Thalia.de

Sehr geehrter Herr M.

Roman

(3)
Der früher allseits gefeierte Autor M. bekommt Post von einem Leser. Post mit drohendem Unterton. Der Absender habe wichtige Informationen für ihn. M. hatte seinen größten Erfolg vor vielen Jahren mit einem Roman, der auf einem wahren Fall beruhte: Er schrieb einen Thriller über das ungeklärte Verschwinden eines Lehrers, ein Fall, der damals landesweit Schlagzeilen machte. Dieser Geschichtslehrer hatte eine kurze Affäre mit einer bildhübschen Schülerin und wurde zuletzt gesichtet, als er die Gymnasiastin und ihren neuen Freund in einem Ferienhaus im Süden Hollands aufsuchte. Die literarische Umsetzung dieses Kriminalfalls hat M.seinerzeit berühmt gemacht,doch heute ist sein Stern gesunken. Geradezu brennend aber interessiert sich neuerdings M.s geheimnisvoller Nachbar für ihn. Was hat der Nachbar mit der jahrelang zurückliegenden Geschichte zu tun? Was führt er im Schilde? Herman Kochs neuer Roman spielt auf vielen Ebenen: Er erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Jugendliebe, taucht ein in den Mikrokosmos Schule (ein Haifischbecken!) und führt in die Kulturszene Amsterdams (erst recht ein Haifischbecken!). Spannend wie ein Thriller, ist der Roman zugleich eine hochraffinierte Meditation über das Verhältnis von Wirklichkeit und Fiktion. Ein echter Herman Koch!
Rezension
"Anspruchsvoll und spannend!" Hamburger Morgenpost 20150605
Portrait
Herman Koch, geboren 1953, ist Kolumnist, Komiker, Fernsehmacher und weltweit erfolgreicher Bestsellerautor. Sein Roman »Angerichtet« war 2009 einer der meistverkauften Romane europaweit und stand in den Top Ten der New York Times-Bestsellerliste. Mehrere Verfilmungen sind in Vorbereitung. »Sommerhaus mit Swimmingpool« (2011) erntete wie »Angerichtet« glänzende Kritiken und ist ein Spiegel-Bestseller. »Odessa Star« erschien auf Niederländisch im Jahr 2003. Sein neuer Roman »Sehr geehrter Herr M.« ist 2015 erschienen.
Herbert Post, geboren 1947 in Paderborn, lebt seit 1973 in Amsterdam, arbeitete als Bibliothekar und übersetzt seit 1997 gemeinsam mit Christiane Kuby Sachbücher, seit 2012 auch Literatur aus dem Niederländischen, u. a. Josha Zwaans »Parnassia« und Kader Abdolahs »Die Krähe«.
Christiane Kuby wurde am 19. Januar 1952 in Frankfurt a.M. geboren und verbrachte ihre Kindheit in Frankfurt und Miltenberg, ab 1958 in Luxemburg, wo sie 1969 ihr zweisprachiges Abitur (Deutsch-Französisch) ablegte. Sie lebt seit 1970 in Amsterdam, wo sie bis 1985 als Mitarbeiterin der Stiftung Castrum Peregrini tätig war, und von 1972-1982 Romanistik, im Nebenfach Germanistik studierte, Magister-Abschluss 1982. Ab 1987 arbeitete sie als freiberufliche Redakteurin und Mitarbeiterin feministischer und literarischer niederländischer Zeitschriften, seit 2003 ist sie Redaktionsmitglied der niederländischen Übersetzerzeitschrift Filter, in der sie auch regelmäßig Artikel zu Übersetzungsfragen publiziert. Ab 1993 erste literarische Übersetzungen, seit 1997 selbstständige Übersetzerin aus dem Niederländischen und dem Flämischen, teilweise in Zusammenarbeit mit Herbert Post. Sie übertrug u.a. Werke der niederländischen Autoren Jeroen Brouwers, Stephan Enter, Carl Friedman, Marie Kessels, Herman Koch, Tomas Lieske, Vincent Overeem, Helga Ruebsamen und Josha Zwaan, und der flämischen Autoren Erwin Mortier und Leo Pleysier ins Deutsche; einen besonderen Platz in ihren Übersetzungen nimmt das Werk des iranischen Exilautors Kader Abdolah ein, der seit 1988 in den Niederlanden lebt und seit 1993 Erzählungen und Romane in niederländischer Sprache veröffentlicht. Mitarbeit am KLfG (Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur): Beitrag zu Kader Abdolah, weitere sind in Vorbereitung. 2012 wurde sie für ihre Übersetzung des Romans Godenslaap von Erwin Mortier mit dem Else-Otten-Preis ausgezeichnet. Winter 2013/2014: Lehrauftrag an der Universität Münster. Regelmäßige Leitung von Übersetzerworkshops in Amsterdam, Utrecht und Antwerpen.
Übersetzungen
Belletristik
- Carl Friedman, Zwei Koffer, Kiepenheuer, Leipzig, 1996 (Roman)- Carl Friedman, Der graue Liebhaber, Kiepenheuer 1997 (Erzählungen)- Marie Kessels, Ein anmutiger Sprung, Berlin 1998 (Roman)- Astrid Roemer, Könnte Liebe sein, Berlin Verlag 1998 (Roman)- Helga Ruebsamen, Das Lied und die Wahrheit, Kiepenheuer 1998 (Roman)- Kader Abdolah, Die Reise der leeren Flaschen, Alexander Fest 1999 (Roman)- Tonnus Oosterhoff, Das dicke Herz, Berlin Verlag 1999 (Roman)- Leo Pleysier, Schwarz vor Volk, Berlin Verlag 1999 (Roman)- Frans Thomése, Der sechste Akt, Kiepenheuer 1999 (Roman)- Helga Ruebsamen, Bär ist zurück, id. 2000 (Erzählungen)- Robert Haasnoot, Wahnsee, Berlin Verlag 2001 (Roman)- Maya Rasker, Mit unbekanntem Ziel, Frankfurter Verlagsanstalt 2001 (Roman)- Jeroen Brouwers, Geheime Zimmer, DVA 2002 (Roman)- Kader Abdolah, Die geheime Schrift, Klett-Cotta 2003 (Roman)- Tomas Lieske, Franklin, Rowohlt 2004 (Roman)- Tomas Lieske, Gran Café Boulevard, Kiepenheuer Leipzig 2005 (Roman)- Kader Abdolah, Dawuds Traum, Klett-Cotta 2005 (Roman)- Robert Haasnoot, Steinkind, Berlin Verlag 2005 (Roman)- Kader Abdolah, Das Haus an der Moschee, Claassen 2007 (Roman)- Robert Haasnoot, Der Erinnerer, Berlin Verlag 2008 (Roman)- Tomas Lieske, Isabel, Aufbau 2008 (Novelle)- Stephan Enter, Spiel, Berlin Verlag 2008 (Roman)- Kader Abdolah, Mohammad, der Prophet, Claassen 2009 (Roman)- Vincent Overeem, Misfit, Berlin Verlag 2009 (Roman)- Erwin Mortier, Götterschlaf, DuMont 2010 (Roman)- Herman Koch, Sommerhaus mit Swimmingpool, Kiepenheuer & Witsch 2011 (Roman)- Josha Zwaan, Parnassia, Bloomsbury 2012 (Roman); mit Herbert Post- Kader Abdolah, Der König, Ullstein-Claassen 2013 (Roman)- Herman Koch, Odessa Star, Kiepenheuer & Witsch 2013 (Roman)- Kader Abdolah, Die Krähe, Arche 2014, mit Herbert Post (Novelle)- Herman Koch, Sehr geehrter Herr M., Kiepenheuer & Witsch 2015, mit Herbert Post (Roman)
Sachbuch
* Rik Smits:Alles mit der linken Hand. Geschick und Geschichte einer Begabung. Rowohlt, Berlin 1994. 239 Seiten.* Jan Verplaetse, Der moralische Instinkt. Über den natürlichen Ursprung unserer Moral. Vandenhoeck&Ruprecht 2011 (mit Herbert Post)* Schakale des Dritten Reiches. Untergang der Kollaborateure 1944-1945. Verlag Günther Neske, Stuttgart 1997. 358 Seiten. [Mit Herbert Post]* Caroline Hanken: Vom König geküsst. Das Leben der großen Mätressen. Berlin Verlag, 2. Aufl. Berlin 1998. 280 Seiten.* H.C. Halberstadt-Freud: Elektra versus Ödipus. Das Drama der Mutter-Tochter-Beziehung. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2000. 253 Seiten. [Mit Herbert Post]* Koen Vergeer: Caspar Wintermans: Lord Alfred Douglas. Der Freund im Schatten Oscar Wildes. Blessing, München 2001. [Mit Herbert Post] Formel 1. Geschichte einer fanatischen Liebe. Rütten & Loening, Berlin 2001. 270 Seiten. [Mit Herbert Post]* Koen Brams: Erfundene Kunst, eine Enzyklopädie fiktiver Künstler von 1605 bis heute. Eichborn Verlag (Die Andere Bibliothek), Frankfurt a.M. 2003. 372 Seiten. [Mit Herbert Post]* Govert Derix: Ayahuasca, eine Kritik der psychedelischen Vernunft; philosophisches Abenteuer am Amazonas. Nachtschatten Verlag, Solothurn 2004. 231 Seiten. [Mit Herbert Post]* Jan de Cock: Hotel hinter Gittern; von Knast zu Knast, Tagebuch einer außergewöhnlichen Weltreise. Kunth, München 2004. 393 Seiten. [Mit Herbert Post]* Hajo G. Meyer: Das Ende des Judentums. Persönliche Betrachtungen über Judentum, Holocaust und Israel. Melzer Verlag, Neu Isenburg 2005. 334 Seiten. [Mit Herbert Post]* Chris Buskes: Evolutionär denken. Darwins Einfluss auf unser Weltbild. Primus Verlag, Darmstadt 2008. 360 Seiten. [Mit Herbert Post]* Robijn Tilanus: QUINTessenz. Eine praktische Harmonielehre. Friedrich Hofmeister, Leipzig 2009. 252 Seiten. [Mit Herbert Post]
Sonstiges
* Reimar Schefold u.a.: Indonesia aka kabar? Alte Traditionen - neue Zeit. [Übers. aus dem Niederländischen und Red. des dt. Textes]. Meppel, Niederlande, 1990. 161 S.* Adriaan in het Groen: Nach dem Fall der Mauer. Transformationsprozesse an mitteleuropäischen Universitäten. Universität van Amsterdam 1997. 125 Seiten.* F.J.H. Mertens u.a.: Die Wieder-Herstellung der Hochschule. Rückbesinnung oder Neuanfang. Universität van Amsterdam 1997. 84 Seiten.* Carel Peeters: Triumph der realistischen Mythomanie. Versuch über »Die zahnlose Zeit« (von A.F.Th. van der Heijden). In: "Schreibheft. Zeitschrift für Literatur" , Nr. 48, November 1996. S. 97-111.* Joke J. Hermsen: Narzissmus und Phantasie. Lou Andreas-Salomé über Puppen, Eros und die Kunst. In: "Die Philosophin" 17, 1998.* Bernard Bol, Adriaan van Dis, Elsbeth Etty u.a.: Das missverstandene Land. Missverständnisse über die Niederlande. "De Gids", Jahrgang 167, Nr. 5/6 (Mai/Juni 2004), 136 Seiten. [Mit Herbert Post]
Auszeichnungen
2012 Else-Otten-Preis
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 05.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04738-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 208/133/32 mm
Gewicht 486
Originaltitel Geachte heer M.
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45332321
    Sehr geehrter Herr M.
    von Herman Koch
    Buch
    9,99
  • 40414890
    Odessa Star
    von Herman Koch
    Buch
    9,99
  • 40681508
    YOU - Du wirst mich lieben
    von Caroline Kepnes
    (25)
    Buch
    14,99
  • 14610912
    An einem Tag wie diesem
    von Peter Stamm
    (6)
    Buch
    7,95
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 40972669
    Die Middlesteins
    von Jami Attenberg
    (4)
    Buch
    21,95
  • 17564378
    Am kürzeren Ende der Sonnenallee
    von Thomas Brussig
    Buch
    9,00
  • 45165053
    Licht und Zorn
    von Lauren Groff
    (5)
    Buch
    24,00
  • 6117625
    Lila, Lila
    von Martin Suter
    (15)
    Buch
    12,00
  • 26019576
    Gruber geht
    von Doris Knecht
    (9)
    Buch
    16,95
  • 33810619
    Weitlings Sommerfrische
    von Sten Nadolny
    (3)
    Buch
    10,00
  • 45298980
    Geronimo
    von Leon de Winter
    (4)
    Buch
    24,00
  • 45298979
    Du sagst es
    von Connie Palmen
    (2)
    Buch
    22,00
  • 45332127
    Muttermale
    von Arnon Grünberg
    Buch
    24,00
  • 45165198
    Schlaflose Nacht
    von Margriet de Moor
    (2)
    Buch
    16,00
  • 45537464
    Erst grau dann weiß dann blau
    von Margriet de Moor
    Buch
    9,00
  • 44355979
    Ein Brautkleid aus Warschau
    von Lot Vekemans
    Buch
    19,90
  • 41990931
    Winter und Schokolade
    von Kate Defrise
    (2)
    Buch
    9,99
  • 15534953
    Das Haus an der Moschee
    von Kader Abdolah
    (9)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein starkes Stück“

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Herr M., einstmals gefeierter und brillanter Autor, kämpft mit den Älterwerden. Selbst das Töchterchen und die bildhübsche um Jahre jüngere Frau können wenig gegen diesen Prozess ausrichten. Immer öfter findet er merkwürdige fast feindselige Briefe in seinem Briefkasten. Jemand scheint ihn zu beobachten. Und sich ziemlich gut mit seiner Herr M., einstmals gefeierter und brillanter Autor, kämpft mit den Älterwerden. Selbst das Töchterchen und die bildhübsche um Jahre jüngere Frau können wenig gegen diesen Prozess ausrichten. Immer öfter findet er merkwürdige fast feindselige Briefe in seinem Briefkasten. Jemand scheint ihn zu beobachten. Und sich ziemlich gut mit seiner Vergangenheit auszukennen.

Welche Rolle spielen die Figuren seines eigentlich einzigen Erfolgsromans der auf einer wahren Begebenheit beruht ? Einer komplizierten Dreieckgeschichte, die er als einen Mord schildert obwohl nie eine Leiche gefunden wurde.



Koch ist ein Autor der leisen Töne und beweist das gute Spannung nicht immer viel Blut und Gerichtsmedizin braucht. Sehr Lesenswert !





„Verschachtelt und voller Andeutungen...“

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Eine böse Geschichte mit sarkastischen Seitenhieben auf eitle Schriftsteller und unreife Lehrer, sehr verschachtelt und voller Andeutungen, die nur teilweise aufgelöst werden...Hermann Koch führt einen wieder an der Nase herum! Ähnlichkeiten zu "Angerichtet" sind wohl gewollt, hier holt er allerdings ein bisschen weiter aus und nach Eine böse Geschichte mit sarkastischen Seitenhieben auf eitle Schriftsteller und unreife Lehrer, sehr verschachtelt und voller Andeutungen, die nur teilweise aufgelöst werden...Hermann Koch führt einen wieder an der Nase herum! Ähnlichkeiten zu "Angerichtet" sind wohl gewollt, hier holt er allerdings ein bisschen weiter aus und nach einem kurzen Hänger in der Mitte ist das Ende wieder spannend und...schön schwarz!

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Psychologische Spannung vom Allerfeinsten ! Auch, wenn man meint, die Lösung zu haben- nichts ist sowie es scheint. Psychologische Spannung vom Allerfeinsten ! Auch, wenn man meint, die Lösung zu haben- nichts ist sowie es scheint.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Wie immer zeigt Koch, dass er eine Hand für außergewöhnliche Charaktere und deren Abgründe hat. Sprachlich faszinierend geschrieben. Ein Leckerbissen! Wie immer zeigt Koch, dass er eine Hand für außergewöhnliche Charaktere und deren Abgründe hat. Sprachlich faszinierend geschrieben. Ein Leckerbissen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich kann mich nur wiederholen (aber das sehr gerne): gäbe es den Zynismus nicht, Herman Koch hätte ihn erfunden. Und ich liebe ihn dafür.... Ich kann mich nur wiederholen (aber das sehr gerne): gäbe es den Zynismus nicht, Herman Koch hätte ihn erfunden. Und ich liebe ihn dafür....

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein sehr raffinierter, zynischer und spannender Roman! Ein sehr raffinierter, zynischer und spannender Roman!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Perfekte Unterhaltung! Herman Koch hat es wieder einmal geschafft, mich mit seiner cleveren, abgründigen und sehr gut geschriebenen Geschichte zu fesseln. Kennen Sie Ihre Nachbarn? Perfekte Unterhaltung! Herman Koch hat es wieder einmal geschafft, mich mit seiner cleveren, abgründigen und sehr gut geschriebenen Geschichte zu fesseln. Kennen Sie Ihre Nachbarn?

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Was geschah wirklich mit Jan Landzaat? Wer täuscht wen und wer vertuscht welches Verbrechen? Des Rätsels Lösung wirklich erst auf der letzten Seite. Einfach grandios. Was geschah wirklich mit Jan Landzaat? Wer täuscht wen und wer vertuscht welches Verbrechen? Des Rätsels Lösung wirklich erst auf der letzten Seite. Einfach grandios.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein weiteres Mal schickt Koch Protagonisten ins Rennen, denen nichts heilig ist. Das kann boshaft-amüsant sein. Oder es wird mit der Zeit ermüdend. Ein weiteres Mal schickt Koch Protagonisten ins Rennen, denen nichts heilig ist. Das kann boshaft-amüsant sein. Oder es wird mit der Zeit ermüdend.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35344404
    Angerichtet
    von Herman Koch
    (1)
    Buch
    12,00
  • 33748988
    Sommerhaus mit Swimmingpool
    von Herman Koch
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40912940
    Kühn hat zu tun
    von Jan Weiler
    (8)
    Buch
    19,95
  • 40401264
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (4)
    Buch
    12,00
  • 35333322
    Odessa Star
    von Herman Koch
    (13)
    Buch
    19,99
  • 2954651
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (22)
    Buch
    12,00
  • 40952619
    Strafe
    von Paula Polanski
    (21)
    Buch
    19,99
  • 18620974
    Furchtbar lieb
    von Helen FitzGerald
    (29)
    Buch
    14,95
  • 39237961
    Ungeschehen
    von Tina Seskis
    (22)
    Buch
    9,99
  • 40952673
    Ein Diktator zum Dessert
    von Franz-Olivier Giesbert
    (3)
    Buch
    14,99
  • 40972669
    Die Middlesteins
    von Jami Attenberg
    (4)
    Buch
    21,95
  • 36503439
    Heilige Mörderin
    von Keigo Higashino
    (5)
    Buch
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

..ein typischer "Koch"..
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2015

..ein typischer "Koch" - das sagte mir anfangs gar nichts, denn ich hatte davor noch nichts von ihm gelesen.. nach den ersten paar Seiten war ich etwas verstört, verwirrt - aber es hat mich gleich gepackt und ich wollte unbedingt wissen was es mit diesem mysteriösen Stalker auf sich... ..ein typischer "Koch" - das sagte mir anfangs gar nichts, denn ich hatte davor noch nichts von ihm gelesen.. nach den ersten paar Seiten war ich etwas verstört, verwirrt - aber es hat mich gleich gepackt und ich wollte unbedingt wissen was es mit diesem mysteriösen Stalker auf sich hat! Ein vielschichtiger Roman mit vielen Handlungssträngen, die aber nach dem Einlesen gut auseinander gehalten werden können. Mich hat diese Geschichte gefesselt und der Schluss war unvorhersehbar, nahm eine ganz andere Wendung als ich dachte!! Sehr gut!! Bitte lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sehr geehrter Herr M.

Sehr geehrter Herr M.

von Herman Koch

(3)
Buch
19,99
+
=
Der namenlose Tag

Der namenlose Tag

von Friedrich Ani

(31)
Buch
19,95
+
=

für

39,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen