Thalia.de

Schuld bist du

Psychothriller

(9)

"Schuld bist du!" - Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der kleinen Tochter Mia fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihnen hetzt er durch die nächtlichen Straßenschluchten von Berlin, ohne zu ahnen, dass er selbst der Gejagte ist.

Rezension
"schmissig erzählter Pageturner" Neue Ruhr Zeitung, 15.07.2016
Portrait

Mitte der Achtziger strandete die Saarländerin Jutta Maria Herrmann in Berlin, studierte Germanistik und Filmwissenschaften, sympathisierte mit der Hausbesetzerszene und stürzte sich ins Nachtleben. Sie war u.a. als Buchhändlerin, Putzfrau, Sekretärin, Synchrondrehbuch-Autorin und Veranstalterin von Punkkonzerten tätig. Heute arbeitet sie für eine Tageszeitung und lebt mit ihrem Mann, dem Autor Thomas Nommensen, vor den Toren Berlins. Ihr Psychothriller „Hotline" ist 2014 im Knaur Verlag erschienen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51851-9
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 188/125/30 mm
Gewicht 306
Verkaufsrang 47.030
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35146977
    Herzgrab
    von Andreas Gruber
    (6)
    Buch
    9,99
  • 40974440
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (9)
    Buch
    9,99
  • 44066638
    Those Girls - Was dich nicht tötet
    von Chevy Stevens
    (10)
    Buch
    9,99
  • 42462603
    Cash Club
    von Ben Berkeley
    (7)
    Buch
    14,99
  • 39192566
    Wer Böses in sich trägt
    von Lisa Unger
    Buch
    9,99
  • 26171435
    Das grobmaschige Netz / Van Veeteren Bd.1
    von Hakan Nesser
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44253278
    Die dritte Stimme / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.2
    von Rolf Börjlind
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40974405
    Racheherbst / Evelyn Meyers & Walter Pulanski Bd.2
    von Andreas Gruber
    (14)
    Buch
    9,99
  • 32017540
    Todesfrist / Sabine Nemez und Maarten Sneijder Bd.1
    von Andreas Gruber
    (13)
    Buch
    9,99
  • 39179110
    Hotline
    von Jutta Maria Herrmann
    (7)
    Buch
    9,99
  • 35058900
    Germania / Kommissar Oppenheimer Bd.1
    von Harald Gilbers
    (11)
    Buch
    10,99
  • 42462688
    Schweig für immer
    von Linwood Barclay
    (2)
    Buch
    9,99
  • 21383259
    Tödliche Gaben
    von Simon Beckett
    (3)
    Buch
    8,99
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 33804805
    Der Schock
    von Marc Raabe
    (26)
    Buch
    9,99
  • 45321683
    Baumgartner kann nicht vergessen
    von Reinhard Kleindl
    (9)
    Buch
    12,95
  • 6367840
    Lautlos
    von Frank Schätzing
    (22)
    Buch
    9,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (15)
    Buch
    22,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Super Titel und absolut spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2016

Dieser Psycho-Thriller fesselte mich ein ganzes Wochenende, bis ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Die Story war sehr spanned und unterhaltsam zugleich. Wie es von einem Thriller erwartet, gehören große Gänsehaut- und Überraschungsmomente dazu. Schuld bist DU - absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Albtraum oder Wirklichkeit?
von Caren Lückel aus Bad Berleburg am 17.07.2016

Inhalt: Jakob Auerbach kommt von einer Dienstreise nach Hause. Er findet eine leere Wohnung vor, seine Freundin ist verschwunden, ebenso seine Tochter. Die Wohnung ist komplett leergeräumt, an einem Fenster steht mit roter Farbe (oder Blut?) geschrieben: "SCHULD BIST DU!" Jakob macht sich auf die Suche nach seiner Familie. Was... Inhalt: Jakob Auerbach kommt von einer Dienstreise nach Hause. Er findet eine leere Wohnung vor, seine Freundin ist verschwunden, ebenso seine Tochter. Die Wohnung ist komplett leergeräumt, an einem Fenster steht mit roter Farbe (oder Blut?) geschrieben: "SCHULD BIST DU!" Jakob macht sich auf die Suche nach seiner Familie. Was er dabei erlebt, lässt dem Leser das Blut in den Adern gefrieren, grenzt zeitweise an's Surreale. In einem zweiten Handlungsstrang erzählt eine Frau, die am Bett eines Komapatienten wacht, ihre Geschichte. Meine Meinung: Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und fesselnd. Man möchte unbedingt wissen, was es mit Jakobs Tortur auf sich hat. Wer die Frau, die ihre Geschichte in dem zweiten Handlungsstrang erzählt, ist, erfährt man erst gegen Ende. Beide Storys sind komplett verwirrend und hängen scheinbar überhaupt nicht zusammen. Das Ende ist überraschend, aber schlüssig. Die Fragen, die im beim Lesen aufgetaucht sind, werden zum Großteil beantwortet. Manches bleibt offen, das stört aber nicht, im Gegenteil, es regt zum Nachdenken an. "Schuld bist du" ist sowohl Titel als auch Thema des Thrillers. Wie geht man mit seiner Schuld um, die das Leben vieler Menschen verändert hat? Wie verändert diese Schuld das eigene Leben? Fazit: Ein spannender und fesselnder Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. Eine absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schuld
von leseratte1310 am 14.07.2016

Der Journalist Jakob Auerbach kommt einen Tag bevor er mit seiner Familie umziehen will von einer Dienstreise in seine Wohnung zurück. Aber seine Freundin Anne und die kleine Tochter Mia sind nicht da und die Wohnung ist total leer. Auf einer Fensterscheibe ist eine Botschaft hinterlassen: „Schuld bist du!"... Der Journalist Jakob Auerbach kommt einen Tag bevor er mit seiner Familie umziehen will von einer Dienstreise in seine Wohnung zurück. Aber seine Freundin Anne und die kleine Tochter Mia sind nicht da und die Wohnung ist total leer. Auf einer Fensterscheibe ist eine Botschaft hinterlassen: „Schuld bist du!" Jakob glaubt, dass Anne böse auf ihn ist, weil er ihr den Umzug weitestgehend überlassen hat, und die Nachricht geschrieben hat. Da er weder Anne noch Mia telefonisch erreicht, macht er sich auf die Suche nach seiner Familie. Jakob wird auf seiner Suche kreuz und quer durch Berlin gejagt. Es gibt einen weiteren Handlungsstrang, bei der eine Frau am Krankenbett eines Komapatienten sitzt. Sie leidet an Schuldgefühlen, die sie seit der Kindheit fest im Griff haben. Was haben diese Handlungsstränge miteinander zu tun? Es ist absolut verwirrend, was mit Jakob in dieser Nacht geschieht und was er erlebt, ist erschreckend. Auch die Geschichte im Krankenhaus bringt keine Erhellung. Fassungslos verfolge ich Jakobs Bemühungen, seine Familie zu finden. Ich zweifele mit ihm, ob da jemand ein böses Spiel mit ihm treibt oder ob er langsam den Verstand verliert. Viele der Charaktere sind etwas geheimnisvoll. Was bewegt Tamara, die ehemalige Freundin von Jakob, nach so langer Zeit ausgerechnet in dieser Nacht aufzutauchen? Wer ist die Frau am Krankenbett des Komapatienten? Was treibt Grit an? Warum verhält sich Lukas, der beste Freund von Jakob, so abweisend? Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich während des Lesens so verwirrt hat. Das hört sich vielleicht im ersten Moment negativ an, ist aber in Wirklichkeit sehr, sehr spannend. Dieses Verwirrspiel will gelöst sein und so werde ich durch die Geschichte gejagt und will unbedingt wissen, was dahinter steckt. Doch erst am Ende zeigt sich, wie alles zusammenhängt. Menschen und ihre Schuld – der eine steckt sie einfach weg, der nächste verdrängt sie und bei einem anderen wird das ganze Leben dadurch beeinflusst. Aber kann man wirklich für immer verdrängen, was man da auf sich geladen hat? Es kommt der Zeitpunkt, dann holt einen das Schuldgefühl ein. Dieser Psychothriller handelt vom Schuldigsein und Schuld fühlen und stimmt nachdenklich. Ein empfehlenswerter und spannender Psychothriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ist wirklich schuld?
von Frauke Gerdes aus Cloppenburg am 06.07.2016

Jutta Maria Herrmann Schuld bist du Psychothriller Knauer Verlag 349 Seiten 9,99€ Zum Inhalt Jakob Auerbach kommt von seiner Dienstreise wieder. Seine Wohnung ist leergeräumt. Von Lebensgefährtin Anne und der gemeinsamen Tochter Mia fehlt jede Spur. Lediglich eine Nachricht findet er. "Schuld bist du!" steht mit Blut an die Fensterscheibe geschrieben. Eine makabre Hetzjagd geht los... Jutta Maria Herrmann Schuld bist du Psychothriller Knauer Verlag 349 Seiten 9,99€ Zum Inhalt Jakob Auerbach kommt von seiner Dienstreise wieder. Seine Wohnung ist leergeräumt. Von Lebensgefährtin Anne und der gemeinsamen Tochter Mia fehlt jede Spur. Lediglich eine Nachricht findet er. "Schuld bist du!" steht mit Blut an die Fensterscheibe geschrieben. Eine makabre Hetzjagd geht los durch die Strassen von Berlin. Was Jakob nicht ahnt, er ist der Gejagte. Meine Meinung Ein wirklich gelungener Psychothriller, was vor allem an der perfiden und makabren Story liegen mag. Alleine der Gedanke, solch ein Szenario zuhause vorzufinden, jagt jedem einen Schauer über den Rücken. Der Thriller ist spannend geschrieben und man kommt lange Zeit nicht hinter die wahre Geschichte und die tiefen Hintergründe. Die Geschichte hält den Leser in Atem und lässt einen nicht mehr los.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Steigender Spannungsbarometer, verwirrend und mysteriös.
von YaBiaLina aus Berlin am 24.06.2016

Ich persönlich hatte selten ein Thriller in der Hand,der permanent die Spannung halten konnte und die sogar nach und nach noch weiter zu nimmt.Hier war dies der Fall und es hat mich wirklich positiv überrascht.Man hatte ganze Zeit so viele Fragen im Kopf,man wurde des öfteren auf die falsche... Ich persönlich hatte selten ein Thriller in der Hand,der permanent die Spannung halten konnte und die sogar nach und nach noch weiter zu nimmt.Hier war dies der Fall und es hat mich wirklich positiv überrascht.Man hatte ganze Zeit so viele Fragen im Kopf,man wurde des öfteren auf die falsche Fährte gelockt und man hat wirklich erst zum Schluss raus bekommen,was passiert ist. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen.Wie schon erwähnt,war die Spannung permanent da,aber auch verwirrend und teilweise mysteriös.Die verschiedenen Perspektivenwechsel haben mir sehr zu gesagt. Die erste Perspektive ist die von Jakob,dem Hauptprotagonisten.Ich kann nun gar nicht genau sagen,ob er mir sympathisch ist,da man nicht wirklich Zeit hatte ihn kennen zu lernen.Man wurde direkt ins Geschehen geschmissen und hat sich die ganze Zeit gefragt,was er getan hat um so etwas zu verdienen. Die zweite Perspektive wurde aus der Sicht einer unbekannten Frau erzählt,die erst am Ende des Buches erzählt,wer sie ist und was sie damit zu tun hat.Sie sitzt an einem Bett im Krankenhaus und erzählt demjenigen der in diesem liegt,ihre Geschichte,die in der Vergangenheit spielt. Das Buch spielt in Berlin,was mir gefallen hat.Es wurde zwar alles detailreich erzählt,aber dadurch das ich Berlinerin bin,und an ein paar Orten in diesem Buch schon war,kann man sich das natürlich alles nochmal ganz anders vorstellen.Fand ich gut :) Das Cover des Buches passt zur Geschichte,da hier Blut und auch der Titel in dem Buch eine große Rolle spielen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf der Suche nach seiner Familie
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 13.06.2016

Sie sind weg! Der Journalist Jakob Auerbach kommt nach einer Dienstreise nach Hause. Gerade noch rechtzeitig, denkt er, denn sie wollen in den nächsten Tagen umziehen. Aber was er vorfindet ist eine leere Wohnung, aus der bereits alle Sachen verschwunden sind. Am Fenster findet er eine blutige Botschaft "Schuld bist... Sie sind weg! Der Journalist Jakob Auerbach kommt nach einer Dienstreise nach Hause. Gerade noch rechtzeitig, denkt er, denn sie wollen in den nächsten Tagen umziehen. Aber was er vorfindet ist eine leere Wohnung, aus der bereits alle Sachen verschwunden sind. Am Fenster findet er eine blutige Botschaft "Schuld bist du". Wo sind seine Lebensgefährtin Anne und ihre gemeinsame Tochter Mia? Ein kurzer panischer Anruf von Mia lässt ihn handeln. Er muss Anne und Mia finden, aber wo und wie? ... Nachdem ich von "Hotline", dem ersten Thriller der Autorin Jutta Maria Herrmann begeistert war, stand für mich schon bald fest, dass ich mich auch ihrem neuesten Werk widmen werde, welches sie mit diesem Thriller hier vorgelegt hat. Der Journalist Jakob Auerbach wird immer wieder mit der Hinterlassenschaft eines Mörders mit den Worten "Schuld bist du" konfrontiert. Er kann sich diese Nachrichten nicht erklären, sind diese überhaupt für ihn gedacht oder sprechen sie nicht eher jemand anderes an? Sein momentan einzig erklärtes Ziel ist es, seine verschwundene Freundin Anne und Tochter Mia zu finden. Es beginnt eine Jagd durch Berlin, über Baustellen, in den Wald oder auch zu ihm bekannten Orten. Was er nicht findet - sind Anne und Mia, was er findet - Tote, zumeist Kinder. Auf seiner Suche begegnet ihm Tamara, seine ehemalige Freundin vor Anne, die ihn bei der Suche tatkräftig zu helfen versucht. Für sie wird die Suche immer mehr zu einem Anlass, an den geistigen Zustand von Jakob zu zweifeln. Was von dem, was Jakob erzählt, ist wahr? Parallel zu Jakobs Suche nach seiner Familie erfährt der Leser eine Geschichte, die in einem Krankenhaus erzählt wird. Eine unbekannte Frau erzählt diese einem Komapatienten, ihre eigene Rolle in dem Szenario und die Rolle einer gewissen Grit. Die beiden Handlungsstränge verlaufen parallel und wechseln sich stetig ab. Sehr lange ist man im Unklaren, wie diese wohl zusammenhängen mögen und vor allem, wie sie sich entwickeln werden. Auch wenn man bei einigen Personen bald eine Ahnung der Identität hat, bleibt vieles offen. Die Autorin Jutta Maria Herrmann lässt ihren Hauptprotagonisten agieren, lässt ihn voller Angst zurück, Angst über die Ungewissheit, was mit seiner Familie geschehen ist. Angst vor der Tatsache, dass er sie vielleicht nicht rechtzeitig findet und Angst bei jeder gefundenen Leiche, es könnte Mia sein. Diese Angst ist fast greifbar und man hofft gemeinsam mit Jakob, dass alles gut ausgehen möge, dass es seinen Lieben gut geht und er sie rechtzeitig, vor was auch immer, finden und beschützen kann. Jutta Maria Herrmann greift sich den Leser und nimmt ihn mit auf diese Jagd. Eine Hetzjagd durch Berlin und Umgebung, wobei Jakob nicht nur Jäger, sondern auch Gejagter ist. Eine Jagd voller Spannung und offener Fragen, die sich nicht nur Jakob stellt, sondern die selbst dem Leser ständig durch den Kopf gehen. Es gibt Begebenheiten, die man sich so nicht vorstellen kann, die unglaubhaft wirken. Die Fragezeichen über meinem Kopf mehrten sich, immer nach dem Motto, na das muss die Autorin mir aber wirklich glaubhaft erklären können. Schon der Auflösung wegen, die man anstrebt, ist man nicht in der Lage, das Buch aus der Hand zu legen. Noch eine Seite und noch eine Seite, viele Seiten, die mir den Nachtschlaf raubten und nicht zur Ruhe kommen ließen. Von Beginn an gelingt es der Autorin Spannung zu erzeugen. Den anfangs gelegten Spannungsbogen kann sie nicht nur durchgängig halten, sie steigert ihn sogar. Man wird förmlich durchs Buch gejagt. Die Protagonisten sind in ihrer Darstellung glaubhaft angelegt. Ein Vater, der seine Familie sucht, eine Mutter, die ihr Kind verloren und Rache geschworen hat und eine Frau, die ein Versprechen gegeben hat. Zusätzlich eine ehemalige Freundin, die nach Jahren urplötzlich wieder aufgetaucht ist. Genug Stoff, um daraus einen spannenden Psychothriller zu machen, was der Autorin auch mit Bravour gelungen ist. Es ist ein Thriller mit vielen Wendungen und einem überraschenden Ende. Ein Buch, das mir atemlose Stunden beschehrt hat und welches ich sehr gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schuld Bist Du
von Doreen Frick am 12.06.2016

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das 2. Buch der Autorin Jutta Maria Herrmann lesen. Nachdem mich ihr Debüt "Hotline" damals schon begeistert hat, war ich natürlich auf ihren neuen Psychothriller gespannt. Sofort konnte mich der bildliche und flüssige Schreibstil der Autorin wieder fesseln. Die Spannung war gleich auf der... Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das 2. Buch der Autorin Jutta Maria Herrmann lesen. Nachdem mich ihr Debüt "Hotline" damals schon begeistert hat, war ich natürlich auf ihren neuen Psychothriller gespannt. Sofort konnte mich der bildliche und flüssige Schreibstil der Autorin wieder fesseln. Die Spannung war gleich auf der ersten Seite da und hielt sich konstant bis zum Schluss. Zum Atemholen blieb das ganze Buch lang keine Zeit. Als Leser begleitet man großteils Jakob auf seiner Hetzjagd durch Berlin. Dabei wird die Geschichte in der 3. Person erzählt. In kurzen Kapiteln jedoch lernt man aus der ICH-Perspektive eine mysteriöse Frau kennen, die an dem Krankenbett eines beatmeten Patienten wacht. Was es mit diesem Teil der Story auf sich hat erfährt man erst am Ende, regt aber beim Lesen zum Raten an. Doch egal welche Theorie ich während des Lesens aufgestellt hatte, ich wurde am Ende doch überrascht. Damit hatte ich so gar nicht gerechnet. Gern greife ich zu weiteren Büchern der Autorin, denn ich wurde wieder nicht enttäuscht und mit einem sehr spannenden Thriller belohnt. Mein Fazit "Schuld Bist Du" ist ein Psychothriller der es in sich hat. Spannend, fesselnd und mit einem Schluss der überrascht. Das Buch erhält von mir eine absolute Lesempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mysteriöser Psychothriller, der einem in den Abgrund der menschlichen Seele und Psyche blicken lässt. Spannend von Anfang bis Ende!
von Ambermoon aus Wien am 09.06.2016

„Schuld bist du!" - Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der kleinen Tochter Mia fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihnen hetzt er durch die... „Schuld bist du!" - Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der kleinen Tochter Mia fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihnen hetzt er durch die nächtlichen Straßenschluchten von Berlin, ohne zu ahnen, dass er selbst der Gejagte ist....(Klappentext) --------------------------------------- Dieser Psychothriller beinhaltet zwei Erzählstränge, die sich immer wieder abwechseln. Zum einen wird aus der Perspektive Jakob's erzählt. Dieser kommt übernächtigt von einer Dienstreise zurück. In freudiger Erwartung seine Lebensgefährtin Anne und ihre gemeinsame Tochter Mia wiederzusehen, kommt er in die Wohnung. Doch nicht stürmische und glückliche Begrüßung der beiden erwartet ihn, sondern eine leergeräumte Wohnung, drückende Stille und eine blutige Nachricht auf dem Fenster - "Schuld bist du". Und damit beginnt für Jakob ein Horrortrip der Suche quer durch Berlin. Zum anderen erzählt hier eine unbekannte Frau, die am Krankenbett eines im komaliegenden Patienten wacht. Sie hält seine Hand und erzählt ihm ihre Geschichte - eine Geschichte die sie verbindet, eine Geschichte über Schuld und Sühne. Hier eröffnet sich dem Leser ein Psychothriller der einem in die Abgründe der menschlichen Seele und Psyche blicken lässt. Ein Horrortrip einer ganz besonderen Art - mysteriös, unheimlich, beklemmend und genauso packend. Der Schreibstil ist fesselnd und temporeich. Der Plot packend und mit tollen Cliffhangern durchzogen. Die Spannung von Anfang bis Ende konstant auf hohem Niveau, bis sich schließlich alles zu einem schlüssigen Ganzen verbindet und zu einem stimmigen Ende führt. Man kann erst aufhören zu lesen, wenn das Buch zu Ende ist. Fitzek und Hübner können einpacken, denn diese Autorin übertrifft sie beide! Fazit: Ein absolut gelungener Psychothriller, der alles und noch viel mehr beinhaltet, was diese Art von Thriller beinhalten muss - einen tollen Schreibstil, Spannung von Anfang bis Ende, atmosphärisches Setting, unheimliche und mysteriöse Elemente und sowas von packend. Das Buch klebte in meinen Händen, die Geschichte ließ mich wild spekulieren, nur um im nächsten Moment alles wieder zu verwerfen und von vorne zu beginnen. Einfach nur genial!! Daher eine absolute Leseempfehlung für die Leser und eine neue Autorin auf der Favoritenliste für mich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Totale Leseempfehlung!
von Tine_1980 am 08.06.2016

Als Jakob von einer Dienstreise zurückkehrt ist nichts mehr wie vorher, denn seine Frau Anne und seine Tochter Mia sind verschwunden und am Fenster steht die Botschaft: Schuld bist du! Was hat das zu bedeuten und warum kommt keine Lösegeldforderung? Oder ist ihnen schlimmeres widerfahren? Es beginnt eine Hetzjagd durch Berlin,... Als Jakob von einer Dienstreise zurückkehrt ist nichts mehr wie vorher, denn seine Frau Anne und seine Tochter Mia sind verschwunden und am Fenster steht die Botschaft: Schuld bist du! Was hat das zu bedeuten und warum kommt keine Lösegeldforderung? Oder ist ihnen schlimmeres widerfahren? Es beginnt eine Hetzjagd durch Berlin, ohne zu ahnen, dass er der Gejagte ist. Meinung: Wow, ich war begeistert. Die Autorin Jutta Maria Herrmann hat es geschafft mich durch dieses Buch zu treiben, ohne dass ich es gemerkt habe. Der Spannungsbogen war zu jeder Zeit zum Zerreißen gespannt und ich war ständig am Hin- und Her überlegen, wie und was zusammen hängt. Es wurden genau passend Verwirrungen geschürt, immer mal kleine Brocken mit Hinweisen gestreut, aber nie zu viel, so dass man zu jeder Zeit am Rätseln war. Genial! Der Schreibstil ist klasse, flüssig und man fliegt regelrecht durch die Seiten. Ich musste mich zwingen zwischendurch Pausen einzulegen. Das Buch wird aus der Sicht von zwei Personen beschrieben, zum Einen von Jacob selbst, der durch Berlin irrt und versucht seine Familie zu finden und zum Anderen von einer Frau, die im Krankenhaus am Bett von jemanden steht und ihre Geschichte erzählt. Hier weiß man aber nicht, wer es ist. Natürlich laufen diese beiden Stränge zusammen, aber wie sie zusammenhängen wird erst mit der Zeit klar und es macht wahnsinnig viel Spaß zu überlegen, was die beiden miteinander zu tun haben. Jacob konnte man seine Verzweiflung total anmerken und man hat mit ihm jederzeit mitgefühlt. Die Ängste, seine wirren Gedanken, seine Zweifel waren so gut beschrieben, ich hab mit ihm gezittert, geweint und gefühlt Ich wollte wissen, wie Jacob in diese Geschichte verstrickt ist, wollte unbedingt die Lösung erfahren und habe das Buch am Ende völlig zufriedengestellt geschlossen. Wer gerne verwirrende Thriller liest, die einem von der ersten bis zur letzten Seite nicht loslassen sollte hier unbedingt zugreifen. Tolle Geschichte mit einem super Spannungsbogen und eine absolute Leseempfehlung für Thrillerfans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schuld bist du

Schuld bist du

von Jutta Maria Herrmann

(9)
Buch
9,99
+
=
Dein letzter Tag

Dein letzter Tag

von A. J. Rich

(4)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen