Thalia.de

Sehen wir uns morgen?

Roman

(1)

Ein bewegender Roman: sparsam in Worten, doch von überwältigender poetischer Kraft – jetzt in der Taschenbibliothek

Die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter sind viel unterwegs und verpassen sich ständig. Sie hinterlassen sich Nachrichten an der Kühlschranktür – Klebezettel mit Einkaufslisten, wichtigen Neuigkeiten und kleinen Erlebnissen. Bis Claires Mutter einen Arzttermin hat, nach dem nichts mehr ist wie zuvor. Und plötzlich müssen Mutter und Tochter auf den kleinen Zetteln so viel mehr unterbringen als bisher …

Ein besonderes Buch in einem besonderen Format: tief berührend, voller Liebe & mit runden Ecken

Portrait

Alice Kuipers wurde 1979 in Londongeboren, studierte in Manchester und lebt heute in Saskatoon in Kanada. Sie hat Kurzgeschichten in Literaturzeitschriften und als Radioproduktionen veröffentlicht. Ihr erster, mehrfach ausgezeichneter Roman ›Sehen wir uns
morgen?‹ erschien in 29 Ländern und wurde zu einem internationalen Bestseller. Bei Fischer ist von Alice Kuipers außerdem der Roman ›Vor meinen Augen‹ erschienen.

Literaturpreise:

Für ›Sehen wir uns morgen?‹
+ Redbridge Teenage Book Award (England)
+ Sheffield Libraries Choice Book Award (England)
+ Saskatchewan First Book Award (Kanada)
+ Livrentête Prize (Frankreich)

Für ›Vor meinen Augen‹
+ Ausgezeichnet mit dem 2011 Arthur Ellis Award for Best Juvenile / YA Crime Book
+ Nominiert für den White Pine Award
+ Bank Street College of Education Best Children’s Books of the Year selection for 2011

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 23.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51258-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 145/95/20 mm
Gewicht 160
Originaltitel Sehen wir uns morgen? Ein ganz besonderer Roman
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21383069
    Sehen wir uns morgen?
    von Alice Kuipers
    (5)
    Buch
    6,95
  • 43007888
    Lügen lügen nicht
    von Nina Dörmann
    Buch
    11,80
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 42436188
    Wir haben das KZ überlebt - Zeitzeugen berichten
    von Reiner Engelmann
    (1)
    Buch
    16,99
  • 28850827
    Sieben Minuten nach Mitternacht
    von Patrick Ness
    (26)
    Buch
    16,99
  • 30504048
    Purpurmond
    von Heike Eva Schmidt
    (14)
    Buch
    14,99
  • 869540
    Ein Trümmersommer
    von Klaus Kordon
    (2)
    Buch
    6,95
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (71)
    Buch
    18,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    10,99
  • 31997728
    Dies ist kein Adventskalender
    von Nikki Busch
    Buch
    7,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    11,99
  • 15543777
    Harry Potter 05 und der Orden des Phönix
    von Joanne K. Rowling
    (13)
    Buch
    14,99
  • 45189681
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Buch
    18,99
  • 45306132
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 1-3
    von Kerstin Gier
    (1)
    Buch
    39,99
  • 37821754
    Walden, L: Korallenherz
    von Laura Walden
    (2)
    SPECIAL
    4,99 bisher 16,99
  • 45243461
    Das Flammende Phantom / Lockwood & Co. Bd.4
    von Jonathan Stroud
    Buch
    19,99
  • 44290832
    Das Schwert des Sommers / Magnus Chase Bd. 1
    von Rick Riordan
    (16)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Verbringen Sie einen Abend mit Claire und ihrer Mutter...“

Claus Brandenburg, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Beiden sehen sich nur selten, da die alleinerziehende Mutter viel arbeitet und ihre 15jährige Tochter auch viel unterwegs ist. Sie haben sich angewöhnt, sich über Notizzettel an der Kühlschranktür auszutauschen. Sie führen diese Tradition auch fort, als sich ihr Leben stark verändert. Lassen Sie diese zu Herzen gehende, aus dem Die Beiden sehen sich nur selten, da die alleinerziehende Mutter viel arbeitet und ihre 15jährige Tochter auch viel unterwegs ist. Sie haben sich angewöhnt, sich über Notizzettel an der Kühlschranktür auszutauschen. Sie führen diese Tradition auch fort, als sich ihr Leben stark verändert. Lassen Sie diese zu Herzen gehende, aus dem Leben gegriffene Geschichte auf sich wirken und begleiten Sie Claire und "Mama" in einer Zeit voller Veränderungen.

„Eine Mutter-Tochter Geschichte“

S. Brenneisen, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Eine unter die Haut gehende Mutter-Tochter Geschichte die ungewöhnlich verlegt ist.
Erinnerungszettel an einem Kühlschrank, die Seite für Seite durch das Leben der Beiden führen und mich daran erinnert haben, wie wichtig es ist den Menschen regelmäßig Zeit im Leben einzuräumen, die einem sehr am Herzen liegen.
Eine unter die Haut gehende Mutter-Tochter Geschichte die ungewöhnlich verlegt ist.
Erinnerungszettel an einem Kühlschrank, die Seite für Seite durch das Leben der Beiden führen und mich daran erinnert haben, wie wichtig es ist den Menschen regelmäßig Zeit im Leben einzuräumen, die einem sehr am Herzen liegen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Unglaublich ergreifend. So voller Liebe und ehrlichen Gefühlen, dass dir kleinen Worte wieder wichtig werden. Unbedingt lesen! Unglaublich ergreifend. So voller Liebe und ehrlichen Gefühlen, dass dir kleinen Worte wieder wichtig werden. Unbedingt lesen!

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

So schön und traurig gleichzeitig. Ein tolles Buch. So schön und traurig gleichzeitig. Ein tolles Buch.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein Roman in Post-It-Format. Sehr rührend und nachklingend. Ein Roman in Post-It-Format. Sehr rührend und nachklingend.

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ein berührendes Buch über ein schwieriges Thema, unkitschig und mit einer Prise Humor geschrieben. Die Idee mit den Post-its ist toll. Ein berührendes Buch über ein schwieriges Thema, unkitschig und mit einer Prise Humor geschrieben. Die Idee mit den Post-its ist toll.

„Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt“

Marleen Stark, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Claire und ihre Mutter führen eine für die heutige Zeit typische Mutter-Tochter-Beziehung. Beide sehen sich aufgrund ihrer beruflichen und schulischen Lage sehr wenig und hinterlassen sich Notizen, auf denen sie sich das Nötigste mitteilen. Ein Gespräch unter vier Augen kommt zwischen den Beiden im Buch nicht zustande. So wird Claire Claire und ihre Mutter führen eine für die heutige Zeit typische Mutter-Tochter-Beziehung. Beide sehen sich aufgrund ihrer beruflichen und schulischen Lage sehr wenig und hinterlassen sich Notizen, auf denen sie sich das Nötigste mitteilen. Ein Gespräch unter vier Augen kommt zwischen den Beiden im Buch nicht zustande. So wird Claire erst durch die Briefe ihrer Mutter klar, dass diese unheilbar an Krebs erkrankt ist - eine tragische Wende in Claires jungem, unbeschwerten Leben.

Eine todtraurige Geschichte über die gestörte Kommunikation in einer Familie, die Synonym für viele Lebensgeschichten der heutigen Zeit darstellt. Wunderschön erzählt regt der Schriftverkehr zwischen Mutter und Tochter zum Nachdenken an. Jeder Leser wird nach Lektüre dieses Buches seine Mama anrufen und fragen, ob alles okay ist. Und damit geht die Geschichte dann doch noch gut aus.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein ganzes Roman aus kleinen Briefchen und Klebezettelchen. Mal was ganz anderes, witzig und sehr emotional. Ein ganzes Roman aus kleinen Briefchen und Klebezettelchen. Mal was ganz anderes, witzig und sehr emotional.

„P.S.....“

Nina Mayr, Thalia-Buchhandlung Kissing

Dieses Buch wirkt anfangs sehr amüsant, da die Seiten lediglich aus Briefen von Tochter Claire und deren Mutter an die jeweilig andere bestehen. Die erinnern wohl jeden in gewisser Weise an den eigenen Briefaustausch mit den Eltern. Je mehr man liest, desto tragischer wird das Buch aber, da die Mutter an Krebs erkrankt. Die Briefe werden Dieses Buch wirkt anfangs sehr amüsant, da die Seiten lediglich aus Briefen von Tochter Claire und deren Mutter an die jeweilig andere bestehen. Die erinnern wohl jeden in gewisser Weise an den eigenen Briefaustausch mit den Eltern. Je mehr man liest, desto tragischer wird das Buch aber, da die Mutter an Krebs erkrankt. Die Briefe werden emitionaler und länger. Wenn nach langem Kampf gegen die Krankheit die enge Beziehung der beiden durch den Tod der Mutter ein trauriges Ende nimmt und die Tochter nochmal zwei Briefe verfässt, die sie in die leere Küche hängt, bleibt wohl kaum ein Auge trocken. Sehr zu empfehlendes Buch, das noch lange im Kopf bleibt.

„Zwei Leben auf Kühlschrankzetteln“

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Weil sie sich so selten sehen, beginnen Claire und ihre Mutter sich Nachrichten an der Kühlschranktür zu hinterlassen. Einkaufsliste, Verabredungen, Termine und kleine Geschichten aus ihrem Leben tauschen die beiden über diesen Weg aus. Bis eines Tages Claires Mutter, die von Beruf Kinderärztin ist, selbst zu Arzt muss. Ein Termin, Weil sie sich so selten sehen, beginnen Claire und ihre Mutter sich Nachrichten an der Kühlschranktür zu hinterlassen. Einkaufsliste, Verabredungen, Termine und kleine Geschichten aus ihrem Leben tauschen die beiden über diesen Weg aus. Bis eines Tages Claires Mutter, die von Beruf Kinderärztin ist, selbst zu Arzt muss. Ein Termin, der alles verändert und nach dem soviel mehr auf die kleinen Zettel passen muss.
Ein anrührender Roman über zwei Leben, die sich an der Kühlschranktür abspielen-tief berührend, humorvoll und wunderschön traurig.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein Briefroman zwischen einer Mutter und ihrer Tochter. Unterhaltsam und locker! Ein Briefroman zwischen einer Mutter und ihrer Tochter. Unterhaltsam und locker!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (120)
    Buch
    16,90
  • 13715216
    Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    (43)
    Buch
    11,50
  • 14256372
    Mitten ins Gesicht
    von Kluun
    (10)
    Buch
    8,95
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 28850827
    Sieben Minuten nach Mitternacht
    von Patrick Ness
    (26)
    Buch
    16,99
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    12,00
  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (192)
    Buch
    8,99
  • 15149089
    Superhero
    von Anthony McCarten
    (22)
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

P.S.: Ich hab dich lieb
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2012

In jeder Familie kommt es vor, dass man sich Nachrichten hinterlässt. Bei Claire und ihrer Mutter ist das genauso. Sie haben beide viel zu tun. Claire hat viele Schulprojekte, ihre Mutter ist Kinderärztin und darum meistens im Krankenhaus. Als Claire merkt, dass mit ihrer Mutter etwas nicht stimmt, möchte sie ihr... In jeder Familie kommt es vor, dass man sich Nachrichten hinterlässt. Bei Claire und ihrer Mutter ist das genauso. Sie haben beide viel zu tun. Claire hat viele Schulprojekte, ihre Mutter ist Kinderärztin und darum meistens im Krankenhaus. Als Claire merkt, dass mit ihrer Mutter etwas nicht stimmt, möchte sie ihr helfen. Aber wie stellt man das mit kühlschranknachrichten an? Eine wundervolle, ergreifende Geschichte die zu tränen rührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte zwischen den Zeilen
von Silke Hußmann aus Emden am 01.04.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Im ersten Moment denkt man, es handelt sich hier um eine Geschichte für zwischendurch. Kaum Text, alles nur in Notizzettelform und wirklich schnell durchgelesen. Wenn man sich aber die Zeit nimmt, genauer zwischen den Zeilen zu lesen, erfährt man von einer beeindruckenden, aber auch traurigen Geschichte zwischen Mutter und Tochter.... Im ersten Moment denkt man, es handelt sich hier um eine Geschichte für zwischendurch. Kaum Text, alles nur in Notizzettelform und wirklich schnell durchgelesen. Wenn man sich aber die Zeit nimmt, genauer zwischen den Zeilen zu lesen, erfährt man von einer beeindruckenden, aber auch traurigen Geschichte zwischen Mutter und Tochter. Beziehen sich die Zettelchen anfangs noch um normale Kleinigkeiten, wie wichtige Termine oder Einkaufzettel, erfährt man im laufe der Geschichte immer mehr von der Krankheit der Mutter. Hier handelt es sich wirklich um eine beeindruckende Geschichte, bei dem mir zum Schluss Tränen in den Augen standen. Ich hatte das Buch zwar an einem Abend durch, aber losgelassen hat mich die Geschichte lange nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr berührend!!!!!!!!!
von Ramona Redl aus Gallspach am 03.07.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Einmal etwas ganz anderes,statt ein Roman - Kühlschrank Nachrichten! Die Geschichte ist sehr ergreifend. Ich empfehle das Buch jeden weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow...wunderschön...
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich bis zum Schluß sehr berührt, irgendwie erinnert es mich an das wahre Leben. Geschriebene Zeilen, die wir wohl alle kennen od. auch schon einmal erlebt haben. Es geht um die Tochter Claire und ihre Mutter, die beiden verpassen sich ständig... Ihre Nachrichten hinterlassen die beiden... Dieses Buch hat mich bis zum Schluß sehr berührt, irgendwie erinnert es mich an das wahre Leben. Geschriebene Zeilen, die wir wohl alle kennen od. auch schon einmal erlebt haben. Es geht um die Tochter Claire und ihre Mutter, die beiden verpassen sich ständig... Ihre Nachrichten hinterlassen die beiden immer an der Kühlschranktür. Eines Tages hat Claires Mutter einen Arzttermin und nichts ist wie zuvor. Nun müssen die beiden mehr auf ihren kleinen Zettelchen unterbringen als bisher... Ein wirklich wunderschöner, bewegender Roman. Ich kann das Buch für jene weiter empfehlen, die auch gerne mal ein paar Tränen bei einem Roman loswerden können und vor allem für jene die eben auch so eine tolle Mutter haben wie Claire.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Ergreifend schön!"
von Romina Terborg aus Wuppertal am 08.06.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In diesem Buch kommt eine einfache, doch zugleich sehr ergreifende Mutter- Tochter- Geschichte zum Ausdruck. Es geht um eine Beziehung, in der der Kühlschrank des Zwei- Personen- Haushaltes eine wichtige Rolle spielt. Nämlich die des Übermittlers. Täglich tauschen Claire und ihre Mutter an ihm auf angepinnten Zetteln Neuigkeiten über... In diesem Buch kommt eine einfache, doch zugleich sehr ergreifende Mutter- Tochter- Geschichte zum Ausdruck. Es geht um eine Beziehung, in der der Kühlschrank des Zwei- Personen- Haushaltes eine wichtige Rolle spielt. Nämlich die des Übermittlers. Täglich tauschen Claire und ihre Mutter an ihm auf angepinnten Zetteln Neuigkeiten über ihr Leben aus und lernen so einander mehr denn je kennen. Am Anfang kaum merkbar schleicht sich sanft etwas in die „Unterhaltung“ ein, dass den Leser beunruhigt. Alice Kuipers Entwicklungsroman beschreibt die Alltäglichkeit, die durch ein Ereignis durchbrochen wird, sich verändert und zu einem Verhältnis reift, das durch einen anderen Blickwinkel auf das Leben geprägt wird. Der Leser, Botschaft für Botschaft verschlingend, wird am Ende zu Tränen gerührt sein. Ein wunderbares Buch voller Liebe und Schmerz, nicht nur für Erwachsene!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ergreifend
von laura am 31.01.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meiner Meinung völliger Blödsin was die Bibliothekarin aus Österreich geschrieben hat . Alice Kuipers hat ein Buch geschrieben das tief unter die Haut geht .Es zeigt wie es im wirklichen Leben läuft wenn zwei Menschen zwar zusammen wohnen aber aneinander vorbei leben , und dazu gehören bei... Meiner Meinung völliger Blödsin was die Bibliothekarin aus Österreich geschrieben hat . Alice Kuipers hat ein Buch geschrieben das tief unter die Haut geht .Es zeigt wie es im wirklichen Leben läuft wenn zwei Menschen zwar zusammen wohnen aber aneinander vorbei leben , und dazu gehören bei Kühlschrankzettelchen nun mal auch Einkaufslisten.Ein Buch das beschreibt wie wichtig es ist Zeit miteinander zuverbringen und nicht erst darauf zukommen wenn es zu spät ist.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Post-it-Roman
von Daniela P. am 25.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Claire, 15 Jahre alt, lebt mit ihrer Mutter allein in einer Wohnung. Die beiden sehen sich nur selten, denn Claires Mutter ist Ärztin und hat häufig Schichtdienste. Darum hinterlassen sie sich Nachrichten an der Kühlschranktür wie z.B. Einkaufslisten, Anforderungen zur Auszahlung des Taschengelds und die jeweiligen Aufenthaltsorte am Tag.... Claire, 15 Jahre alt, lebt mit ihrer Mutter allein in einer Wohnung. Die beiden sehen sich nur selten, denn Claires Mutter ist Ärztin und hat häufig Schichtdienste. Darum hinterlassen sie sich Nachrichten an der Kühlschranktür wie z.B. Einkaufslisten, Anforderungen zur Auszahlung des Taschengelds und die jeweiligen Aufenthaltsorte am Tag. Eines Tages jedoch muss Claires Mutter selbst zum Arzt und erhält eine erschütternde Diagnose. All das erfährt der Leser durch die Zettel-Nachrichten. Ein revolutionärer Roman-Stil: Der Post-it-Roman. Der einzige Roman, den ich in weniger als einer halben Stunde durchhatte; der einzige, der mir so relativ wenig an Informationen über die Charaktere geliefert hat; einer der wenigen, der mich zum Schluss zum Weinen gebracht hat. Ein Roman für alle Mütter und Töchter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührend
von einer Kundin/einem Kunden am 29.04.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist einmal etwas ganz anderes. Die gesamte Story besteht aus Postits, die sich die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter schreiben. Die Mutter ist Ärztin und deshalb viel beschäftigt und außer Haus, auch Claire ist oft unterwegs. Die beiden sehen sich eher selten und hinterlassen sich immer öfter kleine... Dieses Buch ist einmal etwas ganz anderes. Die gesamte Story besteht aus Postits, die sich die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter schreiben. Die Mutter ist Ärztin und deshalb viel beschäftigt und außer Haus, auch Claire ist oft unterwegs. Die beiden sehen sich eher selten und hinterlassen sich immer öfter kleine Notizen am Kühlschrank. Doch als Claires Mutter selbst zum Arzt muss, ändert sich alles. Nun muss so viel mehr auf den kleinen Zettelchen Platz finden. Eine wunderschöne, ergreifende Geschichte, die einen zu Tränen rührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr ergreifend
von Blacky am 27.09.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung: Die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter leben allein zusammen. Sie sehen sich nur unregelmäßig, da die Mutter als Ärztin in einer Geburtsklinik arbeitet und Neugeborene halten sich nun mal nicht an feste Arbeitszeiten. Oft ist sie schon aus dem Haus, wenn Claire aufsteht, oder noch nicht zurück, wenn Claire... Kurzbeschreibung: Die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter leben allein zusammen. Sie sehen sich nur unregelmäßig, da die Mutter als Ärztin in einer Geburtsklinik arbeitet und Neugeborene halten sich nun mal nicht an feste Arbeitszeiten. Oft ist sie schon aus dem Haus, wenn Claire aufsteht, oder noch nicht zurück, wenn Claire zu ihrem Vater oder einer Freundin zum Übernachten geht. Dann hängen sie sich gegenseitig Nachrichten an die Kühlschranktür, Einkaufslisten, Taschengelderinnerungen, kleine Berichte aus ihrem Alltag. Doch eines Tages muss Claires Mom, die Ärztin, selbst zum Arzt. Was sie dort erfährt, verändert ihr Leben. Und Mutter und Tochter müssen auf den kleinen Zetteln auf einmal so viel mehr unterbringen als bisher ... Die Geschichte von Claire und ihrer Mom ist in erster Linie sehr ergreifend. Ich finde nicht, dass sie nebeneindander herleben. Im Gegenteil, durch die Zettel an der Kühlschranktüt findet bei ihnen der Großteil des Zusammenlebens statt. Es ist ihre Art miteinander zu kommunizieren. Als die Situation schwieriger wird, werden dann auch die Zettel weniger und die mündliche Kommunikation mehr. Man wird nach dieser Lektüre sehr nachdenklich. Die Geschichte ist zwar stellenweise traurig ,aber auch wunderbar geschrieben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mal was anderes
von Ramona Friedrich aus Bludenz am 25.02.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman besteht nur aus Postits die am Kühlschrank kleben. Claire(Tchter) und Ihre Mutter sehen sich so gut wie nie,daher die kleinen Nachrichten am Kühlschrank.Doch plötzlich werden die Nachrichten größer,da die Mutter etwas entdeckt.Das Leben das bisher bestand gibt es durch die neue Situation nicht mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz gut gemacht
von einer Kundin/einem Kunden am 31.12.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Es ist tatsächlich so das man für dieses Buch nicht mehr als 30 Minuten braucht, und ein zweites Mal werde ich es wohl auch nicht lesen. Trotzdem verdient es ein Lob, denn ich finde es sehr erstaunlich und gut gemacht, wie diese Geschichte nur anhand von diesen kleinen Notizzetteln... Es ist tatsächlich so das man für dieses Buch nicht mehr als 30 Minuten braucht, und ein zweites Mal werde ich es wohl auch nicht lesen. Trotzdem verdient es ein Lob, denn ich finde es sehr erstaunlich und gut gemacht, wie diese Geschichte nur anhand von diesen kleinen Notizzetteln erzählt wird und man von diesen Einzeilern in den Bann gezogen werden kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bekannte Situation
von einer Kundin/einem Kunden aus Willich am 01.08.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich kenne die Situation in dem Buch nur zu gut, weil es in vielen Haushalten so aussieht. Meine Eltern waren beide arbeiten und habe sie vllt morgens oder abends kurz gesehen. Zudem kann ich die Situation gut verstehen, weil ich durch meinen Beruf viel mit Brustkrebspatienten zu tun habe.... Ich kenne die Situation in dem Buch nur zu gut, weil es in vielen Haushalten so aussieht. Meine Eltern waren beide arbeiten und habe sie vllt morgens oder abends kurz gesehen. Zudem kann ich die Situation gut verstehen, weil ich durch meinen Beruf viel mit Brustkrebspatienten zu tun habe. Die Geschichte hat mich von daher sehr mitgenommen, alleine der Gedanke, dass es sowas gibt ist schon schlimm. Ich denke, dass ist ein gutes Buch um zu erkennen, dass man nicht so nebeneinander her leben sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Hände weg!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Hier wird das Buch von 443 Seiten auf 240 gekürzt. Und das ist noch zu lange. Leere Seiten füllen das Buch; bzw. teilweise 1 Satz pro Seite. Lesen Sie es direkt bei Thalia, es wird keinem Auffallen, dass Sie 30 Minuten ein und dasselbe Buch lesen. Warum? Hier wird nicht... Hier wird das Buch von 443 Seiten auf 240 gekürzt. Und das ist noch zu lange. Leere Seiten füllen das Buch; bzw. teilweise 1 Satz pro Seite. Lesen Sie es direkt bei Thalia, es wird keinem Auffallen, dass Sie 30 Minuten ein und dasselbe Buch lesen. Warum? Hier wird nicht nur Papier verschwendet; ich frage mich auch warum dieses Buch veröffentlich wurde! Um was geht es? Eine 15jährige Tochter und eine Mutter, Ärztin, die prinzipiell keine Zeit hat. Dann erkrankt die Mutter an Brustkrebs und die Tochter hat keine Zeit mit zu den Untersuchungen zu gehen. Ansonsten viel oberflächliches Geplänkel, Verliebtheit der Tochter und Krankheit der Mutter. Und nicht zu vergessen, die Einkaufszettel. Von Äpfel bis zu Zuccini muss alles eingekauft werden. Auch vom ungeputzen Käfig von Peter dem Hasen lesen Sie auf dem Kühlschrank. Interessiert? Lesen Sie es beim Thalia, zu Kaufen ist es zu teuer und zu langweilig! Gähn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2
Empfehlung für Fans von Büchern wie "PS. Ich liebe Dich"
von Apicula aus Apiculis am 01.10.2008
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Hörbuch-Rezension SEHEN WIR UNS MORGEN? (Alice Kuipers), gelesen von Josefine Preuß und Anna Stieblich 1 CD im Pappcase mit Kunststoff-Tray | Ungekürzte Lesung | 76 Minuten | erschienen bei ARGON Hörbuch Ehrlich gesagt mich hat der Titel gelockt. "Ein ganz besonderes Hörbuch", - das klingt doch so, als ob... Hörbuch-Rezension SEHEN WIR UNS MORGEN? (Alice Kuipers), gelesen von Josefine Preuß und Anna Stieblich 1 CD im Pappcase mit Kunststoff-Tray | Ungekürzte Lesung | 76 Minuten | erschienen bei ARGON Hörbuch Ehrlich gesagt mich hat der Titel gelockt. "Ein ganz besonderes Hörbuch", - das klingt doch so, als ob man's gehört haben muss. - Enttäuscht war ich nicht, doch so GANZ besonders empfand ich den Zettel-Dialog zwischen Mutter und Tochter auch wieder nicht. Damit nehme ich das Fazit gleich vorweg. Eine willkommene Abwechslung in Sachen Hörbuch ist "Sehen wir uns morgen?", auf jeden Fall. Das Hörbuch wird perfekt eingelesen von den Schauspielerinnen Josefine Preuß - sie spricht den Teil der Tochter, Claire - und Anna Stieblich, die den Teil der Mutter spricht. Das kommt richtig gut an, strotzt zunächst nur so von Witz - und berührt schließlich in den nachdenklichen Phasen der Beziehung der beiden. Mutter und Tochter sehen sich anscheinend kaum und führen einen Zettel-Dialog, der sich zunächst mit Alltagskram befasst und irgendwann etwas tiefer geht. Als nämlich Claires Mutter einen Knoten in der Brust entdeckt ... Die Idee die Buchvorlage auf diese Art umzusetzen hat mir sehr gut gefallen. Der zugrunde liegende Stoff, eine Mutter-/ Tochter - Beziehung in Briefform aufzuarbeiten ist eine spezielle Idee, kratzt jedoch sehr an der Oberfläche dessen was ich mir als erfahrener Mensch vorstelle, das sich wohl in solchen Situationen zwischen zwei eng miteinander verbundenen Menschen abspielen mag. - Wer das Buch "PS. Ich liebe Dich mochte", dürfte sich einen Tick mehr für den Stoff begeistern können. Tipp: Im Zweifelsfall gibt es hier Hörproben. Einfach 'mal reinhören. ;-) --------------------------------------------------------------------------------------- Hörbuch- /Hörspielbewertung: --------------------------------------------------------------------------------------- Inhalt: *** | Sprecher: ***** | Hardware: ***** | Preis/ Leistung: **** --------------------------------------------------------------------------------------- auf meiner persönlichen Horchlatte: **** ----------------------------------------------------------

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3

Wird oft zusammen gekauft

Sehen wir uns morgen?

Sehen wir uns morgen?

von Alice Kuipers

(1)
Buch
11,00
+
=
Die Bücherdiebin

Die Bücherdiebin

von Markus Zusak

(3)
Buch
9,99
+
=

für

20,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen