Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

SnowFyre. Elfe aus Eis

(4)
**Wie Feuer und Eis...**
Schnee, Frost und Eis – das ist die Welt der gefühlskalten Winterelfe Fyre. Schon lange hat sie die Wärme sowohl aus den Korridoren des Winterhofes als auch aus ihrem Herzen verbannt. Doch nun ist sie gezwungen, die nächsten Wochen am Hof des Sommerkönigs zu verbringen und in dessen unerträglicher Hitze den Frühling herbeizuführen. Und das auch noch mit Ciel, dem Prinzen des Sommerhofes, der es einst geschafft hat, ihr Herz zum Schmelzen zu bringen. Aber das wird ihm dieses Mal nicht gelingen. Dieses Mal wird sie ihr Herz vor den Verbrennungen schützen, die er hinterlassen hat…
//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//
Rezension
"So schön, faszinierend und kühl wie ein Märchen.", magischemomentefuermich.blogspot.de, Susanne Matiaschek, 28.11.2016
Portrait
Amy Erin Thyndal lässt sich von ihren Freunden gern damit aufziehen, dass sie Bücher doch toller fände als Menschen. Nichtsdestotrotz sind es die Menschen um sie herum, die sie zum Schreiben inspirieren und ihrem Leben das gewisse Etwas verleihen. Und zwischen Studium, Sport, Hobbys, Freunden und natürlich der obligatorischen Lesesucht widmet sie sich der großen Liebe – ob in ihren Büchern oder in der echten Welt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 370, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 25.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646602975
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 1.289
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46688777
    Seelenhauch
    von Annie J. Dean
    (6)
    eBook
    4,99
  • 46688776
    Witches of Norway 1: Nordlichtzauber
    von Jennifer Alice Jager
    (15)
    eBook
    4,99
  • 47369485
    Melody of Eden 1: Blutgefährten
    von Sabine Schulter
    (13)
    eBook
    4,99
  • 46918385
    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
    von Nina MacKay
    (1)
    eBook
    4,99
  • 43022458
    Traumtor-Trilogie
    von Gabriel Galen
    eBook
    5,99
  • 40332096
    Colours of Love: Drei Romane in einem Band
    von Kathryn Taylor
    (2)
    eBook
    9,99
  • 47369484
    Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
    von Jennifer Alice Jager
    (2)
    eBook
    4,99
  • 47748491
    Verführung und Bestrafung
    von Linda Mignani
    eBook
    6,99
  • 47501677
    Delicious Club 3
    von Kat Marcuse
    eBook
    5,99
  • 45290695
    Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    13,99
  • 50333868
    Heiße Leidenschaft - Best of Baccara 2016
    von Maureen Child
    eBook
    5,99
  • 47003888
    Heaven: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sarah Stankewitz
    eBook
    9,99
  • 48311766
    Soulless
    von T. M. Frazier
    eBook
    6,99
  • 40321290
    Glühende Liebe - Die Hotshots-Trilogie
    von Bella Andre
    eBook
    8,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (1)
    eBook
    9,99
  • 31140255
    Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt
    von Andrea Schacht
    (2)
    eBook
    8,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 36508583
    Days of Blood and Starlight
    von Laini Taylor
    (2)
    eBook
    9,99
  • 42220080
    Feuerjäger 1: Die Rückkehr der Kriegerin
    von Susanne Pavlovic
    (3)
    eBook
    5,99
  • 44401411
    Nebelgänger
    von Bernhard Trecksel
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Schönes Debüt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 24.12.2016

Fyre ist die Schwester der Winterkönigin und somit der personifizierte Winter: kalt und wunderschön. Doch sie war nicht immer so und als sie zusammen mit dem Bruder des Sommerkönigs den Frühling herbeiführen soll, kommt auch nach und nach heraus, wieso das geschah. Denn Ciel berührt immer wieder ihr Herz,... Fyre ist die Schwester der Winterkönigin und somit der personifizierte Winter: kalt und wunderschön. Doch sie war nicht immer so und als sie zusammen mit dem Bruder des Sommerkönigs den Frühling herbeiführen soll, kommt auch nach und nach heraus, wieso das geschah. Denn Ciel berührt immer wieder ihr Herz, wie sonst niemand auf der Welt. Das Cover ist wirklich traumhaft schön und im Gegensatz zu den anderen DarkDiamonds Titeln auch sehr hell gehalten. Doch es passt perfekt zu der Winterelfe Fyre. Der Schreibstil ist sehr leicht und gut lesbar, doch ich habe lang gebraucht, um mich darin einzufinden. Oft kam ich mir durch die kurzen Sätze gehetzt vor, doch ab der Mitte des Buches besserte sich das deutlich. Ab da fand die Autorin zu einem wirklich schönen Stil, den ich gern verfolgt habe :) Die Geschichte ist sehr gefühlsbetont und die Beziehung zwischen Fyre und Ciel nimmt sehr viel Raum ein, was ich persönlich sehr mochte. Leider kam mir dadurch zu wenig Tiefe in den Rest der Story. Doch das ist Geschmackssache. Fyre hat mir als Protagonistin gut gefallen, da sie innerlich so zerrissen ist, nach außen hin aber kalt und unnachgiebig scheint. Manchmal hätte ich mir diesen Kontrast gern noch etwas geradliniger gewünscht, so dass klare Grenzen erkennbar sind zwischen ihrem Inneren und dem Äußeren. Dafür hat aber gerade Ciel zu häufig einen Blick auf ihre inneren Konflikte erhaschen können. Aber gut, er ist ja auch ein Sommerelf, da muss Eis ja schmelzen ;) Ciel fand ich als Figur sehr glaubwürdig und gut ausgearbeitet. Seine Treue und Rechtschaffenheit haben mich seine Abschnitte gern lesen lassen und an ihm ist höchstens zu bemängeln, dass man ihm manchmal schütteln und hinter Fyre herschicken hätte wollen :D Leider fand ich das Ende ein wenig plötzlich und flach, was aber nichts daran rüttelt, dass es sich bei Snowfyre um ein sehr gutes Debüt der Autorin handelt, das darauf hoffen lässt, dass sie noch viele wunderschöne Geschichten schreibt. Fazit: Ein sehr gutes Debüt mit leichten Schwächen, die aber mit wachsender Erfahrung seitens der Autorin schnell behoben werden können. Für Fantasy- und Liebesgeschichten-Fanatiker definitiv empfehlenswert :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn das Eis zu schmelzen beginnt....
von Solara300 aus Contwig am 26.11.2016

Kurzbeschreibung Snow Fyre passt nicht nur in ihrem Wesen besser als Eiskönigin wie ihre Schwester, den sie kann eiskalt sein und berechnend. Eine Hülle die ihr Schutz bietet, nur die Frage ist, vor was oder wem? Denn Snow Fyre war nicht immer so und einzig und allein Ciel der Prinz... Kurzbeschreibung Snow Fyre passt nicht nur in ihrem Wesen besser als Eiskönigin wie ihre Schwester, den sie kann eiskalt sein und berechnend. Eine Hülle die ihr Schutz bietet, nur die Frage ist, vor was oder wem? Denn Snow Fyre war nicht immer so und einzig und allein Ciel der Prinz des Sommerhofes vermochte einmal an sie heran zu kommen, bevor sie ihn aus ihrem Leben verbannte. Nur was steckt dahinter.... Cover Das Cover gefällt mir sehr gut mit der für mich passenden Snow Fyre die man hier sieht und die zwar mitten im eisigen Treiben sich wohl fühlt, aber tief in ihr ein Feuer brennt. Schreibstil Die Autorin Amy Erin Thyndal hat einen sehr bildhaften Schreibstil der mich gleich mit in die Geschichte nahm. Die Protagonisten machen Lust auf mehr und vor allem was hinter alle dem angedeuteten in vielen Passagen steckt. Was mir hier auch sehr gut gefällt, ist der wechselnde Blick der Protagonisten, so weiß man immer was derjenige denkt. Meinung Wenn das Eis zu schmelzen beginnt.... Wenn selbst der stärkste Schutzpanzer mit Eis verdeckt, dich nicht vor deinen wahren Gefühlen verstecken kann, dann sind wir bei Snow Fyre, die es liebt andere leiden zu sehen. So war das nicht immer, aber im Moment liebt sie es und versucht sich weder gütig noch nett zu zeigen. Ihre Schwester Crystal weiß nicht was mit Snow Fyre passiert ist, aber vertritt die Meinung ihrer Oma Rosie die auch findet das Snow Fyre sich versteckt, nur vor wem oder was. Der einzige der sie völlig aus dem Konzept zu bringen scheint ist Ciel der Prinz des Sommerhofes und abgesandter um Snow Fyre an den Sommerhof zu bringen. Denn der Frühling soll eingeleitet werden und dafür muss Snow Fyre mit ob sie nun will oder nicht. Auf der einen Seite gibt sie sich Ciel gegenüber unnahbar und doch erhascht er ab und an die Snow Fyre die er kennt als sie Kinder waren und gemeinsam viele Tage verbrachten. Selbst ihre beiden Pferde sind miteinander verbunden, nur Snow Fyre zog sich eines Tages zurück und gibt Ciel die Schuld daran. Zu dieser verworrenen Situation bekommen wir gleichzeitig auch Einblick bei Luna und ihrer Familie, denn die lieben es Kyriaki zu erschaffen. Wesen die einer Katze ähneln und die zum erschaffen auch Opfer brauchen. Denn selbst Soleil der König des Sommerhofes hat bemerkt das Elfen nicht nur so verschwinden sondern auch getötet werden. Luna macht sich in der Zwischenzeit Sorgen, denn sie kann sich nicht vorstellen das ihre Tanten mitten im Keller etwas tun, wo im höchsten Maße abscheulich wäre und zwar Elfen umzubringen für ihre Experimente und da hilft ihr Fyre der Kyriaki. Spannend wie ich finde und ich verrate euch jetzt nicht mehr, nur so viel, die Geheimnisse sind manches Mal aufs untrennbare miteinander verwoben. Fazit Absolut empfehlenswert!!! Geheimnisse und eine Liebe die das Schicksal entzweite.... oder nicht ? 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So schön, faszinierend und kühl wie ein Märchen
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 30.11.2016

An diesem Roman ist vor allem das Cover ein Wahnsinnsblickfang. Man schmilzt förmlich dahin bei diesem atemberaubenden Anblick. Vorher Spannung begann ich daher mit dem lesen. Bereits die ersten Zeilen haben mich gefangengenommen. Man lernt sogleich Fyre kennen. Sie macht ihrem Namen alle Ehre. Denn auf mich wirkt sie sehr kühl,... An diesem Roman ist vor allem das Cover ein Wahnsinnsblickfang. Man schmilzt förmlich dahin bei diesem atemberaubenden Anblick. Vorher Spannung begann ich daher mit dem lesen. Bereits die ersten Zeilen haben mich gefangengenommen. Man lernt sogleich Fyre kennen. Sie macht ihrem Namen alle Ehre. Denn auf mich wirkt sie sehr kühl, unnahbar und am Anfang nicht sonderlich sympatisch. Wie eine Eiskönigin eben. Dann jedoch wechselte die Atmosphäre, es wurde drückend und schwer und gerade damit hatte ich zunächst so meine Probleme, denn es machte es für mich etwas schwer vorwärtszukommen. Ich hatte auch teilweise das Gefühl, ich würde mich im Kreis drehen. Ich hatte keine Ahnung wohin es mich führen würde, was mich zunächst etwas verwirrte. Was mir jedoch sehr gut gefallen hat, wie gekonnt Realität mit der magischen Welt verbunden wurde, nach und nach sind die Grenzen ineinander verschwommen, was kaum spürbar war. Mein Interesse war geweckt und ich blieb dran. Dazu muss man sagen, daß die Charaktere verstehen mit ihrer Vielseitigkeit zu bezaubern. Fyre gewann immer mehr an Substanz und doch konnte ich sie nur erahnen, über ihre Person erfährt man jedoch sehr viel. Sie hat etwas sehnsuchtsvolles und schmerzliches an sich, das mich einfach vollkommen berührt hat. All ihre schmerzlichen Emotionen und ihre Sehnsucht konnte ich spüren. Das hat sie für mich greifbarer gemacht. Ich hab mit ihr mitgefühlt und mitgelitten. Aber gleichzeitig hatte ich auch den Drang sie zu schütteln und ihr zuzurufen aufzuwachen. Ich wollte , daß sie sieht , was ich sehe. Das hat mich wirklich fertiggemacht. Dann haben wir noch Luna. Hach Luna fand ich richtig klasse, sie hat dem Roman mehr Leichtigkeit und Lebendigkeit verschafft. Ihre Spritzigkeit und ihre jugendliche Naivität und Unbedarftheit haben die ganze Story einfach sehr erfrischt und für Abwechslung gesorgt . Unbedingt erwähnen muss ich Skye, ich liebe sie und ihre Art. Sie hat mich so oft zum schmunzeln gebracht. Einfach toll. Der männliche Part darf natürlich auch nicht fehlen. Ciel hatte etwas romantisches und charmantes an sich. Womit er sich rumschlagen musste, war weiß gott nicht einfach. Aber er setzt seine Stärke und seinen Mut ein, um zu erreichen, was sein Herz begehrt und ersehnt. Doch wird er es bekommen? Die Story ansich lebt von seinen ganzen tiefen Emotionen, die mich gerade zur Mitte hin völlig in einen Abgrund stürzen ließen. Es war so traurig, bewegend und hat mich wirklich berührt. Dabei ist von Anfang an nichts wie es scheint. Geheimnisse, ungeklärte Morde und und die schemenhafte Düsterheit, die über allem schwebt. Was man hier geboten bekommt ist wahrlich keine leichte Kost, aber die Wendungen die hier eingewoben wurde, haben mich nach Luft schnappen lassen und mich wirklich fassungslos gemacht. Man bekommt all das schöne und klare zu sehen, aber ebenso das dunkle und abgründige. Es hat mich wütend gemacht, verletzt und ja, manchmal hab ich geflucht. Es ist ein Roman der seine Schönheit erst nach und nach offenbart. Man taucht ein und trotz der anfänglichen Schwere, kann man nicht aufhören und ist unglaublich fasziniert. Die Gefühle die dabei auf einen einstürmen sind unglaublich. Sie lassen erzitten, hoffen und sehnen. Auch über die Hintergründe hat man immer mehr erfahren, was vieles nachvollziehbarer machte und ihm Substanz verlieh. Die Grundidee hierbei hat mir wirklich toll gefallen und wurde auch wirklich gut umgesetzt. Am Anfang jedoch hätte ich mir mehr Action gewünscht, das hätte dem ganzen wohl auch etwas die Schwere genommen. Die Magie die hier über allem schwebt ist förmlich greifbar und lässt der Fantasie von Eis und Sommer eine völlig neue Dimension zu. Hierbei geht es um Macht, Zerstörung, aber auch um Liebe, Freundschaft und Vertrauen. Ein Roman, der mehr ist, als es anfänglich scheint. Besonders toll haben mir die Beschreibungen gefallen. Kopfkino pur und ich hätte zu gern den Eispalast selbst ergründet. Schlussendlich ist hier ein sehr emotionaler und tiefgründiger Fantasy-Roman entstanden, der seine Schönheit erst nach und nach entfaltete, jedoch mit Wendungen offenbarte, die alles in einem neuen Licht erschienen ließen. So schön, bezaubernd und kühl wie ein Märchen. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Fyre, Luna und Ciel, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig ud nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten, was den Lesefluss positiv beeinflusste. Der Schreibstil ist gefühlvoll, mitreißend unnd bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: So schön, faszinierend und kühl wie ein Märchen. Facettenreiche und faszinierende Charaktere, eine spürbare Schwere kombiniert mit erfrischender Leichtigkeit, verwoben mit Wendungen die es in sich hatten. Ein Fantasy-Roman der seine Schönheit erst nach und nach entfaltet und die ganze Zeit über in den Bann zieht. Er berührt unheimlich und zeigt, daß es mehr gibt zwischen Gut und Böse. Ein Roman den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine insgesamt tolle Geschichte, die mich jedoch durch die Charaktere nicht vollkommen überzeugen konnte...
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 08.12.2016

Ich muss zugeben, dass ich mich auf dieses Buch unheimlich gefreut habe. Seit dem Moment als ich die Beschreibung gelesen und das Cover gesehen hatte war ich verliebt. Vielleicht hatte ich schlussendlich einfach meine Erwartungen zu hoch geschraubt. :) Der Schreibstil der Autorin ist leicht, locker und insgesamt auch wirklich... Ich muss zugeben, dass ich mich auf dieses Buch unheimlich gefreut habe. Seit dem Moment als ich die Beschreibung gelesen und das Cover gesehen hatte war ich verliebt. Vielleicht hatte ich schlussendlich einfach meine Erwartungen zu hoch geschraubt. :) Der Schreibstil der Autorin ist leicht, locker und insgesamt auch wirklich bildhaft. Man kann sich die Welt sehr gut vorstellen und erhält einen schönen Einblick in die Geschichte und seine Facetten. Erzählt wird aus der Sicht von mehreren Hauptakteuren, welche uns so einen perfekten Rundumblick geben. Wir können in verschiedene Gefühlswelten einblicken und so nicht nur einen, sondern mehrere Charaktere besser und intensiver kennenlernen. Die Charaktere selber in der Geschichte haben es mir leider sehr erschwert die Geschichte zu mögen. Ich mochte ihre eingehauchten Wesen nicht so gerne, wobei mir Luna und Skye noch am sympathischsten waren. Vorwiegend hatte ich meine Probleme mit Fyre, da ich einfach nicht mit ihrer Art und Weise zurecht kam. Sie war so grenzenlos bösartig nach außen hin und so verletzlich nach innen, dass ich teilweise wirklich verwirrt war und das beides nicht miteinander verknüpfen konnte. Auch in Bezug auf Ciel wurde ich einfach nicht schlau aus der ganzen Geschichte. Er war ein sehr anziehender und faszinierender Charakter, der auf der anderen Seite hingegen mich auch wieder irritiert hat. Seine Faszination für Fyre konnte ich innerhalb der Geschichte nicht immer wirklich nachvollziehen, aber vielleicht auch weil er sie von früher kannte und ich nicht. Die Umsetzung der Geschichte war insgesamt sehr impulsiv, magisch und teilweise auch dramatisch. Man erhält viele überraschende Wendungen, welche die Geschichte nochmal mehr anheizen konnten. Insgesamt also wirklich eine solide Story, die den ein oder anderen durchaus begeistern kann. Die Liebesgeschichte war für mich leider nicht überzeugend, was aber eher daran lag dass ich mit der Hauptprotagonistin nicht richtig zurecht gekommen bin. Mein Gesamtfazit: Ich würde sagen hier hat die Autorin durchaus eine emotionale und spannungsgeladene Geschichte ins Leben gerufen, welche mich leider bezüglich der Charaktere nicht ganz überzeugen konnte. Hierbei handelt es sich aber um eine persönliche Meinung von mir und ich denke, jeder sollte sich ein eigenes Bild davon machen. ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

SnowFyre. Elfe aus Eis

SnowFyre. Elfe aus Eis

von Amy Erin Thyndal

(4)
eBook
4,99
+
=
Unter den drei Monden

Unter den drei Monden

von Ewa A.

(3)
eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen