Thalia.de

Schützenbrüder

Regionalkrimi - Münster kriminell

(1)

Schützenbrüder - Der erste Fall für Tönne Oldenkott!
Schützenfest im Münsterland: Hinterm Festzelt wird der Kassenwart des Schützenvereins tot aufgefunden, ermordet mit vergiftetem Kirsch-Aufgesetztem. Das kleine Dorf Buddenbeck ist außer sich. Für die Polizei steht der Täter schon bald fest: Die Tochter soll ihn ermordet haben, um an das Erbe zu kommen. Doch Tönne Oldenkott, Landwirt im Ruhestand und chronisch unterbeschäftigt, glaubt nicht an ihre Schuld. Schließlich kann er sich noch gut daran erinnern, dass seine verstorbene Frau große Stücke auf die angebliche Mörderin hielt. Tönne wohnt seit über sechzig Jahren im Ort und kennt sie alle, seine Buddenbecker. Wer also, wenn nicht er, sollte den wahren Mörder finden?

Portrait
Stefan Holtkötter, geboren 1973 in Münster, lebte auf einem Bauernhof in Westfalen, bis er nach Berlin zog, wo er heute als Sozialarbeiter und Erwachsenenbildner arbeitet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 18.11.2014
Serie Tönne Oldenkott 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-936867-55-8
Verlag Topp + Möller
Maße (L/B/H) 190/121/17 mm
Gewicht 266
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 31.128
Buch (Kunststoff-Einband)
11,20
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39267810
    Der alte Grieche
    von Nicola Förg
    Buch
    8,95
  • 30595506
    Düstermühle
    von Stefan Holtkötter
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33748986
    Bretonische Brandung
    von Jean-Luc Bannalec
    (17)
    Buch
    14,99
  • 11304170
    Die Tochter der Domina
    von Hendrik Davids
    Buch
    12,00
  • 43969660
    Wintertod / Kommissar Arne Larsen Bd.2
    von Thomas Nommensen
    (10)
    Buch
    9,99
  • 17726777
    Und der Basilisk weinte
    von Anne Gold
    (1)
    Buch
    29,80
  • 33810576
    Landgericht
    von Stefan Holtkötter
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40191761
    Folgen Sie mir bitte unauffällig!
    von Elfriede Möllenbaum
    Buch
    9,95
  • 42332607
    Kommissar Brockmann und der Mann im Beton
    von Peter Seidler
    Buch
    10,99
  • 33810505
    Die Einsamkeit des Barista / Barista Massimo Viviani Bd. 3
    von Marco Malvaldi
    (1)
    Buch
    10,00
  • 11443570
    Racheakt
    von Franziska Steinhauer
    (2)
    Buch
    9,90
  • 39238525
    Mordsgrimm
    von Liliane Skalecki
    (1)
    Buch
    11,99
  • 44232078
    Die Tote am Lago Maggiore
    von Bruno Varese
    (32)
    Buch
    9,99
  • 45278173
    Hirschluder
    von Christian Oehlschläger
    Buch
    11,90
  • 44153005
    Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4
    von Christine Drews
    (9)
    Buch
    9,99
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 44068075
    Das Mannheimer TT ermittelt
    von Walter Laufenberg
    Buch
    14,80
  • 6394714
    Schrei der Nachtigall / Peter Brandt Bd.3
    von Andreas Franz
    (10)
    Buch
    9,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (47)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ohne Tönne geht nichts
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 18.12.2014

Tönne Oldenkott, ehemals Bauer, jetzt Pensionär. Seine Felder sind verpachtet, aber so richtig loslassen kann er nicht. Natürlich muss er regelmäßig kontrollieren, ob auch alles mit rechten Dingen zugeht. Auf dem Schützenfest wurde hinter dem Festzelt Werner Osthues tot aufgefunden. Verdächtigt, ihn ermordet zu haben, wurde dessen Tochter Mechthild, denn... Tönne Oldenkott, ehemals Bauer, jetzt Pensionär. Seine Felder sind verpachtet, aber so richtig loslassen kann er nicht. Natürlich muss er regelmäßig kontrollieren, ob auch alles mit rechten Dingen zugeht. Auf dem Schützenfest wurde hinter dem Festzelt Werner Osthues tot aufgefunden. Verdächtigt, ihn ermordet zu haben, wurde dessen Tochter Mechthild, denn diese war bekannt für ihren Sauerkirsch-Aufgesetzten, der die Todesursache war, da er vergiftet war. Tönne ist einer der wenigen, die nicht glauben können, dass Mechthild ihren Vater umgebracht haben könnte, obwohl er ein furchtbarer Mann war. Tönne vertraute immer seiner Frau Agnes, die Lehrerin war und auch Mechthild unterrichtet hatte. Auf ihre Meinung hielt er große Stücke und wenn diese sagte, dass Mechthild ein gutes Mädchen ist, dann konnte er sich darauf verlassen. Obwohl seine Agnes schon tot ist, hört er noch heute auf ihre Worte. Da die Polizei an die Unschuld von Mechthild nicht glauben will, denn alles spricht gegen sie, beginnt er selbst zu ermitteln, wer Werner auf dem Gewissen hat. Als "Gehilfin" hat er sich Gül Yilmaz, eine Polizistin türkischer Herkunft auserkoren. Er nennt sie Lisbeth, denn es kann ja nicht angehen, dass ein Mädchen einen Namen hat, der sich wie Gülle anhört. Auch Gül hatte seine verstorbene Frau als Lehrerin gehabt und diese war von Gül sehr angetan. Also beschließt Tönne, dass Gül die richtige ist, um ihn zu unterstützen. Aber Gül will, wenn sie schon helfen soll, den Dienstweg einhalten und das ist genau das, was Tönne umgehen will, denn der Dienstweg hat Mechthild in die Untersuchungshaft gebracht ... Ein herrlich feinsinniger Krimi aus der Feder von Stefan Holtkötter. Der Münsterkrimischreiber hat ein weiteres Mal seine Protagonisten dort agieren lassen. Herzliche Grüße von Miss Marple und Mr. Stringer, wobei die Rollenverteilung bei diesem Krimi genau anders herum liegt. Tönne ermittelt und Gül ist der "Handlanger". Er kann es nicht lassen. Eigentlich soll Tönne gerade seine Enkel beaufsichtigen oder kutschieren. Aber das kann man doch auch mit einem Abstecher verbinden, indem man ganz unauffällig mal so eben nebenbei ein paar Befragungen durchführt. Ich habe während des Lesens Tönne, den Miss Marple-Abklatsch förmlich vor Augen gehabt. Ein Sympathisant durch und durch, besteht er doch auf Gerechtigkeit, die seiner Meinung nach Mechthild gerade nicht widerfährt. Das kann er so nicht stehen lassen und versucht ihre Unschuld zu beweisen und gerät dadurch selbst in Gefahr. Gül, die mit sich nicht einig ist, wie und ob sie Tönne helfen soll, hat auch das Herz am rechten Fleck und lässt sich, eher widerstrebend, auf die Schrullen von Tönne ein und erlebt ihr blaues Wunder. Dabei muss sie sich selbst mit der starken Männlichkeit im Schützenverein auseinandersetzen. Ihre Zweifel und ihr Bedürfnis, alles richtig zu machen und vor allem Dienst nach Vorschrift, macht sie auch menschlich und sympathisch. Sehr gut recherchiert und wiedergegeben hat der Autor die Aktivitäten rund um ein Schützenfest und die Belange, die so ein Verein mit sich bringen. Mit welchen Problemen, Sorgen und Nöten sich der Vorstand herumärgern muss fehlten genausowenig, wie die Schilderung des Ablaufs eines Schützenfestes mit all seinen Eigenheiten. Wer so etwas oder ähnliches schon erlebt hat, wird wie ich in diesem Buch einige Dinge wiedererkennen. Tönne Oldenkott, ein Mann, ein Wort. Vor allem ein Mann, mit dem man rechnen muss und ich hoffe doch, noch recht oft. Obwohl ein Krimi, hat dieses Werk doch großen Unterhaltungswert. Ich habe mich auf diesen 221 Seiten bestens unterhalten und amüsiert. Ich habe einen unermüdlichen, dem Kontrollwahn unterliegenden, aber sehr sympathischen Rentner kennengelernt, mit dem man rechnen muss. Aber auch mit Gül habe ich mich bestens unterhalten, von der ich hoffe, dass sie noch ein wenig aus sich herausgehen möge. Auf jeden Fall ein Krimi, den ich sehr gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nette Unterhaltung für Münsterland-Fans
von Sandra R. am 11.02.2016
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ein Schützenbruder von Tönne Oldenkott wird mit vergiftetem Schnaps ermordet. Für die Polizei ist schnell klar, wer die Täterin ist. Giftmorde sind schließlich typisch für Frauen und auch sonst passen alle Indizien zusammen. Tönne jedoch glaubt nicht an Mechthilds Schuld – Tochter des Ermordeten und ehemalige Schülerin seiner verstorbenen... Ein Schützenbruder von Tönne Oldenkott wird mit vergiftetem Schnaps ermordet. Für die Polizei ist schnell klar, wer die Täterin ist. Giftmorde sind schließlich typisch für Frauen und auch sonst passen alle Indizien zusammen. Tönne jedoch glaubt nicht an Mechthilds Schuld – Tochter des Ermordeten und ehemalige Schülerin seiner verstorbenen Frau Agnes. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und lässt sich sogar zum Kassenwart des Schützenvereins wählen. In seine eigenbrötlerischen Ermittlungen zieht Tönne auch die Polizistin Gül, die ihm eher unfreiwillig zur Seite steht. Fazit: der Autor bemüht teilweise starke Klischees über das Landleben und zeichnet an der einen oder anderen Stelle ein überspitztes Bild der Dorfgemeinschaft. Dennoch gelingt es ihm, seine Hauptfigur Tönne als liebenswerten Charakter mit Ecken und Kanten darzustellen. Daher eignet sich das Buch als leichte Kost für Münsterland-Fans, für die ein Krimi nicht zu blutig sein sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schützenbrüder

Schützenbrüder

von Stefan Holtkötter

(1)
Buch
11,20
+
=
Dreikönigssingen

Dreikönigssingen

von Stefan Holtkötter

(4)
Buch
11,20
+
=

für

22,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Tönne Oldenkott

  • Band 1

    40419436
    Schützenbrüder
    von Stefan Holtkötter
    (1)
    Buch
    11,20
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    43756153
    Dreikönigssingen
    von Stefan Holtkötter
    (4)
    Buch
    11,20