün und Safranrot
    von Preethi Nair
    (10)
    Buch
    10,99
  • 42162370
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42435534
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (4)
    Buch
    12,99
  • 18688964
    Shantaram
    von Gregory David Roberts
    (20)
    Buch
    12,99
  • 42473520
    Alles außer irdisch
    von Horst Evers
    Buch
    19,95
  • 13716167
    Das Licht des Nordens
    von Jennifer Donnelly
    (4)
    Buch
    10,99
  • 3003317
    Dienstags bei Morrie
    von Mitch Albom
    (28)
    Buch
    8,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (23)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (72)
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Mensch + Tiger + Rettungsboot = lesenswert!“

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Der junge Inder Pi Patel erleidet Schiffbruch und verliert dabei seine Familie, die einen Zoo geleitet hat und sich auf dem Weg nach Kanada befand, um dort einen Neuanfang zu starten. Pi überlebt das Unglück und kann sich in einem Rettungsboot in Sicherheit bringen, hat jedoch tierische Gesellschaft. An seiner Seite: ein verletztes Der junge Inder Pi Patel erleidet Schiffbruch und verliert dabei seine Familie, die einen Zoo geleitet hat und sich auf dem Weg nach Kanada befand, um dort einen Neuanfang zu starten. Pi überlebt das Unglück und kann sich in einem Rettungsboot in Sicherheit bringen, hat jedoch tierische Gesellschaft. An seiner Seite: ein verletztes Zebra, eine alte Orang-Utan Dame, eine hysterische Hyäne und, zunächst unbemerkt, ein ausgewachsener bengalischer Tiger, der auf den Namen Richard Parker hört.

Nach kurzer Zeit hat sich die Gemeinschaft jedoch drastisch verkleinert, so dass sich nur noch Tiger und Mensch den beschränkten Platz im Rettungsboot teilen müssen. Es beginnt ein Macht- und Überlebenskampf, der eindrücklich mit tragischen, aber auch komischen Elementen geschildert wird.

So wird dem Leser eine abenteuerliche und faszinierende Geschichte präsentiert, die mit viel Phantasie erzählt wird. Teils grausam, aber auch sehr berührend geschrieben, schafft es der Roman auch lange nach dem Lesen im Gedächtnis zu bleiben.

„Eine Abenteuergeschichte mit Denkanstößen“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Martels Roman erzählt die Geschichte des 16-jährigen Jungen Pi, der mit seiner Familie und einer Fracht Zootiere eine Schiffsreise antritt und nach einem schweren Sturm wochenlang in einem Rettungsboot mit einem ausgewachsener Tiger auf dem
Meer treibt.
Der Autor verbindet meisterhaft die Schilderung des Überlebenskampfes mit philosophischen
Martels Roman erzählt die Geschichte des 16-jährigen Jungen Pi, der mit seiner Familie und einer Fracht Zootiere eine Schiffsreise antritt und nach einem schweren Sturm wochenlang in einem Rettungsboot mit einem ausgewachsener Tiger auf dem
Meer treibt.
Der Autor verbindet meisterhaft die Schilderung des Überlebenskampfes mit philosophischen Gedankengängen über Leben und Tod. Obwohl der Roman über weite Strecken nur einen einzigen Protagonisten hat, den Jungen Pi, ist er nie langweilig, sondern lebendig und fesselnd erzählt.
Auf den letzten Seiten gibt es übrigens noch ein überraschende Wendung - die Geschichte von Pi erhält eine zusätzliche Dimension...

„Tierisch gut!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Diesen Roman habe ich mit großen Vergnügen gelesen. Er ist an manchen Stellen sehr komisch, aber auch unsagbar spannend. Dabei bringt er einem die Weltreligionen, philosophische Gedanken und die Menschen an sich näher, wobei auch Tiere eine große Rolle spielen. Dieses Buch unterhält und bringt einem etwas. Also keine Angst vor dem Tiger! Diesen Roman habe ich mit großen Vergnügen gelesen. Er ist an manchen Stellen sehr komisch, aber auch unsagbar spannend. Dabei bringt er einem die Weltreligionen, philosophische Gedanken und die Menschen an sich näher, wobei auch Tiere eine große Rolle spielen. Dieses Buch unterhält und bringt einem etwas. Also keine Angst vor dem Tiger!

Sabrina Hüper, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Eine tolle, spannende Geschichte durchzogen von Lebensweisheit. Religion, Wahrheit und die innere Kraft, durchzuhalten werden hier auf ganz eigene Art thematisiert. Eine tolle, spannende Geschichte durchzogen von Lebensweisheit. Religion, Wahrheit und die innere Kraft, durchzuhalten werden hier auf ganz eigene Art thematisiert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine Geschichte die von a wie abenteuerlich bis w wie wundersam alles vereint. Einfach fantastisch und atemberaubend. Lesestoff den man nicht aus der Hand legt. Eine Geschichte die von a wie abenteuerlich bis w wie wundersam alles vereint. Einfach fantastisch und atemberaubend. Lesestoff den man nicht aus der Hand legt.

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine fantastische Reise, ein indisches Märchen oder doch die Geschichte eines Schiffbrüchigen? Finden Sie es selbst heraus! Eine fantastische Reise, ein indisches Märchen oder doch die Geschichte eines Schiffbrüchigen? Finden Sie es selbst heraus!

Lisa Marghescu, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Sehr schönes Buch. Es berührt einen zutiefst! Sehr schönes Buch. Es berührt einen zutiefst!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein absolut besonderes Leseerlebnis- komisch skuriel , spannend- Abenteuer pur Ein absolut besonderes Leseerlebnis- komisch skuriel , spannend- Abenteuer pur

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein modernes Märchen über den kleinen Pi Patel und seine Reise mit Richard Parker. Ein Buch voll Verlust, Trauer und Angst, aber auch Hoffnung, Familie, Freundschaft und Glaube. Ein modernes Märchen über den kleinen Pi Patel und seine Reise mit Richard Parker. Ein Buch voll Verlust, Trauer und Angst, aber auch Hoffnung, Familie, Freundschaft und Glaube.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein großartiger Roman, ein Abenteuerroman, eine philosophische Suche nach Gott und der Frage, was sind wir? Ich konnte das Buch nicht weglegen und es ist bis heute ohne Konkurrenz! Ein großartiger Roman, ein Abenteuerroman, eine philosophische Suche nach Gott und der Frage, was sind wir? Ich konnte das Buch nicht weglegen und es ist bis heute ohne Konkurrenz!

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Dieses Buch ist phantastisch. Eine wundervolle und faszinierende Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Dieses Buch ist phantastisch. Eine wundervolle und faszinierende Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Odyssee mitten auf dem Pazifik, packend geschrieben und genauso großartig verfilmt. Und natürlich mit Tiger! Eine Odyssee mitten auf dem Pazifik, packend geschrieben und genauso großartig verfilmt. Und natürlich mit Tiger!

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Ein junge strandet mit einem Tiger auf einem Rettungsboot. Er kämpft mit viel Witz um sein Leben. Doch was ist real und was eine Halluzination? Ein großartiges Buch! Ein junge strandet mit einem Tiger auf einem Rettungsboot. Er kämpft mit viel Witz um sein Leben. Doch was ist real und was eine Halluzination? Ein großartiges Buch!

„Eine Geschichte die man glauben kann – oder nicht“

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Yann Martel berichtet über das unglaubliche Abenteuer des Pi Patel, der nach einem Schiffsunglück mit einem ausgewachsenen Tiger auf einem Rettungsboot gefangen ist.
Das Tier, das für ihn zuerst den sicheren Tod bedeutet, entwickelt sich zunehmend zu einem Wesen, das Pi zum Überleben braucht, das ihn hoffnungsvoll an die Zukunft denken
Yann Martel berichtet über das unglaubliche Abenteuer des Pi Patel, der nach einem Schiffsunglück mit einem ausgewachsenen Tiger auf einem Rettungsboot gefangen ist.
Das Tier, das für ihn zuerst den sicheren Tod bedeutet, entwickelt sich zunehmend zu einem Wesen, das Pi zum Überleben braucht, das ihn hoffnungsvoll an die Zukunft denken lässt und ihm Halt gibt.
Um in dieser faszinierenden und zugleich bedrohlichen Welt zurechtzukommen, finden die beiden zu einer Symbiose, die dem Leser vielleicht zuerst unwirklich vorkommt, dabei aber so rührend beschrieben wird, dass man sich darüber einfach freuen muss.
Dieses philosophische und leicht religiöse Buch lässt einen nachdenklich zurück, selbst wenn man es schon längst ausgelesen hat. Dass man noch länger an diese Geschichte zurückdenkt und die Tatsache, dass es einfach unglaublich aufregend ist, diesen Tiger als einen der Hauptcharaktere zu haben, machen „Schiffbruch mit Tiger“ zu einem sehr außergewöhnlichen Werk, das ich jedem Neugierigen mit Begeisterung empfehle!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der junge Pi fasziniert bei seinem Versuch einen Tiger im Rettungsboot zu domestizieren jeden Leser. Der junge Pi fasziniert bei seinem Versuch einen Tiger im Rettungsboot zu domestizieren jeden Leser.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein wunderschöner Roman über eine sehr ungewöhnliche Gemeinschaft auf See. Ich habe die Bilder aus dem Buch auch jetzt noch vor Augen. Ein wunderschöner Roman über eine sehr ungewöhnliche Gemeinschaft auf See. Ich habe die Bilder aus dem Buch auch jetzt noch vor Augen.

„Eine unglaubliche Reise“

Peggy Trinks, Thalia-Buchhandlung Weimar

Martel erzählt die Geschichte von Pi Partel, welcher während der Überfahrt von Indien nach Amerika schiffbruch erleidet und sich nun das Rettungsboot mit einen bengalische Tiger teilen muss.
Ein wunderbarer Streifzug durch Religion und Philosophie, welcher sich hervorragend als Geschenk eignet.
Martel erzählt die Geschichte von Pi Partel, welcher während der Überfahrt von Indien nach Amerika schiffbruch erleidet und sich nun das Rettungsboot mit einen bengalische Tiger teilen muss.
Ein wunderbarer Streifzug durch Religion und Philosophie, welcher sich hervorragend als Geschenk eignet.

„Schiffbruch mit Tiger“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

"Schiffbruch mit Tiger" ist für mich eines der Bücher, die ich wohl nie vergessen werde. Der Junge Pi erleidet Schiffbruch und treibt in einem Rettungsboot auf dem Ozean. Unglücklicherweise befindet sich ausser ihm noch ein 450 Pfund schwerer bengalischer Tiger an Bord... "Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt." verspricht "Schiffbruch mit Tiger" ist für mich eines der Bücher, die ich wohl nie vergessen werde. Der Junge Pi erleidet Schiffbruch und treibt in einem Rettungsboot auf dem Ozean. Unglücklicherweise befindet sich ausser ihm noch ein 450 Pfund schwerer bengalischer Tiger an Bord... "Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt." verspricht der Klappentext. Jedoch erwartet den Leser weder ein spiritueller Holzhammer, noch eine zu große Portion Kitsch oder Lebensweisheit. Vielmehr geht es um eine verwegene, atemberaubende Odyssee, märchenhaft, philosophisch und überraschend. Ein besonderes Lese-Erlebnis, ausgezeichnet mit dem Booker Prize 2002.

„Schiffsreise mit "Katze" - ein Überlebenshandbuch“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Pi Patel, 16, Schiffbrüchiger, Christ-Moslem-Hindu in Personalunion ist allein auf dem Ozean unterwegs - allein mit Richard Parker, einem 450 kg schweren bengalischen Tiger. Und das ganze zieht sich 7 Monate hin bis Mexikos Küste ihn in die Arme schließt. Auf dieser Reise wächst Pi über sich hinaus, macht neue Erfahrungen und sichert Pi Patel, 16, Schiffbrüchiger, Christ-Moslem-Hindu in Personalunion ist allein auf dem Ozean unterwegs - allein mit Richard Parker, einem 450 kg schweren bengalischen Tiger. Und das ganze zieht sich 7 Monate hin bis Mexikos Küste ihn in die Arme schließt. Auf dieser Reise wächst Pi über sich hinaus, macht neue Erfahrungen und sichert sich durch sein Geschick und mit kreativer Phantasie sein Überleben -
ein fesselnder, leiser Roman über die Kraft des Glaubens, über das Wunderwerk Mensch.
Lesenswert!

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine beeindruckende Lebensgeschichte, die Martel wirklich grandios erzählt. Eine beeindruckende Lebensgeschichte, die Martel wirklich grandios erzählt.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine abenteuerliche Reise, ein nachdenklich, herzzerreißend traurig und fröhlich zugleich. Das geht? Das geht! Eine abenteuerliche Reise, ein nachdenklich, herzzerreißend traurig und fröhlich zugleich. Das geht? Das geht!

„Eine erstaunliche Geschichte“

Marlene Frerichs, Thalia-Buchhandlung Emden

Allein in einer Nußschale in der Weite eines Ozeans. Nun ja - nicht ganz allein. Ein majestätisches Raubtier hat sich ebenfalls das kleine Rettungsboot als Zuflucht gesucht. Zeit und alles durchdringendes Sonnenlicht gibt es im Überfluß. Gute Voraussetzungen, um sich Gedanken über die Welt an sich und das eigene Leben zu machen, nachdem Allein in einer Nußschale in der Weite eines Ozeans. Nun ja - nicht ganz allein. Ein majestätisches Raubtier hat sich ebenfalls das kleine Rettungsboot als Zuflucht gesucht. Zeit und alles durchdringendes Sonnenlicht gibt es im Überfluß. Gute Voraussetzungen, um sich Gedanken über die Welt an sich und das eigene Leben zu machen, nachdem alle Pläne gerade mit einem Frachter auf großer Fahrt untergegangen sind. Eine faszinierende Vorstellung: Sich einem Lebewesen gegenüber zu sehen, daß einen einzelnen Menschen jederzeit verschlingen kann.
Noch faszinierender wäre es, die Geschichte aus dem Blickwinkel des Tigers zu erzählen!

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

ein wunderschönes Märchen bei dem man das Buch über hofft es sei wahr... ein wunderschönes Märchen bei dem man das Buch über hofft es sei wahr...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2959470
    Moby Dick
    von Herman Melville
    (2)
    Buch
    14,00
  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    9,99
  • 18688964
    Shantaram
    von Gregory David Roberts
    (20)
    Buch
    12,99
  • 14256439
    Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    (11)
    Buch
    9,99
  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (37)
    Buch
    9,99
  • 14608132
    Der Wolkenatlas
    von David Mitchell
    (12)
    Buch
    9,99
  • 37470105
    Das Wesen der Dinge und der Liebe
    von Elizabeth Gilbert
    (3)
    Buch
    12,99
  • 3003317
    Dienstags bei Morrie
    von Mitch Albom
    (28)
    Buch
    8,99
  • 32018406
    Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone
    von Mark Haddon
    Buch
    8,99
  • 18689114
    Stadt der Diebe
    von David Benioff
    (53)
    Buch
    9,95
  • 30501014
    Die Insel der letzten Wahrheit
    von Flavia Company
    (10)
    Buch
    9,99
  • 16418878
    Wasser für die Elefanten
    von Sara Gruen
    (42)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
14
3
2
0
1

Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt
von einer Kundin/einem Kunden aus Holzkirchen am 24.07.2007

"Schiffbruch mit Tiger" - ein Titel der an Alles denken lässt, nur nicht an eine Geschichte, wie sie tatsächlich geschildert wird. Wer hier an eine Metapher denkt, an einen "Tiger" von Mensch oder an was auch immer, ist leider falsch gewickelt, denn "Schiffbruch mit Tiger" ist so gemeint, wie... "Schiffbruch mit Tiger" - ein Titel der an Alles denken lässt, nur nicht an eine Geschichte, wie sie tatsächlich geschildert wird. Wer hier an eine Metapher denkt, an einen "Tiger" von Mensch oder an was auch immer, ist leider falsch gewickelt, denn "Schiffbruch mit Tiger" ist so gemeint, wie es gesagt wird. Der Großteil des Buches handelt von einem jugendlichen Inder, der gemeinsam mit einem ausgewachsenen bengalischen Tiger, 227 Tage auf einem Rettungsboot überlebt. Untergliedert ist der ganze Roman in drei Teile. Der erste Teil spielt (hauptsächlich) in Indien und schildert (aus der Ich-Perspektive) das Leben des etwa 16-jährigen Inders Pi Patel (eigentlich: Piscine Molitor Patel). Pi ist Sohn eines Zoo-Direktors in dem beschaulischen Städtchen Pondicherry und praktizierender Christ, Muslim und Hindu. Er erzählt von seinen Schwierigkeiten im Leben, sowohl mit seinem Namen als auch mit der Übereinkunft dreier verschiedener Weltreligionen. Für mich ist der erste Teil des Buches auch der beste Teil, denn er zeigt Pis Verhältnis zu Gott, seine Weltsicht und man erlebt Einblicke in drei verschiedene Religionen. Und das ohne dass das Buch missionierend wirkt, es unterhält und interessiert einfach. Teil eins: 5 Sterne Im zweiten, dem längsten, (Haupt)Teil des Buches erleidet der Dampfer, mit dem Familie Patel samt einigen Tieren aus dem Zoo nach Kanada fahren wollte, Schiffbruch. Die einzigen Überlebenden: ein Orang-Utan Weibchen, eine Hyäne, ein verletztes Zebra, ein erwachsener bengalischer Tiger und Pi. Was nun folgt ist die Geschichte des Jungen, gefangen auf einem auf der unendlichen Weite des Ozeans gleitenden Rettungsboot mit der wohl kuriosesten Besatzung aller Zeiten. Man erfährt nun den Wandel von einem nur vegetarisch essenden, täglich mehrmals betenden, reinlichen, gesitteten Pi Patel zu einem Menschen, der Schildkröten roh hinunterwürgt und aus purer Verzweiflung schon versucht ist den Kot eines Raubtiers zu essen. Eine unterhaltsame und doch so grausame Geschichte, die zwar stellenweise durchaus fad werden könnte, doch gerade das zeigt doch die unabdingbare Langeweile, wenn man 227 Tage einsam auf See treibt. Teil zwei: 4,5 Sterne Der ditte und letzte Teil von "Schiffbruch mit Tiger" (übrigens als einziger Teil nicht mehr in der Ich-Perspektive) beschäftigt sich mit Pi Patels Rettung, als es ihn an der südmexikanischen Küste anspült. Ehrlich gesagt habe ich den dritten Teil, der so seltsam um Kekse und Japaner handelt, beim erstenmal Lesen gar nicht verstanden. Erst das zweite Mal wurde mir der Sinn in Pis Gespräch mit zwei Leuten der Gesellschaft, welcher das gesunkene Schiff angehörte, klar. Ein etwas komplizierter irsinniger Teil, der kürzeste insgesamt, vielleicht lustig, aber definitiv nicht der beste. Teil drei: 3 Sterne Alles in allem also ein durchaus zu empfehlendes Buch, spannend, lehrreich, interessant, witzig, frech, traurig...alles geboten. Ob das Buch "Sie an Gott glauben lässt", muss wohl jeder für sich allein entscheiden. Ich für meinen Teil denke, dass es auch für Menschen, die bisher noch nicht recht zu Gott gefunden haben, interessant ist, wenn auch nicht bekehrend. Addiere ich meine Punktevergabe und teile durch drei komme ich auf ein Gesamtresultat von 4 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spitze!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2013

eine abenteuerliche Reise - in der Realität und Fiktion miteinander verschwimmen. komisch, spannend und eine super tolle Gesichte mit viel Fantasie und Anregungen zum Nachdenken. Sehr empfehlenswert! ein Buch, welches man nicht so schnell vergisst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein aufregendes Abenteuer
von Verena Reinalter aus Innsbruck/Sillpark am 22.02.2013

Pi Patel ist der einzige Überlebende eines Schiffsunglücks. Naja nicht ganz. Er ist der einzige Mensch der überlebt hat: Nach dem Schiffsunglück befindet Pi sich in einem Rettungsboot mit einem Zebra, einer Hyäne, einem Orang Utan und Richard Parker. Nach und nach wird das Leben auf Pi's kleiner Arche... Pi Patel ist der einzige Überlebende eines Schiffsunglücks. Naja nicht ganz. Er ist der einzige Mensch der überlebt hat: Nach dem Schiffsunglück befindet Pi sich in einem Rettungsboot mit einem Zebra, einer Hyäne, einem Orang Utan und Richard Parker. Nach und nach wird das Leben auf Pi's kleiner Arche weniger. Bis sich nach einigen Tagen nur noch Pi und der Tiger Richard Parker das Rettungsboot teilen müssen... Yan Martel beschreibt sehr überzeugend wie es Pi Patel gelungen ist auf so engem Raum mit einem ausgewachsenen Tiger zu überleben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Überlebenskampf im Pazifik!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 12.04.2012

Ein einsames Rettungsboot in den Weiten des Pazifischen Ozeans… sein Crew sind eine Hyäne, ein Zebra mit gebrochenem Bein, ein Orang-Utan, der Bengalische Tiger genannt Richard Parker und schließlich der 16-jährige indische Junge Pi… Wer wird in dieser Nahrungskette überleben können? Mit großer Scharfsinnigkeit versucht Pi sich seiner Crew anzunähern... Ein einsames Rettungsboot in den Weiten des Pazifischen Ozeans… sein Crew sind eine Hyäne, ein Zebra mit gebrochenem Bein, ein Orang-Utan, der Bengalische Tiger genannt Richard Parker und schließlich der 16-jährige indische Junge Pi… Wer wird in dieser Nahrungskette überleben können? Mit großer Scharfsinnigkeit versucht Pi sich seiner Crew anzunähern und einen Weg aus dieser scheinbar ausweglosen Situation zu finden. Eine außergewöhnliche Geschichte, wunderschön und erstaunlich zugleich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geniale Geschichte!
von Mrs. HenryFitzroy aus Wilhelmshaven am 11.12.2011

Normalerweise lese ich nicht gerne Bücher, die so anfangen. Aber hier erzählt der Autor wie dieses Buch entstanden ist und das allein lohnt sich schon zu lesen. Yann Martel hat so eine leichte Erzählweise, das ich beim Vorwort öfters ein Schmunzeln im Gesicht hatte. Dabei ist es nicht direkt... Normalerweise lese ich nicht gerne Bücher, die so anfangen. Aber hier erzählt der Autor wie dieses Buch entstanden ist und das allein lohnt sich schon zu lesen. Yann Martel hat so eine leichte Erzählweise, das ich beim Vorwort öfters ein Schmunzeln im Gesicht hatte. Dabei ist es nicht direkt witzig geschrieben, es ist einfach die Ausdrucksweise, die wie trockener Humor für mich rüber kam. Dann erzählt der erste Teil von dem Jungen Pi Partel, dessen Vater der Zoobesitzer ist und wie sein Leben als dessen Sohn ist. Während man nun Pi durch den Zooalltag begleitet, erfährt man nebenbei einiges über die Tiere dort und wieso der Tiger Richard Parker heißt. Jetzt könnte man meinen, das der Teil langweilig wäre. Dem ist aber nicht so! Im zweitenTeil kommt nun zur Schiffsfahrt und somit zum eigentlichen Teil, nämlich dem Schiffsunglück. Es kommt zu der Katastrophe und Pi findet sich als einziger Überlebender in einem Rettungsboot wieder - aber eben doch nicht allein. Mit dabei ist eine Hyäne, ein Orang Uta, ein verletztes Zebra und eben Richard Parker, der bengalische Tiger. Was jetzt kommt, ist die Frage, wie kann man in so einer Situation überleben? Das es auch blutig auf diesem Rettungsboot zuging, kann man sich ja schon gut selber denken, aber das Überleben von Pi war einfach spannend faszinierend! Und sogar hier geht einiges so ins Detail, das man schon meint damit selber in so einer Situation überleben zukönnen. Und so manches Mal habe ich die Anspannung und auch den trockenen Mund von Pi selber beim Lesen gespürt. Hat mich der erste und zweite Teil schon gefesselt und nicht mehr los gelassen, so hat mich der dritte Teil vollends mit offenem Mund zurück gelassen! DIE Wendung hätte ich NIE erwartet! Ich hab das Buch mittlerweile schon dreimal gelesen, ich weiß wie es aus geht und TROZDEM sitz ich am Ende wieder mit der gleiche Frage da -WIE war es denn nun wirklich? Bis jetzt hat mich noch nie ein Buch SO beschäftigt und am Ende SO fasziniert! Und ich habe mittlerweile schon ca. 2000 Bücher gelesen, wo schon viele gute Bücher dabei waren. Es ist so leicht geschrieben, bei mir ist wirklich Kopfkino abgelaufen das ich alles so vor Augen gesehen habe, wie es geschrieben ist. Habe das Buch in einer Nacht durch gelesen. Einer Aussage kann ich allerdings nicht zustimmen: []"... eine Geschichte, die sie an Gott glauben lässt."[] Wer vor her nicht an ihn glaubt, der wird auch nach diesem Buch nicht an Gott glauben. Aber wie zwanglos und ohne Kritik an einer bestimmten Glaubensrichtung in diesem Buch umgegangen wird, daran sollte man sich auch als Nichtgläubiger ein Beispiel nehmen. Keine Religion wird verurteilt und keine als die bessere heraus gestellt! Selbst wenn hier über Glauben philosophiert wird, steht er mehr als eine gestammte Einheit da, statt das er in getrennte Richtungen geht und die Menschen von einander trennt. Na dem Motto, jedem das seine, aber trotzdem alle zusammen, ohne dabei bekehren zu wollen. für mich einfach eine geniale Geschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührend und mitreissend
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2011

"Schiffbruch mit Tiger" ist für mich ein Juwel der Literatur. Am Anfang ist der Roman eher wie eine Familiengeschichte, wo die Kindheit der Hauptfigur Pi Patel erzählt wird. Die ist gar nicht mal alltäglich denn er wächst in Indien, in einem Zoo auf :) Nur schon die Vorstellung ist... "Schiffbruch mit Tiger" ist für mich ein Juwel der Literatur. Am Anfang ist der Roman eher wie eine Familiengeschichte, wo die Kindheit der Hauptfigur Pi Patel erzählt wird. Die ist gar nicht mal alltäglich denn er wächst in Indien, in einem Zoo auf :) Nur schon die Vorstellung ist für mich (wie sicher auch für viele andere) ein Traum <3 Wer würde schon nicht gern im Zoo aufwachsen? In der Mitte des Romans aber wendet sich das Blatt und die Story entwickelt sich zu einer harten Survival - Story weiter. Pi ist gefangen auf einem Rettungsboot im Ozean, und das schlimmste daran, er ist dort nicht allein sondern zusammen mit einem ausgewachsenen bengalischen Tiger. Die Idee an sich finde ich schon super, aber wie sie dann erzählt wird, macht aus einem an sich guten Roman einen genialen Roman. Obwohl die Geschichte ab der zweiten Hälfte sehr ernst erzählt wird, geht nie der Funke Leichtigkeit und Hoffnung verloren, der im ganzen Buch präsent ist. Ein wirklich wunderschönes Buch mit tollen Einfällen! :D

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein muss für jeden der gerne liest.
von Bahnreisender aus Seite 228 am 15.06.2010

ein "traumhaft schönes" buch. die story ist spannend bis packend und beflügelt die fantasie. das buch ist für klein bis gross geeignet und jeder kommt auf seine kosten. ich hab's gelesen und geliebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schiffbruch mit Tiger
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2009

Ein kleiner Junge ist schiffbrüchig mit einem Raubtier, welches alle anderen nur nicht ihn tötet und verschlingt. Es entwickelt sich eine Abhängigkeit und Freundschaft, die den Leser immer weiter blättern lässt, denn er kann es nicht erwarten, wie es weiter geht. Das Ende ist etwas überraschend... Ein sehr schönes,... Ein kleiner Junge ist schiffbrüchig mit einem Raubtier, welches alle anderen nur nicht ihn tötet und verschlingt. Es entwickelt sich eine Abhängigkeit und Freundschaft, die den Leser immer weiter blättern lässt, denn er kann es nicht erwarten, wie es weiter geht. Das Ende ist etwas überraschend... Ein sehr schönes, verträumtes Buch, von einer seltsamen Freundschaft und den Glauben an sich selbst und das Leben, das man immer wieder gern liest und verschenkt. Gleichzeitig schürt der Autor mit seinen Beschreibungen vom Meer und dem weiten Ozean die Abenteuerlust. Vielleicht ist man in seinen Träumen irgendwann selber der kleine Junge und schifft über das weite Meer. Man lernt zumindest, die Hoffnung nicht zu verlieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein kurioses Abenteuer!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2009

Yann Martel hat mit diesem Roman ein aufregendes und kurioses Abenteuerbuch geschrieben. Ein Junge erlebt Schiffbruch und rettet sich mit einer kleinen Anzahl von wilden Zootieren, die nach Kanada verschifft werden sollten, auf ein Boot. Das daraus entstehende wilde und gefährliche Abenteuer ist im Vorspann gespickt mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen... Yann Martel hat mit diesem Roman ein aufregendes und kurioses Abenteuerbuch geschrieben. Ein Junge erlebt Schiffbruch und rettet sich mit einer kleinen Anzahl von wilden Zootieren, die nach Kanada verschifft werden sollten, auf ein Boot. Das daraus entstehende wilde und gefährliche Abenteuer ist im Vorspann gespickt mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen und weisen Ansichten über unsere Weltreligionen, die einen ein ums andere Mal schmunzeln lassen. Ein durch und durch gelungenes Werk, das, so machte ich die Erfahrung, auch Menschen verschlingen, die normal nicht lesen. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandios
von Simone Hamann am 26.05.2008

Endlich mal wieder ein tolles Buch. Ich war traurig, daß es schon fertig war. Ich hätte noch ewig weiterlesen können. Die GEschichte ist in drei Teile untergliedert. Im ersten Teil lernt man sehr viel über Indien, Religionen und Tiere. Der zweite Teil ist sehr spannend und mitreißend. Der dritte Teil ist als... Endlich mal wieder ein tolles Buch. Ich war traurig, daß es schon fertig war. Ich hätte noch ewig weiterlesen können. Die GEschichte ist in drei Teile untergliedert. Im ersten Teil lernt man sehr viel über Indien, Religionen und Tiere. Der zweite Teil ist sehr spannend und mitreißend. Der dritte Teil ist als Abschluß sehr gedankenanregend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Außergewöhnlich
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2004

Wenn man am Ende des Buches ist, kommt die große Überraschung und man würde es am liebsten noch mal von vorn lesen. Es ist dem Autor sehr gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein (Buch)Geschenk
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 02.04.2013

Piscine Patel, genannt Pi, wächst in Indien auf. Die Familie leitet dort einen Zoo und so ist der Junge sein Leben lang von den verschiedensten Tieren umgeben. Als die Familie dann beschließt nach Kanada auszuwandern, werden viele Tiere mit auf das Schiff genommen und los geht die Reise. Zunächst... Piscine Patel, genannt Pi, wächst in Indien auf. Die Familie leitet dort einen Zoo und so ist der Junge sein Leben lang von den verschiedensten Tieren umgeben. Als die Familie dann beschließt nach Kanada auszuwandern, werden viele Tiere mit auf das Schiff genommen und los geht die Reise. Zunächst scheint auch alles normal zu verlaufen, allerdings kommt es bei einem Unwetter zu Komplikationen und das Schiff sinkt. Von jetzt auf gleich ist Pi auf sich allein gestellt. Zwar schafft er es in ein Rettungsboot zu gelangen, allerdings sind seine Mitfahrer alles andere als normal. So sitzen in dem kleinen Boot nun ein verletztes Zebra, ein Orang-Utan, eine Hyäne und ein bengalischer Tiger! Eine lange und strapaziöse Reise beginnt, in der es nur um eines geht.... zu überleben! „Schiffbruch mit Tiger“ ist ein Buch, welches ich schon eine ganze Zeit lang besitze, bei dem ich mir aber nicht sicher war, ob es mir gefallen könnte. Ich muss dazu aber auch sagen, dass es sich hier um einen Flohmarkt-Kauf handelte und ich lange nicht wusste, ob es in diesem Buch wirklich um einen Schiffbruch geht, oder ob der Titel eine Metapher ist. Denn was soll schon bei einem Schiffbruch mit einem Tiger passieren, außer das dieser seine Mitinsassen frisst? Dann kam der Film und ich sah die Bilder, hörte begeisterte Stimmen und das Buch fiel mir erneut in meine Hände. Die Sache mit dem Schiffbruch war dann übrigens geklärt. ;) Allerdings war ich mir immer noch nicht sicher, wie spannend man so eine Situation schon beschreiben kann, aber mir wurde schnell gezeigt, dass dies durchaus geht. Yann Martel schaffte für mich zwar keinen flüssigen Start, aber ich war dennoch von Pi´s Leben fasziniert. Das Leben im Zoo, Pi´s verschiedene Glaubensrichtungen und einige Personen wurden genau beschrieben. Als Leser/ Leserin lernt man so zunächst Piscine´s normale Umgebung kennen, bevor es auf die Reise geht. Nach dem Unglück nahm das Buch dann an Tempo zu. Die Geschichte fand nun auf dem Ozean statt und ich verfolgte Pi und hielt mehr als einmal die Luft an. Aber, dass muss ich hier auch schreiben, ich nahm die Geschichte ganz oft auch als Geschenk wahr. Es gibt so viele Momente, an die ich noch in ein paar Wochen denken werde, dazu kamen Stellen an denen ich grinsen musste und Szenen in denen ich ins Grübeln kam. Neben diesen Stellen hat Yann Martel sein Buch so genau und Detailreich geschrieben, dass wir Leser direkt dabei sind. Ich konnte Pi´s Reaktionen und Handlungen gut nachvollziehen und war oft auch erstaunt, wie er, für sein Alter, handelt. Kurz gesagt, „Schiffbruch mit Tiger“ sollte man gelesen haben und sich auf die Geschichte einlassen. Ich würde behaupten (fast) jeder nimmt etwas, für sich persönlich, daraus mit. Mein einziger Abzug gilt dem Anfang.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlung
von just aus Walzbachtal am 12.08.2005

Eine Seefahrt, bei der ich das Salz geschmeckt habe, die Angst gespürt - klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überleben
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 18.06.2015

Pi Patel wächst zusammen mit seinem Bruder bei seiner Familie in Indien auf. Während sein Bruder mit sportlichen Erfolgen von sich reden macht, gehört Pi eher zur unentschlossenen Sorte Mensch. So kann er sich partout nicht entscheiden, ob er Hindu, Moslem oder Christ sein will und praktiziert alle drei... Pi Patel wächst zusammen mit seinem Bruder bei seiner Familie in Indien auf. Während sein Bruder mit sportlichen Erfolgen von sich reden macht, gehört Pi eher zur unentschlossenen Sorte Mensch. So kann er sich partout nicht entscheiden, ob er Hindu, Moslem oder Christ sein will und praktiziert alle drei Religionen. Sein Vater betreibt einen Zoo und so führt die Familie jahrelang ein gutes Leben, bis sich die wirtschaftliche Lage im Land verschlechtert, sodass Familie Patel den Zoo und die Tiere verkauft. Die Patels selbst wollen in Kanada ein neues Leben beginnen und auch einige Tiere dorthin überführen. Voller Hoffnung macht sich die Familie auf die lange Reise über das Meer. Diese Tage werden die letzten sein, die Pi im Kreise seiner Familie verbringt, denn ohne offensichtlichen Grund kommt es zu einem Schiffsunglück und das Schiff geht unter. Augenscheinlich ist er der einzige Überlebende - gerettet auf einem Rettungsboot, zusammen mit einem verletzten Zebra, einer Hyäne, einem Orang-Utan und dem bengalischen Tiger Richard Parker. Die Überlebenschancen für den jungen Mann sind alles andere als gut, anbetracht der Umstände, dass er mit zwei Raubtieren auf einem kleinen Rettungsboot auf Hilfe ausharren muss. Doch Pi ist der geborene Optimist und auch wenn die ungewöhnliche Reisetruppe immer weiter schrumpft, glaubt er fest daran, dass er überleben wird, denn Aufgeben ist keine Option. 227 Tage treibt er zusammen mit einem Tiger auf dem Meer ... Überleben! Der Plot wurde authentisch und detailliert erarbeitet. Sehr anschaulich wird beschrieben, wie man sich als Schiffbrüchiger verhalten sollte, wenn man mit einem Tiger in einem Rettungsboot festsitzt. Die Figuren wurden realistisch erarbeitet, wobei ich mich über die gesamte Geschichte hinweg nicht mit dem Protagonisten Pi anfreunden konnte. Der Sprecher, Ilja Richter, verfügt über eine sehr angenehme Stimme, konnte mir jedoch einfach nicht helfen, in das Buch richtig einzusteigen. Eigentlich hatte ich vor, das Buch zu lesen, habe mich aber aus Zeitgründen dann doch für das Hörbuch entschieden und muss gestehen, hätte ich es gelesen, hätte ich es definitiv nicht beendet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaubliche Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Mörfelden-Walldorf am 29.05.2007

Die Art und Weise wie der Autor schreibt ist gewöhnungsbedürftig. Mir hat es nicht gefallen. Auch der Anfang, bis man auf seine Kosten kommt, zieht sich. Der Schluß ist ebenso langatmig. Dafür ist die eigentliche Geschichte, auf hoher See unglaublich gut. Trotzdem ist das Buch empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
zum "immer-wieder-lesen"
von Kirsten aus NRW am 23.02.2009

dieses buch hat mich so begeistert, dass ich es mehrfach schon gelesen habe. eine rundherum gute, spannend erzählte, fantastische und immer wieder gern gelesene geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Außergewöhnlich!!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2006

...wohl wahr. Ich kann mit dem Buch nix anfangen. Von Seite zu Seite habe ich mich mehr aufgeregt... Endlose Aufzählungen vonTieren...10 Seiten über Frankreich und seine Schwimmbäder und wie gerne Opa dort war bis man erfährt das es nur mit seiner Namensgebung zu tun hat...Für mich viel blabla um... ...wohl wahr. Ich kann mit dem Buch nix anfangen. Von Seite zu Seite habe ich mich mehr aufgeregt... Endlose Aufzählungen vonTieren...10 Seiten über Frankreich und seine Schwimmbäder und wie gerne Opa dort war bis man erfährt das es nur mit seiner Namensgebung zu tun hat...Für mich viel blabla um den heißen Brei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 3
kurzweilige Geschichte für aktive Segler und Besatzung
von Segler und Bücherfan am 13.03.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Yann Martel schreibt über den Idealzustand,daß der Hauptdarsteller - Pi Patel - des Romans gleichzeitg ein Anhänger der größten Weltreligionen ist. Als Schiffbrüchiger, dessen Schiff mit den Tieren eines ganzen Zoos untergeht, erlebt er Geschichten auf einem Rettungsboot im Pazifik. Der weitere Hauptdarsteller auf dem Boot ist ein Tiger,... Yann Martel schreibt über den Idealzustand,daß der Hauptdarsteller - Pi Patel - des Romans gleichzeitg ein Anhänger der größten Weltreligionen ist. Als Schiffbrüchiger, dessen Schiff mit den Tieren eines ganzen Zoos untergeht, erlebt er Geschichten auf einem Rettungsboot im Pazifik. Der weitere Hauptdarsteller auf dem Boot ist ein Tiger, der ebenfalls überlebt hat. Durch die Unterweisungen, die der Vater von Pi Patel seinem Sohn schon früh gegeben hat, kann dieser den Tiger auf dem Rettungsboot auf Abstand halten. Die Geschichte, mit viel Fantasie erzählt, kann nur ein "Seemann/Seefrau" nachempfinden, d.h. nur Seeleute erzählen sich derartige Geschichten in lauen Sommernächten auf Segel-und Motorschiffen. Neben den Fachbüchern an Bord, sollte zur Unterhaltung der Besatzung dieses Buch nicht fehlen. Man darf allerdings keine Weltliteratur erwarten, sondern nur Spaß beim Lesen oder vorlesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
12 10
Ganz groß!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 17.02.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Super tolle Geschichte. Die Idee hinter diesem fabelhaften Abenteuer berührt, bewegt und lässt einen spachlos werden. Unglaublich gutes Buch! Wie immer kann der Film nicht mit dem Buch mithalten, aber es ist wirklich schön dies alles nochmal in kurzweiligen Biledern zu sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unglaublich!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

"Schiffbruch mit Tiger" ist eine unglaublich komische, aber auch weise Geschichte, die mein Herz im Sturm eroberte. Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoobesitzers erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem Tiger namens Richard Parker Schiffbruch. Bald bleiben nur noch Pi und der bengalische Tiger... "Schiffbruch mit Tiger" ist eine unglaublich komische, aber auch weise Geschichte, die mein Herz im Sturm eroberte. Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoobesitzers erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem Tiger namens Richard Parker Schiffbruch. Bald bleiben nur noch Pi und der bengalische Tiger übrig. Jetzt beginnt der Kampf ums Überleben. Pi muss seine Angst überwinden um seinen Platz im Rettungsboot zu verteidigen, was sich allerdings als schwieriges Unterfangen herausstellt. Eine ganz besondere Geschichte, die mich sehr berührte. Kann ich nur weiterempfehlen! Ich fand auch die Verfilmung sehr gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schiffbruch mit Tiger

Schiffbruch mit Tiger

von Yann Martel

(20)
Buch
9,95
+
=
2084 - Noras Welt

2084 - Noras Welt

von Jostein Gaarder

Hörbuch
14,99
bisher 17,99
+
=

für

24,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen