Thalia.de

Schriften zur Sprache

Hrsg. v. Michael Böhler

(1)
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Michael Böhler
Seitenzahl 260
Erscheinungsdatum 1986
Serie Reclam Universal-Bibliothek 6922
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-006922-6
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 146/96/15 mm
Gewicht 121
Verkaufsrang 101.313
Buch (Taschenbuch)
6,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14221735
    Wege der Wissenschaft
    von Alan F. Chalmers
    Buch
    22,99
  • 4430014
    Die offene Gesellschaft und ihre Feinde I. Studienausgabe
    von Karl R. Popper
    Buch
    29,00
  • 4430584
    Die offene Gesellschaft und ihre Feinde II / Studienausgabe
    von Karl R. Popper
    Buch
    29,00
  • 42507531
    Verschwörungstheorien
    von Karl Hepfer
    Buch
    24,99
  • 16473228
    Duft der Zeit
    von Byung-Chul Han
    Buch
    15,80
  • 44441663
    Medizinphilosophie zur Einführung
    von Cornelius Borck
    Buch
    14,90
  • 32160040
    Leibniz war kein Butterkeks
    von Michael Schmidt-Salomon
    (3)
    Buch
    11,00
  • 33942208
    Grundkurs Philosophie / Ethik
    von Matthias Lutz-Bachmann
    Buch
    6,00
  • 26109946
    Philosophie
    von Jonas Pfister
    Buch
    8,80
  • 2811470
    Einführung in die Philosophie
    von Arno Anzenbacher
    (1)
    Buch
    24,95
  • 2981598
    Die unbedingte Universität
    von Jacques Derrida
    Buch
    10,00
  • 1948135
    Wissenschaftsphilosophie
    von Volker Gadenne
    Buch
    15,00
  • 32173779
    Wissenschaftstheorie
    von Hans Poser
    Buch
    9,80
  • 3837969
    Das Handwerk der Freiheit
    von Peter Bieri
    (1)
    Buch
    13,95
  • 1166002
    Traktat über kritische Vernunft
    von Hans Albert
    Buch
    12,90
  • 39301116
    Der Tod
    Buch
    9,80
  • 5739035
    Einführung in die Geschichte der Philosophie
    von Reiner Ruffing
    Buch
    16,99
  • 42463296
    Was ist Liebe?
    Buch
    13,80
  • 13580331
    Grundkurs Philosophie / Logik
    von Wolfgang Detel
    Buch
    6,00
  • 35384409
    Werkzeuge des Philosophierens
    von Jonas Pfister
    Buch
    9,80

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

"[...], dass der Mensch von der Sprache immer in ihrem Kreise gefangen gehalten wird..."
von Zitronenblau am 05.02.2011

Das Reclam-Heftchen versammelt einige sprachphilosophischen und -forscherischen Schriften von W. v. Humboldt. Dabei stellt die "Einleitung zum Kawi-Werk" den umfangreichsten Text dar. Ohne die teils philosophischen, teils eher wissenschaftlichen Texte näher durchleuchten zu wollen, soll an dieser Stelle das Lob der Antezipation sprachlicher Erkenntnisse Humboldts ausgesprochen werden. Schon im... Das Reclam-Heftchen versammelt einige sprachphilosophischen und -forscherischen Schriften von W. v. Humboldt. Dabei stellt die "Einleitung zum Kawi-Werk" den umfangreichsten Text dar. Ohne die teils philosophischen, teils eher wissenschaftlichen Texte näher durchleuchten zu wollen, soll an dieser Stelle das Lob der Antezipation sprachlicher Erkenntnisse Humboldts ausgesprochen werden. Schon im ersten Text "Über Denken und Sprache" zeigt sich die simple und doch so plausible Hinführung des Denkens zur Sprache, "die sinnliche Bezeichnung der Einheiten [des Denkens]". Und wie sehr erinnert in "Thesen zur Grundlegung einer Allgemeinen Sprachwissenschaft" ein Satz an Wittgenstein, wenn H. schreibt: "Jede Sprache setzt dem Geist derjenigen, welche sie sprechen, gewisse Grenzen, schließt, insofern sie eine gewisse Richtung gibt, andre aus." Einen derridaschen Gedanken nimmt H. vorweg in "Über den Dualis": "Die Sprache trägt Spuren an sich, dass bei ihrer Bildung vorzugsweise aus der sinnlichen Weltanschauung geschöpft worden ist, oder aus dem Inneren der Gedanken, wo jene Weltanschauung schon durch die Arbeit des Geistes gegangen war." Der größte Text, d.h. "Einleitung zum Kawi-Werk", ist auch der vielschichtigste, versucht Sprache zu systematisieren in ihren wissenschaftlich-linguistischen Disziplinen. H. definiert Sprache genetisch: "Sie selbst ist kein Werk (Ergon), sondern eine Tätigkeit (Energeia)." H. nennt die Sprache das Organ des Gedanken und schreibt weiter in einer quasi-phänomenologischen Weise: "Die Tätigkeit der Sinne muss sich mit der inneren Handlung des Geistes synthetisch verbinden, und aus dieser Verbindung reißt sich die Vorstellung los, wird, der subjektiven Kraft gegenüber, zum Objekt und kehrt, als solches auf neue wahrgenommen, in jene zurück." Die Sprache wird ihm zum epistemonologischen Mittel zum Zwecke des Verstehens, obschon er erkenntniskritisch äußert: "Alles Verstehen ist daher immer zugleich ein Nicht-Verstehen, alle Übereinstimmung in Gedanken und Gefühlen zugleich ein Auseinandergehen." Sehr extensiv entwickelt H. auch Ansätze zur Lautforschung und meint, dass die Lautform der Ausdruck sei, welchen die Sprache dem Gedanken erschafft. H. ordnet die Sprache zudem einer Semiotik unter, versucht zwischenmenschliche Kommunikation nicht als das Sich-Hingeben der Zeichen der Dinge zu begreifen sondern Begriffserzeugungen im Sinne derselben "Taste ihres geistigen Instruments" zu erfassen... Die Texte bieten viele spannende Einblicke in die Sprache. Für Sprachinteressierte eine sehr wichtige Fundgrube an Vorwegnahmen, Hypostasen und überwältigender, humbolt-geistiger Tiefgänge.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schriften zur Sprache

Schriften zur Sprache

von Wilhelm Humboldt

(1)
Buch
6,80
+
=
Chronotopos

Chronotopos

von Michail M. Bachtin

Buch
14,00
+
=

für

20,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen