Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Sommerfinsternis

(12)
**Ein Roman, der alle Mädchenträume auf einmal erfüllt** Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht… //Textauszug: Ash zog feixend eine Augenbraue hoch und schien gerade antworten zu wollen, als plötzlich eine kühle Stimme erklang: »Nun, Ashton, verwirrst du wieder mal die Neuankömmlinge?« Ich drehte mich um – und die Zeit schien stillzustehen. Plötzlich nahm ich das Gläserklirren und die Musik nur noch wie durch eine Wand aus weicher Watte wahr. Vor mir stand der umwerfendste junge Mann, den ich je gesehen hatte. Er hatte helle Haut, ebenso makellos wie die von Viona, ein edles, ebenmäßig geschnittenes Gesicht, glänzendes schwarzes Haar und die vermutlich schönsten Augen der Welt. Sie waren tiefblau wie der Himmel um Mitternacht. Geheimnisvolle silbrige Funken tanzten darin - als seien Sterne darin explodiert. Er war groß und schlank, mit Muskeln an den richtigen Stellen. Das konnte ich sogar unter seinem perfekt sitzenden Smoking erkennen. Ich versank in diesen Mitternachtsaugen, bis Ashs gelangweilte Stimme mich aus meiner Trance weckte. »Sieh an, wer auch da ist. Raphael Iulian Rizea. Alter osteuropäischer Adel.«//
Portrait
Catherina Blaine ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sarah Catherina Müssig. Sie studierte Modedesign in Berlin und lebte danach ein Jahr in Italien. Seitdem ist sie »bella Italia« verfallen. Heute wohnt Sarah mit ihrem kleinen Hund Elvis in Berlin und arbeitet als freie Redakteurin im Bereich Fashion, Beauty, Reisen und Stars sowie als Modeillustratorin. Seit frühester Jugend ist sie selbst begeisterte Fantasy- und Vampirroman-Leserin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 274, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646601732
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 14.146
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33046723
    Feuerschwingen
    von Jeanine Krock
    (1)
    eBook
    10,99
  • 43608045
    Lillian: Band 1-3
    von Felicitas Brandt
    eBook
    9,99
  • 42850990
    Feenherz: Göttin wider Willen
    von Cornelia Zogg
    (2)
    eBook
    4,99
  • 42043374
    Neumondschatten
    von Stefanie Hasse
    eBook
    4,99
  • 42403574
    Nightingale Way - Romantische Nächte
    von Samantha Young
    (3)
    eBook
    8,99
  • 31051121
    Charles Taylors Politik der Anerkennung in der Kritik von Jürgen Habermas
    von Katharina Bläsing
    eBook
    12,99
  • 43516292
    Das Geheimnis der Feentochter I + II
    von Maria M. Lacroix
    eBook
    9,49
  • 42623771
    Verstoßene des Lichts
    von Lara Adrian
    eBook
    8,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 41108585
    Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken
    von Lauren Miller
    (1)
    eBook
    4,99
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    11,99
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 45245098
    Black Dragons - Wo Rauch ist, ist auch Liebe
    von Katie MacAlister
    eBook
    8,99
  • 45395141
    Krieger im Schatten
    von J. R. Ward
    eBook
    8,99
  • 45345295
    Close Up - Sinnliche Berührung
    von Erin McCarthy
    eBook
    9,99
  • 45394877
    Gebieterin der Schatten
    von Sherrilyn Kenyon
    eBook
    8,99
  • 40157411
    Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (4)
    eBook
    13,99
  • 44421815
    Obsidian, Band 5: Opposition. Schattenblitz
    von Jennifer L. Armentrout
    (2)
    eBook
    13,99
  • 41040123
    Obsidian, Band 3: Opal. Schattenglanz
    von Jennifer L. Armentrout
    (5)
    eBook
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
0

Sommerfinsternis - ein schöner und spannender Roman mit interessanten Wendungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 29.08.2016

Durch eine Leseprobe in der BookElements E-Box bin ich auf den Roman Sommerfinsternis aufmerksam geworden. Da ich nicht zu viel verraten möchte, halte ich mich mit meiner Bewertung kurz. Am Anfang der Geschichte würde man nicht vermuten, dass es sich um einen Fantasy Roman handelt, doch nach und nach... Durch eine Leseprobe in der BookElements E-Box bin ich auf den Roman Sommerfinsternis aufmerksam geworden. Da ich nicht zu viel verraten möchte, halte ich mich mit meiner Bewertung kurz. Am Anfang der Geschichte würde man nicht vermuten, dass es sich um einen Fantasy Roman handelt, doch nach und nach taucht man tiefer in die bezaubernde Geschichte ein und erlebt einige Überraschungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Buch mit Suchtpotential
von Anna Fuchsia am 25.03.2016

Welches Mädchen träumt wohl nicht davon, als einfaches Mädchen in eine Villa zu ziehen? Das komplette Gegenteil des vorherigen Lebens zu leben und alles zu bekommen, von dem man zuvor nur geträumt hatte? Kleider, die schöner nicht sein könnten. Räumlichkeiten die weit mehr sind, als bloße Räumlichkeiten. Und vor allem: Welches... Welches Mädchen träumt wohl nicht davon, als einfaches Mädchen in eine Villa zu ziehen? Das komplette Gegenteil des vorherigen Lebens zu leben und alles zu bekommen, von dem man zuvor nur geträumt hatte? Kleider, die schöner nicht sein könnten. Räumlichkeiten die weit mehr sind, als bloße Räumlichkeiten. Und vor allem: Welches Mädchen wünscht sich insgeheim nicht auch, von Männern begehrt zu werden, die einer Model-Zeitschrift entsprungen sein könnten? Einer schöner, als der Andere und doch zu perfekt, um wahr zu sein, oder? Doch was, wenn hinter der schönen Fassade weit mehr steckt, als es den Anschein hat? Wenn die Clique der Perfekten ein dunkles Geheimnis bewahrt, das besser nie ans Licht kommen sollte? Was, wenn genau du die Einzige bist, die das Ganze aufklären kann? Ein Geschichte, die schon weit vor dir begonnen hat und vielleicht mit dir enden wird? Wie weit wärst du bereit zu gehen? ***** Eine Geschichte, die spannender nicht sein könnte. Voller Humor und Romanzen, die der Leser so vermutlich schon das eine oder andere Mal selber erlebt hat und ihn deshalb immer wieder zum Grinsen bringen wird. Das war für mich das High-Light beim Lesen. Der Schreibstil. Fesselnd von Anfang bis Ende. Und genau dieser Stil war es auch, der die Figuren so sagenhaft lebendig und zugänglich gemacht hat. Es war zeitgenössisch und doch irgendwie...old-school? Eine Mischung, die die Wesen hier sehr gut zur Geltung gebracht haben. (Ja sogar die Clique It-Girls and Boys, die herrlich arrogant und perfekt dargestellt wurden, so dass ich sie direkt nicht mögen konnte!) Es gab keine wirklichen Entscheidungen, die man nicht hätte nachvollziehen können (wobei Dreiecksbeziehungen ja immer schwierig sind, nicht wahr...nimm den Zweiten, denn würdest du den Ersten lieben, würdest du nicht an den Zweiten denken, oder wie war das?). Besonders gut hat mir die Entwicklung der Handlung gefallen. Zu Beginn hätte ich NIE mit einer solchen Wendung, oder mit solchen Wendungen, gerechnet! Und vor allem nicht mit DIESEN fantastischen Wesen. ***** Die Geschichte an sich ist allerdings nicht anspruchsvoll oder schwierig zu lesen, weshalb dieses Buch ein gutes Buch für zwischendurch ist, wenn man neben den ganzen anderen Geschichten ein Mal etwas Leichtes haben möchte (und sich amüsieren will). Wer sich also auf die Sprache einlassen kann und nicht mit der Erwartung ran geht, das schwierigste Buch jemals zu lesen, sollte hier einige Stunden Lese-Spaß haben. Ich habe jede einzelne Minute genossen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn!
von Mii's Bücherwelt am 17.12.2015

Inhalt Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society... Inhalt Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht… Handlung Als Lily eine Einladung zu einer wahnsinnig tollen Kunstakademie bekommt, freut sie sich sehr. Endlich kommt sie einmal aus den Vereinigten Staaten raus, in das schöne Italien. Als sie dort ankommt, ist es, als wäre sie in einer anderen Welt und vor allem in einem anderem Leben. Sie genießt von nun an, für 3 Monate ein Leben in Luxus und mit schönen, reichen und adeligen Leuten. Als sie dann noch Raphael und Ash kennen lernt, scheint die Reise für sie perfekt. Wie wird der Sommer für Lily? Charaktere Lily ist eine sehr gut gewählte Protagonistin. Ich liebe sie, sie ist kreativ und ein wenig naiv. Sie ist liebevoll und loyal, aber auch ein wenig dumm, unerfahren und unbeholfen. Und dann ist sie wieder total wundervoll, süß und sympatisch. Eine super gut gelungener Charakter! :) Raphael ist ein sehr liebevoller, loyaler und engagierter Charakter, der genauso gut gewählt wurde, wie die Protagonistin. Außerdem ist er sehr stark und sympathisch. Meine Meinung Ich liebe die Ideen der Autorin und ihren Schreibstil, da dieser sehr flüssig zu lesen war und ich somit in meinen gewohnten Lesefluss gekommen bin. Außerdem liebe ich die Charaktere, da diese wundervoll durchdacht sind und einem irgendwann ans Herz wachsen. Cover Ich finde das Cover genial, auch wenn ich Gesichter auf dem Cover eigentlich nicht mag, passt dieses perfekt zur Geschichte. Ich bin verliebt. Empfehlung Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne Fantasy liest, es ist einfach wundervoll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein wirklich fantastischer Roman
von Manja Teichner am 29.09.2015

Kurzbeschreibung **Ein Roman, der alle Mädchenträume auf einmal erfüllt** Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie... Kurzbeschreibung **Ein Roman, der alle Mädchenträume auf einmal erfüllt** Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht… (Quelle: Impress) Meine Meinung Lily ist überglücklich als sie die Möglichkeit erhält durch ein Kunststipendium an der Accademia D’Aleardi zu studieren. Kommt sie doch aus einem kleinen Städtchen in den USA und ist den Luxus, der sie an der Akademie empfängt nicht gewohnt. Doch es ist nicht alles eitel Sonnenschein, das merkt Lily ganz schnell. Die Mädchen und Jungen wirken ganz anders als erwartet. Der Reichtum ist vielen zu Kopf gestiegen. Neben den Mädchen gibt es auch noch zwei Jungs, die Lily gleichzeitig umwerben. Zum einen den reichen Ashton und dann ist da noch Raphael. Zu ihm fühlt sich Lily sehr hingezogen, doch er scheint ein Geheimnis zu haben. Als Lily wenig später ein mysteriöses Tagebuch in ihrem Nachttisch findet, überschlagen sich mit einem Mal die Ereignisse … Der Roman „Sommerfinsternis“ stammt von der Autorin Catherine Blaine. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich die Autorin Sarah Catherina Müssig. Mir war die Autorin noch unbekannt und ich war sehr gespannt darauf was sich wohl hinter diesem Cover, das Glamour und Eleganz aber auch eine dunkle Seite wiederspiegelt wohl verbirgt. Die Protagonistin Lily war mir richtig sympathisch. Eigentlich lebt Lily in den USA, doch dann eröffnet sich ihr in Italien eine komplett neue Welt. Lilys Leidenschaft ist die Kunst. Sie zeichnet sehr gerne und auch sonst ist sie ziemlich aufgeweckt und klug, Allerdings ist Lily auch sehr zurückhaltend, weshalb sie zunächst ziemlich überfordert ist mit dem ganzen Glanz und Glamour. Ihre Entwicklung, die sie im Verlauf der Handlung durchmacht, hat mir gefallen. Sie ist glaubhaft dargestellt Ashton ist charmant, liebenswert und er sieht verdammt gut aus. Er umwirbt Lily wo er nur kann, aber mal ganz ehrlich mir war er irgendwie zu glatt. Raphael ist genau das Gegenteil und ich kann Lily sehr gut verstehen das sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Allerdings hat Raphael ein Geheimnis und scheint nicht wirklich der zu sein für den er sich ausgibt. Die Nebenfiguren, wie beispielsweise Natascia oder Daphne oder auch Victoria sind der Autorin soweit auch sehr gut gelungen. Man kann sie sich vorstellen und die Handlungen im Großen und Ganzen auch nachvollziehen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm lesbar. Sie schreibt flüssig und leicht, es ist alles ohne Probleme verständlich und nachvollziehbar. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lily. Hierfür hat Catherine Blaine die Ich-Perspektive verwendet. Dies verstärkt die Bindung zu Lily nochmals um einiges. Die Handlung hat mich überrascht. Die gewählte Kulisse Italien hat mir wirklich gutgefallen. Zudem gibt es Romantik, Fantasy und auch Spannung in der Geschichte. Eben von allem etwas. Die Welt der Schönen und Reichen ist halt nicht immer das was man denkt. Die Liebesgeschichte hat mir gut gefallen. Sie passt sich gut ins Gesamtgeschehen ein. Je weiter man voranschreitet, desto mehr Wendungen gibt es im Geschehen. Immer wieder lenkt Catherine Blaine die Story in eine andere Richtung. Das Ende hat mich ehrlich sprachlos gestimmt. Dieser Cliffhanger der geht gar nicht. Wie kann man ein Buch so enden lassen?? Ich hoffe nun, dass es eine Fortsetzung gibt und diese nicht zu lange auf sich warten lässt. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Sommerfinsternis“ von Catherine Blaine ein wirklich fantastischer Roman. Die gut beschriebenen Charaktere, der leicht und angenehm lesbare Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich überrascht hat und die voll von Wendungen ist haben mich hier überzeugt und lassen mehr erhoffen. Klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Träume wahr werden...
von Solara300 aus Contwig am 19.09.2015

Cover Das Cover gefällt mir sehr gut und ist toll gemacht mit dem fragenden Blick des Mädchens, das ausschaut als hätte es gerade etwas in dem Moment erfahren und mit den Verzierungen und dem Kronleuchter hinten. Sehr schön und für mich auf alle Fälle ein Eyecatcher und passend zum Titel. Schreibstil Die Autorin... Cover Das Cover gefällt mir sehr gut und ist toll gemacht mit dem fragenden Blick des Mädchens, das ausschaut als hätte es gerade etwas in dem Moment erfahren und mit den Verzierungen und dem Kronleuchter hinten. Sehr schön und für mich auf alle Fälle ein Eyecatcher und passend zum Titel. Schreibstil Die Autorin Catherina Blaine hat einen Hammer Schreibstil der mich mit einer tollen Geschichte faszinierte und flüssig sowie bildhaft mit in die Geschichte um die junge Lily nahm, die noch nicht weiß was sie auf der Accademia D'Aleardi erwartet. Für mich eine tolle Story die mich nicht mehr aus dem Bann gelassen hat, bis ich fertig war. Meinung Wenn Träume wahr werden... Dann sind wir bei Lily De Luca angekommen, die in dem kleinen Städtchen Glenton in dem US- Bundesstaat Georgia lebt. Sie ist taff und eine ganz liebe und ist froh das sie so eine tolle Mutter hat die sie versucht mit den wenigen finanziellen mitteln irgendwann auf ein College zu schicken. Aber Lily will selbst etwas dazu verdienen und sich Gedanken um ihre Zukunft machen, da kommt ein Aufruf ihrer sehr griesgrämischen Schuldirektorin. Denn die hat ein Schriftstück von einer Accademia D'Aleardi erhalten den sie an Lily weiterleiten muss. Die Accademie möchte dass Lily einen dreimonatigen Sommerkurs bei Ihnen besucht. Lily ist geschockt denn nicht nur das alle Kosten dafür nach Italien zu reisen übernommen werden. Nein es erwartet sie in der Kunstakademie die die Accademie D‘Aleardie ist wesentlich mehr und zwar Wunderschöne Kleider ein Traumhafter Anblick der Insel und ihres Turmzimmers und Bälle die einfach Atemberaubend sind. Für mich einfach nur WOW...Das konnte ich mir bildlich vorstellen und Hammer geschrieben. Jedenfalls nicht nur das, erwartet Lily sondern auch noch jemand bei dem Anblick würde es mir wahrscheinlich auch die Sprache verschlagen und zwar Raphael lulian Rizea der einfach nur WOW ist und Ashton Cyril Allard der Dritte auch Ash genannt. Die beiden scheinen nicht nur ein Auge auf sie geworfen zu haben. Denn da wären noch Claire und Viona die eigentlich mit den jungen Herren zusammen sind und Lily am liebsten die Augen auskratzen würden. Lily versucht sich das aber nicht zu Herzen zu nehmen, obwohl sie Raphael vorwarnt niemanden zu trauen. Zum Glück ist aber auch noch ein anderer Neuzugang dort in Form von Allie die aus New Jersey kommt. Und schon bald merkt Lily das nicht immer alles so ist wie es den Anschein hat, denn hier lauert wesentlich mehr... Für mich eine tolle Geschichte die mich in ihren Bann gezogen hat mit den tollen Ausführungen über Italien und wie Lily sich alles angesehen hat, genauso über die Beschreibungen der Protas. Selbst am Anfang beim Prolog dachte ich schon WOW...was für eine Szene und wer ist Victoria und Iadran?? Für mich toll geschrieben und ich freue mich schon auf mehr von der Autorin. Fazit Absolut empfehlenswert und Hammer geschrieben! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glamour, Gefahr, und der Flair Italiens...
von Klaudia Szabo am 10.09.2015

Inhalt Als Lily de Luca eine Einladung mit einem Kunststipendium an der glamourösen, italienischen Accademia D?Aleardi erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Aus dem beschaulichen Kleinstadtleben in den USA wird sie in den romantischen, aber auch geheimnisvollen Flair der Akademie geworfen, die mit Luxus, Reichtum und einem faszinierenden Lebensstil... Inhalt Als Lily de Luca eine Einladung mit einem Kunststipendium an der glamourösen, italienischen Accademia D?Aleardi erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Aus dem beschaulichen Kleinstadtleben in den USA wird sie in den romantischen, aber auch geheimnisvollen Flair der Akademie geworfen, die mit Luxus, Reichtum und einem faszinierenden Lebensstil glänzen kann. Doch schnell merkt Lily, dass hier auch nicht alles Gold ist, was glänzt ? vor Allem nicht die zahlreichen Supermodels, die sich hier zu tummeln scheinen. Neben den kalten Bad Girls Viona und Claire wäre da auch noch der reiche Ashton, der sie umwirbt, doch Lily fühlt sich viel mehr zu Raphael hingezogen, einem wahren Gentleman, der jedoch auch nicht ganz der ist, der er zu sein scheint. Als Lily dann auch noch ein geheimnisvolles Tagebuch in ihrer Nachttischschublade findet, das einer gewissen Natascia gehört hat, und sich plötzlich Auge in Auge mit einem verschollenen Teil ihrer Familie wiederfindet, überschlagen sich die Ereignisse ? und das nicht zum letzten Mal? Meine Bewertung Stellen wir mal eins klar: Wenn ich nicht gerade im Vollstress wäre und versuchen würde, Arbeit, Unianfang, Wohnungssuche, Führerschein und Privatleben unter einen Hut zu kriegen, hätte ich dieses E-Book sicherlich auch innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet. Vor allem, weil es von Catherina Blaine ist ? hinter diesem Pseudonym verbirgt sich nämlich die sehr liebe, talentierte Sarah Catherina Müssig. Ihr Erstlingswerk war aber auch wirklich hinreißend, und da meine Italienreise noch gar nicht so lange her ist, hat mir der Roman rund um Lily wirklich ziemliche Sehnsucht nach diesem schönen Land gemacht. Aber fangen wir mal von vorne an, undzwar beim Cover. Es spiegelt mit seiner Eleganz so ziemlich alles wider, wofür dieses Buch steht: Den Luxus, die Eleganz, die Faszination der Welt, in der sich unsere Protagonistin aus der Kleinstadt plötzlich wiederfindet. Und gleichzeitig verspricht schon das Cover diese dunkle Seite hervorzubringen, die schließlich große Teile des Luxuslebens überschattet. Ich für meinen Teil halte es zusammen mit den Royal-Büchern und Morgentau für eines der gelungensten, die der Impress Verlag zu bieten hat. Die Geschichte war am Anfang ein sehr bekanntes Szenario: Kleinstadtmädchen aus eher bescheideneren Verhältnissen gelangt in eine fremde Welt, die protzig und luxuriös daherkommt. An sich nichts Neues ? doch schon am Anfang haben es für mich die Charaktere rausgerissen und mich zum Weiterlesen angehalten. Lily ist eine Protagonistin, die man sehr gut nachvollziehen kann, deren Gedankengänge schlüssig sind und die ihre neuen Möglichkeiten genießt, ohne die Schattenseiten ganz auszublenden. Ashton und Raphael waren für die Liebesgeschichte ausreichend, jedoch auch etwas altbekannte Charaktere. In die Story haben sie sich jedoch wirklich nahtlos eingefügt ? allerdings können sie es in meinen Augen einfach nicht mit den wahnsinnig gut ausgearbeiteten Nebencharakteren aufnehmen. Angefangen bei den Bad Girls Viona und Claire, über Gaetano, den Leiter der Akademie, Natascia, die geheimnisvolle Verschollene, Daphne, die ein Sonnenschein mit Schattenseiten ist, Victoria, die das Geschehen nochmal komplett über den Haufen wirft, Adriana, die selbst Viona und Claire in Sachen Verschlagenheit in den Schatten stellt? Ich könnte noch stundenlang so weitermachen. Ernsthaft, ich habe mich mehr in die Nebencharaktere als in die Protagonisten verliebt. Deshalb verlange ich an dieser Stelle auch ein Buch nur über Adriana. Ich will mehr Charaktere wie Adriana in meinem Leben ? böse, und stolz drauf. Warum müssen alle Mädchen immer nur Klischeezicken oder Moralapostel sein? Das ist jetzt wohl etwas überspitzt ausgedrückt, aber die Nebencharaktere, vor Allem die Mädchen und Frauen, waren in ?Sommerfinsternis? einfach so erfrischend! Und wie beschreibt man die Story am Besten in einem Wort? Überraschend. Es gibt so viele Wendungen, solche Plot Twists, dass ich vor Allem im letzten Drittel meinen E-Reader kaum aus der Hand legen konnte. Heute bin ich fast eine Stunde mit der Bahn gefahren und hab nur gelesen. Selbst beim Kochen danach konnte ich es kaum weglegen. Wahrscheinlich hab ich mich deshalb verbrannt. Aber das war es wert. Denn wirklich: Die Autorin schafft es einfach, die Story immer wieder über den Haufen zu werfen, dem Leser Andeutungen zu machen, und dann doch nochmal alles zu verändern. Ich mochte diese Veränderungen sehr, allerdings braucht es am Anfang etwas Zeit, bis das Geschehen wirklich seinen Lauf nimmt. Die ersten Seiten waren mir zugegebenermaßen etwas zu viel kitschige Romantik, die aber wirklich schön und bildhaft beschrieben war, doch die dunkle Seite der Geschichte hat mich einfach mehr überzeugen können. Da passen dann schließlich auch die Vampire mit rein, die dem Buch nochmal einen ganz neuen Twist geben, und doch nicht allzu überzogen wirken. Es ist ein guter Mix aus Realismus und Fantasie. Und obwohl Rose Hathaway aus Vampire Academy wohl auf ewig meine allerliebste Vampirin bleibt, hat Catherina Blaine es geschafft, ihr mit einigen der Charakteren ernste Konkurrenz zu machen. Schließlich noch einige Worte zu dem, was das Buch nochmal ganz besonders macht: Der Luxus. Hier erfüllen sich alle Mädchenträume, über die extravaganten Bälle, romantische Liebhaber, traumhafte Kulissen auf italienischen Inseln, und hübschen Designerkleider. Auch wenn ich Zuhair Murad und Ellie Saab Chanel und Gucci vorziehe, mochte ich diese Beschreibungen über das Luxusleben, das Lily auch führen darf, wirklich sehr gerne. Das Buch endet schließlich mit einem ziemlichen Cliffhanger im Epilog. Und damit komme ich schon zu meinem absoluten Favorit am Buch, einem wahrhaft schönen Kunstgriff, der gut gelungen ist: Wir haben hier einen Epilog, der den Prolog aufgreift. Den Prolog versteht man schließlich ist, wenn man am Ende ankommt ? und die Geschichte bekommt dadurch einen sehr gut konstruierten Rahmen. Was bleibt da noch anderes, als mit glühendem Verlangen auf den zweiten Teil zu warten? Am Liebsten würde ich ihn jetzt schon in den Händen halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glamouröser Roman mit Biss......und sehr viel Potenzial!
von Artemis98 am 31.08.2015

Lily bekommt ein Stipendium, obwohl sie sich nicht mal an der italienischen Accademia D'Aleardi beworben hat. (Sehr seltsam!) Mehrere Monate soll sie hier einen Kunstkurs belegen. Dass mit der Schule etwas ganz und gar nicht stimmt, merkt Lily gleich an ihrem ersten Tag. Die Bewohner sind alle steinreich und... Lily bekommt ein Stipendium, obwohl sie sich nicht mal an der italienischen Accademia D'Aleardi beworben hat. (Sehr seltsam!) Mehrere Monate soll sie hier einen Kunstkurs belegen. Dass mit der Schule etwas ganz und gar nicht stimmt, merkt Lily gleich an ihrem ersten Tag. Die Bewohner sind alle steinreich und übernatürlich schön. Zudem strahlen sie eine eigene Art von Kälte aus, die Lily zu dem Zeitpunkt nicht benennen kann. Der Einzige, den man als „normal“ bezeichnen kann, ist Raphael. Lily freundet sich schnell mit ihm an und sie werden ein Paar. Immer tiefer dringt Lily in die Geheimnisse der Accademia ein, aber bevor sie ganz begreifen kann, was hier vor sich geht, ist es längst schon zu spät. Oder etwa nicht? Wird Lily sich gegen die drohende Gefahr mit Vampirzähnen stellen können? Meinung: Also, erst Mal ein riesen großes Dankeschön an die sympathische Autorin Catherina Blaine, die mir dieses Reziexemplar zu Verfügung gestellt hat. :) Der Epilog war unheimlich spannend, sodass ich gleich weiter lesen musste. Es ging weiter mit Lilys Ankunft in der Akademie und die zarte Liebesgeschichte, die sich zwischen Raphael und ihr entwickelt hat und dann auf einmal…. BUMM! Plötzlich waren überall Vampire und es ging zack auf zack! Wer ist mit wem verbündet, was sind die jeweiligen Ziele der verfeindeten Bünde, zackzackzack! Ich hatte nicht einmal Zeit zum Luftholen ;) Fantastisch! Und das Beste, in der ganzen Geschichte war ein schöner Hauch Glamour (ein Kleiderschrank voll mit Designerklamotten, sehr luxuriöse Zimmer, eine Yacht…..) eingearbeitet. Wunderschön! *seufz* Mein Lieblingscharakter war auf jeden Fall Raphael. Lily war in meinen Augen an manchen Stellen etwas zu naiv, aber wenn sie eine Situation genau erfasst hat, hat sie sich von nichts und niemanden von ihrem Ziel abbringen lassen. Super Einstellung! *Daumen hoch* Fazit: 5/5 Sternen. Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt! Die Geschichte hat noch so viel Potenzial, dass es schade wäre, wenn Catherina aufhören würde zu schreiben. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch!
von Caras Bookish Paradise am 09.04.2016

Cover Das Cover ist in komplett in Gold- und Brauntönen gestaltet und wirkt auf den ersten Blick sehr edel und etwas antik. Meiner Meinung nach passt es sehr gut zu dem Bild, das ich von der Accademia im Kopf hab. Meine Meinung Ich wurde am Anfang nicht so recht warm mit... Cover Das Cover ist in komplett in Gold- und Brauntönen gestaltet und wirkt auf den ersten Blick sehr edel und etwas antik. Meiner Meinung nach passt es sehr gut zu dem Bild, das ich von der Accademia im Kopf hab. Meine Meinung Ich wurde am Anfang nicht so recht warm mit der Protagonistin. Sie war zwar nett in meinen Augen, aber viel mehr eben auch nicht. Sie ist eine seltsame Mischung aus grauer Maus und aus ...ich weiß nicht so recht, wie ich das beschreiben soll. Je weiter ich allerdings gelesen hab, desto weniger seltsam fand ich diese Mischung aber. Zumindest stach das im Prunk der Accademia nicht mehr ganz so hervor. Die Accademia war sehr genau und detailreich beschrieben.Das sorgte zwar dafür, das manche Stellen etwas trocken waren, weil während der Beschreibung eines Gebäudes nicht viel passiert, aber ich hatte herrliche Bilder im Kopf und konnte mir das so wunderbar bildlich vorstellen als wäre ich live vor Ort. Und das wäre ich wirklich gerne. Es muss herrlich sein auf der Insel. Ich war wirklich begeistert. Das war eine der wenigen ausführlichen Beschreibungen aus Büchern, die ich nicht langweilig fand, weil ich viel zu beschäftigt damit war, mich dorthin zu träumen. Dennoch passiert am Anfang des Buches nicht sehr viel und der erste magische Moment, der mich richtig gepackt hat, war Lilys Begegnung mit Raphael. Ich mochte ihn auf Anhieb und war hin und weg. Zeitgleich mit Raphael tauchen noch einige weitere Personen auf, von denen ich die meisten nicht sonderlich gut leiden konnte. Das hat sich auch durch das ganze Buch hinweg nicht geändert. Allerdings ging es Lily da nicht anders. Bei Ash hingegen war mein erster Gedanke "Der ist nett, den mag ich", daraus wurde jedoch schon recht schnell "Der ist ja alles andere als nett und unschuldig", aber ich mochte ihn trotzdem. Ebenso wie Adriana. Der Ball war dann die erste wirklich spannende Stelle und danach wollte es auch gar nicht mehr aufhören: So viele unerwartete Wendungen und Überraschungen. Und immer wenn ich dachte, ich hab langsam raus, wer auf welcher Seite steht und was passiert, kam ein neues Detail ans Licht und alles wurde anders. Für dieses Buch gilt definitiv: Niemand und nichts ist so, wie es den ersten Anschein hat. Das Ende kam dann wirklich noch einmal sehr überraschend und ich hab eine Weile wirklich den Mund nicht mehr zu bekommen. Und als ich dann noch den Epilog gelesen hatte, war ich erstrecht fassungslos. Liebes Impress-Team, es muss einfach noch einen zweiten Teil geben. Liebe Catherina, wie kannst du mir dieses Ende antun? Bei einem (bis jetzt noch und hoffentlich bald nicht mehr) Einzelband?? Da MUSS einfach noch etwas kommen. Das kann doch so auf keinen Fall enden. Jeder, der es gelesen hat, wird mich an dieser Stelle verstehen. Alle anderen, lest es, ich will hier nicht spoilern. In dieser Hinsicht hoffe ich auf einen zweiten Teil, der mich aus dem Regen holt, in dem ich nach diesem Ende stehe, und gebe dem Buch 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerfinsternis
von Sine liebt Bücher am 04.02.2016

Fazit: Ein gutes Debüt der Autorin, die einen wundervollen Schreibstil hat und eine interessante Story gebastelt hat. Die Charaktere wirken authentisch, nur die Story ist mir am Anfang etwas zu oberflächig und am Ende zu schnell. Aber es ist ein guter Anfang und ich denke, im nächsten Teil wird es... Fazit: Ein gutes Debüt der Autorin, die einen wundervollen Schreibstil hat und eine interessante Story gebastelt hat. Die Charaktere wirken authentisch, nur die Story ist mir am Anfang etwas zu oberflächig und am Ende zu schnell. Aber es ist ein guter Anfang und ich denke, im nächsten Teil wird es besser werden. Da ich so viel Spaß mit dem Buch hatte, werde ich auf jeden Fall Band II auch noch lesen wollen. Bewertung: Die Story wirkt sehr freundlich und einladend am Anfang. Es erinnert mich an die offenen und freundlichen Leute aus Italien. Die Story von Lily hört sich natürlich zauberhaft an. Sie bekommt eine Einladung für einen Sommerkurs und alles wird bezahlt. Und dann ist es dort auch noch irre schön und alles exklusiv. Das hat schon echt was. Auch einige Menschen scheinen sehr exklusiv und makellos zu sein. Aber es gibt zum Glück auch welche vom normaleren Volk. Der Anfang des Buches ist eher eine normale Jugendveranstaltung mit Kursen, süßen Jungs und neuen guten und weniger guten Mädelsbekanntschaften. Nach und nach schleicht sich dann doch noch mehr ein. Lily gehört zwar nicht zur A-Liga an ihrer Schule, trotzdem wirkt sie auf mich wie eine von den Angesagten und Angehimmelten. Sie hört sich hübsch und klug an und sieht selbst beim Fahrrad fahren super aus. Auch im Sommerkurs findet sie schnell Anschluss. Dort scheint sie mir aber ein wenig geflasht zu sein von allem und verhält sich teilweise naiv. Zwei von diesen Jungs sind Ash und Raphael. Beide sind auf eine gewisse Art komisch. Ash wirkt so, als ob er was verbirgt, was nicht gerade nett ist. Und Raphael hat eher so das geheimnisvolle, was zwar gefährlich wirkt, aber nicht böse scheint. In diesem Buch fällt mir die Sprache besonders auf. Die Autorin hat einfach schön klingende Wörter benutzt, die mir einfach auffallen. Am Anfang wirkt das Buch leicht oberflächig durch die Menschen, die etwas weiteren Zeitsprünge und die nicht näher erläuterten Stunden. Aber dann fängt das fantastische an und ab den Zeitpunkt reißt es mich komplett mit. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse wieder etwas, war mir dann doch etwas zu viel ist. Hier hätte ich mir schon ein paar Seiten mehr gewünscht. Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Punkte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne, unvorhersehbare Story
von Bianca Ritter aus Bielefeld am 03.09.2015

Ich bin wirklich überrascht von dem Buch! Am Anfang war ich ehrlich gesagt nicht so begeistert. Irgendwie machte jeder mit jedem rum - und doch nicht. Das war alles komisch und ich dachte mir: "oh mein Gott. Wieso hat da jeder mit jedem etwas?" Und dann die Intrigen. Einer spielt den einen gegen... Ich bin wirklich überrascht von dem Buch! Am Anfang war ich ehrlich gesagt nicht so begeistert. Irgendwie machte jeder mit jedem rum - und doch nicht. Das war alles komisch und ich dachte mir: "oh mein Gott. Wieso hat da jeder mit jedem etwas?" Und dann die Intrigen. Einer spielt den einen gegen den anderen aus. Und dann der wieder gegen jemand anderen. Aber dann zum Schluss hin dachte ich wirklich nur WOW. Es ergab irgendwie Sinn =D Nach und nach erfuhr man, wieso es diese ganzen Intrigen gab und was denn überhaupt Sache ist. Ich habe wirklich überhaupt nicht damit gerechnet, dass es in DIESE Richtung geht. Ich hatte etwas völlig anderes erwartet. Was mir jedoch gar nicht gefallen hat, war die Liebesstory. Es ging viel zu schnell. Ebenso war mir Raphael einfach zu perfekt. Er war mir zu glatt ohne irgendwelche Macken. Als Lily ein großes Geheimnis erfährt (ich sage euch nicht welches, dass müsst ihr schon selber rausfinden =P) war ich allerdings von ihrer Reaktion enttäuscht. Sie nahm das irgendwie so hin. War kaum geschockt. Gut, sie hat das ganze erst nicht so richtig geglaubt. Aber auch nachher war mir ihre Reaktion nicht heftig genug. Auch was in Bezug dessen, was noch geschah, war mir ihr Verhalten zu milde. Ansonsten war Lily ein Charakter, den ich okay fand. Manchmal war sie etwas naiv aber sonst war sie in Ordnung. Sie war ein liebes Mädchen, was nicht unbedingt das machte, was andere von ihr wollten. Allerdings war sie doch recht beeinflussbar. Was aber auch an der gesamten "Situation" lag =P Der Schreibstil von Catherina ist leicht zu lesen und verstehen. Sie beschreibt gut und ich konnte mir die entsprechenden Umgebungen vorstellen. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war das "Zusammenspiel" von Prolog und Epilog. Ich fand diese Art der Umsetzung absolut gelungen! Trotz der genannten Punkte, bekommt dieses Buch von mir 4 Büchereulen. Ich fand einfach, dass das Ende doch ziemlich viel wettgemacht hat. Wer gehörte zu wem? Und welche Absichten hatten sie alle? Die Story hatte unglaublich unvorhersehbare Handlungen und Wendungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin gespannt, wie Teil 2 werden wird.
von Nicole aus Nürnberg am 27.09.2015

Meine Meinung zum Buch: Sommer Finsternis Wie kam ich auf das Buch? Diese Frage beantworte ich euch auf meinem Blog wo ihr auch die Original Rezension findet. Wie fand ich die Geschichte? Inhalt in meinen Worten: Lily, gerät dank einem Stipendium auf eine Akademie in Italien, wo sie nach und nach feststellt, hier... Meine Meinung zum Buch: Sommer Finsternis Wie kam ich auf das Buch? Diese Frage beantworte ich euch auf meinem Blog wo ihr auch die Original Rezension findet. Wie fand ich die Geschichte? Inhalt in meinen Worten: Lily, gerät dank einem Stipendium auf eine Akademie in Italien, wo sie nach und nach feststellt, hier läuft etwas seltsam. Dann wird sie auch noch entführt und erfährt eine Wahrheit, die sie nur schwer verstehen kann, dank gewissen Substanzen wird nimmt sie es aber hin und erst als sie wieder am Platz ist, wo sie hingehört, erfährt sie was mit ihr geschehen ist. Hier wartet aber jemand auf sie, um sie aufzufangen, oder gerät sie in den nächsten Schlammassel? Wie schreibt Catherina? Der Sprachgebrauch ist einfach und leicht zu lesen. Und irgendwas ist an diesem Schreibstil besonders, sonst hätte ich nicht weiter gelesen. Sie verwendet sehr viele Bilder in ihrem Sprachgebrauch und schafft es, mir die Ort bildlich zu malen, so das ich wirklich mit am geschehen bin. Charaktere: Sind ziemlich interessant gestaltet. Vor allem finde ich es interessant, das jeder Charakter irgendetwas an sich hat, um sich hervor zu heben. Jedoch bleiben auch manche Charaktere auf der Strecke und es wirkt sehr schwarz oder weiß. Geschichte: Und genau hier ist ein Punkt, der für mich schwer ist. Ich habe tatsächlich zu einem Buch eine Hassliebe entwickelt, das kam bei mir noch nicht so wirklich vor. Leider empfinde ich das Buch nicht wirklich sinnvoll als Vorbild, denn es wird sehr viel Alkohol getrunken, Drogen und Partys bestimmen den Großteil des Buches. Ich empfinde die Geschichte, um die es in diesem Buch geht, ist irgendwie eine Nebenrolle, dabei ist sie das wichtigste. Diese Geschichte hat mich immer wieder auch überraschen können. Vampire die auf den ersten Blick nicht erkennbar sind, doch dann nach und nach ihr grauen offenbaren. Dabei spielt das Thema Liebe und Verrat eine große Rolle. Aber auch Hoffnung und Vertrauen sind hier sehr wichtig. Spannungsbogen: Anfangs tat ich mir schwer, und ich hab mich gezwungen weiter zu lesen. aber ab ca 60 Seiten wurde es für mich ziemlich spannend und interessant. Und ich wollte unbedingt wissen wie es mit Lily weiter geht. Fazit: Wenn man mal von den Punkten, Alkohol und Drogen absieht, ist es ein sehr reichlich durchdachtes Buch, mit einem interessanten Spannungsbogen, jedoch hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle noch etwas mehr Tiefgang gewünscht. Sterne: Ich gebe dem Buch aufgrund meiner Kritik nur drei Sterne. Nicht weil ich dem Buch schaden möchte, sondern ich kann und will Drogen und Alkohol keine Chance geben, denn ein Leben ohne ist sehr lohnenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Handlung etwas überfüllt!
von Little Cat am 05.09.2015

Rezension zu dem Buch ? Sommerfinsternis? von Catherina Blain Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.09.2015 Aktuelle Ausgabe : 03.09.2015 Verlag : Impress ISBN: 9783646601732 E-Buch Text Zur Autorin: Catherina Blaine ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sarah Catherina Müssig. Sie studierte Modedesign in Berlin und lebte danach ein Jahr in Italien. Seitdem... Rezension zu dem Buch ? Sommerfinsternis? von Catherina Blain Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.09.2015 Aktuelle Ausgabe : 03.09.2015 Verlag : Impress ISBN: 9783646601732 E-Buch Text Zur Autorin: Catherina Blaine ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sarah Catherina Müssig. Sie studierte Modedesign in Berlin und lebte danach ein Jahr in Italien. Seitdem ist sie »bella Italia« verfallen. Heute wohnt Sarah mit ihrem kleinen Hund Elvis in Berlin und arbeitet als freie Redakteurin im Bereich Fashion, Beauty, Reisen und Stars sowie als Modeillustratorin. Seit frühester Jugend ist sie selbst begeisterte Fantasy- und Vampirroman-Leserin. Quelle: Impress Verlag Zum Inhalt: Kann das wirklich war sein? Lily wird ein Stipendium für die Sommer Akademie in Italien angeboten. Sie kann Ihr Glück gar nicht fassen als Sie zum ersten mal ihr Zimmer und den damit verbundenen Luxus sieht. Alles wirkt völlig märchenhaft, doch dann wird ihr ein Buch zugespielt und die Ereignisse überschlagen sich. Lily ist verwirrt... Meine Meinung: Das Cover ist gut gestaltet. Die Handlung startet in Lilys normalen Leben. Der Leser hat Zeit sich in der Geschichte zurecht zu finden und Lily näher kennen zu lernen. Die Autorin hat ein flüssigen Schreibstil der sich gut lesen lässt. Besonders spannend fand ich die Szenen auf der Insel. Der Aufbau der Handlung hat mir gar nicht gut gefallen. Teilweise passierte viel zu viel und ich hatte das Gefühl die Autorin wollte unbedingt soviel wie möglich in die Geschichte einbauen. Mir war das zu viel. Entweder hätte das Buch mehr Seiten haben müssen oder es hätten zwei Bücher sein müssen. Die Ereignisse überschlagen sich teilweise regelrecht. Die Charaktere wirkten sehr authentisch und gut ausgearbeitet. Teilweise waren sie etwas undurchsichtig, aber das war von der Autorin wohl so gewollt. Besonders gut war Raphael. Er wirkte sehr Sympathisch von der ersten Seite an. Mein Fazit: Ein Gutes Buch, Handlung leider etwas überfüllt. Ich bin mir nicht sicher ob ich den nächsten Teil lesen möchte. Ich vergebe 3 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sommerfinsternis

Sommerfinsternis

von Catherina Blaine

(12)
eBook
3,99
+
=
Divinitas

Divinitas

von Asuka Lionera

(3)
eBook
4,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen