Thalia.de

September

Roman

(1)
Zwei Journalisten, ein BBC-Korrespondent und ein rätselhafter New Yorker, frisch akkreditiert, um über die Olympischen Spiele zu berichten, begegnen sich am Vorabend der großen Eröffnungszeremonie. Sie sind fasziniert voneinander, versuchen, sich aus dem Weg zu gehen - die beiden gestandenen Männer benehmen sich wie verliebte Teenager. Es entspinnt sich eine amour fou, die zunächst keiner der beiden zu leben wagt. Wenige Tage später schlägt das palästinensische Terrorkommando zu. Die beiden Journalisten werden zu Augenzeugen jener Ereignisse, aus denen weder Israel, noch Palästina, weder Deutschland, noch Olympia - aus denen wohl einfach niemand unbeschadet hervorgeht. Hat eine so private, eine so komplizierte Sache dagegen eine Chance?
Jean Mattern hat das fürchterliche Drama des 5. September minutiös recherchiert und erzählt es in diesem raffinierten Roman wie es noch nie erzählt worden ist. Und doch ist dies vor allem die stilistisch virtuose Geschichte einer großen Liebe, die damals noch ein Skandal gewesen wäre.
Rezension
"Ein atmosphärisch äußerst dichter Roman.", Hamburger Lokalradio, Thomas Völkner, 01.05.2016
Portrait
Jean Mattern wurde 1965 geboren und wuchs in Deutschland auf. Er lebt in Paris, wo er als Verlagslektor arbeitet. September ist sein vierter Roman.

SABINE MÜLLER, geb. 1959 in Lauffen am Neckar, übersetzt seit 25 Jahre aus dem Englischen und zusammen mit Holger Fock aus dem Französischen u.a. Werke von Elie Wiesel, Andreï Makine, Cécile Wajsbrot, Erik Orsenna, Philippe Grimbert, Jean Rolin, Olivier Rolin, Patrick Deville, Alain Mabanckou, Pascal Quignard, Antoine Volodine und Mathias Énard. 2011 wurden sie und Holger Fock für ihr gemeinsames Werk mit dem Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis ausgezeichnet.

HOLGER FOCK, geb. 1958 in Ludwigsburg, übersetz seit 30 Jahren französische Literatur u. a. von André Breton, Jacques Rigaut, Théophile Gautier, Pablo Picasso (Gedichte), Pierre Michon und Pierre Guyotat. 2008 erhielt er den Förderpreis des Europäischen Übersetzerpreises Offenburg, 2009 den Anerkennungspreis der Dialogwerkstatt Zug und jüngst, im September 2015 in Lausanne, den Prix lémanique de la traduction. Zudem ist er Präsident des Rats der Europäischen Literaturübersetzerverbände CEATL.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 17.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8270-1293-7
Verlag Berlin Verlag
Maße (L/B/H) 187/128/22 mm
Gewicht 306
Originaltitel Septembre
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40978089
    Jericho oder Das feine Gesicht des Himmels
    von Michael Braun Alexander
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 45244142
    Eine letzte Liebschaft
    von Richard Yates
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45298996
    Die Sache mit dem Dezember
    von Donal Ryan
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 45258068
    So glücklich wir waren
    von Daria Bignardi
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42435704
    Script Avenue
    von Claude Cueni
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 42435719
    Die seltsame Berufung des Mr Heming
    von Phil Hogan
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (43)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (172)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (68)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 44348890
    Hagard
    von Lukas Bärfuss
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 47602443
    Der Mann, der zu träumen wagte
    von Graeme Simsion
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47832567
    Der Lärm der Zeit
    von Julian Barnes
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

September
von miss.mesmerized am 01.04.2016

Es sollten heitere Spiele werden, die die Schande von 1936 vergessen machen. Auch der BBC Korrespondent Sebastian reist nach München, um 1972 über die Olympischen Spiele zu berichten. Mit seinen guten Deutschkenntnissen ist er prädestiniert, das neue Deutschland vorzustellen. Schon bei der Akkreditierung fällt ihm ein amerikanischer Kollege auf,... Es sollten heitere Spiele werden, die die Schande von 1936 vergessen machen. Auch der BBC Korrespondent Sebastian reist nach München, um 1972 über die Olympischen Spiele zu berichten. Mit seinen guten Deutschkenntnissen ist er prädestiniert, das neue Deutschland vorzustellen. Schon bei der Akkreditierung fällt ihm ein amerikanischer Kollege auf, der zufälligerweise im Zimmer gegenüber wohnt. Sam arbeitet für eine jüdische New Yorker Zeitung und hat beste Kontakte zu dem erfolgreichsten Sportler der Spiele: Mark Spitz. Er verschafft Sebastian ein exklusives Interview, womit sich die Freundschaft der beiden Journalisten intensiviert. Doch es ist nicht nur kollegiale Zuneigung, die die beiden verbindet, sondern ein für Sebastian noch nie erlebtes Gefühl von intensiver Art zu einem Mann. Die Geiselnahme der israelischen Mannschaft jedoch, rückt plötzlich vieles in den Hintergrund. Jean Mattern nutzt den historischen Hintergrund der Münchner Spiele, um seine Geschichte um die beiden Journalisten zu erzählen. Geschickt parallelisiert er die Ereignisse mit der Entwicklung der Liebe, wenn man die kurze Episode so nennen möchte. Erzählt wird der Roman aus Sebastians Perspektive, was die Verwirrung um die Gefühle für einen Mann, die ihm völlig fremd sind, ist er doch verheiratet und hat eine Tochter, in den Vordergrund rückt und rund um die Figur Sam, der sich immer wieder auch zurückzieht, etwas Mysterisches entstehen lässt, wie es nur frisch Verliebte empfinden können. Die Spiele beginnen fröhlich, mit sportlichen Erfolgen, mit deutschen Fräuleinwundern und amerikanischen Superstars, die alle Rekorde brechen. So nähern sich die beiden über das sportliche Thema an. Die Geiselnahme droht sie zu zerreißen, führt sie aber doch weiter zusammen, bis das tragische Ende völlig unerwartet und schockierend kommt und keiner so richtig verstehen kann, was man in diesen 24 Stunden erlebt hat. Der Roman punktet für mich vor allem an zwei Stellen: die fiktive Aufarbeitung der Geschehnisse im September 1972, die die gesamte Dramatik nochmals aufleben lassen und die der Leser intensiv mitfühlen kann. Gerade auch die komplexe Situation, dass wieder Juden in Deutschland sterben wird sensibel, aber doch deutlich herausgestellt ohne eine Anklage des gesamten Volkes, aber doch mit einer klaren Zeichensetzung. Der zweite Aspekt ist die homoerotische Beziehung, ein Thema, das mich üblicherweise literarisch nicht anspricht und das ich meide. Durch den Verzicht auf explizite erotische Handlung und eine Beschränkung auf die Gefühlswelt Sebastians und kleine Gesten, die jedoch sehr viel ausdrücken, gelingt es Mattern dieses Thema überzeugend darzubieten. Man merkt, dass hier viel mehr der Mensch mit seiner Persönlichkeit attraktiv ist und weniger die körperliche Anziehung lenkt und somit auch emotional für den Leser nachvollziehbar wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

September

September

von Jean Mattern

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8

Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8

von Rita Falk

(18)
Buch (Taschenbuch)
15,90
+
=

für

33,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen