Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

So rot wie Blut

Lumikki-Trilogie (1):

(2)

Als Einzelgängerin hält sie sich aus allem raus - bis Lumikki die tropfnassen Geldscheine auf einer Wäscheleine entdeckt und in eine gefährliche Geschichte hineingezogen wird. Was für ihre Mitschüler als dummer Streich begann, entwickelt sich schnell zu einer Hetzjagd auf Leben und Tod. Die 17-Jährige muss sich im gnadenlosen Drogengeschäft zurechtfinden, in dem nur eine Währung zählt: Blut. Wem kann sie noch trauen?

Portrait

Salla Simukka, Jahrgang 1981, ist eine junge Autorin, die sich mit preisgekrönten Jugendbüchern in Finnland einen Namen gemacht hat. Sie arbeitet außerdem als literarische Übersetzerin sowie Rezensentin und Redakteurin für verschiedene finnische Zeitungen. Ihre Trilogie um Lumikki hat sie zu internationalem Erfolg geführt. "So rot wie Blut" erscheint in mehr als 40 Ländern. 

Foto © Karoliina Ek

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 15.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783401803944
Verlag Arena Verlag
Verkaufsrang 43.959
eBook (ePUB)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41198369
    Bodyguard - Die Geisel
    von Chris Bradford
    eBook
    8,99
  • 41115665
    So weiß wie Schnee
    von Salla Simukka
    eBook
    11,99
  • 41115961
    Sam und Emily. Bis zum Ende des Sommers
    von Holly Goldberg Sloan
    eBook
    12,99
  • 33000504
    Das Mädchen, das den Himmel berührte
    von Luca Di Fulvio
    (8)
    eBook
    8,49
  • 40170489
    Was ich weiß von dir
    von Meg Rosoff
    eBook
    12,99
  • 29370741
    Blood Magic - Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut
    von Tessa Gratton
    (2)
    eBook
    7,99
  • 42784622
    Sweet Love
    von Usch Luhn
    eBook
    6,99
  • 42841872
    So schwarz wie Ebenholz
    von Salla Simukka
    eBook
    11,99
  • 32605037
    Das Maikäfermädchen
    von Gina Mayer
    (4)
    eBook
    7,99
  • 33947142
    Whisper
    von Isabel Abedi
    (1)
    eBook
    6,66
  • 40942103
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (6)
    eBook
    5,99
  • 43018945
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (28)
    eBook
    12,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 47501743
    Sky-Troopers 2
    von Michael H. Schenk
    eBook
    9,99
  • 47067913
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    eBook
    11,99
  • 44986016
    Everflame - Verräterliebe
    von Josephine Angelini
    eBook
    12,99
  • 45706861
    Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis
    von Sarah Maas
    eBook
    9,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (6)
    eBook
    6,99
  • 45620667
    Ostwind - Auf der Suche nach Morgen
    von Lea Schmidbauer
    (1)
    eBook
    11,99
  • 35427553
    Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
    von Jonathan Stroud
    (10)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein sehr spannendes Jugendbuch, dessen Story sich sehr flüssig wegliest. Ein sehr guter Schreibstil von einer neuen finnischen Autorin. Absolut lesenswert! Ein sehr spannendes Jugendbuch, dessen Story sich sehr flüssig wegliest. Ein sehr guter Schreibstil von einer neuen finnischen Autorin. Absolut lesenswert!

„in Finnland ist es kalt“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Lumikki heißt auf finnisch Schneewittchen, aber die Heldin dieser spannenden Jugendbuch-Trilogie ist alles andere als eine kleine Prinzessin.Zwar muss sie in diesem ersten Teil durchaus auch in den (vereisten Winter)wald laufen, um ihr Leben zu retten, ansonsten jedoch ist diese Jugendliche eine taffe, junge Frau, die sich nicht "die Lumikki heißt auf finnisch Schneewittchen, aber die Heldin dieser spannenden Jugendbuch-Trilogie ist alles andere als eine kleine Prinzessin.Zwar muss sie in diesem ersten Teil durchaus auch in den (vereisten Winter)wald laufen, um ihr Leben zu retten, ansonsten jedoch ist diese Jugendliche eine taffe, junge Frau, die sich nicht "die Butter vom Brot nehmen läßt".Sie lebt seit 1 1/2 Jahren alleine in einem kleinen Apartment,übt Bodycombat als Sport aus und liebt Museumsbesuche mit Musikuntermalung.
Vor allem aber möchte Lumikki aber nur unbehelligt und selbstbestimmt erfolgreich durch die Oberstufe kommen und das gelingt ihr auch ganz ausgezeichnet, bis sie eines frühen Morgens in der Dunkelkammer der Schule frisch gewaschene ,teilweise aber noch blutig verfärbte 200-Euro-Scheine auf der Wäscheleine vorfindet....
Wie geht man mit solch einer Situation um ? Als sie beschließt zu überprüfen, wer alles an ihrer Schule in diese offensichtlich üble Sache verwickelt ist, hat sie eine unsichtbare Grenze überschritten...
Denn Drogendealer lassen sich nicht gerne in die Karten gucken....
Die junge finnische Autorin Salla Simukka hat mit ihrer "Schneewittchen"-Reihe in ihrer Heimat einen großen Erfolg gelandet, auch hierzulande gibt es sicherlich eine Menge Leser für ihre flüssig und spannend wegzulesende Story .
Bei der Hauptperson Lumikki stellen sich tatsächlich latente "Lisbeth-Salander"-Assoziationen ein,auch Lumikki mußte einiges einstecken in ihrem Leben, bis sie der Mensch geworden ist ,der uns am Anfang des Buches begegnet, aber kleine Rückblicke erklären so manches und machen das verschlossene Mädchen sympathisch.
Prinzipiell in sich abgeschlossen,könnte man den Roman so stehen lassen, aber ich denke, wer ihn gelesen hat, wird sich auch für den 2.Teil"So weiss wie Schnee" interessieren, wo Lumikki auf einmal mit einer unbekannten Schwester(?) konfrontiert wird...

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Finnischer Jugendthriller bezugnehmend auf Schneewittchen. Hochspannend, gut geschrieben und stellenweise etwas brutal. Lesenswert. Für Jugendliche ab 17! Finnischer Jugendthriller bezugnehmend auf Schneewittchen. Hochspannend, gut geschrieben und stellenweise etwas brutal. Lesenswert. Für Jugendliche ab 17!

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ungewollt gerät Lumikki in eine misslungene Geldübergabe. Geldwäsche, Verrat. Lumikki begibt sich auf die Suche nach Wahrheit. Und somit in größte Gefahr. Ungewollt gerät Lumikki in eine misslungene Geldübergabe. Geldwäsche, Verrat. Lumikki begibt sich auf die Suche nach Wahrheit. Und somit in größte Gefahr.

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Eine Außenseiterin mit durch jahrelange Gängeleien geschärften Sinnen soll das geheime Leben des Vaters ihrer Schulfreundin aufdecken und stößt dabei auf eine richtig große Sache. Eine Außenseiterin mit durch jahrelange Gängeleien geschärften Sinnen soll das geheime Leben des Vaters ihrer Schulfreundin aufdecken und stößt dabei auf eine richtig große Sache.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eine taffe Heldin in einer harten, düsteren Story. Lisbeth Salander lässt grüßen. Eine taffe Heldin in einer harten, düsteren Story. Lisbeth Salander lässt grüßen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (3)
    eBook
    9,99
  • 38777249
    Seefeuer
    von Elisabeth Herrmann
    eBook
    8,99
  • 39231887
    Hörst du den Tod?
    von Andreas Götz
    (2)
    eBook
    9,99
  • 37905775
    Stirb leise, mein Engel
    von Andreas Götz
    (3)
    eBook
    9,99
  • 33947142
    Whisper
    von Isabel Abedi
    (1)
    eBook
    6,66
  • 40865888
    Schrei
    von Eric Berg
    eBook
    9,99
  • 33945157
    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid
    von Gabriella Engelmann
    eBook
    9,99
  • 17414182
    Der Scherbensammler
    von Monika Feth
    eBook
    7,99
  • 41115665
    So weiß wie Schnee
    von Salla Simukka
    eBook
    11,99
  • 41128696
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    (3)
    eBook
    13,99
  • 17857507
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (22)
    eBook
    7,99
  • 38251378
    Die Luna-Chroniken, Band 2: Wie Blut so rot
    von Marissa Meyer
    eBook
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Ein lesenswerter Abstecher in den finnischen Winter
von Lotta am 17.02.2015

Die Einzelgängerin Lumikki hält sich aus allem heraus. Sie lebt alleine in einer finnischen Stadt und besucht die Kunstschule -nicht weil sie besonders begabt ist, sondern um zu Hause rauszukommen-. Sie genießt das Alleinsein und die damit verbundene Ruhe. Für diese Ruhe zieht sie sich vor der ersten Unterrichtsstunde... Die Einzelgängerin Lumikki hält sich aus allem heraus. Sie lebt alleine in einer finnischen Stadt und besucht die Kunstschule -nicht weil sie besonders begabt ist, sondern um zu Hause rauszukommen-. Sie genießt das Alleinsein und die damit verbundene Ruhe. Für diese Ruhe zieht sie sich vor der ersten Unterrichtsstunde in die Dunkelkammer zurück, einfach um zu entspannen. Jedoch findet sie diesmal nasse 200? Scheine auf der Leine vor, anstatt Fotos... Lumikki bedeutet Schneewittchen und mit dem Anfang des Märchens leitet die Autorin in das Geschehen ein. Weitere Abstecher in die Welt der Märchen sind da natürlich vorprogrammiert. Dieses Geschehen wird von den Erinnerungen und Empfindungen der Wandelbaren Lumikki begleitet. Traurig und auch humorvoll zugleich. Dieser Triologie Auftakt hat etwas an sich, das schwierig in Worte zu fassen ist. Die bildhafte Sprache ist auffallend und unterstützt das Geschehen auf wundersame Weise, sodass man einfach mit Lumikki erlebt und hofft, dass sie alles übersteht. Da ich das Buch verschlungen habe. Den sonnigen Tag im Urlaub im finnischen Winter bei Lumikki verbracht habe, kann ich das Buch nur weiter empfehlen. Einfach weil es irgendwie anders ist, ist es so lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mädchen, das das Fürchten lernte
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2014

"So rot wie Blut" ist der spannende und mysteriöse Auftakt der Schneewittchen-Trilogie rund um die 17-jährige Finnin Lumikki (dt. "Schneewittchen") Andersson. Lumikki hat schon vor langer Zeit gelernt unsichtbar zu sein. Sie ist eine Einzelgängerin, die nichts und niemanden an sich heranlässt - bis sie Zeugin eines merkwürdigen Vorfalls wird... "So rot wie Blut" ist der spannende und mysteriöse Auftakt der Schneewittchen-Trilogie rund um die 17-jährige Finnin Lumikki (dt. "Schneewittchen") Andersson. Lumikki hat schon vor langer Zeit gelernt unsichtbar zu sein. Sie ist eine Einzelgängerin, die nichts und niemanden an sich heranlässt - bis sie Zeugin eines merkwürdigen Vorfalls wird und ihre Neugier gegen die Vernunft gewinnt. Hätte sie eher gewusst worauf sie sich einlässt, hätte Lumikki sich eine Menge Ärger und die ein oder andere wilde Verfolgungsjagt in der erbarmungslosen Kälte des finnischen Winters erspart... Lumikki ist eine taffe Heldin, die, obwohl sie Angst verspürt, niemals aufgibt, und nicht zu der Sorte Mädchen zählt, die sich auf der Nase herumtanzen lässt. Diese Eigenschaften machen sie zu einer sehr sympathischen Protagonistin. Die zusätzlich packende Geschichte sorgt für kurzweilige, nervenaufreibende Unterhaltung für Jugendliche ab 14 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auch für Thrillermeider
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 22.11.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Auf der Buchmesse bin ich zufällig in die Autorenlesung von dem Buch geraten und die wenigen Worte haben es geschafft, mich sofort von dem Buch zu überzeugen. Normalerweise lese ich keine Thriller und die Inhaltsangabe klang, als würde der Hauptcharakter Lumikki unglaublich nervig und gut in allem sein, weshalb... Auf der Buchmesse bin ich zufällig in die Autorenlesung von dem Buch geraten und die wenigen Worte haben es geschafft, mich sofort von dem Buch zu überzeugen. Normalerweise lese ich keine Thriller und die Inhaltsangabe klang, als würde der Hauptcharakter Lumikki unglaublich nervig und gut in allem sein, weshalb ich überrascht war, mir das Buch zu kaufen. Aber ich habe es nicht bereut. Die Autorin hat einen wunderschön-poetischen Stil und ein Erzähltempo, dass nichts übereilt und nichts ausschlachtet. Der Titel spielt ja schon auf Schneewittchen an, was auch im Buch durch Märchenanspielungen wieder aufgenommen wird. Die Charaktere sind gut geschrieben, entwickeln sich und haben eine interessante Vorgeschichte. Plotlöcher sind kaum zu finden und man fühlt mit ihnen mit. Auch wenn das Buch alleine stehen könnte, wird es eine Trilogie, was ja dem Mainstream entspricht. Ich bin gespannt, was die Autorin daraus macht. Das Buch ist etwas für jeden, der gut geschriebene und interessante Geschichten mag und vollkommen zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Krimi mit dem gewissen Zauber
von Chantal Trauth aus Karlsruhe am 03.11.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Lumikki will eigentlich nur ihre Ruhe haben und nicht auffallen. Doch als sie in der Dunkelkammer der Schule über mehrere blutige Geldscheine stolpert, wird sie unweigerlich in gefährliche Machenschaften gezogen. Mit viel Grips und einer großen Portion an Mut kommt Lumikki einer organisierten Verbrechergemeinschaft auf die Spur und gerät... Lumikki will eigentlich nur ihre Ruhe haben und nicht auffallen. Doch als sie in der Dunkelkammer der Schule über mehrere blutige Geldscheine stolpert, wird sie unweigerlich in gefährliche Machenschaften gezogen. Mit viel Grips und einer großen Portion an Mut kommt Lumikki einer organisierten Verbrechergemeinschaft auf die Spur und gerät bald auf deren Abschussliste. Ein unglaublich spannender Jugendroman von einer noch unbekannten finnischen Autorin. Für jeden, der etwas Spannung an Weihnachten verschenken will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
packender Jugendthriller mit Spannung und Nervenkitzel
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 12.10.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Buchinhalt: Die Schülerin Lumikki ist eine Einzelgängerin, regelt gerne ihre Angelegenheiten selbst und hält sich aus allem heraus. Als sie eines Tages an ihrer Schule eine Menge blutverschmierter Geldscheine findet, gerät sie unfreiwillig in einen Strudel von Lügen, schrecklichen Geheimnissen und zahlreichen Verbrechen. Und obwohl sie nichts dafür kann, steht... Buchinhalt: Die Schülerin Lumikki ist eine Einzelgängerin, regelt gerne ihre Angelegenheiten selbst und hält sich aus allem heraus. Als sie eines Tages an ihrer Schule eine Menge blutverschmierter Geldscheine findet, gerät sie unfreiwillig in einen Strudel von Lügen, schrecklichen Geheimnissen und zahlreichen Verbrechen. Und obwohl sie nichts dafür kann, steht Lumikki schon bald im Fadenkreuz korrupter Polizisten, der Drogenmafia und einem Spiel auf Leben und Tod…. Persönlicher Eindruck: Was für ein packender Jugendthriller! Der aus der Feder einer finnischen Autorin stammende Roman hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen, so dass ich die knapp 300 Seiten in einem Rutsch lesen mußte. Das Buch ist ein spannendes Beispiel dafür, auch ohne eigenes Verschulden in einen Sog krimineller Machenschaften verstrickt zu werden und dadurch mehr als einmal um das eigene Leben fürchten zu müssen. Lumikki ist 17 und eigentlich nichts Besonderes. Ihr Motto, sich in absolut nichts einzumischen und sich aus allem heraus zu halten, prägt ihr Leben. Aufgrund eines traumatischen Erlebnisses in ihrer Vergangenheit, das weitestgehend im Dunkel bleibt, kann sie nicht wirklich Beziehungen zu anderen Menschen aufbauen und lebt ihr Leben als Einzelkämpfer. Elisa ist da das exakte Gegenteil – modebewusst, ein Schicki-Micki-Girl. Doch die blutverschmierten Geldscheine verstricken die beiden Mädchen sowie Elisas Freunde Tuukka und Kaspar immer weiter in ein Netz aus Geheimnissen und schrecklichen Wahrheiten, die sich erst im Laufe des Buches heraus kristallisieren. Was mich beim Lesen etwas verwundert hat, ist Lumikkis Bild, das sie selbst von sich und dem Bild, das sie die Handlung über abgibt. Sie ist eine recht zwiespältige Figur, betont ständig, wie sie überall „nein“ sagt – tut es aber doch nicht. Sie setzt sich mehr als alle anderen für eine Sache ein, mit der sie absolut nichts zu tun hat und setzt dadurch mehrfach ihr eigenes Leben aufs Spiel. Ob sie selbst überhaupt merkt, dass ihre Denke und ihre Handlungen auseinanderfallen, weiß man nicht. Dass Lumikki sich auf dieses Himmelfahrtskommando am Ende des Romans überhaupt einlässt, wunderte mich bei ihrer Einstellung wirklich sehr. Von Lumikkis Vergangenheit erfährt man in Rückblenden nur wenig, doch das Wenige, das man liest, erzeugt eine absolut beklemmende Stimmung, so dass man sich in die Hauptfigur recht gut einfühlen kann. Woher kommt ihr Einzelkämpfertum? Und warum kam es zu den Übergiffen? Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich die finnischen Namen von Personen, Plätzen und Städten / Stadtteilen, da diese sich doch für unsere Ohren sehr ähnlich anhören und ich des Öfteren mehrmals lesen mußte, wer oder was nun gemeint ist. Dass es sich bei „So rot wie Blut“ um den ersten Band einer Trilogie handeln soll, verwundert mich. Der Schluß des Romans ist absolut rund und es bleiben nur sehr wenige zum Verständnis notwendige Fragen offen, so dass man den Roman durchaus auch als Einzelband lesen kann und nicht zwingend weitere Bände braucht. Eine absolute Leseempfehlung: Spannung, Nervenkitzel und eine starke Protagonistin sind absolut garantiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Idee ist einfach nur SPITZE
von Nicole aus Nürnberg am 04.10.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Meine Meinung zum Buch: "So rot wie Blut" Ich bekam das Buch vom Verlag Arena und wusste nur es geht um den Jugendthriller. Ich bin also ohne Vorwissen in das Buch gestiegen, und das war auch richtig so. Ach doch halt, ich habe den Trailer gesehen ;) Und den finde... Meine Meinung zum Buch: "So rot wie Blut" Ich bekam das Buch vom Verlag Arena und wusste nur es geht um den Jugendthriller. Ich bin also ohne Vorwissen in das Buch gestiegen, und das war auch richtig so. Ach doch halt, ich habe den Trailer gesehen ;) Und den finde ich Hammer zu diesem Buch. Nun ich bekam das Buch also zu geschickt. Und habe direkt angefangen zu lesen. Es geht um Lumikki, und wie diese Geschichte in die sie hinein geraten ist, weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort war, sie formt, ändert, stärkt aber auch in absolute Gefahr bringt. Am Anfang dachte ich mir, hm die ersten Zeilen erinnern mich aber eher an das Märchen Schneewittchen und genau das ist auch beabsichtigt. Die Autorin bringt bewusste Anspielungen auf verschiedene Märchen in diesem Buch. Genau diese Mischung hat mich total begeistert, denn diese Idee fand ich neu. Auch ist das Buch in verschiedene Kapitel unterteilt, und innen sind schwarze Seiten, diese kündigen den neune Tag an. Somit konnte ich mich von Tag zu Tag lesen, und fand es einfach nur genial. Das Buch habe ich in nicht mal 48 Stunden gelesen, weil die Spannung extrem hoch gehalten wird, was aber wirklich gut ist. Was ich auch sehr schön an diesem Buch finde, das Cover, denn das Cover ist wenn man das Buch gelesen hat, eine dicke Erklärung zum Buch selbst. Denn Lumikki malt an einem Bild das genau das Coverbild ist, bis auf die untere Ecke, da ist etwas anderes. Lumikki lernt in diesem Buch, sich zu öffnen, und geht eine Gefahr für eine Freundschaft ein, die ihr dann immer wichtiger wird. Immer wieder gibt es Rückblenden zu dem alten Leben von Lumikki, auch fand ich es hammer was für schlimme Dinge das Mädchen erleben musste, sie hat schnell gelernt sich anzupassen. Lumikki enttarnt eine Machenschaft von Drogendealern und Blutgeld. Bringt sich wie gesagt dabei selbst in Gefahr und durchlebt einige alte Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Anfangs war Lumikki nicht wirklich greifbar für mich, sie machte sich hart, bloß niemanden an sich heran lassen, vertrauen kann sie niemanden außer sich selbst, doch dann erlebt sie etwas das alles auf den Kopf stellt. Letztlich ist das Buch für mich absolut genial. Denn es hat Spannung, Witzige Szenen, immer wieder verschiedene Blickwinkel auf das Buch bzw auf Lumikki. Denn Lumikki bedeutet sogar Schneewittchen. 5 Sterne für ein Buch das mich in seinen Bann gezogen hat und wo ich hoffe bald den nächsten Teil dieses Thrillers lesen zu dürfen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend und poetisch
von mithrandir am 21.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Stets versucht sich Lumikki unsichtbar zu machen, doch als sie in der Dunkelkammer ihrer Schule blutige Geldscheine entdeckt, ringt sie mit sich, ihre Deckung aufzugeben, um das vermeintlich richtige zu tun, oder, ob sie sich lieber wieder schnell und hoffentlich ungesehen zurückziehen soll. Ihre Neugier siegt, wird ihr aber dabei... Stets versucht sich Lumikki unsichtbar zu machen, doch als sie in der Dunkelkammer ihrer Schule blutige Geldscheine entdeckt, ringt sie mit sich, ihre Deckung aufzugeben, um das vermeintlich richtige zu tun, oder, ob sie sich lieber wieder schnell und hoffentlich ungesehen zurückziehen soll. Ihre Neugier siegt, wird ihr aber dabei schnell zum Verhängnis. Plötzlich ist sie unmittelbar Teil des Geschehens und kann weder vor noch zurück. Mutig nimmt sie den Kampf auf und stellt sich dem, das auf sie zukommt. Meine Meinung: Eigentlich lese ich nicht so oft Jugendthriller, doch die bereits vorhandenen Rezensionen zu diesem Buch haben mich neugierig gemacht. Das Cover des Romans ist nicht nur schön anzusehen, sondern setzt auch inhaltlich viel um. Angelehnt an das Märchen Schneewittchen dominieren hier weiß, schwarz und rot. Gleichzeitig ist aber auch klar, welchem Genre dieses Buch angehört. Mit einer dramatisch beginnenden Sequenz am Anfang lässt die Autorin den Spannungsbogen gleich sehr hochfahren. Viele Fragen ergeben sich dabei, die erst im Laufe der tageweisen eingeteilten Geschichte beantwortet werden. Um auf das bekannte Märchen zurückzukommen, dreht sich in dem Roman alles um Lumikki, deren Name auch Schneewittchen bedeutet. Mal davon abgesehen, dass ich Eltern nicht verstehen kann, die ihrem Kind so einen Namen mit auf den Lebensweg geben, hat Lumikki nicht viel mit der Märchenfigur gemein. Weder äußerlich, noch standesmäßig spielen die beiden in einer Liga. Zudem umgibt Lumikki eine Aura von Unnahbarkeit, die tief in ihrer Vergangenheit verwurzelt ist. Erst im späteren Verlauf des Romans erfährt man als Leser mehr darüber, doch das scheint nicht das einzige Geheimnis in ihrer Familie zu sein. Aufgrund dieser Unnahbarkeit, die die Autorin sehr gut eingefangen hat, fällt es schwer, Lumikki zu mögen. Sie ist ein Mädchen, das tiefe, seelische Verletzungen erfahren hat, mit denen sie bis heute ganz allein klarkommen muss. Die Ereignisse, in die sie unfreiwillig mit hineingezogen wird, machen ihr Leben noch schwerer, locken sie aber auch gleichzeitig aus ihrem Schneckenhaus. Einige ihrer Taten kann ich persönlich nicht nachvollziehen, doch habe ich zum Glück nicht dasselbe durchmachen müssen wie sie. Die anderen Charaktere verblassen weit hinter Lumikki. Auch handlungstechnisch sind sie eher inaktiv und bilden mehr den Rahmen des Geschehens. Wenn ich den Klappentext der Fortsetzung richig interpretiere, werden sie auch dort keine vorgehobene Rolle spielen, falls sie überhaupt noch einmal in Aktion treten. Trotz der fehlenden Verbindung zu Lumikki übt ihre Geschichte dennoch einen Sog auf mich aus, der die Seiten nur so dahinfliegen ließ. Dabei streut die Autorin immer wieder Rücklicke aus Lumikkis Vergangenheit ein, die ihr Verhalten so nach und nach erklären. Zudem war ich auch davon fasziniert, wie die Autorin Märchenaspekte miteinfließen ließ. Obwohl es sich um ein relativ abgeschlossenes Ende handelt, spürt man als Leser, dass das noch nicht alles war und möchte unbedingt mehr von Lumikki erfahren. Deswegen bin ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Fazit: "So rot wie blut" ist der spannende Auftakt einer Trilogie von Salla Simukka. Der flüssige und fast schon poetische Schreibstil der Autorin trägt einen durch die Seiten und fängt dabei geschickt die grundlegende Stimmung in diesem Roman ein. Gespannt warte ich nun auf die Fortsetzung der Jugendthriller-Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr gut umgesetzer Jugendthriller
von Manja Teichner am 04.01.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung: Als Einzelgängerin hält sie sich aus allem raus – bis Lumikki die tropfnassen Geldscheine auf einer Wäscheleine entdeckt und in eine gefährliche Geschichte hineingezogen wird. Was für ihre Mitschüler als dummer Streich begann, entwickelt sich schnell zu einer Hetzjagd auf Leben und Tod. Die 17-Jährige muss sich im gnadenlosen... Kurzbeschreibung: Als Einzelgängerin hält sie sich aus allem raus – bis Lumikki die tropfnassen Geldscheine auf einer Wäscheleine entdeckt und in eine gefährliche Geschichte hineingezogen wird. Was für ihre Mitschüler als dummer Streich begann, entwickelt sich schnell zu einer Hetzjagd auf Leben und Tod. Die 17-Jährige muss sich im gnadenlosen Drogengeschäft zurechtfinden, in dem nur eine Währung zählt: Blut. Wem kann sie noch trauen? (Quelle: Arena) Meine Meinung: Lumikki ist eine typische Einzelgängerin. Sie hält sich aus allem raus, geht allem immer aus dem Weg. Das aber ändert sich als sie im Fotolabor der Schule mysteriöse Geldscheine findet, die dort zum Trocknen aufgehangen sind. Doch was hat es damit auf sich? Kurz darauf läuft Lumikki einem Trio aus ihrer Klasse über den Weg. Haben sie etwas mit den Scheinen zu tun? Es beginnt eine spannende und auch gefährliche Geschichte … Der Jugendthriller „So rot wie Blut“ stammt von der Autorin Salla Simukka. Es ist das erste Buch der Autorin, das auf Deutsch erschienen ist und zugleich auch der Auftakt einer Trilogie. Lumikki ist 17 Jahre alt und eine echt tolle Protagonistin. Zu Beginn ist Lumikki, was übrigens Schneewittchen bedeutet, eher schwierig zu verstehen. Sie lebt sehr zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Vertrauen fasst sie nur schwer. Durch Rückblicke erfährt man als Leser was und wie viel sie durchgemacht hat. Im Verlauf der Handlung aber lernt Lumikki sich mehr und mehr zu öffnen, geht Freundschaften ein und fast Vertrauen. Elisa ist das komplette Gegenteil von Lumikki. Sie ist offen, modebewusst und selbstbewusst. Dieser Gegensatz kommt gut zum Tragen. Es gibt noch weitere Personen im Buch, die an und für sich ganz okay sind. Wirklich Sympathieträger aber sind sie nicht unbedingt. Der Schreibstil der Autorin ist ganz flüssig zu lesen. Manchmal ist dieser sogar recht poetisch. Sie beschreibt die Dinge klar und recht ungeschönt. Die Handlung an sich ist angehaucht mit allerlei verschiedenen Märchen. Das wurde von Salla Simukka ganz bewusst so gewählt. Die Idee ist gut umgesetzt und es geht auch spannend zu. Es geht nicht zu brutal zu, eben dem Genre entsprechend. Und neben spannenden Stellen gibt es humorvolle Szenen, die das Ganze ein wenig auflockern. Allerdings gerade zu Beginn hatte ich doch ein paar Probleme mit den finnischen Namen und Plätzen. Das Ende ist ganz gut und wirkt sehr rund. Es gibt nur ganz wenig Fragen, die offen bleiben. Somit könnte das Buch auch locker als Einzelband stehen. Es wird aber wohl eine Fortsetzung geben, auf die ich schon gespannt bin. Fazit: Abschließend gesagt ist „So rot wie Blut“ von Salla Simukka ein sehr gut umgesetzter Jugendthriller, der angehaucht ist mit Märchenelementen. Die zunächst etwas schwierig zu nehmende Protagonistin, der gut zu lesende Stil der Autorin und eine spannende Handlung haben mich hier doch recht gut unterhalten und macht zudem Lust auf mehr von der Autorin. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

So rot wie Blut

So rot wie Blut

von Salla Simukka

(2)
eBook
11,99
+
=
Chroniken der Unterwelt 01 - City of Bones

Chroniken der Unterwelt 01 - City of Bones

von Cassandra Clare

(14)
eBook
10,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen