Thalia.de

Schlaflied / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.4

Kriminalroman

Olivia Rönning & Tom Stilton

(13)
Der neue Fall des schwedischen Ermittlerteams Olivia Rönning und Tom Stilton


Am Stockholmer Hauptbahnhof herrscht Chaos. Ein Mädchen im Strom der Asylsuchenden schlägt sich ganz alleine durch. Aus Angst vor den Behörden lebt sie mehr schlecht als recht auf den Straßen Stockholms – bis sie auf die Obdachlose Muriel trifft, die sich ihrer annimmt. Gemeinsam suchen sie Zuflucht in einer einsamen Hütte auf dem Land. Aber ist es in den Wäldern Smalands wirklich sicherer als auf den Straßen von Stockholm? Zur selben Zeit versucht der frühere Kriminalkommissar – und frühere Obdachlose – Tom Stilton seinen Polizeikollegen zu beweisen, dass er wieder ganz auf der Höhe ist. Er soll dabei helfen, den grausamen Tod eines Jungen aufzuklären, der vergraben im Wald gefunden wurde. Wenig später bittet ihn Muriel um Hilfe, weil sie ihren Schützling in Gefahr glaubt. Haben die Fälle etwa miteinander zu tun? Tom Stilton und Olivia Rönning kommen der Wahrheit nur langsam auf die Spur ...



Portrait
Christel Hildebrandt, geb. 1952 in Lauenburg, studierte Germanistik, Soziologie und Literaturwissenschaft und wandte sich nach der Promotion der skandinavischen Literatur zu. Seit 1988 arbeitet sie als freie literarische Übersetzerin aus den Sprachen Norwegisch, Dänisch und Schwedisch. Sie erhielt den Paul-Celan-Preis nominiert wurde. Daneben reicht die Palette ihrer Übersetzungen von Henrik Ibsen bis zu Håkan Nesser, Jógvan Isaksen und Hanne Marie Svendsen. Mit ihrem Mann, drei Töchtern und einer Katze lebt Christel Hildebrandt in Hamburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 20.02.2017
Serie Olivia Rönning & Tom Stilton 4
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-75716-9
Verlag btb
Maße (L/B/H) 205/135/45 mm
Gewicht 640
Originaltitel Sov du lilla videung
Verkaufsrang 303
Buch (Paperback)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45472524
    Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (99)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 45312984
    So tödlich nah
    von Jonas Moström
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44252582
    Die Strömung / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.3
    von Cilla Börjlind
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44253278
    Die dritte Stimme / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.2
    von Cilla Börjlind
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42465136
    Verletzung
    von Manuela Obermeier
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45244575
    Beklage deine Sünden / Duncan Kincaid & Gemma James Bd.17
    von Deborah Crombie
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45332313
    Der unerbittliche Gegner / Ingrid Nyström & Stina Forss Bd.5
    von Kerstin Signe Danielsson
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 48780046
    Durst
    von Jo Nesbo
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47929446
    Death Call - Er bringt den Tod
    von Chris Carter
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 46411875
    Insomnia / Bobby Dees Bd.2
    von Jilliane Hoffman
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 48046030
    Der Tote im fremden Mantel
    von Britta Bolt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 46298807
    Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit
    von Gilly MacMillan
    (44)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44191893
    Nichts als Erlösung / Kommissarin Judith Krieger Bd.5
    von Gisa Klönne
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243842
    Narbenseele
    von Jonathan Kellerman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878097
    Die Strömung
    von Cilla Börjlind
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243888
    Stockholm Secrets
    von Hanna Lindberg
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46447861
    Gefrorener Schrei / Cassie Maddox Bd.6
    von Tana French
    (10)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 45312986
    Marconipark / Erik Winter Bd.12
    von Åke Edwardson
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45030600
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 45303725
    Sie weiß von dir
    von Sarah Pinborough
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
13
0
0
0
0

Spannung von A bis E
von einer Kundin/einem Kunden aus Limbach-Oberfrohna am 21.02.2017

Der vierte Fall von Olivia Rönning und Tom Stilton aus der Feder von Cilla & Rolf Börjlind. Und der erste den ich gelesen habe und der mich in seinen Bann gezogen hat. Wie das Cover schon zeigt ist es eine düstere Gechichte und diese ziehtsich durh das ganze Buch. Es beginnt... Der vierte Fall von Olivia Rönning und Tom Stilton aus der Feder von Cilla & Rolf Börjlind. Und der erste den ich gelesen habe und der mich in seinen Bann gezogen hat. Wie das Cover schon zeigt ist es eine düstere Gechichte und diese ziehtsich durh das ganze Buch. Es beginnt auf den Phillipinen und endet auch dort. Aber dazwichen befinden wir uns in Schweden wo die zerstümmelte Leiche eines kleinen Jungen gefunden wird. Die Ermittlungen laufen in verschiedene Richtungen unf führen auch nach Bukarest und in seine Kanalisation. Die Ermittler Olivia und Tom geraten in Lebensgefahr. Zur gleichen Zeit trifft die drogensüchtige Muriel auf das Flüchtlingsmädchen Folami. Beide verbindet eine innige Freundschaft. Zwei weiter tote jungendliche Flüchtlingskinder werden gefunden und die Polizeilichen Ermittlungen gehen in Richtung Organhandel. Wer sind die Drahtzieher des Ganzen? Was Folami mit dem verschwundenem Akin zu tun? Ein wirklich von Anfang bis zum Ende spannender Krimi. Der Schreibstil ist sehr gefällig und verständlich. Die Handlung ist aktuell und an manchen Stellen schon recht grausam. Man fragt sich immer, wer tut sowas? Ich kann einfach nur 5 Sterne geben, mehr ist leider nicht möglich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannender Kriminalroman der unter die Haut geht
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2017

Schon ab den ersten Buchseiten war ich wie schon bei den vorherigen drei Bänden in einem regelrechten Leserausch und hätte den nordischen Kriminalroman am liebsten sofort ausgelesen. Die äusserst unterschiedlichen und speziellen Charaktere sind auf ihre eigene Weise liebenswert und mit ihren einmaligen Macken einfach einmalig. Auch die Verknüpfung... Schon ab den ersten Buchseiten war ich wie schon bei den vorherigen drei Bänden in einem regelrechten Leserausch und hätte den nordischen Kriminalroman am liebsten sofort ausgelesen. Die äusserst unterschiedlichen und speziellen Charaktere sind auf ihre eigene Weise liebenswert und mit ihren einmaligen Macken einfach einmalig. Auch die Verknüpfung der Geschichte mit der immer noch aktuellen Flüchtlingskrise ist perfekt gelungen und zeigt gnadenlos deren Schwierigkeiten auf, besonders bei alleine flüchtenden Kindern um die sich oftmals niemand kümmert. Die partiell drogensüchtige und obdachlose Muriel und die Polizistin Olivia engagieren sich beide auf unterschiedlichen Wegen in dieser Krise. Die Beschreibungen der Situationen in Flüchtlingsauffangstätten hat mich sehr nachdenklich und traurig gemacht. Der Fall der nun allerdings Mette und ihrem um mit Tom und Olivia gewachsenen Team arg beschäftigt, ist der Fund einer ermordeten Jungenleiche im Wald, und einer vagen Spur die nach Bukarest führt. Mehrere verschiedene Handlungen und ständig wechselnde Perspektiven bringen von Anfang an eine schier unglaubliche Spannung in diese teils sehr brutale Kriminalgeschichte und ich kann es kaum erwarten hoffentlich einen weiteren Fall dieser Serie zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Schlaflied für eine Verstorbene, das geht allen ans Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuendettelsau am 20.02.2017

MEINE MEINUNG Das Buch beginnt schon sehr spannend, aber das war ja die Leseprobe auch schon. Je weiter man liest um so deutlicher wird hier, das dieses Buch von zwei sehr starken Charakteren geschrieben wird. Jeder für sich entwickelt so auch seine Protagonisten und verpasst ihm einen ebenso starken Charakter.... MEINE MEINUNG Das Buch beginnt schon sehr spannend, aber das war ja die Leseprobe auch schon. Je weiter man liest um so deutlicher wird hier, das dieses Buch von zwei sehr starken Charakteren geschrieben wird. Jeder für sich entwickelt so auch seine Protagonisten und verpasst ihm einen ebenso starken Charakter. Das nimmt der Spannung aber nichts, denn es wurde zu einem gemeinsamen Ganzen zusammengefügt. Wir lesen hier von einem Thema, das uns zu dieser Zeit alle beschäftigt: Flüchtlinge! Es kamen und kommen immer noch viele. Es ist viel Arbeit und es wird sehr schnell unübersichtlich. Die Behörden kommen nicht hinterher, Unterkünfte zu finden. Viele kommen aus Not, doch andere nutzen dies auch aus anderen Gründen. Wir lesen hier auch von dem Stress, der auf dem gesamten Land lastet. Muriel trifft auf ein kleines Mädchen, Folami, und sie nimmt sich ihrer an. Hier wird sehr deutlich gemacht, wie die Hilfe an anderen auch einem selbst helfen kann. Muriel hat eine Aufgabe und die macht sie sehr gerne. Sie überwindet so ihre Lust auf Drogen. Aber wir sehen auch den Hass, den wieder andere auf andersartige Menschen haben. Völlig ohne Grund nur einfach so aus Prinzip. Ein toter Junge wird im Wald gefunden und um dessen Aufklärung geht es im Kern der Geschichte. Die Sache mit den Flüchtlingen und auch die mit Muriel und dem Mädchen wirken zuerst als ausschmückendes Beiwerk. Doch schon bald stellt sich heraus, das dies alles zusammenhängt. Jede einzelne Person, von der wir hier lesen, hat seine Berechtigung erwähnt zu werden und jede Person ist in dem Fall wichtig. Als Leser hat man schnell einen Verdächtigen im Auge, doch plötzlich ändert sich die Sache und da kommt auch schon der nächste Verdächtige und als ob das nicht reicht, geht die Spur auch schon in eine andere Richtung. Die Spannung ist also garantiert und das wiederum spornt auch das Lesevergnügen an. Diese verschiedenen Faktoren, auf die wir hier treffen, treibt die Spannung noch mal an. Man will einfach nur noch lesen, lesen und lesen um endlich zu erfahren, was hier geschehen ist und was noch alles geschieht. Man muss beim lesen aber schon dabei bleiben, da plötzlich sehr viele Personen auftauchen. Da muss man schon aufmerksam sein um nicht den Faden zu verlieren. Wenn man aber aufmerksam ist, dann merkt man sehr schnell, das die Spannung hier richtig Fahrt aufnimmt und die Nerven des Lesers sind angespannt. Hier bekommt das Buch plötzlich ein Tempo, das sich alle Ereignisse zu überschlagen drohen. Die unterschiedlichen Schreibstile, die sich hier geschmeidig aneinanderfügen, erhöhen hier noch das Lesevergnügen. Dieses Werk ist absolut die 5 Sterne wert und ich kann dieses Buch an alle Krimifans weiterempfehlen. Trotz alles Spannung kommen aber auch hier die Gefühle nicht zu kurz und so haben wir für ein paar wenige Zeilen auch etwas Entspannung beim lesen. Respekt für dieses spannende Werk, ich habe es genossen und sehr gerne gelesen. Dieses Autorenpaar hat es geschafft, mich völlig gefangen zu nehmen und mich völlig an dieses Werk gefesselt. Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, kann man einfach nicht mehr aufhören und man liest, bis man an der letzten Seite angekommen ist. Einfach nur genial. Rosi

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Krimi
von Alex am 20.02.2017

Chaos am Stockholmer Hauptbahnhof – im Strom von Asylsuchenden schlägt sich ein Mädchen ganz alleine durch. Aus Angst vor den Behörden lebt sie auf den Straßen von Stockholm. Bei ihrem Leben auf der Straße trifft sie Muriel, die ebenfalls obdachlos ist, gemeinsam suchen sie Zuflucht in einer Hütte auf... Chaos am Stockholmer Hauptbahnhof – im Strom von Asylsuchenden schlägt sich ein Mädchen ganz alleine durch. Aus Angst vor den Behörden lebt sie auf den Straßen von Stockholm. Bei ihrem Leben auf der Straße trifft sie Muriel, die ebenfalls obdachlos ist, gemeinsam suchen sie Zuflucht in einer Hütte auf dem Land. Aber auch dort lauern Gefahren. Zur selben Zeit soll der ehemalige Obdachlose und Kriminalkommissar Tom Stilton den grausamen Tod eines Jungen aufklären, der im Wald gefunden wurde. Ich kenne die Vorgängerbände dieses Autorenpaares leider bislang nicht, aber das werde ich nach diesem Buch auf jeden Fall ändern. Trotz fehlender Vorkenntnisse war ich gleich in der Geschichte drin und konnte der Handlung ohne Probleme folgen. Aber zur Vorgeschichte der Ermittler ist es sicherlich einfacher die anderen Bände zu kennen. Der Schreibstil hat mich von der ersten Seite an überzeugt und auch die Spannung hat sich nach und nach aufgebaut und bis zum Schluss angehalten. Die ersten Seiten waren zunächst etwas verwirrend, da sich der Zusammenhang erst später gezeigt hat, aber aufgrund der großen Spannung konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Für mich eine absolute Leseempfehlung und ich werde mir jetzt auf jeden Fall auch noch die ersten drei Bände besorgen und diese auch lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Starke Charaktere und ein perfekter Plot
von Inge Weis aus Pirmasens am 20.02.2017

Der neue Fall des schwedischen Ermittlerteams Olivia Rönning und Tom Stilton, ist ein spannender Thriller mit Hochspannung vom Autorenpaar Björlund und für Mimosen ungeeignet. Sie kommen einer Geschichte auf die Spur, wie sie verquerer und abscheulicher nicht sein könnte…... Der neue Fall des schwedischen Ermittlerteams Olivia Rönning und Tom Stilton, ist ein spannender Thriller mit Hochspannung vom Autorenpaar Björlund und für Mimosen ungeeignet. Sie kommen einer Geschichte auf die Spur, wie sie verquerer und abscheulicher nicht sein könnte… Spannender Thriller um Ermittlungen mitten in Schweden, die bis zu dem Schauplatz Rumänien zu einer Gruppe im Untergrund Bukarests lebender obdachloser Kids reichen, und man soll es nicht glauben schließlich auf den Phillipinen enden. Es zieht einen mit in die bösesten Abgründe und lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr los. Garantiert schlaflose Nächte! In den späten Abendstunden Mitte September ergoss sich der Flüchtlingsstrom ohne Unterbrechung in den Stockholmer Hauptbahnhof. Es herrscht Chaos. Der Einsatzleiter sah genervt aus, als ihm das Mikrofon vors Gesicht gehalten wurde. Er stand im Zentraleingang des Hauptbahnhofs und wusste nicht so recht, wie er sich ausdrücken sollte. Gern hätte er Gelassenheit und Kompetenz vermittelt, konnte die Fakten jedoch nicht leugnen. Es sind allein in der letzten halben Stunde mehr als achthundert Flüchtlinge eingetroffen. Eine schwierige Situation. Viele sind gestresst, nachdem sie seit mehr als einem Monat auf der Flucht waren, darunter haben wir viele Familien mit kleinen Kindern. Die meisten Schweden vorort gehörten diversen Hilfsorganisationen an oder kamen vom Migrationsamt. Einige Menschen im Hauptbahnhof verfolgten allerdings ganz andere Pläne. Sie warnten vor den schwedischen Behörden und boten Alternativen an. Hauptsächlich alleinreisenden Kindern und Jugendlichen. Ein Mädchen im Strom der Asylsuchenden schlägt sich ganz alleine durch. Aus Angst vor den Behörden lebt sie mehr schlecht als recht auf den Straßen Stockholms – bis sie auf die Obdachlose Muriel trifft, die sich ihrer annimmt. Gemeinsam suchen sie Zuflucht in einer einsamen Hütte auf dem Land. Zur selben Zeit versucht der frühere Kriminalkommissar – und frühere Obdachlose – Tom Stilton seinen Polizeikollegen zu beweisen, dass er wieder ganz auf der Höhe ist. Er soll dabei helfen, den grausamen Tod eines Jungen aufzuklären, der vergraben im Wald gefunden wurde. Wenig später bittet ihn Muriel um Hilfe, weil sie ihren Schützling in Gefahr glaubt. Fälle, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Morde, an deren Aufklärung die ehrgeizige Polizistin Olivia Rönning und der ehemalige Kriminalkommissar Tom Stilton ein jeweils ganz privates Interesse haben ...Das Thema ist eher unangenehm, die Morde sicherlich nichts für zarte Nerven und auch die Ermittelnden in diesem spannenden Buch sind nicht vor absolutem Nervenkitzel sicher. Wieder ein sehr düsterer skandinavischer Thriller, dem es nicht an Gesellschaftskritik mangelt, atmosphärisch dicht und voller glaubwürdiger Figuren. Ein Psychothriller, der viel Wert aufs das Psycho legt, er handelt viel von Gedanken und Motivation der Figuren, ist dabei aber nicht langatmig. Sollte nur hartgesottenen Krimifans empfohlen werden. Der Aspekt mit den ermordeten Kindern sorgt für eine Stimmung, die zwar für Gänsehaut sorgt...allerdings nicht für die Beste. Ein Meisterwerk, das einen mitreißt mit toll herausgearbeiteten Charakteren. Durch die verschiedenen Handlungsstränge packend bis zum Schluss. Absoluter Pageturner! Ein Muss für Fans fesselnder Literatur, vor allem aber für Liebhaber atemberaubender Krimis. Ich habe ihn an einem Wochenende gelesen, weil er mich so sehr gefesselt hat! Nichts für schwache Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 20.02.2017

Das Buch beginnt auf den Philippinen. René, ein Arzt, stürzt eine junge Frau beim Bungeejumping in den Tod. Dann wechselt das Geschehen nach Schweden. Dort wird die Leiche eines Jungen gefunden, vergewaltigt und ermordet. Die Spur führt ins Pädophilenmilieu. Und dann nach Rumänien. Weiter verschwinden junge Flüchtlinge. Die Mordkommission... Das Buch beginnt auf den Philippinen. René, ein Arzt, stürzt eine junge Frau beim Bungeejumping in den Tod. Dann wechselt das Geschehen nach Schweden. Dort wird die Leiche eines Jungen gefunden, vergewaltigt und ermordet. Die Spur führt ins Pädophilenmilieu. Und dann nach Rumänien. Weiter verschwinden junge Flüchtlinge. Die Mordkommission mit Mette, Olivia u. a. ermittelt wieder und Mette holt Tom endlich wieder ins Team. „Schlaflied“ empfand ich als bestes Buch in der Reihe. Wie immer können sich die Figuren der Vorgängerbände entwickeln. Sie alle haben Ecken und Kanten. Schön ist, dass Tom jetzt richtig in die Ermittlungen eingebunden ist und trotzdem noch eigene Wege gehen kann. Das Buch ist von Anfang an spannend. Die verschiedenen Handlungsstränge bündeln sich schon etwa in der Mitte des Buches, was mir gut gefiel. Trotzdem blieb die Spannung durchgehend hoch, die Ermittlungen real und nachvollziehbar. Mit einer besonderen Überraschung am Ende. Die Latte für das nächste Buch hängt extrem hoch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verstörend und unglaublich spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Trippstadt am 20.02.2017

Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise kommen jeden Tag unzählige unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Stockholm an, keiner weiß, wie viele es genau sind. Auch Olivia Rönning und Luna, Tom Stiltons Partnerin, gehören zu den Freiwilligen, die sich um sie kümmern. Luna bietet sogar praktische Hilfe an, indem sie einer Gruppe... Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise kommen jeden Tag unzählige unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Stockholm an, keiner weiß, wie viele es genau sind. Auch Olivia Rönning und Luna, Tom Stiltons Partnerin, gehören zu den Freiwilligen, die sich um sie kümmern. Luna bietet sogar praktische Hilfe an, indem sie einer Gruppe von Flüchtlingen Zuflucht auf ihrem Hausboot gewährt. Tom gefallen Lunas uneigennützigen Motive, doch gleichzeitig wird es ihm zu eng mit so vielen Menschen auf engem Raum. Er ist daher dankbar, als seine frühere Chefin Mette, leitende Ermittlerin der Mordkommission Stockholm, ihn um Mithilfe in einem Mordfall bittet. Ein toter Junge wurde im Wald verscharrt gefunden. Wenig später werden weitere Leichen gefunden. Die Stockholmer Ermittler entdecken ein europaweites Netzwerk, das an Grausamkeit kaum zu überbieten ist... Meiner Meinung nach das beste Buch um die Ermittler Olivia Rönning und Tom Stilton bisher. Manche Szenen haben mich so schockiert, dass sie mich regelrecht verfolgt haben. Der einzige kleine Kritikpunkt: im ersten Drittel des Buchs sind die Kapitel manchmal sehr kurz, oft kaum eine Seite lang, was ich als sehr störend empfand, weil man sich auf keinen der Handlungsstränge richtig einlassen konnte. Das ändert sich dann aber im Verlauf des Romans wieder. Die Geschichte ist so spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckend realitätsnah
von Tamaru am 20.02.2017

Mit dem 4. Band der Rönning und Stilton Reihe ist den Autoren wieder ein außergewöhnlich guter Krimi gelungen. Nah an der Realität wird das Thema Flüchtlinge, insbesondere alleinreisende Kinder, aufgegriffen und geschickt in eine Story um organisiertes Verbrechen und Organhandel eingebaut. Zur Story: Folami, ein Flüchtlingskind, das alleine unterwegs... Mit dem 4. Band der Rönning und Stilton Reihe ist den Autoren wieder ein außergewöhnlich guter Krimi gelungen. Nah an der Realität wird das Thema Flüchtlinge, insbesondere alleinreisende Kinder, aufgegriffen und geschickt in eine Story um organisiertes Verbrechen und Organhandel eingebaut. Zur Story: Folami, ein Flüchtlingskind, das alleine unterwegs ist, wird von Muriel entdeckt und sie versucht ihm in einer einsamen Waldhütte Schutz zu bieten. Doch schnell muss sie erkennen, dass sie das alleine nicht schafft und bittet Tom Stilton um Hilfe. Der versucht gerade sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, um zu beweisen, dass er immer noch mit Leib und Seele Polizist ist. Und gleich der erste Fall an dem er mitarbeitet, hat es in sich. Innerhalb kurzer Zeit werden mehrere ermordete Kinder gefunden, wie es aussieht Opfer von Organhändlern. Tom und Olivia müssen in tiefste Abgründe steigen um diesen grausamen Fall zu lösen. Ein spannender Krimi von der ersten bis zur letzten Seite, zumal der Prolog wirklich erst ganz am Ende aufgelöst wird. Die gut beschriebenen Charaktere machen es einem leicht sich von der Story mitnehmen zu lassen,auch wenn es an manchen Stellen schwer auszuhalten ist, wenn das Leid der Kinder beschrieben wird. Mein persönlicher Favorit ist wie jedesmal Tom Stilton mit seinen Ecken und Kanten, Höhen und Tiefen. Ich hoffe sehr, dass die Reihe weitergeht, auch wenn das Ende vermuten lässt, dass sich die Konstellation des Teams ändern wird. Klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannung bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Wangen am 18.02.2017

Wer die Vorgänger-Bände kennt, wird sich freuen, neben Tom Stilton und Olivia Rönning weitere alte Bekannte wiederzutreffen. Wer sie nicht kennt, wird sie sich nach dieser Lektüre unbedingt anschaffen wollen. Wieder einmal greift das Autorenduo Cilla und Rolf Börjlind ein absolut aktuelles Thema auf: Flüchtlinge, insbesondere Jugendliche und Kinder, die... Wer die Vorgänger-Bände kennt, wird sich freuen, neben Tom Stilton und Olivia Rönning weitere alte Bekannte wiederzutreffen. Wer sie nicht kennt, wird sie sich nach dieser Lektüre unbedingt anschaffen wollen. Wieder einmal greift das Autorenduo Cilla und Rolf Börjlind ein absolut aktuelles Thema auf: Flüchtlinge, insbesondere Jugendliche und Kinder, die allein auf der Flucht und damit leichte Beute für menschenverachtende Verbrecher sind. Im Zentrum steht das Flüchtlingsmädchen Folami, das sich allein in den Stockholmer Straßen durchschlägt, bis sich die selbst obdachlose und drogenabhängige Muriel ihrer annimmt. Für Muriel ist dies eine Chance, endlich einmal Verantwortung in ihrem Leben zu übernehmen und damit den Drogen – zumindest für eine Weile – zu entkommen. Sie suchen Zuflucht in einer kleinen, abgelegenen Hütte in den Wäldern. Doch bald sind sie auch dort nicht mehr sicher und Muriel bittet Tom Stilton um Hilfe. Stilton, früher Kriminalkommissar, bevor ihn das Leben so aus der Bahn geworfen hat, dass auch er jahrelang als Obdachloser gelebt hat, hat inzwischen wieder einen Platz im Leben gefunden. Nun will er seiner früheren Chefin Mette Olsäter und seinen Kollegen beweisen, dass er der Polizeiarbeit wieder gewachsen ist. Als die Leiche eines ermordeten Jungen in den Wäldern gefunden wird, gibt es Hinweise auf einen Pädophilenring. Weitere Spuren führen nach Bukarest. Tom und Olivia versuchen dort, der Wahrheit näher zu kommen, bringen sich dabei aber selbst in höchste Gefahr....... Was diese Reihe so interessant und abwechslungsreich macht, sind die authentischen Figuren, die ihre besonderen Eigenheiten, Widersprüchlichkeiten, Stärken und Schwächen haben und sich in jedem Band weiterentwickeln. Angesichts des schrecklichen Schicksals der jugendlichen Opfer bleiben Tom, Olivia und selbst Mette Olsäter trotz ihrer Professionalität nicht kühl und abgeklärt, sondern leiden mit den Opfern mit. Und Tom Stilton setzt sich verbissen und ohne Rücksicht auf sein eigenes Leben für Gerechtigkeit ein. Brandaktuell, komplex und hochspannend bis zum Ende!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimi vom Feinsten
von büchernarr aus Düsseldorf am 17.02.2017

Nach zwei gelesenen Börjlind Bänden war dies nun mein drittes Buch des Autoren Duos und wieder mal sehr realitätsnah und scharfkantig. Es geht um Menschenhandel und konfrontiert den Leser mit einer Wirklichkeit, die er sich im Alltagsleben oftmals entziehen möchte. Das Buch hat mich skeptisch zurückgelassen mit den Gedanken,... Nach zwei gelesenen Börjlind Bänden war dies nun mein drittes Buch des Autoren Duos und wieder mal sehr realitätsnah und scharfkantig. Es geht um Menschenhandel und konfrontiert den Leser mit einer Wirklichkeit, die er sich im Alltagsleben oftmals entziehen möchte. Das Buch hat mich skeptisch zurückgelassen mit den Gedanken, dass wir in alles andere als einer heilen Welt leben. Zum Inhalt: Ein asylsuchendes Mädchen findet Unterschlupf bei einer Obdachlosen und sie flüchten abseits in einem kleinen Landhaus. Als die Obdachlose Muriel Gefahr wittert, informiert sie Kommissar Tom, einen ebenfalls ehemaligen Obdachlosen. Dieser beschäftigt sich mit dem Mord eines Jungen, er wurde im Wald vergraben aufgefunden. Obwohl die beiden Handlungsstränge nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, gibt es einen Zusammenhang. Und genau diesen werden Tom und seine Kollegin Olivia versuchen aufzuklären. Dabei werden sie in eine schmutzige, illegale Welt hineingerissen. Spannend, fesselnd, grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlaf, du kleines Weidenkind
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Krozingen am 17.02.2017

So großartig wie das Cover, so fulminant ist der Bucheinstieg, der auf den Philippinen spielt. Diese Szene steht bis fast zum Buchende allein für sich. Erst gegen Ende passt auch dieses Puzzle in das Gesamtbild. Verschiedene Handlungsstränge öffnen sich: Ströme ankommender Flüchtlinge, der Fund der Leiche eines schrecklich verstümmelten kleinen... So großartig wie das Cover, so fulminant ist der Bucheinstieg, der auf den Philippinen spielt. Diese Szene steht bis fast zum Buchende allein für sich. Erst gegen Ende passt auch dieses Puzzle in das Gesamtbild. Verschiedene Handlungsstränge öffnen sich: Ströme ankommender Flüchtlinge, der Fund der Leiche eines schrecklich verstümmelten kleinen Jungen, eine drogenabhängige obdachlose junge Frau, die sich eines Flüchtlingskindes annimmt, ein Pädophiler, der mitten im Wald lebt… Das Ermittlerteam rund um die Polizistin Olivia und den ehemaligen Kommissar Tom, selbst noch vor kurzem Obdachloser, verfolgt eine Spur nach Rumänien und geraten dabei in große Gefahr. Korruption, Organhandel, gescheiterte Existenzen und sympathische Protagonisten, die bis an die Grenzen gehen – das Buch lässt kein Thema aus. Das Buch ist immens spannend geschrieben. Man liest und liest und versinkt immer mehr in die Handlung, ohne zu merken, wie die Zeit vergeht. Die kurzen Abschnitte, die die Gesamthandlung unterteilen und die Spannung noch zusätzlich erhöhen, machen Lesefreude pur. Die Personen sind allesamt sehr glaubwürdig gezeichnet, mit Stärken und Schwächen versehen, allerdings auch mit fast nicht zu glaubenden bewundernswerten Kräften und ungewöhnlicher Ausdauer ausgestattet. Fazit: Ein Buch, das jedes langweilige Regenwochenende auf perfekte Weise rettet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
klasse buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 15.02.2017

Dieses Buch ist wirklich seit längeren das beste was ich gelesen habe bin super begeistert und hoffe ja sehr das das buch nicht das ende war ;-) Ich mag es sehr wenn eine Story oder Geschichte parallel in mehreren handlungssträngen gelesen wird und das war hier der fall und... Dieses Buch ist wirklich seit längeren das beste was ich gelesen habe bin super begeistert und hoffe ja sehr das das buch nicht das ende war ;-) Ich mag es sehr wenn eine Story oder Geschichte parallel in mehreren handlungssträngen gelesen wird und das war hier der fall und das fand ich echt klasse da es auch noch spannender macht für die andere Charaktere zu merken meines Erachtens. Die Story selbst ist nix für zarte Persönchen da es auch eben um Kinder denen schlimme Sachen passieren geht und mich selbst auch oft erschrocken hat aber gerade sowas macht ja auch ein tolles buch, wenn man es nicht aus der Hand legen kann etwas geschockt ist und Mitgefühl was in Schlaflied alles mit dabei ist daher kann ich es nur weiterempfehlen und gebe 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlaflied -wow
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürth am 13.02.2017

Das Buch beinhaltet auch ein Schlaflied, eines, das ich bisher noch nicht kannte... aber das Schlaflied ist nicht der Hauptinhalt des Buches. Es erzählt die Geschichte skrupelloser Menschen, die eine neue Art des Organhandelns erfunden haben. Dies zur Kurzzusammenfassung. Das Cover ist düster und das Genre des Kriminalromans gibt ja... Das Buch beinhaltet auch ein Schlaflied, eines, das ich bisher noch nicht kannte... aber das Schlaflied ist nicht der Hauptinhalt des Buches. Es erzählt die Geschichte skrupelloser Menschen, die eine neue Art des Organhandelns erfunden haben. Dies zur Kurzzusammenfassung. Das Cover ist düster und das Genre des Kriminalromans gibt ja schon ein Gefühl, dass es in dem Buch um kriminelle Machenschaften geht. Diese Erwartung wird auch vollends erfüllt. Die Geschichte beginnt mit dem Fund eines toten Jungen und zunächst weiß keiner der Ermittler was man genau von dem Tod halten soll und wohin die Fährte führen wird. Doch dies wird – nachdem weiter Tote Kinder auftauchen – nach und nach klarer. Viele kleine Puzzleteile ergeben schließlich ein Ganzes. Die Charaktere des Buches sind lebendig beschriebe, man kann sie sich sehr gut vorstellen, auch die Geschichte ist sehr spannend und ich tat mich sehr schwer damit das Buch wieder aus der Hand zu legen, was für eine sehr kurze Nacht und 2 Tage, in denen ich jede freie Minute zum Lesen nutzte. Die Geschichte beinhaltet sehr viele, sehr eigenwillige Charaktere, die sehr vielschichtig sind und sehr sympathisch beschrieben sind. Ich hatte Gänsehaut und fühlte mich richtig in die Geschichte hineingezogen. Sehr positiv fand ich, dass letztlich „das Gute“ gewinnt, aber nicht wirklich abgedroschen und schnulzig, sondern auf eine eher realistische Art. Und der Beginn des Buches, der mich zunächst etwas verwirrt zurückgelassen hat, sich am Ende aufklärt und die Geschichte letztlich rund macht. Sehr toll, bitte mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Wahnsinn
von Harakiri am 13.02.2017

„Schlaf, du kleines Weidenkind, denn es ist noch Winter“. Dieses Lied singt Muriel einem Flüchtlingskind vor, das sie bei sich in Obhut genommen hat. Die beiden wissen es nicht, aber sie helfen sich gegenseitig. Denn Muriel ist drogenabhängig und das Kümmern um Folami tut ihr gut. Als in den... „Schlaf, du kleines Weidenkind, denn es ist noch Winter“. Dieses Lied singt Muriel einem Flüchtlingskind vor, das sie bei sich in Obhut genommen hat. Die beiden wissen es nicht, aber sie helfen sich gegenseitig. Denn Muriel ist drogenabhängig und das Kümmern um Folami tut ihr gut. Als in den Wäldern von Smaland ein toter Junge gefunden wird, beginnt das Team um Olivia Rönning zu ermitteln. Aber erst beim Auftauchen der nächsten beiden Toten, ebenfalls Kinder, kommen sie auf eine erste Spur: Organtransplantationen. Und es scheint einen Zusammenhang mit Folami zu geben. Was für ein Buch! Von der ersten bis zur letzten Seite eine Spannung zum Nägelkauen! Dazu tragen auch wieder die verschiedenen Handlungsstränge bei, die sich allerdings bald verweben. Ganz besonders authentisch fand ich diesen Fall, weil aktuelle Geschehnisse eingeflochten werden und die Not der Straßenkinder von Rumänien thematisiert wird. Börjlinds Charaktere sind wieder überaus lebendig und sympathisch. Sie sind nicht eindimensional, sie haben Schwächen und Sehnsüchte. Und handeln auch mal aus dem Bauch heraus. Tom, der ehemalige Obdachlose, lebt jetzt auf einem Hausboot, zusammen mit Luna. Doch manchmal ist ihm alles zu viel, dann verzieht er sich auf eine einsame Schäre. Dennoch ist er da, wenn er gebraucht wird und steht seinen Mann. Ein besonderes „Zuckerl“ finde ich den Prolog, den man lange nicht versteht. Erst mit dem letzten Satz wird dieser aufgeklärt. Der Schreibstil der Autoren fesselt einfach und ich hoffe, es gibt noch weitere Fälle mit Stilton und Rönning, auch wenn einige Andeutungen im Buch darauf hin deuten, dass es vielleicht der letzte Fall gewesen sein könnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schlaflied / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.4

Schlaflied / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.4

von Rolf Börjlind , Cilla Börjlind

(13)
Buch (Paperback)
15,00
+
=
Selfies /  Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7

Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7

von Jussi Adler-Olsen

Buch (gebundene Ausgabe)
23,00
+
=

für

38,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Olivia Rönning & Tom Stilton

  • Band 1

    39188317
    Die Springflut / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.1
    von Rolf Börjlind
    (43)
    9,99
  • Band 2

    44253278
    Die dritte Stimme / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.2
    von Cilla Börjlind
    (28)
    9,99
  • Band 3

    44252582
    Die Strömung / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.3
    von Cilla Börjlind
    (32)
    19,99
  • Band 4

    46299346
    Schlaflied / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.4
    von Rolf Börjlind
    (14)
    15,00
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen