Thalia.de

Schmerzflimmern

(5)

Wir rennen unserem unvermeidbaren Ende entgegen.
Manche schneller als andere, viele sogar mit offenen Armen. Doch wie würden wir uns wohl verhalten, wenn wir exakt voraussehen könnten, wann, wo und wie jeder einmal stirbt? Gregor, ein junger Rettungssanitäter, muss mit genau diesem Wissen leben. Allgegenwärtige Visionen skurrilster Todesszenarien lassen ihn zynisch und teilnahmslos durch das Leben gehen, ehe eine verblüffende Begegnung nicht nur seine Perspektive, sondern auch den Verlauf seines eigenen Lebens verändert...
"Schmerzflimmern" ist eine lebensverneinende Mystery-Komödie, der es definitiv nicht an Sarkasmus und Wortwitz mangelt. Der Tod, als ultimative Unannehmlichkeit im sonst so tristen Tagesablauf, tritt dabei in all seinen Facetten auf - er amüsiert, erschreckt, verstört und animiert zum Blick in das eigene Innere.

Portrait
Marc Kemper ist ein junger Autor aus Dortmund. Seine literarischen Vorbilder sind Chuck Palahniuk, Henry Rollins und Franz Kafka.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 01.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7431-0050-3
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 193/118/15 mm
Gewicht 193
Auflage 1
Verkaufsrang 83.335
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45165608
    Wie aus dem Nichts
    von Sabine Kornbichler
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45228388
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 46419184
    Mooresschwärze: Thriller
    von Catherine Shepherd
    (103)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44200975
    Die Witwe
    von Fiona Barton
    (17)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47542739
    Gegen die Gier
    von Anton Dellinger
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45052968
    Tödliche Praxis
    von Esther Pauchard
    Buch (Taschenbuch)
    22,00
  • 45030154
    Im dunklen, dunklen Wald
    von Ruth Ware
    (99)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 20990401
    Rote Ernte
    von Dashiell Hammett
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44925380
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (200)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 47366509
    Selfies
    von Jussi Adler-Olsen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 44253153
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (79)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (60)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 33790317
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (134)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 46106050
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (160)
    Buch (Taschenbuch)
    6,66
  • 46411875
    Insomnia / Bobby Dees Bd.2
    von Jilliane Hoffman
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45230377
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Leben und Tod
von liselotterie aus Donautal am 12.12.2016

Gregor ist Rettungssanitäter mit einer besonderen Gabe: Sobald er einen Menschen berührt, bleibt scheinbar für alle anderen die Zeit stehen, nur Gregor findet sich in der Zukunft wieder. Und zwar exakt zum Zeitpunkt des Sterbens dieses Menschen. Das klingt abgefahren und ist in der Praxis auch so. Man stelle... Gregor ist Rettungssanitäter mit einer besonderen Gabe: Sobald er einen Menschen berührt, bleibt scheinbar für alle anderen die Zeit stehen, nur Gregor findet sich in der Zukunft wieder. Und zwar exakt zum Zeitpunkt des Sterbens dieses Menschen. Das klingt abgefahren und ist in der Praxis auch so. Man stelle sich nur vor, beim Sex mit jemandem ständig diese Bilder vor Augen zu haben ... Das Buch beginnt mit Gregors Versuch, beim Speed-Dating eine passende Partnerin zu finden. Da die Damen dort recht offensiv vorgehen, dürfen wir mit ihm gleich mehrfach Zeugen ungewöhnlicher Tode werden. Viel schwarzer Humor und doch ist in diesem Buch noch mehr. Marc Kemper vermittelt eine leicht sarkastische Sicht auf das Sterben, das für jeden von uns unausweichlich ist. Richtig emotional wird es, als wir Gregor nahestehende Personen kennenlernen. Und all die Gedanken des Helden sind einfach herrlich, mitten aus dem Leben gegriffen, wunderbar formuliert und philosophisch angehaucht. Das Buch liest sich trotzdem oder genau deshalb mit einer verblüffenden Leichtigkeit. Gregor denkt, was irgendwo in unseren Köpfen auch umher spukt. Er tritt selbstsicher auf, hat immer einen coolen Spruch auf den Lippen und ist doch tief im Inneren voller Selbstzweifel. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Grundidee ist für mich wirklich neu und klasse beschrieben. Zwischen den Zeilen verbergen sich unzählige kleine Schätze: Zitate aus der Film- und Musikwelt, Gregors Sprüche und Gedanken, die ich mir teilweise wegen ihrer Treffsicherheit markiert habe, eine kunstvolle Verknüpfung von Personen und Handlungssträngen zu EINER Handlung und nicht zuletzt ein Ende, das glücklich macht, ohne kitschig zu wirken. Bei Marc Kempers Toden ist es wie im Leben: Nicht immer geht es gerecht zu, aber manchmal passiert den richtigen Leuten genau das, was sie verdient haben. Und für die Meisten von uns scheint es immer noch eine Chance zu geben, selbst aktiv zu werden, und alles zum Guten zu wenden. So kann ein schwarzhumoriges Buch mit vielen Toden sehr wohl Lust auf das Leben machen. Fazit: Genial! Absolute Leseempfehlung. 5*****

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwarzer Humor
von fantafee am 11.12.2016

Gregor kann eigentlich nichts mehr schocken, denn seine besondere Fähigkeit (oder Fluch, wie er es nennt) hat ihn schon in jeden Abgrund der menschlichen Seele schauen lassen. Bei Hautkontakt mit anderen Menschen sieht Gregor die letzten Minuten und das Ableben seines Gegenübers. Dass das natürlich auch in ihm... Gregor kann eigentlich nichts mehr schocken, denn seine besondere Fähigkeit (oder Fluch, wie er es nennt) hat ihn schon in jeden Abgrund der menschlichen Seele schauen lassen. Bei Hautkontakt mit anderen Menschen sieht Gregor die letzten Minuten und das Ableben seines Gegenübers. Dass das natürlich auch in ihm Spuren hinterlässt, ist klar. Gregor hat sich damit mittlerweile arrangiert. Er betrachtet die Welt um sich scheinbar pessimistisch und dem Schicksal sarkastisch ergeben. Doch tut er das immer mit viel trockenem und schwarzen Humor. Völlig überraschend begegnet er einer Person, die alle seine Regeln bricht, seine Neugier, Sehnsucht und größte Angst erweckt. Aus der subjektiven Sicht des Protagonisten kommt die Geschichte im neo-noir-Stil bereits auf den ersten Seite locker und flüssig in Gang. Skurrile Begegnungen und slapstickhafte Szenen, teilweise fast schon überzogen, locken mit seinem schwarzen Humor zwischen einem Dauergrinsen hörbare Lacher aus einem heraus. Bis man ganz überraschend von romantischen Gefühlen und traurigen Momenten berührt wird. Gegen Ende mischt sich eine immer weiter steigernde Spannung dazu, für die am Ende der kurzen 176 Seiten der Autor einen schönen Schlusspunkt gefunden hat. Wie nach einer genialen Wildwasserfahrt, pitschnass und glücklich, verlangt man jetzt nach mehr. NOCHMAL! bzw. bitte eine Fortsetzung! Die Mixtur von fantastischen, spannenden, lustigen und berührenden Elementen im urbanen Schauplatz ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Die mit eingestreuten Anspielungen auf cineastische, popkulturelle und musikalische Werke werden Fans der 80/90er-Jahre freuen. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und ganz sicher werde ich demnächst den ein oder anderen damit beschenken. Nicht zuletzt passt das ansprechende und zum Inhalt passende Cover zum Gesamteindruck des Buches.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch, das den Tod auf die Schippe nimmt
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 10.12.2016

Wir rennen unserem unvermeidbaren Ende entgegen. Manche schneller als andere, viele sogar mit offenen Armen. Doch wie würden wir uns wohl verhalten, wenn wir exakt voraussehen könnten, wann, wo und wie jeder einmal stirbt? Gregor, ein junger Rettungssanitäter, muss mit genau diesem Wissen leben. Allgegenwärtige Visionen skurrilster Todesszenarien lassen... Wir rennen unserem unvermeidbaren Ende entgegen. Manche schneller als andere, viele sogar mit offenen Armen. Doch wie würden wir uns wohl verhalten, wenn wir exakt voraussehen könnten, wann, wo und wie jeder einmal stirbt? Gregor, ein junger Rettungssanitäter, muss mit genau diesem Wissen leben. Allgegenwärtige Visionen skurrilster Todesszenarien lassen ihn zynisch und teilnahmslos durch das Leben gehen, ehe eine verblüffende Begegnung nicht nur seine Perspektive, sondern auch den Verlauf seines eigenen Lebens verändert... Zum Cover: Es macht sofort neugierig auf das, worum es im Buch geht. Es ist einfach mal was anderes und ich finde es gut. Meine Meinung zur Story: Dieses Buch nimmt den Tod und viele verschiedene skurrile, aber nicht unmögliche Todesarten auf die Schippe in einer Form, die man noch als lustig empfinden kann. Der "schwarze" Humor ist stilsicher und der Schreibstil des Autors ist durchdacht und flüssig zu lesen. Das Buch in Printform mit knapp über 170 Seiten lässt sich an einem Tag auslesen - und das habe ich auch, da ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe. Das Buch ist aber nicht nur makaber, sondern offenbart auch, dass man selber die Macht hat, sein Leben zu verändern, egal was andere sagen oder wie sie einen sehen. Man müsste das Buch schon mindestens 2x lesen, um überhaupt alle versteckten Anspielungen zu entdecken und zu verstehen, angefangen mit den Überschriften der einzelnen Kapitel und den Liedern die im Rettungswagen bei den Einsätzen gespielt werden und so weiter und so fort. Fazit: Ein Buch voller schwarzem Humor, dass aber nicht gänzlich übertreibt und ich als witzig empfand. Mir hat es gefallen. Daumen hoch dafür.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlung für jeden, der seinen Humor gern schwarz zu sich nimmt
von Franziska am 14.12.2016

Inhalt: Gregor, ein junger Rettungssanitäter, muss seit seiner Kindheit mit einer schaurigen Gabe leben: Sobald er einen Menschen berührt, wird er in eine Vision gerissen, die dessen Tod zeigt. Und die Tode sind oft nicht schön mit anzusehen… Doch dann trifft er eines Tages auf eine Person, die sein... Inhalt: Gregor, ein junger Rettungssanitäter, muss seit seiner Kindheit mit einer schaurigen Gabe leben: Sobald er einen Menschen berührt, wird er in eine Vision gerissen, die dessen Tod zeigt. Und die Tode sind oft nicht schön mit anzusehen… Doch dann trifft er eines Tages auf eine Person, die sein bisheriges Leben aus den gewohnten Bahnen reißt und eine skurrile Verknüpfung von Ereignissen setzt sich in Gang. Meine Meinung: Ich LIEBE schwarzen Humor! Und somit fühlte ich mich mit diesem Buch sofort super unterhalten. Hier wird nicht lang gefackelt, man wird direkt ins Geschehen geschmissen, wo einen die ersten bösen Todesszenarien erwarten. Protagonist Gregor, aus dessen Perspektive die Geschichte erzählt wird, hat eine so trockene, sarkastische Art, uns seine Gedanken zu präsentieren, dass es eine wahre Freude ist. Dies wird unterstützt vom angenehmen Schreibstil, der mit ganz viel Wortwitz gespickt ist und Gregors Charakter großartig aufs Papier und somit in die Köpfe des Lesers bringt. Musik- und Filmliebhaber kommen hier doppelt auf ihre Kosten, dank jeder Menge eingestreuter Anspielungen und Zitate. Zunächst verfolgt die Geschichte keinen großen Spannungsbogen – diesen vermisst man aber auch nicht, weil die böse-humorvollen Schilderungen auch so wunderbar unterhalten. Doch dann kommt eine Frau ins Spiel und die Geschichte wird emotionaler und geht tiefer. Natürlich, ohne dabei ihren Humor einzubüßen! Nun kommen nach und nach Aspekte hinzu, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, im späteren Verlauf dann aber alle elegant miteinander verwoben werden. Zum Ende hin wird es sogar noch richtig gefährlich und läuft in einem großen Showdown zusammen. Und zum Schluss kann man das Buch mit einem Lächeln schließen. Ein Sternchen ziehe ich in meiner Bewertung ab, weil das Buch dringend nochmal einen Durchlauf durch ein gutes Korrektorat nötig hat. Die Geschichte ist es auf alle Fälle wert, sie in dieser Hinsicht auf Hochglanz zu polieren, damit nichts mehr das Lesevergnügen trüben kann. Fazit: Bitter-böse Mystery-Komödie, die prächtig unterhält und den Leser das ein oder andere Mal gar unfreiwillig auflachen lässt. Wer es gerne schwarz mag, wird das Buch lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Schmerzflimmern" von Marc Kemper
von einer Kundin/einem Kunden aus Hettstedt am 09.12.2016
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ein unterhaltsamer Roman gespickt mit schwarzem Humor von dem deutschen Autor Marc Kemper, erschienen im November 2016. Klappentext: Wir rennen unserem unvermeidbaren Ende entgegen. Manche schneller als andere, viele sogar mit offenen Armen. Doch wie würden wir uns wohl verhalten, wenn wir exakt voraussehen könnten, wann, wo und wie jeder einmal stirbt?... Ein unterhaltsamer Roman gespickt mit schwarzem Humor von dem deutschen Autor Marc Kemper, erschienen im November 2016. Klappentext: Wir rennen unserem unvermeidbaren Ende entgegen. Manche schneller als andere, viele sogar mit offenen Armen. Doch wie würden wir uns wohl verhalten, wenn wir exakt voraussehen könnten, wann, wo und wie jeder einmal stirbt? Gregor, ein junger Rettungssanitäter, muss mit genau diesem Wissen leben. Allgegenwärtige Visionen skurrilster Todesszenarien lassen ihn zynisch und teilnahmslos durch das Leben gehen, ehe eine verblüffende Begegnung nicht nur seine Perspektive, sondern auch den Verlauf seines eigenen Lebens verändert... "Schmerzflimmern" ist eine lebensverneinende Mystery-Komödie, der es definitiv nicht an Sarkasmus und Wortwitz mangelt. Der Tod, als ultimative Unannehmlichkeit im sonst so tristen Tagesablauf, tritt dabei in all seinen Facetten auf - er amüsiert, erschreckt, verstört und animiert zum Blick in das eigene Innere. Meine Meinung: WOW, in diesem Buch kommt der schwarze Humor absolut zur Geltung. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und sein trockener Erzählstil ist einfach nur erfrischen und genial. Ich komme auch aus dem medizinischen Bereich und beim Lesen, vielen mir wieder etliche skurrile Geschichten ein, die ich selbst erlebt habe. Marc Kemper versteht es seine Leser zu fesseln, zumindest erging es mir so, und ich bin schon ganz gespannt, auf sein nächstes Buch. Mein Fazit: Sehr Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schmerzflimmern

Schmerzflimmern

von Marc Kemper

(5)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Das Paket

Das Paket

von Sebastian Fitzek

(103)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen