Thalia.de

SHIFTERS – Radikal böse

Thriller. Deutsche Erstausgabe

(1)
Captain Jack Cordesman wird an den Schauplatz eines bestialischen Mordes gerufen. Der Tote wurde das Opfer eines Kannibalen. Neben den Bissspuren gibt es nur eine einzige Spur: ein paar lange, rote Haare.
Als diese Haare auch an weiteren Tatorten gefunden werden, wird klar, dass die Polizei von Seattle es mit einem Serienkiller zu tun hat – mit einer Frau.
Richard Laymon: »Edward Lee – das ist literarische Körperverletzung!«
Horror Reader: »Ein perverses Genie.«
Fangoria: »Edward Lee akzeptiert keine Grenze.«
Originell, verstörend und gewagt – ›Extreme Horror‹ von Edward Lee. Ein echtes Erlebnis.
Portrait
Edward Lee (geboren 1957 in Washington, D. C.). Nach Stationen in der U.S. Army und als Polizist konzentrierte er sich lange Jahre darauf, vom Schreiben leben zu können. Während dieser Zeit arbeitete er als Nachtwächter im Sicherheitsdienst. 1997 konnte er seinen Traum endlich verwirklichen.
Er lebt heute in Florida und hat mehr als 40 Romane geschrieben, darunter den Horrorthriller HEADERr, der 2009 verfilmt wurde. Er gilt als obszöner Provokateur und führender Autor des Extreme Horror.
Edward Lees Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt – seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.
Bighead wurde das »most disturbing book« genannt, das jemals veröffentlicht wurde. Mancher Schriftsteller wäre über solch eine Einordnung todunglücklich, doch nicht Edward Lee – er ist stolz darauf.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 22.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-447-8
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 198/123/30 mm
Gewicht 401
Originaltitel Shifters
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 61.563
Buch (Taschenbuch)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Schwer verdaulich, je nach Geschmackssache zwischen 3-4 Sternen
von Bianca Klicker aus Saarbrücken am 30.05.2016

Locke, ein mittelloser Dichter, frisch von seiner Verlobten verlassen, gerät in einen Strudel von Verdächtigungen, nachdem er immer wieder in Verbindung mit bestialischen Morden in seiner Umgebung gebracht wird. Das Böse, scheinbar in Gestalt einer Rothaarigen, bestraft die Sünder der Stadt. Auch Locke erhält ein sündiges, unmoralisches Angebot. Er soll für... Locke, ein mittelloser Dichter, frisch von seiner Verlobten verlassen, gerät in einen Strudel von Verdächtigungen, nachdem er immer wieder in Verbindung mit bestialischen Morden in seiner Umgebung gebracht wird. Das Böse, scheinbar in Gestalt einer Rothaarigen, bestraft die Sünder der Stadt. Auch Locke erhält ein sündiges, unmoralisches Angebot. Er soll für den mysteriösen Lehte ein privates Gedichtband schreiben und ist der Verlockung erlegen. Das Buch musste ich nach dem lesen, erstmal etwas verdauen. (Passt ja irgendwie ....lach) Okay, dem Klappentext zu urteilen, dachte ich es kommt sowas á la "Hannibal Lecter", Psychothriller und so. Da habe ich mich aber schwer getäuscht. Anfangs war es wie Kannibalin versus Dracula und geendet hat es in verstörender, unwirklicher, perverser, stark gewalttätiger Darstellung von Szenen, wie man sie sich vielleicht in der Hölle vorstellt. Positiv überrascht hat mich der anspruchsvolle, gehobene Schreibstil, den ich bei einem solchen Buch nicht für möglich gehalten hätte. Vermischt wird dieses aber mit Obszönitäten die nur schwer verdaulich sind. Teilweise war mir richtig schlecht von den bis ins kleinste Detail geschilderten Sexpraktiken. Meine Altersempfehlung ist 18 plus+++ Nein wirklich, für junge Erwachsene ist das nichts! Poetischer Exorzismus! Verstörender Horror, der einem den Magen umdrehen kann. Nur für hartgesottene Extrem-Horrorfans, antivegetarisch :) Shifters ist das extremste was ich bis jetzt gelesen habe. Warnung!!! Das Buch ist schon sehr speziell und man sollte es wirklich nur lesen, wenn man auf sowas steht. Stephen King ist Kinderkram dagegen. Überlegt euch also gut, ob ihr sowas verkraften könnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0