Thalia.de

Spademan

Thriller

(6)
Ich töte Männer. Und ich töte Frauen, denn ich will nicht diskriminierend erscheinen.
Eine zweite große Terrorwelle am Times Square hat New York City lahm gelegt. Die Stadt ist verlassen, nur einige Reiche verharren in ihren Hochhauslofts und leben in einer Art digitaler Fantasiewelt, wo sie von schönen heilen Welten träumen. Doch inmitten der ausgebombten Stadt gibt es einzelne Menschen, die geblieben sind. Einer davon ist der Spademan, ein ehemaliger Müllmann, der sich jetzt als eiskalter Auftragskiller über Wasser hält. Sein nächster Opfer ist die Tochter eines mächtigen Predigers. Doch etwas lässt den Spademan zögern, etwas stimmt nicht. Und damit macht er sich auch selbst zur Zielscheibe düsterer Kreise.
Spademan war ein Müllmann. Das war vor der Bombe. Sie verwüstete den Times Square. Sie tötete seine Frau. Und sie vertrieb einen Großteil der Bewohner Manhattens aus der Stadt. Lediglich die Reichen blieben und zogen sich in ihre Elfenbeintürme zurück, wo sie sich in eine virtuelle Welt einloggen und in süßen Träumen der Realität zu entfliehen versuchen. Jetzt ist der Spademan ein Auftragskiller, der eiskalt tötet. Er ist die Kugel, man muss ihm nur die Richtung vorgeben. Seine bevorzugte Waffe: Ein Teppichmesser. Sein neuestes Zielobjekt ist die Tochter eines mächtigen Fernsehpredigers. Sie zu finden ist kein Problem, aber der Job wird plötzlich kompliziert - die junge Frau ist schwanger und der Kunde hat eine Agenda, die weit über einen einfachen Mord hinausgeht. Spademan muss sich entscheiden.
Rezension
Claudia Hüllmann, Krimi-Liebhaberin und Thalia-Buchhändlerin:
"Spademan (das ist nicht sein richtiger Name!) ist Müllmann gewesen und nach etlichen Bombenanschlägen, die nicht nur seine Frau umbrachten und ihn völlig desillusionierten, ist er nun Auftragskiller in einem New York in naher Zukunft. In dieser düsteren Zukunftsvision gibt es nur noch Reiche, die in Cyberspace-Betten dem echten Leben abtrünnig werden - und ein paar arme Menschen. Spademan bringt jeden um, knallhart und ohne Fragen zu stellen - bis sich sein nächstes Opfer als junges Mädchen entpuppt: schwanger! Und Spademan tötet nur, was volljährig ist. Klasse geschrieben, spannend, knackig - nicht nur für Männer!!"
Portrait
Bevor ADAM STERNBERGH Romanautor wurde, war er Kulturredakteur des New York Times Magazine und Chefredakteur beim Magazin New York. Seine Artikel erschienen in diversen Publikationen wie GQ, The Times und beim Radioprogramm “This American Life”. Spademan war sein Debütroman, der für den Edgar Award nominiert wurde. Er lebt in Brooklyn, New York.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 03.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-26888-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 206/139/29 mm
Gewicht 420
Originaltitel Shovel Ready
Verkaufsrang 54.243
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32261389
    Die ehrenwerte Gesellschaft
    von Dominique Manotti
    Buch
    14,00
  • 42436452
    Feindesland
    von Adam Sternbergh
    Buch
    14,99
  • 44153555
    Der Killer / Will Robie Bd.1
    von David Baldacci
    (9)
    Buch
    10,99
  • 40952866
    Tödliche Verehrung / Eve Dallas Bd.28
    von J. D. Robb
    (3)
    Buch
    9,99
  • 5713419
    Der Engländer / Gabriel Allon Bd.2
    von Daniel Silva
    (1)
    Buch
    11,00
  • 32017513
    Outlaw / Jack Reacher Bd.12
    von Lee Child
    (7)
    Buch
    9,99
  • 42541922
    Einer weniger
    von Peter Brechtel
    Buch
    13,99
  • 42466053
    Wer stirbt, entscheidest du / Detective Sergeant Warren Bd.5
    von Lisa Gardner
    Buch
    9,99
  • 37880608
    Ausbruch
    von Dominique Manotti
    Buch
    17,00
  • 43339107
    Natchez Burning / Natchez Bd. 1
    von Greg Iles
    (2)
    Buch
    12,99
  • 30571035
    Shane, T: Hinterhalt
    von Trevor Shane
    (6)
    SPECIAL
    3,99 bisher 16,99
  • 39154288
    Der Killer
    von David Baldacci
    (1)
    Buch
    19,99
  • 35147052
    Der Cop
    von Ryan David Jahn
    Buch
    8,99
  • 28852173
    Zero Option / Victor Bd.2
    von Tom Wood
    (1)
    Buch
    9,99
  • 35146451
    Slaughter, K: Harter Schnitt
    von Karin Slaughter
    (9)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 45228967
    Ich bin der Zorn / Francis Ackerman junior Bd.4
    von Ethan Cross
    (32)
    Buch
    10,90
  • 46475302
    The Chemist - Die Spezialistin
    von Stephenie Meyer
    (3)
    Buch
    22,99
  • 44925380
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    (52)
    Buch
    22,90
  • 40974357
    Jahn, R: Der letzte Morgen
    von Ryan David Jahn
    (1)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 34626094
    Wulff, L: Nr. 13
    von Laura Wulff
    (9)
    SPECIAL
    3,99 bisher 8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Müllmann speciale“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

New York als düsterer "Kriegsschauplatz",dieser dystopische "Big Apple" der nahen Zukunft ist eine so gut wie verwaiste, atomar verseuchte Stadt,Geldgeschäfte finden hauptsächlich übers Netz statt
und die Reichen haben sich in bewachten Wohntürmen eine Art zweite Realität in virtuellen Welten ("Limnospäre") gebastelt,der sie suchtähnlich
New York als düsterer "Kriegsschauplatz",dieser dystopische "Big Apple" der nahen Zukunft ist eine so gut wie verwaiste, atomar verseuchte Stadt,Geldgeschäfte finden hauptsächlich übers Netz statt
und die Reichen haben sich in bewachten Wohntürmen eine Art zweite Realität in virtuellen Welten ("Limnospäre") gebastelt,der sie suchtähnlich verfallen sind .
Auftragskiller Spademan,Ex-Müllmann, erinnert ein wenig an die guten alten Kriminalromane von Hammett und Chandler,nur das dieser "Held" auf der anderen Seite steht.Er hat seine Frau durch eine Bombe auf die New Yorker U-Bahn verloren und war anschließend ziemlich neben der Spur, seinen ersten Toten gab es quasi mehr oder weniger aus Versehen,
aber mittlerweile ist er effizient und ohne Gewissen und sein Job kann ihn durchaus noch ernähren....
Wobei wir Leser trotzdem über das "ohne Gewissen" nachsinnieren könnten,denn als Spademan Persephone töten soll,eine schwangere 18jährige, dreht er den Spieß plötzlich um...
Cool,rotzig,hardboiled,aber irgendwie sympathisch kommt dieser Mann dem Leser durchaus näher,er ist sozusagen ein Mörder alter Schule,der noch weiß,wer Frank Sinatra war und Fremdworte wie Plebs kennt.
Sein (Ex-)Auftraggeber ist allerdings ebenfalls ein gefährlicher Mann,ein mächtiger Fernsehprediger,,komplett ohne Gewissen,der meistens bekommt,was er will
und ins Limnosphärengeschäft,der virtuellen Welt, die viele mittlerweile der traurigen Realität
vorziehen,eingestiegen ist,um begierigen Menschen den Himmel auf Erden zu bereiten,
gegen Cash natürlich.
Und mit seiner Tochter Persephone möchte er mehr als noch ein Hühnchen rupfen !
Ich persönlich schätze diese "einsamer-Wolf"-Typen a la Spademan,die auch dann noch Prinzipien haben und sie verteidigen, wenn für alle anderen die Menschheit schon den Bach runtergegangen ist....
Dieser dystopische Thriller hat Potential,er liest sich flott weg und könnte auch im Deutschen ruhig eine Fortsetzung bekommen,einzige Frage für wäre dann für mich: wird der Typ dabei endgültig einer von den Guten oder bleibt er bei seinem speziellen "Beruf" ?!?
Lassen Sie mal sehen, Mr.Sternbergh !

„Spannend, witzig, anders“

Simon Marshall, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Spademan spielt in einer sehr nahen Zukunft, in der die Stadt New York keine lebenswerte Stadt mehr ist, da eine "schmutzige" Atombombe weite Teile der Stadt verseucht hat. Einer derjenigen, die geblieben sind, ist Spademan, ein Auftragskiller. Er tötet für Geld und seine einzige Regel lautet, dass er keine Kinder tötet. Als er den Spademan spielt in einer sehr nahen Zukunft, in der die Stadt New York keine lebenswerte Stadt mehr ist, da eine "schmutzige" Atombombe weite Teile der Stadt verseucht hat. Einer derjenigen, die geblieben sind, ist Spademan, ein Auftragskiller. Er tötet für Geld und seine einzige Regel lautet, dass er keine Kinder tötet. Als er den Auftrag erhält, eine junge Frau zu töten, wird das erst dann zum Problem, als er erkennen muss, dass sie schwanger ist. Also kann er seinen Auftrag nicht ausführen. Darauf aufbauend beginnt eine temporeiche, actiongeladene Story, die mit einigen wirklich überraschenden Details gespickt ist. Für alle Freunde von Lee Child ist Spademan genau das Richtige.

Jakob Bühring, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Gut geschrieben. Schöne Handlung. Die Atmosphäre hat mich teil nicht ganz mitgerissen. Gut geschrieben. Schöne Handlung. Die Atmosphäre hat mich teil nicht ganz mitgerissen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
5
1
0
0

In Mode
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2014

Einer der Trends am Büchermarkt scheint die Zerstörung New Yorks zu sein, und das beschissene Leben der Einwohner nach den unheilvollen Geschehnissen. Der Protagonist, im früheren Leben Müllmann, und nach der Zerstörung des Times Square samt dem damit verbundenen Ableben von Frau und Tochter zum Auftragskiller mutierend, erfüllt seine... Einer der Trends am Büchermarkt scheint die Zerstörung New Yorks zu sein, und das beschissene Leben der Einwohner nach den unheilvollen Geschehnissen. Der Protagonist, im früheren Leben Müllmann, und nach der Zerstörung des Times Square samt dem damit verbundenen Ableben von Frau und Tochter zum Auftragskiller mutierend, erfüllt seine neue Tätigkeit extrem professionell. Ihm ist es egal ob Mann, oder Frau, aber dieser neue Auftrag, die Ermordung einer Tochter eines einflussreichen Sektenpredigers, also daran ist etwas faul...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rasant
von Michael Lehmann-Pape am 21.03.2014

In der nicht fernen Zukunft ist Manhattan kontaminiert durch eine „schmutzige Bombe“ im Rahmen eines Terroranschlages. New York nicht mehr das pulsierende Zentrum der Welt, sondern eine „Insel, die leinenlos ins Meer driftet“. In einer Welt, in der es an anderen Orten vielleicht noch „normal“ zugeht, sogar Fernsehshows noch produziert... In der nicht fernen Zukunft ist Manhattan kontaminiert durch eine „schmutzige Bombe“ im Rahmen eines Terroranschlages. New York nicht mehr das pulsierende Zentrum der Welt, sondern eine „Insel, die leinenlos ins Meer driftet“. In einer Welt, in der es an anderen Orten vielleicht noch „normal“ zugeht, sogar Fernsehshows noch produziert (und sogar gesehen) werden. Doch die „Reichen“, gerade in Manhattan, leben anders. In Luxusbetten, neural angeschlossen an eine ultraschnelle Form des Internet, in virtuellen Welten, in denen alles möglich ist. Sogar der „Himmel auf Erden“. Denn „warum warten“ auf die „Straße aus Gold“. So verkündet es der bekannteste und reichste Fernsehprediger dieser Zeit, Harrow. Anschluss ans Net kostenlos, blühendes Leben in „ewiger“ Virtualität. Aber manche zahlen für diese Illusion einen hohen Preis. Was „Spademan“ aber erst im Lauf der Zeit herausbekommen wird. Zunächst hat er einen einfachen Auftrag, wie so viele. Spademan ist einer der kühlsten Auftragskiller dieser Zeit. Ein Telefonat, ein Name, Geld im Voraus, kein weiterer Kontakt mehr und die gewünschte Person macht es nicht mehr lange. Mit seiner Liebe zu seinem Teppichmesser sorgt Spademan für eine saubere und endgültige Lösung. Als ehemaliger Müllmann in New York ist das Wegräumen von zu „Entsorgendem“ ihm in Fleisch und Blut übergegangen. „Ich habe mal versucht, in Brooklyn zu leben. Hat nicht funktioniert. Ich hatte mal eine Frau … ich war auch mal Müllmann. Jetzt töte ich Leute. Ende der Geschichte“. Was nicht stimmt, mit dem Ende der Geschichte, aber das wird sich erst langsam herausstellen. Und nun, neuer Auftrag. Ein junges Mädchen. Deckname „Persephone“. Eigentlich Grace und zufälligerweise die Tochter des Auftraggebers und Fernsehpredigers in Person. Wichtig, dass sie volljährig ist, denn eine eherne Regel des Spademan besagt, dass er nur erwachsene tötet. Was die Dinge stark verändert, denn gerade, als er sein Messer in Gebrauch nehmen will, erfährt er, dass das Mädchen schwanger ist. Somit kann Spademan den Auftrag nicht ausführen. Was den Auftraggeber überhaupt nicht erfreut. Wie die Beteiligten an den düsteren Gestalten merken, die ihnen ohne Federlesen nach dem Leben nun trachten. Das nun nimmt Spademan persönlich und wirft sich hinein in diese rasante Verfolgungsjagd auf Leben und Tod in den entleerten Straßen New Yorks und den weiten der virtuellen Realität. Straff, temporeich, hart, spannend, so treibt Sternbergh diesen Thriller konsequent voran. In kurzen, knackigen Sätzen, nicht immer ganz logisch nachvollziehbar (was das „Paradies auf Erden“ so genau angeht, dafür bräuchte man nicht unbedingt den „Prediger“, scheint es), aber stets die Spannung steigernd. Eine zerstörte Welt mit gebrochenen Protagonisten, von denen manche ein doppeltes Spiel spielen und wieder andere nicht ganz das sind, als was sie in der virtuellen Welt erscheinen. Alles in allem ein durchaus anregender und gut unterhaltender Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Er tötet Männer und Frauen, außer...
von einer Kundin/einem Kunden aus Brake am 08.03.2014

Durch einen nuklearen Angriff ist New York wie ausgestorben. Dennoch leben hier Menschen, nämlich die, ohne große finanzielle Mittel. Auch der "Spademan" lebt und arbeitet dort. Seine Arbeit besteht aus töten. Egal ob Mann oder Frau, denn er macht keine Unterschiede. Doch als er eine schwangere junge Frau umbringen... Durch einen nuklearen Angriff ist New York wie ausgestorben. Dennoch leben hier Menschen, nämlich die, ohne große finanzielle Mittel. Auch der "Spademan" lebt und arbeitet dort. Seine Arbeit besteht aus töten. Egal ob Mann oder Frau, denn er macht keine Unterschiede. Doch als er eine schwangere junge Frau umbringen soll, dreht er den Spieß um und jagd nun seinen Auftraggeber. Er muß sich jedoch beeilen, denn auch er wird gejagd... Dieser Thriller macht Angst vor der Zukunft, denn niemand weiss, was uns einmal erwartet. Adam Sternbergh hat den Leser durch die Schreibweise sehr schnell im Griff. Lesenswert für alle Science Fiction/Thriller Freunde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich töte Männer. Und ich töte Frauen, denn ich will nicht diskriminierend erscheinen....
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2014

Vom Tellerwäscher zum Millionär? Nein darum gehts hier nicht. Es geht um einen Müllmann der zum Mörder wird. Nach dem Verlust seiner Frau ist der Hauptprotagonist dieses Romans nicht mehr er selbst. übt Rache an den Bombenlegern die seiner Frau das Leben kosteten. Bitterböse, rasant und komisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Heyne Hardcore
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Er tötet Männer und Frauen, denn er will nicht diskriminierend sein! Dieser Thriller wird aus der Sicht des Mörders erzählt! Sein neuer Auftrag ist aber anders als die davor! Und plötzlich wird Spademan selbst zu Zielscheibe! Eher ein Buch für Männer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Spademan

Spademan

von Adam Sternbergh

(6)
Buch
14,99
+
=
Das schwarze Korps

Das schwarze Korps

von Dominique Manotti

Buch
13,00
+
=

für

27,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen