Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Schwarzes Erbe

(Thriller, Krimi)

(14)
Ein Psychothriller der unter die Haut geht - Jetzt als überarbeite Neuauflage erhältlich!
Leserstimmen
"Dramatisch! Packend! Anders!"
"Eine düstere Vergangenheit, umgeben von einer Mauer des Schweigens"
"Mit seinem Thriller arbeitet der Autor Jens Lossau auf 355 Seiten eine erschreckende Wahrheit der NS-Zeit auf."
"Zum Ende hin flog ich nur so durch das ebook. Und das Finale hat gepasst."
Über "Schwarzes Erbe"
Lina weiß, dass sie sterben wird: Ohne Ausweg, eingeschlossen von Feuer, beschließt sie ihre Geschichte niederzuschreiben. Die von Ben, ihr und der „Rabenwelt“
Wer in Alzey aufwächst, wird unweigerlich mit der Doppelmoral seiner Einwohner konfrontiert: Nichts sehen, nichts hören und schon gar nichts sagen. Das ist nicht nur heute der Fall, sondern war es schon damals, 1945. Um diesen Panzer des Schweigens zu durchbrechen, veröffentlichen Lina und Ben den Comic „Rabenwelt“ – mit ungeahntem Erfolg.
Doch dann beginnen die Geheimnisse, das Morden und nichts ist mehr, wie es war. Sogar zwischen Lina und Ben verändert sich etwas: Jeder scheint eine Maske zu tragen – auch Ben?
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 254, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960871293
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Verkaufsrang 24.372
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43927629
    Enwor - Band 1: Der wandernde Wald
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    6,99
  • 43833742
    Der Jünger des Teufels
    von Glenn Meade
    eBook
    7,99
  • 47186633
    Zauberkätzchen - Zauberei im Zirkus
    von Sue Bentley
    eBook
    5,99
  • 43068975
    Faule Marillen
    von Lisa Lercher
    eBook
    9,99
  • 43239979
    Die Macht der Küchenfee
    von Annegrit Arens
    eBook
    4,99
  • 42741926
    Während du stirbst
    von Tammy Cohen
    (17)
    eBook
    8,99
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (108)
    eBook
    14,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (201)
    eBook
    16,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (31)
    eBook
    19,99
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (43)
    eBook
    19,99
  • 40942251
    Eisige Schwestern
    von S. K. Tremayne
    (83)
    eBook
    9,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (13)
    eBook
    13,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (60)
    eBook
    8,49
  • 47057408
    Insomnia / Bobby Dees Bd.2
    von Jilliane Hoffman
    eBook
    16,99
  • 48066121
    Wer die Wahrheit sucht
    von Elizabeth George
    eBook
    8,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (57)
    eBook
    8,99
  • 48052127
    Der zweite Tod - Der erste Fall für Kommissar Cederström
    von Daniel Scholten
    (2)
    eBook
    5,99
  • 50444481
    Sturmläuten / Kommissar John Benthien Bd.4 (Exklusiv vorab lesen!)
    von Nina Ohlandt
    eBook
    8,49
  • 38777168
    Ostfriesenfeuer
    von Klaus-Peter Wolf
    (36)
    eBook
    9,99
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (13)
    eBook
    5,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
5
6
2
1
0

Düsterer Rabenthriller
von Isabellepf aus Gaggenau am 16.01.2017

Der Psychothriller "Schwarzes Erbe" handelt von einem veröffentlichen Comic, der sich speziell mit dem Konzentrationslagern in der NS-Zeit beschäftig, geschrieben von Jens Lossau. Lina, das Mädchen das in Alzey aufwächst, lernt auch hier ihren Freund und Lebensgefährten Ben kennen. Beide sind begnadete Zeichner, und veröffentlichen in einer Nacht und Neben... Der Psychothriller "Schwarzes Erbe" handelt von einem veröffentlichen Comic, der sich speziell mit dem Konzentrationslagern in der NS-Zeit beschäftig, geschrieben von Jens Lossau. Lina, das Mädchen das in Alzey aufwächst, lernt auch hier ihren Freund und Lebensgefährten Ben kennen. Beide sind begnadete Zeichner, und veröffentlichen in einer Nacht und Neben Aktion den Comic ihres Lebens, "Rabenwelt". Dieser handelt von Konzentrationslagern, in der NS-Zeit, und unweigerlich werden beide mit der Doppelmoral der Einwohner Alezey konfrontiert. Nicht jeder der Einwohner, teilt die Meinung der beiden und sie werden zur Zielscheibe in den Medien. Für Lina, scheint die Zeit still zu stehen, doch Ben, steigert sich immer tiefer in die Geschichte der Nazi Zeit, und erfährt schreckliche Dinge, die er zu einem hohen Preis bezahlen muss. Nach und nach, kommt auch Lina hinter das Geheimnis und merkt, das die schwarzen Raben, noch immer unter ihnen weilen. Der Einstieg in die Geschichte, war nicht von Beginn gleich mitreisend und verständlich, da der Autor immer wieder in die Zukunft blicken lassen hat. Doch was am Anfang noch eher unverständlich war, setzt sich am Schluss wie ein Puzzleteil zusammen. Jedoch war mir die Handlung ab einem gewissen Punkt einfach zu düster, und zu verwirrend. Sodass ich mich an manchen Stellen schwer getan habe, weiter zu lesen. Und dennoch ist der Thriller, Schwarzes Erbe, kein Buch für schwache Nerven, denn es steckt auch ein harter Kern darin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
in der Welt der Raben
von Frenzy aus Aachen am 22.12.2016

Als Lina im Keller eingesperrt ist, um sie herum die Flammen wüten, weiß sie dass sie sterben wird und trotzdem nutzt sie die Zeit, um ihre Geschichte aufzuschreiben. Und so erzählt sie uns ihre Geschichte in Alzey, einem kleinen Örtchen was seine Vergangenheit verdrängt. Sie erzählt aus ihrem Leben... Als Lina im Keller eingesperrt ist, um sie herum die Flammen wüten, weiß sie dass sie sterben wird und trotzdem nutzt sie die Zeit, um ihre Geschichte aufzuschreiben. Und so erzählt sie uns ihre Geschichte in Alzey, einem kleinen Örtchen was seine Vergangenheit verdrängt. Sie erzählt aus ihrem Leben mit Ben und wie sie gemeinsam einen Roman schreiben, der vieles verändert und vor allem die Bewohner in Alzey bedrängt, denn er beschäftigt sich auch mit ihrer Vergangenheit in der NS-Zeit. Der Autor hat ein Buch geschaffen, dass mich an vielen Stellen verwirrt hat, aber vor allem lässt es mich über viele Dinge nachdenken. Mich fasziniert das Buch auf der einen Seite durch den wirklich sehr interessanten, manchmal poetischen, manchmal authentischen aber doch sehr einbrennenden Schreibstil. Die Worte passen für mich sehr gut zu den Figuren, sie spiegeln sie meiner Meinung sehr authentisch wieder. Außerdem finde ich das gewählte Thema durchaus sehr interesannt. In diesem Buch, wird an Vergangenheit erinnert, denn das Buch "Rabenwelt", welches Lina und Ben schreiben bietet einen EInblick in das Leben von Raben im Konzentrationslager und auch später kommen grausame Dinge ans Tageslicht, die maßgeblich sind für Linas und Bens weiteres Leben. Die Beschäftigung mit der Vergangenheit hat mir in diesem Buch wirklich gut gefallen. Was mir anfangs sehr schwer fiel, war wirklich in das Buch hineinzufinden, da es sehr speziell ist, aber das macht es für mich gleichzeitig auch besonders. Doch vor allem Lina und Ben als Protagonisten fand ich manchmal sehr skurill. Beide sind von Kind an Aussenseiter. Linas Eltern interessieren sich überhaupt nicht für sie, sie ist einfach nur ein "es", sie versuchen sie zu tadeln und einzuschränken, aber als sie Ben kennenlernt, kann sie dem "großen Egal" entfliehen. Doch auch Ben ist ein ziemlicher Außenseiter, hat seine Mutter früh durch Selbstmord verloren und igelt sich in seine kleine Welt, mit seinen Raben, mit denen er spricht. Sie geben ihm den fehlenden Halt und die fehlende Stärke. Lina und Ben passen von ihrer Art gut zusammen, bilden aber immer weiter eine Glocke um sich und leben dadurch in ihrer eigenen Welt. Sie und ihre Charakter, ihr Verhalten, ihre Vorlieben und Interessen machten es mir schon manchmal schwer, dem Buch ganz zu folgen, aber ich finde sie auch interessant, da sie so besonders sind. Und sie machen das Buch auch zu dem, was es ist. Ich fand es gut, dass das Buch aus Linas Sicht geschrieben wurde, denn das brachte mir sie auch etwas näher, auch wenn sie einfach zu besonders war, dass ich mich wirklich in sie hineinversetzen konnte. Die Mischung aus der Vergangenheit und Gegenwart, aus den Einblicken in die Rabenwelt-Geschichte und Linas Gedanken sehr gut und passend gewählt. Ein Buch, dass mich immernoch mit vielen Gedanken zurück lässt. Ein Buch, dass mir ein Grübeln bereitet, mich aber gleichzeitig fasziniert und begeistert hat. Ein Buch, dass für mich sehr interessant aber vor allem besonders war. Ein Buch, dass mir zum Schluss eine Frage an den Kopf wirft -"Warum nennt man einen Mann mit Kosenamen "Maus"?"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Rabenwelt
von einer Kundin/einem Kunden aus augsburg am 12.12.2016

Um was geht es: Lina weiß das sie sterben wird, ohne Ausweg eingeschlossen von Feuer, beschließt sie ihre Geschichte niederzuschreiben. Von Ben und der Rabenwelt. Lina und Ben lernen sich in der Schule kennen und nach Jahren treffen sie sich wieder und werden ein Paar. Niemand gönnt ihnen diese junge... Um was geht es: Lina weiß das sie sterben wird, ohne Ausweg eingeschlossen von Feuer, beschließt sie ihre Geschichte niederzuschreiben. Von Ben und der Rabenwelt. Lina und Ben lernen sich in der Schule kennen und nach Jahren treffen sie sich wieder und werden ein Paar. Niemand gönnt ihnen diese junge liebe, ihre Familie ist strikt gegen Ben auch der Chef von Lina will das sie sich trennt, oder er muss sie feuern. Lina bleibt hard und bleibt bei Ben sie beschließen ein Comic zu zeichnen und schreiben, es handelt von der Rabenwelt, das auf das Jahr 1945 aufmerksam machen soll mit allen KZ Einrichtungen und denen ihr vorgehen. Nicht jeder findet gefallen an dem Comic da es die Vergangenheit mit einschließt und auf einmal fühlen sich viele angegriffen und es kommt zu einer Reihe von Morden. Lina bemerkt das auch Ben sich sehr verändert hat und leidet mit ihm mit....... Meine Meinung: Ein sehr außergewöhnlicher Schreibstil, der aus der Sichtweise Linas erzählt und einen sehr ergreift. Die Protagonisten sind sehr authentisch geschildert man kann sich Ben und Lina sehr gut vorstellen zwei Menschen die sich gefunden haben, aber nicht in die Gesellschaft passen. Der Autor Jens Lossau schafft es mit diesem Buch den Leser in die Vergangenheit abtauchen zu lassen. Eine Geschichte die sehr spannend ist, und einen bewegt. Mir hat das Buch gut gefallen und deshalb gebe ich 4 Sterne. Fazit: Eine Geschichte die zum Nachdenken anregt und uns zeigt das nicht immer alles gut ist. Dieses Buch berührt einen sofort.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Schluß...
von Julia aus Graz am 06.12.2016

Inhalt: Lina weiß, dass sie sterben wird: Ohne Ausweg, eingeschlossen von Feuer, beschließt sie ihre Geschichte niederzuschreiben. Die von Ben, ihr und der „Rabenwelt“. Wer in Alzey aufwächst, wird unweigerlich mit der Doppelmoral seiner Einwohner konfrontiert: Nichts sehen, nichts hören und schon gar nichts sagen. Das ist nicht nur heute der... Inhalt: Lina weiß, dass sie sterben wird: Ohne Ausweg, eingeschlossen von Feuer, beschließt sie ihre Geschichte niederzuschreiben. Die von Ben, ihr und der „Rabenwelt“. Wer in Alzey aufwächst, wird unweigerlich mit der Doppelmoral seiner Einwohner konfrontiert: Nichts sehen, nichts hören und schon gar nichts sagen. Das ist nicht nur heute der Fall, sondern war es schon damals, 1945. Um diesen Panzer des Schweigens zu durchbrechen, veröffentlichen Lina und Ben den Comic „Rabenwelt“ – mit ungeahntem Erfolg. Doch dann beginnen die Geheimnisse, das Morden und nichts ist mehr, wie es war. Sogar zwischen Lina und Ben verändert sich etwas: Jeder scheint eine Maske zu tragen – auch Ben? Fazit: Wahnsinn!! Ich bin so begeistert! Es ist so schön flüssig geschrieben, dass mir gar nicht aufgefallen ist wie schnell die Zeit vergangen ist und schwups war ich auch schon wieder fertig. Was sehr schade ist, da das Buch echt Spaß gemacht hat!! Spaß ist vielleicht das falsche Wort :). Es war spannend bis zum Schluß ein richtiger Nervenkitzel! Der Aufbau der Geschichte und die einzelnen Charaktere, einfach traumhaft!! Gerne mehr von Jens Lossau! Meine absolute Leseempfehlung!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was geschah wirklich?
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 06.12.2016

"Schwarzes Erbe" ist mein erstes Buch von Jens Lossau, ein Thriller, der unter die Haut geht. Jens Lossau, geboren in Mainz, hat "einen charakteristischen Mix aus Horror, Krimi und Spannung entwickelt, der seine Werke zu einem besonderen Leseerlebnis macht." (Digital Publishers). Spannend und flüssig beschreibt Jens Lossau die Geschichte von Lina... "Schwarzes Erbe" ist mein erstes Buch von Jens Lossau, ein Thriller, der unter die Haut geht. Jens Lossau, geboren in Mainz, hat "einen charakteristischen Mix aus Horror, Krimi und Spannung entwickelt, der seine Werke zu einem besonderen Leseerlebnis macht." (Digital Publishers). Spannend und flüssig beschreibt Jens Lossau die Geschichte von Lina und Ben, die mit ihrem Comic "Rabenwelt" Dinge als Licht bringen, die von den Einwohnern Alzeys unter den Teppich gekehrt werden. Der Schreibstil ist abwechslungsreich und gut lesbar. Der Thriller spielt auf zwei Ebenen, Gegenwart und Vergangenheit. Mit diesem Mittel wird die Spannung bis zum unerwarteten Ende aufrecht gehalten. Die beiden Protagonisten werden detailreich beschrieben. Dennoch kann ich mit ihnen nicht warm werden. Sie leben in einer anderen, abgeschotteten Welt, was einen Teil der Spannung ausmacht. Der Thriller packt einen von Beginn an. Er greift ein Thema der NS-Zeit auf, das eher weniger behandelt wird, auch wenn es dazu zahlreiche Veröffentlichungen gibt. Und er zeigt, das mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs keineswegs überall völlig neu angefangen wurde, sondern die alten Strukturen nachwirken. Das schwarz-weiß-rote Cover zeigt einen blutenden, abstürzenden Raben, der Titel ist blutrot. Es passt ausgezeichnet zum Inhalt. Fazit: eine unbedingte Leseempfehlung für einen emotionalen und düsteren Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessante Geschichte mit kleinen Schwachstellen
von Forti am 05.01.2017

Jens Lossau besetzt seinen Roman "Schwarzes Erbe" mit ungewöhnlichem Personal. Sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere scheinen aus der Zeit gefallen. Wer ist gut, wer böse? Man kann sich hier nie sicher sein. Lina und Ben teilen ihr Interesse für Comics und Raben. Gemeinsam veröffentlichen sie einen Comic, in dem... Jens Lossau besetzt seinen Roman "Schwarzes Erbe" mit ungewöhnlichem Personal. Sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere scheinen aus der Zeit gefallen. Wer ist gut, wer böse? Man kann sich hier nie sicher sein. Lina und Ben teilen ihr Interesse für Comics und Raben. Gemeinsam veröffentlichen sie einen Comic, in dem drei Raben in einem KZ-artigen Lager landen. Der Comic wird ein internationaler Überraschungserfolg. Die Anspielungen auf die nationalsozialistische Vergangenheit werden im provinzellen Rheinhessen als Provokation verstanden. Das mutet manchmal übertrieben an, da die Handlung im Jahr 2004 angesetzt ist und ich dachte, dass die am Nationalsozialismus Beteiligten größtenteils tot sind und nachfolgende Generationen entweder reflektierter mit der Vergangenheit umgehen - oder diese einfach ignorieren. Wenn ich den Zeitfaktor (über den man sicher streiten kann) außer Acht lasse, handelt es sich um eine ungewöhnliche und interessante Geschichte, bei der man als Leser lange nicht weiß, woran man ist. Das beinhaltet hin und wieder leider auch leichte Längen, bei denen die Handlung auf der Stelle tritt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Am Ende doch noch spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Limbach-Oberfrohna am 26.12.2016

Zuerst habe ich mich mit dem Einstieg in diesen Psychothriller schwer getan, aber bein weiterlesen wurde die Geschcihte von Lina und Benn noch richtig spannend. Lina lernt Ben kennen und lieben. Allerdings ist ihre Liebe etwas anders, die beiden Protagonsten sind anders als alle anderen. Beide bringen einen Comic "Rabenwelten"... Zuerst habe ich mich mit dem Einstieg in diesen Psychothriller schwer getan, aber bein weiterlesen wurde die Geschcihte von Lina und Benn noch richtig spannend. Lina lernt Ben kennen und lieben. Allerdings ist ihre Liebe etwas anders, die beiden Protagonsten sind anders als alle anderen. Beide bringen einen Comic "Rabenwelten" auf den Markt und erneten dami einen großen Erfolg. Allerdings birgt dieses Werk einen sehr traurigen Hintergrund. Ben verarbeitet in diesem Werk mehr schlecht als recht die Vergangenheit seiner Mutter. Diese war zu Kindeszeiten in einem KZ und wurde dort missbraucht. Ben will die Täter von damals heute zur Rechenschaft ziehen. Wird es ihm gelingen? Welchen Preis muß er und Lina dafür bezahlen. Mir hat der Triller seht gut gefallen, wenn man mal üer die wenigen langatmigen Textstellen hinweg sieht ist er 4 Sterne wert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rabenwelt
von MissSophi am 19.12.2016

Lina schreib die Geschichte ihres Lebens auf - angefangen von ihrem Onkel Flossi, von der ersten Begegnung mit Ben und was daraus wurde..... Ben und Lina sind talentierte Zeichner und veröffentlichen einen Comic, der sich mit der NS-Zeit, speziell mit den Konzentrationslagern beschäftigt und erlagen damit einen großen Erfolg. Während... Lina schreib die Geschichte ihres Lebens auf - angefangen von ihrem Onkel Flossi, von der ersten Begegnung mit Ben und was daraus wurde..... Ben und Lina sind talentierte Zeichner und veröffentlichen einen Comic, der sich mit der NS-Zeit, speziell mit den Konzentrationslagern beschäftigt und erlagen damit einen großen Erfolg. Während für Lina die Zeit stehen zu bleiben scheint, taucht Ben weiter und weiter in die Geschichte ein und muss dafür einen hohen Preis zahlen. Dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven und nichts für all die, die noch immer die Augen verschließen wollen.... Mich hat er sehr nachdenklich gemacht und schockiert - das wusste ich noch nicht und ich bin dankbar, damit in Berührung gekommen zu sein.Fasziniert hat mich auch die Vermischung von Schuld und Opfer-Sein. Manches finde ich auch am Ende noch sehr verworren und daher vergebe ich nur 4 Sterne - aber das Lesen lohnt sich in jedem Fall. Sie sind noch immer unter uns, die Raben und die Geier und darüber das große Schweigen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwarzes Erbe
von einer Kundin/einem Kunden aus Laakirchen am 18.12.2016

Lina sitzt in einem Kellerloch über ihr steht alles in Flammen. Sie sitzt hier und schreibt ihre Lebensgeschichte. Lina wartet auf den Tod. Das Buch konnte mich von der ersten Seite an mitreißen. Es ist in einer sehr interessanten Art verfasst. Lina und Ben ein junges verliebtes Paar das nur... Lina sitzt in einem Kellerloch über ihr steht alles in Flammen. Sie sitzt hier und schreibt ihre Lebensgeschichte. Lina wartet auf den Tod. Das Buch konnte mich von der ersten Seite an mitreißen. Es ist in einer sehr interessanten Art verfasst. Lina und Ben ein junges verliebtes Paar das nur sich hat, will nicht schweigen. Sie wollen die Wahrheit aus ihrem Dorf in einem Comic an die Menschheit bringen. Das Grauen das hier seit vielen Jahren lebt soll nun keine Geheimnisse mehr haben. Lina und Ben verlieren sich immer mehr und mehr in ihrem Wahn. Der Autor befasst sich hier mit einem sehr grausamen, menschen verachtenden Thema - KZ-Bordelle die nach dem 2. Weltkrieg einen traurige Berühmtheit erlangten. Die Aufarbeitung dieses Themas ist dem Autor hervorragend gelungen. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Geschichte mit "message" ohne belehrend zu sein
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 14.12.2016

Es gibt Bücher, da merkt der Leser irgendwann: Ah, der Autor hat da von etwas gehört und gedacht, dass man da eine Geschichte draus machen könnte. Das ist hier auch so. Aber oft vergisst der Autor dann, dass ich als Leser nicht über sein tolles Fachwissen staunen, sondern ein... Es gibt Bücher, da merkt der Leser irgendwann: Ah, der Autor hat da von etwas gehört und gedacht, dass man da eine Geschichte draus machen könnte. Das ist hier auch so. Aber oft vergisst der Autor dann, dass ich als Leser nicht über sein tolles Fachwissen staunen, sondern ein spannendes Buch lesen will. Das ist hier nicht so. Der Hintergrund der Geschichte aus der Nazizeit wirkt authentisch und die Geschichte ist so flüssig und spannend erzählt, dass es keine Rolle spielt, ob alles fiktiv oder historisch korrekt ist. Und ich finde den Umgang mit der Vergangenheit, das Verdrängen und alle daraus resultierenden Konflikte aus der Realität wieder (auch aus der aktuellen), ohne dabei einen allzu erhobenen erhobenen Zeigefinger zu entdecken. Das Spannende war dabei für mich, dass ich bis zum Schluss nicht wusste, in welches Genre ich das ganze einordnen soll. Es beginnt als Teenager-Geschichte, mit den Rollenkonflikten des Erwachsenwerdens. Dann ist es auf einmal fast eine Mystery-Story, in der man nie weiß, was jetzt real ist. Und die Geschichte macht einen kurzen Abstecher in die Möglichkeiten, ein Patienten-Arzt-Verhältnis zu missbrauchen, um denn ein handfester Thriller zu werden. Dadurch war für mich alles ständig im Fluß, stand nie fest und gab mir ein sehr nachvollziehbares Gefühl für die innere Unsicherheit der Protagonistin. Und bis zu den letzten Zeilen habe ich auf den großen Knall, die Auflösung von allem gewartet. Ein wirklich gelungenes Lese-Erlebnis. Der einzige Schwachpunkt war für mich, dass die Heldin zwar im Laufe der Geschichte zehn Jahre älter wird, sich aber bis zuletzt wie ein bockiger, pubertierender Teenager benimmt. Das wirkte zwischenzeitlich nicht sehr authentisch. Ansonsten: Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
beeindruckender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Eschbach am 30.11.2016

Schwarzes Erbe von Jens Lossau In der Halle über Lina heulen die Flammen, tobt sich das Feuer aus und bald schon kann es... Schwarzes Erbe von Jens Lossau In der Halle über Lina heulen die Flammen, tobt sich das Feuer aus und bald schon kann es auch sie einholen und vernichten. Im letzten Lichterflackern sitzt sie in der Falle und schreibt ihre Geschichte, ihre Erinnerungen nieder. Alles begann mit der Veröffentlichung ihres Comichefts Rabenwelt. Schlafende Dämonen wurden dadurch geweckt und krochen aus ihren Höhlen. Ben war Linas Freund, sie waren ein Paar und er vertraute ihr sein Geheimnis an. Seine Mutter war als kleines Mädchen im KZ-Lager, hilflos ihren Peinigern ausgeliefert, und hat es doch überlebt, doch ihre Dämonen und Peiniger holten sie ein und sie beging Selbstmord. Um die fortwährende Trauer von Ben zu verarbeiten, gefielen Lina und ihm die Idee, die Geschichte in einem Comicheft in Gestalt von 3 schwarzen Raben fest zu halten. Rabenwelt wurde ein grandioser Erfolg, hatte aber zur Folge, dass es Geister entfesselte und totgeschwiegene Gräuel der Vergangenheit ans Licht brachte, das grauenvolle Ende war eingeleitet. Ein beeindruckender Thriller mit einer fesselnden, traurigen und sehr beklemmenden Handlung. Geheimnisvoll bis zum zerstörerischen Ende. Auf eindrucksvolle Art wurde mir wieder ein Teil unserer Geschichte vor Augen geführt. Der Thriller ist unblutig und nachvollziehbar geschrieben, nachdenklich stimmend und nachhaltig in den Gedanken. Linas Gefühlswelt und Besorgnis ist sehr realistisch und spricht mich an, doch die Oberflächlichkeit der Mutter – ja auch das gibt es. Zeitweise hatte ich auch kleine Zweifel an Bens Aufrichtigkeit, die aber unbegründet waren. Die abwechselnden Schilderungen: Linas Kerker, ihre Erfahrung und Erlebnisse mit Ben und die Szenen aus Rabenwelt ergeben eine sehr lebhafte und packende Handlung. Dies ist mein zweiter Thriller von Jens Lossau und seine Schreibweise hat mich wieder überzeugt. In Schwarzes Erbe habe ich mich zügig eingelesen, war gut unterhalten und gefangen von einem Thema, das nicht oft in einem Thriller zur Sprache kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Enttäuschend, da zu verrückt
von einer Kundin/einem Kunden aus Markgröningen am 15.12.2016

Lina Kessler befindet sich in einem Keller. Über ihr brennt das Gebäude. Lina wartet auf den Tod. Währenddessen schreibt sie ihre Geschichte auf. Diese erzählt, wie sie ihren Freund Ben Kersky kennenlernte und mit ihm den Rabenwelt Comic schrieb. Dieser Comic zeigt das Leben in einem KZ auf (mit... Lina Kessler befindet sich in einem Keller. Über ihr brennt das Gebäude. Lina wartet auf den Tod. Währenddessen schreibt sie ihre Geschichte auf. Diese erzählt, wie sie ihren Freund Ben Kersky kennenlernte und mit ihm den Rabenwelt Comic schrieb. Dieser Comic zeigt das Leben in einem KZ auf (mit Raben als Charakteren). Durch die Veröffentlichung machen sich Lina und Ben einige Feinde und wirbeln viele Dinge auf, die vor langer Zeit unter den Teppich gekehrt wurden. Die Charaktere und Schauplätze werden sehr gut beschrieben und man kann sich alles bildlich vorstellen. Allerdings weisen die Charaktere ziemlich verrückte Züge auf, was sie mit der Zeit unsympathisch macht. Auch dieser intensive Bezug von erwachsenen Menschen zu Stofftieren ist erschreckend beziehungsweise verwirrend? Durch die Verrücktheit der Charaktere leidet meiner Meinung nach die ganze Geschichte. Wirklich überzeugen konnte mich dieses Buch leider nicht. Anfangs kam ich nicht in die Geschichte rein, dann dachte ich es wird besser, doch kurze Zeit später waren alle verrückt. Das Ende wurde dann allerdings wieder besser. Auf Grund des doch gelungenen Endes gebe ich diesem Buch drei statt nur zwei Sternen. Wären die Charaktere nicht so verrückt, wäre dies ein super Buch mit einer sehr tollen und interessanten Handlung geworden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwarzes Erbe
von Mel aus Hiddenhausen am 29.11.2016

Es fällt mir nicht leicht, meine Gedanken zum schwarzen Erbe wieder zu geben. Zum einen ist dieser Roman sicherlich sehr aussergewöhnlich und gerade die Thematik "NS-Zeit"wird in diesem Buch gekonnt aufgegriffen und in die Geschichte miteingewebt. Dabei haben mir die Einblicke in den Comic "Rabenwelt" gut, wenn nicht sogar am... Es fällt mir nicht leicht, meine Gedanken zum schwarzen Erbe wieder zu geben. Zum einen ist dieser Roman sicherlich sehr aussergewöhnlich und gerade die Thematik "NS-Zeit"wird in diesem Buch gekonnt aufgegriffen und in die Geschichte miteingewebt. Dabei haben mir die Einblicke in den Comic "Rabenwelt" gut, wenn nicht sogar am besten gefallen. Jetzt komme ich aber zu den Hauptprotagonisten Lena und Ben und da scheiden sich wahrscheinlich die Geister, denn ich habe noch nie im Leben anstrengendere Charaktere als die beiden erlebt. Die Welt und jede lebende Person scheint gegen die 2, speziell wohl gegen Lena zu sein, denn fast jede Person wird von ihr in eine bestimmte Sparte gesteckt oder ist am besten gleich doof. Die Stimmungsschwankungen und Unsicherheiten der guten Lena waren wirklich kaum auszuhalten und auch wenn sie eine sehr verunsicherte Person darstellen soll, war mir das oft eine Spur zuviel. Leider wurden auch andere Charaktere überzeichnet und klischeehaft dargestellt, etwa die graue, vom Leben gezeichnete und resignierte Mutter oder die Blondine, deren Sprachschatz anscheinend kaum über ein und dasselbe Wort hinausgeht. Mein Fazit Vom Grundthema her wirklich interessant, die Umsetzung konnte mich aber nicht vollends begeistern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf den Spuren der Vergangenheit
von Hortensia13 am 16.12.2016

Lina Kessler und Ben Kersky lernen sich in der Schule kennen und sind fortan zusammen. Sie malen einen erfolgreichen Comic rund um ihre Stoffraben, der vom Holocaust handelt. Langsam beginnt diese schreckliche Vergangenheit in ihr Leben einzugreifen. Ben wird immer obsessiver, was mit seiner Mutter im KZ geschehen ist.... Lina Kessler und Ben Kersky lernen sich in der Schule kennen und sind fortan zusammen. Sie malen einen erfolgreichen Comic rund um ihre Stoffraben, der vom Holocaust handelt. Langsam beginnt diese schreckliche Vergangenheit in ihr Leben einzugreifen. Ben wird immer obsessiver, was mit seiner Mutter im KZ geschehen ist. Wird ihm Lina eine Stütze sein? Leider muss ich gestehen, dass dieses Buch ein Lesekampf für mich war. Besonders der Einstieg fiel mir schwer. Als Fazit muss ich sagen, dass mir die (zum Teil zu philosophische) Art und Weise der Sprache, die Darstellung der einzelnen Protagonisten sowie die Handlung an sich nicht zugesagt haben. Schade, da das Thema Holocaust ein sehr wichtiges ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen