Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Small World

(2)
Erst sind es Kleinigkeiten: Konrad Lang legt aus Versehen seine Brieftasche in den Kühlschrank. Bald vergisst er den Namen der Frau, die er heiraten will. Je mehr Neugedächtnis ihm die Krankheit – Alzheimer – raubt, desto stärker kommen früheste Erinnerungen auf. Und das beunruhigt eine millionenschwere alte Dame, mit der Konrad seit seiner Kindheit auf die ungewöhnlichste Art verbunden ist.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Montecristo‹ – und ›Business Class‹-Geschichten sowie seine ›Allmen‹- Krimiserie sind auch international große Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600476
Verlag Diogenes
Verkaufsrang 23.885
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33074451
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (1)
    eBook
    9,99
  • 33074355
    Abschalten
    von Martin Suter
    (1)
    eBook
    8,99
  • 33074335
    Ein perfekter Freund
    von Martin Suter
    eBook
    10,99
  • 33074456
    Die Zeit, die Zeit
    von Martin Suter
    (9)
    eBook
    9,99
  • 42043117
    Wer den Wind sät
    von Michael Lüders
    (8)
    eBook
    11,99
  • 33945265
    Mutter, wann stirbst du endlich?
    von Martina Rosenberg
    (2)
    eBook
    8,99
  • 42465714
    Blood on Snow. Der Auftrag
    von Jo Nesbo
    (8)
    eBook
    9,99
  • 33074478
    Allmen und die Libellen
    von Martin Suter
    (3)
    eBook
    8,99
  • 33074504
    Der Koch
    von Martin Suter
    eBook
    9,99
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (3)
    eBook
    4,99
  • 30629357
    Small World
    von Martin Suter
    eBook
    8,49
  • 30610345
    Sommerhaus mit Swimmingpool
    von Herman Koch
    (6)
    eBook
    9,99
  • 20937563
    Limit
    von Frank Schätzing
    (10)
    eBook
    9,99
  • 29779134
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von S.J. Watson
    (27)
    eBook
    9,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49
  • 42502249
    Schwarz und Silber
    von Paolo Giordano
    eBook
    9,99
  • 43362866
    Ein Feuer im Garten
    von Franz Hohler
    eBook
    13,99
  • 34172447
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    eBook
    7,99
  • 34354701
    Der Richter
    von John Grisham
    (1)
    eBook
    8,99
  • 41615106
    Der Tagträumer
    von Ian McEwan
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Familiengeschichte mit interessanten Charakteren, die sich weiterentwickeln. Sehr spannend! Sensibler Umgang mit Thema Alzheimer. Das Ende ist leider etwas sehr kitschig geraten. Familiengeschichte mit interessanten Charakteren, die sich weiterentwickeln. Sehr spannend! Sensibler Umgang mit Thema Alzheimer. Das Ende ist leider etwas sehr kitschig geraten.

Nina Warnke, Thalia-Buchhandlung Rostock

Manche Bücher vergisst man nicht! Ein altes Geheimnis kommt ans Licht, da ein Mann zunehmend im Dunkeln tappt. Spannend, vielschichtig, nachhaltig beeindruckend!

Manche Bücher vergisst man nicht! Ein altes Geheimnis kommt ans Licht, da ein Mann zunehmend im Dunkeln tappt. Spannend, vielschichtig, nachhaltig beeindruckend!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine sehr anrührende Geschichte über eine sehr schreckliche Erkrankung.
Lesen lohnt.
Eine sehr anrührende Geschichte über eine sehr schreckliche Erkrankung.
Lesen lohnt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Unglaublich berührender und spannender Roman. Blieb tief in mir haften. Unglaublich berührender und spannender Roman. Blieb tief in mir haften.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein an Alzheimer Erkrankter soll sich gar nicht mehr erinnern! Warum und an was denn nicht?
Tolle Geschichte, klasse erzählt!
Ein an Alzheimer Erkrankter soll sich gar nicht mehr erinnern! Warum und an was denn nicht?
Tolle Geschichte, klasse erzählt!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Wie auch zwei weitere Romane Suters, die das Gedächtnis zum Thema haben, ist Small World herausragend. Es balanciert subtil zwischen Drama und Krimi und verblüfft am Ende. Wie auch zwei weitere Romane Suters, die das Gedächtnis zum Thema haben, ist Small World herausragend. Es balanciert subtil zwischen Drama und Krimi und verblüfft am Ende.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine leise, literarische Auseinandersetzung mit dem Thema Alzheimer - und Suter schafft es meisterhaft, die immer enger werdenden Grenzen des eigenen Gehirns plastisch darzustellen Eine leise, literarische Auseinandersetzung mit dem Thema Alzheimer - und Suter schafft es meisterhaft, die immer enger werdenden Grenzen des eigenen Gehirns plastisch darzustellen

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Suter gewährt Einblick in eine der schlimmsten Krankheiten die uns ereilen können.
Beeindruckend !
Suter gewährt Einblick in eine der schlimmsten Krankheiten die uns ereilen können.
Beeindruckend !

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer dieses Buch noch nicht kennt sollte das auf alle Fälle lesen. Nachhaltig, rührend, aktuell und sehr gut geschrieben. Wer dieses Buch noch nicht kennt sollte das auf alle Fälle lesen. Nachhaltig, rührend, aktuell und sehr gut geschrieben.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Hervorragendes Portrait eines Alzheimerkranken und zudem ein ungemein spannendes Buch. Hervorragendes Portrait eines Alzheimerkranken und zudem ein ungemein spannendes Buch.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Super Buch von Suter. Skurrile Sicht auf das Leben. Super Buch von Suter. Skurrile Sicht auf das Leben.

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein intelligenter Roman mit Spannung und Humor. Ohne sentimental zu werden, beschreibt Martin Suter aus der Sicht des Protagonisten das Vergessen der Gegenwart. Ein intelligenter Roman mit Spannung und Humor. Ohne sentimental zu werden, beschreibt Martin Suter aus der Sicht des Protagonisten das Vergessen der Gegenwart.

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Spannend wie ein Krimi: die Geschichte eines Loosers, der durch Alzheimer geläutert wird und einer Industriellenfamilie, die einige Leichen zu viel im Keller hat... Spannend wie ein Krimi: die Geschichte eines Loosers, der durch Alzheimer geläutert wird und einer Industriellenfamilie, die einige Leichen zu viel im Keller hat...

„Schleichendes Vergessen“

Marko Rose, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Der Protagonist in diesem Roman, Konrad Lang, stellt aus Versehen falsche Gegenstände in den Kühlschrank. Er vergißt Namen seiner frischen Erinnerungen. Das alles entwickelt sich langsam aber sicher für Ihn zur unausweichlichen, schrecklichen Erkenntnis und Diagnose: Alzheimer. Aber je mehr Konrad die frischeren Erinnerungen verliert, Der Protagonist in diesem Roman, Konrad Lang, stellt aus Versehen falsche Gegenstände in den Kühlschrank. Er vergißt Namen seiner frischen Erinnerungen. Das alles entwickelt sich langsam aber sicher für Ihn zur unausweichlichen, schrecklichen Erkenntnis und Diagnose: Alzheimer. Aber je mehr Konrad die frischeren Erinnerungen verliert, desto mehr kann er sich an weit zurückliegende Ereignisse und Personen erinnern. Und das beunruhigt die reiche, alte Dame und Inhaberin der Koch-Werke, Elvira Senn sehr stark. Diese Frau hält immer wieder Ihre schützende Hand über den mittellosen Konrad. Denn diese doch sehr ungleichen Personen scheinen seit Ihrer frühestens Kindheit auf seltsame Weise miteinander verbunden zu sein. Ein bewegender Roman, der einem die verschlungenen und manchmal unausweichlichen Wege des Lebens vor Augen hält.

„Veränderte Wahrnehmung“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Auch in "Small World" stellt Suter wieder die Frage nach der Identität.
Konrad Lang, an Demenz erkrankt, lässt uns teilhaben an der schrittweisen Veränderung seiner Persönlichkeit. Suter verpackt diese Lebensgeschichte in einen spannenden Roman, in dem es unter anderem um Machterhalt, Geld und Intrigen geht. Anrührend und informativ!
Auch in "Small World" stellt Suter wieder die Frage nach der Identität.
Konrad Lang, an Demenz erkrankt, lässt uns teilhaben an der schrittweisen Veränderung seiner Persönlichkeit. Suter verpackt diese Lebensgeschichte in einen spannenden Roman, in dem es unter anderem um Machterhalt, Geld und Intrigen geht. Anrührend und informativ!

„Der erste Roman von Martin Suter - immer noch einer der besten!“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Tilman Jens schrieb über die Demenzerkrankung seines Vaters ein polarisierendes Buch, Arno Geiger ist mit seinem großartigen Buch 'Der alte König in seinem Exil' momentan auf jeder Bestsellerliste zu finden - das Thema Demenz und der schwierige Umgang damit ist aktueller den je.

Auch Martin Suter verarbeitete in 'Small World' die
Tilman Jens schrieb über die Demenzerkrankung seines Vaters ein polarisierendes Buch, Arno Geiger ist mit seinem großartigen Buch 'Der alte König in seinem Exil' momentan auf jeder Bestsellerliste zu finden - das Thema Demenz und der schwierige Umgang damit ist aktueller den je.

Auch Martin Suter verarbeitete in 'Small World' die Alzheimererkrankung seines Vaters, allerdings genial verpackt in einen süffig zu lesenden, höchstspannenden Roman. Im Genre literarischer und gesellschaftskritischer Kriminalroman ist Suter bei mir ganz weit vorne. Sein riesiges Erzähltalent, seine enorme Feinfühligkeit und sein Gespür für aktuelle Themen offenbart er schon in seinem Romanerstling - und bewies es dann mit jedem neuen Roman.

Daher meine unbedingte Empfehlung: Alle Suter lesen!

„Nicht nur vergessen!“

Gabriele Gröning, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Konrad Lang ist das Faktotum der reichen Elvira Senn und zweiten Frau des verstorbenen Gründers der Koch-Werke. Er erkrankt an Alzheimer. Als in Griechenland durch seine Krankheit bedingt das Urlaubsdomizil der Familie abbrennt nimmt die Geschichte ihren Lauf.. Konrad erinnert sich dennoch und durch die Hilfe von Simone, Elviras Schwiegertochter, Konrad Lang ist das Faktotum der reichen Elvira Senn und zweiten Frau des verstorbenen Gründers der Koch-Werke. Er erkrankt an Alzheimer. Als in Griechenland durch seine Krankheit bedingt das Urlaubsdomizil der Familie abbrennt nimmt die Geschichte ihren Lauf.. Konrad erinnert sich dennoch und durch die Hilfe von Simone, Elviras Schwiegertochter, zunehmend seiner Kindheit. Was Elvira gar nicht recht ist! Ein Krankheitsroman und Krimi zugleich - tolle Verknüpfung und sehr empfehlenswert!

„Eine großartige kleine Welt!“

Sandra Herrmann, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Eine Geschichte, die sich als Roman gibt, und doch auch ein guter Krimi sein könnte. Eine Geschichte über einen Mann, der sich selbst Stück für Stück verliert und Schatten seiner Vergangenheit wiederfindet. Eine Geschichte über Demenz, die unwahrscheinlich authentisch wirkt. Hier erzählen nicht nur die Umstehenden die Außensicht, hier Eine Geschichte, die sich als Roman gibt, und doch auch ein guter Krimi sein könnte. Eine Geschichte über einen Mann, der sich selbst Stück für Stück verliert und Schatten seiner Vergangenheit wiederfindet. Eine Geschichte über Demenz, die unwahrscheinlich authentisch wirkt. Hier erzählen nicht nur die Umstehenden die Außensicht, hier erzählt Konrad Lang selbst, wie es ist, wenn er sich dann und wann selbst bei seiner Vergeßlichkeit ertappt. Seine Strategien dagegen sind so simpel wie genial. Und die Auflösung am Schluss macht den Roman spannend bis zur letzten Seite. Lesen!

„Spannend und anrührend“

C. Rieth, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Warum wird der Säufer Konrad Lang von der Industriellenfamilie Koch ausgehalten? Warum kehrt er immer wieder zu den Kochs zurück, egal wie sehr sie ihn demütigen?
Martin Suter verschafft seinen Lesern einen leichten Zugang zum schwierigen Thema Alzheimer. Spannend und anrührend erzählt er von einem Schicksal, das keinen Leser kalt
Warum wird der Säufer Konrad Lang von der Industriellenfamilie Koch ausgehalten? Warum kehrt er immer wieder zu den Kochs zurück, egal wie sehr sie ihn demütigen?
Martin Suter verschafft seinen Lesern einen leichten Zugang zum schwierigen Thema Alzheimer. Spannend und anrührend erzählt er von einem Schicksal, das keinen Leser kalt lässt.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Gekonnt präzise und nüchtern schafft es Suter, Konrads Leidensgeschichte in einen raffinierten Krimi einzubinden. Häppchenweise steigert er die Spannung, berührend und feinsinnig. Gekonnt präzise und nüchtern schafft es Suter, Konrads Leidensgeschichte in einen raffinierten Krimi einzubinden. Häppchenweise steigert er die Spannung, berührend und feinsinnig.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Bewegender Roman über Alzheimer. Spannend und interessant geschrieben. Ein ernstes Thema auf eine sehe eindringliche Art dargestellt. Bewegender Roman über Alzheimer. Spannend und interessant geschrieben. Ein ernstes Thema auf eine sehe eindringliche Art dargestellt.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Mann leidet an Alzheimer und erinnert sich bald nur noch an seine Kindheit. Und das passt nicht allen Leuten gut. Sehr spannend und teils überraschend. Ein Mann leidet an Alzheimer und erinnert sich bald nur noch an seine Kindheit. Und das passt nicht allen Leuten gut. Sehr spannend und teils überraschend.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25998269
    Der Alte König in seinem Exil
    von Arno Geiger
    (20)
    eBook
    9,99
  • 35424248
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (17)
    eBook
    9,99
  • 19693000
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (6)
    eBook
    8,49
  • 36648006
    Ein gutes Herz
    von Leon de Winter
    (2)
    eBook
    10,99
  • 38236158
    Elizabeth wird vermisst
    von Emma Healey
    (1)
    eBook
    8,99
  • 33074451
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (1)
    eBook
    9,99
  • 40942264
    Kühn hat zu tun
    von Jan Weiler
    (3)
    eBook
    9,99
  • 39315785
    Einfach unvergesslich
    von Rowan Coleman
    (6)
    eBook
    8,99
  • 32934350
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (1)
    eBook
    9,99
  • 2997363
    Ich glaube, ich fahre in die Highlands
    von Margaret Forster
    (3)
    Buch
    9,95
  • 36028860
    Allmen und die Dahlien
    von Martin Suter
    (2)
    eBook
    9,99
  • 34291174
    Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte
    von Paulo Coelho
    (1)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Mein Lieblingsbuch von Suter...
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2013

Bis jetzt mein Lieblingsbuch von Martin Suter. Es ist einfach anders als viele Bücher die heute aktuell sind. Die Figuren sind so toll mit all ihren Eigenschaften und Besonderheiten. Es ist irgendwie mitfühlend und überhaupt nicht übertrieben. Es kommt einfach so echt rüber auch wenns eine unglaubliche Geschichte ist.... Bis jetzt mein Lieblingsbuch von Martin Suter. Es ist einfach anders als viele Bücher die heute aktuell sind. Die Figuren sind so toll mit all ihren Eigenschaften und Besonderheiten. Es ist irgendwie mitfühlend und überhaupt nicht übertrieben. Es kommt einfach so echt rüber auch wenns eine unglaubliche Geschichte ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurzweilige Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.01.2015

Einfühlsam erzählter Roman zu einem bedrückenden Thema. Nach kurzer Zeit haben einen die Protagonisten voll in die Geschichte gezogen: Man leidet mit Konrad bei den ersten Anzeichen der Krankheit, die er noch verzweifelt versucht zu verbergen, und freut sich später über jeden noch so kleinen Erfolg. Auch für Spannung... Einfühlsam erzählter Roman zu einem bedrückenden Thema. Nach kurzer Zeit haben einen die Protagonisten voll in die Geschichte gezogen: Man leidet mit Konrad bei den ersten Anzeichen der Krankheit, die er noch verzweifelt versucht zu verbergen, und freut sich später über jeden noch so kleinen Erfolg. Auch für Spannung ist durch ein großes Familiengeheimnis gesorgt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Brieftasche im Kühlschrank
von Polar aus Aachen am 12.09.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In seinem ersten Roman beweist Martin Suter bereits sein ganzes Talent. Konrad Lang leidet an Alzheimer, doch nicht nur, dass er unfreiwillig in seinem Alltag versinkt, Dinge vergisst, nicht wieder erkennt, ihn plagen Erinnerungen. Das ist bei vielen Menschen so. Lang jedoch wußte nicht, dass er sie besaß. Sie... In seinem ersten Roman beweist Martin Suter bereits sein ganzes Talent. Konrad Lang leidet an Alzheimer, doch nicht nur, dass er unfreiwillig in seinem Alltag versinkt, Dinge vergisst, nicht wieder erkennt, ihn plagen Erinnerungen. Das ist bei vielen Menschen so. Lang jedoch wußte nicht, dass er sie besaß. Sie tauchen wie aus einem fremden Leben auf, verunsichern sein jetziges und setzten ihn auf die Spur, um Verlorenes zurückzugewinnen. Der Thriller versteckt sich in der Geschichte einer Familie, die alles daran setzt, dass Ereignisse der Vergangenheit nicht wieder ans Tageslicht gezerrt werden. Suter wechselt Schauplätze Stimmen und beweist von leichter Hand, wie geschickt er mit Spannung umzugehen versteht. Wenn sich das Ende nähert, ahnt man, was geschehen ist, was überhaupt nicht stört, weil Suter seine Geschichte mit einem Augenzwinkern serviert. Teilweise lakonisch, teilweise amüsant, vor allem sezierend, wozu Menschen fähig sind. Martin Suter behält dies alles nicht nur in diesem Roman fest im Blick.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Ganz toller spannender Kriminalroman
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein toller spannender Kriminalroman, der diesem Genre endlich wieder Ehre macht. Sehr gut geschrieben, ein aussergewöhnliches Thema, zu Herzen gehend, ohne rührselig zu sein, streckenweise witzig und tragisch zugleich und nicht zuletzt eine sehr spannende Handlung! Alle anderen Romane von Martin Suter sind übrigens ebenfalls zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spannend und zugleich niveauvoll geschrieben
von Cäcilia Rosner aus Wien am 27.02.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wie oft habe ich mich ärgern müssen, über spannende Krimis, denen es an der sprachlichen Qualität gemangelt hat. Oder ich bekam ein Buch zu lesen, das zwar sehr gute Beschreibungen enthielt, doch bei dem die Handlung nur allzu langsam voranging. - Martin Suter hat mit diesem Werk einen feinen... Wie oft habe ich mich ärgern müssen, über spannende Krimis, denen es an der sprachlichen Qualität gemangelt hat. Oder ich bekam ein Buch zu lesen, das zwar sehr gute Beschreibungen enthielt, doch bei dem die Handlung nur allzu langsam voranging. - Martin Suter hat mit diesem Werk einen feinen Kriminalroman geschrieben, der eigentlich weit mehr ist, als nur ein simpler Krimi. Seine wunderbare Sprache, die sich aufbauende Spannung und der so liebenswerte Charakter des Protagonisten machen dieses Buch zu einem wahren Meisterwerk. Es beginnt ganz klein, ganz harmlos - und erst in der Mitte des Buches versteht der Leser, worum es eigentlich geht. Absolut empfehelnswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Vergiss mein nicht
von Thomas Zörner aus Lentia am 08.10.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Martin Suter ist in seiner Heimat der Schweiz ein Star der Literatur bzw des Krimis. Wobei sich seine Geschichten doch merklich vom handelsüblichen Kriminalroman abheben, durch einen stest psychologischen Anhaltspunkt. Konrad Lang leidet an Alzheimer, zunächst sind es nur Kleinigkeiten die er vergisst, aber bald hat er Orientierungsschwierigkeiten und vergisst... Martin Suter ist in seiner Heimat der Schweiz ein Star der Literatur bzw des Krimis. Wobei sich seine Geschichten doch merklich vom handelsüblichen Kriminalroman abheben, durch einen stest psychologischen Anhaltspunkt. Konrad Lang leidet an Alzheimer, zunächst sind es nur Kleinigkeiten die er vergisst, aber bald hat er Orientierungsschwierigkeiten und vergisst sogar den Namen seiner neugewonnenen Liebe. Seiner einstigen Ziehmutter, die einflussreiche Inhaberin der Kochwerke, scheint dies aber nur Recht zu sein. Was fürchtet sie wohl, woran sich Konrad erinnern könnte? Suters Werk "Small World" ist voll von interessanten Protagonisten. Da wäre natürlich Konrad Lang selbst, ein herzensguter, wenn auch leicht naiver, Mensch, der niemanden etwas zu leide tun würde, sich aber mehr und mehr in seiner Krankheit gefangen sieht, wovon er aber typischerweise nichts mitbekommt. Dann Elvira Koch, die Frau die scheinbar ihre Familie beschützen will und der dabei Konrads Alzheimer gerade recht kommt. Oder die frisch eingeheiratete Sabine, die einzige "positive" Protagonistin aus der Kochfamilie. Sie will Konrad helfen und macht ihn sozusagen zu ihrem Hobby, wie es ihr Mann Urs nennt. Man mag von den vielen Namen in "Small World" zunächst verwirrt sein und auch die Handlungsbögen mögen so erscheinen, im Endeffekt, in der Auflösung, ergibt allerdings alles ein schlüssiges Ganzes, dass man so zwar schon ein paar Seiten vor Ende erahnen kann, was aber nicht stört. Martin Suters erster Roman ist ein toller psychologisch angelegter Krimi, dem ich zugleich seinen Nachfogler "Die dunkle Seite des Mondes" folgen lasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Vision
von CHRISTIAN NAPP aus ALSDORF am 03.10.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alzheimer-die gnadenlose Krankheit.Suter gelingt es illusionslos zu beschreiben, das Fortschreiten der Krankheit zu bezwingen und Hoffnung zu geben.Letztendlich,wie wir heute wissen,das es nach wie vor eine Vision ist,Das Buch,vor 10 Jahren geschrieben,ist grosse Prosa und öffnet den Blick in den Alltag des Umganges und der Auswirkungen dieser Krankheit.Er bettet... Alzheimer-die gnadenlose Krankheit.Suter gelingt es illusionslos zu beschreiben, das Fortschreiten der Krankheit zu bezwingen und Hoffnung zu geben.Letztendlich,wie wir heute wissen,das es nach wie vor eine Vision ist,Das Buch,vor 10 Jahren geschrieben,ist grosse Prosa und öffnet den Blick in den Alltag des Umganges und der Auswirkungen dieser Krankheit.Er bettet die Story in eine Familiengeschichte mit krimineller Vergangenheit ein,welche den zusätzlichen Reiz dieses Romans bestimmt.Faszinierende Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Roman auf höchstem Niveau
von Alessandra aus Wien am 17.04.2007
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe mich ja schon des öfteren als Suter-Fan geoutet und "Small World" war wieder einmal ein Roman von ihm, bei dem ich es nicht erwarten hab können, endlich mit dem Lesen zu beginnen. Ich war gleich begeistert von der Thematik, weil ich noch nie ein Buch gelesen habe,... Ich habe mich ja schon des öfteren als Suter-Fan geoutet und "Small World" war wieder einmal ein Roman von ihm, bei dem ich es nicht erwarten hab können, endlich mit dem Lesen zu beginnen. Ich war gleich begeistert von der Thematik, weil ich noch nie ein Buch gelesen habe, das sich mit der Alzheimerkrankheit beschäftigt. Und das dann noch mit einem Krimi zu verbinden, war meiner Meinung nach einfach nur genial. Trotz der ernsten Thematik ist aber der Humor nicht auf der Strecke geblieben, im Gegenteil, ich habe oft schmunzeln müssen. Auf der anderen Seite hat mich der Roman an vielen Stellen auch sehr nachdenklich gestimmt. Martin Suter hat es mit "Small World" wieder einmal geschafft, einen Roman auf höchstem Niveau zu schreiben, in dem Gewitztheit, Spannung und Ernsthaftigkeit nicht zu kurz kommen. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fantastisch
von Tausendbücher aus Baden-Württemberg am 09.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sprachlich ein Genuss, inhaltlich spannend mit unerwarteten Wendungen. Ein Protagonist, der mir im Laufe des Buches immer sympathischer wurde. Alles absolut ausgefeilt. So macht ein Roman Freude!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Small World
von einer Kundin/einem Kunden aus Sulz am 23.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Die Hauptfigur, Konrad Lang, leidet an Alzheimer und taucht öfters in seiner Vergangenheit ab. Bruchstückhaft erhält man als Leser Informationen, die immer mehr die Neugier ankurbeln. Die Krankheit Alzheimer, ein Thema, das man sonst meidet, wird hier sensibel in einen Krimi eingebaut, ohne dass es geschmacklos wirkt! Eine spannende... Die Hauptfigur, Konrad Lang, leidet an Alzheimer und taucht öfters in seiner Vergangenheit ab. Bruchstückhaft erhält man als Leser Informationen, die immer mehr die Neugier ankurbeln. Die Krankheit Alzheimer, ein Thema, das man sonst meidet, wird hier sensibel in einen Krimi eingebaut, ohne dass es geschmacklos wirkt! Eine spannende Familiengeschichte, die einiges an Psycho bietet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Small World
von einer Kundin/einem Kunden aus Effretikon am 20.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

über Demenz und alter, sehr gute Beschreibung, sehr gute Erzählung. Exzellent!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grossartig!
von Evelyn Kaltenbach aus Basel am 18.11.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Thema Altersdemenz gekoppelt mit Geheimnissen und wunderbaren Menschen hat mich total gepackt. Fantastisch geschrieben.Die medizinischen Nachforschungen, das Milieu - und vor allem Konrad Lang haben mich zutiefst beeindruckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familiengeheimnisse!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Warum verbindet den 60jährigen Konrad eine so tiefe Hassliebe mit der Familie Koch? Er wird vom Sohn und dessen Mutter zutiefst gedemütigt, kommt aber immer wieder zu ihnen zurück, da Frau Koch seinen Lebensunterhalt finanziert.Warum? Erst als Konrad sich verliebt, kann er sich von ihnen lösen. Doch wenig... Warum verbindet den 60jährigen Konrad eine so tiefe Hassliebe mit der Familie Koch? Er wird vom Sohn und dessen Mutter zutiefst gedemütigt, kommt aber immer wieder zu ihnen zurück, da Frau Koch seinen Lebensunterhalt finanziert.Warum? Erst als Konrad sich verliebt, kann er sich von ihnen lösen. Doch wenig später erkrankt er an Alzheimer. Je mehr Probleme er mit seinem Kurzzeitgedächtnis hat, umso besser erinnert er sich an längst vergangéne Zeiten. Zum Entsetzen der Koch-Familie. Ein bewegender Roman( Krimi? ) über eine schreckliche Krankheit, Liebe und ein schwerwiegendes Familiengeheimnis. Dieses Buch hat mich sehr berührt, es ist absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Small World - Martin Suter
von Christiane am 01.03.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Konrad Lang, der Ziehsohn einer Industriellenfamilie, erkrankt mitte 60 an Alzheimer. Doch während die Krankheit ihren Lauf nimmt, kann sich Konrad immer mehr an längst vergessene Ereignisse aus seiner Kindheit erinnern - was seine Ziehmutter Elvira Senn zutiefst beunruhigt... "Small World" ist der erste Suter, den ich gelesen habe und... Konrad Lang, der Ziehsohn einer Industriellenfamilie, erkrankt mitte 60 an Alzheimer. Doch während die Krankheit ihren Lauf nimmt, kann sich Konrad immer mehr an längst vergessene Ereignisse aus seiner Kindheit erinnern - was seine Ziehmutter Elvira Senn zutiefst beunruhigt... "Small World" ist der erste Suter, den ich gelesen habe und ist sofort zu einem meiner absoluten Lieblingsbücher geworden. Das Buch berührt, bewegt und hat Spannung. Vor allem der wunderbare Schreibstil macht das Buch zu dem was es ist - unvergleichlich! 5 von 5 Sternen - absolut lesenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
der beste Suter
von Magdalena Berger aus Grieskirchen am 23.01.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Anfangs erfährt man einiges über Konrad Lang. Als Kind einer Bediensteten einer reichen Familie hat er schon früh die Klassenunterschiede der Gesellschaft kennengelernt. Seine Mutter lernt einen Mann kennen, dem sie ihren Sohn verschweigt. Sie bringt Konrad bei einer Bauernfamilie unter, der sie als Gegenleistung monatlich Geld überweist. Als die Zahlungen jedoch... Anfangs erfährt man einiges über Konrad Lang. Als Kind einer Bediensteten einer reichen Familie hat er schon früh die Klassenunterschiede der Gesellschaft kennengelernt. Seine Mutter lernt einen Mann kennen, dem sie ihren Sohn verschweigt. Sie bringt Konrad bei einer Bauernfamilie unter, der sie als Gegenleistung monatlich Geld überweist. Als die Zahlungen jedoch plötzlich aufhören will der Bauer Konrad loswerden. Konrad kommt zu der reichen Familie zurück, wo er Anfangs mit seiner Mutter lebte, aus Mitleid wird er dort aufgenommen. Jetzt ist Konrad ein älterer Herr, er ist Alkoliker, und hat wenig erreicht in seinem Leben. Alles scheint sich zum Guten zu wenden als er Rosemarie kennlernt. Er liebt sie über alles. Doch ihr Glück währt nicht allzu lange.. schleichend beginnt eìne Krankheit Konrads Leben zu verändern. Er kann sich plötzlich nichts mehr merken... nur alte Erinnerungen von früher werden plötzlich wieder ans Tageslicht geholt.. Spannend und berührend erzählt!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hervorragend!
von M. Kisfeld aus Coesfeld am 04.01.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Konrad Lang ist Mitte Sechzig und verliert aufgrund der Alzheimer Krankheit sein Gedächtnis. Die Krankheit nimmt eine merkwürdige Form an. Je mehr Konrad Langs Kurzzeitgedächtnis verloren geht, umso mehr erinnert er sich an seine Kindheit. Die Krankheit beunruhigt nicht nur Konrad und seine zukünftige Frau, deren Namen... Konrad Lang ist Mitte Sechzig und verliert aufgrund der Alzheimer Krankheit sein Gedächtnis. Die Krankheit nimmt eine merkwürdige Form an. Je mehr Konrad Langs Kurzzeitgedächtnis verloren geht, umso mehr erinnert er sich an seine Kindheit. Die Krankheit beunruhigt nicht nur Konrad und seine zukünftige Frau, deren Namen er bereits vergessen hat. Sie beunruhigt auch eine sehr reiche alte Dame, die seit Konrads Geburt sehr ungewöhnlich mit seinem Leben verbunden ist. Der Protagonist Konrad Lang zeigt uns, wie schwer es ist, sich mit dieser Krankheit zurechtzufinden, nicht immer zur Freude seiner Mitmenschen. Ein sehr spannender anspruchsvoller Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Suter wie man ihn sich wünscht!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Konrad Lang ist ein liebenswerter Herr älteren Semesters der bei einer Industriellen Famillie lebt doch glücklich ist er nicht! Der Tag an dem Rosemarie in sein Leben tritt sollte zuerst alles zum Besseren wenden, doch dann erkrankt Konrad....an Alzheimer! Langsam schleicht die Krankheit in sein Leben und verändert alles! Martin Suter versteht... Konrad Lang ist ein liebenswerter Herr älteren Semesters der bei einer Industriellen Famillie lebt doch glücklich ist er nicht! Der Tag an dem Rosemarie in sein Leben tritt sollte zuerst alles zum Besseren wenden, doch dann erkrankt Konrad....an Alzheimer! Langsam schleicht die Krankheit in sein Leben und verändert alles! Martin Suter versteht es den Leser in seinen Bann zu ziehen, spannend wie ein Krimi und doch unheimlich schön und einfühlsam!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erinnern und Vergessen - wenn nichts mehr ist, wie es war
von Mirjam Berle aus Hagen am 14.05.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Small World war anno 2000 mein "erster Suter" und ich war begeistert! Martin Suter schildert, wie das Leben von Konrad Lang zunehmend von Alzheimer beherrscht wird. Während er Alltägliches vergisst, kehren jedoch alte Erinnerungen zurück, die er lieber für immer in der Vergangenheit belassen hätte. Ein famoses Buch, über... Small World war anno 2000 mein "erster Suter" und ich war begeistert! Martin Suter schildert, wie das Leben von Konrad Lang zunehmend von Alzheimer beherrscht wird. Während er Alltägliches vergisst, kehren jedoch alte Erinnerungen zurück, die er lieber für immer in der Vergangenheit belassen hätte. Ein famoses Buch, über die Macht des Vergessens und des Erinnerns - präzise, spannend, humorvoll und sprachlich brillant - ein echter Suter eben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Martin Suter - Small World
von hasewue am 05.11.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die der 65 – jährige Konrad Lang vergisst oder verwechselt. Doch mehr und mehr stellt sich heraus, dass dieser an der Krankheit „Alzheimer“ leidet. Je mehr „Koni“ – wie Konrad auch genannt wird – neuere Erinnerungen aus seinem Leben vergisst, an desto mehr Details aus... Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die der 65 – jährige Konrad Lang vergisst oder verwechselt. Doch mehr und mehr stellt sich heraus, dass dieser an der Krankheit „Alzheimer“ leidet. Je mehr „Koni“ – wie Konrad auch genannt wird – neuere Erinnerungen aus seinem Leben vergisst, an desto mehr Details aus seiner Kindheit kann er sich erinnern. Diese Tatsache beruhigt Elvira Senn, 79, die Stiefmutter von Konrads langjährigem Jugendfreund Thomas Koch, mit dem er aufwuchs, nachdem seine Mutter ihn als 5 – Jährigen im Stich gelassen hat. Im weiteren Verlauf der Handlung wird durch diese brisanten Erinnerungen ein Geheimnis der Vergangenheit ans Licht befördert, das nicht nur Elvira Senn beunruhigt. Martin Suter schildert in „Small World“ mit einer ausgewählten, detailreichen und schnörkeligen Sprache den Verlauf einer Krankheit – Alzheimer – und deren Auswirkungen auf das Leben des Betroffenen. Der Lesefluss bleibt bestehen und man erfährt viel Interessantes über die Krankheit „Alzheimer“. Suter schafft es die Entwicklung der Krankheit und die verschiedenen Stadien gut zum Ausdruck zu bringen. Konrad „Koni“ Lang wird vom Leser sofort ins Herz geschlossen und seine Situation weckt im Leser Gefühle für ihn, die seinen Charakter lebendig werden lassen. Martin Suter hat mit „Small World“ ein Gefühls anregendes, bewegendes und authentisches Buch über ein heikles Thema und eine ernstzunehmende Krankheit geschrieben. 5 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wahrer Hörgenuss
von Silke Schröder aus Hannover am 14.10.2008
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Martin Suter ist mit Small World ein psychologisch subtiler und gleichzeitig absolut spannender Roman gelungen. Die Geschichte um den sympathischen Helden Konrad Lang, der in seinem Leben nie mehr war, als ein guter Gesellschafter, erzählt Suter sehr wortgewandt und mit einem distanzierten Blick auf das Geschehen. Trotz der reserviert-prägnanten... Martin Suter ist mit Small World ein psychologisch subtiler und gleichzeitig absolut spannender Roman gelungen. Die Geschichte um den sympathischen Helden Konrad Lang, der in seinem Leben nie mehr war, als ein guter Gesellschafter, erzählt Suter sehr wortgewandt und mit einem distanzierten Blick auf das Geschehen. Trotz der reserviert-prägnanten Sätze schafft es der Autor, uns sofort in den Bann der Geschichte zu ziehen. Ganz nebenbei vermittelt er uns mit gut recherchiertem Wissen einen Einblick in die Alzheimer-Krankheit und das damit verbundene, immer komplizierter werdende Alltagsleben der Betroffenen. Und auch wenn er manchmal komische Situationen beschreibt, driftet er dabei nie ins Lächerliche ab. Jetzt ist die Hörbuchfassung von Small World aus dem Jahre 2003, im Diogenes Verlag erschienen. Der Schauspieler Dietmar Mues setzt die lakonische Atmosphäre des Buches perfekt um. Ein wahrer Hörgenuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Small World

Small World

von Martin Suter

(2)
eBook
9,99
+
=
Lila, Lila

Lila, Lila

von Martin Suter

(3)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen